Golf und Natur - Deutscher Golfverband17.04.2018 / Starnberger Konzept überzeugt den DGV
„Goldige Aussichten“ für den GC Starnberg
Vergangenen Freitag erhielt der GC Starnberg vom DGV das Zertifikat „Golf und Natur“ in Gold, eine Auszeichnung, auf die wir allesamt –Vorstandschaft, Mitglieder, Freunde und Förderer – zu Recht stolz sein können!


Mit „Golf und Natur“ hat der DGV bereits im Jahre 2005 eine praxisnahe Anleitung für die umweltgerechte Entwicklung und Führung von Golfanlagen eingeführt. Diese zielt darauf ab, eine Optimierung der Bedingungen für den Golfsport mit dem größtmöglichen Schutz der Natur zu verbinden. Mit der Verleihung dieser Auszeichnung sind wir in den erlauchten Kreis 77 weiterer Golfclubs aus dem gesamten Bundesgebiet eingetreten, die das Zertifikat in Gold bisher erhalten haben.

Golf und Natur - Deutscher Golfverband
von links nach rechts:
Dieter Pfaff, Michèle Holzwarth, Dr. Werner Pröbstl, Andy Matzner, Romy Rohrhofer, Dr. Gunther Hardt


Um von „Silber“ nach „Gold“ aufzusteigen, war es erforderlich, in den letzten Monaten zahlreiche Bemühungen zu unternehmen. So galt es, anhand des DGV-Leitfadens eine Bestandsaufnahme in vier Bereichen durchzuführen: Natur und Landschaft, Pflege und Spielbetrieb, Umweltmanagement sowie Öffentlichkeitsarbeit und Arbeitsumfeld. Treibende Kräfte waren hierbei unser Vorsitzender Dr. Werner Pröbstl und Büroleiterin Michèle Holzwarth in enger Abstimmung mit dem Greenkeeperteam um unseren Head-Greenkeeper Andy Matzner.



Weiterhin notwendig war die Erstellung eines Entwicklungsplanes, der für den GC Starnberg die Durchführung einer ganzen Reihe umweltverträglicher Maßnahmen vorsieht.

Offenbar war der DGV vom Starnberger Konzept überzeugt, so dass dessen Beauftragter, der in Golferkreisen als „Rasendoktor“ bekannte Dr. Gunther Hardt, das vielumjubelte Zertifikat nach einer abschließenden Begutachtung übergeben konnte.

Erhalt und Schutz einer Vielzahl von Tieren und Pflanzen
Wir Golfer „teilen“ den Platz mit einer Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Mit ihrer Größe und Lage bieten Golfplätze wichtige Rückzugsgebiete in unserer immer stärker zersiedelten und industrialisierten Welt. Das Vorkommen vieler und seltener Tier- und Pflanzenarten beweist dies eindrucksvoll. Ihrem Erhalt und Schutz sind wir in besonderem Maße verpflichtet – dieser Verantwortung sind wir uns im GC Starnberg sehr wohl bewusst. Neben einer sehr seltenen Magerwiese sind einige vom Aussterben bedrohte Obstbäume bei uns in Hadorf beheimatet. Wir beteiligen uns bei der Schaffung von Ausgleichflächen für die Umgehungsstraße, unterstützen regelmäßig die Umsiedlung von Kröten, haben auf unseren Hardrough-Flächen zahlreiche Wildbienen beheimatet und bieten auch Honig-Bienen ein zuhause.

Neben der Schärfung des Bewusstseins für eine umweltgemäße und nachhaltige Betriebsführung, das uns im Rahmen der Erarbeitung von Qualitätssicherungsmaßnahmen bereits in Fleisch und Blut übergegangen ist, bietet der Gold-Status auch für die Golfer, egal ob Gast oder Mitglied, zahlreiche Vorteile. Allein die Einführung eines strukturierten Qualitätsmanagements sorgt dauerhaft für ein höheres Anspruchsniveau und somit für die Steigerung des Spiel- und Naturerlebnisses. Zudem führt die konsequente Weiterentwicklung der landschaftstypischen Eigenarten unseres Starnberger Golfplatzes zu einem ganz besonderen und unvergesslichen Golfvergnügen.

Wenn Sie unseren Platz noch nicht kennen, nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie uns am Sonntag, 22. April 2018. Im Rahmen unseres diesjährigen Golf-Erlebnistages haben Sie nicht nur die Gelegenheit, unsere wundervolle Natur zu genießen, sondern auch alles rund um den kleinen weißen Golfball zu erfahren und sich selbst an diesem auszuprobieren.


Mit sportlichen Grüßen

Quelle und Fotos:
Romy Rohrhofer
Sportkoordinatorin
Golfbetriebsassistentin -DGV-

 

 

 

 

 

Kultur und Genießen - Karin Schuster

www.kultur-geniessen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok