Golfclub Siegen-Olpe

06.03.2014 / Saisonstart in Siegen-Olpe
GCSO Seniorinnen-Team in 1. Landesliga
Das Wetter ist ja jetzt schon fast nach dem Geschmack der 650 Mitglieder im ältesten Golfclub der Region.



Im Wendener Land - in der Nähe von Dörnscheid - wird die traumhaft schöne Anlage für die Saison 2014 mit 130 Turnieren im Wettspielkalender vorbereitet. Unter anderem wird dann erstmals auf dem umgebauten Loch 15 – einem Par 3 mit Inselgrün - Golf gespielt.  

Für interessierte (Noch-)Nicht-Golfer wurden wieder neun Schnupperkurse eingerichtet, die auf der Homepage www.gcso.de zu finden sind.

Seniorinnen Liga 1
Seniorinnen Liga 1

Besonders gespannt auf die kommende Saison sind die sechs Mannschaften des GCSO, die im Liga-System gegen jeweils sechs andere Teams antreten müssen.  Das gilt vor allem für die Damen über 50 Jahre. Das erfolgreiche Seniorinnen-Team des GCSO hatte es 2012 in die 1. Liga des Landes geschafft und 2013 dort einen phantastischen 2. Platz errungen. Man trat immerhin gegen die renommierten Mannschaften der namhaften Clubs GLC Köln, Erftaue, Düsseldorf, Bergisch Land und Gut Lärchenhof an.

2014 heißen die Gegner des NRW-Vizemeisters nun Düsseldorfer GC, GC Erftaue, GLC Köln, GC Nordkirchen und GC Schloß Myllendonk.
Viel Erfolg und schönes Spiel - und überhaupt allen Mitgliedern und Gästen des GC Siegen-Olpe e.V. eine tolle Saison mit langen Abschlägen und kurzen Putts!

Quelle und Foto: GSCO

 

 


 

Golfclub Siegen-Olpe

27.11.2013 / Golf&Natur-Zertifizierung des GCSO
700 Mitglieder freuen sich über Auszeichnung
Der Golfclub Siegen-Olpe e.V. (wunderschön gelegen in der Nähe von Dörnscheid im Wendener Land) zählt jetzt zu einem der 45 Bronzezertifizierten Anlagen des Deutschen Golf-Verbandes!


Golf&Natur-Zertifizierung des GCSOÜber diese Auszeichnung freuen sich die fast 700 Mitglieder sehr – und das kompetente Team des siebenköpfigen ehrenamtlichen Vorstandes und der Mitarbeiter (allen voran vier Greenkeeper) arbeiten schon fleißig und recht erfolgreich an den Kriterien zum Erlangen der „Silber-Medaille“. Lediglich 123 Golfclubs in Deutschland sind bislang zertifiziert – umso höher ist diese Auszeichnung einzuschätzen. Sie hebt den GC Siegen-Olpe e.V. ein Mal mehr von vielen anderen Clubs ab.

Das Projekt ist ein dynamischer Prozess – zukunftsweisend, notwendig und dem GCSO eine Herzensangelegenheit. Mit dem Umweltprogramm Golf&Natur stellt der DGV (Deutscher Golf-Verband) seit 2005 den Golfclubs eine praxisnahe Anleitung für die umweltgerechte und wirtschaftliche Zukunft der Golfanlagen sowie für die Verbesserung der Spielbedingungen zur Verfügung.

G&N ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und dem Greenkeeper Verband Deutschland (GVD), mit wissenschaftlicher Begleitung durch die Rasen-Fachstelle der Universität Hohenheim entstanden.

G&N hat die Schwerpunkte „Natur und Landschaft“, „Pflege und Spielbetrieb“, „Arbeitssicherheit und Umweltmanagement“ sowie „Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur“. Ein breites Feld, dem der GCSO gern Rechnung trägt. Das Konzept zielt darauf ab, optimale Bedingungen für den Golfsport mit dem größtmöglichen Schutz von Natur zu verbinden.

Golf&Natur-Zertifizierung des GCSO

Golf hat als Sportart im Freien eine enge Beziehung zur Natur. Wiesen, Bäume, Waldsäume, Hecken und Wasserflächen charakterisieren die Individualität jeder Anlage. Aber nicht nur der Golfplatz und die Spielfreude der Mitglieder und Gäste stehen im Fokus – es geht auch darum, Mitarbeiter und Mitglieder zu schützen, gesetzliche Vorgaben umzusetzen und die Gegebenheiten der Region zu beachten. So wurde 2013 im GC Siegen-Olpe e.V. u.a. das Par 3 der 15. Spielbahn aufwändig umgebaut und dort z.B. Bachläufe re-naturiert, es wurden auf dem Platz Biotope ausgewiesen, Obstwiesen erweitert, Rückzugsbereiche (Stichwort Artenschutz) für Insekten und andere Tiere geschaffen, Notfallpläne erarbeitet, Kooperationen z.B. mit dem NABU und aufgebaut u.v.m.

Daran knüpft der Club an und entwickelt sich in den 47 Jahren seines Bestehens konstant und solide weiter.

Im Internet können Sie sich mit den Suchbegriffen „GCSO“ und „Golf und Natur“ weiter informieren. www.gcso.de – der Einstieg in Ihr neues Hobby!

 

 


Golfclub Siegen-Olpe

08.10.2013 / Greenkeeperturnier
Ohne das Greenkeeper-Team läuft gar nichts
Um die 75 ha des 1-a-gepflegten Golfplatzes bei Dörnscheid so top in Schuss zu halten, bedarf es der qualifizierten Arbeit der Herren Stefan Montabon, Josef Solbach, Wolfgang Mehren und Marco Diekhoff.

 

Die Greenkeeper des GC Siegen-Olpe e.V. luden – wie jedes Jahr - zum Turnier und einem Tag der Offenen Tür mit Grillfest in ihren Pflegehof ein, wo sich die Mitglieder ein Bild von der schwierigen, komplexen Aufgabe machen konnten, die Anlage so zu bewirtschaften, dass das Golfspiel überhaupt erst richtig Freude macht.



GCSO 2013 Greenkeeperturnier Sieger
GCSO 2013 Greenkeeperturnier Sieger


Das besondere Highlight des Turniertages war, dass auf das OK von Head-Greenkeeper Stefan Montabon hin die Abschläge und das Grün des gerade aufwändig umgebauten Lochs 15 geöffnet wurden. Alle durften an diesem schönen Par 3 mit Insel-Grün um den Preis „Nearest To The Pin“ spielen – Bälle, die das 140 bzw. 120 Meter entfernte Grün verfehlten wurden aber vorsichtig vom Fairway aufgehoben und der Jugend des Clubs spendiert. Die neue Saat ist noch zu empfindlich, um darauf zu golfen, im nächsten Jahr wird das Loch dann ganz eröffnet und auf jeder Runde gespielt.


Die Sonderpreise „Nearest To The Pin“ gingen an Michaela Helmrath Arlt und Dirk Rumpff. Die Preise für die längsten Abschläge gewannen Lucy Glaser und Martin Heß.

Alle Teilnehmer/innen hatten wieder einmal mächtig viel Spaß und bedankten sich beim Greenkeeper-Team für den schönen Tag und die kompetente Arbeit übers ganze Jahr.

Die Turniergewinner:
Damen-Brutto:    Ute Stojan (27 Brutto-Punkte)
Herren-Brutto:    Peter Brucker (26 Brutto-Punkte und 38 netto, neue Vorgabe 10,9)

Netto Klasse A (HCP 0 bis 17,4):
1. Dr. Frank Willeke (37 Stableford-Punkte / neues Handicap 14,2)
2. Bernd Huntgeburth (37 / 16,9)
3. Dietmar Bock (36 / 16,4)

Netto Klasse B (17,5 bis 54):
1. Lasse Mielke (44 / 22,4)
2. Regina Scheib (42 / 17,2)
3. Petra Niewiara (41 / 31,7)
 

 


 

Golfclub Siegen-Olpe

02.09.2013 / Clubmeisterschaften 2014.
Jede Menge glückliche Gewinner
Die Jugend, Seniorinnen / Senioren und die Vierer-Teams hatten bereits vor dem großen Showdown ihre Turniere ausgetragen – am Wochenende 31. August / 1. September wurde es dann aber richtig spannend im GCSO. 

 
Die Jugend, Seniorinnen / Senioren und die Vierer-Teams hatten bereits vor dem großen Showdown ihre Turniere ausgetragen – am Wochenende 31. August / 1. September wurde es dann aber richtig spannend im GCSO. Denn da fanden – wie landesweit ausgeschrieben – die „eigentlichen“ Clubmeisterschaften statt. Angeschlossen waren auch wieder eine X-Tra-Round über 9 und eine über 18 Löcher.

Clubmeisterschaft im Golfclub Siegen-Olpe

Eine ganz besondere Spannung bringt jeder Teilnehmer mit auf `s Tee, die über 54 Löcher irgendwie in den Griff zu kriegen ist und gleichzeitig gehalten werden muss. Aufregung, Konzentration, Routine, Flexibilität…eine Gemengelage, die man erst mal bewältigen muss.
 

Um das 18. Grün herum hatten sich wieder eine Menge Fans eingefunden, um die besten sechs Damen und neun Herren gebührend zu empfangen. Peter Brucker, Paul Imhäuser, Klaus Schumacher, Lothar Niklas, Jörg Sting, Markus Gudde, Nico Böll, Jürgen Kretschmer, Moritz Helmrath, Elisabeth Müller-Alberti, Hanne Thieltges, Susanne Sting, Edeltraud Giebeler, Vreneli Breyer-Helmrath und Monika Thorwarth schlugen also den letzten Ball vor einer schönen Kulisse ins Grün des Par 3 ab.

Sieger Clubmeisterschaft im Golfclub Siegen-Olpe


9 Löcher-Turnier: Sieger Martin Herzog (22 Punkte plus 18 für die nicht gespielten Back-Nine (neue Vorgabe 35,5).   
                                           
18-Löcher Klasse B (HCP 18,5 bis 36 / Stableford-Turnier) gewann Dirk Rumpff mit 38 Punkten (neues HCP 20,0) am besten, Zweite wurde Silvia Zimmermann (HCP 18,9) mit 36 Punkten vor Peter Giebeler (HCP 22,8) mit ebenfalls 36 Punkten (PC-Stechen).
18 Löcher Klasse A (Zählwettspiel, Vorgaben 0 bis 18,4) gewann Dr. Rainer Pohl mit brutto 84 = netto 69 Schlägen (neues HCP 13,0) vor Gaby Bracht (92 / 71 / 17,8) und Alfred Keßler (88 / 73 / 14,3).

Im vollbesetzen Clubhaus verteilten Präsident Rainer Pracht und Sportwartin Vreneli Breyer-Helmrath weiter fleißig viele Preise an die Meisterinnen, Meister und Platzierten.

Hier die knappe Zusammenfassung einer tollen Siegerehrung:
Bei den Jungen wurde Pascal Fischbach Vizemeister und Philipp Nettesheim (Brutto 86, HCP 12,8) errang erneut den Titel. Bei den Mädels wurde Sina Zimmermann Vizemeisterin und Charlotte Wolf (neues HCP 18,6) erspielte mit einer 90er Runde = 44 Nettopunkte den Titel zum dritten Mal in Folge.

Die Seniorinnen feiern Lucy Glaser (HCP 10,0, 165 Schläge auf zwei Runden) als Clubmeisterin vor Ingeborg Sobbe (8,0 / 168) und Marion Hagemeyer (5,7 / 170).

Bei den Senioren siegte Lothar Niklas (4,3 / 157) vor Paul Imhäuser (5,2 / 160) und Karl Heinz Ginsberg (9,0 / 170).
Im Vierer gewannen bei den Damen Ingeborg Sobbe und Elisabeth Müller-Alberti (150 Schläge auf zwei Runden) vor Monika Thorwarth und Lucy Glaser (157) und Sigrid Uebach und Silvia Zimmermann (174). Bei den Herren ging der Titel an Dr. Jürgen Kretschmer und Nico Böll (144), Zweite sind Lothar Niklas und Uwe Eschemann (151),  Dritte Peter Meurer und Philipp Nettesheim (162).
Die Clubmeister/innen und die, die ihnen dicht auf den Fersen waren, hatten golferisch spannende und vor allem harmonische drei Runden hinter sich.

Dritte:        Edeltraud Giebeler (Runden von 84+89+86 = 259 / HCP 11,0)
        Nico Böll (78/76/73/227/1,8)
Vizemeister:     Vreneli Breyer-Helmrath (87/88/84/259/10,7)
        Dr. Jürgen Kretschmer (69/79/75/223/1,1)
       
Clubmeisterin:    Monika Thorwarth     (Runden von 84, 87 und 87 = 258 / HCP 9,0)
Clubmeister:        Moritz Helmrath       (Runden von 70, 70 und 75 = 215 / HCP 1,1)

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger/innen!
 

 


 

GCSO08.08.2013 / Golfen für einen guten Zweck
11.500 € Reinerlös beim Zonta Benefiz-Turnier
Zum sechsten Mal waren die Damen des ZONTA-Clubs Siegen Area Gastgeber auf dem Golfplatz des GC Siegen-Olpe e.V. bei Dörnscheid.

Unterstützung für zwei Projekte in unserer Region
Unterstützt werden mit dem Reinerlös von 11.500 Euro wieder das Frauenhaus und die Frauenberatungsstelle in Olpe sowie das Frauenhaus in Siegen. In Olpe wird der bestehende Notfallfonds wieder aufgefüllt, der Frauen beim Verlassen des Frauenhauses den Start in ein neues Leben mit Sachzuwendungen erleichtert. Im Frauenhaus Siegen freuen sich unter anderem auch die Kinder über ein schon lange erwünschtes Trampolin.
Mit dem Startgeld trugen GCSO-Mitglieder und Gäste zum Ausbau dieser wertvollen sozialen Einrichtungen in unserer Region bei. Dazu kamen reichlich Sponsorengelder und Spenden. Zur Freude am Golfsport kommt auch noch das gute Gefühl, denen zu helfen, die Hilfe benötigen.

 
ZONTA Benefiz-Turnier
ZONTA-Turnier 2013 Sieger

54 Teilnehmer/innen starteten am 28. Juli mit Kanonenstart um 10 Uhr in den schönen Sommertag und blieben von zu großer Hitze und Gewittern verschont. Gespielt wurden vorgabewirksam 18 Löcher nach Stableford, außer den Preisen in drei Vorgabeklassen waren Bruttopreise für Damen und Herren und Sonderpreise ausgeschrieben.

 
Diese gingen an:
Nearest to the Pin: Christel Bettendorf und Christof Mielke
Longest Drive: Ingeborg Sobbe und Lothar Niklas

Den Wanderpreis für das beste Netto-Ergebnis gewann Markus Hüsch zum 2. Mal in Folge. Die Brutto-Preise gingen an Ingeborg Sobbe (28 Punkte) und Nico Böll (38 Punkte).

Netto A (HCP 0 – 16,4)
1.: Markus Hüsch (41Punkte)
2.: Lothar Niklas (35)
3.: Stephan Henrich (34)

Netto B (HCP 16,5 bis 26,4)
1.: Annette Leitz (36 Punkte)
2.: Wolfgang Schade GC Rhein-Wied (36)
3.: Christel Bettendorf (35)

Netto C (HCP 26,5 - 54)
1.: Lasse Mielke (40 Punkte)
2.: Marianne Kleusberg (39)
3.: Michaela Helmrath-Arlt (39)

Foto und Quelle: Britta Säckler



 





16.07.2013 / Preis der Siegerländer Wirtschaft
Hees Bürowelt sponsert zum 8ten Mal

Das Golf-Wettspiel „Preis der Siegerländer Wirtschaft“ fand bei besten Platz- und Wetterbedingungen in toller Atmosphäre statt.


Die 95 Teilnehmer/innen des Turniers kamen aus den Golfclubs Wittgensteiner Land, Siegerland, Gut Frielingshausen, Schmallenberg, Repetal-Südsauerland und natürlich vom GC Siegen-Olpe, dem Veranstalter im Wendener Land (Nähe Dörnscheid). Beim Kanonenschuss starteten alle gleichzeitig um 12 Uhr ihre Runde über die 5959 Meter des Platzes, verteilt auf die 18 Löcher. Zur Siegerehrung, zum gemeinsamen Essen und gemütlichem Beisammensein trafen sich die Golfer/innen wieder im Clubhaus. GCSO-Präsident Rainer Bracht begrüßte die Teilnehmer und besonders Familie Leipold von der Firma Hees Bürowelt. 1500 € wurden gesammelt und an die Kinderklinik in Siegen überwiesen.

GCSO Sieger

Der top gepflegte Platz und die Aussicht auf die im Umbau begriffene Bahn 15 wurden besonders von den auswärtigen Gästen gelobt - alle freuen sich darauf, den GCSO in noch besserer Qualität zu erleben, denn Loch 15 wird ein echter
Knaller! Der Gewinner des Wanderpokals Nico Böll hat auf den letzten drei Bahnen etwas geschwächelt, sonst hätte er eine Runde unter Par spielen können.


Die Preisträger:
Brutto:
Damen:
30 Bruttopunkte für Ingeborg Sobbe (=39 Nettopunkte bei HCP 8,0)
Herren:
33 Bruttopunkte (=37 Nettopunkte bei HCP 3,0)

Netto-Sieger:
Klasse A:
1. Horst Hohmann (GCSO, 42 Nettopunkte, neue Vorgabe 15,1)
2. Jürgen Poczka (GCSO / 38 / 16,8)
3. Gisela Poczka (GCSO / 37 / 15,2)

Klasse B:
1. Gabriele Rehberg (GC Wittgensteiner Land, 41 Nettopunkte, neues Handicap 20,1)
2. Eckehard Hof (GC Wittensteiner Land / 40 / 29,6)
3. Thomas Zimmermann (GCSO / 38 / 25,2)

Klasse C:
1. Dr. Alexander Ryborz (GCSO / 41 / 41)
2. Elke Thorwarth (GCSO / 41 / 35,0)
3. Silvia Häner (GCSO / 34 / 57)

Nearest to the Pin:
Hiltrud Wagner (124 cm) und Nico Böll (49 cm)
Longest Drive:
Maren Münker und Michael Scholz (GC Schmallenberg)


Foto: Pressebericht GCSO Hees Bürowelt Sieger



 





Golfclub Siegen-Olpe01.07.2013 / Audi-Quattro-Cup
Tolle Autos, gute Schläge und super Stimmung

Der Audi Quattro Cup im Golfclub Siegen-Olpe (Nähe Dörnscheid) war einfach klasse - bestens vorbereitet und ausgerichtet vom Team des Audi-Zentrums Siegen.


 

Der Geschäftsstellenleiter Herr Klaes und die Mitarbeiter begleiteten die Golfer-
innen und Golfer den ganzen Tag. Sie präsentierten verführerische Autos, teilten Verpflegung und Tee-Präsente aus, machten Fotos, schnupperten selber in den Golfsport hinein und waren bei der Siegerehrung und bei der super Feier im Clubhaus dabei. Auch  Geschäftsführer Jost Schneider ließ sich das Golffest nicht entgehen.

Sieger und Sonderpreisgewinner

Golferinnen und Golfer aus dem GC Siegerland, vom Gut Frielinghausen, aus dem GC Westerwald und vom Fleesensee sowie natürlich aus dem GCSO er-
lebten ein weiteres schönes Turneir im GC Siegen-Olpe bei zu Beginn reg-
nerischem Wetter. Der Tag entwickelte sich aber noch – neben richtig gutem Golfwetter hatte der Sponsor auch für alles andere bestens gesorgt! Vielen Dank!



48 Golf-Paare schlugen im Auswahl-Drive ab. Nach den zwei Tee-Shots wird ausgewählt, welcher Ball des Teams günstiger für die Annäherung ans Grün liegt und somit dann immer schön abwechselnd gespielt wird, bis er eingelocht ist.


Die Siegerehrung nahmen Sportwartin Vreneli Breyer-Helmrath und Herr Klaes vor. Sie überreichten die tollen Preise an folgende Golfer/innen:

Sonderpreise:
Nearest to the Pin: Monika Thorwarth und Jens Stadter (GC Siegerland)
Longset Drive: Anne Klappert (GC Siegerland) und Jan Hornig

Brutto (= tatsächliche Schlagzahl):
Nico Böll und Jörg Sting (33 Bruttopunkte = 75 Schläge = 38 netto)

Netto (= Schlagzahl abzüglich Handicap des Teams)
1. Thomas Dreher und Jens Greb (GC Dillenburg) mit 41 Punkten bei HCP 17
2. Philipp Dangendorf und Achim Rath (GC Siegerland) mit 38 Punkten bei HCP 9
3. Andreas und Moritz Helmrath (GC Siegen-Olpe) mit 37 Punkten bei Vorgabe 8

Gratulation an die Gewinner
und herzlichen Dank an den Sponsor, das Audi-Zentrum Siegen!

Foto und Quelle: Brigitta Säckler



 




Golfclub Siegen-Olpe

25.06.2013 / Apollo Benefiz-Turnier
Unterstützung des Siegener Theaters

Am 16. Juni traten Golferinnen und Golfer, bei tollem Wetter zum Kanonenstart an, um den Förderverein des Apollo Theater Siegen mit ihrem Startgeld zu unterstützen.

Bei tollem Golfwetter traten am 16. Juni 72 Golferinnen und Golfer des Golfclubs Siegen-Olpe e.V. (Nähe Dörnscheid) im Kanonenstart an. Sponsorin Annette Leitz (Juwelier Müller, Siegen) spendierte Teegeschenke, Rundenverpflegung, Fingerfood und hochwertige Preise. Die Teilnehmer/innen konnten statt Startgeld dem Förderverein des Apollo Theaters Siegen eine Spende zukommen lassen. Der GCSO hat seinen Platz und die „Manpower“ der Mitarbeiter zur Verfügung gestellt, sodass der Reingewinn von 2.500 € dem Vorsitzenden des Fördervereins des Apollo Theaters, Herrn Gerd Dilling, übergeben werden konnten, der sich im Namen des Fördervereins herzlich bedankte, ebenso wie Frau Petra Georg-Achenbach, die die Grüße und den Dank für die Unterstützung des Apollo Theaters überbrachte.

Benefiz-Turnier auf dem Platz
Fleißige Spender auf dem Platz

Das Duo „Giu und Concetta“ begleiten die Siegerehrung und den Abend musik-

alisch. Das Turnier soll einen festen Platz im Wettspielkalender finden, der Durchführung im Jahr 2014 steht nichts im Wege und alle freuen sich heute schon, denn das Event ist nun zwei Mal bereits besonders schön gestaltet bei uns ausgetragen worden.


Sonderpreise:
Nearest to the Pin:    Rita Zimmermann und Dr. Rainer Pohl
Nearest to the Line: Marion Hagemeyer und Peter Welke

Zahlreiche Ergebnisse konnten sich sehen lassen – so spielte z.B. Nico Böll 17 Bahnen hintereinander PAR, an seinem letzen Loch aber leider ein Bogey. Die Bruttopreise gingen an Marion Hagemeyer (28 Bruttopunkte) und Nico Böll für seine 73er Runde.

Hier die Gewinner/innen:
Klasse C (Vorgaben von 28,5 bis 54)

1. Daniel Butzkamm (43 Stablefordpunkten / neues Handicap 34,5)
2. Bernd Häner (41 P. / neues HCP 41)
3. Christoph Schmitt (38 / 33,5)

Klasse B (Spieler mit Vorgaben von 16,5, bis 28,4)
1. Horst Hohmann (HCP 16,7 / 36 Punkte)
2. Edith Schmitz (35 Punkte bei Vorgabe 21,5)
3. Bernd Huntgeburth (34 Punkte bei HCP 18,8)

Klasse A (HCP 0 bis 16,4)
Rang 3: Edeltraud Giebeler (38 Punkte / neue Vorgabe 12,2)
Platz 2: Philipp Nettesheim (38 Punkte / HCP 15,3).
Den Wanderpokal des Apollo-Theaters gewann Lutz Barich, der mit 41 Stablefordpunkten auch den Nettopreis der Klasse A mit nach Hause nehmen konnte.

Sieger des Benefiz-Turnier
Sieger des Benefiz-Turnier

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern und ein großes Dankeschön an den Sponsor Juwelier Müller und das Apollo-Theater.

Quelle und Fotos: Britta Säckler
Presse GCSO Apollo Benefiz Auf dem Platz
Presse GCSO Apollo Benefiz Sieger



                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    


 

Golfclub Siegen-Olpe

11.06.2013 / Dörnscheid-Open
Endlich frühsommerliche Temperaturen
Das Tunier am 08.06.2013 anlässlich der Feierlichkeiten zum 675jährigen Bestehen des Ortes war ein voller Erfolg!

 

 

Das Wetter war mit frühsommerlichen Temperaturen und Sonne satt einfach klasse und die 79 Teilnehmer schon deswegen zufrieden und fröhlich. Es gab tolle Geschenke vom Veranstalter (den Dörnscheider Bürgern) zum Tee-Off, ein leckeres Buffet am Abend und eine schöne Party in der Birdie-Lounge.

 

 GCSO Dörnscheid Open Nearest to the line

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Das kann kein Zufall sein: In Dörnscheid wohnen u.a. der Platzrekordhalter Nico Böll, PGA-Golfprofessinal Martyn Robinson und der GCSO-Headgreenkeeper Stefan Bontabon, der Ortsvorsteher Berthold Schumacher ist GCSOler, ebenso zahlreiche der Gönner und Gastgeber aus der Dorfgemeinschaft. Nach Berechnungen von GCSO-Präsident Rainer Bracht spielen 18% aller Dörnscheider Einwohner/innen Golf. Im Vergleich dazu liegt die Quote bei 0,7%, wenn man sich auf Orte in ganz Deutschland bezieht.

 

GCSO Dörnscheid Open Sieger
GCSO Dörnscheid Open Sieger

Die gute Nachbarschaft und die hohe Akzeptanz des Sportes in der Bevölkerung zeigt auch die neuen Begrüßungstafel im Dorf. So ist der GCSO neben dem Tennisverein und dem Quartettverein Harmonie besonders erwähnt.

Die Preise verteilten sich wie folgt:

Sonderpreise Nearest to the Pin: Edeltraud Giebeler und Peter Giebeler
Sonderpreise Nearest to the Line: Edith Ginsberg und Ralf A. Kleinow

9-Loch-Wettbewerb:
1. Alfred Winkel (25 Punkte erspielt, 18 dazu = 43, neue Vorgabe 44)
2. Rainer Liening (24 + 18 = 42 / 21,6)

18-Löcher-Turnier Klasse B (HCP 18,5 bis 54)
1. Andreas Schumacher (57 Punkte / neue Vorgabe 34,5)
2. Jutta Häner (44 / 29,5)
3. Geru Griese (43 / 23,6)

18-Löcher-Turnier Klasse B (HCP 18,5 bis 54)
1. Philipp Nettesheim (40 Punkte / neue Vorgabe 16,5)
2. Bertold Schumacher (39 / 15,5)
3. Klaus Bettendorf (37 / 12,0)

Die Bruttopreise gewannen Monika Thorwarth, die mit 26 Bruttopunkten ihre eigene Vorgabe außerdem um einen Schlag unterspielte und jetzt mit 9,7 antritt.
Der Tagessieg und damit der Wanderpokal ging an Dr. Markus Gudde, der für seine 36 Punkte = 72 Schläge auch 39 Nettopunkte bekam und auf HCP 2,5 unterspielte.

 

 

 


 

 

 

Golfclub Siegen-Olpe

31.05.2013 /  Ausdauer, Geschick, Naturverbundenheit
25. Pro Juventute sponsored by Gontermann Peipers
Vor 25 Jahren war Golf noch überhaupt kein Sport für Kinder und Jugendliche – aus heutiger Sicht eigentlich unverständlich, vereinigt das Spiel doch vieles, was auch jungen Menschen gefällt und was für Heranwachsende nicht schlecht sein kann, z.B. Ausdauer, Geschick, Naturverbundenheit.
 

 

Der Sport ist körperlich nicht ganz ohne Anspruch, athletisch und variantenreich. Außerdem lehrt Golf Tugenden wie Respekt im Miteinander von Jung und Alt, Geduld und Sportsgeist. „Wer nicht verlieren kann, kann auch nicht gewinnen.“ – so fasste es der Sponsor am Abend treffend zusammen.

 

25. Pro Juventute sponsored by Gontermann Peipers

GCSO ProJuventute Sieger

 

Um die Jugend im Golfsport zu fördern, hatten vor 25 Jahren Fritz Spannagel und sein Unternehmen Gontermann Peipers aus Siegen die Idee, ein Wettspiel „Für die Jugend“, also „Pro Juventute“ im Golfclub Siegen-Olpe e.V. auszurichten – und seit dem nicht mehr damit aufgehört. Jedes Jahr an Fronleichnam füllt sich die Jugendkasse mit Spenden der Mitglieder, jedes Jahr wollen über 100 Golferinnen und Golfer dabei sein und Golf spielen, tolle Preise gewinnen und mit Golffreunden feiern.

Morgens war jeder erste Abschlag gefilmt worden – als besondere Überraschung für das Jubiläumswettspiel bekam abends dann jede/r Teilnehmer/in den eigenen  Schwung als Daumenkino geschenkt, was natürlich zu vielen „Zeig mal!“ führte und eine Menge Spaß machte.
 

 


Gute oder auch misslungene Schläge, lustige Reden, schöne Preise, leckeres Buffet – alle fühlten sich im GCSO superwohl, bedankten sich für die tolle Organisation des Tages bei der Jugendabteilung um Jugendwart Peter Meurer und bei den Mitarbeitern im Golfclub und applaudierten den Gewinnern.

 

Nearest to the Pin: Nico Böll
Longest Drive: Achim Spannagel und Marion Hagemeyer

Netto Klasse B: 1. Hans-Achim Wolf (41 Punkte, neue Vorgabe 43)
   2. Jutta Häner (40/33,5)
   3. Elke Thorwarth (39/39)

 

Der Bruttopreis für die Damen ging an Marion Hagemeyer für 27 Bruttopunkte. Das Brutto der Herren gewann Achim Spannagel mit einer Runde von 70 Schlägen – alle Achtung.

 

Da Achim Spannagel aber sowohl die Bruttowertung mit 38 Punkten als auch im Netto mit 40 Punkten gewonnen hatte, bekam er den Preis für die Bruttorunde und wird seinen Namen auf dem Wanderpokal der Nettosieger verewigen – eine ganz besondere Freude für ihn, denn mit Vorgabe 1,9 (jetzt 1,4) gewinnt man nicht mehr so oft eine Netto-Wertung und außerdem im Jubiläumsjahr auf der vom Vater gestifteten Trophäe zu stehen ist eben etwas Besonderes. Die Nettoergebnisse rückten folglich auf und so freuten sich folgende Golffreunde über edle Koffer als Preise.

 

Netto Klasse A: 1. Nico Böll (39/2,4)
   2. Boris Schmitz (39/13,4)
   3. Dr. Markus Gudde (37/2,6)

 

Foto: Pressebericht GCSO ProJuventute Sieger

 



20.05.2013 / Wettspielkalender mit rund 130 Turnieren
Präsidentenpokal am Pfingst-Wochenende
Für entspannte und vergnügliche Golfrunden unter Freunden ist im renommierten GC Siegen-Olpe e.V. immer Platz und Zeit aber auch der Wettspielkalender bietet mit um die 130 Turnieren reichlich Gelegenheit, das eigene Können mit dem der Mitbewerber zu vergleichen und um tolle Preise zu spielen.
 

Präsidentenpokal am Pfingst-Wochenende
v.li.n.re.: Präsident Rainer Bracht, Stephan Göckler, Nico Böll, Moritz    Helmrath, Susanne Sting, Lucy Glaser, Monika Thorwarth, Dr. Jürgen-Peter   Kretschmer, Michaela Helmrath-Arlt, Elke Thorwarth, Gerlinde Basch,    Siegfried Glanz

Die Turniersaison 2013 hat Fahrt aufgenommen. Eines der ersten „Major-Turniere“ des bereits 1966 gegründeten Vereins im Wendener Land fand über drei Tage am Pfingstwochenende statt. Zum traditionellen „Pokal des Präsidenten“ traten über 60 GCSOler an und wurden immerhin am Samstag und Sonntag mit Sonne und 18 Grad belohnt. Leider sackten die Temperaturen am Pfingstmontag auf 9 Grad ab und es regnete häufig. Dennoch wurde gutes Golf gespielt, wie etliche Unterspielungen belegen.



Zwei von drei Runden kommen in die Wertung, wenn man um den Pokal mitspielt. Außerdem gibt es – wie in fast allen Wettspielen des GCSO – extra Wertungen, wenn sich Golferinnen und Golfer die „ganze Distanz“ nicht zumuten können oder möchten. Anfänger und Könner kommen im GCSO also gleichermaßen auf ihre Kosten. Die Preise verteilten sich wie folgt:
 

Wertung im Turnier über 9 Löcher:
1.) Siegfried Glanz
2.) Elke Thorwarth
3.) Michaela Helmrath-Arlt

X-tra-Round über 18 Löcher:
Klasse B (Handicap 36 bis 18,5):
1.) Stephan Göckler
2.) Gerlinde Basch
3.) Oliver Peters
Klasse A (Vorgaben 18,4 bis 0):
1.) Hermann Günther
2.) Markus Hüsch
3.) Marc Bourgoignie

Bruttopreis der Damen:
1.) Monika Thorwarth (zwei 84er Runden)
2.) Lucy Glaser (90 + 89)
3.) Susanne Sting (Runden von 92 und 90 Schlägen)

Brutto der Herren:
1.) Nico Böll (Runden von 73 und 79 Schlägen, Gewinner des begehrten Wanderpokals)
2.) Dr. Jürgen-Peter Kretschmer (73 + 79)
3.) Moritz Helmrath (72 + 80)

 

 

Quelle und Foto:  Pressebericht GCSO Präsidentenpokal 2013 Sieger (Britta Säckler)
 


2012


25.09.2012 / Medic-Cup 2012 im GC Siegen-Olpe e.V.
Lochwettspiel im KO-System über die ganze Saison
„Der Pokal hat seine eigenen Gesetze!“ – das hört man ja immer wieder, wenn Fußballer und die Fans des Rasensports mit dem großen Ball und zwei Toren über den DFB-Pokal fachsimpeln.
 

Damit ist der Reiz des Wettbewerbs gemeint, in dem David über Goliath triumphieren kann. Das gilt allemal im Sport mit dem kleinen weißen Ball und 18 Löchern, wo der Vorteil oft genug beim Golf-David mit mehr Vorgabe = Handicap liegt - aber eben nicht immer...

 

Medic-Cup 2012 im GC Siegen-Olpe e.V.

Gratulation an die Sieger des „Turniers mit den eigenen Gesetzen“.

 

Lochwettspiel

Lochwettspiele im Golfsport haben wahrhaftig eigene Gesetze bzw. Regeln – ganz offiziell und fest verankert im komplexen und unerreicht fairen Regelwerk der Golfwelt. Wie so oft gilt aber der von Fußballer und Trainer Adi Preißler stammende und oft zitierte Ausspruch: „…entscheidend is auf 'm Platz“.

Im KO-System haben 64 Golfer/innen des Golfclub Siegen-Olpe e.V. in der Saison 2012 sportlich gekämpft und sich nichts geschenkt – oder eben doch, denn „Schenken“ von einzelnen Schlägen, einem Loch oder ganzen Zweikämpfen geht eben nur im Matchplay = Lochwettspiel. Wie auch immer – am Ende bleiben zwei übrig, die um Platz 1 golfen.


Wie im Endspiel des DFB-Pokals in Berlin!
Dr. Frank Willeke (Siegen) und Dr. Rainer Pohl (Mudersbach) überreichten in diesem Jahr den Medic-Cup an Klaus Schumacher, der 3 auf 2 gegen Klaus Bettendorf gewann. Dritter im Jahres- Lochwettspiel wurde Uwe Reuter, Vierte ist Annegret Müller.
Das KO-Lochwettspiel im GC Siegen-Olpe erlebt 2013 dann unter der Schirmherrschaft von Dr. Karl Weber (Olpe) und Dr. Gerd-Michael Hagemeyer (Wilnsdorf) seine 37. Auflage – eine tolle Bilanz im traditionsreichsten Golfclub unserer Region.

Am Finaltag findet zusätzlich die Stableford-Trostrunde für die statt, die „aus dem Rennen geworfen wurden“ und für alle, die gar nicht erst teilgenommen haben. Vor ein paar Jahren wurde zusätzlich die 9-Löcher-Runde etabliert, um z.B. auch GCSO-Golf-Neulinge einzubeziehen.

 

Ein Highlight
Ein besonderes Highlight und golferischer Hingucker war die erst sechsjährige Anna-Marie Hommel-Döring, die den gesamten Flight mit ihrem Spiel begeisterte, auf 9 Löchern tolle 29 Nettopunkte erzielte, sich damit auf HCP 43 unterspielte und Platz 1 der Wertung gewann. Zweiter wurde Dr. Tillmann Otterbach mit 21 Punkten (neue Vorgabe 29,4) vor Beate Nettesheim (38 Punkte / neues HCP 45).

Im 18-Löcher-Turnier verteilten sich die Preise so:
Klasse B (Vorgaben 18,5 bis 45):
1.: Marianne Kleusberg (38 Punkte, neue Vorgabe 28,6)
2.: Bernd Huntgeburth (38 / 18,2)
3.: Marianne Wiesner (36 / 22,5)

Klasse A (Vorgaben 0,4 bis 18,4):
1.: Dr. Rainer Pohl (38 / 12,5)
2.: Uwe Reuter (37 / 11,6)
3.: Peter Brucker (37 / 13,5)

Den Brutto-Preis der X-tra-Round gewann GCSO-Clubmeister Dr. Jürgen Kretschmer mit einer Runde von 78 Schlägen.
Gratulation an die Sieger des „Turniers mit den eigenen Gesetzen“.

 

 


Quelle und Foto:  Britta Säckler, GC Siegen-Olpe

 


19.09.2012 / GC Siegen-Olpe e.V.
Allianz Golfcup
Zum ersten Mal wurde der Allianz Golfcup im traditionsreichen Golfclub im Wendener Land ausgerichtet - das Turnier war spontan in den Wettspielkalender des GCSO aufgenommen worden.
 

Der Sponsor hatte tolles Wettet bestellt und 80 Teilnehmer/innen erlebten einen super Golftag auf einem der schönsten und gepflegtesten Golfplätze des Landes.

 

Sieger des Allianz-Golfcup im GC Siegen-Olpe e.V.

Die Sieger des Allianz-Golfcup im GC Siegen-Olpe e.V. vor dem Kult-Oldtimer-Bus der Allianz-Agentur aus deren Gründungsjahr 1969


Die Gewinner der Sach- und Glas-Preise:
Nearest to the Pin: Frank Fritzen (GC Bad Ems)
Longest Drive: Christine Habbel und Nico Böll

Netto der Klasse C (Vorgaben 23,5 bis 54)
1. Philipp Hensel (39 Punkte, neue Vorgabe 26,1)
2. Jutta Häner (38 / 41)
3. Dr. Karl Weber (38 / 23,3)

Netto der Klasse B (Vorgaben 15,5 bis 23,4)
1. Stefan Mischke (GC Grömitz, 37 Punkte, neue Vorgabe 21,1)
2. Regina Scheib (36 / 18,6)
3. Gaby Bracht (35 / 18,6)

Netto der Klasse A (Vorgaben 0 bis 15,4)
1. Klaus Taube (38 Punkte, neue Vorgabe 12,2)
2. Henning Bach (GC Siegerland, 36 / 9,7)
3. Dr. Patrick Sweeney (36 / 12,0)

Das Damen-Brutto ging an Ute Stojan, die tolle 31 Brutto- = 38 Netto-Punkte spielte und ihre Vorgabe auf 6,6 verbesserte.
Bei den Herren siegte Nico Böll mit 36 Bruttopunkten – einer Par-Runde also, die ihm 39 Nettopunkte und das neue Handicap 2,4 bescherte. Zweiter wurde Moritz Helmrath mit 32 Bruttopunkten und Platz 3 ging an Lothar Niklas mit 31 Bruttopunkten.

Gratulation an die Gewinner und Dank an den Sponsor, die Allianz-Generalagentur Michael Mathias / Siegen.

 


Quelle:  Britta Säckler
FOTO: GC Siegen-Olpe Pressebericht 2012 Allianz Cup Sieger
 



05.09.2012 /  Clubmeisterschaften 
Wer gewann die begehrten Bruttopreise?
Um die 30 Golfer/innen des GC Siegen-Olpe (Nähe Dörnscheid im Wendener Land) haben derzeit ein Handicap unter 10, sind also „Einstellig“ und damit immer bereit und in der Lage, um die begehrten Brutto-Preise zu spielen.

 

Manchmal ist eben irgendwer besser in Form, hat scheinbar größere Löcher im Grün oder weniger Gegenwind – so ist es eben manchmal und der olympische Gedanke greift.

Bereits im August spielten die Senioren und Seniorinnen sowie die Jugendlichen und die Vierer-Paare der Damen und Herren um die Trophäen.

GC Siegen-Olpe
Hier die Sieger/innen, die ihren Platz in der „Hall of Fame“ des Golfsports in unserer Region verdient haben:
 

Senioren:
Clubmeister:  Lothar Niklas (Runden von 78 und 74)
Vizemeister:  Hans Dieter Plickert (85 + 86)
Dritter:   John McCarthy (91 + 86)
 

Seniorinnen:
Clubmeisterin:  Marion Hagemeyer (83 + 82)
Vizemeisterin:  Lucy Glaser (87 + 91)
Dritte:   Elisabeth Müller-Alberti (92 + 89)
 

Jugend:
Clubmeister:  Florian Willeke (83 Brutto = 72 Netto)
Clubmeisterin:  Charlotte Wolf (97 Brutto = 70 Netto)
 

Vierer:
Herren: 
 
Clubmeister:  Moritz Helmrath und Jan Hornig
   (68 im Bestball + 81 im Foursome)
Vizemeister:  Dr. Jürgen Kretschmer und Nico Böll (69 + 81)
Dritte:   Lothar Niklas und Dr. Paul Gudde (73 + 95)
 

Damen:  
Clubmeisterinnen:  Elisabeth Müller-Alberti und Ingeborg Sobbe (76 + 86)
Vizemeisterinnen: Vreneli Breyer-Helmrath und Susanne Sting (81 + 87)
Dritte:   Lucy Glaser und Monika Thorwarth (82 + 93)
 

Am 1. und 2. September standen dann die Clubmeisterschaften nebst X-tra-Rounds über 18 und für die zahlreichen Anfänger des Golfclubs über 9 Löcher um die Netto-Preise auf dem Turnierplan. Die Preise gingen an Dr. Ekkehard Müller-Alberti (38 Punkte), Elisabeth Müller-Alberti (37 Punkte) und Peter Brucker (36 Punkte). Über 9 Löcher siegte Andreas Tuczek (22 Punkte) vor Christoph Schmitt (21 Punkte) und Dr. Gottfried Nettesheim (20 Punkte).

Bei den besten Spieler/innen des GC Siegen-Olpe e.V. ging es wieder einmal eng zu und jeder Golfer weiß, was es heißt, auf drei Runden über je 18 Löcher und je ca. 8 Kilometer  Fußmarsch eine konstant gute Leistung abzurufen und konzentriert bei der Sache zu bleiben. Die Drittplatzierten Dr. Markus Gudde und Lucy Glaser benötigten 239 bzw. 267 Schläge für die 54 Löcher. Über den Vize-Titel freuten sich Moritz Helmrath (228 Schläge) und Susanne Sting (261 Schläge).

Ihren 13. Sieg bei der GCSO-Clubmeisterschaft feierte Marion Hagemeyer, die mit Runden von 80, 86 und 87 mit 8 Schlägen Vorsprung gewann.

Ganz besonders groß war die Freude bei Dr. Jürgen Kretschmer, der seinen ersten Clubmeistertitel ergolfte und Runden von 79, 70 und 77 = 226 hinlegte (und dabei seine Vorgabe auf 1,2 unterspielte).
Herzlichen Glückwunsch allen Preisträger/innen!

 

Quelle:  Britta Säckler



25.08.2012 / Olper Kreismeisterschaft
25 Mal von der Familie Kemper gesponsert
Wenn ein Wettspiel eine so lange Historie aufweist, sind da x Geschichten zu erzählen, die das Turnier erst zu dem machen, was es ist

und die a) reichlich Gründe bieten, daran teilzunehmen und b) reichlich Gründe bieten es fortzuführen, auch wenn der Sponsor verständlicherweise aus Altersgründen von seinem Engagement zurücktritt. In seiner unverwechselbar charmanten und wortwitzigen Art hat Herbert Kemper anlässlich der Siegerehrung auch 2012 einen Rückblick auf die Chronik geboten und gemeinsam mit dem Vorstand des GCSO (www.gcso.de) die Weichen für einen Fortbestand des traditionsreichen und besonders geselligen Turniers gestellt.

Olper Kreismeisterschaft Kempers


2012 verteilten sich die Preise so:
Nearest to the Pin:  John McCarthy, Rainer Bracht, Monika Thorwarth
Longest Drive: Elisabeth Müller-Alberti, Moritz Helmrath


Netto Klasse B (Vorgaben 17, 5 bis 45):
1.: Janek Muhr (49 Punkte / neue Vorgabe 23, 3)
2.: Marc Bourgoignie (37 / 17,6)
3.: Annegret Müller (36 / HCP 19,5)


Netto Klasse A (Vorgaben 0 bis 17, 4):
1.: Franz Habbel (39 Punkte / neue Vorgabe 15,1)
2.: Hans-Robert Kreutz (37 / 17,1)
3.: Lothar Niklas (37 / 4,5)

Olper Kreismeisterschaft Terrasse


Den begehrten Bruttopreis und damit den Turniersieg sicherte sich Nico Böll mit einer Runde von 75 Schlägen = 33 Bruttopunkten, was bei seiner Vorgabe 2,4 einem Nettoergebnis von 36 Punkten entspricht.
 

Der Golfclub Siegen-Olpe e.V. bedankt sich sehr herzlich für das Engagement der Familie Kemper, den heißen Draht zum sauerländer Wettergott, die tollen Preise, das leckere Essen und die unverwechselbare Atmosphäre, die sie initiiert hat und freut sich auf die Fortsetzung der Olper Kreismeisterschaften nach dem bewährten Vorbild. Bis nächstes Jahr also im GC Siegen-Olpe e.V.!

2012 Olper Kreismeisterschaft Sieger


Quelle : Britta Säckler

 


 

17.05.2012 / Members & Friends
Freunde-Tag im Golfclub Siegen-Olpe e.V.
Um die 70 interessierte (Noch-)Nicht-Golfer/innen hatten die Mitglieder des ältesten und schönsten Golfclubs der Region am 17. Mai bei gutem Frühlingswetter auf den Golfplatz mitgebracht.

Die Idee, den Erlebnistag des Deutschen Golfverbandes auf persönlichere Art zu gestalten war ein voller Erfolg. Die Mitglieder und Golf-Professional Martyn Robinson brachten den Gästen die ersten Schwünge mit dem Eisen 7 und die Kunst des Puttens bei.

Golfclub Siegen-Olpe

 

Zusammen mit erfahrenen Golfern gingen deren Freunde, Nachbarn, Kollegen und Verwandte dann mit auf die kleine Runde von fünf Löchern, wo die GCSOler die langen Schläge machten und die Schnuppergolfer den Ball ins Loch spielten. Ein Putt-Turnier auf dem übungsgrün rundete den Golf-Schnuppertag ab. Ein riesen Spaß und ein toller Tag für „Members and Friends“! Unter den Teilnehmern wurde ein zwölfstündiger Schnupperkurs verlost, den Carolin Uebach aus Siegen gewann.

Die Faszination Golf hat alle gepackt und die Besucher informierten sich über das Kursangebot und den Golfclub Siegen-Olpe, genossen den Ausblick von der Terrasse und staunten bei einer Rundfahrt über den wunderschönen Platz.

Gäste sind immer willkommen und auf der Homepage www.gcso.de kann man schon vor einem Besuch nachlesen, was es über den Golfsport und den Golfclub Siegen-Olpe e.V. zu wissen gibt.

 

 

Quelle und Fotos : Golfclub Siegen


 

Tags: GolfclubSiegenOlpe20122013Audi-Quattro-CupGCSiegenOlpe

 

 

 

 

 

Kultur und Genießen - Karin Schuster

www.kultur-geniessen.de














Hier finden Sie weitere Informationen zum
Golfclub Siegen-Olpe e.V.

Golfclub Siegen-Olpe


www.gcso.de

 


Zur Golfschule
>>>hier...

 


Alle Termine
>>>hier...

 


Golfplatz

>>>hier...

 


Greenfee für Gäste
>>>hier...

 


Gastronomie
>>>hier...


Anfahrt
>>>hier...

 


Turniere
>>>hier...


 

Kontakt
>>>hier...

Golfclub Siegen-Olpe e.V.
Am Golfplatz
57482 Wenden