Golf am Katzberg

05.09.2017 / Clubmeisterschaften
Erfolgreiche Siege trotz widriger Platzverhältnisse
Für die Clubmeisterschaften hatten sich 53 Spieler und Spielerinnen in den einzelnen Klassen angemeldet, 12 Damen und 41 Herren, leider nicht ganz so viele wie im letzten Jahr.




Clubmeisterschaften 02.09.17 bis 03.09.17

Das hatten sich die Teilnehmer dann aber anders vorgestellt…. Am ersten Tag musste das Turnier 1 ½ Stunden wegen Gewitter und schwerem Hagel unterbrochen werden, bis der Platz wieder bespielbar war.

Trotz der widrigen Platzverhältnisse nach dem Gewitter wurden mit 72 Schlägen Max Gründel bei den Herren und Jasmin Herhold mit 75 Schlägen bei den Damen Sieger des ersten Tages.

Am zweiten Tag traten dann bei traumhaftem Golfwetter die 34 Spieler, die den Cut geschafft hatten, an.

Zahlreiche  Zuschauer feuerten unsere Spieler auf den letzten beiden  Spielbahnen  an. Durch den Umbau des Platzes kann man sehr schön gleichzeitig die Grüns von den Bahnen 17 und 18 überblicken.

Nach der Runde konnten sich die Spieler bei Freibier auf der Terrasse entspannen, und auf die Ergebnisse warten. Diese gestalteten sich dann wie folgt:
                     
In den zwei Nettoklassen gewannen:
•    Klasse A (HCP Pro bis 16,5): Thomas Hofacker  vor Yannick Zorawski vor Kinjal-Ester Köhler.
•    Klasse B (HCP 16,6 bis 36): Günter von Ameln vor Wolfgang Rausch vor Reinhard Weber.

In den einzelnen Bruttoklassen gewannen:
•    SP Jugend Brutto: Max Gründel mit insgesamt 152 Schlägen (72+80)
•    AK 30 Damen Brutto: Tina Kügler mit insgesamt 175 Schlägen (89/86)
•    SP AK 30 Herren Brutto: Willy Hanf mit insgesamt 160 Schlägen (85/75)
•    AK 50 Damen Brutto: Martina Dumke mit insgesamt 180 Schlägen (87/93)
•    AK 50 Herren Brutto: Rudolf Suckow mit insgesamt 151 Schlägen (75/76)
•    AK 65 Damen Brutto: Christa-Maria Müller mit insgesamt 186 Schlägen (95/91)
•    AK 65 Herren Brutto: Jochen Offermanns mit insgesamt 162 Schlägen (81/81)
       
Und  die Clubmeister über alle Klassen wurden:
•    Clubmeister Damen Brutto: Jasmin Herhold mit insgesamt 157 Schlägen (75/82)               
•    Clubmeister Herren Brutto: Dr. Bernhard Braun mit insgesamt 149 Schlägen (75/74)



         
Und hier noch einmal die Sieger im Gesamtüberblick:

Club intern: GC Katzberg Langenfeld
 
(v.l.n.r. Max Gründel, Willy Hanf, Martina Dumke, Vizepräsident Tomas Smidt, Präsident Oliver Höhn, Tina Kügler, Dr. Bernhard Braun, Jochen Offermanns, Christa-Maria Müller, Spielführer Frank Beckmann, Rudolf Suckow, Jasmin Herhold)

 
 

Quelle und Foto: GC am Katzberg



Golf am Katzberg

21.08.2017 / Neuauflage
Reichlich Kölsch in Langenfeld
Eines der ältesten Turniere des GC am Katzberg feierte am Sonntag eine Neuauflage. Das Turnier fand inzwischen schon so oft statt, dass sich weder der Sponsor noch der Clubpräsident genau an das erste Mal erinnern kann. 

Brauerei Chef Bernd Peters und Präsident Oliver Höhn einigten sich schließlich auf 17 oder 18 mal. Trotz der vielen Wiederholungen hat das Turnier nicht an Attraktivität verloren. Wieder nahmen rund 80 Golfer am Wettbewerb um die üppigen Preise teil. Bei gutem Golfwetter waren die erspielten Ergebnisse nicht die allerbesten, über 50 Golfer verschlechterten ihr Handicap. Das tat der guten Stimmung am kühlen am Abend allerdings keinen Abbruch. Die Terrasse war voll besetzt, die Stimmung war fröhlich und begleitet durch  flotte Musik von Lutz Strenger ließen sich alle Kölsch, Fassbrause und Currywürste gut schmecken.

Reichlich Kölsch in Langenfeld

Foto v.l.n.r.: Jochen Offermanns, Bernhard Braun, Harald Noubours, Bernd Peters, Jirka Wangnik, Jasmin Herold, Annette Gieron, Nicola Herold, Charlotte Gieron, Hildegard de Jager und Dietmar Stucke. 


Kistenweise Bier oder Sekt gab es für die Gewinner der Sonderpreise Nearest-to-the-Line Hildegard des Jager (1 cm) und Harald Noubours (2,70 m) sowie Nearest-to-the-Pin Jasmin Herold (4 m) und Felix Peters (40 cm).

Über Gutscheine, Frühstückskörbe oder reichlich Bier konnten sich auch die Sieger und Platzierten in den Netto und Bruttoklassen freuen.

In der Handicapklasse (HCP) über 25,8 siegte Dietmar Stucke (35 Nettopunkte) vor den Gästen Hartmut Klusik (32) und Andreas Droste (32). Nicola Herold (35) kam vor Gast Dirk Burger (33) und Annette Gieron (33) in der Klasse von 20,1 bis 25,7 ins Clubhaus. Bei den Spielern mit HCP bis 20 hatte diesmal Betreiber Jochen  Offermanns (36) die Nase vorn vor Bernhard Braun (33) und Harald Noubours (33).    Bruttosieger wurden Charlotte Gieron (28 Brutto / 40 Netto) ) und Jirka Wangnick  (31/37).

 


Golf am Katzberg02.07.2017 / BMW Cup International 2017
2 Premieren an einem Tag
Traditionsgemäß hatten die Mitarbeiter des Hauses BMW Brandenburg schöne BMW´s und Mini`s zur Begutachtung rund um die Terrasse und bis zum 1. Abschlag positioniert.



Club intern: GC Katzberg Langenfeld• BMW Brandenburg hat zum ersten Mal den BMW Cup International auf unserer Golfanlage veranstaltet.

Club intern: GC Katzberg Langenfeld







• Die neuen Bahnen Nr. 4 als Par 5 und die neue Bahn 9 als Par 3 wurden für den Spielverkehr erstmals freigegeben.









Zur Stärkung vor der Runde war wieder ein üppiges Buffet mit Frikadellen, Kuchen, diversen Obstsorten und anderen Leckereien aufgebaut. Zusätzlich wurden als Startgeschenke schöne Golfhandtücher und Bälle verteilt.

Das BMW Turnier hat sich wie immer riesiger Beliebtheit erfreut, und war ruck zuck ausgebucht. Unglaubliche 92 Spieler gingen auf die Runde. Die Vormittagsspieler hatten hier mehr Glück mit dem Wetter als die Nachmittagsspieler. Sie bekamen keinen Regen ab.

Nach der Runde und vor der Siegerehrung gab es dieses Jahr ein sehr leckeres indisches Buffet, was dem Koch des Restaurant Heaven`s bei der Zubereitung sicher besonders viel Freude bereitet hat, da er aus Sri Lanka stammt. Zusätzlich wurden alle Getränkekosten von BMW Brandenburg über den ganzen Abend sehr freigiebig übernommen. Vielen Dank hierfür.

Die neu eingeweihten Bahnen scheinen für die Teilnehmer noch gewöhnungsbedürftig gewesen zu sein. Trotz eines Teilnehmerfeldes mit vielen guten HCP`ern wurde auf der Bahn 4, dem neuen Par 5, durchschnittlich eine 7,71 gespielt. Auf der neuen Bahn 9, einem wunderschön gestalteten Par 3, wurde im Schnitt eine 3,93 gespielt. Dank des schier unermüdlichen Einsatzes von Jochen Offermanns und seinem Greenkeeperteam war der Platz trotz lang anhaltender Trockenheit in einem tollen Zustand.

Im Rahmen des Turniers konnten 14 Spieler ihr Handicap verbessern. 49 Mitspieler verschlechtern sich leider.

Die Sonderpreise für Nearest-to-the-Pin an Loch 9 gewannen Sabrina Kobialka-Köhler  mit 4,00 m  und Martin Herhold mit 0,80 m Abstand zum Loch.
Die Sonderpreise für Longest Drive an Loch 4 gewannen Monika Becker und Thomas Hofacker.

In den Nettoklassen gewannen:
•    Klasse A Herren (HCP bis 12,4): Rudolf Suckow (40) vor Dr. Bernhard Braun (39) Jörg Knittel (39)
•    Klasse B Herren (HCP 12,5 bis 28,4): Manfred Krüger vom GC Leverkusen (40) vor Martin Herhold (40) vor Willy Hanf (39)
•    Damen (HCP bis 28,4): Isabel Tefke (43) vor Ingrid Cramm (34) vor Karin Klück-Neukirch (32)
•    Sonderwertung C (HCP 28,5 bis 36,0): Christian Rausch (40) vor Dr. Dietmar Stucke (40) vor Lieselotte Hanz (33)

Jeweils die ersten Sieger der Klassen A und B haben nun die Ehre im Golfclub München Eichenried am Deutschland am Landesfinale teilzunehmen. Dies sind:                           

Bruttosieger wurden mit 19 Bruttopunkten bei den Damen Isabel Tefke und bei den Herren Dr. Bernhard Braun  mit  32 Bruttopunkten. Beide haben als Sonderpreis die Möglichkeit, am kommenden Sonntag mit dem Golfprofi Nikolai von Dellingshausen im Golfclub Mettman eine Runde Golf zu spielen.
                                        
So sehen Sieger aus!

Club intern: GC Katzberg Langenfeld(v.ln.r. Ralf Brandenbug, Rudolf Suckow, Sabrina Kobialka-Köhler, Jörg Knittel, Isabel Tefke, Martin Herhold, Christian Rausch, Karin Klück-Neukirch, Dr. Bernhard Braun, Manfred Krüger, Monika Becker, Thomas Hofacker, Claudia Brandenburg-Niebel, Michael Niebel)

Nach dem Nachtisch gab es wieder eine tolle Tombola mit diversen Preisen aus dem Hause BMW Brandenburg.

Bis in den späten Abend genossen die Clubmitglieder dann noch die Einladung der Sponsoren und unterhielten sich prächtig.        


 

 

Quelle und Foto: GC am Katzberg



Golf am Katzberg25.06.2017 / 3. PMP ECOVIS Cup

Traditionsturnier
Zum 3. Mal in Folge wurde das Traditionsturnier, der beiden Sponsoren von den Firmen ECOVIS Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung sowie PMP Vermögensmanagement, für unsere Clubmitglieder veranstaltet.

 

Wie bisher war alles perfekt geplant und durchgeführt, angefangen bei der Rundenverpflegung, über die Teegeschenke, über die Flightzusammenstellung bis zum Wetter.
 
Es wurde vorgabewirksam über 18 Loch gespielt. Es waren 88 Spieler gemeldet, von denen 87 antraten. Hiervon konnten im Rahmen des Turniers 14 Golfer Ihr HCP verbessern.  

Vor der Siegerehrung gaben Frank Wieser als Geschäftsführer von PMP Vermögensmanagement und Herr Sven Rücker von der Steuerberatungsgesellschaft ECOVIS einen kurzen Einblick in ihr Beratungsportifolio.  Unser Clubpräsident Oliver Höhn führte danach gewohnt souverän durch die Siegerehrung.

Die Sonderpreise für Nearest-to-the-Pin an Loch 3 sicherten sich Martina Dumke und Yannick Zoraski  mit jeweils 3 Metern Abstand zum Loch.

In den drei Nettoklassen gewannen:
•    Klasse A (HCP bis 18,4): Rudolf Suckow (40) vor Frank Beckmann (39) vor Harald Nouburs (38) Wegen des Doppelpreisausschlusses bekam hier Dr. Thomas Gründel (39) keinen Preis.
•    Klasse B (HCP 18,5 bis 24,2): Helga Schneider (40) vor Winfried Raschke (38) vor Klaus März vom GC Leverkusen (38).
•    Klasse C (HCP 24,3 bis ----):Sabrina Kobialka-Köhler (41) vor Dr. Wolfgang Lenoir vom GC Myllendonck (40) vor Lieselotte Obst (38).
                                         
Club intern: GC Katzberg Langenfeld








(v.l.n.r. Frank Beckmann, Rudolf Suckow, Harald Noubours)

Bruttosieger wurden mit 20 Bruttopunkten bei den Damen Charlotte Gieron und unglaublichen 33 (!!!) Bruttopunkten Dr. Thomas Gründel .
                                            
Club intern: GC Katzberg Langenfeld






















(2.v.r  Bruttosiegerin Charlotte Gieron)


Nach der Runde konnten sich die Golfer bei Freibier und –wasser und einem leckeren und reichhaltigem Barbecue stärken, und den Abend bei herrlichem Sonnenschein auf der Terrasse ausklingen lassen.

Man kann abschließend sagen, dass es wieder einmal ein rundum gelungener und harmonischer Tag war, an dem sich alle sehr wohl gefühlt haben. Vielen Dank an die Sponsoren und ihre fleißigen Mitarbeiter, und an unseren Wettergott.
                   
Dies war das letzte Wochenendturnier vor Freigabe und Einweihung der umgebauten Bahnen 4 und 5 zur neuen Bahn 4, einem Par 5. Mit dem Umbau der Bahnen hat sich unser Betreiber Herr Jochen Offermanns einen Lebenstraum erfüllt, den er mit viel persönlichem und finanziellem Einsatz und Phantasie umgesetzt hat. Zusätzlich wurde eine neue Bahn 9 als Par 3 gebaut.  Diese gestaltet sich klein aber „tricky“ für die Herren über 100m, für die Damen über 91m, mit allen Schikanen: Wasser, Bachlauf, Steinmauer, Bunker und einem kleinen ondulierten Grün. Also wieder eine neue Herausforderung an das präzise Spiel, das am Katzberg gefordert ist.  Danach spielen wir ein Par 66.

Die Clubmitglieder bedanken sich schon im Vorfeld für den unermüdlichen Einsatz von Jochen Offermanns und seinem Greenkeeperteam. Unser kleiner, feiner Platz wird von Jahr zu Jahr schöner. Wir dürfen schon gespannt sein auf das nächste Wochenende.


Quelle und Foto: GC am Katzberg






Golf am Katzberg19.06.2017 / 3. Lady-Lions-Cup

Spenden für Arbeiterwohlfahrt
Jetzt ist es Tradition, nunmehr zum 3. Mal haben die Damen von den Langenfelder Lady-Lions ihr Benefizturnier bei uns veranstaltet.




In diesem Jahr wurden Spenden gesammelt für die „Arbeiterwohlfahrt (AWO)“ in Langenfeld. Diese unterstützt seit mehr als 70 Jahren aktiv Senioren und Familien mit Kindern. Hier werden zum Beispiel 150 Senioren aus dem Stadtgebiet mit einem fahrbaren Mittagstisch versorgt, oder Kinder werden im Rahmen der offenen Ganztagsbetreuung an fünf Langenfelder Grundschulen beaufsichtigt.

Es hatten sich diesjährig 64 Teilnehmer für das offene, nicht vorgabewirksame, Turnier angemeldet, darunter, sage und schreibe, 36 Gäste.

Wie bereits schon gewohnt wurden die Spieler fürsorglich von den Lady-Lions empfangen, und bestens mit Rundenverpflegung versorgt. Zusätzlich gab es am Ende des noch 5. Lochs eine Zwischenstation, an der man sich mit Getränken und leckeren selbstgemachten Häppchen stärken konnte.
                       
Das Wetter war himmlisch an diesem Pfingsmontag. Und nachdem die Damen von den Lady Lion`s erst kürzlich von Langenfeld nach Berlin gewandert sind, um Geld für den guten Zweck zu sammeln, waren die zu spielenden 9 Loch ein Kinderspiel für die Golfer.

Club intern: GC Katzberg Langenfeld

Und hier die Gewinner:
Die Sonderpreise für Nearest-to-the-Pin an Loch 7 erspielten sich Jasmin Herhold und Walter Müller. Die Preise für den Nearest to the Line auf Loch 2 gewannen Renate Trimborn und Harald Mogge.

In den 3 Nettoklassen gewannen:
•    Klasse A (HCP bis 22,0): Thorben Köhler (42) vor Myong-Sook Schroten (36) vor Karin Klück-Neukirch (36). Wegen des bekannten Doppelpreis-ausschlusses fielen hier Jasmin Herhold (342) und Egon Rehm (40) aus der Wertung raus.
•    Klasse B (HCP 22,1 bis 29,8): Dr. Siegfried Honert (41) vor Walter Müller  (40) vor Andrea Brettner (39)
•    Klasse C (HCP 29,9 bis --) Gerhard Hülswitt vom GC Mentzelsfeld (37) vor Dr. med. Sieglinde Schwarze vom GC Lippstadt (37) vor Brigitte Goebel (35)
                     
                         
                                                    
Bruttosieger wurde bei den Damen Jasmin Herhold mit leider „nur“ 15 Bruttopunkten wegen des Bunkers an der 9 und bei den Herren Egon Rehm vom GC Leverkusen mit 12 Bruttopunkten bei gespielten 9 Loch.
                                                                                                                       
Die Siegerehrung sowie die nach dem Essen stattfindende Auslosung der Tombola moderierte unser Clubpräsident Oliver Höhn, und war hier wie immer ganz in seinem Element. So ging der Abend dann in geselliger Atmosphäre zu Ende.

Die Preise für die Gewinner des Turniers sowie für die Tombola stifteten wieder diverse Sponsoren aus zahlreichen Unternehmen in Langenfeld und Umgebung.
              
Die Spendensumme, die an die Arbeiterwohlfahrt übergeben werden konnte, beträgt schöne 2.375 €.


 

 

Quelle und Foto: GC am Katzberg



Golf am Katzberg25.05.2017 / Hingucker des Tages
Frank Beckmann
Da konnte man sich nur schwer entscheiden, was an diesem herrlichen Vatertag mehr gestrahlt hat, die Sonne oder die Hose von unserem Spielführer Frank Beckmann.




Wie immer erhielt unser Präsident Oliver Höhn bei der Turniervorbereitung und Durchführung Hilfe von seiner Gattin, einer Mitarbeiterin seines Hauses und natürlich in nicht unmaßgeblicher Weise von unserem Spielführer Frank Beckmann, was sicherlich jeder an den handverlesenen Flights erkennen konnte.

86 Golfer hatten sich für dieses beliebte Turnier angemeldet und starteten über 3 Gruppen. Gespielt wurde vorgabewirksam nach Stableford. Das Wetter hätte besser und angenehmer nicht sein können. So konnten nicht gelungene Ergebnisse nicht dem Wetter zugeschrieben werden. Die Grüns sind inzwischen auch in einem sehr schönen Zustand, der Witterung sei Dank!               

Im Rahmen des Turniers verbesserten 9 Spieler ihr Handicap, 33 Mitspieler verschlechterten sich, und 44 Spieler „schonten“. Es  wurden beachtliche 26 Birdies gespielt.
Die Sonderpreise für Nearest-to-the-Pin an Loch 3 errangen Nicola Storsberg mit 2 m und Jirka Wangnick mit 2,10 m Abstand zum Loch. Die Preise hierfür, schöne Handtücher,  stiftete der „Family Fitness“ Club aus Langenfeld.
                                                 
In den drei Nettoklassen gewannen:
•    Klasse A (HCP bis 18,1): Jasmin Herhold (45) vor Willy Hanf (40) vor Michael Niebel (40). Wegen des Doppelpreisausschlusses bekam Nicola Storsberg (41) hier leider keinen Preis.
•    Klasse B (HCP 18,2 bis 25,1): Martin Herhold (42) vor Oliver Höhn (39) vor Kinjal-Ester Köhler (39)
•    Klasse C (HCP 25,2 bis --): Kerstin Richer (39) vor Luise Albrecht (39) vor Dr. Siegfried Honert (36)
                                        
Bruttosieger wurden mit 25 Bruttopunkten bei den Damen Nicola Storsberg als würdiger Ladies-Captain und bei den Herren Dr. Bernhard Braun  mit  27 Bruttopunkten.
                                
Club intern: GC Katzberg Langenfeld(v.l.n.r. Präsident Oliver Höhn, Dr. Bernhard Braun, Nicola Storsberg, Spielführer Frank Beckmann)

Nachdem sich die Mitspieler schon vor und während der Runde an Kaffee und leckerem Butterkuchen aus der Backstube von unserem Clubmitglied Rudolf Suckow laben konnten, gab es am Abend gewohnt Leckeres vom und um den Grill, was alle wieder sehr freute. Abgerundet wurde das Ganze durch einen schönen Nachtisch. So konnte dieser Vatertags Abend in schöner Atmosphäre auf der Terrasse ausklingen.

Vielen Dank für dieses wieder überaus gelungene Turnier an unseren Präsidenten Oliver Höhn und an unseren Betreiber Jochen Offermanns sowie seinem Greenkeeperteam für die tolle Platzpflege.


Quelle und Foto: GC am Katzberg


Golf am Katzberg

11.05.2017 / Erdbeerkuchen aus der Backstube Suckow
Erdbeer- und Spargelcup
Das Beste ist doch immer der Nachtisch. Angefangen wurde deshalb mit dem Genuss an.


 

Nach der Runde gab es für jeden Teilnehmer ein sehr leckeres Stück Erdbeerkuchen aus der Backstube unseres Clubmitgliedes Rudolf Suckow.

Von 52 gemeldeten Clubmitgliedern gingen heute 51 auf die Runde. Obwohl oder weil sich das Wetter relativ freundlich darstellte, waren die Stablefordergebnisse für 58% der Mitspieler, d.h. 30 Personen nicht befriedigend. Sie verschlechterten sich leider heute. Es gab lediglich 2 Verbesserungen. Diese seien darum heute besonders erwähnt. Es waren Detlef Richter und Christian Rausch.

club intern: GC Katzberg LangenfeldIn gut eingespielter, souveräner Manier wurde die Siegerehrung von unserem Präsidenten Oliver Höhn und unserem Spielführer Frank Beckmann moderiert.

Den Sonderpreis für den Nearest-to-the-Pin an Loch 7 ging heute nur an einen Herrn nämlich Christoph Brinkmann. Die Damen waren leider heute nicht so zielsicher.




Quelle und Foto: GC am Katzberg


 

Golf am Katzberg10.05.2017 / Neues vom Katzberg
Platzumbau, Damenmannschaft uvm.
Es hat sich viel getan auf und um den Golfplatz.




1. Platzumbau
Der Platz wurde noch einmal aufwendig umgebaut und modifiziert. Die bisherigen Bahnen 4 und 5 wurden zu einem Par 5 zusammengelegt, in der Mitte der neuen Bahn ein großflächiges Wasserhindernis integriert. Zum Ausgleich für die fehlende Bahn wurde hinter der jetzigen Bahn 9 eine neue Bahn 9 gebaut. Ein nur 90 Meter langes Par 3, bei dem man aber, um das Grün zu erreichen, hangaufwärts über einen Teich, einen Bachlauf und ein das Grün verteidigendes Wasserhindernis spielen muss.

Club intern: GC Katzberg Langenfeld


2. Damenmannschaft
Nach 10 Jahren gibt es am Katzberg endlich wieder eine Damenmannschaft unter Führung von Captain Nicola Storsberg, die in der DGL gemeldet ist. Im ersten Turnier, das am Katzberg stattfand, erreichten die Katzberger Damen  den 1. Platz.

Club intern: GC Katzberg Langenfeld

3. Unwetterwarnsystem
Die Handys der einzelnen Spielführer wurden mit einer Unwetterwarnungs- App der Firma Siemens ausgestattet. Die meldet sich, wenn sich in einem Umkreis von 25 km ein Gewitter oder eine andere gefährliche Wetterlage ankündigt. Der Spielführer kann dann vom Clubhaus aus, mit einem Warnhorn, das auf dem Dach des Clubhauses installiert worden ist, das Turnier abbrechen, oder unterbrechen und weiterspielen lassen. Das Warnsignal hat eine Lautstärke von 120 Dezibel und kann auf dem ganzen Platz gehört werden



Quelle und Foto: GC am Katzberg



Golf am Katzberg

19.09.2016 / Clubmeisterschaften
Unter neuen Rahmenbedingungen
Der Vorstand hatte für dieses Jahr erstmalig einen anderen Rahmen für das Spielen der Clubmeisterschaften festgelegt.



Wie bisher werden diese natürlich als Zählspiel gespielt. Aber anders als in den Vorjahren sind alle Klassen an einem Wochenende gestartet. Zusätzlich spielten alle Teilnehmer am zweiten Tag nur noch „gesundheitsschonende“ 18 Loch. Es wurde am ersten Tag streng nach Handicap gestartet. Am zweiten Tag streng nach Ergebnis des Vortages, unabhängig von der Klasse, in der gestartet wurde.

Für die Clubmeisterschaften hatten sich 69 Spieler in den einzelnen Klassen angemeldet. Das waren mehr als doppelt so viele wie in den Vorjahren. Ein toller Erfolg! 67 Spieler traten dann am 1. Spieltag zum Turnier an.

Sieger des ersten Tages war mit sensationellen, fast profiverdächtigen 65 Schlägen Dr. Thomas Gründel vor Dr. Bernhard Braun mit 72 Schlägen vor Jörg Knittel und Tina Kügler mit jeweils 75 Schlägen.

Die Spieler gaben alles, und kämpften sich selbst aus schwierigsten Lagen heraus.

Am zweiten Tag traten dann von 39 Spielern, die den Cut geschafft hatten, 38 an. Es war ein sehr spannendes, nervenaufreibendes Spiel, bis der Clubmeister feststand, bei welchem auch die (leider viel zu wenigen  Zuschauer) mitfieberten. Die Entscheidung fiel hier erst auf der 18.  Bahn.

Die Ergebnisse gestalteten sich dann wie folgt:
                     
In den zwei Nettoklassen gewannen:
•    Klasse A (HCP Pro bis 16,5): Jörg Knittel  vor Tobias Herhold  vor Werner Klaas. Wegen des Doppelpreisausschlusses kamen Dr. Bernhard Braun und Dr. Thomas Gründel hier nicht in die Wertung.
•    Klasse B (HCP 16,6 bis 36): Thomas Smidt vor Dr. Jörg Seidl vor Claire Weber

In den einzelnen Bruttoklassen gewannen:
•    SP Jugend Brutto: Max Gründel mit insgesamt 158 Schlägen (77+81)
•    AK 35 Damen Brutto: Nicole Herhold mit insgesamt 196 Schlägen (99/97)
•    SP AK 35 Herren Brutto: Dr. Thomas Gründel mit insgesamt 142 Schlägen (65/77)
•    AK 50 Damen Brutto: Myong-Sook Schroten mit insgesamt 174 Schlägen (83/91)
•    AK 50 Herren Brutto: Rudolf Suckow mit insgesamt 160 Schlägen (80/80)
•    AK 65 Damen Brutto: Dr. Annemarie Treiber mit insgesamt 181 Schlägen (82/99)
•    AK 65 Herren Brutto: Jochen Offermanns mit insgesamt 174 Schlägen (87/87)

Und „last but not least“ die Clubmeister über alle Klassen:

Club intern: GC Katzberg Langenfeld

•    Clubmeister Damen Brutto: Tina Kügler mit insgesamt 158 Schlägen (75/83)

Club intern: GC Katzberg Langenfeld
  
•    Clubmeister Herren Brutto: Dr. Bernhard Braun mit insgesamt 140 Schlägen (72/68)
                      

Und hier noch einmal die Sieger im Gesamtüberblick:

Club intern: GC Katzberg Langenfeld

(v.l.n.r. Claire Weber, Thomas Smidt, Dr. Annemarie Treiber, Werner Klaas, Nicole Herhold, Dr. Jörg Seidl,  Dr. Bernhard Braun, Tobias Herhold, Tina Kügler, Max Gründel, Dr. Thomas Gründel, Myong-Sook  Schroten, Präsident Oliver Höhn, Jochen Offermanns)




Quelle und Foto: GC am Katzberg




Golf am Katzberg

28.08.2016 / Preis des Präsidenten
Unser Clubpräsident lädt ein
wenn unser Clubpräsident zu seinem jährlichen Turnier einlädt, wissen wir, dass sich die Golfsaison langsam dem Ende nähert, und der Herbst naht.



An diesem strahlenden Sonntag war jedoch von Herbst nichts zu spüren. Es war hochsommerlich heiß und sonnig. Die etwa 35 Grad ließen sich nur durch den  kräftigen Wind gut aushalten.

86 Golfer hatten sich für dieses beliebte Turnier angemeldet und starteten über 2 Gruppen. Gespielt wurde vorgabewirksam nach Stableford.

Unterstützt wurde unser Präsident bei der Durchführung seines Turnieres von zwei Mitarbeiterinnen seines Hauses, seiner Familie sowie von unserem Vizepräsidenten Thomas Smidt und unserem Spielführer Frank Beckmann. Vielen Dank hierfür!

Im Rahmen des Turniers konnten 18 Spieler ihr Handicap verbessern, eine stolze Anzahl. Herzlichen Glückwunsch hierzu!

Club intern: GC Katzberg Langenfeld

Die Sonderpreise für Nearest-to-the-Pin zum letzten Mal an Loch 9 in seiner derzeitigen Form errangen Myong-Sook Schroten mit 3m  und Dr. Wolfgang Irmen mit 8m Abstand zum Loch.

In den drei Nettoklassen gewannen:
•    Klasse A (HCP bis 20,4): Myong-Sook Schroten (40) vor Thomas Gieron (40) vor Tobias Herhold (38). Wegen des Doppelpreisausschlusses bekam Claudia Brandenburg-Niebel (38) leider keinen Preis.
•    Klasse B (HCP 20,5 bis 26,3): Yannik Zorawski (40) vor Detlef Richter (38) vor Charlotte Gieron (38)
•    Klasse C (HCP 26,4 bis --): Peter Albrecht (42) vor Hans Joachim Erbel (41) vor Bernd Schewior (41)
                 
Bruttosieger wurden mit 24 Bruttopunkten bei den Damen Claudia Brandenburg-Niebel vom GC Mettmann und bei den Herren Maik Brettner  mit  30 Bruttopunkten. Eine tolle Leistung!!
    
Besonders freuten sich nach der Runde natürlich alle Mitspieler auf die fleischlichen Köstlichkeiten vom Grill und rund um den Grill, die unser Präsident eigenhändig besorgt hatte. Zur Abkühlung bei den auch abends noch sommerlich warmen Temperaturen gab es reichlich  Freibier und –wasser. So war die Terrasse voll belegt, und es herrschte eine fröhliche Atmosphäre.



Quelle und Foto: GC am Katzberg




Golf am Katzberg

13.08.2016 / 17. Peters Brauhaus Cup
Familie Peters richtet aus
Die Erfahrung zeigt, dass Gesundheit ein sehr fragiles Gut ist.



Daher sollten wir jeden Tag genießen, an dem wir die Möglichkeit haben bei schönem Wetter und in netter Begleitung eine Runde Golf zu spielen; egal wie der Score ausfällt.
Diese Möglichkeit hatten wir am letzten Samstag wieder, als die Familie Peters bei uns ihren 17. Peters Brauhaus Cup ausrichtete. Dieses Jahr wurde jedem Teilnehmer des Turniers ein rotes Polo-Shirt als Startgeschenk des Sponsors überreicht. Eine tolle und großzügige Idee.

Auf dem Parkplatz vor den neuen Sanitärräumen hatten diverse Clubmitglieder dafür gesorgt, dass eine kleine aber sehr charmante Zeltkulisse organisiert, besorgt, transportiert und aufgebaut werden konnte, mit weißen Zäunchen als Begrenzung. Rechts und links davon wurden der bekannte Bierwagen von Peter`s Brauhaus und der Currymaxe platziert. Ein hübsches Bild. Unser besonderer Dank gilt hier Harry Noubours, der die Ausstattung mitsamt der Zelte durch die großzügige Unterstützung des Hildener Stadtsportbundes sehr günstig für die Clubmitglieder organisieren konnte. Ab dem frühen Mittag konnte sich dann jeder an einem Kölsch oder einer Fassbrause laben oder eine leckere Currywurst essen.

Bei herrlichsten Wetterbedingungen gingen 87 Golfer an den Start. Wir durften 13 Gäste auf unserem schönen Platz begrüßen. Die Platzbedingungen waren sehr gut, und die Grüns präsentierten sich in perfektem Zustand.  Hier die kleine Bitte: nicht vergessen, immer die Pitchmarken sofort zu entfernen. Nur so können die Grüns perfekt bleiben.

Nach Abschluss des Turniers moderierten Hans Peters und unser Präsident Oliver Höhn die Siegerehrung. Insgesamt konnten 8 Spieler ihr Handicap verbessern. Für 42 Mitspieler ergab sich keine HCP-Veränderung. Und der Rest hatte einen schönen Golftag.

Club intern: GC Katzberg Langenfeld

Die Sieger waren im Einzelnen:
Die Sonderpreise für Nearest-to-the-Pin an Loch 3 gingen an Mechthild Kopper-Isfort und Georg Blanke.
Die Preise für den Nearest-to-the-Line an Loch 2 erspielten sich Katharina Peters vom Gut Ludwigsberg und Dr. Joachim Köhler.

In den Nettoklassen gewannen:
•    Klasse A (HCP bis 20,9): Rüdiger Grondowski (38) vor Peter Vikanis (37) vor Dr. Ulrich Kramps vom GC Hummelbachaue (35). Wegen des Doppelpreisauschlusses fielen Kinjal-Ester Köhler und Maik Brettner hier aus der Wertung.
•    Klasse B (HCP 21,0 bis 27,4): Mechthild Kopper-Isfort (40) vor Alfred Breuer (37) vor Ralf Becker (34). Da Herr Becker bei der Siegerehrung nicht anwesend war, wurde der Preis an den Viertplatzierten Thomas Schumacher (33) weitergereicht.
•    Klasse C (HCP 27,5 bis --): Luise Albrecht (41) vor Dr. Klaus-Dieter Schultz (41) vor Hans-Joachim Erbel (39).   
 
Bruttosieger wurden  bei den Damen Kinjal-Ester Köhler  mit 18 Bruttopunkten und bei den Herren Maik Brettner mit tollen 28 Bruttopunkten.
                         
Vor der Siegerehrung und im Laufe des Abends bereiteten uns der Gesang und die Musik von Lutz Stenger große Freude, und es wurde geschunkelt und getanzt. Die allgemeine Stimmung war sehr gut, und es herrschte eine gelöste, private Atmosphäre. Ob es am Kölsch lag, oder an der gesamten Veranstaltung, egal! Besonders zu erwähnen ist hier auch noch, dass viele der Teilnehmer am Abend das rote Peter`s Brauhaus T-Shirt trugen, was einen tollen einheitlichen optischen Effekt ergab (siehe oben).
                 
Die „erfutterte“ Summe für die Jugendkasse ergab übrigens eine sehr stolze Summe von 509,60 EUR, also umgerechnet fast 340 Würste!!!!
Mit Einbruch der Dunkelheit packten alle fleißig mit an. Und in kürzester Zeit war die ganze Tageskulisse im LKW verladen. Um 22.30 Uhr lag der Parkplatz dann wieder geisterhaft und besenrein  verlassen  da, als wäre nie etwas gewesen.

Abschließend noch einmal ein Dank des Clubs an Familie Peters und ihre wie immer sehr fleißigen und netten  Helferinnen. Wir freuen uns sehr auf den 18. Peter`s Brauhaus Cup im Jahr 2017 am Katzberg.        

Fazit: Bei schönem Wetter immer wieder gerne auf dem Parkplatz im Zelt.


Quelle und Foto: GC am Katzberg




Golf am Katzberg

19.06.2016 / Turnier PMP Ecovis Cup
Das erste Turnier bei gutem Wetter
Nur der Himmel weiß, wie die beiden Sponsoren von den Firmen ECOVIS Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung und der unabhängigen Vermögensverwaltungsgesellschaft PMP Vermögensmanagement aus Düsseldorf, das geschafft haben.

Es war das erste Turnier seit Wochen ohne Gewitter und/oder Regen. Was für eine Wohltat für alle Teilnehmer!

Insgesamt 35 Gäste und 64 Clubmitglieder konnten bei besten Wetterbedingungen einen herrlichen Golftag am Katzberg genießen. So musste der schöne Schirm, den es als Startgeschenk für jeden Teilnehmer gab, nur als Sonnenschirm zum Einsatz kommen.

Nach einem langen Turniertag konnte der gut aufgelegte Clubpräsident Oliver Höhn zu Siegerehrung und Barbecue die Vertreter der Sponsoren Sven Rücker, ECOVIS Partner in Langenfeld und Frank Wieser Geschäftsführer von PMP Vermögensmanagement begrüßen. Neben Klauspeter Wannhoff, Ehrenmitglied des Golfclubs, Clubschatzmeister Jürgen Schwer, Senior Partner bei ECOVIS konnte Höhn mit Ranisav Jovanovic auch einen bekannten ehemaligen Bundesligafußballer (Fortuna Düsseldorf) am Katzberg begrüßen.

Nach einem launigen und informativen Vortrag der Sponsoren wurden die Tagessieger geehrt mit hochwertigen gravierten Glaspokalen ausgezeichnet. Insgesamt 19 Handicap-Verbesserungen und 21 Birdies wurden von den 99 Teilnehmern beider Turniere 18- Loch und 9-Loch erzielt. Ein herausragendes sportliches Ergebnis, dass so nur bei wenigen Turnieren zu verzeichnen ist.

club intern: GC Katzberg Langenfeld

Die Ergebnisse der beiden Turnier gestalteten sich wie folgt:
Am 18-Loch Turnier nahmen 48 Personen teil. Hiervon konnten 8 Spieler ihr Handicap verbessern und 20 bestätigten ihr HCP. Es wurden beachtliche 12 Birdies gespielt. Die Sonderpreise für Nearest-to-the-Pin an Loch 3 sicherten sich Nicola Storsberg mit phantastischen 30cm  und Thomas Gieron mit 160cm Abstand zum Loch.

In den Nettoklassen gewannen:
•    Klasse A (HCP bis 22,4): Thomas Gieron (44) vor Thomas Smidt (37) vor Jochen Schmidt vom GC Duvenhof (35) Wegen des Doppelpreisausschlusses bekam hier Jörg Knittel (40) keinen Preis.
•    Klasse B (HCP 22,5 bis --): Dr. Marc Viebahn vom GC Willich Golfsport (43) vor Charlotte Gieron (42) vor Dr. Wolfgang Lenoir vom GC Myllendonk (37). Hier fiel Annette Gieron mit sensationellen 48 netto wegen des Doppelpreisausschlusses aus der Wertung heraus.

Bruttosieger wurden mit 17 Bruttopunkten bei den Damen Annette Gieron  mit phantastischen 28 Bruttopunkten Jörg Knittel.

Am 9-Loch Turnier nahmen 52 Personen teil. Hiervon konnten 11 Spieler ihr Handicap verbessern und 23 bestätigten ihr HCP. Es wurden hier 9 Birdies gespielt. Die Sonderpreise für Nearest-to-the-Pin an Loch 3 gingen an Luise Albrecht und Dr. Bernhard Braun.

In den Nettoklassen gewannen:
•    Klasse A (HCP bis 23,8): Jasmin Herhold (23) vor Tobias Herhold (22) vor Christoph Brinkmann (21).
•    Klasse B (HCP 23,9 bis --): Nicole Herhold (22) vor Ranisav Jovanovic vom GC Hohendardter Hof (21) vor Erika Welsch (21).
         
Bruttosieger wurden mit 12 Bruttopunkten bei den Damen Tina Kügler  mit 13 Bruttopunkten unser Betreiber Jochen Offermanns.

Ein rundum gelungener und harmonischer Tag ging nach der Siegerehrung zu Ende, an dem sich alle sehr wohl gefühlt haben.



Quelle und Foto: GC am Katzberg




Golf am Katzberg04.06.2016 / 2. Lady-Lions-Cup

Benefizturnier für den Verein soziale Brennpunkte e.V.
Schon zum 2. Mal, und damit schon fast Tradition, haben die Damen von den Langenfelder Lady-Lions ihr Benefizturnier bei uns veranstaltet.



In diesem Jahr wurden Spenden gesammelt für den „Verein soziale Brennpunkte e.V.“ in Langenfeld, der Kinder intensiv fördert und betreut, und ihnen diverse Freizeitaktivitäten bietet.

Es hatten sich 81 Teilnehmer für das offene Turnier angemeldet, darunter 20 Gäste. 79 Golfer gingen dann in 3er Flights an den Start. Die Spieler wurden fürsorglich von den Lady-Lions empfangen, und bestens mit Rundenverpflegung versorgt. Zusätzlich gab es am Ende des 5. Lochs eine Zwischenstation, an der man sich mit Prosecco und leckeren selbstgemachten Häppchen stärken konnte.
                       
Die Wettervorhersage war sehr durchwachsen. Die frühen Flights konnten bei schwülen Wetter trocken durchspielen, nur die Spieler mit späteren Abschlagzeiten mussten leider einige, zum Teil starke,  Schauer ertragen. Aber Gott sei Dank, war der Regen warm, und es gab keine Gewitter.

Bei diesem vorgabewirksamen 9 Loch-Turnier konnten 16 Spieler ihr HCP verbessern, und 35 Spieler spielten in den Schonschlägen.

Die Sonderpreise für Nearest-to-the-Pin an Loch 7 erspielten sich Kinjal-Ester Köhler und Thomas Gieron. Die Preise für den Nearest to the Line auf Loch 2 gewannen Susann Einighammer vom GC Kosaido und Dr. Joachim Köhler.

club intern: GC Katzberg Langenfeld

In den 3 Nettoklassen gewannen:
•    Klasse A (HCP bis 23,4): Martin Herhold (38) vor Klaus Palm (38) vor Christoph Brinkmann (38). Die Reihenfolge legte hierbei der Computer fest.  Wegen des bekannten Doppelpreis-ausschlusses fielen hier Susann Einighammer (38) und Thomas Gieron (41) aus der Wertung raus.
•    Klasse B (HCP 23,5 bis 31,4): Thorben Köhler (41) vor Elmar Widera vom GC Leverkusen (40) vor Jasmin Herhold (40)
•    Klasse C (HCP 31,5 bis --) Dr. Joachim Köhler (42) vor Renate Trimborn (38) vor Sabrina Kobialka-Köhler (38)

Bruttosieger wurde bei den Damen Susann Einighammer mit 10 Bruttopunkten vom GC Kosaido und bei den Herren Thomas Gieron mit 12 Bruttopunkten bei gespielten 9 Loch.
                                                                                              
Die Preise für die Gewinner des Turniers sowie für die Tombola stifteten diverse Sponsoren aus zahlreichen Unternehmen in Langenfeld und Umgebung.
                
200 sehr schöne Preise konnten hier durch den Kauf von Glückslosen erworben werden.  

Die Spendensumme, die an den Verein Soziale Brennpunkte e.V. übergeben werden konnte, beträgt stattliche 4.000,00 EUR.


Quelle und Foto: GC am Katzberg



Golf am Katzberg

27.05.2016 / Turnier Jacques Weindepot 
Damengolf am Katzberg
Schon zum 6. Mal in Folge wurde am 17.05.2016 ein Damenturnier von Frau Pietsch von Jacques   Weindepot in Langenfeld gesponsert.


Das Wetter spielte mit und die Damen hatten großen Spaß daran teilzunehmen. Es wurde in 2 Gruppen gespielt. Die Ergebnisse konnten sich dann auch sehen lassen. 12 Damen hielten ihr Handicap und 4 Damen konnten es verbessern.
 
Klasse A: Siegerin wurde  Claire Weber vor Heidrun Wagner vor Evelyn Bagusch
Klasse B: Siegerin wurde hier Ingeborg Löffler vor Roswitha Nolte vor Margret Schüppen
 
Bruttosiegerin wurde  Ingeborg Breuer  (15 Brutto)

golf am katzberg
Frau Pietsch (links im Bild) überreichte den Siegerinnen schöne Preise und versprach, auch im nächsten Jahr  wieder bei den Golfdamen vorbei zu schauen. 


Quelle und Foto: GC am Katzberg  

 



Golf am Katzberg

22.05.2016 / Golfclub am Katzberg
Erdbeer und Spargelturnier
Ob es an der Wettervorhersage oder den für Urlaub günstig gelegenen Feiertagen lag, es hatten sich überschaubare 48 Golfer für dieses Turnier angemeldet. Angetreten sind dann 47 Personen.



Mit dem erwarteten Regen im Nacken wurde erfreulich zügig gespielt, und es gab keinerlei Wartezeiten an den Abschlägen. Der Golfgott war uns gnädig gestimmt, und so bekamen nur die letzten beiden Flights ein paar Tropfen Regen ab.

club intern: GC Katzberg Langenfeld

Die Ergebnisse waren zum Teil, auch besonders in der HCP Klasse A, ganz hervorragend. Es gab insgesamt 7 Unterspielungen. 23 Mitspieler bestätigten Ihr Handicap.

Die Sonderpreise für Nearest-to-the-Pin an Loch 7 sicherten sich Tina Kügler und Jürgen Schwer. Die Preise für den Nearest to the Line auf Loch 2 errangen Dorit Honert und Jürgen Franke.

In den Nettoklassen gewannen:
•    Klasse A (HCP bis 18,4): Georg Blanke (41) vor Peter Vikanis (40) vor Jürgen Schwer (37) Wegen des Doppelpreisausschlusses gingen hier Tina Kügler und Rüdiger Grondowski leider leer aus.
•    Klasse B (HCP 18,5 bis 24,4): Tobias Herhold (39) vor Evely Bagusch (35) vor Lukas Hofacker (35)
•    Klasse C (HCP 24,5 bis --) Nicole Herhold (41) vor Barbara Krönig (36) vor Andrea Brettner (34)

 
Bruttosieger wurden mit phantastischen 29 Bruttopunkten bei den Damen Tina Kügler (41 netto) und fast genauso gut () mit 28 Bruttopunkten Rüdiger Grondowski (44 netto).

Als Preise gab es, passend zum Namen des Turniers Gutscheine vom Spargel- und Erdbeerbauern Bossmann aus Monheim.

Die Flightzusammenstellung war perfekt, und es war ein rundum harmonisches und schönes Turnier.

Während wir dann im Trockenen saßen und ein Stück sehr leckeren Erdbeerkuchens verspeisten, öffnete der Himmel doch noch seine Schleusen und brachte der Natur das notwendige Nass.


Quelle: GC am Katzberg




Golf am Katzberg

24.08.2015 / Zweite Langenfelder Stadtmeisterschaften
Stadtmeister-Titel bleiben in Langenfeld
Die zweite Auflage der offenen Langenfelder Stadtmeisterschaften im Golf wurde am vergangenen Sonntag auf der Golfanlage am Katzberg ausgetragen.

Knapp 80 Golferinnen und Golfer hatten sich  sich um den Titel beworben. Im Gegensatz zum vorigen Jahr  gelang es den heimischen Golfern diesmal, beide Titel in der Stadt zu halten. Bei den Damen siegte Claudia Brandenburg-Niebel mit 22 Bruttopunkten knapp vor Tina Kügler (21) und Vorjahrssiegerin Selene Hof (19). Entscheidend für den knappen Sieg war wohl das Birdie der neuen Stadtmeisterin an Loch 6. Dies gelang keiner ihrer engeren Verfolger.

Elf Pars musste der neue Stadtmeister bei den Herren Mike Brettner spielen um am Ende des Tages mit 26 Bruttopunkten seine engsten Verfolger James Yeo (25) und Jirka Wangnik (24) zu besiegen. James Yeo vom Golfclub Hummlbachaue war im übrigen diesmal der einzige Golfer eines fremden Golfclubs dem es gelang, auf den vorderen Plätzen zu landen.

In der Seniorenklasse sicherten sich Myong-Sook Schroten bei den Damen und Paul-Werner Müller bei den Herren die Titel.


Zweite Langenfelder Stadtmeisterschaften

 


 

 

Golf am Katzberg

22.08.2015 / Peters Kölsch Brauhaus Cup
Beliebtes Turnier am Katzberg
Ein wahres Füllhorn an Preisen hatte Geschäftsführer Hans Peters auch in diesem Jahr wieder zum traditionellen Peters Brauhaus Cup an den Katzberg mitgebracht.

Selbstverständlich alle mit Bezug zum leckeren Peters Kölsch. Wieder mit dabei, viele Exemplare des neuen "Brauhauses". Ein Brauhaus für zu Hause. Gemeint ist die Bierflasche mit dem Bügelverschluss, die sich mit einem "Plöpp" öffnen und wieder verschließen lässt. Damit wirbt das erst im Jahre 1994 eröffnete, in der Mühlengasse 1 gelegene, Kölner Brauhaus.

Peters Kölsch Brauhaus Cup

Das seit vielen Jahren am Langenfelder Katzberg ausgetragene Turnier ist bei den Mitgliedern äußerst beliebt  war daher auch heuer wieder sehr gut besucht. Mit der Maximalzahl von 88 Teilnehmern war die Anlage des Golfclub am Katzberg morgens und nachmittags komplett ausgebucht.

Weil das Wetter mitspielte konnte in Gegensatz zum letzten Jahr für alle Teilnehmer eine 18-Loch-Wertung durchgeführt werden. Um einen der begehrten Preise zu gewinnen, waren aber außergewöhnlich gute Ergebnisse erforderlich. Mindestens 36 Nettopunkte und mehr waren nötig.

Beste Golfer des Tages waren Claudia Brandenburg-Niebel (20 Brutto/36 Netto)  bei den Damen und Erich Lemke (30/42) bei den Herren.

In den Nettowertungen siegten Peter Vikanis (46) vor Monika Stockhausen (39) und Oliver Höhn (36), Klaus Palm (41) vor Dirk Wassenberg (39) und Helga Schneider (37), sowie Monika Becker (41) vor Mechthild Kopper-Isfort (36) und Elisabeth Schälte (36).

Sonderpreise gingen an Monika Becker und Anton Humrich für Nearst to the Pin  sowie an Claudia Niebel-Brandenburg und Frank Göbel für Nearest to the Line.

Sieger Peters Kölsch Brauhaus Cup

 

 


 

 

Golf am Katzberg

12.08.2015 / Damen des Golfclub am Katzberg
Golfdamen spenden für Bennet
Auch kleine Dinge helfen sagten sich die Damen des Golfclub am Katzberg in Langenfeld.

 
Sie verzichteten beim gestrigen Damengolfturnier auf Preise. Die Siegerinnen gaben sich mit jeweils einem Golfball zufrieden. Die gesamten Startgelder des Nachmittags wurden den Eltern des kleinen an Blutkrebs erkrankten Bennet aus Dormagen zur Verfügung gestellt.

Golfdamen spenden für Bennet

 


 

Golf am Katzberg

22.07.2015 / Damengolf in Langenfeld
GolfLife Langenfeld sponsert Turnier
Seit März 2013 führt Petra Schneider das Golf-Fachgeschäft GolfLife an der Hans-Böckler-Straße in Langenfeld.


In den vergangenen zwei Jahren hat sich die Inhaberin mit ihrem kompetenten Team einen festen zufriedenen Kundenstamm erarbeitet. Zum Geschäftsprinzip gehört das Sponsoring von Golfturnieren. Diesmal hatten die Damen des ortsansässigen Golfclubs am Katzberg das Vergnügen.

30 Damen nahmen bei schwülem Wetter am Damen-Nachmittags-Turnier teil. Die Stimmung war bestens, die Ergebnisse breit gestreut. Nach 18 Loch waren dann viele Teilnehmerinnen aufgrund des schwül warmen Wetters froh, die Runde geschafft zu haben.

Für die Siegerinnen des Damengolf hatte der Komplettausrüster für den Golfsport wieder nützliche Accessoires für die Golfdamen als Preise zur Verfügung gestellt.

Siegerinnen beim Golf Life Damengolf des GC am Katzberg
Siegerinnen beim Golf Life Damengolf des GC am Katzberg in Langenfeld

 


 

Golf am Katzberg

30.06.2015 / Golflife Cup 
Turnier des Langenfelder Golf-Fachgeschäftes GolfLife
Hole in One auf der 18 - Am Abschlag der letzten Bahn denkt ein Golfer normalerweise schon an ein kühles Getränk .




Hole in One auf der 18
Am Abschlag der letzten Bahn denkt ein Golfer normalerweise schon an ein kühles Getränk nach der Runde. Vor allem bei schönem Sommerwetter. Ganz anders Uwe-Michael Jakobs vom Golfclub Burgkonradsheim.  Er nahm noch einmal alle Kraft, Konzentration und golferisches Geschick und Glück zusammen und schlug den Ball beim diesjährigen GolfLife Turnier auf dem Langenfelder Katzberg vom Abschlag direkt ins ca. 170m entfernte Loch. Ein guter Golfer benötigt dafür drei, eventuell auch zwei Schläge. Diesen wahrhaften Sonntagsschuss ließ sich der Glückliche dann anlässlich der Siegerehrung auch standesgemäß  mit einer Runde Getränke für alle anwesenden Golfer kosten.

 Sportwart Harald Noubours begrüßt die Gäste auf der Terrasse des Restaurant HeavensSportwart Harald Noubours begrüßt die Gäste auf der Terrasse des Restaurant Heavens

Ein schöner Abschluss für ein gelungenes Turnier. Insgesamt hatten sich 87 Golfer in die Startliste eingetragen.

Es waren auch einige Gäste darunter, die sich der Herausforderung des speziellen Langenfelder Golfcourses stellten. Die Sonderpreise gingen zwar an Katzberger Spieler mit Selene Hof für den Longest Drive (LD) und Nearst-to-the-Pin (NTP) bei den Damen und Jürgen Fassnacht für NTP Herren sowie Jan Felipe Diederichs (LD). In der Nettogruppe ab Handicap (HCP) 31,5 lagen aber die Gäste vorne, Hilde Meinel-Hartung (Haan-Düsselthal,42 Nettopunkte) vor Isabel Braches (VCG, 41) und Björn Regetmeier (Kölner GC, 41).  In der Gruppe ab HCP 20,5 sicherte sich Helga Schneider (Katzberg, 38) den Sieg vor Martina Dumke (Talsperre Pohl, 37) und Wolfgang Höök (35). Die Klasse bis HCP 20,4 gewann Hanns-Rüdiger Grondowski (40) vor Thomas Smidt (38) und Max Gründel (37). Bruttosiegerin wurde Tina Kügler mit 25 und Thomas Gründel mit 29 Punkten.

Sportwart Harald Noubours (li) und Sponsorin Petra Schneider (2.v.re) mit den Bruttosiegern Tina Kügler (2.v.li) und Thomas Gründel (re)Sportwart Harald Noubours (li) und Sponsorin Petra Schneider (2.v.re) mit den Bruttosiegern Tina Kügler (2.v.li) und Thomas Gründel (re)

Alle Sieger erhielten Golfpreise aus dem ortsansässigen Golf-Fachgeschäft GolLife von der Hans-Böckler-Straße in Langenfeld, das alles rund um den Golfsport vom Ball über Schläger bis zur passenden Kleidung bietet. Inhaberin Petra Schneider ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, die Preise selbst zu übergeben. Besonderes Schmankerl waren diesmal Eintrittskarten zum Solheim Cup, ausgetragen auf der Anlage des GC ST. Leon Rott. Dieser Kontinentalvergleich der Damen zwischen USA und Europa, der nur alle zwei Jahre ausgetragen wird,  findet 2015 erstmals in Deutschland statt. Die Sieger vom Katzberg sind dabei.

Alle Golfer begrüßten die Ankündigung von Petra Schneider, auch im kommenden Jahr wieder ein Turnier am Katzberg auszurichten. Mal sehen, was sich die pfiffige Frau vom Fach dann als besondere Preise ausdenkt.

Foto: GC am Katzberg


 

Golf am Katzberg

25.06.2015 / Firma Massivhaus Furthmann aus Langenfeld
11. Furthmann Cup auf dem Katzberg
Im 25. Jahr des Bestehens richtete die Firma Furthmann Massivhaus aus Langenfeld wieder den beliebten Furthmann Cup aus.



Diese, bei den Herren beliebte Traditionsveranstaltung ist aus dem Turnierkalender kaum noch weg zu denken. Bei inzwischen wieder schönem Sommerwetter trafen sich so auch wieder über 40 Golfer beim Wettstreit um die neu designte gläserne Trophäe.

De längsten Schlag des Tages und damit den Preis für den Longest Drive sicherte sich wieder Oliver Berthold, GC Ford Köln.
Am nächsten zur Fahne an Loch drei kam Thomas Schumacher vom heimischen GC am Katzberg.
In den Nettoklassen siegten Horst Rühl (>23,5 ; 36 Nettopunkte) vor Bernd Stadelbacher (34) und Walter Thönis (31), Peter Clermont (18,1-23,4; 38 Nettopunkte) vor Peter Vikanis (36) und Detlef Kuncar (34), sowie Erich Lemke (bis18,0; 38 Nettopunkte) vor Jörg Knittel (36) und Marc Schneidewind (35).

Bruttosieger und Gewinner des Pokals wurde Menscaptain Frank Beckmann mit 27 Brutto- und 39 Nettopunkten.

Gewinner des Furthmann-Cup wurde Menscaptain Frank BeckmannGesamtsieger und Gewinner des Furthmann-Cup wurde Menscaptain Frank Beckmann

 









11. Furthmann Cup auf dem Katzberg
Alle Sieger gemeinsam mit Firmenchef Matthias Furthmann (3.vre)

 

 


 

 

Golf am Katzberg

22.06.2015 / Langenfelder Lady Lions Damen
Himmel öffnete die Schleusen
Leichter Regen macht Golfer nichts aus. Da wird einfach weitergespielt. Schließlich ist Golf ein Outdoorsport.


Was aber am Sonntag Nachmittag in Langenfeld an Regen fiel, als der Himmel seine Schleusen zum Tonnenregen öffnete, zwang die Teilnehmer am LadyLions Golfturnier dann doch zur vorübergehenden Unterbrechung. Nicht nur die Golfer waren durchnässt, auch die Grüns und Fairways der Golfanlage am Katzberg standen zentimeterhoch unter Wasser. Golf spielen war für rund 40 Minuten nicht möglich. Danach schien aber wieder die Sonne und es konnte weitergehen.

Olympiasieger Olaf GuttekSandhindernisse sind für den Olympiasieger Olaf Guttek kein Problem, er befördert den Ball aus dem Bunker gleich in die Nähe der Fahne

Der Ehrengast des Tages, der geistig behinderte Golf-Olympiasieger (Special Olympics) Olaf Guttek, behielt seine gute Laune. Gemeinsam mit seinem Betreuer Simon Gatermann spielte er ruhig sein Spiel und ließ sich auch von einem Ball im Sandhindernis an der Bahn fünf nicht aus der Ruhe bringen. Souverän platzierte er den Ball aus dem Bunker in die Nähe der Fahne. Am Imbisstand der Lady Lions hatten er und sein Flight dann bereits wieder Lust auf ein Späßchen.

Insgesamt hatten sich 104 Golfer in die Startliste eingetragen. Beste Golfer und Bruttosieger wurden Selene Hof bei den Damen Juan Felipe Diederichs bei den Herren, denen sicher die Platzkenntnis ihres Heimatclubs zugute kam. In den Nettoklassen siegten neben Uwe Schenk vom heimischen GC am Katzberg dagegen mit Egon Rehm und Frank Strippel Gäste aus anderen Golfclubs.

Auch die Abendveranstaltung war ein voller Erfolg
Neben einem schönen 3-Gang-Abendessen im stilvollen Ambiente des Restaurants Heavens erwarteten die 17 Preisträger attraktive  und sehr hochwertige Preise, die dank zahlreicher Sponsoren sehr großzügig ausgefallen sind. Weiterhin versteigerte die Galeristen der Lady Lions, Bärbel Spieckermann, ein Kunstwerk der Malerin Aldona Sassek. Die Erlöse aus der Versteigerung, der anschließenden Tombola und die Spenden des Tages kommen der Lebenshilfe Langenfeld zugute.

Dieses Turnier ist eine Beispiel für gelebte Ínklusion – im Spiel Miteinander, das nicht eine mögliche Behinderung als Hürde sieht, sondern das gemeinsame sportliche Ziel als verbindendes Element erlebt.
 
 katzberg langenfeld
Große Freude für jeden Golfer, den Ball nach einem gelungenen Putt aus dem Loch nehmen.
 vli: Olaf Guttek, Elmar Widera, Egon Rehm


Simon Gatermann, Egon Rehm, Olaf Guttek, Elmar Widera
Olaf Guttek mit seinen gut gelaunten Flight-Partnern
 vli: Simon Gatermann, Egon Rehm, Olaf Guttek, Elmar Widera


Alle Sieger
Alle Sieger mit ihren Preisen zusammen mit Olaf Guttek (4.vli. oben)

 


 

Golf am Katzberg

15.06.2015 / Golfturnier der ECOVIS und PMP

78 Golfer gingen an den Start
Turnier der Langenfelder Unternehmensberatung ECOVIS und des Düsseldorfer Vermögensberaters PMP.  



"Golf ist ein faszinierender Sport. Mit professionellem und individuellem Management in all Ihren Vermögensthemen schaffen wir Ihnen den notwendigen Freiraum für dieses schöne Hobby." lautete die Botschaft, mit der einer der angesehensten und größten unabhängigen Vermögensverwalter und –manager in Deutschland seine Kunden zu einem Golfturnier nach Langenfeld einlud. Gemeinsam mit der Langenfelder Dependance der weltweit agierenden  ECOVIS Gruppe, einem Beratungsunternehmen für den Mittelstand mit mehr als 130 Büros in Deutschland sowie den über 60 internationalen Partnerkanzleien und etwa 4.500 Mitarbeitern, hatten sich zwei Unternehmen der Finanzbranche als Sponsoren für den ersten PMP-ECOVIS-Cup zur Verfügung gestellt. Beide Unternehmen legen großen Wert auf Professionalität, Teamgedanken und vor allem individuelle Kundennähe. So passte es ins Bild, dass sich bei der Siegerehrung am Abend auf der Terrasse des Restaurants Heavens ein ganze Reihe von Mitarbeitern der beiden Firmen persönlich den Golfern präsentierten.

 

Tina Kügler (GC am Katzberg), Sven Rücker (Ecovis)


Tina Kügler (GC am Katzberg), Sven Rücker (Ecovis)


Der Vertreter des Sponsors ECOVIS   mit der Bruttosiegerin  Tina Kügler (GC am Katzberg)


Insgesamt 78 Golfer aus Langenfeld und externe Golfclubs hatten sich über den Tag auf den sonnenüberfluteten, mangels Regen aber auch harten Golfplatz am Katzberg, dem Turnier gestellt. Nicht alle konnten ihr Können mit den Verhältnissen auf dem gestern schwierigen Platz in Einklang bringen. Am Besten gelang es Jirka Wangnik, der mit 32 Bruttopunkten nur 4 Schläge über dem Platzstandard blieb. Eine Leistung, die allen Turnierteilnehmern hohen Respekt abverlangte. Ebenfalls ausgesprochen spielfreudig zeigt sich die Bruttosiegerin bei den Damen, Tina Kügler, die mit 25 Bruttopunkten ihr Handicap erreichte.

 Frank Wieser (PMP), Jirka Wangnick (GC am Katzberg),Sven Rücker (Ecovis)


vli: Frank Wieser (PMP), Jirka Wangnick (GC am Katzberg),Sven Rücker (Ecovis)


Die Vertreter der Sponsoren PMP Frank Wieser (li) und ECOVIS Sven Rücker (re) gemeinsam mit dem Bruttosieger Jirka Wangnik (GC am Katzberg)

Viele Preise hatten die Turniersponsoren mitgebracht. In insgesamt drei Netto Klassen hießen  die Sieger Peter Riechert vom Leverkusener Golfclub (40 Nettopunkte) vor Jörg Knittel (39) und Bernhard Braun (38) in Klasse eins. Jürgen Fassnacht (39) vor Angela Schwer (38) und Harald Noubours (37) in Klasse zwei und Frank Wieser von Gut Drehen (39) vor Klaus Palm (38) sowie Gisela Karp (37) in der Klasse drei.

Wie bei großen Turnieren üblich gab es Sonderpreise für präzise Spieler und für schlagkräftige Teilnehmer. Bei den Damen gelang es Christ-Maria Müller den Ball am  nächsten (3,50 m) zur Fahne an Loch drei zu platzieren und Beate Gendera den Ball am weitesten zu schlagen. Michael Simokat bugsierte seinen Ball bis auf 3,10 m an die Fahne bei Loch drei und Marc Viehahn schlug den Golfball auf Bahn fünf am weitesten.



Vertreter der Sponsoren PMP Frank Wieser (6.vre) und Oliver Höhn (re) sowie ECOVIS Sven Rücker (li) gemeinsam mit den Siegern des PMP-ECOVIS Cup

Die Gastronomie des Heavens erwies sich erneut als schmackhaft und leistungsfähig, so dass alle Teilnehmer noch einen schönen Abend bei kühlen Getränken und Speisen vom Barbecue (Spezialität diesmal: Bratwurst mit Fenchel) genießen konnten. Derweil versprachen die Sponsoren eine Wiederholung der Veranstaltung für das nächste Jahr. Die Golfer freute es.

 

 


 

 

Golf am Katzberg 09.06.2015 / GolfNRW-online präsentiert NRW GolfTrophy
Turnier der NRW GolfTrophy am Katzberg
Das siebte Turnier der NRW GolfTrophy 2015 fand am
07.06.2015 im Golfclub am Katzberg in Langenfeld statt.


NRW GolfTrophy  Katzberg Langenfeld

Kaiserwetter in Langenfeld
In zwei Gruppen, ab 10:00 und ab 13:00 Uhr, gingen die Teilnehmer bei wunderschönem Wetter auf die Runde. Der liebevoll gepflegte Platz war in einem ausgezeichneten Zustand. Schmale Fairways mit einigen fantasievoll gestalteten Hindernissen machten es den Spielern nicht leicht und fordeten absolute Konzentration. Doch gerade das schien den Golfern zu gefallen.

 

Gut gelaunt kamen sie zur Siegerehrung auf die Terasse, wo sie vom Gastronom des Golfrestaurants Heaven´s mit einem kleinen Grillbuffet erwartet wurden. 


Gemeinsam nahmen der Club-Präsident Oliver Höhnn und die Veranstalterin Karin Schuster die Siegerehrung vor.

Siegerehrung NRW GolfTrophy

 

 Wie immer gab es für die Sieger großzügige Preise.

 Apollo DüsseldorfDeutsche Oper am Rhein
.

 

 

 

 

 

So konnten sich die Gewinner des "kunstvollen" Schlags "Nearest to the Pin"
über Eintrittskarten für das Apollo Variete freuen. Für den Longest Drive hatte die Deutsche Oper am Rhein Eintrittskarten für "Die Zauberflöte" gesponsert.

Castanea Resort Hotel AdendorfAuch die Golfer, die an diesem Tag nicht so erfolgreich gespielt hatten, freuten sich über die zahlreichen Preise bei der Scorekartenverlosung. Als Highlight wurde ein Hotelgutschein für 2 Personen vom Castanea Resort Hotel Adendorf verlost.

 

Ergebnisse

1. Brutto
Damen S.Hof
Herren M. Seppelfricke

Netto Klasse A  HCP bis 16,9
Dr. B. Braun
J. Schauff
F. Sonntag

Netto Klasse B HCP 17,0 bis 24,4
L. Obst
A. Speidl
U. Montag

Netto Klasse C HCP  24,5 bis ---
J. Mainusch
K. Richter
K. Palm

Nearest-to-the-Pin
Damen N. Storsberg
Herren F. Sonntag

Longest
Drive
Damen S. Hof
Herren ---




 

Golf am Katzberg

11.05.2015 / Parfümerie Pieper
Stürmisches Damengolf-Turnier
Dass es an diesem Damendienstag stürmisch werden würde, konnte man bereits dem Wetterbericht von Montagabend entnehmen.



Zwanzig Damen machten sich trotzdem auf und traten am Katzberg zum Damengolf an. Sicher mit gutem Grund. Sponsor des Nachmittags war die Parfümerie Pieper, die mit ihrem Team immer gerne zum Langenfelder Golfclub kommt. Diesmal hatten die Spezialistinnen für Schönheit besonders reichlich zu tun um die  Damen wieder herzurichten. Der orkanartige Sturm hatte die Damen auf dem Platz arg zerzaust. Bei diesen erschwerten Bedingungen konnten erwartungsgemäß keine besonders guten Ergebnisse erspielt werden. Der starke Wind verwehte so manchen gut gestarteten Ball. Trotzdem war die Stimmung auf der Runde gut, es gab ja eine Entschuldigung für schlecht platzierte Schläge.

 Parfümerie Pieper Stürmisches Damengolf-Turnier

Zur Belohnung wartete die liebevolle Pflege und gute Beratung durch vier kompetente Damen aus dem Pieper Team nach der Runde. Dazu hatten die Schönheitsexpertinnen den Wintergarten des Restaurant Heavens zum Teil in einen Schönheitssalon verwandelt. Jede Teilnehmerin erhielt neben einer persönlichen Beratung und einer praktischen Pflegebehandlung eine “Wundertüte” mit vielen Proben von interessanten Produkten der pflegenden und dekorativen Kosmetik. Die ebenfalls der Schönheit dienenden Preise für die Siegerinnen wurden durch Frau Irina Hurtz-Zanders und die Chef-Stylistin Birgit Franken als Vertreterinnen der Firma Pieper übergeben.

 Parfümerie Pieper Stürmisches Damengolf-Turnier

Christa-Maria Müller sicherte sich den Bruttopreis mit 16 Bruttopunkten (34 netto). Helga Schneider (34) Annemarie Treiber(27)  und Evelyn Bagusch (26) sowie Friederike von Strünck-Volmer (34), Roswitha Nolte (34) und Young-Mi Kim (29) waren die Siegerinnen in den Nettoklassen.
Das Turnier klang dann gemütlich im Wintergarten des Heaven aus.

 

 


 

03.05.2015 / Turnier Jaques Weindepot Langenfeld
Hohe Beteiligung beim Damenturnier
Bereits zum vierten Mal ließ es sich Inhaberin Simone Peitsch nicht nehmen, die Preise für ein Golfturnier der Damen des Golfclub am Katzberg zu sponsern. 

 

Welche Preise es gab? Natürlich edle Tropfen aus dem Sortiment der Jaques Weindepot Händlerin von der Solinger Straße in Langenfeld. Für die Damen sucht  die Langenfelder Weinhändlerin immer besonders leckere Tröpfchen aus. Das hat sich bei den Golferinnen inzwischen herumgesprochen, so dass die Teilnehmerzahl  um knapp 50% über dem Vorjahr lag.

Jaques-Weindepot-Golfturnier des GC am  Katzberg
Reichlich Preise hatte Sponsorin Simone Pietsch (re) für das Jaques-Weindepot-Golfturnier des GC am  Katzberg gestiftet

Die Damen waren also motiviert und zeigten ihr bestes Golf, um als Platzierte eines der wertvollen Weinpräsente zu gewinnen. Nach dem Wetterbericht zu schauen, ist bei diesem Turnier eigentlich überflüssig. So war es auch in diesem Jahr. Einen durchweg sonnigen Tag auf der schönen Anlage des GC am Katzberg konnten die Damen also wieder auf der Terrasse des Restaurant Heavens beschließen.

Bruttosiegerin wurde Christa-Maria Müller (18 Bruttopunkte).

In der ersten der diesmal wegen der großen Beteiligung drei  Nettoklassen siegten Helga Schneider (40 Nettopunkte) vor Ursula Adolph (39) und Monika Stockhausen (33).

In der zweiten Klasse Mechthild Kopper-Isfort (33) vor Heidrun Wagner (29) und Anne Röhrig (28)

und in der dritten Klasse Anja Müller (47) vor Young-Mi Kim (44) und Gisela Meichler (39).

 

 


 

Golf am Katzberg

27.04.2015 / Benefizturnier am Katzberg
Langenfelder Golfer spenden für Kinderschutzbund
Die Sonne muss nicht scheinen um Golf zu spielen.

Mit dieser Einstellung trafen sich über vierzig Golfer am Sonntagvor- mittag auf der Golfanlage zum Katzberg um für einen guten Zweck zu Golfen.

 

Es ging schließlich um etwas. Die Golfer des Langenfeld Golfclubs spielten für einen guten Zweck, Startgelder und Spenden sollten diesmal dem Langenfelder Kinderschutzbund zugute kommen. Und so ließen die Sportler mit unterschiedlicher Gelassenheit die Kapriolen des Aprilwetters mit Regen und Sonne über sich ergehen.

golf am katzberg
Bild: Mit großer Freude nahm die stellv. Vorsitzende des Langenfelder Kinderschutzbundes Helga Schütz (rechts) den Scheck in Höhe von 3235 € von  Club-Präsident Oliver Höhn (links) und Vizepräsident Thomas Smidt (re) entgegen. Vorne rechts Golfschülerin Katharina.

Am Ende waren alle froh bei noch warmem Wetter zur Siegerehrung auf der Terrasse des Heavens sitzen zu können. Bruttosieger bei den Damen Wurde Claudia Brandenburg-Niebel (19/34) und bei den Herren Frank Beckmann (25/39), der sein Handicap kontinuierlich Richtung einstellig entwickelt (heute 10,8).

In den Nettoklassen siegten Christa-Maria Müller (37) vor Oliver Höhn (33) und Bernhard Braun (33), Lieselotte Obst (34)  vor Ingrid Cramm (32) und Jürgen Fassnacht (31), sowie Winfried Rasche (42) vor Klaus-Uwe Meichler (33) und Jürgen Gamers (31).

Langenfelder Kinderschutzbundes Helga Schütz
Bild: Alle Gewinner des Benefizturniers mit der stellv. Vorsitzenden des Langenfelder Kinderschutzbundes Helga Schütz (rechts)

Helga Schütz, stellv. Vorsitzende des Langenfelder Kinderschutzbundes, konnte ihr Glück kaum fassen, als ihr von Clubpräsident Oliver Höhn ein Scheck in Höhe von 3235 € zugunsten ihrer Institution übergeben wurde.

Im Anschluss an die Siegerehrung kamen alle Teilnehmer in den Genuss eines vorzüglichen Abendessens im Restaurant Heavens.

 


 

Golf am Katzberg01.02.2015 / Großer Andrang am Katzberg
Mehrfunktionsgebäude seiner Bestimmung übergeben
Die Übergabe des neuen Mehrzweckgebäudes an die Mitglieder und Gäste des Golfclub am Katzberg bekam so, trotz des nasskalten Wetters, einen passenden Rahmen.


Die Ansprachen waren kurz, Getränke und Fingerfood des Restaurants Heavens waren schmackhaft und es gab reichlich.

Mit einer Gesamtfläche von insgesamt 270 qm hat der Wuppertaler Architekt Eckhard Idelberger ein multifunktionales Gebäude geschaffen, das den heutigen Standards von gepflegten Golfclubs entspricht. Nach etwa einjähriger Bauzeit stehen den Mitgliedern des GC am Katzberg und ihren Gästen ab sofort die Möglichkeiten des neuen Gebäudes zur Verfügung.

Golfclub am Katzberg

Ein etwa 100 qm großer ebenerdiger Bereich der Duschen und Toiletten sowie Umkleideräume mit Spinden umfasst, ist über Zugangscodes getrennt von Damen und Herren zu nutzen. Dabei ist der Bereich der Clubspieler vom Bereich der Gäste separiert. Bei Bedarf kann das Golfsekretariat mit Handtüchern aushelfen. Außerdem befinden sich ebenerdig Besuchertoiletten.

Im Untergeschoss wird ein ca. 100 qm großer Caddyraum mit 170 Boxen  eingerichtet, in denen Golfspieler ihre Ausrüstung (Schläger, Schuhe, Golfwagen) aufbewahren können.

Platz war außerdem für eine ebenerdige Wohnung mit 2 Zimmern, Küche, Diele und Bad auf 62,4 qm, die im Übrigen noch zur Vermietung ansteht.

Das Energiekonzept nutzt die heutigen Möglichkeiten der Kombination aus Wärmepumpe und Gas und passt so zu dem umweltfreundlichen Gesamtkonzept des Golfclubs am Katzberg.

 

 


 

Golf am Katzberg

26.01.2015 / Herrengolf-Abschlussfeier
In jedem Abschluss liegt auch ein Neuanfang
Unter diesem Motto stand die Herrengolf-Abschlussfeier des Golfclub am Katzberg in Langenfeld.  Menscaptain Frank Beckmann hatte eingeladen um bei einem Abendessen und Getränken eine Resumee des vergangenen Herrengolfjahres am  Katzberg zu ziehen. Außerdem stand die Ehrung der Sieger in den verschiedenen Klassen an.

Heinz Baumgart (re)
Heinz Baumgart (re) gewann den Pokal des Menscaptain Frank Beckmann (li)

Insgesamt rund 60 Golfer trafen sich im frisch renovierten Restaurant Heavens. Nach kleinem Sektempfang und großem Hallo ob des Wiedersehens der Golfer und vielen guten Wünschen zum neuen Jahr lief ein Programm mit Wechsel von Reden und Essen ab. Der Menscaptain gab eine Reihe von Statistiken zum Besten mit dem Tenor, mehr Golfer als im Vorjahr haben an den Herrengolf-Turnieren teilgenommen, die 9-Loch-Turniere haben an Popularität gewonnen. Nach Suppe und Salat, vor dem Hauptgericht, wurden dann jede Menge Glaspokale an die Jahressieger der verschiedenen Handicapklassen verteilt. Bis auf zwei Ausnahmen, waren alle Sieger anwesend und posierten anschließend für das Siegergruppenfoto. Nach dem Nachtisch appellierte der Menscaptain nochmals an alle Anwesenden, im kommenden Golfjahr verstärkt auf die Einhaltung der Regeln des Deutschen Golfverbandes zu achten. Dazu gab es an den Tischen natürlich noch eine Menge zu Diskutieren und zu Besprechen, bevor sich die Versammlung dann auflöste.

Alles in Allem ein gelungener Abend und eine runde Veranstaltung.

Alle Sieger und Platzierten
Alle Sieger und Platzierten in der Jahreswertung des Herrengolf am Katzberg in Langenfeld bekamen einen Glaspokal.
 

 


 

Golf am Katzberg13.10.2014 / Städtegolf Tour 2014
Sieg im Städtepokal gelungen
Nach mehreren vergeblichen Anläufen in den vergangenen Jahren ist dem Team von "Städte der Umgebung" (SU) in diesem Jahr endlich einmal der Sieg im Städtepokal gelungen.


In einer Serie von acht Golfurnieren messen sich 32 Seniorengolfer des Golfclub am Katzberg in vier Teams zusammengestellt nach ihren Wohnorten von März bis Oktober auf verschiedenen Golfplätzen in NRW in einem Teamwettbewerb und spielen den Pokalsieger aus. Der Sieg der Mannschaft SU um Ingo Schneiberg deutete sich schon nach wenigen Spielen der diesjährigen Turnierserie an.
Letztlich lag das Siegerteam mit 616 Punkten  vor Monheim, dass seinerseits mit 590 Punkten die Mannschaften von Leverkusen (573) und Langenfeld (540) auf Distanz hielt. Bei einer kleinen Feier im Restaurant Heavens wurde die Pokalübergabe an das Siegerteam zünftig mit einem bayrischen Buffet gefeiert.

Wie üblich werden die Organisatoren in der jetzt folgenden Winterpause einige Regeländerungen definieren, um den Wettbewerb auch im folgenden Jahr  für die Teilnehmer attraktiv zu gestalten. An der gesunden Rivalität und dem sportlichen Ehrgeiz der Teilnehmer wird sich allerdings  dadurch nichts ändern.


Städtegolf Tour 2014
Das Bild zeigt die Siegermannschaft. vli:
Bernhard Balkenhol, Ingo Schneiberg, Tilo Sehm, Herbert Löffler, Günter von Ameln, Hermannjosef Müller, Detlef Koncar, in der Hocke Theo Kopper

 

 


Golf am Katzberg 29.09.2014 / Seniorenmeisterschaften
Ehepaar holt beide Titel  
Clubmeister des Jahres 2014 im  Golfclub am Katzberg bei den Seniorinnen wurde Sabine Gerhard und bei den Senioren Walter Gerhard.


In einem ihrer letzten Turniere vor ihrem Ausscheiden aus dem Langenfelder Golfclub und ihrem Umzug an die Ostsee holten sich die beiden langjährigen Clubmitglieder die Clubmeisterschaften der Senioren beim Golfclub am Katzberg. Ein Novum, das erste Mal gingen die Titel bei den Damen und Herren an ein Ehepaar.

Sabine und Walzer Gerhard
Das Ehepaar Sabine und Walzer Gerhard freut sich über den getrennt erreichten gemeinsamen Erfolg

Dass es so kommen sollte, zeichnete sich bereits am ersten der beiden Turniertage ab, als sowohl Walter als auch Sabine in ihren jeweiligen Konkurrenzen bereits in Führung lagen. Bei sommerlichen Temperaturen änderte sich daran auch in der zweiten Runde nichts. Und so konnten beide gemeinsam ihren Sieg nach Hause bringen.

 

Hoehn,   Gerhard,   Gerhard,  Noubours

vli: Präsident Oliver Hoehn, Walter Gerhard, Sabine Gerhard, Spielführer Harald Noubours bei der Siegerehrung vor dem Clubhaus

 

 


 

Golf am Katzberg 18.09.2014 / BMW Brandenburg Golfcup
Gute Turnierergebnisse in Langenfeld
Das Autohaus BMW Brandenburg hatte eingeladen zum BMW Brandenburg Cup. Das BMW Turnier auf dem Katzberg zählt wegen des großzügigen Sponsorings der Firma Brandenburg zu den begehrtesten Turnieren des Jahres.  

 

 

 

Und so hatten dann auch knapp neunzig Golfer eine schöne Zeit auf der Golfanlage am Langenfelder Katzberg. Sie erlebten einen jener Tage, an denen alles stimmte. Das Wetter, die Ergebnisse, die Stimmung, die Preise, das Essen, der schöne Spätsommer Abend.

Um in einer der drei Netto Handicapklassen des diesjährigen BMW Brandenburg Cup einen Preis zu gewinnen, musste schon ein überdurchschnittlich guter Score gespielt werden. Sieben der neun Gewinner und Platzierten verbesserten teilweise erheblich Ihre Handicaps.

In den drei Nettoklassen siegten Jörg Knittel (41 Netto)  Karsten Griebner (41) vom GC Schmitzhof und Claire Weber (37). Den Bruttopreis bei den Damen sicherte sich einmal mehr Selene Hof mit 25 Punkten und Bernhard Braun bei den Herren mit 27 Punkten.

Alle Sieger erhielten schöne Glaspokale und, als Schmankerl oben drauf, noch einen Auto Pflege Gutschein in ansehnlicher Höhe. Für viele Gewinner sicher ein Anlass ihr Fahrzeug vor dem Winter noch einmal in der Werkstatt zur Pflege und Durchsicht  abzugeben. Nach der Siegerehrung gab es dann Antipasti und Leckeres vom Grill. Der schöne Spätsommerabend lud ein zum Sitzenbleiben auf der Terrasse. Beim Fachsimpeln über Golf  und Plaudern über dies und das wurde es spät, bis Restaurantchefin Marion Alexander den letzten Gast zum Heimweg in die Nacht entließ.

 

 BMW Brandenburg Golfcup
Das Bild das Ehepaar Michael und Claudia Brandenburg-Niebel (ganz links und ganz rechts) mit  allen Siegern und Platzierten des BMW Cups 2014 im Golfclub am Katzberg

 

 

 

 


Golf am Katzberg 02.09.2014 / Clubmeisterschaften entschieden
Clubmeister 2014 Brandenburg-Niebel und Dr. Gründel
In einem durch heftige Regenfälle mehr mehrmals unterbrochenen Finale, setze sich bei den Herren des GC am Katzberg letztlich Dr. Thomas Gründel mit 217 Schlägen als Clubmeister durch.



Clubmeister 2014Clubmeister 20014 Claudia Brandenburg-Niebel und Dr. Thomas Gründel.
















Der nach der zweiten Runde bereits mit 3 Schlägen vor Jirka Wangnick führende Golfer, steigerte sich in der letzten Runde nochmals und sichert sich mit zum Schluss 7 Schlägen Vorsprung den Titel. Jirka Wangnick (224), der wie bei solchen Gelegenheiten immer, mit Caddy antrat, hielt in allen drei Runden den zweiten Platz, kam aber letztlich nicht am neuen Clubmeister vorbei. Auf Platz drei kam schließlich Jörg Fritzsche (231) ein.

Bei den Damen legte Claudia Brandenburg-Niebel mit insgesamt 172 Schlägen einen Start-Ziel-Sieg hin. Evelyn Bagusch (192) und Sigrid Jasper (197) kamen auf Platz zwei und drei ein. Da die Damenkonkurrenz nur über  36 Loch angesetzt war und Sonntag Mittag endete, blieb den Ladys der ärgste Regen erspart.
 
Clubmeister 2014

vli: Jirka Wangnick, Claudia Brandenburg-Niebel, Thomas Gründel, Sigrid Jasper, Jörg Fritzsche, Evelyn Bagusch
Die Eins- bis Drittplatzierten bei den Clubmeisterschaften im Golf am Katzberg

 

 

 


 

Golf am Katzberg 18.08.2014 / Katzberg hat eine neue Meisterin
Stadtmeisterin im Golf kommt aus Langenfeld
Selene Hof ist die erste Langenfelder Stadtmeisterin im Golf bei den Damen.

 

Selene, die schon seit vielen Jahren im Golf am Katzberg spielt, sicherte sich den Titel mit drei Punkten Vorsprung vor der Vizemeisterin Sabine Damm, ebenfalls GC am Katzberg. Den Titel bei den Herren entführte Favorit Henri Wachsmann zum Golfclub Hösel. Er kam mit knappem Vorsprung von zwei Punkten vor dem Jungtalent des GC am Katzberg, Max Gründel, ins Clubhaus zurück. Insgesamt 81 Teilnehmer nahmen an der von der Langenfelder Geschäftswelt (GolfLIfe, Golfschule Spieckerhoff, Restaurant Heavens, Ecovis) sowie der Stadt Langenfeld mit zum Teil wertvollen Sachpreisen unterstützten 1. Langenfelder Stadtmeisterschaft im Golf teil. Bürgermeister Frank Schneider, als Schirmherr der Stadtmeisterschaften,  der gemeinsam mit Frau Ute Piegeler, Referat Kindertageseinrichtungen Schule und Sport bei der Stadt Langenfeld, die Sieger ehrte, zeigte sich erfreut über einen weiteren Beweis des funktionierenden Gemeinwesens in seiner Stadt und freute sich bereits jetzt auf die Stadtmeisterschaften im kommenden Jahr.

 1. Langenfelder Stadtmeisterschaften im Golf
vli: Max Gründel (Vizemeister Herren), Ute Piegeler (Stadt Langengfeld), Harald Noubours (Sportwart), Sabine Damm (Vizemeisterin Damen), Oliver Hoehn (Präsident GC am Katzberg), Selene Hof (Stadtmeisterin Damen), Henri Wachsmann (Stadtmeister Herren), Frank Schneider (Bürgermeister)

 

 


 

Golf am Katzberg 04.08.2014 / Peters Brauhaus Cup
Auf ein Kölsch … … oder auch mehrere
So lautete das Motto beim traditionellem Peters Brauhaus Cup am Langenfelder Katzberg.

 

 

 

Im Herzen der Altstadt, in der Mühlengasse Nr. 1, ließen es sich die Kölner Bürger schon im 16. Jahrhundert gut gehen. 1544 wird das Brauhaus „Zum Kranz“, das seit 1994 „Peters Brauhaus“ heißt, erstmals in den Steuerbüchern der Stadt erwähnt. Da es einen recht erheblichen Bierausstoß voraussetzte, um in diesen Büchern geführt zu werden, kann man davon ausgehen, dass die Braustätte überaus beliebt war. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Brauhaus Chef Hans Peters kommt als passionierter Golfer gerne an den Katzberg und richtet hier sein Turnier aus.

  Und so erfreut sich das zum fünfzehnten Mal ausgetragene Golfturnier auch bei den Langenfelder Golfern und den auswärtigen Gästen nach wie vor höchster Beliebtheit. Niemand konnte sich auch so recht erinnern, dass jemals schlechtes Wetter gewesen war. Diesmal war es aber ein Turnier zwischen Hoffen und Bangen. Schon Tage vorher waren für den Nachmittag Unwetter angekündigt worden. Letztlich wurde das Turnier dann auch wegen eines heftigen Gewitters über dem Platz abgebrochen. Alle Fairways und Grüns standen unter Wasser. An ein Weiterspielen war überhaupt nicht zu denken. Da alle Flights bis dahin aber mindestens die Hälfte der 18 Löcher gespielt hatten, entschied der Spielausschuss, das gesamte Turnier als 9 Loch Turnier zu werten.

Damit standen als Gesamtsieger bei den Damen Sabine Damm (13 Brutto/21 Netto) und Jirka Wangnick (13/17) fest. Nettosieger in der Klasse A wurde Marc Schneidewind (22) vor Rita Krampe (Hummelbachaue, 21) und Christa Müller (20). In der Klasse B siegte Manfred Schneider (23) vor Uwe Schenk (20) und Norbert Schindler (19). In der Klasse C schließlich  Annette Gieren (25) vor Klaus Palm (24) und Gereon Thomas (Dolomitengolf, 23).  Die Sonderpreise für Nearest-to-the-Pin holten sich Annette Gieron und Jürgen Fassnacht. Der Linie bei Nearest-to-the-Line kamen Monika Stockhausen und Norbert Schmitz Pranghe (Golfclub Hösel) am Nächsten.

Nach der Siegerehrung durch Geschäftsführer Hans Peters brachte der “DJ der guten Laune” Christian Horsters mit fetziger Musik die gut gefüllte Terrasse des Restaurants Heavens so richtig in Schwung. Da war der Regen vom Nachmittag dann endgültig vergessen.
Brauhauschef Hans Peters (5. von links) inmitten der Sieger seines Turniers am Langenfelder Katzberg.

 


 

 

Golf am Katzberg 24.07.2014 / Sponsored by Blumen Hieke
Blumen für die Damen

Am 17. Juni fand bei angenehm warmer Wittung das von der Firma Blumen Hieke gesponserte Turnier bereits zum 3. Mal statt.

 

 

Die 25 Teilnehmerinnen kämpften bei bestem Golfwetter und bester Stimmung um die schönen Preise, die von Frau Claren-Hieke gestaltet worden waren. Sie und Ihr Ehemann, Herr Claren ließen es sich nicht nehmen, die strahlenden Siegerinnen persönlich zu beglückwünschen und die attraktiven Blumengeschenke zu übergeben.

 


Bruttosiegerin Dorit Hohnert konnte sich ebenso über ein schönes Blumengsteck freuen wie die Nettosiegerinnen Ursula Adolph, Hildegard de Jager und Evelyn Bagusch in Gruppe A sowie Claire Weber, Mechthild Kopper-Isfort und Andrea Brettner in Gruppe B.

 

Blumen Hieke
Den klassischen Strauß edler roter Rosen ebenso wie die originelle Hochzeitsfloristik oder die dezent-elegante Bürodekoration kann man bei Blumen Hieke im Laden kaufen. Wenn die Anfertigung des Blumenschmuckes etwas länger dauert, oder auch nur so, kann man im Blumenkaffee ein leckeres Stück Kuchen dazu essen mit einer Tasse Kaffee oder Tee. Chef und Chefin sind natürlich häufig im Laden und umsorgen die Kundschaft. 

 


Golf am Katzberg 18.07.2014 / Präsidentencup 2014
Premiere für den neuen Präsidenten Oliver Höhn
Zu seinem ersten Präsidentencup hatte Präsident Oliver Höhn alle Mitglieder und im Besonderen seine Amtsvorgänger Werner Stockhausen und Klauspeter Wannhoff eingeladen.



Letztlich waren alle 88 Startplätze besetzt und damit auch die Kapazität des neun Loch Platzes am Katzberg erschöpft. Als die Nachmittagsgruppe zum Clubhaus kam, waren sich alle Teilnehmer einig. Da war ein schöner Golftag. Das Restaurant Heavens trug zur sommerlichen fröhlichen Stimmung bei, indem es Spezialitäten vom Grill mit sommerlichen Salaten kredenzte. Genau das Richtige für die hungrigen Sportler.

 

Heavens GC Katzberg
Die Terrasse des Heavens war wie immer bei solchen Gelegenheiten gut besetzt

Als Präsident Oliver Hoehn dann zur Siegerehrung antrat, sah er in rundum zufriedene Gesichter. Sein erstes Turnier als Präsident war offenbar ein Erfolg gewesen. Interessant auch, dass bei der Siegerehrung ein paar neue Gesichter unter den Gewinner auftauchten, die sich jeweils einen der geschmackvollen gläsernen Trophäen abholen konnten.

 

Oliver Hoehn und  Thomas Smidt
Präsident Oliver Hoehn und sein Vize Thomas Smidt bei der Übergabe der Präsente, hier an Gewinnerin Claire Weber.

Nicola Storsberg errang mit 20 Bruttopunkten den Turniersieg bei den Damen, Jirka Wangnick, der schon  beim Spargelcup vorne lag, war bester männlicher Teilnehmer mit 27 Bruttopunkten.

Präsident Oliver Hoehn
Präsident Oliver Hoehn fand die richtigen Worte bei der Ehrung der Sieger

Rene Schnelle (40 Nettopunkte), Rudolf Suckow (36) und Jörg Knittel (34) holten sich dir Glaspokale in der Klasse bis Handicap 18,4. Perter Vikanis (39), Marie Theresia Hof-Peters (38) und Helga Schneider (37) waren die Sieger in der Handicapklasse bis 25,4. In der Klasse über Handicap 25,5 war Claire Weber (40) nicht zu schlagen und gewann vor Mechthild Kopper-Isfort (35) und Heidrun Wagner (34).


Präsidentencup 2014
Alle Sieger des Präsidentencup 2014

Es gab wie immer bei den großen Turnieren am Katzberg zwei Sonderwertungen für die Herren und die Damen. Mit dem ersten Schlag am nächsten zur Fahne an Loch vier kamen Ursula Adolph und Rene Schnelle. Der geschwungenen Linie an Loch zwei kamen am nächsten Ladies Captain Annamarie Treiber und Jürgen Fassnacht.

  Küchenmannschaft des Heavens
Die Küchenmannschaft des Heavens zeigt vollen Einsatz bei der Grillbefeuerung


 
Präsident Oliver Hoehn fand die richtigen Worte bei der Ehrung der SIeger

 


 

Golf am Katzberg 01.07.2014 / In jeder Hinsicht ein Erfolg
10 Jahre Furthmann Massivhaus Cup
Was hatte es in den letzten Jahren nicht schon alles gegeben. Gutes Wetter, schlechtes Wetter, Gewitter, Absage und Verlegung. Nichts davon im Jahr 2014.

 

 

Das zum zehnten Mal stattfindende Golfturnier der Langenfelder Furthmann Massivhaus GmbH war in jeder Hinsicht ein Erfolg.

 

10 Jahre Furthmann Massivhaus Cup
Den Sonderpokal für das beste Stablefordergebnis des Tages erreichte das älteste aktive Mitglied des Katzberger Herrengolf Eckhard Schückhaus. Er durfte nach gespielten 38 Punkten den Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen.

Wie üblich gab es schon bei der Anmeldung zum Turnier Gerangel um die Startplätze. Das Turnier ist wegen der liebevollen Ausrichtung mit Teeoff Geschenken Verpflegung und Preisen bei den Herrengolfern äußerst beliebt. Firmenchef Matthias Furthmann hatte diesmal als besondere Zugabe jedem Starter eine kleinen Flyer mit gegeben, auf dem neben dem Dank an Sponsoren und Organisatoren auch Fotos der letzten zehn Jahre zu sehen waren. So mancher Teilnehmer erkannte sich wieder. Diese Kleinigkeiten und andere kleine Aufmerksamkeiten sind es, die das Turnier so beliebt machen. Natürlich wurde bei bestem Wetter auch Golf gespielt. Überragend die Leistung von Oliver Berthold vom Golfclub Ford Köln, der seinen Abschlag von der Bahn fünf über rund 250m bis kurz vor das Wasserhindernis legte.

Menscaptain Frank Beckmann überreichte ihm dafür mit einem herzlichen Glückwunsch den Preis für den Longest-Drive.

 

10 Jahre Furthmann Massivhaus Cup

Strahlende Gesichter bei den Siegern.

 


 

 

Golf am Katzberg 15.06.2014 / 1. Langenfelder Golf-Stadtmeisterschaften
Golfsport in Langenfeld
Die Begeisterung für den Golfsport in Langenfeld nimmt zu. Der ortsansässige Golfclub Golf am Katzberg e.V. verzeichnet seit mehreren Jahren eine lange Warteliste für neue Mitglieder.
Termin: 17.08.2014

 

Die Zahl der Gelegenheitsspieler gegen Tagesgebühr (Greenfee) auf der Langendfelder Golfanlage steigt ständig. Das Team Spieckerhoff bietet seit vielen Jahren Indoorgolf in seiner Halle am Kurfürstenweg an. Ein bedeutender Ausrüster für Golfartikel GolfLife hat seinen Sitz von Düsseldorf nach Langenfeld (Hans-Böckler-Straße) verlegt. Golf spielt also eine wesentliche Rolle in der Sportstadt Langenfeld.

Um diesen Umständen Rechnung zu tragen und der Golfbegeisterung der Langenfelder entgegen zu kommen, richtet der Golfclub am Katzberg e.V. unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Frank Schneider die 1.Stadtmeisterschaft der Stadt Langenfeld im Golf  aus.

Die Stadtmeisterschaft wird im Rahmen eines eintägigen Turniers auf der Anlage des Golfclub am Katzberg ausgetragen. Teilnahmeberechtigt sind Golfer mit einem gültigen Golf-Handicap von 45 oder besser. Die Teilnehmeranzahl ist auf insgesamt 88 begrenzt.

Um einer möglichst großen Zahl von Golfbegeisterten die Möglichkeit der Teilnahme zu bieten, wird das Turnier nach der Stableford Methode gewertet. Ausgespielt werden der Brutto Ergebnisse bei den Damen und bei den Herren. Außerdem werden Nettopreise je nach Teilnehmerzahl vergeben. Es gibt Sonderpreise für Nearest-to-the-Pin und für Longest-Drive.

Das Turnier findet statt am 17. August 2014. Gestartet wird in zwei Gruppen an 8.30 Uhr und ab 13.00 Uhr. Das Restaurant Heavens ist ganztägig geöffnet und bietet morgens ein Frühstück und im Laufe des Tages kalte und warme Speisen. Für den Abend ist ein gemeinsamer Imbiss für alle Teilnehmer geplant.

Die Siegerehrung wird ca. gegen 19.00 Uhr durch den Bürgermeister der Stadt Langenfeld gemeinsam mit den Präsidenten des GC am Katzberg e.V. Oliver Höhn vorgenommen.

Die detaillierten  Modalitäten des Turniers zur Stadtmeisterschaft sind verfügbar im Internet unter der Adresse: 

www.golf.de/amkatzberg.

Unter dieser Adresse ist ab sofort auch die Anmeldung zum Turnier möglich.

Veranstalter und Schirmherr freuen sich über reges Interesse und wünschen allen Teilneh-mern/innen ein „schönes Spiel“.

 

1. Langenfelder Golf-Stadtmeisterschaften

 

 


Golf am Katzberg 26.05.2014 / Ein erstes Highlight im Golfjahr 
GolfLife Turnier
Strahlender Sonnenschein, gut gelaunte Golfer, Leckeres vom Grill, viele praktische Preise für die Sieger.

Was will Golfer/-in mehr? Das erste  GolfLife Einladungsturniers auf dem Katzberg war ein großer Erfolg für die Sponsorin und alle Teilnehmer.

 


Inhaberin Petra Schneider brachte dann auch Ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass sie offenbar mit der Verlegung Ihres Golf-Fachgeschäftes GolfLIfe an die Hans-Böckler-Str. 42 in Langenfeld alles richtig gemacht hat. Sie kann ihren vielen neuen und auch ihren alten Kunden, ein ausgewogenes umfassendes Sortiment an Golfartikeln bieten. Besonders freut sie, dass Sie in Langenfeld schon viele neue Stammkunden gewonnen hat, von denen sie einige unter den Teilnehmern erkannte.

Turnier Golflife

Die Terrasse des Golfrestaurants Heavens war bei der Siegerehrung voll besetzt

 

 

Golfschläger, Golf-Mode und Golf Zubehör und mehr
In den Langenfelder Räumlichkeiten bietet GolfLife  auf mehr als 400 m² über Golfschläger, Golf-Mode und Golf Zubehör alles, was der Golfer braucht, um seinen  Lieblingssport Golf auszuüben. Im  großen Fitting-Bereich kann der Golfer/-in  entspannt und mit Hilfe des kompetenten Teams neues Equipment aussuchen. Die jahrzehntelange Erfahrung gepaart mit dem Einsatz modernster Technik zur Schwunganalyse führt auch letztlich jeden zu seinem perfekten Golfschläger-Satz.

Ein weiterer Schwerpunkt ist der Handel mit Golfartikeln im Internet. Alternativ können  Produkte aber natürlich auch direkt vor Ort abgeholt werden. Das Ganze wird abgerundet mit intensiver, auch telefonischer Beratung, damit bei der Auswahl der  Ausrüstung nichts dem Zufall überlassen bleibt.

Präsident Oliver Höhn gab dann auch der Hoffnung Ausdruck, dass dieses Turnier zu einer traditionellem Einrichtung des Golfclubs am Katzberg werden möge.

Die golferischen Leistungen konnten sich an diesem Tag durchaus sehen lassen. Von den über 70 Teilnehmern konnten immerhin 10 Spieler/-innen ihr Handicap, in einem Fall sogar dramatisch, verbessern. 24 erreichten den Schonbereich.

Golflife Turniere am Katzberg

Alle Sieger des Turniers gemeinsam mit Sponsorin Petra Schneider (2.v.re)



Während es den Damen nicht gelang, einen Ball zum Nearest-to-the-Pin auf dem Grün zu platzieren, schaffte dies Mens-Captain Frank Beckmann und erhielt dafür einen schönen Sonderpreis.

Bruttosieger wurden bei den Damen Christa-Maria Müller mit 19 und bei den Herren Walter Gerhard  mit 29 Bruttopunkten. Beide verbesserten auch ihr Handicap. Wobei Walter Gerhard in seiner Bruttorede zugab, dass er sich selber über die konstante permanente Steigerung wundere, die er aber gleichwohl jedem anderen Golfer auch wünsche.

Golflife Turniere am Katzberg

Sponsorin Petra Schneider von GolfLife mit GC am Katzberg Präsident Oliver Höhn bei der Siegerehrung


In der Klasse der Spieler bis Handicap 17,2 siegte Frank Beckmann (43 Netto) vor Jirka Wangnik (40) und René Schnelle (38). Die Klasse Handicap 17,3 bis 25,4 gewann Ladies-Captain Annemarie Treiber (39) vor Udo Hanz (37) und Ute Montag (34), während die Klasse über Handicap 25,5 dominiert wurde von Ulla Caspers, die mit 42 Nettopunkten vor Lieselotte Hanz (36) und Heidrun Wagner (36) gewann.

Nach der Siegerehrung blieb noch genügend Zeit, den Abend bei einem Glas und Golfgesprächen auf der sonnigen Terrasse des Clubrestaurants Heavens ausklingen zu lassen.

 

 


Golf am Katzberg

28.04.2014 / Benefizturnier für heimatlose Tiere
3500 € Erlös für das Tierheim Hilden
Das diesjährige Benefizturnier des Golfclub am Katzberg litt leider etwas unter den schwierigen Wetterbedingungen.

 

 


Zu Beginn des Turniers  regnete es heftig. Die Organisatoren entschlossen sich daher kurzfristig, das Turnier auf 9 Loch zu verkürzen. Vielleicht etwas zu früh, wie sich im Laufe des Tages herausstellte. Denn mit zunehmender Tageszeit besserte sich das Wetter. Abends, nach der Siegerehrung ließ sich gar die Sonne blicken. Der Stimmung in den Flights tat das schlechte  Wetter des Vormittags aber keinen Abbruch. Viele spielten trotzdem mit einem Lächeln auf den Lippen.

Auch junge Golfern nahmen die Herausforderung einer Golfrunde im Regen an
Auch junge Golfern nahmen die Herausforderung einer Golfrunde im Regen an

 

Gutes Golf trotz schlechtem Wetter
Dass das Wetter gutes Golfspiel nicht verhindert zeigte schließlich auch das Ergebnis von Walter Gerhard, der morgens bei Regen gestartet und praktisch bis zum letzten Loch im Regen gespielt hatte, Er war trotzdem  mit 16 Bruttopunkte (21 Netto) auf 9 Loch der beste Golfer des Tages. Durch das gute Ergebnis verbesserte er sein Handicap gleich noch auf 7,1.

Walter Gerhard, späterer Sieger des Benefizturniers, mit guter Laune trotz Dauerregen
Walter Gerhard, späterer Sieger des Benefizturniers, mit guter Laune trotz Dauerregen

Sicher, es hatten sich auch einige Golfer vom schlechten Wetter am Morgen abschrecken lassen und hatten ihre Nennung zum Turnier kurzfristig zurückgezogen. Dennoch war das Starterfeld mit 77 von 84 möglichen Teilnehmern beeindruckend.

So kamen denn auch nach Abzug aller Kosten, die aufgrund großzügigen Entgegenkommens des Betreibers und der Gastronomie und des persönlichen Einsatzes verschiedener Clubmitglieder im überschaubaren Rahmen blieben, noch 3500€ als Spende für das Hildener Tierheim übrig.

vli: Harald Noubours (Sportwart Katzberg), Alexandra Hinke (Presse Tierheim), Thomas Smidt (stellv. Vorsitz Katzberg), Armin Duwe Katzberg Ideengeber), Stephanie Peitz (Vorstand Tierheim), Oliver Höhn (Präsident Katzberg)
vli: Harald Noubours (Sportwart Katzberg), Alexandra Hinke (Presse Tierheim), Thomas Smidt (stellv. Vorsitz Katzberg), Armin Duwe Katzberg Ideengeber), Stephanie Peitz (Vorstand Tierheim), Oliver Höhn (Präsident Katzberg)

Stephanie Peitz, 1. Vorsitzende des Tier- und Naturschutzvereins Hilden e.V.  war selbst erschienen und zeigt sich natürlich hoch erfreut über die hohe Geldspende. Natürlich nutzte sie gerne die Gelegenheit,  auf die Aktivitäten des Tierheims in Hilden hinzuweisen.

Golf gespielt wurde auch, und es gab auch Ergebnisse. In der Klasse von Hcp 28.5 und höher schafften es zwei auswärtige Gäste die ersten Plätze zu belegen. Stephan Zepke von Swing Golf war mit 24 Stableford Punkte Erster und Detlef Kuboth vom Golfclub Möhnesee mit 18 Punkten Zweiter vor der Dritten Petra Sträub vom heimischen Katzberg.
Die Siegerpreise in den niedrigen Nettoklassen blieben überwiegend in den Händen der Katzberg Golfer, die ihren Platz eben doch ganz gut kennen.
Bei den Handicaps von 18,5 bis 28,4 siegte Klaus-Dieter Schultz mit 21 Punkten vor Marc Schneidewind mit 20 und Helmut Krämer mit 20 Punkten.
In der Klasse bis Handicap 18,4 waren die Sieger Jürgen Fassnacht mit 20, Julius Bertram mit ebenfalls 20 und René Schnelle mit 19 Punkten.
Bruttosieger bei den Damen wurde Lieselotte Obst mit 7 Brutto- und 20 Netto-Punkten

Nach der Siegerehrung, die aufgrund der angenehmen Witterung im Freien stattfand, trafen sich die Golfer noch auf ein kleines Abendessen im Restaurant Heavens. Beliebtestes Thema des Abends war natürlich die Diskussion der zuvor gespielten Golfrunde mit allen:  “… hätte ich, dann wäre ich.. “. Golfgespräche eben !!


Die Golfer des GC am Katzberg erspielen eine Spende in Höhe von 3500€ für das Tierheim in HIlden.
Die Golfer des GC am Katzberg erspielen eine Spende in Höhe von 3500€ für das Tierheim in Hilden.

 

 


Golf am Katzberg 20.04.2014 / Golfen für heimatlose Tiere!
Benefiz Turnier für ein Tierheim
Der Golfclub am Katzberg hat in den vergangenen Jahren eine Reihe von Benefiz Turnieren zugunsten caritativer Einrichtungen durchgeführt.
Termin 27.04.2014

 

 

Jetzt sollen mal die besten Freunde des Menschen eine Zuwendung erhalten. Einige, denen der Mensch nicht mehr Freund ist, müssen froh sein, in einem Tierheim unterzukommen. Das im nahen Umkreis einzige Tierheim ist das in Hilden. Dort werden auch Tiere aus Langenfeld, Monheim und anderen Städten der näheren Umgebung aufgenommen. Also aus dem Einzugsgebiet unserer Golfanlage.

Warum also nicht mal das Tierheim in Hilden unterstützen. Das Tierheim ist immer auf der Suche nach Sponsorengeldern zur Deckung der Kosten Strom, Gas, Wasser, Müllabfuhr, Futtermittel, tierärztliche Versorgung, Instandhaltung usw.

Die Wetterprognose für den Tag ist gut. Unser Clubrestaurant Heavens wird für leckere Verpflegung sorgen.

Turniergäste spielen an diesem Tag auf Greenfees zum Vorzugspreis von 25€.

Also warum noch warten, anmelden! Der Anmeldeschluss ist übrigens verlängert bis Freitag, 25.April,  17.00 Uhr.

 

 


Golf am Katzberg 08.04.2014 / Saisoneröffnungsturnier der Katzberg Damen
Modebewusst ins neue Golfjahr
Pech für die Damen. Die Grüns waren am Wochenanfang aerifiziert und gesandet. So musste das Damengolfturnier auf Wintergrüns stattfinden.

 


 

Da passte es gut, dass das Wetter mitspielte und die Damen eine sonnigen Nachmittag auf dem Golfplatz und auf der erweiterten Terrasse des Heaven´s verbringen konnten. Es ging diesmal nur über neun Loch, weil im Anschluss an das Turnier eine besondere Attraktion geplant war.
 

 

Der Langenfelder Spezialist für Golfausrüstungen präsentierte aktuelle Golfmode. Ein Leckerbissen für die golfbegeisterten Damen des Clubs. Petra Schneider selbst führte mit fachkundigen Informationen zu dem attraktiven Kleidungsstücken durch die Veranstaltung. Wenn es nach ihr und den Beikleidungsherstellern geht, erwartet uns eine äußerst farbenfrohe Golfsaison.  Es war für jeden etwas dabei und die Damen spendeten reichlich Applaus. Mit Monika Becker und Hildegard de Jager stellten sich zwei Damen aus der Mitte der Golferinnen als Modelle zur Verfügung. Die beiden Damen präsentierten die Mode routiniert.

Natürlich war auch Golf gespielt worden. Aber neben der Mode  kam das Spielergebnis des 9 Loch Stableford Turniers etwas aus dem Blickfeld. Bruttosiegerin Dorit Honert erreichte 12 Punkte. Die Sieger der Nettoklassen waren Helga Schneider 23 Netto (bis 23,4), Inge Rabe 24 Netto (bis 28,4)  und Beate Rühle 29 Netto (ab 28,5).

Katzberg Damen eröffnen die Golfsaison mit Modenschau
 
"Zeigt her eure Schuh", Monika Becker mit handgenähten Exemplaren eines italienischen Herstellers


 Anfassen erlaubt, Hildegard de Jager mit einer praktischen Weste
Anfassen erlaubt, Hildegard de Jager mit einer praktischen Weste



Alle Sieger des Tages im Lichthof des Clubhauses
Alle Sieger des Tages im Lichthof des Clubhauses

 

Quelle Günter von Ameln
 www.gvad.de

 


 

Golf am Katzberg 07.04.2014 / Saisoneröffnungsturnier 2014
Erste Siegerehrung durch den neuen Vorstand

Einhundertzwölf Teilnehmer beim Saisoneröffnungsturnier, fast alle blieben bis zur Siegerehrung!

 


Traditionell wird beim Golfclub am Katzberg das erste Turnier als Texas Scramble ausgetragen. Dass bei diesem Modus immer mit dem best platzierten Ball weitergespielt wird, ist nur auf den ersten Blick simpel. Nicht immer ist die beste Position wirklich eindeutig, das macht aber auch den Reiz des Spielmodus aus.

 Erste Siegerehrung durch den neuen Vorstand
Der Bruttosieg ging an ein Familienteam, Thomas Gründel lag gemeinsam mit seinem Sohn Max mit 18 Bruttopunkten einen Punkt vor den nächsten Paaren. Eine weitere Familenpaarung bewährte sich in der Handicapklasse bis 52,4 mit Ingeborg und Herbert Löffler, die mit 27 Nettopunkten die Vorstandspaarung Oliver Höhn und Thomas Smidt mit gleicher Punktzahl auf Platz zwei verwiesen. In der offenen Klasse waren dann Dieter Ehorn und sein Partner Franz Feber nicht zu schlagen.


Clubwirtin Marion Alexander hatte zur leckeren Lauch-Käse-Suppe ein Fässchen Bier gespendet, ein zweites vom Vorstand kam dazu. So konnte der gelungene Golftag auf der Terrasse  gemütlich ausklingen.

 



Golf am Katzberg 02.04.2014 / Jahrestag bei Heaven´s
Sechs Jahre Heavens
Clubwirtin Marion Alexander war hocherfreut über den Besuch von Präsident Oliver Höhn und seinem Stellvertreter Thomas Smidt gemeinsam mit Betreiber Jochen Offermanns (von rechts)



Jahrestag bei Heaven´s

 
Neben einem Blumenstrauß überbrachte das Trio die besten Wünsche zum kleinen Jubiläum "sechs Jahre Heavens". Das kleine, aber feine Restaurant neben dem Golfplatz an der Katzbergstraße in Langenfeld hat sich längst etabliert. Die Verleihung des goldenen Löffels im Jahr 2012 rückte die Qualitäten der Service- und Küchenmannschaft ins Bewusstsein der Langenfelder. Seitdem ist eine deutliche Steigerung der Besucherzahlen zu verzeichnen, die Gäste schätzen die gute Küche und das Ambiente. Inzwischen hat es sich auch herumgesprochen, dass es sich hier gut Feiern lässt. Erst kürzlich fand sogar eine freie Trauung im Wintergarten des Heaven's statt.
Restaurantchefin Marion Alexander freut sich auf eine Saison mit weiteren schönen Festen und Feiern von Golfern und anderen Besuchern.

Quelle v.Ameln, Foto c Katzberg

 


Golf am Katzberg

23.03.2014 / Neuer Vorstand 2014
Jahreshauptversammlung des GC am Katzberg
Auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Golfclub am Katzberg im Jahnhaus Langenfeld wurde erwartungsgemäß ein neuer Vorstand gewählt.



Der einstimmig gewählte neue Präsident Oliver Höhn nahm die Gelegenheit wahr, dem scheidenden Vorstand und insbesondere dem Präsidenten Klauspeter Wannhoff für seine achtjährige Tätigkeit zu danken und überreicht dem passionierten Weintrinker als kleines Dankeschön einen Korb mit ausgesuchten Weinspezialitäten.


Jahreshauptversammlung des GC am Katzberg wählt neuen Vorstand

Die Versammlung wählte in Abstimmung mit  Handzeichen überwiegend einstimmig folgende Personen in den neuen Vorstand:

1. Vorsitzender Oliver Höhn
stellv. Vorsitzender Thomas Smidt
Schriftführer/Clubmanager Walter Lambrecht
Spielführer Harald Noubours
Kassenwart Jürgen Schwer
Jugendwartin Bettina Taube
Pressewart Günter von Ameln

 




Golf am Katzberg 11.11.2013 / Traditionelles Saisonendturnier
Martinsgansessen    
Das Saisonabschlussturnier war im Oktober. Nun kommt das traditionelle Martinsgansturnier als Saisonendturnier.

 

 

 

Traditionelles Saisonendturnier Martinsgansessen


Golf kennt halt viele feine Unterschiede!

But the games go on! Regelmäßige Damen- und Herrenturniere gehen weiter. Es wird weiter gespielt und gekämpft bis das Saison wieder anfängt. Für den Golfer ist Golf inzwischen ein Alljahresspiel.

 


Das diesjährige Martinsgansturnier am 9. November fiel in einen ereignisreichen Tag im deutschen Kalender. Als die Kirchenglocken abends um 21 Uhr zum Gedenken läuteten, war noch Hochstimmung im Club, wo die Spieler nach dem Essen weiter feierten – zu weit für den Glockenklang.

 

44 Teams
Nach den Regentagen der jüngsten Vergangenheit, waren die Spieler mit einem herrlichen Sonnentag, fast warm für die Jahreszeit, belohnt. Die angekündigten Schauer blieben aus. Die Fairways hatten zwar matschige Stellen, aber die Abschläge und Grüns waren im guten Zustand und der 2er Scramble machte viel Spaß. Bei den 44 Teams, gab es nur 3 mit Handicapunterschieden von 20 oder mehr Punkten. Keines von ihnen, schaffte es zu den Top 5 Siegern zu gehören.

 

Traditionelles Saisonendturnier Martinsgansessen
Hanns-Rüdiger Grondowski hält die „Bruttorede“
 

Spitzenteam des Tages

Spitzenteam des Tages war Hanns-Rüdiger Grondowski mit Bernhard Braun. Ihr Handicapunterschied war weniger als 1 Punkt und sie schafften es dennoch das beste Brutto- und Nettoergebnis zu bringen – eine großartige golferische Leistung. Die fünf Nettopreise gingen an Paul-Werner Müller & Erich Müller gefolgt von Annette & Thomas Gieron, Philipp-Johannes & Julius Bertram, Jan Felipe Diederichs & Selene Hof, und Michael und Michelle Ide. Bei dieser Gelegenheit wurden auch die „fleißigsten“ Spieler des Jahres und die Meisterschaftssieger geehrt.

 

Nettopreisträger Paul-Werner Müller (r.) & Erich Müller (l.) m. Spielführer  Karl-Josef Weißenfels

Nettopreisträger Paul-Werner Müller (r.) & Erich Müller (l.) m. Spielführer Karl-Josef Weißenfels
 

 

Quelle und Foto: Vijay Kothari

 


Golf am Katzberg 01.10.2013 / Katzberg Masters 2013
Die Sieger des Jahres unter sich   
Wer dabei war, als Zuschauer oder Spieler, konnte kaum glauben, dass sich die Golfsaison zu Ende neigt. Schon die ganze Zeit haben wir strahlendes Wetter und die Tage scheinen immer noch lang zu sein.

 

 

 

 

Katzberg Masters 2013

Die Sieger

 

„König der Könige“

Unter den Bäumen liegt kaum Laub und die Rotfärbung der Bäume fängt gerade an. Die vorgabewirksamen Katzbergturniere haben ihre Sieger geehrt und nun sind sie, die Sieger, eingeladen, unter sich zu sein und sozusagen den „König der Könige“ hervorzubringen.  Nicht alle konnten die Einladung annehmen, aber immerhin 28 Katzberger folgten dem Ruf.


Nach einem recht zügigen Spiel, wie es sich für „Sieger“ geziemt, waren fast alle bei der Siegerehrung anwesend. Es gab kein Krönungsessen in Form von belegtem Brot oder Ähnliches, dafür gab es Trosttoken für die drei, die sich ganz unten in ihrer Klasse befanden. Eine kleine Aufmunterung für sie – sie standen schon auf dem „Siegerpodest“ während des Jahres, aber heute war nicht ihr Tag! Man kann nicht immer oben bleiben. Auch high-flyer stürzen ab – bevor sie wieder hoch kommen.

 

Gewaltige Handicapverbesserungen
Bei guter Spielbedingungen, aber Spieler, die auf einem persönlich hohem „Spielplateau“ spielten, waren nicht viele Handicapverbesserungen zu erwarten. Immerhin gab es zwei. Aber diese waren gewaltig! Der 13-jährige Mirko Seppelfricke, erst seit Januar zum Katzberg übergewechselt, um hier sein Präzisionsspiel zu trainieren, spielte 42 Nettopunkte und stand ganz oben in der Klasse A. Mit seinem hervorragenden Spiel kam er auf 31 Brutto und war mit Abstand auch Bruttosieger der Herren. Der Nettosieg in der Klasse wurde deshalb an den nächst Besten, Erich Lemke, übertragen, gefolgt von Jörg Knittel und Heinz Ortmann. In der Klasse C gewann Uwe Schenk mit einem tollen 44 Netto und siegte vor Annette Gieron und Lieselotte Obst.

In der mittleren Klasse B setzte sich Uwe Glas durch, gefolgt von Rita Bibel und Julia Weißenfels. Der Bruttosieg der Damen ging an Nicola Storsberg.

 


Quelle und Fotos: Vijay Kothari

 

 

 



Golf am Katzberg 17.09.2013 / Pro Turnier
Wertvolle Preise
Das erste „Preis des Pro Andrew“ Golfturnier war gut besucht, trotz der vielen kurzfristigen Absagen, vermutlich wegen des angekündigten schlechten Wetters.

 

Pro Andrew Pottinger m. Vize-Präsident Siegfried Honert

Pro Andrew Pottinger (li.) mit Vize-Präsident Siegfried Honert            

In vielen Sportarten ist es üblich, den Trainer zu wechseln, wenn man schlecht spielt. Golf ist keine Ausnahme, wenn es um Spitzenspieler geht. Der Normalsterbliche neigt eher dazu, noch ein paar Stunden bei seinem „Pro“ zu buchen, um den eingeschlichenen Fehler auszutreiben.


Viel gelernt

Startrainer Andrew Pottinger, beim Golfclub am Katzberg, kann sich über den Zulauf der Golfanfänger oder der Fortgeschrittenen nicht beklagen. Man bescheinigt ihm, dass man bei ihm viel lernt und das auch relativ schnell. Er hat reichlich zu tun und ist dennoch zugänglich. Ein Pro-Shop ist im Club nicht vorhanden. Er organisiert auch Golftouren – in den nächsten Monaten in die Lüneburger Heide und Zypern. Anfang 2014 wird eine neue Golfhalle in Leichlingen fertig gestellt. Dann wird er sein Wintertraining dorthin verlagern.

 

Danke schön
Also, warum sponsert er ein Clubturnier, das mit Kosten, organisatorischen Aufwand und Verdienstausfall für den ganzen Tag verbunden ist?  Andrew Pottinger will auf dieser Weise „Danke schön“ sagen. Er bedankt sich bei seinen „Schülern“ und dem Club für das Vertrauen, das ihm entgegen gebracht wurde, für die Treue zu ihm und die Unterstützung, die er erfahren hat. Er entschuldigt sich aber nicht für die schweren Fahnenpositionen, die er manchmal im Auftrag des Clubs, bei Turnieren aussucht! Golf ohne Herausforderung würde kein Spaß machen.

Das erste „Preis des Pro Andrew“ Golfturnier war gut besucht, trotz der vielen (8) kurzfristigen Absagen, vermutlich wegen des angekündigten schlechten Wetters. Morgens hat es immerzu geregnet, zum Teil auch heftig. Nachmittags war es besser, aber insgesamt haben die Spieler viel zu langsam gespielt. Während der Siegerehrung, bemängelte Club Vizepräsident Siegfried Honert, dieses Verhalten, und wunderte sich, dass die Spieler es nicht eilig hatten ins Trockene zu gelangen! Stellenweise waren mehrere Bahnen zwischen den Flights frei.
 

Starker Beifall
Eine Pufferzonenanpassung (CBA) von -1 wurde begrüßt und die wertvollen Preise (Golfbags, Schläger, …) bewundert. Die Ankündigung von Andrew „…bis zum nächsten Jahr wieder“ wurde mit starkem Beifall quittiert. Es gab jeweils drei Brutto- und Nettopreise, getrennt nach Damen und Herren neben die Sonderpreise für Nearest-to-the Pin (Gisela Karp und Björn Stüwe) and Nearest-to-the-Line (Helga Schneider und Jörg Fritzsche). Bruttosieger wurden Yvonne Jap und Thomas Gründel. Rita Bibel und Attila Varga waren Nettosieger.

Quelle und Fotos: Vijay Kothari        

 



Golf am Katzberg 09.09.2013 / Katzbergmeisterschaften beendet
Dabei sein ist alles für Viele
Die Clubmeisterschaften sind der Fokus aller Aktivitäten der Saison und werden mit Spannung erwartet.

Nicht jeder der daran teilnimmt glaubt am Ende als Sieger da zu stehen. Dabei sein ist alles für Viele. Die Teilnehmerzahl könnte locker gesteigert werden, wenn die Handicap-Grenze nicht so begrenzend wäre. Die Freude am Mitmachen und die Organisation der Spiele müssen in einem vertretbaren Ausmaß in Einklang gebracht werden. Es ist schwer, das optimale Limit festzulegen und genügend Teilnehmer (aber nicht zu viele) in den einzelnen Kategorien zu setzen. Die Serie der Meisterschaften begann, unmittelbar vor Beginn der Sommerferien, mit dem „4er“. Hier konnte das Brüderpaar Andreas und Jürgen Franke zeigen was sie können und gewann die Meisterschaft.

Senioren

Fünf Wochen später, waren die Senioren und Seniorinnen dran. Bei den Senioren war der Spitzenspieler Walter Gerhard eindeutiger Sieger mit zwei gleichmäßigen Runden von 71 und 72 (Par 62).

 

Walter Gerhard
Walter Gerhard (m.)                         

 

Seniorinnen
Bei den Seniorinnen war es etwas spannender. Sabine Damm hatte die Meisterschaft in den letzen 3 Jahren stets gewonnen und versuchte die Serie zu verlängern. In der ersten Runde lag sie weit hinter Sook Schroten, die ein glänzendes 77 spielte und als Favorit in die 2. Runde startete. Leider hatte sie viel Pech an dem Inselgrün, wo sie ihr Waterloo fand! Sabine Damm konnte vorbeisegeln und den vierten Sieg in Folge für sich buchen!


Sabine Damm
Sabine Damm (m.)

Bei der Clubmeisterschaft der Damen, war die „Serien-Siegerin“ des Jahres Tina Kügler, als Favoritin zu sehen. Sie hat nicht enttäuscht! Bei den Herren war es etwas enger, aber zum Schluss konnte sich Maximilian von Waldthausen mit Runden von 75, 69, 69 durchsetzen. Nach dem Sieg verkündete er, dass er im nächsten Jahr zu einem anderen Club wechseln wird. Die Jugendmeisterschaft wird noch ausgetragen. 

 Maximilian von Waldthausen                                      

Maximilian von Waldthausen

 

Foto und Quelle: Vijay Kothari/

 



Golf am Katzberg 26.08.2013 / Damen Golfturnier
Schön nach einem schönen Spiel              
„Das höchste aber von allen Gütern, ist der Frauen Schönheit“. Das meint Friedrich v. Schiller festgestellt zu haben.


Das mag zu seiner Zeit weitgehend stimmen. Die moderne Frau wird dies nicht unbedingt leugnen. Sie ist aber anspruchsvoller geworden. Auf dem obersten Podest hat sie, neben Schönheit, Platz für andere Attribute: Für eine Golferin z.B. ein guter Score im Turnier, ein ansehnliches Handicap… Stimmen diese Faktoren, und auch viele Andere, steigert sich die Schönheit. Landläufig sagt man „Schön-
heit kommt von Innen“. Das weis Heidemarie Lißek, Leiterin der Stadt Par-
fümerie Pieper an der Königsallee, und Sponsorin dieses Golfturniers für  die Katzberg Damen.

Damen GolfturnierDamen Golfturnier











Beratung und Umsetzung

Ihre Beratung und Pflegetips tragen dazu bei, die innere Ausstrahlung hervor-
zuheben und das Äußere zu optimieren – eine Kunst, die sie mit ihrem Team beherrscht. Nach der „Pieperpflege“ merkt man nicht, dass sie alle ein kräfte- und nervenzerrendes Turnier gespielt haben! Ist dies die moderne Variante des mythologischen Jungbrunnens? Für die 28 Golferinnen war es ein gelungener Tag. Auch wenn nicht alle mit ihren Scores zufrieden waren, haben sie unter beinahe idealen Wetterbedingungen gespielt. Die unterschiedlichsten kosme-
tischen Anwendungen, die sie ausprobierten, ließen alles Negative vergessen.
Für Ladies Captain Evelyn Bagusch ging ein Traum in Erfüllung: Trotz der üblicherweise aufreibenden organisatorischen Belastung erzielte sie das beste Bruttoergebnis des Turniers und hatte auch das beste Nettoergebnis in der Auswertungsklasse A.

Damen Golfturnier Siegerehrung
Strahlende Organisatorinnen Hildegard de Jager, Ladies Captain und Bruttosiegerin Evelyn Bagusch und Heidemarie Lißek

Damen Golfturnier Siegerinnen
Glückliche Siegerinnen

Wegen Ausschluss der Brutto- und Nettopreise, wurde Helga Schneider auf Platz 1 gesetzt, gefolgt von Ingeborg Ballarin und Hildegard de Jager. In der Klasse B siegte Marianne Rasten mit einer Handicap Verbesserung, vor Ute Montag und Claire Weber.  Auch in der Klasse C konnte die Siegerin Ulla Caspers ihr Handi-
cap verbessern. Sie wurde gefolgt von Petra Straub und Mechthild Kopper-Isfort. So ging ein schöner, strahlender Tag mit strahlenden Schönheiten zu Ende!

Foto und Quelle: Vijay Kothari/Parfümerie Pieper

 





Golf am Katzberg 20.08.2013 / Golf am Katzberg
Peters Brauhaus Cup zum 14. Mal
Schon im Jahr 2000, als der Golfclub am Katzberg noch in den Kinderschuhen steckte, sponserte Peters Brauhaus ein Golfturnier bei strahlendem Wetter.

Seitdem ist Turniersonnenschein Tradition bei dem ältesten gesponserten Golfturnier am Katzberg. Neben dem Sonnenschein sind Bier, Brause und Bratwurst, aber auch Biergartenatmosphäre und passende Laune, feste Bestandteile dieses Turniers! Es wird auch Golf gespielt – vorausgesetzt man bekommt einen der 88 Plätze. Trotz Ferienzeit ist das Turnier immer restlos ausgebucht. So war es auch dieses mal – Business as usual beim Peters Brauhaus Cup. Und gespielt wurde auf hohem Niveau. Man musste sich selbst übertreffen, um zu den Platzierten zu gehören.

Bruttosieger Julius Bertream
Bruttosieger Julius Bertram mit Hans Peter (l.) und Klauspeter Wannhoff (r.)

Bruttosiegerin Tina Kügeler
Bruttosiegerin Tina Kügeler mit Hans Peter (l.) und Klauspeter Wannhoff (r.)

Nettosiegerin Liane Stöcker
Nettosiegerin Liane Stöcker mit Hans Peter (l.) und Klauspeter Wannhoff (r.)

Bestes Nettoergebnis erzielte Liane Stöcker in der Klasse C mit einem seltenen 50er Score! Und das bei einer Stammvorgabe von 25,5. Bei diesem Ergebnis hatte sie selbstverständlich ihren Anteil an den 16 Birdies des Tages und lag zudem Nearest to the Pin. Der junge Julius Bertram hatte das beste Nettoergebnis der Klasse A mit 44 Punkten bei einer Stammvorgabe von 16,4. Bei dem Ergebnis überrascht es nicht, dass er auch Bruttosieger der Herren (mit 28 Brutto) wurde. Tina Kügler setzte ihre Siegesserie fort, nun als Bruttosiegerin der Damen mit 23 Punkten. Auch in der Klasse B musste Rene´ Schnelle 40 Nettopunkte spielen, um sich zu behaupten. Peter Hardt lag Nearest to the Pin bei den Herren.

Peters Brauhaus Cup

Es ist die besondere lockere Atmosphäre am Katzberg, die dem Sponsor und Birdiespieler Hans Peters anlockt. Andererseits ist es auch die Atmosphäre, die er mit seinem Bier- und Wurstbuden und seiner unkomplizierten Umgangsart schafft, die die Mitglieder fesselt und eine symbiotische Beziehung entstehen lässt. Hans Peters veranstaltet jährlich einen „Team Tag“ mit seinen Brauhaus Mitarbeiten. Der diesjährige Team Tag („mit Köchen und Köbbes“) findet am Katzberg statt, genauer, auf der Driving Range! Bei der Siegerehrung, die er vornahm, bedankte sich Clubpräsident Klauspeter Wannhoff bei Hans Peters für das Sponsoring und den gelungenen Turniertag.

Foto und Quelle: Vijay Kothari

 





Golf am Katzberg 16.08.2013 / Präsidenten-Cup 2013
Strahlendes Golfwetter – strahlende Sieger!
Bei herrlich hochsommerlichem Wetter machte der Präsidenten-Cup 2013 den mehr als 80 Spielerinnen und Spielern großen Spaß – umso mehr, als sie am Start von Clubpräsidenten Klauspeter Wannhoff und seiner reizenden Gattin Birgit begrüßt und auf die runde geschickt wurden.


Dabei ging es vorbei an einem schön gedeckten Tisch mit wunderbaren Preisen – mit „hohem Gebrauchswert“, wie Klauspeter Wannhoff versicherte.
    
Birgit und Klauspeter Wannhoff
Klauspeter Wannhoff mit Gattin Birgit

Natürlich forderte das Hochsommerwetter bei dem einen oder anderen seinen Tribut in der Form von kleinen Konzentrationsschwächen vor allem auf den zweiten neun Löchern – trotzdem, die Ergebnisse des Turniers können sich im Vergleich mehr als sehen lassen, auch wenn nur wenige Unterspielungen gelungen sind.

Es war das achte und wohl auch das letzte Turnier, das Klauspeter Wannhoff als Vorsitzender ausgerichtet hat. In seiner kurzen Ansprache beim gemeinsamen Abendessen unter freien Himmel vor dem Clubhaus erinnerte er an frühere Turniere – vor allem aber daran, dass die positiven Rückmeldungen der Spieler und Spielerinnen ihm und seiner Gattin immer eine besondere Freude gewesen seien. Das hat den Aufwand für die Vorbereitung des Turniers immer mehr als wett gemacht.

Mit starkem Beifall drückten die Mitglieder ihre Anerkennung und Wertschätzung für den Vorsitzenden und für das gelungene Turnier aus und bedankten sich bei Birgit Wannhoff mit einem Blumenstrauß, bei Klauspeter Wannhoff mit einem guten Tropfen für einen „Erinnerungsabend“.

Heinz Ortmann und Klauspeter Wannhoff
NettoA Sieger Heinz Ortmann (r.) mit Klauspeter Wannhoff

Sabine Damm und Klauspeter Wannhoff
Bruttosiegerin Sabine Damm (l.) mit Klauspeter Wannhoff

In der Siegerliste des Turniers trugen sich ein:

In der Klasse Netto A:  Heinz Ortmann (39), Georg Blanke (37) und Hanns-Rüdiger Grondowski (35).
In der Klasse Netto B:  Jörg Seidl (39), Evelyn Bagusch (35) und  Jürgen Fassnacht (34)
In der Klasse Netto C: Thomas Gieron (50), Annette Gieron (46) und Justine Gottschalk (41)

Die Sonderwertung „Nearest to the Pin“ gewannen Helga Schneider und Anton Speidl
Die Bruttowertung gewannen Sabine Damm mit 20 Punkten bei den Damen und Maik Brettner mit 25 Punkten bei den Herren.

Siegfried Honert 13.8.2013/2013 Präsidenten Cup
                 
Foto und Quelle: Vijay Kothari



 





Golf am Katzberg 15.07.2013 / Golf Am Katzberg
SSK Langenfeld sponsert Golf Am Katzberg zum 5. Mal 
Man kann darüber streiten ob sich eine Tradition beim dritten Male im Folge etabliert oder erst beim fünften. Fest steht, dass, bei Traditionen, das nächste Mal schon gesichert ist.



Das 6. traditionelle „Cup der Stadt-Sparkasse Langenfeld“ Golfturnier im kommenden Jahr, hat der Sparkassen Vorstand Stefan Noack, bei der stimmungsvollen Siegerehrung, schon angekündigt. Zu Beginn der Siegerehrung gab sich Club Präsident, Klauspeter Wannhoff, erfreut (er hatte die Stefan Noack, Klauspeter Wannhoff Ergebnisse gesehen, nicht nur seinen), und pries das Sparkassen Turnier als eines der Highlights der Saison. Die Sparkasse etabliert sich als Garant für ein meteorlogisches Hoch, wenn nicht gerade für hohe Zinsen!

Golf am Katzberg

Eben so gut gelaunt, aber ohne gespielt zu haben, führte Stefan Noack aus, dass Fairness in jeder Hinsicht, ein Leitmotiv der Sparkasse ist. Da ist er mit Golf-
sponsoring genau richtig. Fairness wird im Golfsport groß geschrieben. Auch wenn nicht immer Fair gespielt wird (oft liegt es an mangelnden Regelkennt-
nissen oder spontan auftretenden Gedächtnislücken), die Turniere kommen weitest gehend ohne Schiedsrichter aus. Für ihn ist es das Gebot der Fairness, Brutto+Netto A Sieger J. Offermanns ein solches Turnier zu unterstützen. Die Sparkasse will auf diese Weise „etwas zurück geben“ und Dank sagen. Sie unterstützt mit ihrer Stiftung, auch andere sportliche und kulturelle Ereignisse bzw. Projekte in der Umgebung. Kommerz fördert die Philantrophie ohne dabei kommerzielle Ziele zu fordern.
 

Golf am Katzberg

Fotos und Quelle: Vijay Kothari



 





Golf am Katzberg 28.06.2013 / Damen Golfturnier
Jacques Flaschen zu Hause entkorkt
Viel Spaß gab es beim Damen Golfturnier in Katzberg, wobei Golf an diesem Tag wohl eher zweitrangig war.
(Damen Golfturnier am 25.6.2013)


„Der Wein ist unter den Getränken das Begehrteste, unter den Arzneien das Schmackhafteste, unter den Nahrungsmitteln das Angenehmste“! Frau Simone Pietsch, die Betreiberin des Langenfelder Jacques Weindepot und Sponsorin des Turniers, würde keine Schwierigkeiten haben, dieser, etwas abgewandelter Behauptung von Plutarch beizupflichten.

Alle Sieger
Die strahlenden Siegerinnen/ Weinliebhaberinnen

In den etwa 1900 Jahren seit der Gelehrte diese „Erkenntnis“ verkündete, hat sich in dessen  Ladies Capt. Evelyn Bagusch (l.) mit allgemeiner Akzeptanz wenig geändert und Wein regiert Simone Pietsch v. Jacques Weindepot noch weit oben in der  Wertschätzungsskala aller Getränke. Grund genug für Simone Pietsch, jährlich (d.h. auch nächstes Jahr!) ein Weinturnier zu sponsern. Sie betonte, dass sie dabei keine kommerziellen Interessen hat. Das Sponsoring dieses Turniers kommt aus vollem Herzen, obwohl es z.Z. nicht leicht ist Sponsoren anzusprechen. Selbst keine Golferin, will sie nicht ausschließen, dass sie sich eines Tages vorsichtig an diesen Sport herantastet. Wenn sie die Stimmung der 34 Teilnehmerinnen betrachtet, merkt sie, dass etwas an dem Sport sein muss – obwohl die Meisten an diesem sonnigen Tag vom Pech verfolgt waren.      
                       
Ingeborg Löffler und Simone Pietsch
Nettobeste Ingeborg Löffler und Simone Pietsch

Nach dem Ergebnis zu beurteilen, müsste die Stimmung im Keller sein, dort wo der Wein lagert! So war es aber nicht. Nur zwei Spielerinnen konnten ihren Handicaps verbessern – Ingeborg Löffler, mit dem besten Nettoergebnis des Tages und Siegerin in der Klasse C, und die zweitplazierte, Mechthild Kopper-Isfort. 11 der Spielerinnen waren froh ihre alten Hpcs behalten zu können. Darunter waren Julia Weißenfels, Gewinnerin in der Klasse A, sowie Elge Brandt, die in der Klasse B führte. 21 Teilnehmerinnen mussten eine „Korrektur“ im Kauf nehmen.

Sook Schroten und Simone Pietsch
Bruttosiegerin Sook Schroten

Bei dem Bruttoergebnis wurde es eng, aber Sook Schroten konnte sich durchsetzen und spielte das Beste Golf des Tages. Alle Sieger und Platzierten bekamen eine Flasche Wein verpackt in einem hübschen Präsentsackchen, wobei Simone Pietsch eine kurze Erklärung zu den verschiedenen Weinsorten gab. Sie werden zu Hause in einem passenden Ambiente entkorkt!

Fotos und Quelle: Vijay Kothari  

 

 





Golf am Katzberg 19.06.2013 / Damengolf Turnier
Katzberg-Golferinnen hatten viel Spaß
„Golf Life“ sponsert Einstandsturnier am Katzberg

Petra Schneiders Odyssee ist nun endlich beendet. So hofft sie und so hoffen alle, die mit ihr zu tun haben. Es begann vor etwa 20 Jahren, als Sie in Köln einen Golfshop eröffnete. Damals hatte Golf nicht den Zulauf von heute und Golfshops waren noch eine Rarität in den Großstädten. Später siedelte sie nach Düsseldorf um. Nun, seit Beginn der neuen Saison, öffnete sie die Tore zu ihrem Shop „Golf Life“, gezielt dazwischen in Langenfeld, in unmittelbare Nähe der B8. Sie hat das Gefühl, dass sie endlich angekommen ist, mit einem breiten Sortiment, in hellen Räumen mit Parkplätzen direkt vor der Tür und einer potenziellen Kundschaft im weiten Umkreis. Die Stadt sucht neue Geschäftsansiedlungen, und Golf Life ist dabei. Für die Katzberg-Golfer, ist das ein Segen, zumal Katzberg keinen eigenen Proshop hat.

 

Die Siegerinnen

Die Siegerinnen


Gleich nach Eröffnung des Geschäftes, hat Golf Life ihre Fühler ausgestreckt und kurzfristig, außerplanmäßig, ein Damengolfturnier gesponsert. Obwohl nicht im Wettspielkalender ausgedruckt, sprach es sich schnell herum und das Turnier konnte mit 32 Spielerinnen durchgeführt werden. Petra Schneider erschien selbstverständlich zur Siegerehrung und freute sich einige bekannte Gesichter aus der Vergangenheit, Kundinnen Ihrer früheren Geschäfte, wieder zuerkennen. Dabei war auch eine Spielerin, die vor etwa 20 Jahren, ihren ersten Schläger bei ihr in Köln gekauft hatte! Petra Schneider ließ in einem Nebensatz durchblicken, dass das Golf Life Turnier nicht ein einmaliges Ereignis sein müsste. Ladies Captain Evelyn Bagusch, griff die Bemerkung gleich auf und begann mit der Turnierplanung für das nächste Jahr! Das erste Turnier von Golf Life (für sie war es eine Premiere!) war ein voller Erfolg und Katzberger können auch einige Vergünstigungen dort erwarten.

 

Petra Schneider (l.) mit Brutto- Nettosiegerin Ingeborg Ballarin.
Petra Schneider (l.) mit  Brutto- u. Nettosiegerin Ingeborg Ballarin.


Es wurde bei überraschend gutem Wetter gespielt und Ingeborg Ballarin triumphierte mit einem doppelten Brutto- und Nettosieg über alle Klassen. Nur sie und Margret Schüppen, Nettosiegerin der Klasse C, konnten mit einem verbesserten Handicap nach Hause gehen. Marianne Rasten gewann in der Klasse B. Der Nettopreis in der Klasse A wurde Hildegard de Jager zugesprochen.                                                
                                             
Quelle und Fotos: Vijay Kothari


 





Golf am Katzberg 27.05.2013 / Damengolf Turnier
Farbe für trübe Tage 

Bunte Blumenkreationen von Blumen Hieke ließen die Siegerinnen strahlen.

 

„Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat“ sagte einmal Johann Wolfgang von Goethe. An einem tristen Tag, ausgerechnet im Mai, nach so vielen Regentagen, wenn man denkt, dass alle guten Geister uns verlassen haben, tun solche „Wörter und Hieroglyphen“ gut und stimmen wieder optimistisch.

 

GC Katzberg Langenfeld

Die strahlenden Siegerinnen : Bruttosiegerin Dorit Honert sitzend, Nettosiegerinnen stehend

 

Zahlreiche Teilnehmerinnen

Das erlebten die zahlreichen Damen, die sich trotz düsterer Wetterprognose, zum Damengolf Turnier meldeten. Dieses mal gesponsert von „Blumen Hieke“, einem der führenden „Blumen und Mehr“ Geschäfte in Langenfeld. In einem Vorgespräch war von 7 Preisen die Rede. Aber bei soviel Teilnehmerinnen, entschied Ladies Captain, Evelyn Bagusch drei Klassen zu bilden mit einem Brutto und jeweils drei Nettopreisen.  Die fehlenden 3 Preise wollte sie mit „Bällen“ statt Blumen „belohnen“. Sponsorin, Kathrin Hieke-Claren, nun in der dritten Generation, Inhaberin von Blumen Hieke, sah das absolut nicht ein und meinte, wenn sie ein Turnier sponsert, dann auch richtig! Keine Bälle sondern Blumen. Die drei Preise werden am nächsten Tag zur Verfügung gestellt!

 

Tolle Preise
Die bunten Blumenkreationen für die strahlenden Sieger, konnten sich sehen lassen. Geschmackvolle Gebinde, schöne und vielseitig bepflanzte Töpfe. Trotz des Gewichtes, wurden sie von den Siegerinnen gern weggetragen! Der größte und schönste Topf lag Dorit Honert buchstäblich zu Füßen. Als Bruttosiegerin hatte sie ihn verdient und war ganz stolz auf ihre starke Leistung, an einem Tag mit einer Pufferzonenanpassung (CBA) von -1.

 

Handicaps verbessert
Die Nettosiegerinnen in allen drei Klassen, Birgit Wannhoff, Inge Rabe und Petra Straub, konnten sogar ihre Handicaps verbessern! Den zweiten Nettopreis erkämpften sich Karin Klück-Neukirch, Marianne Rasten und Heidrun Wagner. Der Preis für den dritten Platz ging an Sook Schroten, Hildegard de Jager und Mechthild Kopper-Isfort.

Quelle und Fotos: Vijay Kothari 




 




 

Golf am Katzberg 21.05.2013 / Golfturnier für einen guten Zweck
Golfer spenden für ZNS             
Alle Jahre sammelt der Golfclub am Katzberg für einen guten Zweck. Das Benefizturnier in diesem Jahr wurde zu Gunsten des Langenfelder ZNS Förderkreises, der nun seinen 25. Jahrestag feiert, ausgerichtet.

 

Wolfgang Schapper, Träger des Bundesverdienstkreuzes und 1. Vorsitzender des Vereins, wies darauf hin, dass der damalige Stadtdirektor, Dr. Siegfried Honert, die Wege für den ZNS Förderkreis geebnet hat und eine maßgebende Rolle in der Entstehungsphase spielte. Siegfried Honert, nun Vizepräsident des Golfclubs am Katzberg, hat auch an diesem Turnier mitgespielt. Herr Schapper bedankte sich für die 4062 € Spende, die den durch Unfall geschädigten des Zentralen Nerven Systems, zugute kommen wird. 270000 Personen, 40% von ihnen Jugendliche, verunglücken jedes Jahr. Manche bleiben ein Leben lang behindert.

Michaela Noll, MdB, direkt gewählte Repräsentantin für Mettman-Süd und Präsidentin des Langenfelder Förderkreis ZNS, sprach davon, daß neurologische Schäden nach Unfällen, das Schicksal ganzer Familien betrifft. Der Verein habe in den 25 Jahren 600 000 € gesammelt. 60% davon bleiben in der Region. Sie, selbst keine Golferin, schwärmte von der parkähnlichen  Anlage und den blühenden Rhododendren am Clubhaus.
 

Bruttosieger Sook Schroten (l.), Leon Glaß (r.) mit Sabine Polster (Wochen Anzeiger, Sponsor)
Bruttosieger Sook Schroten (l.), Leon Glaß (r.) mit Sabine Polster (Wochen Anzeiger, Sponsor)
 

Es war ein herrlicher Turniertag, einer der wenigen in diesem Jahr und die 71 Beteiligten haben das ausgekostet -- Besonders die Bruttosieger Leon Glaß und Sook Schroten, die mit ihren Bruttoergebnissen allen anderen weit hinter sich ließen. Jeder hat seinen Stil. Leon Glaß, noch nicht wahlberechtigt, aber sehr analytisch auf der Runde, spielte hoch konzentriert, und absolvierte seine „Routine“ vor jeden Schlag. Die Entfernung zur Fahne wurde auf metergenauigkeit gemessen, ein paar Grasshalme in die Luft geworfen um Windrichtung und Stärke zu erfassen, mehrere Probeschwünge, den Landeplatz ins Visier genommen und dann wurde der Ball in einem schönen Flug auf den Weg geschickt. Nach so viel Analyse, blieb dem Ball nichts anders übrig, als mit Präzision zu gehorchen. Vielleicht tun das die Meisten, wenn sie von einem Handicaper von 2,6 geschlagen werden. Alle Normalsterblichen sind überzeugt, dass die Bälle einen eigenen Willen haben und neigen zu Exkursionen.

Sook Schroten geht etwas anders vor. Sie will ihren Kopf freihalten und sich nicht mit allen Details belasten. Sie versucht die Gesamtsituation, auf Grund ihrer Erfahrung, intuitiv zu erfassen und legt Wert auf einem schönen Schwung, bewusst dass die Motorik bei älteren Spielern anders ist, als bei Jugendlichen. Die Freude am Spiel steht im Vordergrund. Beide bekamen Trophäen, die von dem „Wochen Anzeiger“ gestiftet wurden.

 
Sieger mit Sponsor und Begünstigte

Sieger mit Sponsor und Begünstigte
 

Das Startgeld und alle Spenden, wurden ohne Abzug an ZNS weitergeleitet. Symbolische Netto- und Sonderpreise wurden aus der Clubkasse gestiftet. Florian von Waldthausen (durch Birdie am letzten Loch) und zwei Gastspieler Till Maßmann und Sven Wegner wurden Nettosieger. Sven Wegner und Claudia Brandenburg-Niebel schlugen die Longest Drives. Mechthild Kopper-Isfort und Erich Lemke lagen Nearest-to-the-Pin.

 

 

 

 

Quelle und fotos : Vijay Kothari




 





Golf am Katzberg 18.05.2013 / Siebter Auftritt in Folge am Katzberg
BMW in Pole-Position am Katzberg             
Das erste gesponserte Turnier des Jahres ist am 09.05.2013 zu Ende gegangen. Sponsor BMW Brandenburg, besetzte somit die Pole-Position nun bei seinem siebten Auftritt in Folge am Katzberg!

 

Wie in der Vergangenheit dockte BMW, mit ihrer Flotte von Mini bis (fast) Maxi, am Katzberg an. Etwas für Jeden. Obwohl der Löwenanteil in China abgesetzt wird, bleibt genug als Appetizer für die Katzberger!
 

Bei der Siegerehrung am Abend, zeigte die Familie Brandenburg sich bestens gelaunt, nicht nur weil drei Familienmitglieder ihre Handicaps erfolgreich verteidigten, oder gar verbesserten, sondern weil es ihnen offensichtlich Spaß gemacht hat, dieses Turnier zu veranstalten und daran teilzunehmen. Den anderen Teilnehmern war nicht anzumerken, dass die Meisten mit einem verschlechterten Handicap nach Hause gingen! Sie waren froh, dabei zu sein und nicht in der Warteliste hängen zu bleiben. Die Frühstarter hatten Pech mit dem Wetter, aber diejenigen, die später anfingen, wurden mit herrlichem Sonnenschein belohnt. Dennoch waren Sieger und Streicher ziemlich gleichmäßig über den Tag verteilt!

 

Siegerin Karin Klück-Neukirch mit SponsorenSiegerin Karin Klück-Neukirch mit Sponsoren Ralf Brandenburg (l.) & Michael Niebel (r.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Die drei Besten in allen drei Auswertungsklassen konnten ihre Handicaps verbessern. Zum Teil kam die Pufferzonenanpassung (CBA) von -1 zu Hilfe. Star des Turniers war Karin Klück-Neukirch! Sie konnte mit ihrem glänzenden Spiel sowohl den Netto- als auch den Bruttosieg einfahren. In der Klasse A führte sie vor Harald Gebhardt und Jan Felipe Diederichs, der seinen dritten Platz an Stefan Adernacker abgab, weil er Bruttosieger der Herren wurde. Karin Klück-Neukirch behielt ihren Nettosieg und ließ Selene Hof als Bruttosiegerin der Damen aufrücken. 

 

Jan Felipe DiederrichsBruttosieger (Herren)
Jan Felipe Diederichs  









 


Das Aufrücken ging weiter in der Klasse C, in der Jenny Weißenfels, Jörg Seidl und Peter Geldien, die drei Preise zugesprochen bekamen. Manuela Brandenburg aus der Sponsorenfamilie, verzichtete auf ihrem zweiten Platz)! In der Klasse B gab es keine Stühle zu rücken: Uwe Glaß gewann vor Florian von Waldthausen und Astrid Geldien.

Gastspieler Leon Lerinc und Julia Weißenfels spielten die „longest Drives“ and Friedrich Sonntag schaffte den „Nearest-to-the-Pin“. Wie es heißt, haben die Damen den Green geschont!                     

(Keine der Damen schaffte es auf Loch mit einem Schlag auf das Green). Mit einem Spargelessen und einer großzügigen Tambola ging der Tag zu Ende!

  
Foto und Quelle: Vijay Kothari



 





Golf am Katzberg 10.04.2013 / Saisonstart mit Hauch von Frühling     
Ade, Wintergrün
Wer hätte das gedacht! Nach so einem langen, harten nicht endenden Winter, der Saisonstart wird begrüßt von dem ersten richtigen sonnigen Tag mit Frühling in der Luft.

 

 

 

GC Katzberg

Ade, Wintergrün – zu mindest für diesen einen Tag. Mit Sommerabschlägen und Sommergreens, hatten die 80 Turnierteilnehmer wieder das Gefühl, dass sie Golf spielten. Einige hatten sich darauf nicht eingestellt und kamen noch mit ihrer Winterausrüstung. Trotz des langen Winters, sah der Platz gut aus und die Greens waren gut spielbar, obwohl sie alle Schattierungen von grün und braun zeigten.

 

Eine Erneuerung gab es auch
Die Greenkeepers hatten hart gearbeitet um den Platz in so einem gepflegten Zustand zur Eröffnung zu präsentieren. Die Spieler haben die Arbeit gewürdigt, in dem sie keine Pitchmarken zurückließen. Eine Erneuerung gab es auch: Mitten im großen See an der „Acht“ steht ein schmuckes Entenhäuschen mit strahlendem Kupferdach. Die Enten haben es noch nicht so richtig angenommen, obwohl einige Probelandungen vorgenommen haben. Vielleicht hätten sie sich lieber ein Solardach gewünscht, aber es hätte die gelegentlichen Balleinschläge nicht ausgehalten.


 Bruttosieger Maik (l.) & Andrea BrettnerBruttosieger Maik (l.) & Andrea Brettner

 

 

 

 

 

 

 

 



Das Mutter-Sohn Team Andreas und Maik Brettner (StV 33,0 und 4,6) setzte ihre Siegesreihe vom letzten Jahr fort und wurden mit dem Bruttosieg belohnt.

Es wurde in zwei Nettoklassen bewertet
In der Klasse B (gesamt HCP ab, 49,0), siegte das Team Hannelore und Harald Mogge vor Jutta und Heinz Baumgart. Franz Ferber mit Dieter Erhorn wurde Dritte.
 

 Harald (m.) & Hannelore Mogge Nettosieger (B)
Harald (m.) & Hannelore Mogge

 

 

 

 

 

 

 

 


In der Klasse A (gesamt HCP bis 49,0) gewann das Team Frank Göbel mit Gerd Filthaut zu ihrer eigenen Überraschung. Nicht, dass sie schlecht gespielt hätten. Im Gegenteil. Die Abschläge und Annäherungen waren nahezu perfekt. Aber bei den Putts, wurden sie von so viel Pech verfolgt, dass an Siegen gar nicht zu denken war. Jedoch am Ende hat es gereicht mit 26 Netto, und Gleichstand mit dem zweitplazierten Team Hildegard de Jager mit Günter von Ameln sowie dem Bruttosiegerpaar, Brettner. Ingeborg und Alfred Breuer wurden Dritte.
 

Quelle und Fotos: Dr. Vijay Kothari, Golfclub am Katzberg



                                                                                                                     

 





Golf am Katzberg 17.03.2013 / Mitgliederversammlung der Katzberg-Golfer
2012 als „normales Jahr“ gewertet
Die Mitgliederversammlung 2013 verlief wie das Jahr 2012. In seinem Bericht, erinnerte der Clubpräsident Klauspeter Wannhoff an das vergangene Jahr 2012 als „normales Jahr“ aus dem keine besonderen Vorfälle zu vermelden sind.

Der Golfclub am Katzberg steht mit ausgeglichenem Budget, einem kleinen Überschuss aus dem abgelaufenen Jahr und genug Reserven, wirtschaftlich gut und gesund, da. Auch sportlich war das abgelaufene Jahr mit zwei Aufstiegen, einem Klassenerhalt und einem Abstieg ausgeglichen. Besonders erwähnenswert ist der Ertrag von € 5300 des Benefizturniers, der weit über dem Durchschnitt der Golfclubs bundesweit, liegt.  Er erwähnt lobend die Clubmeister der verschiedenen Klassen. Die von einer Künstlerin speziell gestalteten Preise sind gut angekommen. Für die Sieger 2013 soll es wieder „Kunst-Preise“ geben. Er bedankte sich bei Ladies Captain Evelyn Bagusch, Men’s Captain Horst Bliesath und bei allen, die als Turnierleiter, Starter usw. in der vergangenen Saison zugunsten des Vereins aktiv geworden sind.


 

Auch der Jugendleiter, Manfred Zeman, bedankte sich bei allen Förderern und Spendern, sowie beim Betreiber für die kostenlos zur Verfügung gestellten Trainingsbälle. Das Budget 2013 von Schatzmeisterin Bettina Taube wurde genehmigt. Auch die Kassenprüfer waren zu frieden und empfohlen die Entlastung des Vorstandes. Oliver Höhn wird als Kassenprüfer wieder gewählt.
 

Das vom Deutschen Golfverband vorgegebene Verfahren für die Überprüfung der Handicaps führte zu ca 40 Veränderungen.  Dies führte zu einiger Unruhe. Obwohl Clubmanager Walter Lambrecht das Verfahren erläuterte, wird es insgesamt als nicht befriedigend angesehen. Das Verfahren steht weiterhin auf Verbandsebene zur Diskussion. Von den 491 Mitgliedern (193 weiblich, 298 männlich) sind jeweils die Hälfte jünger bzw. älter als 60 Jahre.
 

Spielführer Karl-Josef Weißenfels, teilt mit, dass es wieder drei Regelabende mit den Club-Pros geben wird. An Stelle der Matchplayserie, werde für die kommende Saison der Versuch unternommen, eine clubinterne „RyderCup“ Serie mit 4er „Mannschaften“ (1W, 1M, 1 Jugendliche und 1 HC über 40) zu spielen! In den vergangenen Jahren hatten allerdings Clubmitglieder bei den Regionalausscheidungen der Matchplays gute Platzierungen erreicht.
 

Weil der Betreiber der Golfanlage, Jochen Offermanns, zu der Versammlung nicht kommen konnte, stellte Horst Bliesath die Planung des Betreibers vor, ein neues Gebäude mit bis zu 180 Caddy-Boxen, Umkleide- und Duschräume, sowie eine „Hausmeister Wohnung“ zu errichten. Die Mitglieder begrüßen das Vorhaben grundsätzlich, weil damit eine Verbesserung erzielt wird. Der Betreiber möchte jedoch, dass der Club die Umkleide- und Duschräume anmietet. Der Clubvorstand ist verhandlungsbereit in dieser Frage. Die Positionen sind noch ziemlich weit auseinander.
 

Klauspeter Wannhoff wies später darauf hin, dass im kommenden Jahr Vorstandswahlen anstehen und dass er und einige andere Vorstandsmitglieder sich nicht mehr zur Wahl stellen werden.  Somit können sich die Mitglieder rechtzeitig Gedanken über einen neuen Vorstand machen.   



 
 





Golf am Katzberg 14.11.2012 / Martinsgans läutet Saisonende ein
Der Vorhang ist gefallen.
Die offizielle Golfsaison ist zu Ende, obwohl es zur Zeit gar nicht danach aussieht. Hinter dem Vorhang ist aber noch allerhand los und es wird so bleiben bis zum Saisonbeginn im nächsten Frühling.

 

Der traditionelle Abschluss-Scramble mit dem Martinsgans essen, lockte viele Spieler und Mitesser. Die Helden des Jahres, diejenigen mit besonderem Fleiß, und die besonders Erfolgereichen, wurden bei der Gelegenheit geehrt. Die Leute im Hintergrund, die sich um die Infrastruktur kümmerten und für den reibungslosen Ablauf sorgten, wurden auch nicht übersehen, denn sie haben wesentlich dazu beigetragen, dass der Club auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken kann. Auch Veteranen, diejenigen, deren Saison durch Missgeschicke unterbrochen oder vorzeitig beendet wurde, waren dabei, um den Abschluss mitzufeiern.

 

Bruttosieger

Bruttosieger Andrea u. Maik Brettner


48 Zweierteams spielten auf  tadellosen Fairways und Greens

Wo sind die ganzen Divots und Pitchmarken geblieben? Da waren wohl die Heinzelmännchen am Werk. Sogar die geschwungene Brücke am 8. Fairway bekam einen Grünteppich für erhöhte Sicherheit. Manche bemängelten allerdings, dass kein roter Teppich für sie ausgelegt wurde! Noch ist kein Frost in Sicht. Eine Umleitung kommt vielleicht später?


Erwartungsgemäß, standen die zwei Allianzen (mit Hcp Unterschiede von über 28 Punkten) an der Spitze der Bruttowertungen, wobei das Mutter-Sohn Paar, Andrea und Maik Brettner, als Sieger hervorging. Sie hatten auch das beste Nettoergebnis (25). Wegen Brutto/Nettoausschluss musste das Paar auf den Nettopreis verzichten. Alle Top 3 Nettopreise gingen an Teams, die 24 Nettopunkte gespielt haben.

 

 Nettosieger Karin u. Mark Drewes
Nettosieger Karin u. Mark Drewes  


Sportlich-empathische Teams
Besondershervorzuheben, ist dass das Nettosieger Team Karin und Mark Drewes,  mit einem Hcp Unterschied von nur 5,9 spielten. Auch das Netto Dritte Team von Birgit und Clubpräsident Klauspeter Wannhoff spielte mit Hcp     Unterschied von nur 1,9. Zweitplaziert war das Team von Moritz Offermanns und Bernd Skorpil (Hcp Unterschied 30,1). Immerhin hatten 32 von 48 Teams, d.h. 2 von 3, eine Handicapdifferenz von unter 10 Punkte. Echte Strategische Allianzen waren sehr wenig in der Zahl. Die meisten waren sportlich-empathische Teams, was auch den Geist des Abschlussturniers entspricht.

 

Netto 3. Birgit (m.) u. Präsident Klauspeter Wannhoff (r. im Bild)

Netto 3. Birgit (m.) u. Präsident  Klauspeter Wannhoff (r. im Bild)

 

Quelle und Fotos: Dr. Vijay Kothari, Golfclub am Katzberg
 



Golf am Katzberg 09.10.2012 / Golfturnier am Katzberg
Ein "Goldener Oktobertag" lud ein
Eine auserwählte Elite (Sieger und Platzierte der wichtigsten Turniere des Jahres) haben sich für dieses Finale qualifiziert.

 

Bei guten und trockenen Wetterverhältnissen nahmen 30 Spieler die Heraus-forderung an und teeten pünktlich um 10:00 Uhr am ersten Abschlag auf.
Trotz schwieriger Platzverhältnisse hatten die Greenkeeper für annehmbare Spielbedingungen gesorgt und wurden dafür auch entsprechend gelobt. Es entwickelte sich ein Turniertag, den man im Oktober einen „Goldenen Oktobertag“ nennt.


Bei strahlender Sonne wurden zum Teil sehr gute Ergebnisse erzielt
Es sprangen zwar „nur“ zwei HCP-Verbesserungen heraus - die größte Verbesserung erreichte Claudia Brandenburg-Niebel mit 40 Nettopunkten - aber ein Drittel der Spielerkonnten immerhin ihr HCP schonen.

Die Brutto-Preise sicherten sich:
Enisa Marleaux und Maik Brettner.

Spielführer Karl-Josef Weißenfels schaut hier nicht etwa grimmig, sondern wurde von der bereits tiefstehenden Oktobersonne geblendet!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maik Brettner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Netto-Preise gewannen:
Klasse A: 1. Dr. Bernhard Braun, 2. Friedrich Sonntag, 3. Werner Klaas
Klasse B: 1. Claudia Brandenburg-Niebel, 2. Dr. Wolfgang Irmen, 3. Thomas Smidt
Klasse C: 1. Andrea Schenk, 2. Walter Thönis, 3. Dustin Schneider

 


Die Sieger (von l.n.r) Walter Thönis, Andrea Schenk, Dr. Wolfgang
Irmen, Claudia Brandenburg-Niebel, Werner Klaas, Friedrich Sonntag,
Enisa Marleaux, Thomas Smid, Maik Brettner, Dr. Bernhard Braun
 

 

 

 

Quelle und Fotos: Walter Lambrecht

 


Golf am Katzberg 08.10.2012 / 4. Heavens Oktoberfest Turnier
„O`Zapft is“
Am 29. September 2012 wurde bereits zum 4. Mal das Heavens Oktoberfest Turnier ausgetragen.

 

Mit rund 70 Teilnehmern erfreute sich das, von unserer Clubwirtin ausgerichtete Turnier, auch in diesem Jahr wieder einer erfreulich hohen Resonanz.
Marion Alexander ließ es sich nicht nehmen, jeden einzelnen Spieler mit ausreichend Café und Mettbrötchen zu begrüßen! Rundenverpflegung stand ebenfalls für die Spieler bereit.

 

Einige Spieler litten unter dem bekannten Spruch „wer zu spät kommt, bestraft der Wettergott“ – sie mussten den ein oder anderen Schauer in Kauf nehmen, was den fröhlichen Turnierverlauf jedoch in keiner Weise negativ beeinflusste.

 

Bei der am Abend stattfindenden Siegerehrung mit Musik und Tanz versorgte unsere Gastronomie Spieler und Gäste mit einem vorzüglichen Vier-Gänge-Menu. Spielführer Karl-Josef Weißenfels überreichte Frau Alexander ein tolles Blumenpräsent und dankte ihr im Namen des Clubs für das vorbildlich ausgestattete Turnier.

 

4.Heavens Oktoberfest Turnier

Von links nach rechts: Clubwirtin Marion Alexander, Spielführer K.J. Weißenfels, Brutto-Siegerin Selene Hof

 

 

4. Heavens Oktoberfest Turnier Nach dem Essen wurden die schönsten Trachten prämiert. Den ersten Platz für das „schönste Dirndl“ belegte Jenny Weißenfels. In der „feschsten Lederhose“ erschien Gernot Koch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Siegerehrung

Für die anschließende Siegerehrung hatte Frau Marion Alexander tolle Preise zur Verfügung gestellt.

 

Die Brutto-Preise sicherten sich Selene Hof und Michael Simokat


Die Netto-Preise gingen an:
Klasse A: 1. Heinz Ortmann, 2. Rita Bibel, 3. Frank Beckmann
Klasse B: 1. Maria Hof-Peters, 2. Peter Clermont, 3. Lieselotte Obst 
Klasse C: 1. Simone Weider, 2. Anja Meyer, 3 Gisela Krug
 

Nearest to the Pin Herren Loch 3 lag Dr. Bernhard Braun
Longest Drive Damen Loch 5 erreichte Gebriele Patow
Longest Drive Herren Loch 5 schlug Moritz Offermanns


Kuriosum am Rande: In den Birdiepool hatten 39 Spieler eingezahlt. Nur zwei Spieler lochten zum Birdie ein. Einer der beiden Spieler wollte sich die zwei Euro einsparen. Damit sackte Heinz Ortmann feixend den kompletten Birdiepool (78 EUR) ein.

 

4.Heavens Oktoberfest Turnier

Heinz Ortmann (rechts)


Den erfolgreichen Tag ließen die anwesenden Gäste zu später Stunde bei bayrischem Bier, bayrischer Musik und Tanz ausklingen und freuten sich schon darauf wenn es im nächsten Jahr wieder heißt.“O´Zapft is“.


 

Quelle und Fotos:  Marion Alexander, Walter Lambrecht, Bilder: Barbara Krönig

 


Golf am Katzberg 24.09.2012 / Clubmeisterschaften 2012
Kampf um die Pokale
Clubvorstand und eine Reihe von Spielern haben um die diesjährigen Pokale gerungen.

 

Clubvorstand und eine Reihe von Spielern haben um die diesjährigen Pokale gerungen. Obwohl die Meisterschaften einen festen Bestandteil des Clublebens sind, wurde schon lange nur noch um die Ehre gekämpft. Nicht um die Pokale. Die Sieger mussten die Standartpokale mit guter Miene akzeptieren.

 

Die Sieger

Die Sieger


Mancher Sieger fragte sich, ob er den Pokal überhaupt annehmen muss! Im Vorstand wurde auch darüber diskutiert und man ließ sich auf ein Wagnis ein: Warum nicht einen Künstler beauftragen, Pokale für die Meisterschaft zu entwerfen? Bei Künstlern der alten Garde wusste man was aufgetischt wird, aber bei zeitgenössischen Künstlern….? Ein Vorstandsmitglied, aktiv
auch im Kunstverein Langenfeld, wurde beauftragt einen geeigneten Künstler auszusuchen.

 

Die Wahl fiel auf Elke Tenderich-Veit

Eine namhafte Künstlerin, deren Plastiken unter anderem in Langenfeld und  Mettmann, an prominenten öffentlichen Plätzen zu sehen sind. Sie hat selber keinen Golfschläger geschwungen. Ihre Beziehung zu Golf beschränkte sich auf Begegnungen mit dem „Buben“ Martin Kaymer, der öfters in ihrem Haus auftauchte als er selber vermutlich noch nicht wusste was Golf ist. Also, unvoreingenommen, informierte sie sich über Schwung und Schlag und analysierte die Golfbewegungen prominenter Golfer, um sie später in ihre Skulpturen einzubringen.                     
 

Elke Tenderich-Veit

Die Künstlerin  Elke Tenderich-Veit mit ihrem Werk


So entstand eine Symbiose von Kunst und Sport. Die Kunstpokale kamen gut an, sowohl bei den Siegern als auch bei den anspruchsvollen Mitgliedern. Die Sieger waren berührt, dass sie Unikate, echte Kunst, in der Hand hielten.

Die Sieger
Bei der Jugendmeisterschaft war Leon Glaß klarer Sieger mit einer 61er ersten Runde (Par 62). Später, dominierte er auch bei den Herren mit 66, 75 und 70 in den drei Runden. Somit konnte er seinen Doppelsieg vom Vorjahr erfolgreich verteidigen! Bei den Herren gab es zwei Disqualifikationen wegen des Gebrauchs von Handys. In einem Fall wurde das Handy von einem, hoch auf dem Leader Board stehenden Mitspieler benutzt, um die Entfernung zur Fahne zu messen. Ein Smartphone zu diesem Zweck ist jedoch unzulässig, wegen der Möglichkeit Wind- und Wetterverhältnisse zu empfangen. Bei den Seniorinnen gab es keine neue Siegerin. Wie im Vorjahr setzte sich  Sabine Damm durch, dieses Mal aber ohne Stechen. Der Greenkeeper Friedrich Sonntag wurde Sieger bei den Senioren.

Die Meisterschaft der Damen fiel aus
Im Vorfeld gab es einen schweren Beleidigungsfall. Das Opfer bat deshalb um die Zuteilung in einem anderen Flight. Aus prinzipiellen Gründen widersetzte sich eine Mitspielerin diesen Wunsch. Daraufhin entschied sich die Spielerin, nicht anzutreten. Die Mindestzahl von 6 Turnierteilnehmern wurde somit nicht erreicht und das Spiel abgesagt. Beide beharrten auf ihre Gesinnungsethik und der kategorischen Imperativ und hätten sich auf Immanuel Kant berufen können. Die Verantwortungsethik bleibt in solchen Fällen auf der Strecke.


Quelle und Fotos: Vijay Kothari

 


Golf am Katzberg 22.08.2012 / Peters Brauhaus Cup Golfturnier
Nun zum 13. Male!
Peters Brauhaus Cup Golfturnier fand am 18.8.2012 zum 13.Mal statt. Und jedes Mal bei gutem Wetter.

 

 

Peters Brauhaus Cup GolfturnierHans Peters, Chef vom Peters Brauhaus hat wohl eine gewisse Ader, den richtigen Tag für seine Turniere auszusuchen. Dieses Mal ist er aber zu weit gegangen! 10° weniger hätten auch gereicht. Bei über 35°C mussten die Turnierteilnehmer ihr Bestes geben. Dass keiner einen Hitzeschlag erlitt, liegt an den Golfcart mit den jungen Leuten, die den Spielern zwischendurch ein erfrischendes kühles Getränk brachten. Nein, kein Brauhaus Kölsch, sondern Wasser und Brause! Sein Turnier hat einen festen Platz im Katzberger Turnierkalender.

Clubpräsident Klauspeter Wannhoff wies darauf hin, dass Hans Peters das erste gesponserte Clubturnier am Katzberg im Jahr 2000 durchführte und seitdem kein Jahr ausgelassen hat. Viele Spieler von damals waren in diesem Jahr auch dabei, darunter auch, Dorit Honert, eine der Sieger von damals. Bei der Siegerehrung griff Hans Peters nach der Mikrophon und verkündete, was der Clubpräsident (und sicher auch das Publikum) „hören wollte“: Die Serie wird im nächsten Jahr fortgesetzt!

 

Peters Brauhaus Cup GolfturnierBruttosiege Selene Hof und Jan Felipe Diederichs mit Sponsor Hans Peters (r.) und Clubpräsidenten Klauspeter Wannhoff (l.)


Keiner der 86 aufgelisteten Teilnehmer sagte wegen Hitze ab. Noch nie hat man so viele Schirme auf den Fairways gesehen. Aber die Hitze war schon eine Herausforderung. Nur 3 in der Klasse A und 4 in der Klasse B konnten ihr Handicap verbessern. Es überrascht nicht, dass das Sponsorenehepaar Hans und Katharina Peters, mit ihrem Händchen für Schönwettertage, gut gespielt haben. Katharina Peters wurde Dritte in ihrer Auswertungsklasse, verzichtete jedoch auf ihrem Preis, der dann an den nächst Besten, Michael Ide weitergereicht wurde. Siegerin in dieser Klasse war Elena Alvanos-Flad, gefolgt von Felix Fehlau.


Peters Brauhaus Cup GolfturnierIn der Klasse B dominierte Thomas Schumacher vor Gast Dirk Wassenberg und Hildegard de Jager. In der obersten Klasse spielten Gast Rita Kramps, Harald Bohnenberg und Maximilian von Waldthausen eine 37er Nettorunde und wurden in dieser Reihenfolge gesetzt.

Julia Weißenfels und Harald Bohnenberg lagen Nearest-to-the-Pin. Beste Bruttoergebnisse lieferten Selene Hof und Jan Felipe Diederichs, der die Bruttorede halten durfte. Ein stimmungsvoller Abend mit einer Biergartenatmosphäre ging dann ganz langsam zu Ende.

46 Bilder unter http://www.picasaweb.google.com/katzbergturniere

Quelle: Vijay Kothari 21.8.2012/2012 Peters Brauhaus



Golf am Katzberg Preis des Präsidenten 
Ein Turnier vom Feinsten
Das Turnier, das vom Präsidenten am 5.8.2012 zum 7. Mal ausgerichtet wurde, hatte mit 80 Teilnehmern eine tolle Resonanz.

Das zeigt, dass dieses Turnier auch weiterhin zu den Highlights der Saison gehört.

Klauspeter Wannhoff (3.von rechts)Klauspeter Wannhoff (3.von rechts) ließ es sich nicht nehmen, jeden einzelnen Spieler zu begrüßen und mit Scorekarte, Rundenver- pflegung, Angaben zum Ablauf der Abendveranstaltung und guten Wünschen auf die Runde zu schicken. Seine bessere Hälfte Dr. Birgit Wannhoff unterstützte ihn nach Kräften. Sie war auch für die schönen Fotos des Turniers verantwortlich.


Obwohl die zweite Startgruppe zeitweise mit einem kräftigen Schauer zu kämpfen hatte, spiegelte sich dieser Umstand nicht in den Ergebnissen - verglichen zur ersten Startgruppe – wider. Die Spielleitung stand mit gezückten Signalhörnern, den Himmel immer im Auge, bereit, um bei Gefahr (ein erster Blitz?) das Spiel zu unterbrechen. Aber ein einmaliges leichtes „Grummeln“ reichte für einen Spielabbruch nicht aus – auch wenn ein paar wenige Spieler - sich das gewünscht hätten. Der Schauer wurde vom Wind ins Abseits gestellt sodass die letzten Flights ohne geöffnete Regenschirme das Spiel beenden konnten.

 In der anschließenden Abendveranstaltung versorgte die
Gastronomie die Spieler mit einem vorzüglichen Drei-Gänge-Menu. Der Präsident nebst Gattin hatten für die
Sieger tolle, liebevoll ausgesuchte Preise zur Verfügung gestellt. Spielführer Karl-Josef Weißenfels überreichte Klauspeter und Dr. Birgit Wannhoff Wein- und Blumen-Präsent und dankte ihnen im Namen des Clubs für das vorbildlich organisierte Turnier (Bild links).

Die Bruttopreise sicherten sich Tina Kügler und Maik Brettner

Tina Kügler  Maik Brettner

Die Bruttopreise sicherten sich Tina Kügler und Maik Brettner
Die Netto-Sieger
Klasse A: Jürgen Schwer,
Klasse B: Brigitte Ide,
Klasse C: Lukas Albiez, der auch das
höchste Netto-Ergebnis mit 44
Nettopunkten
erzielte.
Nearest to the Pin lagen Karin Klück-
Neukirch
und Jörg Fritzsche

Quelle und Fotos:
Walter Lambrecht / 07.08.2012

   

 

 

 



Hier finden Sie weitere Informationen zu
 

golf am katzberg

www.golfamkatzberg.de
 


Platzinfo
>>> hier...

Greenfee
>>>hier...
 
Alle Turniere und Termine
>>>hier...
 
Anfahrt
>>>hier...

 
Kontakt
>>>hier...
 

Golf am Katzberg auf Facebook
  Golf am Katzberg  
auf Facebook
hier...
 

Golf am Katzberg  
auf Twitter

>>>hier...
 

 
  Golf am Katzberg

Katzbergstr. 21

40764 Langenfeld
Tel.: 02173 919741
Fax: 02173 919743
  info(at)golfamkatzberg.de