Golf- und Landclub Ahaus25.05.2018 / Saison 2018
1. Monatsteller 2018
Am Pfingstmontag fand auf der Anlage des Golf- und Landclubs Ahaus e.V. der erste Monatsteller in der Saison 2018 statt.


112 Spieler beim 1. Monatsteller 2018 – gesponsert von Fahrschule JUNG

Bei besten Wetterbedingungen gingen 112 Spielerinnen und Spieler auf die Runde und erzielten gute Ergebnisse. Insgesamt gab es 8 Handicap Verbesserungen.

Im Anschluss an das Wettspiel fand die Siegerehrung statt, die von Andre Jung vorgenommen wurde.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.Die Sieger mit ihren Preisen überreicht von Andre Jung (2. Von links im Bild)

Hier die Netto-Ergebnisse in den entsprechenden Gruppen:

Gruppe A (hcp -- ... 12)
1. Annemarie van Haastrecht 37 Punkte
2. Peter Mensing 36 Punkte

Gruppe B (Hcp 13 …19)
1. Klaus Drop 37 Punkte
2. Dr. med. Jürgen Veltrup 36 Punkte

Gruppe C (Hcp 20 .. --)
1. Heike Völkert 40 Punkte
2. Inga Wessling 39 Punkte

Die Spezialpreise „Nearest to the pin“ gingen bei den Damen an Jolanda Hilderink und bei den Herren an Harrie Ottenschot und die Preise für den „Longest Drive“ bekamen bei den Damen Arjenne Langezaal-Staal und bei den Herren Bjorn Sweelssen.

Die Bruttowertung bei den Damen gewann Esther Mönkediek mit 21 Punkten. Bei den Herren siegte Lars Johann-Krone mit 26 Bruttopunkten als Gast vom Golfclub Coesfeld.



Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus17.05.
2018 / Sparkassen-Cup
Pokal der Sparkasse Westmünsterland
Am Sonntag fand auf der Anlage des Golf- und Landclubs Ahaus e.V. das schon zur Tradition gewordene Wettspiel um den Pokal der Sparkasse Westmünsterland statt.




Über 100 Spieler beim Sparkassen-Cup am Sonntag

Bei anfangs guten Wetterbedingungen gingen über 100 Spielerinnen und Spieler auf die Runde und erzielten gute Ergebnisse bevor das Gewitter kam. Insgesamt gab es 9 Handicap Verbesserungen.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.Die Sieger des Sparkassen-Cups erhielten ihre Preise von Werner Wigbels (rechts im Bild)

Die Bruttowertung bei den Damen gewann Adelheid Severin mit 23 Punkten. Bei den Herren siegte Ludger Nöring mit 29 Bruttopunkten.

Im Anschluss an das Wettspiel fand die Siegerehrung statt, die von Direktor Werner Wigbels von der Sparkasse Westmünsterland vorgenommen wurde.

Hier die restlichen Netto-Ergebnisse in den entsprechenden Gruppen:

Gruppe A (Hcp -- ... 17)
1. Werner Grobmeier 38 Punkte
2. Jürgen Sandberg 38
3. Peter Mensing 38

Gruppe B (Hcp 18 .. 27)
1. Ralf Wagner 42 Punkte
2. Jan Leuders 38
3. Heinz Bödicker 35

Gruppe C (Hcp 28 .. --)
1. Norbert Donjacour 43 Punkte
2. Christian Nieland 41
3. Christian Barthus 40


Die Spezialpreise „Nearest to the pin“ gingen bei den Damen an Friederike Kramer und bei den Herren Udo Lütkemeier und die Preise für den „Longest Drive“ bekamen bei den Damen Hanne Göller und bei den Herren Aaron John-Phillip.


Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus 16.05.
2018 / Das »Lucky 33« -Turnier
Ein super Event
Das 9. »Lucky 33« Jugend-Turnier, gesponsert durch ALLIANZ Ludger Nöring, im Golf- und Landclub Ahaus war abermals ein schönes Erlebnis für alle 18 beteiligten Kinder und Jugendliche.


Sie alle hatten Gelegenheit sich für das große »Lucky 33« Finale im Golf Club St. Leon-Rot vom 22. – 23.09.2018 zu qualifizieren. Die diesjährige Gewinnerin ist Anna-Maja Wolf. Bei den Jungen siegte Carl Boomers im Stechen gegen Arne Banken mit unglaublichen 43 Nettopunkten. Den „Longest Drive“ gewann Emil Böyer. Die Sonderpreise „Nearest to the Pin“ auf Bahn 13 gewann Karl-Wilhelm Kovermann und auf Bahn 17 Arne Banken.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Eine schöne Überraschung gab es für Erik Sweelssen. Er hat eine „Wildcard“ bekommen und fährt ebenfalls in Begleitung eines Elternteiles nach St. Leon Rot.
Alle Turnier-Teilnehmer freuten sich über Startgeschenke wie Poloshirts, Caps, Lucky 33 Logobälle etc.

Zudem gab es hochwertige Sachpreise zu gewinnen, wie z.B. für die jeweils ersten drei Plätze der Nettowertung ein Golfbag von PING.
Nach Abschluss des Turniers wurde ein Speed-Putt-Turnier ausgespielt. Dabei traten ein Elternteil und ein Junior im Team an. Das Siegerteam hieß Emil und Klaus Böyer.

Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt. Neben der Rundenverpflegung gab es nach dem Spiel ein gemeinsames Essen, bei dem alle wieder Kraft tankten und sich über ihre Golfrunde austauschen konnten. Wir gratulieren den stolzen Gewinnern und wünschen allen weiterhin viel Erfolg und immer ein schönes Spiel.




Quelle und Foto: GLC Ahaus




Golf- und Landclub Ahaus 03.05.
2018 / D – NL Turnier
Ländervergleich Deutschland - Niederlande
Beim traditionellen Ländervergleich Deutschland - Niederlande ging es wieder um den "Schinken-Käse-Pokal" – das Highlight auf der Golfanlage in Ahaus.

 

Aber auch das beste National-Kostüm wurde gekrönt. Bei den Niederländern präsentierte sich Ruud Sweelssen als best gekleideter Spieler. Bei den Deutschen war Hanne-Birgit Schlüter sehr stylisch unterwegs.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Der Wanderpokal ging, wie auch im Vorjahr, an die deutsche Mannschaft mit 694 zu 680 Punkten. Werner Grobmeier nahm als Sieger den Pokal gebührend entgegen.

In der Hcp Klasse A gewann somit Werner Grobmeier den ersten und Dr. Jürgen Veltrup den zweiten Platz und in der B Gruppe Ralf Hilbring vor Gerry Becker-Ardesch.

Die beiden Sonderpreise „Nearest to the line“ und „Nearest to the flag“ gewann Nico Suurenbroek.




Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus 27.03.2018 / Greenkeeper Turnier 2018

Saisoneröffnung
Toll war es! Vor dem Turnier haben alle Greenkeeper den kompletten Fuhrpark auf dem Grün präsentiert, so wurde bei heißem Kaffee ordentlich gefachsimpelt.


Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Um 16 Uhr gingen dann 148 Golfspieler nach dem Kanonenstart auf die Runde. Was für eine grandiose Teilnehmerzahl.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Gegen 19 Uhr fanden sich alle im Clubhaus zum gemütlichen Teil ein und Vize-Präsidentin Marie-Theres Albat leitete zusammen mit Head Greenkeeper Thomas Lepping die Siegerehrung. Schöne Preise gab es bei der Tombola zu gewinnen.

Herzlichen Dank an all diejenigen, die dieses Event ausgerichtet haben. Möge es eine schöne sportliche Golfsaison werden - der Anfang ist gemacht!

Liebe Greenkeeper, wir freuen uns jetzt schon auf 2019, bei hoffentlich etwas milderen Temperaturen Wetter!

Gespielt wurde ein Texas-Scramble über 9 Löcher, nicht vorgabenwirksam.



Quelle und Foto: GLC Ahaus


Golf- und Landclub Ahaus 01.03.2018 / Neu- und Wiederwahlen
Mitgliederversammlung
Am 23.02.2018 fand die jährliche Mitgliederversammlung u. a. mit Neu- und Wiederwahlen statt.



Von 2006 bis Februar 2018 begleitete Georg Hellmold als Vizepräsident den Golf- und Landclub Ahaus e.V.. Nun, nach 12 Jahren ehrenamtlicher Arbeit, legte er sein Amt nieder. Wir danken Ihm für die gute und gewissenhafte Unterstützung im Präsidium. Die Versammlung wählte seinen Nachfolger Thomas Vennhoff und wünscht für die Zukunft ebenfalls gutes Gelingen.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V. v.l.n.r.: Ansgar Wolf, Nicole Hörst, Peter Mensing, Präsident Andreas Banger, Dirk Vortkamp, Marie-Theres Albat, Thomas Vortkamp, Ludger Nöring

Im Amt wiedergewählt wurde Jugendwart Ansgar Wolf, für Öffentlichkeitsarbeit Nicole Hörst und Kassenprüferin Mechtild Levers. Herzlichen Glückwunsch!

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.v.l.n.r.: Präsident Andreas Banger, Neuer Vizepräsident Thomas Vennhoff, scheidender Vizepräsident Georg Hellmold



















Abschließend wurde der Stand der Erweiterung/des Umbaus der Golfanlage durch Bernhard Meyer und dem Architekten Dipl.-Ing. Rainer Preißmann aus Essen vorgestellt.



Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus 18.10.2017 / Tiger & Rabbit Turnier

Letztes Turnier in 2017
Bei strahlendem Sonnenschein gingen 22 Rabbits an den Start.



In der Gruppe B (HCP Klasse 52-PE) belegte Frank Hubbeling mit 14/32 Nettopunkten Platz 3. Den zweiten Platz erkämpfte sich Reinhard Wielens mit 19/37 Nettopunkten (vom PE-Status auf sein neues HCP 53). Inga Wessling war überglücklich, denn sie hat sich nicht nur bei ihrem ersten Turnier unterspielt, sondern auch gleich den ersten Platz belegt. Mit 20/38 Nettopunkten holte sie sich den Sieg und kam dadurch vom PE Status auf Ihr neues HCP 52.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

In der Gruppe A (HCP Klasse 37-51) gab es leider keine Unterspielung. Hier belegt mit 15/33 Nettopunkten den dritten Platz, Gaby Osterholt. Platz zwei erspielte sich mit ebenfalls 15/33 Nettopunkten und im Stechen gewonnen, Frank Steiner.

Den ersten Platz sicherte sich mit einem guten Spiel, Andreas Sahle. Mit 17/35 Nettopunkten gewann er das Turnier in seiner Gruppe.

Es war das letzte T&R Turnier in dieser Saison 2017 und der Wettergott hat es gut mit den Golfern gemeint. Noch lange konnten die Spieler nach der Siegerehrung auf der Terrasse verweilen.





Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus 26
.09.2017 / Erfolgreiche Jugendarbeit
Spende für die Jugendarbeit
Seit Jahrzehnten pflegt der Golf- und Landclub Ahaus eine intensive und erfolgreiche Jugendarbeit.

 


Neben den sportlichen führt die Golfjugend auch zahlreiche verbindende Maßnahmen außerhalb des Golfplatzes durch, z.B. Tagesfahrten zu großen Golfveranstaltungen oder auch zwei mal jährlich mehrtägige Golfcamps in den Ferien.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Der Vorsitzende des Fördervereins Gerd Boomers (vorne rechts) und einige der Jugendlichen sowie Jugendwart Ansgar Wolf (rechts) danken Direktor Werner Wigbels von der Sparkasse Westmünsterland (vorne links) für die Spende an den Förderverein für die Jugendarbeit des GLC Ahaus.





Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus 17
.09.2017 / Preis des Präsidenten
Andreas Banger lud ein
Andreas Banger lud zu seinem ersten Turnier „Preis des Präsidenten“ auf der Anlage des Golf und Landclub Ahaus ein und 60 Teilnehmer ließen es sich nehmen daran bei gutem Wetter teilzunehmen.

 

Hier die Netto Ergebnisse:

Hcp.klasse: Klasse A (--- .. 15)
1 ter Heegde, Hinko von Hcp 8,9 mit 39 Punkte auf neu 8,3
2 Niehoff, Fritz 15,0 39 14,1
3 Alsop, John 7,4 38 7,0

Hcp.klasse: Klasse B (16 .. 23)
1 Hösker, Christian 15,5 38 14,9
2 Böse, Bernd 16,3 36
3 Speckmann, Britta 20,6 35

Hcp.klasse: Klasse C (24 .. ---)
1 Leuders, Jan 27,0 42 24,4
2 Pierk, Stefan 34,0 36
3 Cimzar-Sweelssen, Mateja 29,0 34

Spezialpreise
Wolf, Ansgar Nearest to the Pin / Süd 2 - 5,85 Meter
Hilderink, Jolanda Nearest to the Pin / Süd 2 - 4,40 Meter
Hilderink, Jolanda Longest Drive / Ost 9
Lanvermann, Luca Longest Drive / Ost 9


Club intern: GolfClub Ahaus e.V.Die Sieger mit Präsident Andreas Banger (mittig).



Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus 16.09.2017 / Tiger Rabbit Turnier
Turnier bei guten Wetterbedingungen
Mit 22 Rabbits ging es am Samstag an den Start. Der West Course wurde gespielt. Der Wettergott hatte es wieder sehr gut gemeint.




Es blieb trocken und der Platz war, trotz der Regenfälle an den Vortagen, in einem sehr guten Zustand.

In der Gruppe B HCP Klasse PE (55 ....) wurde gut gespielt. Vom PE Status haben sich 3 Spieler verabschiedet. Den dritten Platz erspielte sich Frank Hubbeling mit 18/36 Nettopunkten (neues HCP 54). Platz zwei belegt Hermann Olbring mit 19/37 Nettopunkten (neues HCP 53). Trotz gleicher Punktzahl verlor er im Stechen gegen Ellen Wisseling, die ebenfalls mit 19/37 Nettopunkten sich den ersten Platz erkämpfte. Alle drei Spieler freuten sich sehr über ihre Ergebnisse.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

In der Gruppe B HCP-Klasse 37-54 gab es leider keine Unterspielungen. Hier belegte Frank Steiner den dritten Platz mit 14/32 Nettopunkte. Den zweiten Platz, ebenfalls mit 14/32 Nettopunkten, gewann im Stechen, Friedhelm Körkemeyer. Den ersten Platz erspielte sich mit 15/33 Nettopunkte Tobias Scheffner.

Nach dem Siegerfoto blieben noch einige Spieler in gemütlicher Runde beisammen und diskutierten über die leicht vergebenen Putts und die nicht gelungenen Abschläge. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt, hörte man aus den Ecken.
Das nächste T&R Turnier und auch für diese Saison 2017 das letzte T&R Turnier findet am 14.10.2017.

Bis dahin eine gute Zeit und viel Spaß beim Golfen.




Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus

08.09.2017 / Gutes Wetter bei der Clubmeisterschaft
Clubmeister geehrt
Zu den alljährlichen Clubmeisterschaft traten am vergangen Wochenende insgesamt 107 Spieler an.



Das gute Wetter ermöglichte Beste Bedingungen, so dass passende Ergebnisse gespielt wurden.
Gespielt wurde bei den Herren und Jungsenioren drei Runden Einzel-Zählwettspiel. Das ist für viele eine Herausforderung. Die Sieger standen schließlich am Sonntagabend fest.

Clubmeisterschaft GC Ahaus

Bei guter Stimmung fand die Siegerehrung durch das Präsidium neben dem Grün an der 18. statt. Unter begeistertem Applaus nahmen die Sieger ihre Preise entgegen.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.



Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus

05.09.2017/ Zweite Golfiade in Ahaus
Kids und Teens gingen an den Start
Am 5.9.17 war es wieder soweit: 7 Kids und Teens (7-15 Jahre) traten zur 2. GOLFIADE im G&LC Ahaus in diesem Jahr an.



Dabei handelt es sich um eine Turnierserie, die sich an die jungen Golffans in unserem Club richtet. Teilnehmen können dabei sowohl die
Youngsters*(Golfanfänger, Silber- und Bronzeabzeichen) als auch alle, die bereits über das Kindergolfabzeichen in Gold, die Platzerlaubnis
oder ein Handicap von 45-54 verfügen.

Auch diesmal stand der Spaß am Golfsport und der Stolz der Kinder, ein eigenes vorgabenwirksames 9-Loch-Turnier zu spielen, im Vordergrund.

Golfiade Kids & Teens

Die jeweiligen Flights wurden von erfahrenen Golfern, den sog. "Tigern", begleitet. Besonders freuten sich alle, als sie "auf der Runde" mit selbstgebackenen Muffins, Getränken, Äpfeln und Schokoriegeln versorgt wurden. An dieser Stelle möchte ich dem Golfiade-Team von Herzen meinen Dank aussprechen: Danke für Eure Geduld, Eure Motivation und den liebevollen Umgang mit den "Rabbits". Die Siegerehrung im Clubhaus beendete den ereignisreichen Golftag mit zahlreichen Preisen, Urkunden und Medaillen.

Wir freuen uns bereits auf die folgende GOLFIADE am 26.09.2017 - SAVE THE DATE!
Friederike Kramer (Jugendabteilung G&LC Ahaus)

Ergebnisse:
Kategorie A (Golfiade Kids & Teens):
1. Luisa Cartsburg - 19 Nettopunkte
2. Marlene Kramer - 18 Nettopunkte
3. Maximilian Cartsburg - 14 Nettopunkte
4. Justus Nauheimer
5. Friedrich Böyer
6. Lieselotte Kramer
7. Laurenz ter Heegde

*Kategorie B (Golfiade-Youngsters) wurde nicht gespielt

 

Quelle und Foto: GLC Ahaus
 


 

Golf- und Landclub Ahaus

31.08.2017 / Sponsor GLC Ahaus
Monatssteller
Schon vor der Runde war die Stimmung hervorragend. 

 


Leider haben nur 51 Teilnehmer am letzten Ferienwochenende die Chance genutzt um am Turnier teilzunehmen. Dennoch haben 9 Golferinnen und Golfer das gute Wetter und die besten Platzverhältnisse genutzt und sich dabei unterspielt.

Bruttosieger ist Frans Geerdink aus Ahaus geworden. Er erspielte sich 27 Punkte und verbesserte sein Handicap dadurch von 11,5 auf 11,0.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.Die Sieger mit dem Präsidenten Andreas Banger zwischen dem Ehepaar Hörnschemeyer (rechts im Bild)

Hier die Netto Platzierten:

Klasse A (--- .. 16)
1 Lex Mortel 39 Punkte neues HCP 13,7
2 Andre Jung 37 9,9
4 Jürgen Sandberg 35 -----

Klasse B (17 .. 23)
1 Jolanda Hilderink 42 neues HCP 15,5
2 René van Brakel 41 17,6
3 Klaus Drop 39 17,1

Klasse C (24 .. ---)
1 Inge Hörnschemeyer 40 neues HCP 28,2
2 Ralf Hilbring 56 35,0 ****
3 Werner Hörnschemeyer 37 33,0

**** erst seit 2 Wochen Mitglied im Golf und Landclub Ahaus



Quelle und Foto: GLC Ahaus

 



Golf- und Landclub Ahaus

26.08.2017 / Tiger & Rabbit Turnier
Turnier bei recht schönem Wetter
Schon vor der Runde war die Stimmung hervorragend.

 




Alle Spieler freuten sich auf das sonntägliche Turnier bei recht schönem Wetter.

Insgesamt gab es 4 Unterspielungen.

In der HCP Klasse 47-PE belegte Rang 3 Hermann Olbring mit 17(35) Nettopunkten. Auf den zweiten Platz mit ebenfalls 17(35) Nettopunkten platzierte sich Hermann Stute. Den ersten Platz mit 18(36) Nettopunkten erspielte sich Ralf Hilbring. Er veränderte sein HCP vom PE Status auf 54.


In der HCP-Klasse 37- 46 belegte Ulla van den Berg den undankbaren vierten Platz mit 19(37) Nettopunkten. Ihr neues HCP ist 44. Auf den dritten Platz mit 20 (38) Nettopunkten kam Dietmar Eisele (neues HCP 41). Mit 21(39) Nettopunkten erspielte sich Raphaela Hollekamp den zweiten Platz (neues HCP 38). Auf den ersten Platz kam Rainer Behrendt mit sehr guten 25(43) Nettopunkte. Nur knapp verpasste er den Sprung in die Tiger-Klasse.

 

GOLF- UND LANDCLUB AHAUS E.V.


Nach der Siegerehrung wurde noch lange geplaudert und über das nächste T&R Turnier gesprochen. Das findet am Samstag 16.09.2017 statt. Auch da werden die Tiger, auf vielfachen Wunsch der Rabbits, wieder mitspielen.


Foto (G&LC Ahaus)

 



Golf- und Landclub Ahaus

28.07.2017 / 18 Loch Tiger & Rabbits Turnier
Applaus für die Tiger
Tolle Zwischenergebnisse nach 9 Löchern wurden am Ende des 18 Loch T&R Turnieres relativiert. Bei einigen Spielern haben die Kräfte doch zum Schluss nachgelassen.


Trotzdem waren alle sehr zufrieden mit dem Turnier. Als Belohnung für den anstrengenden Tag hatte Mike etwas Schmackhaftes vorbereitet. Die Tiger erhielten als Dank einen großen Applaus von den Rabbits und ein kleines Geschenk.

Den dritten Platz belegte in der Gruppe HCP 47-PE mit 33 Nettopunkte Klaus Trompeter. Platz zwei ging an Hermann Stute mit 39 Nettopunkte (neues HCP 51). Platz eins mit sehr guten 43 Nettopunkten erspielte sich Ludger Grotholt (neues HCP 46).

 18 Loch Tiger & Rabbits Turnier

In der HCP Klasse 37-46 belegte den dritten Platz mit 36 Nettopunkte Ulla van den Berg. Den zweiten Platz mit 37 Nettopunkten erspielte sich Frank Grewe (neues HCP 45). 1 Nettopunkt fehlte ihm am Ende der Runde um sich aus dem Kreis der Rabbits zu verabschieden. Mit einer sehr guten Leistung und 43 Nettopunkte wurde Achim Krugmann Tagessieger und verbesserte sein HCP auf 37. Diese Leistungen bei einem 18 Loch Turnier waren sehr erfreulich und wurden mit tollen Preisen honoriert.

Hier gilt unseren Dank den Sponsoren (Anke und Torsten Korthals sowie Nicole Pferdmenges).

Das nächste T&R Turnier findet am Sonntag 20.08.2017 statt und ist ebenfalls ein 18 Loch Turnier.


Quelle und Foto: GLC Ahaus

 



Golf- und Landclub Ahaus

20.07.2017 / Monatsteller
Sponsor Allianz Ludger Nöring
Dirk Vortkamp spielt eine 73er Runde beim Monatsteller - gesponsert durch Allianz Ludger Nöring.

 



Der 16. Juli zeigte sich wettertechnisch eher von seiner wechselhaften Seite dennoch nahmen 93 Golferinnen und Golfer am Sonntag beim Wettspiel teil. Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurden auch Bruttosieger ermittelt.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.Strahlende Sieger zusammen mit den Sponsoren Doris u. Ludger Nöring (links im Bild), Foto: Marie-Theres Albat

In der Netto-Klasse A mit 42 Punkten siegte Dirk Vortkamp der eine erstklassige 73er Runde (einen Schlag über Platzstandard) spielte, Platz zwei belegte Uwe Hubbert mit 37 Punkten und dritter wurde René Schaap mit 36 Punkten. In der Netto-Klasse B hieß der Sieger Robert Ostendorf mit 42 Punkten, Platz zwei ging an Christian Hemling mit 41 Punkten vor Dr. med. Jürgen Veltrup, er erspielte sich 39 Punkte. Sieger in der Netto-Klasse C wurde Heiner Büsker mit 42 Punkten, Platz zwei belegte Ludwig Nacke mit 38 Punkten. Platz drei ging an Andreas Schmidt mit 37 Punkten.

Bei der Jugend belegte Konstantin Kramer mit 37 Nettopunkten den ersten Platz. Im folgten auf den weiteren Plätzen Karl Wilhelm Kovermann und Alex Lauder, beide mit 35 Punkten. Den Bruttopreis gewann Diana Saueressig mit 24 Punkten und bei den Herren Luca Lanvermann mit 30 Punkten.

Die Spezialpreise „Nearest to the Pin“ gingen an Inge Hörnschemeyer und Dr. med. Jürgen Veltrup.

Den „Longest Drive“ erzielte Esther Mönkediek von der Jugend und Dirk Vortkamp.

 

Quelle und Foto: GLC Ahaus




Golf- und Landclub Ahaus13.07.2017 / Golf-Wettspiel
3.000 € für die Deutsche KinderKrebshilfe
Der Golf- und Landclub Ahaus setzt seine Spendenbereitschaft fort.



Am 09.07.2017 hat das bundesweite Golf-Wettspiel zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe auf der Golfanlage in Ahaus mit fast 80 Teilnehmern bei bestem Sommerwetter stattgefunden. In diesem Jahr sind erneut 3.000 € zusammengekommen. Das gesamte Startgeld und Spenden werden der KinderKrebshilfe zur Verfügung gestellt.
Hier die Golfergebnisse:

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Bruttosiegerin bei den Damen wurde Waltraud Terbrack (Alstätte) mit 26 Bruttopunkten und einem Eagle auf Bahn 6, bei den Herren siegte Luca Lanvermann (Ahaus) der sich 32 Bruttopunkte erspielte mit einer 76er Runde.

Nettosieger wurde in der Klasse A Karl Wilhelm Kovermann (Vreden) mit 42 Punkten und einer 74er Runde vor Martin an Usen (Groenlo) mit 38 Pkt.

In der Klasse B siegte Christian Hemling (Wessum) mit 38 Punkten vor Irene Krause-van Almsick (Ahaus), 36 Pkt.

Sieger der Klasse C wurde Dr. med. Ursula Varwick (Ahaus) mit 41 Punkten vor Anke Veltrup (Ahaus) mit 40 Pkt.

Des Weiteren hat Marie-Theres Albat bei der Score-Karten Verlosung zwei Karten für das Konzert ANASTACIA in der Ahauser Stadthalle gewonnen.

Die Brutto- und NettosiegerInnen dieses Charity-Turniers haben sich qualifiziert und sind somit zu den Regionalfinalturnieren eingeladen.


Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus07.06.2017 / Offenen 2017
Erfolgreiche Turniertage
In der Woche 22. - 24.06.17 fanden auf der Golfanlage des Golf- und Landclub Ahaus e.V. die „Offenen 2017“ statt.  



Bei sehr heißem Wetter und guter Beteiligung wurde donnerstags der Monari Cup ausgetragen und am zweiten Tag der Intersport Sandberg Cup. Beide als vorgabenwirksames Turnier. Am letzten Turniertag wurde mit über 120 Teilnehmern der Veltins Cup, wie immer, ein Vierer mit Auswahldrive gespielt.

Hier die Ergebnisse:

1. Monari Cup 22.06.17
Brutto - Diana Saueressig
Netto A - Waltraud Terbrack,  Johan van den Broek, Nicole Hörst
Netto B - Rolf Timmermanns, Marie-Theres Albat, Waltraud Löbbering
Netto C - Thomas Lepping, Gudrun Fischer, Anke Korthals
Nearest to the Pin - Rolf Timmermanns

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

2. Intersport Sandberg Cup 23.06.17
Brutto - Jolanda Hilderink
Netto A - Jens Härtnagel, Aaron John-Phillip, Frans Geerdink
Netto B - Silke Berger-Böyer, Norbert Schmäing, Friedie Mortel
Netto C - Heidrun Franke, Peter Bezemer, Hans-Josef Egbringhoff

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

3. Veltins Cup 24.06.17
Brutto - Lanvermann, Luca  und Lanvermann, Hermann-Josef
Longest Drive - Frechen, Lisa
Longest Drive - Consent, Fred
Nearest to the Pin - 1,58 Meter Saueressig, Diana
Nearest to the Pin - 54 cm Rießland, Manfred

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Der VELTINS Wanderpokal ging an „Oberst Torsten“ (im vollen Ornat)  von den St. Georg Schützen der Stadt Vreden und Gary.



Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus21.06.2017 / 12. Ehepaar Vierer
Wanderpokal für das Ehepaar Frechen
68 Golferinnen und Golfer und somit 34 Teams starteten am Fronleichnamstag bei gutem Wetter zum “12. Ehepaar Vierer” auf der Golfanlage in Ahaus-Alstätte.



Die Spielform war Vierer mit Auswahltreibschlag, d.h. beide Partner machen einen Abschlag, sie wählen danach die beste Balllage aus und so wird mit diesem abwechselnd weitergespielt, bis der Ball ins Loch (Hole) gespielt wird. Die Wertung erfolgte nach Stableford.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.Ehepaar Frechen mit Wanderpokal (links links Ehepaar Frechen mit dem Wanderpokal, weiter: Gäste Brucher, Präsident Banger, H/F Ottenschot, H/F Rathmann, H/F Vennhoff, Copyright GLC Ahaus

In diesem Jahr ging der Wanderpokal an das Ehepaar Frechen mit dem besten Nettoergebnis von 45 Punkten. Platz zwei in der Klasse A belegten Annie und Harrie Ottenschot.

In der Gruppe B siegte das frisch verheiratete Paar Carolin und Thomas Rathmann mit 40 Punkten. Platz zwei ging an die Gäste Jörg und Claudia Brucher vom GC Schloss Langenstein.

Bruttosieger mit 25 Punkten war das Ehepaar Thomas uns Susanne Vennhoff.


Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus20.06.2017 / Mayer Dynamics Cup 2017
Top Platzbedingungen
Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein, top Platzbedingungen , volles Teilnehmerfeld, klasse Stimmung – das waren die Zutaten für einen perfekten Turniersonntag anlässlich des Mayer Dynamics Cups 2017.


Eine sensationelle Teilnehmerzahl von 110 Spielern pushte nochmal unsere Motivation dem Turniertag das gewisse Extra zu verleihen. Direkt nach der Scorekarten- und Startgeschenke-ausgabe mit Sektempfang im Foyer des GLC Ahaus ging es an Tee 1, hier wurden alle Spieler mit „Reiseproviant“ und jeder Menge Getränken ausgestattet – schließlich hieß es den tropischen Temperaturen von rund 30 Grad die Stirn zu bieten.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Auf halbem Wege wurden alle Teilnehmer an der Halfway Station mit „Tiroler Schmankerln“ sponsored by Alpenresort Schwarz verköstigt. Ein riesengroßer Dank für die Leitung der Halfway Station gilt an dieser Stelle der Familie, liebe Dagmar Mayer lieber Winfried Mayer – ihr habt das Ding gerockt! ;) Was kommt einem an so einem Tag nach einer erfolgreichen Turnierrunde gelegener als eine Erfrischung nach dem finalen Putt? Dank Mike Meier, Betreiber des Jules Golfclub - Bistro stand direkt an Grün 18 genau diese so dringend benötigte Erfrischung in Form eines Fässchens Bier bereit.

Im Anschluss an ein köstliches BBQ fand die Ehrung der Besten des Tages statt. Wir freuen uns sehr, dass es trotz der ungewöhnlich heißen Temperarturen so tolle Ergebnisse und in Folge dessen auch zahlreiche Unterspielungen gab. Wir gratulieren allen Siegern von ganzem Herzen! Bei angenehmeren Temperaturen bot der angebrochene Abend noch die perfekte Gelegenheit um in der Abendsonne neues Material am Puttinggrün zu testen. Marcus Schraufstetter bot hier die Möglichkeit seinen #straigtherputter direkt vor Ort zu testen. Den krönenden Abschluss bildete die Verlosung nach der eine glückliche Gewinnerin einen Straighter Putter ihr Eigen nennen durfte. Wir sind überwältigt von der großartigen Stimmung an diesem Tag und können uns gar nicht genug bei allen Helfern und Sponsoren bedanken. Fortsetzung folgt...2018

Hier die Sieger

18 Loch
Brutto – Damen Annemarie van Haastrecht 84 Punkte
Brutto – Herren Marcus Schraufstetter 81 Punkte
Netto Klasse A Bernd Böse 38 Punkte
Klasse B 1. Frank Radtke 42 Punkte 2. René van Brakel 38 Punkte 3. Heiner Büsker 36 Punkte
Klasse C 1. Jan Leuders 46 Punkte 2. Carolin Rathmann 44 Punkte 3. Ralf Meyer 40 Punkte

9 Loch
Netto 1. Heike Völkert 42 Punkte 2. Franzis Wiegers 41 Punkte 3. Alfred Vorst 40 Punkte

Spezialpreise
Nearest to the Pin: 1,52 Meter Maurer-Brucher, Claudia Langenstein, GC Schloss
Nearest to the Line Damen: Saueressig, Diana Ahaus, G&LC
Nearest to the Line Herren: Radtke, Frank Ahaus, G&LC
Longest Drive Damen: Johannink, Simone Ahaus, G&LC
Longest Drive Herren: Krause, Thomas Ahaus, G&LC


Quelle und Foto GC Ahaus e.V. (Laura und Julian Mayer, Copyright Nicole Hörst



Golf- und Landclub Ahaus08.06.2017 / Sponsor Fahrschule JUNG
Überragende Teilnahme am Monatsteller
Der Pfingstmontag war ein herrlicher Sommertag.

 



Trotz der Ferien und vieler Schützenfeste in der Umgebung nutzten 112 Teilnehmer die Gelegenheit dabei zu sein. Gespielt wurde in drei Gruppen jeweils in der Nettowertung mit maximaler Vorgabe von 36. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.Die Sponsoren-Familie Jung (rechts) und Dirk Vortkamp (links) vom Präsidium mit allen begeisterten Siegern, Copyright Nicole Hörst

Das witzige bei der Siegerehrung
Sponsor Andre Jung (Ahaus) spielte auf seinem eigenen Turnier eine 77er Runde und erlangte 44 Nettopunkte in der Gruppe A; somit verbesserte er sein Handicap 12,3 auf 10,4. Seine Schwester Nicole Hörst (Stadtlohn) belegte ursprünglich auch den 1. Platz in ihrer Gruppe. Sie erreichte 39 Punkte. Beide ließen es sich gewiss nicht nehmen, die errungenen Preise an ihre Turniergäste weiterzugeben.

Somit belegte den ersten Platz Uwe Hubbert (Ottenstein) in der Netto-Klasse A und erspielte sich 41 Punkte. Platz zwei ging an Thomas Krause (Ahaus) mit 39 Punkten. In der Klasse B hieß der Sieger Lex Mortel (Boekelo) mit 38 Punkten. Platz zwei ging an Frank Radtke (Ahaus) mit 37 Punkten. Der Sieger in der Klasse C war Peter Lüsse (Ottenstein) mit überragenden 43 Stableford Punkten. Den zweiten Platz belegte Werner Korthoff (Ottenstein) mit 40 Punkten.

Die Gewinner und auch viele andere Turnierspieler verbesserten durch ihr konzentriertes Golfspiel und den hervorragenden Platzverhältnissen ihre Vorgabe.

Den Spezialpreis „Nearest to the pin“ auf der Bahn 2 gewann bei den Damen Annemarie van Haastrecht (Enschede), bei den Herren Jan-Dirk Esser (Gronau). Den „Longest Drive“ auf Bahn 18 erlangte bei den Damen Mariel Mersmann (Overdinkel) und bei den Herren Thomas Vennhoff (Ahaus).

Bruttosieger dieses schönen Turniers wurde Luca Lanvermann (Ahaus) mit 33 Punkten.

Die Fahrschule JUNG wird den Monatsteller in 2018 erneut an Pfingstmontag austragen.








Quelle: GC Ahaus e.V., Copyright Nicole Hörst



Golf- und Landclub Ahaus07.06.2017 / Tiger Rabbit Turnier
Gute Vorbereitung aufs Turnier
Auch bei diesem Turnier zeigte es sich erneut, dass die Rabbits sich gut vorbereitet hatten.




Mit 7 Unterspielungen wird das eindrucksvoll bewiesen. Auch beim Putt-Wettbewerb wurden gute Ergebnisse erzielt. Hier gewann Alfred Vorst.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

In der Gruppe B (HCP 54-PE) belegte den undankbaren vierten Platz Waltraud Becking. Trotz ihrer 19/37 Nettopunkte reichte es nicht für einen Preis. Den dritten Platz mit 20/38 Nettopunkten erspielte sich Franzis Wiegers (neues HCP 52). Den zweiten Platz mit ebenfalls 20/38 Nettopunkten (im Stechen gewonnen) ging an Tobias Scheffner. Platz eins in der Gruppe B, mit einer sehr tollen Leistung, ging an Rainer Behrendt. Mit 28/46 Nettopunkten verbesserte er sich vom PE Status auf sein neues HCP 44. Herzlichen Glückwunsch.

In der Gruppe A holte sich Alfred Vorst mit dem dritten Platz seinen zweiten Preis an diesem Samstag. Mit 19/37 Nettopunkten verbesserte er sein HCP auf 46. Platz zwei ging mit 21/39 Nettopunkte an Heike Sommer-Sahle, die sich sehr über ihr neues Handicap 46 freute. Auch der Sieger in der Gruppe A erspielte sich mit Abstand die meisten Nettopunkte. Mit 27/45 Nettopunkten beendete Christian Barthus die Runde und nahm mit großer Freude seinen Preis entgegen. Er verbesserte sein HCP von 51 auf 42. Viel Applaus erhielten die Tiger, die immer wieder mit viel Feingefühl unsere neuen Golferinnen und Golfer über den Platz begleiten. Danke an alle Tiger. Wir, die Tiger, würden uns sehr freuen, wenn sich sehr viele Rabbits zum nächsten Turnier am Sonntag 23.07.2017 anmelden würden. Dann spielen wir über 18 Loch und die Tiger spielen mit. 18 Loch entsprechen einer normalen Golfrunde und wir möchten die Rabbits auf die größeren Turniere vorbereiten.



Quelle: GC Ahaus e.V., Copyright Nicole Hörst



Golf- und Landclub Ahaus

31.05.2017 / BMW Boomers Cup  
Sieger des zum Landesfinale
Vier Golfamateure sind dem Traum vom Weltfinale beim Turnier des BMW Autohauses Boomers einen Schritt näher gekommen.


Ein Ziel: das Weltfinale des BMW Golf Cup International in Südafrika. Es ist das unbestrittene Highlight der größten Amateurgolf-Turnierserie der Welt. Doch nicht nur das große Finale hat seinen besonderen Reiz, auch die nationalen Qualifikationsturniere in München und das Deutschlandfinale auf Sylt bieten jene Klasse und das besondere Ambiente, für die BMW seit 30 Jahren als bedeutender globaler Partner des Golfsports steht. 2017 haben allein in Deutschland rund 10.000 Amateurgolfer wieder die Gelegenheit, dies bei den rund 100 von BMW Autohäusern und Niederlassungen organisierten Qualifikationsturnieren selbst zu erleben.

Den ersten großen Schritt zu diesem Ziel machten am Sonntag, 28. Mai 2017 zahlreiche Freizeitspieler in Ahaus-Alstätte. Bei dem von BMW Boomers im Golf- und Landclub Ahaus ausgerichteten Turnier setzten sich Cisca Boerstra (Damen), Thomas Vennhoff (Herren A), Jürgen Brandes (Herren B) und Henrik Bahlmann (Sonderwertung C) alle mit 39 Netto-Punkten durch. Sie qualifizierten sich damit für die nächste Runde, das Landesfinale in München.

Bei hochsommerlichen Wetterbedingungen und perfekt gepflegten Grünflächen haben vor allem motivierte Golfspieler an diesem Sonntag für sportliche Höchstleistungen gesorgt. Insgesamt sind sehr gute Ergebnisse erzielt worden, so dass erst besondere Spielergebnisse auch zu Siegen führen konnten.

„Die herzlichsten Glückwünsche gehen an die Sieger unseres Turniers. Sie haben sich mit ausgezeichneten Leistungen ihre Teilnahme am Landesfinale in München mehr als verdient. Ich wünsche Ihnen auch weiterhin viel Erfolg beim BMW Golf Cup International“, sagte Gerd Boomers vom Autohaus Boomers. „Mein besonderer Dank gilt den 110 Teilnehmern sowie dem Golf- und Landclub Ahaus und allen, die zum Gelingen dieses großartigen Turniers beigetragen haben.“

In Ahaus wurde das Turnier bereits zum 14. Mal vom Autohaus Boomers ausgerichtet.

BMW Boomser Cup in Ahaus
Foto mit den allen Siegern: (vorne rechts Geschäftsführer Gerd Boomers, dritter von links Verkaufsleiter Peter Wiesbrock)

 

 


 

18.05.2017 / Pokal der Sparkasse Westmünsterland
Sparkassen-Cup 2017
Am Sonntag fand auf der Anlage des Golf- und Landclubs Ahaus e.V. das schon zur Tradition gewordene Wettspiel um den Pokal der Sparkasse Westmünsterland statt.


Bei guten Wetterbedingungen gingen über 100 Spielerinnen und Spieler auf die Runde und erzielten gute Ergebnisse. Insgesamt gab es 5 Handicap Verbesserungen. Im Anschluss an das Wettspiel waren alle Spieler zu einem köstlichen Barbecue auf der Terrasse eingeladen.
Die Siegerehrung nahmen Georg Hellmold und Ludger Nöring zusammen mit den Direktoren der Sparkasse Westmünsterland Werner Wigbels und Helmut Terhörst vor. Sie teilten mit, das das gesamte Startgeld in Höhe von 10 €/Pers. für die Jugendarbeit gespendet wird und die Sparkasse den Betrag sogar auf 1.500,00 € erhöht. Hierzu wird eine offizielle Übergabe erfolgen.
In der Bruttowertung bei den Damen siegte Adelheid Severin (Nienborg) mit 21 Punkten und bei den Herren Bernard Heming (Vreden) mit 31 Bruttopunkten.


Hier die weiteren Netto-Ergebnisse in den entsprechenden Gruppen:
Gruppe A (hcp -- ... 16)
1. Bernard Heming (Vreden) 39 Punkte
2. Thomas Rathmann (Ahaus) 37 Punkte
3. Ulrich Haarhaus (Borken) 35 Punkte
Gruppe B (hcp 17 .. 26)
1. David Tenhündfeld (Wessum) 36 Punkte
2. Georg Hellmold (Legden) 34 Punkte
3. Franz-Josef Goldbaum (Ahaus) 33 Punkte
Gruppe C (hcp 27 .. --)
1. Wolfgang Lerch (Ahaus) 47 Punkte
2. Werner Hörnschemeyer (Ahaus) 38 Punkte
3. Ralf Wagner (Ottenstein) 38 Punkte


 Pokal der Sparkasse Westmünsterland
Die Spezialpreise „Nearest to the Pin“ gingen bei den Damen an Ehrenpräsidentin Franziska Wegener (Alstätte) und bei den Herren an Peter Mensing (Ahaus) und die Preise für den „Longest Drive“ bekamen bei den Damen Nicole Hörst (Stadtlohn) und bei den Herren Luca Lanvermann (Ahaus)
FOTO (von der Sparkasse Westmünsterland)
(links Helmut Terhörst, rechts Sparkassen-Direktor Werner Wigbels mit Ludger Nöring vom Präsidium)

 

 

 


Golf- und Landclub Ahaus

12.05.2017 / Neue Turnierserie in Ahaus
Golfiade-Turniere   
Dienstag auf der Golfanlage war, konnte sich über viele fröhliche Kinder und Jugendliche freuen, die an dem ersten von drei "Golfiade-Turnieren" in diesem Jahr teilnahmen.

Die "Golfiade" ist eine neue Turnierserie, die exklusiv in unserem Club angeboten wird und sich einerseits an Kids und Teens richtet, die über das goldene Kindergolfabzeichen oder eine Stammvorgabe von 45 - 54 verfügen, andererseits aber auch unsere Youngsters (Golfanfänger, Silber- oder Bronzeabzeichen) anspricht.

GOLFIADE Mai 2017

Ziel dabei ist es, die Kinder ein wenig "Turnierluft" schnuppern zu lassen und sie schon früh mit unserem Platz vertraut zu machen, um sie zu motivieren und ihnen so einen guten Start in den Golfsport zu ermöglichen.

8 Kinder spielten ein vorgabenwirksames 9-Loch-Turnier auf dem West-Course nach Stableford. Dabei stand ihnen im jeweiligen Flight ein erfahrener Golfer als "Tiger" zur Seite.

6 Kinder (im Alter von 5 bis 11J.) durchliefen einen spannenden Golfparcours, der aus 9 anspruchsvollen Disziplinen (z.B. Einbeinschlag, Chip, Jump and Reach, 6-Loch-Putt-Turnier, Weit- und Rotationswurf etc.) bestand.

Der ereignisreiche Golftag endete im Clubhaus mit Pommes von Mike und der heiß ersehnten Siegerehrung in den beiden Kategorien (A: Golfiade-Kids & Teens und B: Golfiade-Youngsters -> Ergebnisse s.u.).

Alle Beteiligten erhielten neben Urkunden auch viele tolle Preise!
Ein besonderer Dank gilt Laura Mayer, dem Büro und natürlich den "Tigern": Mateja Čimzar-Sweelssen, Gary Arnold, Christian Siebert und Hinko ter Heegde.
Wir freuen uns schon auf die folgenden "Golfiade-Turniere" im September!

SAVE THE DATE:
05.09.2017
26.09.2017
Eure Jugendabteilung G&LC Ahaus
(Friederike Kramer)


Ergebnisse:
A:
1. Arne Banken 30 Nettopunkte
2. Carl Boomers 27 Nettopunkte
3. Justus Nauheimer 16 Nettopunkte

4. Jakob Wolf
5. Marlene Kramer
6. Friedrich Böyer
7. Lieselotte Kramer
8. Luisa Cartsburg

B:
1. Maximilian Cartsburg 55 Golfiadepunkte
2. Maximilian Pesenacker 53 Golfiadepunkte
3. Jona Kleinpas 48 Golfiadepunkte
4. Laurenz ter Heegde, Lea Wassing, Lion Rings 

 

 


Golf- und Landclub Ahaus

25.04.2017 / Oster-Turnier
Gestartet wurde Ostermontag
Am Ostermontag sind 28 Teams/56 Spieler vormittags auf die Runde gegangen und haben eine 18 Loch-Runde als Chapman-Vierer gespielt. 

 

 

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.Oster Turnier 2017, Foto: Nicole Hörst

Bei dieser Spielform bilden 2 Spieler ein Team und schlagen an jedem Abschlag einen Ball ab. Danach tauschen sie die Bälle und jeder Spieler schlägt den Ball seines Partners. Erst nach dem zweiten Schlag wählen die Partner einen der beiden Bälle aus und spielen diesen abwechselnd weiter, bis der Ball eingelocht ist.

Nettosieger in der Klasse A wurde das Team Jens Härtnagel und Aaron John-Phillip mit 45 Punkten. Den 2. Platz belegte das Team Cisca Boerstra und Reinhard Terbrack mit 43 Punkten. Sieger in der Klasse B wurde Achim Messing nebst Gattin Barbara mit 48 Punkten und den 2. Platz belegten Thomas Rathmann und Jan Leuders mit 39 Punkten.

Sieger in der Bruttowertung wurde das Team Ludger Nöring und Uwe Hubbert mit 32 Punkten.



Quelle und Foto: GolfClub Ahaus e.V., Foto: Nicole Hörst

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

04.04.2017 / Greenkeeper-Turnier
Traumwetter in Ahaus
Wie auch im Vorjahr war das Greenkeeper-Turnier ein toller Erfolg. Das Wetter war ein Traum – über 20°C und das am letzten Tag im März.  


Mehr als 130 Mitspieler haben teilgenommen. Es gab vor Beginn des Turniers Maschinenkunde durch die Greenkeeper, dann erfolgte der Kanonenstart und gespielt wurde der sogenannte Texas-Scramble über 9 Loch auf den Plätzen Süd, Ost und West. Danach erfolgte die Siegerehrung mit anschließender Tombola. Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Abendessen. Ein herzliches Dankeschön gilt dem gesamten Team unter der Leitung von Thomas Lepping für die gute Bewirtung vor, während & nach der Runde.


Greenkeeper Turnier Ahaus
Siegerfoto (von Nicole Hörst)


Hier die Siegerteams:
Brutto, Süd-Course – 32 Punkte
Kruse, Peter
Nordholt, Herman
Ottenschot, Harrie
Hoffschlag, Günter
Netto, Süd-Course – 22 Punkte
Büsker, Heiner
Desombre, Mike
Pierk, Stefan
Egberink, Susanne
Brutto, Ost-Course – 31 Punkte
ter Heegde, Hinko
Härtnagel, Jens
Hösker, Christian
John-Phillip, Aaron
Netto, Ost-Course – 21 Punkte
Verwohlt, Ingo
Bennink, Marco
Sahlmer, Dominik
Wissing, Romanus
Brutto, West-Course – 31 Punkte
Lanvermann, Luca
Rathmann, Thomas
Tenhündfeld, David
Leuders, Jan
Netto, West-Course – 15 Punkte
Haarhaus, Ulrich
Meyer, Ralf
Kottig, Werner
Leuders, Monika

Sonderpreis Nearest to the pin auf Bahn 4 Ost mit 2,28 Meter – Christian Hösker

 



 

 



Golf- und Landclub Ahaus

25.02.2017 / 30. Mitgliederversammlung im Clubhaus
Andreas Bager neuer Präsident  
Über 200 Mitglieder folgten der Einladung zur diesjährigen
30. Mitgliederversammlung im Clubhaus am 17.2.17.



Präsidentin Franziska Wegener gab einen Rückblick auf die Höhepunkte 2016 und zeigte eine Vorschau auf die zu erwartende Saison. Sie dankte den Mitarbeitern der Golfanlage und allen ehrenamtlich Mitgliedern für die Unterstützung und informierte ferner, dass Mike Meier nach 23 Jahren Zugehörigkeit zum Gastronomieteam nun neuer Pächter der Clubgastronomie sei.

Spielführer Ludger Nöring bedankte sich bei vielen Mitgliedern für ihre helfenden Tätigkeiten, wie z.B. den Startern, dem Sekretariat, dem Geschäftsführer der Betreiberanlage Bernhard Meyer, den Mannschaftskapitänen samt Teams, den Pros und besonders auch allen Greenkeepern. Ferner informierte er über die gemeldeten Ligateams und wies auf die Turnier-Highlights 2017 samt Sponsoren hin.

Verabschiedung Präsidentin Franziska Wegener
Verabschiedung Präsidentin Franziska Wegener (v.l.n.r. Vizepräsident Georg Hellmold, Franziska Wegener, neuer Präsident Andreas Banger, Spielführer Ludger Nöring)

Jugendwart Ansgar Wolf stellte ausführlich das Vorhaben der Jugendarbeit vor. Besonders erläuterte er die Aktivierung des Fördervereins und sprach seinen Dank für die umfangreiche Unterstützung vieler Eltern aus.

Schatzmeister Dirk Vortkamp gab einen Einblick in die finanzielle Entwicklung des abgelaufenen Jahres. Die Planung für 2017 wird eine Unterdeckung aufweisen, die im Zusammenhang mit der Durchführung des 30-jährigen Jubiläums stehen. Geplant sind im September sowohl ein großes Golfturnier mit Livemusik als auch ein Galaabend im Ahauser Stadtquartier.

Das neu gewählte Präsidium des GC Ahaus
Das neu gewählte Präsidium

Kassenprüfer Andreas Banger bescheinigte eine ordnungsgemäße Kassenführung und beantragt die Entlastung des Präsidiums, welches einstimmig erfolgte.
Bevor die ausstehenden Wahlen eröffnet werden konnten, gab es Anträge zu verschiedenen Satzungsänderungen. Diese wurden umfassend erörtert, teilweise zurückgezogen bzw. einstimmig bewilligt.

Franziska Wegener teilte nach 11 Jahren als Präsidentin ihren Rücktritt mit. Als Kandidaten für dieses Amt wurden aus dem Mitgliederkreis Andreas Banger und Wilhelm Voß vorgeschlagen. Mit 132 zu 61 Stimmen gewann Andreas Banger die Wahl. Als Nachfolger für den nach 9 Jahren ebenfalls ausgeschiedenen Gertjan Ardesch wurde Marie Theres Albat zur weiteren Vizepräsidentin bestimmt.

Spielführer Ludger Nöring und Schatzmeister Dirk Vortkamp wurden für weitere drei Jahre in ihrem Amt bestätigt, für den scheidenden Kassenprüfer Andreas Banger wurde Werner Wigbels gewählt.

Im Anschluss wurde die scheidende Präsidentin Franziska Wegener einstimmig zur Ehrenpräsidentin ernannt und mit Geschenken und großem Beifall verabschiedet.

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

08.10.2016 / Turniersponsor   „Fahrschule JUNG“
Starke Beteiligung beim letzten Monatsteller in 2016
Der 2. Oktober war ein gewissermaßen frischer Herbsttag dennoch nutzten nahezu 90 Teilnehmer die Gelegenheit am letzten Monatsteller der Saison 2016 mitzumachen.

 

Gespielt wurde in drei Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe 36. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.

Adelheid Severin war die Siegerin in der Klasse A und erspielte sich 38 Punkte. Platz zwei belegte Hinko ter Heegde mit 37 Punkten.

In der Klasse B hieß der Sieger Aaron John-Phillip mit 43 Punkten. Platz zwei ging zunächst an Klaus Jung mit 38 Punkten, der aber als Sponsor herzlich gerne verzichtete und ihn an Jeanet Libbers mit 37 Punkten weitergab.  

Der Sieger in der Klasse C war Klaus Stroetmann mit überragenden 69 Stableford Punkten. Nun spielt er mit einem neuen Handicap 27,5 von anfänglich 52. Den zweiten Platz belegte Gabi Drop mit 40 Punkten.

Alle Gewinner verbesserten durch ihr konzentriertes Golfspiel ihr Handicap.

Den Spezialpreis „Nearest to the pin“ auf der Bahn 2 gewann bei den Damen Adelheid Severin, bei den Herren Maarten de Gelder.
Den „Longest Drive“ auf Bahn 15 erlangte bei den Damen Pauline Femia Bijkerk und bei den Herren Klaus Drop.

Bruttosieger des gut besuchten und netten Turniers wurde Robert de Rochemont mit 28 Punkten.


Monatsteller der Saison 2016. Sponsor der Fahrschule JUNG
Die Sponsoren-Familien Jung/Hörst (rechts) mit der Präsidentin Franziska Wegener (links) und allen Siegern


Quelle und Foto : Golfclub Ahaus N.Hörst




Golf- und Landclub Ahaus

29.09.2016 / Monatsteller
Gute Ergebnisse beim Monatsteller „Wellinga“
Der 25. September war ein warmer Sommertag mitten im Herbst und 41 Golferinnen und Golfer nahmen am Sonntag beim Wettspiel teil.


Gespielt wurde in drei Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Hanne Göller (Ahaus) war die Siegerin in der Klasse A und erspielte sich 39 Punkte und verbesserte dadurch ihr Handicap auf 10,5. Platz zwei belegte Margret Lewing (Gronau) mit 36 Punkten und dritte wurde Adelheid Severin (Heek) mit 35 Punkten.

In der Klasse B hieß der Sieger Werner Wigbels (Ottenstein) mit 34 Punkten. Platz zwei ging an Reinhard Terbrack (Alstätte) mit 33 Punkten und Bernd Böse (Wüllen) belegte den 3. Platz mit 32 Punkte.

Siegerin in der Klasse C wurde Hildegard Vöcking (Ahaus) mit 39 Punkten, Platz zwei ging an Werner Hörnschemeyer (Ahaus) mit 37 Punkten und Platz drei belegte Jonas Jung (Ahaus) mit ebenfalls mit 37 Punkten. Alle haben durch ihr gutes Spiel ihr Handicap verbessert.

Bruttosieger dieses Turniers wurde Bernd Schmeing (Südlohn) mit 26 Punkten.


Quelle und Foto: GLC Ahaus, Nicole Hörst

 



Golf- und Landclub Ahaus 08.09.2016 / Clubmeisterschaft 2016

Clubmeister geehrt
Zu den diesjährigen Clubmeisterschaft 2016 traten am vergangen Wochenende insgesamt 73 Spieler an.



Das sommerliche Wetter ermöglichte relativ gute Bedingungen, so dass passende Ergebnisse gespielt wurden. Gespielt wurde bei den Herren und Jungsenioren drei Runden Einzel-Zählwettspiel. Das ist für viele eine sportliche Herausforderung. Die Sieger standen schließlich am späten Sonntagnachmittag fest.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Lianne de Gelder (Enschede; 1. Rd. 86/2. Rd. 86 = 172) wurde Clubmeisterin in der Damenwertung. Doris Nöring (Ahaus; 1. Rd. 92/2. Rd. 94 = 178) wurde Vizemeisterin.

Clubmeisterin bei den Seniorinnen wurde Hanne Göller (Ahaus; 1. Rd. 91/2. Rd. 87 = 178). Vizemeisterin Jaqueline Weisser (Gronau; 1. Rd. 99/2. Rd. 97 = 196)

Clubmeister der Herren wurde Hendrik Render (Alstätte; 1. Rd. 73/2. Rd. 72/3. Rd. 78 = 223). Vizemeister wurde sein Bruder Bennet Render (Alstätte; 1. Rd. 74/2. Rd. 83/3. Rd. 73 = 230).

Clubmeister bei den Herren AK 35 wurde Cor de Gelder (Enschede; 1. Rd. 80/2. Rd. 88/3. Rd. 84 = 252). Vizemeister nach Stechen wurde Hinko ter Heegde (Alstätte; 1. Rd. 81/2. Rd. 88/3.Rd. 83 = 252).

Bei den Senioren AK 50 wurde Bernard Heming (Vreden; 1. Rd. 76/2. Rd. 79 = 155). Vizemeister wurde Ludger Nöring (Ahaus; 1. Rd. 80/2. Rd. 81)
 
Ulrich Haarhaus (Borken; 1. Rd. 86/2. Rd. 85 = 171) wurde Clubmeister bei den Senioren AK 65. Frans Geerdink (Ahaus; 1. Rd. 84/2. Rd. 89 = 173) wurde Vizemeister. Dieses wurde erstmalig ausgespielt.

Clubmeister bei den Jugendlichen wurde Jan Rolvering (Vreden; 1. Rd. 85/2. Rd. 86 = 171) vor Emil Böyer (Ahaus; 1. Rd. 82/2. Rd. 91 = 173).  

Des Weiteren wurde in diesem Jahr ein 9 Loch Netto Turnier ausgespielt. Hier hieß der Sieger Christian Siebert (Alstätte) mit 26 Nettopunkten. Den 2. Platz belegte Siefko Pieter Wijngaard (Haaksbergen) mit 20 Punkten.

Bei guter Stimmung fand die Siegerehrung durch das Präsidium neben dem Grün an der 18. statt. Unter begeistertem Applaus nahmen die Sieger ihre Preise entgegen.



Quelle und Foto: GLC Ahaus, Nicole Hörst





Golf- und Landclub Ahaus
01.09.2016 / Wanderpokal: Preis der Präsidentin
99 Golferinnen und Golfer spielten
Einmal jährlich lädt die Präsidentin des Golf- und Landclubs Ahaus Franziska Wegener ein, um mit ihr um den begehrten Wanderpokal zu spielen.


So waren es am Sonntag wieder 99 Golferinnen und Golfer, die sich bei heißem Sommerwetter der Herausforderung stellten.

Neben der Bruttowertung getrennt nach Damen und Herren gab es drei gemischte Netto-Klassen, die nach Stableford gewertet wurden. Die Spezialpreise „Nearest to the Line“ und „Nearest to the Pin“ wurden ebenfalls ausgeschrieben.
Zum Teil wurden recht gute Ergebnisse erzielt zumal 9 Golferinnen und Golfer ihr Handicap verbessern konnten. Den begehrten Wanderpokal nahm in diesem Jahr Maarten de Gelder (Enschede) in Empfang.

club intern: GLC Ahaus

Bruttosiegerin bei den Damen wurde Hanne Göller (Ahaus) mit 22 Punkten. Bei den Herren siegte Ludger Nöring (Ahaus) mit 31 Punkten und verbesserte zugleich sein Handicap. Nettosieger und damit Sieger der Klasse A wurde Maarten de Gelder (Enschede) mit 42 Punkten. Zweiter wurde Frans Geerdink (Ahaus) mit 37 Punkten vor Peter Mensing (Ahaus) mit 36 Punkten. In der Klasse B siegte Bernd Böse (Ahaus) mit 41 Pkt. vor Jens Härtnagel (Ahaus) mit 38 Punkten. Barbara Messing (Gronau) erspielte sich 37 Pkt. und belegte in dieser Klasse Platz 3. Alle verbesserten ihr Handicap. In der Klasse C siegte Stefan Pierk (Stadtlohn) mit 40 Pkt. vor Heiner Büsker (Stadtlohn) mit ebenfalls 40 Pkt. und Elias Gabriel Wolf (Ahaus) mit 39 Pkt. Auch hier erhielten alle drei Gewinner ein neues Handicap.

Den Spezialpreise „Nearest to the Line“ auf Bahn 9 erzielte Georg Kreuziger (Ahaus). Sein Ball landete genau auf der Linie.  

„Nearest to the Pin“ gewann bei den Damen Anna-Maja Wolf (Ahaus) mit 1,20 Metern auf Bahn 2. Bei den Herren erreichte Hinko ter Heegde (Alstätte) das große Glück und platzierte den Ball 1,12 Meter vom Loch entfernt auf Bahn 13.  

Nach der Runde gab es für alle Teilnehmer einen Imbiss, ehe Franziska Wegener zusammen Vize-Präsident Georg Hellmold und Spielführer Ludger Nöring die Siegerehrung vornahm. Die Präsidentin bedankte sich bei allen Teilnehmern und den Organisatoren für ihre hervorragende Arbeit und gratulierte den Siegern und Platzierten noch einmal ganz besonders, ehe sich alle dem Siegerfoto stellten.


Quelle und Foto: GLC Ahaus, Nicole Hörst




Golf- und Landclub Ahaus
25.08.2016 / Tiger Rabbit Turnier
30 Rabbits in Begleitung von 15 Tigern
Es war ein Turniertag mit Sonne, viel Wind und Regen. 30 Rabbits in Begleitung von 15 Tigern kämpften über 18 Loch um die Punkte.



Recht erschöpft aber auch sehr stolz kamen Sie nach der Runde ins Clubhaus. Für einige Spieler war es das erste Turnier über 18 Loch. In der Gruppe B (HCP von 52 - PE) erspielte sich Andrea Enning den ersten Platz mit 36 Nettopunkten.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Marlies Oelerich folgte mit 35 Nettopunkten und Heike Mönkediek belegte den 3 Platz mit 34 Nettopunkte. In der Gruppe A (HCP von 37-51) belegt Platz drei Klaus Dieter Niepelt mit 40 Nettopunkte (neues HCP 45). Platz zwei erspielte sich Leopold Wachholz mit 44 Nettopunkten. Er verbesserte sein HCP von 50 auf 42. Nicht zu schlagen war an diesem Tag Ralf Meyer. Mit 45 Nettopunkte belegte er Platz eins und verabschiedete sich damit aus den Reihen der Rabbits. Er verbesserte sein HCP von 37 auf 32. Zu erwähnen sind noch die weiteren Unterspielungen in der Gruppe A. Ralf Oelerich mit 39 Nettopunkte (neues HCP 46), Ben Brouwer 38 Nettopunkte (neues HCP 41) und Heike Mönkediek 37 Nettopunkte (neues HCP 47). Beim anschließendem Putt-Wettbewerb gewann Marlies Speckmann im Stechen. Nearest to the Pin konnte nur bei den Herren gewertet werden. Hier gewann Martin Gerwens.

Den Damen machte der starke Wind und der Regen zu schaffen und niemand erreichte am Loch 13 das Grün. Alle Spieler, Rabbits sowie Tiger, waren mit dem 18 Loch-Turnier sehr zufrieden und wünschten sich nicht nur einmal im Jahr ein 18 Loch T&R Turnier. Natürlich bedankten sich die Rabbits mit einem tollen Applaus bei den Tigern. Sie sorgen immer wieder für die nötige Ruhe und den Spaß. Das nächste 9 Loch T&R Turnier findet am 17.09.2016 auf dem West Course statt.
 
Quelle und Foto: GLC Ahaus, Jürgen Wisseling




Golf- und Landclub Ahaus

27.07.2016 / Gute Ergebnisse in Ahaus
Monatsteller „Löbbering Wintergärten“
Der 24. Juli zeigte sich wettertechnisch von seiner allerbesten Seite und über 84 Golferinnen und Golfer nahmen am Sonntag beim Wettspiel teil.


Gespielt wurde in drei Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.

Cor de Gelder (Enschede) war der Sieger in der Klasse A und erspielte sich 41 Punkte, Platz zwei belegte Thomas Krause (Ahaus) mit 39 Punkten und dritter wurde Jan Rolvering (Vreden) mit 38 Punkten. Alle verbesserten durch die Punktzahl ihr Handicap.

In der Klasse B hieß der Sieger Volker Erdmann (Ahaus) mit 37 Punkten, Platz zwei ging an Ingo Verwohlt (Vreden) mit 36 Punkten vor Nico Suurenbroek (Stadtlohn) ebenfalls mit 36 Punkten.

Siegerin der Klasse C wurde Britta Speckmann (Ahaus) mit sensationellen 55 Punkten, Platz zwei Torsten Korthals (Vreden) mit 41 Punkten und Platz drei belegte Ulrich Ruppert (Ahaus), ebenfalls mit 41 Punkten. Auch hier verbesserten alle Ihre Stammvorgabe.
Bruttosieger dieses schönen Turniers wurde Bennet Render (Alstätte) mit 37 Punkten.

Den Sonderpreis „Nearest to the Pin“ gewann bei den Damen Claudia Kösters (Heek) und bei den Herren Thomas Krause (Ahaus). Den „Longest Drive“ erzielte bei den Damen Simone Johannink (Gronau) und bei den Herren Ingo Verwohlt (Vreden).

 Monatsteller „Löbbering Wintergärten“

 Strahlende Sieger zusammen mit dem Sponsor Stefan Löbbering nebst Ehefrau Waltraud Löbbering (rechts)

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

21.07.2016 / GolfClub Ahaus e.V.
4.000 € für die Deutsche KinderKrebshilfe eingespielt
Der Golf- und Landclub Ahaus setzt seine Spendenbereitschaft fort.



Für Anfang Juli war das bundesweite Golf-Wettspiel zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe auf der Golfanlage in Ahaus geplant und hat auch erst einmal stattgefunden. Aber der Wettergott hatte es nicht gut gemeint und somit musste es gegen Mittag bei Gewitter und heftigem Regen abgebrochen werden. Aber nichts desto trotz waren über 90 Teilnehmer bester Laune, denn der Golf- und Landclub Ahaus, allen voran die Präsidentin Franziska Wegener, hatte alles vorbereitet, darunter auch Sponsoren gefunden, um nach wie vor einen Beitrag zu Gunsten der Kinder leisten zu können.

Vergangenen Sonntag gab es den Nachholtermin. Die Teilnehmerzahl hatte sich aufgrund der Sommerferien und anderer geplanten Termine hingegen leider auf 52 verringert.

In diesem Jahr sind erneut knapp 4.000 € zusammengekommen, wobei der Betrag noch nicht genau feststeht, denn die exakte Abrechnung erfolgt erst in den nächsten Tagen. Das gesamte Startgeld und Spenden werden der KinderKrebshilfe zur Verfügung gestellt.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Hier die Golfergebnisse:

Bruttosiegerin bei den Damen wurde Diana Saueressig (Vreden) mit 27 Bruttopunkten, bei den Herren siegte Ludger Nöring (Ahaus) der sich 29 Bruttopunkte erspielte.

Nettosieger wurde in der Klasse A  Julian Veltrup (Ahaus) mit 40 Punkten vor Martin an Usen (Groenlo) mit ebenfalls 40 Pkt.

In der Klasse B siegte Marie-Theres Albat (Ahaus) mit 37 Punkten vor Renate Bosch (Gronau), 36 Pkt.

Sieger der Klasse C wurde Frank Radtke (Wüllen) mit 40 Punkten vor Carolin Janas (Ahaus) mit 39 Pkt.

Die Brutto- und NettosiegerInnen dieses Charity-Turniers haben sich alle qualifiziert und sind somit zu den Regionalfinalturnieren eingeladen.




Quelle und Foto: GLC Ahaus, N. Hörst




Golf- und Landclub Ahaus
19.07.2016 / GolfClub Ahaus e.V.

Tiger-Rabbit-Turnier
38 Rabbits gingen am letzten Samstag an den Start.




Viele waren zum ersten Mal dabei und leicht nervös. Die Nervosität legte sich aber schnell, denn  die Tiger haben ein gutes Gefühl dafür beruhigend auf die Rabbits einzuwirken. Sichtlich zufrieden kamen auch alle Flights nach der Runde ins Clubhaus.  Damit die Wartezeit bis zur Siegerehrung nicht zu lang wird, wurde ein kleiner Putt-Wettbewerb eingebunden. 

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Ulla van den Berg puttete unter den Golferinnen am besten und unter den Golfern war es Hans Gebker.  Unterspielt haben sich in diesem Turnier gleich 7 Spieler. In der Gruppe B  HCP PE-54 kam auf Platz 5 Theo van den Berg mit 19/37 NP.  Den vierten Platz erspielte sich Marie-Theres Wolfering mit  21/39 NP.  Den  dritten Platz belegte Leopold Wachholz mit 22/40 NP (neues HCP 50) Platz zwei ging an Marlies Speckmann mit 23/41 NP (neues HCP 49). Den ersten Platz mit der gleichen Punktzahl  wie die Marlies Speckmann,  aber im Stechen besser, erspielte sich Klaus Dieter Niepelt (sein neues HCP ebenfalls 49). In der Gruppe A HCP 37-53 wurde auch sehr erfreulich gespielt. Den vierten Platz mit 20/38 NP belegte Ralf Meyer (neues HCP 44). Platz drei erspielte sich  mit ebenfalls 20/38 NP, im Stechen gewonnen,  Ralf Oelerich  (neues HCP 50).

Auf den zweiten Platz mit 21/39 NP kam Jan Leuders. Er verabschiedet sich damit aus dem Kreis der Rabbits (neues HCP 36). Platz eins belegte Hans Gebker mit 23/41 NP (neues HCP 43). Er bedankte sich ganz besonders bei den Tigern für die gute Begleitung und  bei den Greenkeepern für den tollen Platz. Noch lange wurde am Samstag gemütlich beisammen gesessen. Viele Rabbits freuen sich schon auf das 18 Loch T&R Turnier am 21.08.2016, bei dem die Tiger auch mitspielen.  Ein großes Lob und Dank gilt den Tigern, die den Rabbits immer wieder einen schönen Turniertag bescheren.


Quelle und Foto: GLC Ahaus, N. Hörst



Golf- und Landclub Ahaus
30.06.2016 / S-CUP 2016
Annemarie van Haastrecht gewinnt Brutto

Am Sonntag fand auf der Anlage des Golf- und Landclubs Ahaus e.V. das schon zur Tradition gewordene Wettspiel um den Pokal der Sparkasse Westmünsterland statt. 




Bei ziemlich nassen Wetterbedingungen gingen über 109 Spielerinnen und Spieler auf die Runde und erzielten dennoch gute Ergebnisse. Insgesamt gab es 8 Handicap Verbesserungen. Die Bruttowertung bei den Damen gewann Annemarie van Haastrecht (Enschede) mit 21 Punkten. Bei den Herren siegte Bennet Render (Alstätte) mit 34 Bruttopunkten.  Im Anschluss an das Wettspiel fand die Siegerehrung statt, die von Direktor Werner Wigbels von der Sparkasse Westmünsterland vorgenommen wurde.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.Links im Bild: Präsidentin Franziska Wegener mit Direktor Werner Wigbels von der Sparkasse Westmünsterland

Hier die restlichen Netto-Ergebnisse in den entsprechenden Gruppen:

Gruppe A (hcp -- ... 15)
1.    Hanne Göller (Ahaus)            40 Punkte
2.    Hinko ter Heegde (Alstätte)        37 Punkte
3.    Peter Mensing (Ahaus)            37 Punkte

Gruppe B (hcp 16 .. 27)
1.    Frank-Joachim Popp (Vreden)        43 Punkte
2.    Dr. med. Jürgen Veltrup (Ahaus)     36 Punkte
3.    Arjenne Langezaal-Staal (Haaksbergen)    36 Punkte

Gruppe C (hcp 28 .. --)
1.    Inge Hörnschemeyer (Ahaus)        37 Punkte
2.    Theo Schwarte (Ahaus)            37 Punkte
3.    Stefan Schmeing (Vreden)        36 Punkte

Die Spezialpreise „Nearest to the pin“ gingen bei den Damen an Sabine Esser (Gronau) und bei den Herren Josef Paul (Stadtlohn) und die Preise für den „Longest Drive“ bekamen bei den Damen Waltraud Terbrack (Alstätte) und bei den Herren Jürgen Wisseling (Ammeloe)





Foto: Sparkasse Westmünsterland Lena Becker
Quelle: GLC Ahaus, N. Hörst




Golf- und Landclub Ahaus22.06.2016 / GC Ahaus e.V.
Preis des Herrennachmittages
Der 18.06.16 war ein schöner Golftag und über 60 Golferinnen, Golfer und auch die Jugend nahmen beim Wettspiel am Samstag teil.



Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.
    
Dirk Vortkamp (Wessum) war der Sieger in der Netto-Klasse A und erspielte sich 41 Punkte, Platz zwei belegte Fred Consent (Hengelo) mit 35 Punkten.

In der Klasse B hieß der Sieger Ingo Verwohlt mit 39 Punkten und Platz zwei ging an Josef Paul (Stadtlohn) mit 37 Punkten.

Siegerin der Klasse C wurde Janet Libbers (Enschede) mit 44 Punkten und Platz zwei Carolin Janas (Wessum) mit 37 Punkten.

Bei der Jugend siegte Bjorn Sweelssen (Alstätte) mit grandiosen 45 Punkten und hat nun ein Handicap von 20,0. Den zweiten Platz belegte Marc Drop (Ahaus). Auch er unterspielte sich und startet demnächst mit seinem neuen Handicap von 31,50.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.
 
Bruttosieger dieses stimmungsvollen Turniers wurde Bennet Render (Alstätte) mit einer 73er Runde und 35 Punkten.

Den Sonderpreis „Nearest to the Pin“ gewann bei den Damen Nicole Hörst (Stadtlohn) und bei den Herren Bjorn Sweelssen (Alstätte). Den „Longest Drive“ erzielte bei den Damen Rita Egbringhoff (Ahaus) und bei den Herren Werner Grobmeier (Ottenstein).

Nach der Siegerehrung sorgte „DJ Dyannick“ für beste musikalische Unterhaltung. Die noch immer munteren Golfspieler tanzten ausgelassen bis spät in die Abendstunden.

Ein großer Dank gilt dem Orga-Team um Hermann-Josef Lanvermann und Friedhelm Schmaloer, die sehr bemüht waren, den Teilnehmern ein tolles Turnier zu arrangieren.



Quelle GLC Ahaus
Foto: N. Hörst







Golf- und Landclub Ahaus16.06.2016 / Sponsor Allianz Nöring
Schöne Ergebnisse beim Monatsteller
Der 11. Juni zeigte sich wettertechnisch von seiner guten Seite und 65 Golferinnen und Golfer nahmen am Samstag beim Wettspiel teil.


Gespielt wurde in drei Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.
 
In der Netto-Klasse A mit 37 Punkten siegte Dr. Carsten Kovermann (Vreden), Platz zwei belegte Werner Grobmeier (Ottenstein) mit ebenfalls 37 Punkten und dritter wurde Julian Veltrup (Ahaus) mit 34 Punkten.

In der Netto-Klasse B hieß der Sieger Dr. Jürgen Veltrup (Ahaus) mit 40 Punkten, Platz zwei ging an Friedie Mortel (Boekelo) mit 39 Punkten vor Josef Slütter (GC Weselerwald), er erspielte sich 38 Punkte.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Sieger in der Netto-Klasse C wurde Christian Hessing (Stadtlohn) mit 35 Punkten, Platz zwei belegte Hubert Gericks (Ahaus) mit 51 Punkten, unter Berücksichtigung der Vorgabe 36. Platz drei ging an David Tenhündfeld (Wessum) mit 34 Punkten.

Bruttosieger dieses schönen Turniers wurde Uwe Hubbert (Ottenstein) mit 28 Punkten.

Nach der Siegerehrung saßen sehr viele Teilnehmer zufrieden auf der Terrasse und genossen das Clubleben in wunderbarer Atmosphäre.



Quelle GLC Ahaus
Foto: N. Hörst




Golf- und Landclub Ahaus
16.06.2016 / Lucky 33 Münsterland Open
Super Ergebnisse beim Jugend-Turnier
Das Jugend-Turnier, gesponsert durch ALLIANZ Ludger Nöring, fand am vergangenen Sonntag im Golf- und Landclub Ahaus statt.



Club intern: GolfClub Ahaus e.V.Die Turnierserie wird jährlich von 33 Allianz Generalvertretungen in 33 deutschen Golfclubs ausgetragen. Es wurde als Einzelzählspiel nach Stableford gewertet und gilt für junge Golfer im Alter zwischen 8 und  18 Jahre. Außerdem ist der Name Programm: Die Teilnehmerzahl pro Turnier ist auf jeweils maximal 33 Kinder und Jugendliche begrenzt – 33 »Glückliche« erhalten die Chance, gemeinsam einen tollen Turniertag mit viel Spaß zu erleben und attraktive Preise zu gewinnen. Den Kindern soll durch ein professionelles Rahmenprogramm mit vielen coolen Startgeschenken wie Poloshirts, Caps, Bag-Tags, Ballmarkern, Lucky33 Logobällen etc. und tollen Preisen ein so besonderes Erlebnis geschaffen werden.









Der Nettosieger und die Nettosiegerin sowie eine Wildcard werden zum großen Lucky33 Finale am 01./02. Oktober 2016 nach St. Leon-Rot eingeladen, wo die Besten der Besten gegeneinander antreten und ein aufregendes Wochenende erleben. Die diesjährige Gewinnerin ist Esther Mönkediek (Ahaus). Sie hat 41 Nettopunkte erspielt. Bei den Jungen ist es Bjorn Sweelssen (Alstätte) mit 43 Nettopunkten. Beide verbesserten durch dieses tolle Ergebnis ebenso ihr Handicap.

Eine Überraschung gab es für Konstantin Kramer (Ahaus). Er hat vom Sponsor eine „Wildcard“ bekommen. Zugleich gab es hochwertige Sachpreise zu gewinnen. Nach Abschluss des Turniers wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Neben der Rundenverpflegung gab es nach dem Spiel ein gemeinsames Essen, bei dem alle Kinder wieder Kraft tankten und sich über ihre Golfrunde austauschen konnten. Wir gratulieren den stolzen Gewinnern und wünschen allen weiterhin viel Erfolg und immer ein schönes Spiel.


Weitere Ergebnisse hier ...





Quelle und Foto: GLC Ahaus






Golf- und Landclub Ahaus31.05.2016 / 11. Ehepaar Vierer
Wanderpokal für das Ehepaar Nauheimer-Wagner
70 Golferinnen und Golfer starteten am Fronleichnamstag bei gutem Wetter zum “11. Ehepaar Vierer” auf der Golfanlage in Ahaus-Alstätte.



Die Spielform war Vierer mit Auswahltreibschlag, d.h. beide Partner machen einen Abschlag, sie wählen danach einen Ball aus und dann wird mit diesem abwechselnd weitergespielt, bis der Ball ins Loch (Hole) gespielt wurde. Die Wertung erfolgte nach Stableford, wobei der Wanderpokal an das  Ehepaar mit dem bestem Nettoergebnis ging.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Im Clubhaus wurden folgende Sieger für ihr gutes Spiel geehrt:
Marie-Luise Nauheimer-Wagner und Rolf Wagner (Ahaus) hieß am Ende das Siegerpaar mit 42 Nettopunkten in der Gruppe A, gefolgt von Anne Lucaßen-Wolters und Wilhelm Wolters (Stadtlohn) mit ebenfalls 42 Punkten. Platz drei belegten Claudia und Manfred Kösters (Heek) mit 40 Punkten.

In der Gruppe B siegten Ulrike Wiesbrock-Ruppert und Ulrich Ruppert (Ahaus) mit 39 Punkten Gabriele und Bernd Thomas (Ahaus) mit 38 Punkten.

Bruttosieger wurde an diesem Tag das Ehepaar Anne Lucaßen-Wolters und Wilhelm Wolters (Stadtlohn) mit 29 Bruttopunkten.



Quelle und Foto: GLC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus

25.05.2016 / Tiger Rabbit Mai 2016
10 Unterspielungen in Ahaus
Am vergangenen Samstag traten 32 Rabbits beim T&R Turnier an. Bei sehr guten Bedingungen gab es 10 Unterspielungen.

 

Das zeigt eine gute Vorbereitung der Rabbits auf das Turnier. In der Gruppe B belegte Ralf Oelerich den dritten Platz mit 20/38 Nettopunkten (neues HCP 52). Zweiter wurde Jochen Honekamp mit 21/39 Nettopunkten (neues HCP 51). Erster wurde Jan Leuders mit unbeschreiblichen 33/51 Nettopunkten.

Vom PE-Status erspielte er sich in seinem ersten Turnier sein neues HCP von 39. Gratulation. In der Gruppe A gab es ebenfalls ein besonderes Ergebnis. Henrik Leferink erspielte sich den Platz 1 mit 31/49 Nettopunkten. Er verbesserte sein HCP von 44 auf 33,5.  Zweite wurde Heike Mönkediek im Stechen mit 22/40 Nettopunkte (neues HCP 48). Dritte wurde Silvia Rawers ebenfalls mit 22/40 Nettopunkten (ihr neues HCP 39).

Unterspielt haben sich noch, Ulla van den Berg, Thorsten Korthals, Andreas Sahle und Carlo Korthals. Viele Spieler blieben noch lange mit Ihren Tigern im Clubhaus und freuten sich über einen schönen, erfolgreichen Nachmittag.    

Tiger Rabbit Mai 2016 in Ahaus

Quelle Jürgen Wisseling (Lünten)




 

Golf- und Landclub Ahaus23.05.2016 / Sponsor BMW Boomers
Monatsteller Mai
Viele Unterspielungen beim Monatsteller Mai - gesponsert von BMW Boomers.



Der Pfingstmontag zeigte sich vom Wetter her von seiner guten Seite und 114 Golferinnen, Golfer und auch die Jugend nahmen beim Wettspiel teil. Gespielt wurde in drei Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.Strahlende Sieger zusammen mit dem Sponsor Gerd Boomers vom Autohaus BMW Boomers (rechts im Bild)

Bernard Heming (Vreden) war der Sieger in der Klasse A und erspielte sich 40 Punkte, Platz zwei belegte Fred Consent (Hengelo) mit 39 Punkten und Dritte wurde Mariel Mersmann (Overdinkel) mit ebenfalls mit 39 Punkten.

In der Klasse B hieß der Sieger Frank-Joachim Popp (Vreden) mit 42 Punkten, Platz zwei ging an Werner Wigbels (Ahaus) mit 38 Punkten und Platz 3 an Silke Berger-Böyer (Ahaus) mit 37 Punkten.

Sieger der Klasse C wurde Britta Speckmann (Ahaus) mit 46 Punkten, Platz zwei mit ebenfalls 46 Punkten ging an Gary Arnold (Gronau) und Platz drei belegte David Tenhündfeld (Legden) mit 45 Punkten.

Alle Platzierten verbesserten durch ihr gutes Spiel ihr Handicap.

Bruttosieger dieses Turniers wurde Ludger Nöring (Ahaus) mit 77 Schlägen.


Quelle und Foto: GLC Ahaus





Golf- und Landclub Ahaus
06.05.2016 / Ländervergleich Deutschland - Niederlande
Schinken-Käse-Pokal
Beim traditionellen Ländervergleich Deutschland - Niederlande ging es wieder um den "Schinken-Käse-Pokal" – das Highlight auf der Golfanlage in Ahaus.


Bei bestem Wetter und toller Stimmung stand der Spaß mit großartiger Kostümierung der Golfer im Vordergrund! Die Farbe "oranje" dominierte mal wieder. Im wahrsten Sinne wurde pausenlos zu niederländischer und deutscher Musik in den Mai hinein getanzt, dank des Top-DJ Yannik Ardesch.

Ländervergleich Deutschland - Niederlande Schinken-Käse-Pokal

Der Wanderpokal ging, wie auch im Vorjahr, an die deutsche Mannschaft mit 841 zu 812 Punkten. Waltraud Terbrack nahm als Siegerin den Pokal gebührend entgegen.

Ländervergleich Deutschland - Niederlande Schinken-Käse-Pokal
Sieger des Pokals

In der Hcp Klasse A gewann somit Waltraud Terbrack den 1. und Martin van Usen den 2. Platz und in der B Gruppe Janet Libbers vor Peter Bezemer.
Den Sonderpreis „Nearest to the Zwitscherstüberl“ auf Loch 4 gewann Rita Egbringhoff.




 

Golf- und Landclub Ahaus21.04.2016 / GC Ahaus e.V.
1. Mayer Dynamics Cup 2016
Der 1. Mayer Dynamics Cup war ein voller Erfolg! 88 Teilnehmer und einige fleißige Helfer sind am frühen Sonntagmorgen an den Start gegangen.



Nach einem Sektempfang und der Scorekarten-Ausgabe hatten alle Golfspieler auf der Anlage die Möglichkeit, an der Präsentation der Firma www.straighter-putter.de teilzunehmen. Viele testeten die aktuellen Produkte, denn in erster Linie sollen sie das Putten erleichtern und/oder den Golfern das Leben auf und rund um den Golfplatz erleichtern.

Gespielt wurde in 3 Gruppen. Als Zählwettspiel Gruppe A in der Bruttowertung und die Gruppen B und C jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Bruttosieger in der Klasse A war Dirk Vortkamp (Wessum) mit 80 Schlägen, Platz zwei ging an Marcus Schraufstetter (Niederkassel) mit 81 Schlägen und Platz drei belegte Ulrich Haarhaus (Borken) mit 82 Schlägen.
Der Sieger in der Klasse B hieß Julian Veltrup (Ahaus) mit 38 Punkten und neuem Handicap von 15,5. Platz zwei ging an Dorien van Usen (Groenlo) mit 36 Punkten. Dritter wurde Jürgen Wisseling (Vreden) mit ebenfalls 36 Punkten.

Siegerin in der Klasse C wurde Lisa Lefering (Ahaus) mit fantastischen 51 Punkten und sie verbesserte mit einem großen Sprung ihr HCP von 41 auf 31.

Platz zwei mit 36 Punkten ging an Marco Bennink (Vreden) und Platz drei belegte Alexander Dvorak (Gronau) mit 35 Punkten.

Des Weiteren wurden von Mayer Dynamics folgende Spezialpreise ausgelobt:
Longest Drive / Herren (Bahn 3): Julian Veltrup (Ahaus)
Longest Drive / Damen (Bahn3): Simone Johannink (Gronau)
Nearest to the Pin (Bahn 13): Marcus Schraufstetter (Niederkassel)
Longest Putt /Herren (Bahn 17): Martin van Usen (Groenlo)
Longest Putt /Herren (Bahn 17): Susanne Schmäing (Vreden)

Nach dem gemeinsamen Barbecue fand die Siegerehrung statt. Laura und Julian Mayer von Mayer Dynamics dankten allen Sponsoren - ohne sie wäre so ein reibungsloser Ablauf gar nicht möglich gewesen. Ebenso verkündeten sie, dass sie stolz sind, im Golf- & Landclub Ahaus unterrichten zu dürfen und wie begeistert die beiden sind von der offenen und herzlichen Art, mit der sie von allen empfangen wurden. Wir freuen uns jetzt schon auf die Neuauflage des Mayer Dynamics Cups im nächsten Jahr!



Quelle und Foto: GC Ahaus e.V.




Golf- und Landclub Ahaus12.04.2016 / GC Ahaus e.V.
Erster Monatsteller 2016
Bei schönstem Frühlingswetter sind über 60 Golferinnen, Golfer und die Jugend am Sonntag an den Start gegangen.



Der erste Monatsteller wurde von Ingrid Cramer (Mode mit Stil) gesponsert. Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe.

Maarten de Gelder (Enschede) war der Sieger in der Klasse A und erspielte sich 36 Punkte, Platz zwei belegte Cisca Boerstra (Overdinkel) mit 33 Punkten und Dritte wurde Diana Saueressig (Vreden) mit ebenfalls 33 Punkten.

In der Klasse B hieß die Siegerin Anne Lucaßen-Wolters (Stadtlohn) mit 35 Punkten, Platz zwei ging an Willem Vos (Enschede) mit 33 Punkten und Platz 3 an Frank-Joachim Popp (Vreden) mit 32 Punkten.

Sieger in der Klasse C wurde Heiner Büsker (Stadtlohn) mit traumhaften 51 Punkten und verbesserte somit sein HCP von 34,5 auf 27,0.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.
Strahlende Sieger zusammen mit der Sponsorin Ingrid Cramer (Bildmitte) und der Präsidentin Franziska Wegener (links im Bild)

Platz zwei mit 40 Punkten ging an Janet Libbers (Enschede) und Platz drei belegte Britta Speckmann (Ahaus) mit 37 Punkten. Auch diese beiden Damen haben sich demzufolge unterspielt.

Bei der Jugend siegte Maximilien Bielke (Ahaus) mit 30 Punkten vor Jan Rolvering (Vreden) ebenfalls mit 30 Punkten. Platz 3 belegte Emil Böyer (Ahaus) mit 26 Punkten.

Bruttosieger dieses Turniers wurde Cor de Gelder (Enschede) mit 30 Punkten.



Quelle und Foto: GC Ahaus e.V.




Golf- und Landclub Ahaus

01.04.2016 / Oster Scramble Turnier
9-Loch Chapman-Vierer
Am Ostermontag sind 15 Teams vormittags auf die Runde gegangen und haben wetterbedingt eine 9 Loch-Runde (anstatt 18 Löcher) als Chapman-Vierer gespielt.


Bei dieser Spielform bilden 2 Spieler ein Team und schlagen an jedem Abschlag einen Ball ab. Danach tauschen sie die Bälle und jeder Spieler schlägt den Ball seines Partners. Erst nach dem zweiten Schlag wählen die Partner einen der beiden Bälle aus und spielen diesen abwechselnd weiter, bis der Ball eingelocht ist.

Nettosieger in der Klasse A wurde das Team Cor de Gelder und Bernard Heming mit 22 Punkten. Den 2. Platz belegte das Team Karl Wilhelm Kovermann und Ansgar Wolf mit 21 Punkten. Sieger in der Klasse B wurde das Team Christian Hösker und Heiner Büsker mit 22 Punkten und den 2. Platz belegten Hans Joachim Busch und Christian Siebert mit 19 Punkten.

Sieger in der Bruttowertung wurden Ludger Nöring und Uwe Hubbert mit 18 Punkten.

Oster Scramble Turnier 9-Loch Chapman-Vierer

 

 

 


 

 

25.02.2016 / GolfClub Ahaus e.V.
29. Mitgliederversammlung am 19.02.2016
Präsidentin Franziska Wegener nebst Präsidium begrüßte an diesem Abend 108 Mitglieder zur diesjährigen Versammlung in der Clubgastronomie.


Als Erstes wurde den Verstorbenen gedacht und nach einer Schweigeminute ging es auch schon los.

Durch das attraktive "AHAUSER GOLF STARTERPAKET" hat der GLC Ahaus in 2015 57 neue Mitglieder gewinnen können. Für das Jahr 2016 liegen schon 20 Anmeldungen vor. Mit einem Durchschnittsalter von 53 Jahren gehört der GLC mit Abstand zu den „jüngeren“ Clubs in Deutschland (weiblich 55/männlich 52 Jahre).

Es wurde auf die Highlight aufmerksam gemacht wie z.B.
o 04.03. – 06.03.16 Rheingolf-Messe in Düsseldorf
o 11.03.16 das 1. Greenkeeper Turnier mit „Pommes Bude“ in der Maschinenhalle
o 17.04.16 Mayer Dynamics
o 30.04.16 D/NL
o 02.06. - 04.06.16 Die Offenen – 25. Jähriges Jubiläum Veltins Cup
o 26.06.16 Sparkassen Cup
o 27.09.16 Damen-Herren-Senioren-Turnier
o Volksbank, Monatsteller, Tiger-Rabbit, GFA Challenge…. um nur einen Bruchteil zu nennen.

Der Wettspielkalender 2016 liegt aus und ist online unter: http://www.glc-ahaus.de/news/wettspielkalender.html zu ersehen.

Die Baumaßnahmen für den West-Course sind am 17.02.2016 gestartet. Des Weiteren wird es eine ca. 5.000 qm große Streuobstwiese parallel der Bahn 18 – gesponsert durch die Allianz Ludger Nöring (Umweltstiftung) – geben. Schulen werden dort in Zukunft Exkursionen durchführen können.

Ebenso wird ein Notallprogramm für alle Mitglieder erarbeitet: Defibrillator, Beatmungsgerät, Parkplatz Arzt, Vernetzung Leitstelle Rettungswesen.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.
Foto Präsidium 2016:
v.l.n.r. Ansgar Wolf, Gertjan Ardesch, Präsidentin Franziska Wegener, Vize-Präsident Georg Hellmold, Nicole Hörst, Peter Mensing, Dirk Vortkamp, Ludger Nöring

Spielführer Ludger Nöring bedankte sich bei den ehrenamtlichen „Tigern“ für die Unterstützung bei den Rabbit- Turnieren, den Startern, den Damen Buss und Rotering vom Golfbüro, den Verantwortlichen der Herren, Damen und Seniorengruppen, den Mannschaftskapitänen und dem Spiel- und Vorgabenausschuss.

Auch teilte er mit, dass für 2016 die CSA/CBA Anpassung beendet ist, das EDS-Runden jetzt überall möglich sind und die HCP Überprüfung nur noch durch den Vorgabenausschuss geregelt wird.

Die Herren AK 35 (1), AK 35 (2), AK 35 (3/N) und AK 50 (2) haben den Klassenerhalt in 2015 verteidigt. Leider sind die Herren AK 50 (1) und die Damen AK 35 abgestiegen. Die Clubmannschaft ist in die Oberliga West 1 aufgestiegen und die Damen AK 50 sind von der 3. in die 4. NRW Liga aufgestiegen. Herzlichen Glückwunsch!


Jugendwart Ansgar Wolf verkündete, dass die 1. Jugendmannschaft von der Bezirksliga in die Landesliga NRW aufgestiegen ist. Etwa 100 Kinder sind im Golfclub angemeldet sind. Das Training findet in 5 Gruppen statt. Seit kurzer Zeit hat der West-Course auch einen orangefarbigen, gerateten Jugend-Abschlag. In den Oster- u. Sommerferien 2016 werden wieder Golfcamps angeboten. Höhepunkte werden bei Jugend das Allianz Lucky 33 - Offenes Jugendturnier um den Münsterland Cup und Jugendliga Münsterland in Ahaus sein. Wir alle wünschen der Jugend viel Erfolg bei ihrem Sport.

Schatzmeister Dirk Vortkamp hat einen Einblick in die finanzielle Entwicklung gegeben. Hierzu gab es keinerlei Beanstandungen. Mit den Kassenprüfern Mechtild Levers und Andreas Banger hat er die Kasse geprüft und auch hier passte alles genau. Zugleich ist Mechtild Levers für weitere 2 Jahre im Amt bestätigt worden. Auch warb er für das Branchenverzeichnis im Mitgliederbereich „Mitglieder profitieren von Mitgliedern“.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.Wie schon in der Einladung zur Mitgliederversammlung angekündigt, wurde der neue Nutzungsvertrag einschließlich Verzehrumlage von 100 €/Jahr/pro erwachsenes Vollmitglied von Schriftführer Rudolf Müller erläutert. Mit 9 Gegenstimmen und 8 Enthaltungen von insgesamt 104 stimmberechtigten Mitgliedern wurde diesem zugestimmt.

Auch stand die Wahl für einen neuen Schriftführer in diesem Jahr an. Nach vielen Jahren Mitarbeit durch Rechtsanwalt Rudolf Müller wurde für die nächste Periode Rechtsanwalt Peter Mensing einstimmig gewählt. Wir wünschen ihm bei seiner neuen ehrenamtlichen Aufgabe alles Gute.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Golf- und Landclub Ahaus

22.10.2015 / Herbst-Vierer in Alstätte ausgespielt
Nöring und Hubbert gewinnen das Turnier
Auf dem Gelände des Golf- und Landclubs Ahaus wurde am letzten Sonntag das Wettspiel „Herbst-Vierer“ ausgespielt.

Zwei Golfer bilden dabei ein Team, das Handicap wird gemittelt und dann im Wechsel gespielt.

10 Teams gingen an den Start. Sieger wurde die Paarung Ludger Nöring/Uwe Hubbert mit 37 Netto-Punkten in der A-Klasse. Platz 2 belegte die Paarung Susann Petri/Bernd Böse ebenfalls mit 37 Punkten.

Sieger in der B-Klasse wurde das Ehepaar Gabi und Klaus Drop mit 39 Netto-Punkten vor der Paarung Christian Hösker/Heiner Büsker mit 38 Punkten.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

05.10.2015 / Letztes Tiger & Rabbit Turnier 2015
Turnier unter optimalen Bedingungen
31 Rabbits haben am Samstag beim letzten Tiger & Rabbit Turnier in dieser Saison 2015 teilgenommen.




Die Voraussetzungen waren optimal. Der Platz war in einem guten Zustand und die Sonne ließ auch nicht lange auf sich warten. In der HCP-Klasse 37-53 wurde Petra Lepping mit 21/39 Nettopunkten Siegerin. Den zweiten Platz belegte Gabriele Gericks mit 20/38 Nettopunkten. Drittplatzierte wurde Irene Theuws mit 19/37 Nettopunkten.

In der Klasse B HCP 54 belegte Bernd Frechen den dritten Platz mit 20/38 Nettopunkte. Platz zwei ging an Hans Gebker mit 23/41 Nettopunkten. Siegerin wurde mit einem sensationellen Ergebnis von 35/53 Nettopunkten Britta Speckmann. Sie verbesserte ihr HCP von 54 auf 37. Sie spielte die 9 Löcher West nur mit Eisen. Kein Holz und auch kein Driver kamen bei ihr zum Einsatz.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.

Da für die Runde doch sehr viel Zeit benötigt wurde, fehlten aus terminlichen Gründen bei der Siegerehrung alle Platzierten der HCP-Klasse 37-53. Sie können nachträglich ihre Preise im Büro abholen.

Ein großer Dank ging an die Tiger, sie haben während der Saison mit viel Freude und Geduld die Rabbits begleitet. Ein ganz besonderer Dank gilt Annemarie van Haastrecht und Henk van den Barg. Sie waren die einzigen Tiger die bei jedem T&R Turnier dabei waren.

 

 


 

 

Golf- und Landclub Ahaus

25.09.2015 / Langezaal Monatsteller
Dirk Vortkamp wird Bruttosieger
Am Sonntag nahmen 46 Teilnehmer beim vorletzten Monatsteller der Saison 2015 teil. Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.



Hans-Joachim Busch (Gronau) war der Sieger in der Klasse A und erspielte sich 36 Punkte, Platz zwei belegte Willem Roters (Neede) mit 34 Punkten und dritte wurde Annemarie van Haastrecht (Enschede) mit 31 Punkten.

In der Klasse B hieß der Sieger René Schaap (Enschede) mit 37 Punkten, Platz zwei ging an Frank-Joachim Popp (Vreden) mit 33 Punkten, dritter wurde Jos Smits (Enschede) mit ebenfalls 33 Punkten.

Sieger in der Klasse C wurde René van Brakel (Enschede) mit 44 Punkten, Platz zwei ging an Thomas Rathmann (Ahaus) mit 43 Punkten und Platz drei belegte Mieke van Reekum (Enschede) ebenfalls mit 40 Punkten. Alle verbesserten ihr Handicap deutlich.

Ein Spieler aus der Jugend nahm am Turnier teil. Jan Rolvering (Vreden) erspielte sich 31 Nettopunkte.

Bruttosieger dieses schön organisierten Wettspiels durch die Fa. Langezaal aus Haaksbergen wurde Dirk Vortkamp (Wessum) mit 29 Punkten.

Club intern: GolfClub Ahaus e.V.
Bild rechts Sponsor Han Langezaal, Haaksbergen

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

03.09.2015 /Turnier bei hochsommerlichem Wetter
Clubmeister geehrt
Zu den diesjährigen Clubmeisterschaft 2015 traten am vergangen Wochenende (Sa. 29./So. 30.08.15) insgesamt 61 Spieler an.




Das hochsommerliche Wetter ermöglichte relativ gute Bedingungen, so dass entsprechende Ergebnisse gespielt wurden. Aufgrund eines heftigen Gewitters am Sonntagmorgen konnten die Spieler erst eine Stunde später als geplant starten. Folglich standen dadurch einige Bunker und Fairways unter Wasser.

Gespielt wurde bei den Herren und Jungsenioren drei Runden Einzel-Zählwettspiel. Das ist für viele eine Herausforderung. Die Sieger standen schließlich bei heißem Wetter am Sonntagabend fest.


Clubmeister Ahaus 2015

Clubmeister Ahaus


Clubmeister in der Herrenwertung wurde Cor de Gelder (Enschede; 1. Rd. 77/2. Rd. 78/3. Rd. 75 = 230). Vizemeister wurde Michael Frenker-Hackfort (Alstätte; 1. Rd. 80/2. Rd. 79/3. Rd. 80 = 239).

Clubmeister bei den Jungsenioren wurde Uwe Hubbert (Ottenstein; 1. Rd. 82/2. Rd. 89/3. Rd. 80 = 251). Vizemeister wurde Jens Mensing (Ahaus; 1. Rd. 86/2. Rd. 83/3.Rd. 87 = 256).
 
Birgit Schmaloer (Vreden; 1. Rd. 85/2. Rd. 80 = 165) wurde Clubmeisterin in der Damenwertung. Jos van der Waarden (Ottenstein; 1. Rd. 87/2. Rd. 89 = 176) wurde Vizemeisterin.

Clubmeisterin bei den Seniorinnen wurde Hanne Göller (Ahaus; 1. Rd. 85/2. Rd. 88 = 173)
vor Inge Ebler (Gronau;  1. Rd. 91/2. Rd. 91 = 182)

Ulrich Haarhaus (Borken; 1. Rd. 79/2. Rd. 78 = 157) wurde Clubmeister bei den Senioren. Ludger Nöring (Ahaus; 1. Rd. 84/2. Rd. 80 = 164) wurde Vizemeister.

Clubmeister bei den Jugendlichen wurde Emil Böyer (Ahaus; 23/24 = 47 Brutto) vor Karl Wilhelm Kovermann (Vreden; 26/18 = 44 Brutto).  

Bei guter Stimmung fand die Siegerehrung durch den Spielführer Ludger Nöring neben dem Grün an der 18. statt. Unter begeistertem Applaus nahmen die Sieger ihre Preise entgegen. Ein Dank gilt dem Club für die Verpflegung nach der Runde.

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

27.08.2015 / Tiger & Rabbit Turnier
18-Loch Turnier
Unterstützt von tollen Tigern, dem Club, RedFlag, dem Proshop und weiteren Sponsoren ist ein sehr schönes 18 Loch Tiger & Rabbit Turnier am Sonntag gespielt worden.


Der Wettergott hat rechtzeitig auf reichlich Sonne umgestellt und alle Spieler fühlten sich wohl. Dieses Wohlbefinden zeigte sich bei den Ergebnissen.

In der HCP-Klasse 51-54 gab es vier Unterspielungen. Gabriele Gericks belegte mit 37 Nettopunkten den vierten Platz (neues HCP 53). Auf Platz drei kam Ulla van den Berg mit 38 Nettopunkten (neues HCP 52). Den zweiten Platz mit tollen 48 Nettopunkten erreichte Gerrit Lefering (neues HCP 40). Mit grandiosen 50 Nettopunkten belegte Ludwig Niestegge Platz eins. Er verbesserte sein HCP von 53 auf 39.

In der HCP-Klasse 37-50 gab es fünf Unterspielungen. 37 Nettopunkte erzielte Stefan Pierk (neues HCP 47). Peter Mönkediek erspielte sich ebenfalls 37 Nettopunkte und belegte Platz vier (neues HCP 46). Platz drei ging an Erich Weil mit 38 Nettopunkten (neues HCP 40). Platz zwei erspielte sich Hans-Josef Egbringhoff mit 40 Nettopunkten im Stechen (neues HCP 37). Oliver Kramer hat dieses Stechen gewonnen und belegte den ersten Platz. Er unterspielte sich von HCP 48 auf HCP 44.

Bei den Tigern, die nicht vorgabewirksam gespielt haben, wurden ebenfalls gute Ergebnisse erzielt. Mit 36 Nettopunkten wurde Hanne Göller dritte. Auf den zweiten Platz mit 39 Nettopunkten (ebenfalls im Stechen) kam Manfred Kösters. Siegerin bei den Tigern wurde Annemarie van Haastrecht.
Noch sehr lange wurde über einen gelungenen und sehr anstrengenden Tag gesprochen. 18 Löcher zu spielen ist doch etwas ganz anderes konnte man immer wieder aus den Reihen der Rabbits hören. Großes Lob ging von den Rabbits erneut an die Tiger, die eine schöne, ruhige und entspannte Runde ermöglicht haben.

 

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

14.08.2015 / Monatsteller - gesponsert von Allianz L. Nöring
Bernhard Meyer gelingt „Hole in one“  
Der 9. August 2015 bot feinstes Golferwetter und 82 Golferinnen, Golfer und auch die Jugend nahmen am Sonntag beim Wettspiel teil.


Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.
Geschäftsführer Bernhard Meyer von der Golfanlage Ahaus gelingt ein „Hole in one“ auf der Spielbahn 2 des Süd-Courses. Eine sensationelle Leistung während eines Turniers.


Monatsteller - gesponsert von Allianz L. Nöring
Strahlende Sieger zusammen mit den Sponsoren Doris u. Ludger Nöring (rechts im Bild)

Die Siegerin war Hanne Göller (Ahaus) in der Netto-Klasse A mit 39 Punkten, Platz zwei belegte Werner Grobmeier (Ottenstein) ebenfalls mit 39 Punkten und dritter wurde Robert de Rochemont (Enschede) mit 38 Punkten.
In der Netto-Klasse B hieß der Sieger Frans Geerdink (Ahaus) mit 39 Punkten, Platz zwei ging an Martin Leewe (Alstätte) vor Adelheid Severin (Heek), beide erspielten sich 37 Punkte.

Sieger in der Netto-Klasse C wurde Frank Radtke (Wüllen) mit 44 Punkten, Platz zwei Heiner Büsker (Stadtlohn) und Platz drei belegte Werner Wigbels (Ottenstein), beide mit 39 Punkten.

Bei der Jugend siegte Jan Rolvering (Vreden) mit 38 Punkten vor Karl Wilhelm Kovermann (Vreden) mit 36 Punkten. Dritter wurde Jan Wilhelm Pietsch (Ahaus) mit 32 Punkten.

Bruttosiegerin bei den Damen wurde Simone Johannink (Gronau) mit 26 Punkten und bei den Herren Maarten de Gelder (Enschede) mit 30 Punkten.

 

 


 

 

Golf- und Landclub Ahaus

05.08.2015 / Preis des Herrennachmittages
Gute Ergebnisse mit anschließender Party  
Der 1. August zeigte sich wettertechnisch von seiner besten Seite und über 80 Golferinnen, Golfer und auch die Jugend nahmen am Samstag beim Wettspiel teil.


Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.
Erster in der Netto-Klasse A mit 42 Punkten wurde Rainer Laudert (Vreden), Platz zwei belegte Martin van Usen ( ) mit 38 Punkten und dritter wurde Werner Grobmeier (Ottenstein) mit 36 Punkten.

In der Netto-Klasse B hieß der Sieger Jürgen Sandberg (Ahaus) mit 42 Punkten, Platz zwei ging an Olaf Segbert (Wüllen) mit 40 Punkten vor Andre Effing (Alstätte) mit 37 Punkten.

Sieger in der Netto-Klasse C wurde Dirk Braaksma (?) mit 37 Punkten, Platz zwei Carolin Janas (?) mit 36 (44) und Platz drei belegte Sigrid Krieger (?), beide mit 35 Punkten.

Bei der Jugend siegte Karl Wilhelm Kovermann (Vreden) mit 37 Punkten vor Jan Rolvering (Vreden) mit 36 Punkten.

Bruttosieger dieses schönen Turniers wurde John Heming (Vreden) mit 31 Punkten.

Den Sonderpreis „Nearest to the Pin“ gewann bei den Damen Arjenne Langezaal-Staal () und bei den Herren Norbert Johannink (Gronau). Den „Longest Drive“ erzielte bei den Damen Pauline Bijkerk (Gronau) und bei den Herren auch Norbert Johannink.

2. Preis des Herrennachmittages
Strahlende Sieger und Teilnehmer zusammen mit den Organisatoren des Herrennachmittages

Ein großer Dank gilt dem Orga-Team um Hermann-Josef Lanvermann und Friedhelm Schmaloer, die sich erneut bereit erklärt haben, dieses Turnier in 2016 zu wiederholen.

Nach der Siegerehrung sorgte die Band „The Lights“ für beste musikalische Unterhaltung. Die noch immer munteren Golfspieler tanzten ausgelassen bis spät in die Abendstunden.


Gute Ergebnisse mit anschließender Party

 



Golf- und Landclub Ahaus31.07.2015 / Monatsteller „Löbbering Wintergärten“
Wettspiel mit guten Ergebnissen
Der 26. Juli zeigte sich wettertechnisch von seiner guten Seite und über 75 Golferinnen, Golfer und auch die Jugend nahmen am Sonntag beim Wettspiel teil.



Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.

Jan-Dirk Esser (Gronau) war der Sieger in der Klasse A und erspielte sich 40 Punkte, Platz zwei belegte Bernard Heming (Vreden) mit 39 Punkten und dritte wurde Dirk Vortkamp (Wessum) mit 38 Punkten. Alle verbesserten durch die Punktzahl ihr Handicap.

Monatsteller „Löbbering Wintergärten“
Strahlende Sieger zusammen mit dem Sponsor Stefan Löbbering (rechts) und der Präsidentin des GLC Franziska Wegener (links)

In der Klasse B hieß der Sieger Hans Amelink (Boekelo) mit 38 Punkten, Platz zwei ging an Reinhard Terbrack (Alstätte) mit 35 Punkten vor Rainer Laudert (Vreden) mit 34 Punkten.

Siegerin der Klasse C wurde Sabine Esser (Gronau) mit 37 Punkten, Platz zwei Marie-Theres Albat (Ahaus) mit 36 Punkten und Platz drei belegte Frank Radtke (Ahaus), ebenfalls mit 36 Punkten.

Bei der Jugend siegte Jan Rolvering( Vreden) mit 38 Punkten vor Karl Wilhelm Kovermann mit 31 Punkten. Den dritten Platz erspielte sich Jonas Jung (Ahaus) mit 21 Punkten.

Bruttosieger dieses  schönen Turniers wurde Cor de Gelder (Enschede) mit 32 Punkten.

Den Sonderpreis „Nearest to the Pin“ gewann bei den Damen Birgit Steinbach (Stadtlohn) und bei den Herren Manfred Kösters (Heek). Den „Longest Drive“ erzielte bei den Damen Simone Johannink (Gronau)  und bei den Herren Maarten de Gelder (Enschede). 

 


 

Golf- und Landclub Ahaus02.07.2015 / Monatsteller „Wellinga“
Gute Ergebnisse  
Der 28. Juni zeigte sich von seiner besten Seite und viele Golferinnen, Golfer und auch die Jugend nahmen am Sonntag beim Wettspiel teil.



Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.

Robbert Formanoy (Enschede) war der Sieger in der Klasse A und erspielte sich 39 Punkte und verbesserte dadurch sein Handicap auf 9,0. Platz zwei belegte Peter Mensing (Ahaus) mit 35 Punkten und dritte wurde Birgit Schmaloer (Ammeloe) mit 33 Punkten.

In der Klasse B hieß die Siegerin Mieke Koopmans (Enschede) mit 40 Punkten. Platz zwei ging an ihre Schwägerin Hannie Koopmans (Gronau) mit 38 Punkten und Dick Christiaan van der Zee (Enschede) belegte den 3. Platz mit 37 Punkte. Alle Drei haben ebenfalls ein neues Handicap.

Sieger in der Klasse C wurde Alexander Dvorak (Ochtrup) mit 36 Punkten, Platz zwei ging an Rob van Lokven (Gronau) mit 35 Punkten und Platz drei belegte Janet Libbers (Enschede) mit 34 Punkten.

Bei der Jugend siegte Julius Wiesbrock (Ahaus) mit 40 Punkten vor Jan Rolvering (Vreden) mit 35 Punkten. Den dritten Platz erspielte sich Emil Böyer (Ahaus) mit 34 Punkten.

Bruttosieger dieses schönen Turniers wurde Tim Vennhoff (Ahaus) mit 25 Punkten.

 Monatsteller „Wellinga“

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

27.06.2015 / GC Ahaus
Tiger Rabbit Turnier am 27.06.2015
Bei schönem Wetter und guter Stimmung ging es auf die Runde.



Die 2er Flight Strategie und das die Tiger die Spieler mit Ihrer Erfahrung und Ruhe unterstützen, hat sehr positive Auswirkungen auf das Spiel der Rabbits.

„Danke Tiger“, so war es einstimmig zu hören. Jeder Rabbit hat das Ziel ein Tiger zu werden. Auch in diesem Turnier hat es ein Rabbit geschafft. Barbara Grande hat mit einer tollen Leistung ihr Ziel erreicht und die Freude war sehr groß. Trotz Tagessieg verpasste Hildegard Vöcking nur knapp diesen Sprung.

Den ersten Platz in der Gruppe B  HCP 51-54 erspielte sich Gerrit Lefering mit 20(38) Nettopunkten. Sein neues HCP 52. Platz zwei und drei belegten Rita Egbringhoff und Heike Sommer-Sahle.

In der Gruppe A HCP 37-50 wurde, wie bereits  erwähnt, Hildegard Vöcking mit 25(43) Nettopunkten die Tagessiegerin. Ihr neues HCP 37. Auf Platz 2 folgte Hans-Josef Egbringhoff (neues HCP 41). Platz 3 belegte Barbara Grande (neues HCP 35).

Nach der Siegerehrung wurde noch rege über die Runde diskutiert. Die schönen Schläge und Putts und natürlich über die verpassten Möglichkeiten.

Sieger vom Tiger Rabbit Turnier

Bereits in 14 Tagen, am 11.7.2015, findet das nächste T&R Turnier statt.        

Foto: GC Ahaus e.V.


 

Golf- und Landclub Ahaus

25.06.2015 / Offene 2015
Durchwachsenes Wetter und gute Beteiligung
In der Woche 18.06. – 20.06.2015 fanden auf der Golfanlage des Golf- und Landclub Ahaus e.V. die „Offenen 2015“ statt.



Bei durchwachsenem Wetter und guter Beteiligung wurden folgende Turnier ausgespielt.

GFA Trophy um den Monari Cup
Das erste Wettspiel „GFA Trophy um den Monari Cup“ am Donnerstag, 18.06.2015 gewann bei den Damen Diana Saueressig (Vreden) mit 24 Bruttopunkten. Hans Fischer vom Golfclub Emstal siegte mit 22 Bruttopunkten. Die Nettosieger in der Vorgabenklasse A heißen Inge Ebler  (Gronau) mit 35 Punkten, gefolgt von Gerda-Marie Broich vom Golfclub Rittergut Birkhof mit 34 Punkten. Dritte wurde Hanne Göller (Ahaus) mit 32 Punkten.


Hier die weiteren Sieger:
Klasse B:
1. Renate Bosch (Gronau) 37 Punkte und neues Handicap 14,8
2. Friedie Mortel (Boekelo) 36 Punkte
3. Anne Lucaßen-Wolters (Stadtlohn) 36 Punkte
Klasse C:
1. Birgit Wels vom Golfclub Feldafing 40 Punkte und neues handicap 33,0
2. Jutta Reichel (Erkrath) 39 Punkte und neues Handicap 23,2
3. Marita Bonato (Vreden) 36 Punkte

Der Spezialpreis „Nearest to the Pin“ ging an Frans Geerdink (Ahaus). Der Golfball landete 81 cm neben dem Loch auf der Bahn 13.


VELTINS – Cup

Am zweiten Tag, dem Freitag, wurde der „VELTINS – Cup“ ausgespielt. Von den insgesamt 88 Spielern war der Anteil mit 36 Gästen von benachbarten Golfanlagen ausgesprochen erfreulich. Dies zeigte den besonders guten Ruf der Golfanlage Ahaus bei den benachbarten Golfvereinen. Gespielt wurde, wie immer, ein Vierer mit Auswahldrive und die Wertung erfolgte getrennt nach Brutto und Netto. Nettosieger und Gewinner des Wanderpokals wurde das Ehepaar Waltraud und Reinhard Terbrack (Alstätte) mit 44 Punkten vor den Eheleuten Barbara und Achim Messing (Gronau) sowie Marianne Nixdorf-Beste und Wolfgang Beste vom GSC Rheine-Mesum. Den Bruttosieg holte sich, wie auch im Vorjahr auch, die Paarung Ludger Nöring und Uwe Hubbert vom GLC Ahaus mit 30 Bruttopunkten. Den Sonderpreis „Longest Drive“ gewannen bei den Damen Simone Korn (GC Euregio Bad Bentheim) mit 171 Meter und bei den Herren Thomas Vennhoff (Ahaus) mit 231 m. Den Preis „Nearest to the Pin“ gewann bei den Damen Waltraud Terbrack (Alstätte) und bei den Herren Pim ter Beek (Boekelo).

Offene 2015 GC Ahaus
Foto: Strahlende Sieger, links im Bild Gerrit Schumann von der Veltins-Brauerei
 
 

Sponsoren-Cup
Am Samstag, dem Abschlusstag, wurde der „Sponsoren-Cup“ ausgetragen. Das Wettspiel wurde wieder nach Stableford ausgetragen, die Wertung erfolgte getrennt nach Damen und Herren.

Den Bruttosieg bei den Damen holte sich Diana Saueressig (Vreden) mit 23 Punkten, bei den Herren gewann Ludger Nöring (Ahaus) mit 25 Bruttopunkten. In der Nettowertung holte Hanne-Birgit Schlüter (Stadtlohn) den Sieg mit 38 Pkt. und verbesserte dadurch ihr Handicap auf 15,2 vor Frans Geerdink (Ahaus) mit 37 Punkten Han Langezaal (Haaksbergen) mit 36 Punkten.

Hier die weiteren Platzierungen:
Klasse B:
1. Marie-Luise Fritz vom GC Castrop-Rauxel 39 Punkte und neues Handicap 16,5
2. Reinhard Terbrack (Alstätte) 35 Punkte
3. Friedie Mortel (Boekelo) 35 Punkte
Klasse C:
1. Achim Messing (Gronau) mit 53 Punkten und neuem handicap 23,1
2. Christine Grabenkamp vom GC Schloss Auel 38 Punkte und neuem Handicap 30,8
3. Ulrike Tenhündfeld (Ahaus) mit 34 Punkten
Und wie schon bereits am Donnerstag ging der Sonderpreis „Nearest to the pin“ wieder an Frans Geerdink (Ahaus) diesmal mit 80 cm vom Loch auf der Bahn 13 entfernt.

Sponsoren-Cup GC Ahaus
Foto : Die Gewinner, links Geschäftsführer Bernhard Meyer, rechts Präsidentin Franziska Wegener

 

 

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

18.06.2015 / Preis der Präsidentin 2015
106 Golferinnen und Golfer gingen an den Start
Einmal jährlich lädt die Präsidentin des Golf- und Landclubs Ahaus Franziska Wegener ein, um mit ihr um den begehrten Wanderpokal zu spielen.


So waren es am Sonntag wieder 106 Golferinnen und Golfer, die sich bei gutem Wetter der Herausforderung stellten. Neben der Bruttowertung getrennt nach Damen und Herren gab es drei gemischte Netto-Klassen, die nach Stableford gewertet wurden. Die Spezialpreise „Nearest to the Line“ und „Nearest to the Pin“ wurden ebenfalls ausgeschrieben.

Insgesamt wurden sehr gute Ergebnisse erzielt zumal 18 Golferinnen und Golfer ihr Handicap verbessern konnten. Den größten Sprung machte Mike Desombre (Coesfeld) in der Klasse C, der sich 43 Pkt. erspielte und sein Handicap von 32,9 auf 29,4 verbesserte und damit auch den begehrten Wanderpokal in Empfang nehmen konnte.
Preis der Präsidentin 2015
Foto:Die Sieger des Turniers mit der Präsidentin Franziska Wegener und Spielführer Ludger Nöring (beide rechts im Bild)

Bruttosiegerin bei den Damen wurde Diana Saueressig (Vreden) mit 26 Punkten. Bei den Herren siegte John Alsop (Enschede) mit 30 Punkten.
Nettosieger und damit Sieger der Klasse A wurde Fred Consent (Hengelo) mit 42 Punkten. Zweiter wurde Stefan Löbbering (Ahaus) vor Mariel Mersmann (Overdinkel) beide mit 39 Punkten.

In der Klasse B siegte Christa Robers (Vreden) mit 43 Pkt. vor Karl Wilhelm Kovermann (Vreden) mit 42 Pkt.. Hans Amelink (Boekelo) erspielte sich 40 Pkt. und belegte in dieser Klasse Platz 3.

In der Klasse C siegte, wie anfangs schon erwähnt, Mike Desombre (Coesfeld) mit 43 Pkt. vor Thomas Rathmann (Ahaus) mit 42 Pkt. und Paul Roessen (Alstätte) mit 39 Pkt.

Bei den Spezialpreisen gab es ebenfalls fabelhafte Ergebnisse. „Nearest to the Line“ auf Bahn 9 erzielte bei den Damen Susanne Jung (Ahaus) und bei den Herren John Alsop (Enschede) erfolgreich.
 
„Nearest to the Pin“ gewann bei den Damen auf Bahn 2 Christa Robers (Vreden) mit 19 Zentimetern. Bei den Herren erreichte Norbert Johannink (Gronau) das große Glück und platzierte den Ball 1,90 Meter vom Loch entfernt auf Bahn 13.

Nach der Runde gab es für alle Teilnehmer einen Imbiss, ehe Franziska Wegener zusammen mit Spielführer Ludger Nöring die Siegerehrung vornahm. Die Präsidentin bedankte sich bei allen Teilnehmern und den Organisatoren für ihre hervorragende Arbeit und gratulierte den Siegern und Platzierten noch einmal ganz besonders, ehe sich alle dem Siegerfoto stellten.
 

 

 

 

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

10.06.2015/ Wanderpokal für Ehepaar Varwick
10. Ehepaar Vierer
72 Golferinnen und Golfer starteten am Fronleichnamstag bei herrlichem Wetter zum “10. Ehepaar Vierer” auf der Golfanlage in Ahaus-Alstätte.

 

Die Spielform war Vierer mit Auswahltreibschlag, d.h. beide Partner machen einen Abschlag, sie wählen danach einen Ball aus und dann wird mit diesem abwechselnd weitergespielt, bis der Ball ins Loch (Hole) gespielt wurde. Die Wertung erfolgte nach Stableford, wobei der Wanderpokal an das Ehepaar mit dem bestem Nettoergebnis ging.

10. Ehepaar Vierer” auf der Golfanlage in Ahaus-Alstätte

Bei super Stimmung mit Prosecco und leckerer Suppe aus dem Clubhaus wurden folgende Sieger für ihr gutes Spiel geehrt:
Anke und Dr. med. Jürgen Veltrup (Ahaus) hieß am Ende das Siegerpaar mit 42 Stablefordpunkten in der Gruppe A, gefolgt von Lisa und Jürgen Frechen (Stadtlohn) mit 39 Stablefordpunkten. Platz drei belegten Waltraud und Reinhard Terbrack (Alstätte) mit 38 Punkten.

In der Gruppe B siegten Dr. med. Ursula und Dr. med. Thomas Varwick (Ahaus) mit 44 Punkten vor Jutta und Friedhelm Reichel (Erkrath) mit 39 Punkten und Ulrike Wiesbrock-Ruppert und Ulrich Ruppert (Ahaus) mit 36 Punkten.

Bruttosieger wurde an diesem Tag das Ehepaar Doris und Ludger Nöring (Ahaus) mit 25 Bruttopunkten.

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

02.06.2015 /  Golfclub Ahaus e.V.
85 Westfälische Golfsenioren
85 Westfälische Golfsenioren trafen sich auf der Golfanlage in AHAUS



Jährlich seit nunmehr über 40 Jahren treffen sich die Westfälischen Golfsenioren aus 53 Clubs zu einer ihrer Wettspielrunden, u.a. seit vielen Jahren auch auf der Golfanlage Ahaus. Gewertet werden dabei die Einzel-Tagesergebnisse sowie am Jahressende auch ein Gesamtergebnis.

In diesem Jahr haben 85 Golfer aus 17 verschiedenen Clubs die Gelegenheit genutzt und teilgenommen, was als erneute Bestätigung für die Attraktivität der Golfanlage Ahaus zu sehen ist. Die Bedingungen waren bei gutem Wetter bestens, so wurden die Platzverhältnisse, die Organisation und das Essen (erstmals unter neuer Küchenleitung) von allen gelobt.

Das Präsidium der Westfälischen Golfsenioren war gleich durch 2 Teilnehmer vertreten, an der Spitze Präsident Dr. Peter Neuenhahn, der sich erneut beim austragenden Club unter Verantwortung des Vizepräsidenten Georg Hellmold sowie bei allen Helfern herzlich bedankte.

Von 17 verschieden Preisen gingen 9 an die Teilnehmer aus Ahaus. Sie haben ihren Heimvorteil klar genutzt, insbesondere Ulrich Haarhaus (Ahaus) als überragender Bruttosieger.

Westfälische Golfsenioren

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Bruttosieger:  
Ulrich Haarhaus (G&LC Ahaus) mit 30 Bruttopunkten

Nettosieger:

Klasse A:
1.  Bernd Overhageböck (Aldruper Heide) 39 Punkte
2.  Harrie Ottenschot (G&LC Ahaus) 37 Punkte
3.  Dieter Brauckmann (Schwarze Heide Bottrop) 37 Punkte

Klasse B:
1. Ernst Albers (Aldruper Heide) 37 Punkte
2. Bernhard Rensing (G&LC Ahaus) 36 Punkte
3. Bernd Brüggemann (Gevelsberg, GC Gut Berge) 34 Punkte
 
Klasse C:
1. Bernard Lauf (G&LC Ahaus) 37 Punkte
2. Norbert Schild (Gelsenkirchener GC) 37 Punkte
3. Josef Paul (G&LC Ahaus) 36 Punkte

Sonderpreise:
Longest Drive: Harrie Ottenschot (G&LC Ahaus)
Nearest to the Pin: 2,08 Meter Dieter Brauckmann (Schwarze Heide Bottrop)

Quelle und Foto: GC Ahaus e.V.


 

Golf- und Landclub Ahaus

01.06.2015 /  Golfclub Ahaus e.V.
Tiger & Rabbit Turnier
Das am Samstag (30.05.2015) stattgefundene Tiger & Rabbit Turnier wurde unter recht guten Wetterbedingungen gespielt.


Der Wind war ab und zu recht stark ansonsten war es trocken und auch mal sonnig. Durch die Änderung von 3er auf 2er Flights, hatten die Rabbits noch bessere Bedingungen und Ruhe.

Auch die Tiger hatten mehr Möglichkeiten die Rabbits zu coachen. Nach dem Spiel waren alle einstimmig der Meinung, dass es dem Spiel besser getan hat und man sich gut konzentrieren konnte. Zwar gab es in der HCP Klasse 37-51 keine Unterspielungen aber gute Ergebnisse. Platz 1 belegte Gabi Drop vor Petra Lepping und Heiner Büsker.

Tiger Rabbit

In der Gruppe von HCP 52 bis 54 wurde sehr gut gespielt. Hier errang Stefan Buß mit 26/44 Nettopunkten den ersten Platz und verbesserte sein HCP von 54 auf HCP 46. Mit nur einem Nettopunkt weniger belegte Carolin Janas den zweiten Platz. Ihr neues HCP 47. Platz 3 erspielte sich Eric Weil mit 22/40 Nettopunkten.

Er verbesserte sich von HCP 54 auf HCP 50.

Es hat Spaß gemacht war durchweg die Rückmeldung der Rabbits. Genau das versuchen die Tiger zu vermitteln, dass mit Spaß am Golfen die Lockerheit und dadurch auch der Erfolg kommt. Die Siegerehrung erfolgte erneut durch die jeweiligen Tiger. Das Strahlen in den Gesichtern der Rabbits sowie den Tigern zeigte wieder wie wichtig doch dieses Turnier ist. Hier werden die Rabbits langsam und unter Begleitung erfahrener Golfer an die größeren Turniere herangeführt.

Das nächste T&R Turnier findet am 27.06.2015 statt.


 

Golf- und Landclub Ahaus

01.06.2015 / BMW Golf Cup International 2015
Sieger des BMW Golf Cup Turniers zum Landesfinale
Vier Golfamateure sind dem Traum vom Weltfinale beim Turnier des BMW Autohauses Boomers einen Schritt näher gekommen.


Über 100.000 Amateur-Golfer. Mehr als 50 Teilnehmerländer. Ein Ziel: das Weltfinale des BMW Golf Cup International. Es ist das unbestrittene Highlight der größten Amateurgolf-Turnierserie der Welt. Den ersten großen Schritt zu diesem Ziel machten am Sonntag, 31. Mai 2015 zahlreiche Freizeitspieler in Ahaus-Alstätte. Bei dem von BMW Boomers im Golf- und Landclub Ahaus ausgerichteten Turnier setzten sich Birgit Steinbach (Damen) mit 40 Punkten, Peter Mensing (Herren A) mit 36 Punkten, Ansgar Wolf (Herren B) mit 38 Punkten und Bernd-Josef Rawers (Sonderwertung C) mit 37 Punkten durch. Sie qualifizierten sich damit für die nächste Runde, das Landesfinale in München.

Bei eher durchwachsenen Wetterbedingungen und perfekt gepflegten Grünflächen haben vor allem motivierte Golfspieler an diesem Sonntag für sportliche Höchstleistungen gesorgt. Insgesamt sind sehr gute Ergebnisse erzielt worden, so dass erst besondere Spielergebnisse auch zu Siegen führen konnten.

BMW Golf Cup International 2015

Die herzlichsten Glückwünsche gehen an die Sieger unseres Turniers. Sie haben sich mit ausgezeichneten Leistungen ihre Teilnahme am Landesfinale in München mehr als verdient. Ich wünsche Ihnen auch weiterhin viel Erfolg beim BMW Golf Cup International“, sagte Gerd Boomers vom Autohaus Boomers. „Mein besonderer Dank gilt auch den 116 Teilnehmern sowie dem Golf- und Landclub Ahaus und allen, die zum Gelingen dieses großartigen Turniers beigetragen haben.

Der BMW Golf Cup International ist eine Erfolgsgeschichte: Im mittlerweile 29. Jahr seines Bestehens treten allein in Deutschland weit mehr als 10.000 Golferinnen und Golfer in vier Handicap-Klassen an: Herren A (bis Stammvorgabe -12,4), Herren B (Stammvorgabe -12,5 bis -28,4), Damen (Stammvorgabe bis -28,4) und Sonderwertung C (Stammvorgabe -28,5 bis -36,0). In Ahaus wurde das Turnier bereits zum 13. Mal seit Bestehen vom Autohaus Boomers ausgerichtet.

Die Sieger der jeweiligen Vorgabenklassen messen sich in einem von zwei Landesfinals. Sie finden vom 4. – 6. September bzw. vom 11. – 13. September auf Golfplätzen rund um München statt. Alle Teilnehmer sind im Sofitel Munich Bayerpost in München untergebracht, in dem auch die Siegerehrung und das BMW Gala Dinner stattfinden.

Die Nettosieger aller Vorgabenklassen der beiden Landesfinals in München tragen anschließend das Deutschlandfinale aus. Die Sieger dieses Lochwettspiels haben das Ziel ihrer Träume erreicht: Sie repräsentieren das „Team Germany“ beim Weltfinale des BMW Golf Cup International, das im Frühjahr 2016 auf einem sonnenverwöhnten Kontinent ausgetragen wird.

Quelle und Foto: GC Ahaus



Golf- und Landclub Ahaus

31.05.2015 /  Familien-Texas-Scramble am Pfingstmontag
Familie Wolf und De Gelder gewinnen
Wie in jedem Jahr am Pfingstmontag findet auf der Golfanlage in Ahaus ein Wettspiel für Familienteams statt, wo mindestens drei Familienmitglieder ein Team bilden und dann als Mannschaft auch gewertet werden, sowohl Brutto als auch Netto.


Nettosieger in diesem Jahr wurde das Team Wolf (Ahaus), Bruttosieger das Team de Gelder (Enschede) vor dem Team Vennhoff (Ahaus) und Kovermann (Vreden).

Familien-Texas-Scramble am Pfingstmontag Sieg für Familie Wolf und De Gelder

 


 

 

Golf- und Landclub Ahaus

06.05.2015 / Wettspiel  gesponsert von „Demes Consult“
Gute Ergebnisse beim Monatsteller
Der 03. Mai zeigte sich - besser als vorhergesagt - von seiner besten Seite und über 35 Golferinnen, Golfer und auch die Jugend nahmen am Sonntag beim Wettspiel teil.

Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.

Ludger Nöring (Ahaus) war der Sieger in der Klasse A und erspielte sich 39 Punkte, Platz zwei belegte Werner Grobmeier (Ottenstein) mit 33 Punkten und dritter wurde Bernard Heming (Vreden) mit 32 Punkten.

In der Klasse B hieß der Sieger Michael Simon (Stadtlohn) mit 39 Punkten, Platz zwei ging an Jürgen  Frechen (Stadtlohn) mit 37 Punkten vor Andreas Wellner (Stadtlohn) mit 35 Punkten.

Sieger der Klasse C wurde Thomas Rathmann (Ahaus) mit 45 Punkten, Platz zwei Janet Libbers (Enschede) mit 40 Punkten und Platz drei belegte Raphael Kampshoff (Vreden) mit 39 Punkten.

Bei der Jugend siegte Emil Böyer (Ahaus) mit 32 Punkten vor Karl Wilhelm Kovermann (Vreden) mit ebenfalls 32 Punkten. Den dritten Platz erspielte sich Jonas Jung (Ahaus) mit 30 Punkten.

Bruttosieger dieses Turniers wurde John Alsop (Enschede) mit 26 Punkten.

 

AHAUS GOLF

 

 

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

30.04.2015 / Deutschland - Niederlande Turnier
Schinken-Käse-Pokal
Beim traditionellen Ländervergleich Deutschland - Niederlande am 26.4.2015 auf der Golfanlage in Ahaus ging es wieder um den "Schinken-Käse-Pokal"!

 

Bei überraschend gutem Wetter stand der Spaß und die Kostümierung der Golfer im Vordergrund! Die Farbe "oranje" überwog wie auch schon im letzten Jahr. Der Wanderpokal ging, wie auch im Vorjahr, an die deutsche Mannschaft mit 851:746 Punkten. André Effing nahm als Sieger den Pokal gebührend entgegen.

In der deutschen Mannschaft gewannen
Werner Grobmeier den 1. und Elisabeth Sahlmer den 2. Platz
in der A Gruppe und in der B Gruppe André Effing vor Josef Paul.

In der niederländischen Mannschaft gewannen Harrie Ottenschot den 1. und Friedie Vrielink-Nieuwenhuis den 2. Platz in der A Gruppe. In der B Gruppe gewann René Brakel vor Annie Ottenschot-Vehof.

Den Sonderpreis „Nearest to the Zwitscherkasten“ auf Loch 4 gewann Joop van der Waarden.

Deutschland - Holland Turnier in Ahaus

Quelle und Foto : GC Ahaus

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

23.04.2015 / Tiger Rabbit Turnier
Gute  Stimmung und tolle Ergebnisse
Das erste T&R Turnier in der Saison 2015 ist am 18.4. bei schönem Wetter, mit sehr guter Stimmung und tollen Ergebnissen gespielt worden.

 

Dank gilt den Tigern, die mit viel Ruhe und Übersicht den Rabbits ein gutes Gefühl vermittelt haben.

7 Unterspielungen hat es gegeben. In der Klasse A (HCP 37-53) hat sich Irene Hecking mit einer sehr guten Leistung (Platz 1) 22(40) Nettopunkten aus dem Team der Rabbits verabschiedet. Ihr neues HCP ist jetzt 34,5. Elsamarie Sibbing und Astrid Niehoff belegten die Plätze zwei und drei. In der Klasse B (HCP 54) wurde Lisa Lefering Siegerin. Mit hervorragenden 28(46) Nettopunkten verbesserte sie ihr HCP von 54 auf 44. Es folgte als zweitplatzierter Hans-Josef Egbringhoff. Dennis Diek belegte den dritten Platz.

Bei der Siegerehrung haben die jeweiligen Tiger ihren Rabbits mit viel Freude und großer Anerkennung die Preise überreicht.

Tiger Rabbit Turnier  in Ahaus

 


 

 

Golf- und Landclub Ahaus

17.04.2015 / Frühlingsturnier
Mode mit Stil
Bei trockenem Frühlingswetter sind über 60 Golferinnen, Golfer und die Jugend am Sonntag an den Start gegangen.


Ingrid Cramer, Inhaberin vom Geschäft „Mode mit Stil“ hatte ursprünglich Ende März zum Frühlingsturnier eingeladen, aber aufgrund des schlechten Wetters hat sie sich bereit erklärt, den kommen Monatsteller zu übernehmen.

Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe, allerdings nicht vorgabenwirksam.

Klasse A
Uwe Hubbert (Ottenstein)war der Sieger in der Klasse A und erspielte sich 33 Punkte,
Platz zwei belegte Han Langezaal (Haaksbergen) mit 33 Punkten
und Dritter wurde Werner Grobmeier (Ottenstein)mit 30 Punkten.

Klasse B
In der Klasse B hieß der Sieger Gregor Kuhlmann (Ahaus) mit 37 Punkten,
Platz zwei ging an Arjenne Langezaal-Staal (Haaksbergen) mit 35 Punkten
und Platz 3 an Pauline Bijkerk (Gronau) mit 34 Punkten.

Klasse C
Siegerin der Klasse C wurde Jutta Reichel (Erkrath) mit 38 Punkten,
Platz zwei mit 32 Punkten ging an Ellen Peters-van Haastrecht (Losser) und
Platz drei belegte Gerard Peters (Losser) mit 31 Punkten.

Jugend
Bei der Jugend siegte Emil Böyer(Ahaus) mit 34 Punkten vor Jan Rolvering (Vreden) mit 33 Punkten. Platz 3 belegte Jonas Jung (Ahaus) mit 31 Punkten.

Bruttosieger dieses schönen Turniers wurde Bernard Heming mit 21 Punkten.

die Sieger mit Sponsorin Ingrid Cramer
Strahlende Sieger zusammen mit der Sponsorin Ingrid Cramer (links im Bild)

 

 

 

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

 

Oster Scramble Turnier
2 Spieler ein Team = Chapman-Vierer
Am Ostermontag sind 24 Teams vormittags auf die Runde gegangen und haben eine 18 Loch-Runde als Chapman-Vierer gespielt. 


Bei dieser Spielform bilden 2 Spieler ein Team und schlagen an jedem Abschlag einen Ball ab. Danach tauschen sie die Bälle und jeder Spieler schlägt den Ball seines Partners. Erst nach dem zweiten Schlag wählen die Partner einen der beiden Bälle aus und spielen diesen abwechselnd weiter, bis der Ball eingelocht ist.

Nettosieger in der Klasse A wurde das Team Hans-Joachim Busch mit seiner Frau Pauline Bijkerk aus Gronau mit 41 Punkten. Den 2. Platz belegte das Team Ludger Nöring und Uwe Hubbert mit 37 Punkten. Sieger in der Klasse B wurden Karl-Heinz Käsmacher nebst Gattin Brigitte mit 40 Punkten und den 2. Platz belegten Jan Willem Hidskes und Mieke van Reekum mit 39 Punkten.

Oster Scramble Turnier
Sieger in der Bruttowertung wurden Dirk Vortkamp und Bernard Heming mit 39 Punkten.

 


 

Golf- und Landclub AhausDas Golfclub Ahaus-Zertifikat
Sport und Natur im Einklang …
Die Golfanlage Ahaus nimmt am „Qualitätsmanagement Golf und Natur“ des Deutschen Golf Verbandes teil. 

 

Hintergrund der Initiative ist die ständige Auseinandersetzung mit dem Umweltgedanken, um optimale Golfbedingungen mit größtmöglichem Naturschutz zu verbinden.

Aufgrund erfolgreicher Maßnahmen in diesem Sinne – gestern wie heute – hat die Golfanlage Ahaus im März 2015 vor einem unabhängigen DQS – Beauftragten das Zertifikat in Silber erhalten. Darauf wird sich jedoch nicht ausgeruht: Es wird bereits an weiteren Plänen gearbeitet und Ideen entwickelt um in den kommenden Jahren auch das Gold Zertifikat zu erhalten.

Wo der Eisvogel auflebt …
Golfanlage Ahaus positioniert sich mit Projekt Golf&Natur neu – Die Ziele sind vielfältig, die Umsetzung nicht immer einfach – aber Dr. Gunther Hardt,
Vorsitzender des DGV-Ausschuss Umwelt & Platzpflege ist begeistert: „Hier wird die typische Landschaft des Münsterlandes erhalten und der Golfanlage Ahaus gelingt es außerdem noch, die Umwelt in der Region zu fördern.“

Tatsächlich sorgt der Golfclub, der 1987 gegründet wurde und inzwischen über 1.000 Mitglieder zählt, durch sein Engagement im Rahmen des deutschlandweiten Programms Golf&Natur für Aufsehen. „Hier wird auf exemplarische Weise vorgeführt, wie sich ein Golfclub in die Vereinsstruktur eines Landkreises integrieren kann und auf diese Weise an Akzeptanz gewinnt“, resümiert Hardt, der auf die vielfältigen Aktivitäten der Golfanlage hinweist.

Im vergangenen Jahr konnte man mit Hilfe eines namhaften Umweltplaners ein artenschutzrechtliches Gutachten erstellen. Die ermittelten Werte der Bestandsaufnahme zeigten deutlich die Weiterentwicklung für Flora, Fauna und Kleingetier im Verhältnis zur Gründerzeit aus Ende der 80-er Jahre. Die Aufstellung mehrerer großer Insektenhotels, die Anbringung von über 30 Nistkästen, die Gewinnung von Bienenhonig unmittelbar auf der Golfanlage, die Schaffung von Nistplätzen für den Eisvogel sowie die Errichtung von Rückzugsmöglichkeiten für die Schleiereule sind nur einige durchgeführte Maßnahmen im Focus von „Natur und Landschaft“. Der Golfplatz ist somit nicht nur Sportgelände sondern gleichermaßen Naturlandschaft.

Dabei war der Bereich „Natur und Landschaft“ nur ein Teil der Maßnahmen, die sich die Verantwortlichen von Golf&Natur vorgenommen hatte. „Ein weiterer wesentlichster Bestandteil für uns war sicherlich die Optimierung aller technischen Aspekte unserer Golfanlage“, resümiert Bernhard Meyer GF der
Betreibergesellschaft. Die baulichen Anlagen wurden im Hinblick auf Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik genau unter die Lupe genommen, Ölabscheider geprüft und Sicherheitsausrüstung der Mitarbeiter erneuert. Die komplette Dokumentation der Arbeitsabläufe, Genehmigungen und verwendeten Materialien wurde eingeführt, Wartungspläne wurden aufgestellt und die Fortbildungen für das Greenkeeping - Personal unter die Lupe genommen. „Obwohl dieser Bereich nach außen erst einmal kaum sichtbar ist, stellt er für den professionellen Betrieb einer Golfanlage einen wesentlichen Teil dar, weil die ganzen Abläufe optimiert werden und man außerdem Rechtssicherheit schafft“, stellt Meyer zufrieden fest. Andere Bereiche, wie die Sicherstellung der Wasserversorgung, hat die Golfanlage längst geklärt.

Auch die Verbesserung der Spielbarkeit und eine Erhöhung des Spielspaßes wurden geprüft und modifiziert. Anders als früher präsentiert sich das Gelände jenseits der Fairways nicht mehr als fettes, dichtes Gras, sondern als lichtes Hardrough mit typischen Blumen. „Das sieht deutlich besser aus und hat außerdem dazu geführt, dass unser Spieltempo deutlich schneller wurde, weil man die Bälle nicht so lange suchen musste“, erläutert Meyer die diversen Vorteile der Maßnahme. Gelegenheit, diese Maßnahmen auch Nicht-Golfern zu erklären, findet die Golfanlage häufig: Auf der Golfanlage hat man oft auch andere ortsnahe Vereine zu Gast, Betriebsportgemeinschaften, Vertreter von Behörden und anderen Verbänden bis hin zu Kegelclubs und Stammtische sind regelmäßig Gast auf der Golfanlage. „Auf diese Weise gelingt es uns, die Vorurteile gegenüber dem Golfsport abzubauen und ihn deutlich besser in die örtliche Struktur zu integrieren“, resümiert Meyer.

Ahaus-Zertifikat
Bild von links nach rechts:
Georg Hellmold = Vizepräsident GLC Ahaus e.V.
Thomas Lepping = Headgreenkeeper Golfanlage Ahaus
Bernhard Meyer = Geschäftsführer Betreibergesellschafter und Koordinator Golf- und Natur
Jochen Exner = Gesellschafter der Betreibergesellschaf und Mitglied des Platzausschusses
Ewald Schmäing = Greenkeeper Golfanlage Ahaus
Jürgen Gaus = Unabhängiger DQS Beauftragter
Dr. Gunther Hardt = Vorsitzender des DGV-Ausschuss Umwelt & Platzpflege

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

27.02.2015/ Mitgliederversammlung in Ahaus
Harmonische Jahreshauptversammlung des Golfclubs
Über 130 der insgesamt 1.030 Mitglieder konnte Präsidentin Franziska Wegener zur diesjährigen Mitgliederversammlung im Clubhaus begrüßen.   

 

Nach ihrem Rückblick auf die Höhepunkte von 2014 und der Vorschau auf die Saison 2015 sowie dem Dank an alle Mitarbeiter der Golfanlage und an alle ehrenamtlich agierenden Leiter der einzelnen Spielgruppen stellte sich kurz der neue Mitgeschäftsführer des Land- und Golfhotels, Philipp Geusendam, vor.

Anschließend berichtete Spielführer Ludger Nöring über die sportliche Entwicklung der einzelnen Ligateams im letzten Jahr:

- Den Aufstieg schafften die Jungseniorinnen (Kapitäne Birgit Schmaloer u. Simone Johannink) sowie die Senioren 1 in die 2. Liga NRW (Kapitän Josef Böckmann). Die Klassen halten konnten die Jungsenioren 2 (Kapitän Bernard Heming), die Jung-senioren GV Niedersachsen (Kapitän Tom Lentfert) sowie die Senioren 2.

- Absteigen mussten die Clubmannschaft (Kapitän Jan Esser); die Jungsenioren 1 sowie die Seniorinnen (Kapitänin Annemarie van Haastrecht).

Peter Wiesbrock
Abschied von Peter Wiesbrock

Nachdem Peter Wiesbrock aus persönlichen Gründen sein Amt niederlegte, erfolgte der Bericht des neu amtierenden Jugendwartes Ansgar Wolf. Er berichtete von den erfolg-reichen Feriencamps in den Oster- u. Sommerferien, von den 9-Loch-Turnieren, dem Haupt-Turnier „Lucky33“ und dem Saisonabschluss auf dem Golfplatz und der Kartbahn in Winterswijk/NL.

Schatzmeister Dirk Vortkamp präsentierte im Anschluss den Rechenschaftsbericht, der eine planmäßige Entwicklung bestätigte. Die beiden Rechnungsprüfer Mechtild Levers und Andreas Banger bestätigten die Ordnungsmäßigkeit der Zahlen und beantragten im Anschluss die Entlastung des Präsidiums, die einstimmig erfolgte.

Bei den anstehenden Wahlen wurde zunächst die Präsidentin Franziska Wegener erneut und ohne Gegenstimmen für die kommenden 3 Jahre im Jahr bestätigt. Vizepräsident bleibt Georg Hellmold, der sich nach Stichwahl gegen Herman Lanvermann durchsetzte. Zur neuen Beisitzerin für den Bereich Medien und Kommunikation wurde Nicole Hörst, zum neuen Jugendwart –jeweils einstimmig- Ansgar Wolf bestimmt. Zum Rechnungsprüfer der Jahre 2015 und 2016 wurde weiter Andreas Banger bestätigt.

Zum Abschluss wurden vom Geschäftsführer der Betreibergesellschaft, Bernhard Meyer, Zeitplan und Genehmigungsstand der Platzerweiterung von 27 auf 36 Loch erläutert.

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

23.01.2015 / Einladung des Präsidiums
Traditioneller Neujahrsempfang
Viele Mitglieder des Golf- und Landclub Ahaus waren der Einladung des Präsidiums zum traditionellen Neujahrsempfang am Sonntag gefolgt. 

 

 

 

Die Jubilare des Golf- und Landclub Ahaus

 Foto - Die Jubilare des Golf- und Landclub Ahaus mit Präsidentin Franziska Wegener (ganz links)

In der Neujahrsansprache teilte Präsidentin Franziska Wegener mit, dass der Club 120 neue Mitglieder verzeichnen kann. Zugleich berichtete Sie, dass das Golfhotel nach der Winterpause wieder eröffnet. Peter Geusendam, Inhaber des Ahauser Ratshotels, wird mit Unterstützung seiner Familie den Hotelbetrieb am Golfplatz unter den Namen ‚Ahauser Land & Golfhotel' übernehmen. Die Präsidentin wies auch auf das so bedeutende Kinderkrebshilfeturnier am Sonntag, den 05. Juli hin, das mit einer großen Verlosung stattfinden wird. Hierzu werden Spenden aller Art gerne angenommen.

Im Anschluss wurden 45 Damen und Herren geehrt, die bis zum heutigen Tag ununterbrochen 25 Jahre Mitglied im G&LC Ahaus sind. Nach der Ehrung wurde bei einem Imbiss über vergangene und noch bevorstehende Golfrunden geplaudert.
      

 

 

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

10.10.2014 / Sponsor Langezaal aus Haaksbergen
Monatsteller
Der 5. Oktober zeigt sich von seiner herbstlichen und sehr nassen Seite, dennoch haben über 50 Teilnehmer beim letzten Monatsteller der Saison 2014 teilgenommen.


Gespielt wurde in drei Gruppen jeweils in der Nettowertung. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.

Langezaal aus Haaksbergen Monatsteller Mariel Mersmann (Overdinkel) war die Siegerin in der Klasse A und erspielte sich 34 Punkte, Platz zwei belegte Dr. Michael Pietsch (Ahaus) mit 30 Punkten und dritter wurde Nico Suurenbroek (Stadtlohn) mit ebenfalls 30 Punkten.

In der Klasse B hieß die Siegerin Christa Robers (Vreden) mit 36 Punkten, Platz zwei ging an Dick Christiaan van der Zee (Enschede) mit 33 Punkten, dritter wurde Lex Mortel (Boekelo) mit 32 Punkten.

Sieger in der Klasse C wurde Niklas Sandberg (Ahaus) mit 36 Punkten, Platz zwei Marco Bennink (Vreden) mit 35 Punkten und Platz drei belegte Mieke van Reekum (Enschede) ebenfalls mit 35 Punkten.

Bruttosieger dieses schön organisierten Wettspiels durch die Fa. Langezaal aus Haaksbergen wurde Uwe Hubbert (Ottenstein) mit 25 Punkten. 

 

 

 

 

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

10.09.2014 / Gute Ergebnisse beim Monatsteller
Gesponsert von BMW Boomers
Der 07. September zeigte sich vom Wetter her von seiner besten Seite und über 60 Golferinnen, Golfer und auch die Jugend nahmen am Sonntag beim Wettspiel teil.


Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.


Klasse A
Frans Geerdink (Ahaus) war der Sieger in der Klasse A und erspielte sich 35 Punkte,
Platz zwei belegte Norbert Johannink (Gronau) mit 34 Punkten und
Dritte wurde Mariel Mersmann (Overdinkel) mit 33 Punkten.

Klasse B
In der Klasse B hieß die Siegerin Renate Bosch (Gronau) mit 37 Punkten, Platz zwei ging an Jürgen Wisseling (Vreden) mit 35 Punkten und Platz 3 an Klaus Jung (Ahaus) mit 34 Punkten.

Klasse C
Sieger der Klasse C wurde Stefan Schmeing (Ahaus) mit 39 Punkten, Platz zwei mit 38 Punkten ging an Günter Naber (Ahaus) und Platz drei belegte Susanne Jung (Ahaus) mit 36 Punkten.
 

Jugend
Bei der Jugend siegte Karl Wilhelm Kovermann (Vreden) mit 33 Punkten vor Bjorn Sweelssen mit 28 Punkten.
Bruttosieger dieses schönen Turniers wurde Thomas Vennhoff mit 28 Punkten



Strahlende Sieger zusammen mit dem Sponsor Peter Wiesbrock vom Autohaus BMW Boomers (rechts im Bild)

 

 


 

 

Golf- und Landclub Ahaus

Clubmeisterschaften 2014
Clubmeister geehrt
Sa. 30. und So. 31. August fanden auf der Golfanlage in Ahaus-Alstätte die Clubmeisterschaften statt.


Trotz des ergiebigen Regens und entsprechender Platzverhältnisse, wurden gute Ergebnisse erzielt. Gespielt wurden zwei Runden (Zählspiel).

 

Golf- und Landclub Ahaus  Clubmeisterschaften 2014

Clubmeister
in der Herrenwertung wurde Yul Johannink (Gronau; 1. Rd. 78/2. Rd. 80). Vizemeister wurde Dirk Vortkamp (Ahaus; 1. Rd. 88/2. Rd. 80).

Birgit Schmaloer (Vreden; 1. Rd. 80/2. Rd. 92) wurde Clubmeisterin in der Damenwertung. Ciscar Boestra (Overdinkel; 1. Rd. 92/2. Rd. 85) wurde Vizemeisterin.

Clubmeister bei den Jungsenioren
wurde Cor de Gelder (Enschede; 1. Rd. 81/2. Rd. 80). Vizemeister wurde John Alsop (Enschede; 1. Rd. 84/2. Rd. 83).

Clubmeisterin bei den Seniorinnen
wurde Hanne Göller (Ahaus; 1. Rd. 88/2. Rd. 84) vor Jos van der Waarden (Ottenstein 1. Rd. 90/2. Rd. 92)

Clubmeister bei den Senioren
wurde Ulrich Haarhaus (Borken; 1. Rd. 86/2. Rd. 84) wurde Clubmeister. Frans Geerdink (Ahaus; 1. Rd. 85/2. Rd. 87) wurde Vizemeister.

Clubmeister bei den Jugendlichen
wurde Jan Rolvering (Vreden) mit 36 Bruttopunkten vor Lianne de Gelder (Enschede) mit 35 Bruttopunkten.

Beim klassischen Vierer wurden Ulrich Haarhaus (Borken) und Ludger Nöring (Ahaus) in diesem Jahr Clubmeister.

Nettowertung am Sonntag über 9 Loch „Preis des Spiel- und Vorgabenaus-schusses:
1. Thorsten Farwick, Rosendahl, 26 Pkt.
2. Mike Desombre, Coesfeld, 21 Pkt.

 

 


 

16.07.2014 / Monatsteller gesponsert von Allianz Nöring
71er Runde und gute Ergebnisse
Der 13. Juli zeigte sich wettertechnisch von seiner besten Seite und 80 Golferinnen, Golfer und auch die Jugend nahmen am Sonntag beim Wettspiel teil.

 

 

Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.

Der beste Spieler dieses Turniers war John Alsop (Enschede), der eine sensationelle 71er Runde und somit einen Schlag unter dem Platzstandard spielte. Er war der Sieger in der Netto-Klasse A mit 42 Punkten, Platz zwei belegte Luca Lanvermann (Ahaus) mit 38 Punkten und dritter wurde Cor de Gelder (Enschede) mit ebenfalls 38 Punkten.

 

 

Strahlende Sieger in Ahaus
Strahlende Sieger

In der Netto-Klasse B hieß die Siegerin Nicole Hörst (Stadtlohn) mit 40 Punkten,
Platz zwei ging an Martin Leewe (Alstätte) vor Andreas Banger (Ahaus), beide erspielten sich 37 Punkte.

Sieger in der Netto-Klasse C wurde Ulrich Ruppert (Ahaus) mit 42 Punkten,
Platz zwei Rob van Lokven (Gronau) und Platz drei belegte Irene Krause-van Almsick (Ahaus), beide mit 35 Punkten.

Bei der Jugend siegte Lianne de Gelder (Enschede) mit grandiosen 45 Punkten vor Niklas Sandberg (Ahaus) mit 43 Punkten.
Den dritten Platz erspielte sich Wiebke Vennhoff (Ahaus) mit 34 Punkten.

Bruttosieger dieses schönen Turniers wurde Jan-Dirk Esser (Gronau) mit 34 Punkten.
 
 

 

 


10.07.2014 / 4.000 € für die Deutsche Kinderkrebshilfe  
Ahaus setzt seine Spendenbereitschaft fort
Über 90 Golferinnen und Golfer nahmen am Sonntag an den 33. bundesweiten Golf-Wettspielen zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe auf der Golfanlage in Ahaus teil.

 


Der Golf- und Landclub Ahaus, allen voran die Präsidentin Franziska Wegener, hatte alles vorbereitet, darunter auch Sponsoren gefunden, um nach wie vor einen Beitrag zu Gunsten der Kinder leisten zu können.

Das ist auch gelungen, denn erneut sind wieder über 4.000 € zusammengekommen, wobei der Betrag noch nicht genau feststeht, denn die exakte Abrechnung erfolgt erst in den nächsten Tagen. Das gesamte Startgeld und Spenden wurden der KinderKrebshilfe zur Verfügung gestellt.

33. bundesweiten Golf-Wettspielen Hier die Golfergebnisse
Bruttosiegerin bei den Damen wurde Birgit Schmaloer (Vreden) mit 30 Bruttopunkten, bei den Herren siegte Ulrich Haarhaus (Borken) der sich ebenfalls 30 Bruttopunkte erspielte.

Nettosieger wurde in der Klasse A Andre Jung (Ahaus) mit 43 Punkten vor Bernd Schmeing (Südlohn) mit 38 Pkt.
In der Klasse B siegte Nicole Hörst (Stadtlohn) mit 38 Punkten vor Willem Domburg (Enschede), ebenfalls 38 Pkt.
Sieger der Klasse C wurde Niklas Sandberg (Ahaus) mit 39 Punkten vor Frank-Joachim Popp (Vreden) mit 37 Pkt.

Die Brutto- und NettosiegerInnen dieses Charity-Turniers haben sich alle qualifiziert und sind somit zu den Regionalfinalturnieren eingeladen.

 


 

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

27.06.2014 / 113 Golfer/-innen spielen um Wanderpokal
Preis der Präsidentin
Einmal jährlich lädt die Präsidentin des Golf- und Landclubs Ahaus Franziska Wegener ein, um mit ihr um den begehrten Wanderpokal zu spielen.

 

 

So waren es am Samstag wieder 113 Golferinnen und Golfer, die sich bei gutem Wetter der Herausforderung stellten.

Neben der Bruttowertung getrennt nach Damen und Herren gab es drei gemischte Netto-Klassen, die nach Stableford gewertet wurden.

Die Spezialpreise „Nearest to the Line“ und „Nearest to the Pin“ wurden ebenfalls ausgeschrieben.

Insgesamt wurden sehr gute Ergebnisse erzielt zumal 21 Golferinnen und Golfer ihr Handicap verbessern konnten.

Preis der Präsidentin

Die glücklichen Gewinner

Den größten Sprung machte Lex Mortel (?) in der Klasse C, der sich 45 Pkt. erspielte und sein Handicap von 25,0 auf 21,4 verbesserte und damit auch den begehrten Wanderpokal in Empfang nehmen konnte.

Bruttosiegerin bei den Damen wurde Birgit Schmaloer (Vreden) mit 27 Punkten.
Bei den Herren siegte Jan-Dirk Esser (Gronau) mit 33 Pkt. vor Thomas Vennhoff (Ahaus) mit 30 Pkt. und Wilhelm Wolters (Stadtlohn) mit 29 Pkt.

Nettosieger und damit Sieger der Klasse A wurde Wilhelm Wolters (Stadtlohn) mit 41 Pkt. zweite wurde Susanne Vennhoff (Ahaus) vor Henk van den Barg (Enschede) mit 41 Punkten.

In der Klasse B siegte Birgit Steinbach (Stadtlohn) mit 42 Pkt. vor Mieke Koopmans (Enschede) mit 41 Pkt. Jan Rolvering (Vreden) erspielte sich 39 Pkt. und belegte in dieser Klasse Platz 3.

In der Klasse C. siegte, wie anfangs schon erwähnt, Lex Mortel (Enschede) mit 45 Pkt. vor Claudia Schmitz (Ahaus) ebenfalls mit 45 Pkt. und Dr. Franz Sibbing (Epe) mit 42 Pkt.
 
Bei den Spezialpreisen gab es ebenfalls gute Ergebnisse. „Nearest to the Line“ auf Bahn 9 erzielte bei den Damen Waltraud Löbbering (Ahaus) und bei den Herren Joachim Schmitt (Vreden) erfolgreich.
„Nearest to the Pin“ gewann bei den Damen auf Bahn 2 Christa Hornhues (Stadtlohn) mit 1,25 Metern. Bei den Herren erreichte Jan Rolvering (Vreden) das große Glück und platzierte den Ball 2,05 Meter vom Loch entfernt auf Bahn 13.

Nach der Runde gab es für alle Teilnehmer einen Imbiss, ehe Franziska Wegener die Siegerehrung vornahm. Sie bedankte sich bei allen Teilnehmern, bei den Organisatoren, den Greenkeepern für ihre hervorragende Arbeit und gratulierte den Siegern und Platzierten noch einmal ganz besonders, ehe sich alle dem Siegerfoto stellten.
 

 

 

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

26.06.2014 / 35 Paare beim Ehepaare nahmen teil
Ehepaar Vierer mit Auswahltreibschlag
35 Paare nahmen am Fronleichnamstag am Golfwettspiel „Ehepaar Vierer mit Auswahltreibschlag“ teil.

 

 


Gespielt wurde in zwei Netto-Klassen sowie in der Brutto-Klasse.

Nettosieger in der Klasse A wurden Annemarie van Haastrecht und Henk van den Barg (Enschede) mit 41 Punkten vor dem Ehepaar Inge und Werner Ebeler (Gronau) mit 39 Punkten.

Ehepaar Vierer mit Auswahltreibschlag

In der Klasse B siegte das Ehepaar Lisa und Jürgen Frechen (Stadtlohn) mit 44 Punkten, zugleich gelang es ihnen den Wanderpokal in Empfang zu nehmen. Platz zwei ging an Gabriele de Boer und Heinz Küper (Rosendahl) mit 38 Punkten.
Die Bruttowertung entschied das Ehepaar Susanne und Thomas Vennhoff (Ahaus) für sich mit 29 Punkten.

Den Wanderpokal erhielten somit Lisa und Jürgen Frechen.

 

 


Golf- und Landclub Ahaus

11.06.2014 / Familien-Texas-Scramble
Wettspiel für Familienteams
Familien JUNG und VENNHOFF siegten beim diesjährigen Familien-Texas-Scramble am Pfingstmontag.

 

 

In jedem Jahr am Pfingstmontag findet auf der Golfanlage in Ahaus ein Wettspiel für Familienteams statt, wo mindestens drei Familienmitglieder ein Team bilden und dann als Mannschaft auch gewertet werden, sowohl Brutto als auch Netto.


Nettosieger in diesem Jahr wurde das Team Jung, Bruttosieger das Team Vennhoff vor der Team Oosterveld und Wiesbrock.

 


 

 


Golf- und Landclub Ahaus

03.06.2014 / Löbbering Wintergärten
Gute Ergebnisse beim Monatsteller
Der 1. Juni zeigte sich von seiner besten Seite und über 80 Golferinnen, Golfer und auch die Jugend nahmen am Sonntag beim Wettspiel teil.

 

 

Gespielt wurde in vier Gruppen jeweils in der Nettowertung nach Vorgabe. Zugleich wurde auch ein Bruttosieger ermittelt.

Henk van den Barg war der Sieger in der Klasse A und erspielte sich 39 Punkte, Platz zwei belegte Brigitte Niehuis mit 36 Punkten und dritte wurde Hanne Göller mit ebenfalls 36 Punkten.
In der Klasse B hieß die Siegerin Renate Bosch mit 38 Punkten, Platz zwei ging an Franz Geerdink vor Herbert Sandberg, beide erspielten sich 37 Punkte.

Siegerin der Klasse C wurde Janet Libbers mit 36 Punkten, Platz zwei Siefko Pieter Wijngaard ebenfalls mit 36 Punkten und Platz drei belegte Günter Naber mit 34 Punkten.

Strahlende Sieger  Löbbering Wintergärten
Strahlende Sieger zusammen mit dem Sponsor Stefan Löbbering und Ludger Nöring (Präsidium GLC, beide rechts im Bild)

Bei der Jugend siegte Tom-Philip Wellner mit grandiosen 46 Punkten vor Emil Böyer mit 42 Punkten. Den dritten Platz erspielte sich Jan Rolvering mit 40 Punkten.

Bruttosieger dieses schönen Turniers wurde Ulrich Haarhaus mit 28 Punkten, knapp vor Henk van den Barg und Ralf Hofste, beide mit 27 Punkten.

Den Sonderpreis „Nearest to the Pin“ gewann bei den Damen Hanne Göller und bei den Herren Peter Wiesbrock. Den „Longest Drive“ erzielte bei den Damen Sabine Esser und bei den Herren Werner Grobmeier.


 


 

Golf- und Landclub Ahaus

03.06.2014 / 5. »Lucky33« Jugend-Turnier
Tolle Ergebnisse in Ahaus
Das 5. »Lucky33« Jugend-Turnier, gesponsert durch ALLIANZ Ludger Nöring, im Golf- und Landclub Ahaus war wieder ein schönes Erlebnis für alle 27 beteiligten Kinder und Jugendliche.

 


Sie alle hatten die Gelegenheit sich für das große »Lucky33« Finale im Golf Club St. Leon-Rot vom 4. - 5. Oktober 2014 zu qualifizieren. Die diesjährige Gewinnerin ist Merle Wiegers. Sie hat 36 Nettopunkte erspielt. Bei den Jungen ist es Niklas Noldes mit unglaublichen 51 Nettopunkten. Eine Überraschung gab es für Emil Böyer. Er hat eine „Wildcard“ bekommen und fährt ebenfalls in Begleitung eines Elternteiles dorthin. Die PKW für die Anreise sponsert das Autohaus BMW Boomers. Zugleich gab es hochwertige Sachpreise zu gewinnen, wie z.B. für die ersten 3 Plätze der Nettowertung gab es je ein Golfbag von PING.

Der Clou dieser Jugendturnierserie: Die jeweils drei Gewinner der Jungen und Mädchen des Finales im Golf Club St. Leon-Rot erhalten einen Startplatz bei einem Qualifikationsturnier der German Boys and Girls Open in 2015.


5. »Lucky33« Jugend-Turnier

Nach Abschluss des Turniers wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Neben der Rundenverpflegung gab es nach dem Spiel ein gemeinsames Essen, bei dem alle Kinder wieder Kraft tankten und sich über ihre Golfrunde austauschen konnten. Wir gratulieren den stolzen Gewinnern und wünschen allen weiterhin viel Erfolg und immer ein schönes Spiel.

 


Golf- und Landclub Ahaus

28.05.2014 / Teilnehmer von insgesamt 53 Clubs
84 Westfälische Golfsenioren  
Jahraus jahrein treffen sich die Westfälischen Golfsenioren zu einer ihrer Runden, auch auf der Golfanlage Ahaus zu einem Wettspiel.

 

 

Die Teilnehmer von insgesamt 53 Clubs in Westfalen verabreden sich in den Sommermonaten auf einer der dieser Anlagen und spielen ein Turnier aus. Gewertet werden die Einzel-Tagesergebnisse sowie am Jahressende auch ein Gesamtergebnis.

In diesem Jahr haben 84 Golfer aus 17 verschiedenen Clubs die Gelegenheit genutzt und bei bestem Wetter teilgenommen, eine beachtliche Zahl.

 

Westfälische Senioren in Ahaus 2014

Die Besten des Tages



Die Nachbarclubs Coesfeld reisten mit 16 und Uhlenberg Reken mit 11 Spieler an. Ahaus ging mit 17 Spielern an den Start.
Es gab 9 Unterspielungen, davon allein 8 in der stärksten Gruppe (Vorgaben bis 16). Ahaus nutze den Heimvorteil und stellt neben den Bruttosiegern auch ein Drittel aller weiterer "Preisträger".

 

Dr. Neuenhahn, Tagesbester R. Müller, Vizepräsident G. Hellmold
v.l. Präsident WGS Dr. Neuenhahn, Tagesbester R. Müller, Vizepräsident G. Hellmold (beide GLC Ahaus)

Das Präsidium der Westfälischen Golfsenioren war gleich durch 3 Teilnehmer vertreten , an der Spitze Präsident Dr. Peter Neuenhahn, der sich erneut beim austragenden Club unter Verantwortung des Vizepräsidenten Georg Hellmold sowie bei allen Helfern herzlich bedankte. Bei angenehmen Temperaturen wurde noch lange nach der Siegerehrung über Turniererlebnisse und Revanchenvereinbarungen erzählt.

 

Westfälische Golfsenioren
„So lässt es sich gut Warten auf die Siegerehrung“

Ein großes Highlight in diesem Jahr der Turnierserie, ist das 40-jährige Jubiläum, das mit 3 Turnieren und einer Galaveranstaltung am 20.08.2014 in Hohensygburg gefeiert wird.


Ergebnisse
Bruttosieger: Rudolf Müller (G&LC Ahaus) mit 29 Bruttopunkten
Bruttosieger über 70 Jahre: Ulrich Haarhaus (G&LC Ahaus) mit 25 Bruttopunkten

Nettosieger:
Klasse A:

1. Rolf Wagner (G&LC Ahaus) 37 Pkt.
2. Robert de Rochemont (G&LC Ahaus) 37 Pkt.
3. Karl Pricking (GC Münster-Tinnen) 36 Pkt.

Klasse B:
1. Herbert Robering (G&LC Coesfeld) 35 Pkt.
2. Rico Gisbertz (GC Münster-Tinnen) 34 Pkt.
3. Georg Schulze Wintzler (G&LC Coesfeld) 34 Pkt.

Klasse C:
1. Georg Buitkamp (GSC Rheine/Mesum) 34 Pkt.
2. Wilfried Leiwe (G&LC Coesfeld) 34 Pkt.
3. Theodor Lüers (GC Münsterland) 34 Pkt.

Sonderpreise:
Nearest to the Pin / Bahn 13: 2,26 Meter Rolf Wagner (G&LC Ahaus)
Longest Drive: 216 Meter Ulrich Kottwitz (GC Münster-Tinnen)

 

 


Golf- und Landclub Ahaus

23.05.2014 / Offene 2014
3 Tage - 3 Turniere
In der Woche 15.05. – 17.05.2014 fanden auf der Golfanlage des Golf- und Landclub Ahaus e.V. die „Offenen 2014“ statt.


Bei gutem Wetter und guter Beteiligung wurden folgende Turnier ausgespielt. Das erste Wettspiel „Trophy der Golfanlage Ahaus“ am Donnerstag gewann Anne Lucaßen-Wolters mit 37 Punkten vor Frans Geerdink mit 33 Punkten und Rainer Laudert der sich 30 Punkte erspielte. Alle drei „Sieger“ kommen vom Golf- und Landclub Ahaus e.V.. Die Bruttowertung bei den Damen sicherte sich Susanne Vennhoff mit 21 Punkten. Gleichzeitig sicherte sich Frau Vennhoff den Sonderpreis „Nearest to the Pin“. Sie schlug ihren Ball vom Abschlag der Bahn 13 (PAR 3) so genau auf das Grün, dass dieser mit 1,42 m Entfernung an der Fahne liegen blieb. 22 Bruttopunkte und damit Bruttosieger bei den Herren wurde Christoph Börsting (GLC Ahaus). Herr Börsting verbesserte zudem sein HCP von 16,1 auf 15,2.
 

1 Tag Offene 2014 Ahaus

 


Hier die weiteren Sieger und Platzierte:
Klasse B:

1. Herbert Sandberg 40 Pkt.
2. Nico Suurenbroek 38 Pkt.
3. Gerd Kemper 32 Pkt.
Klasse C:
1. Alexander Dvorak 46 Pkt.
2. Frank – Joachim Popp 45 Pkt.
3. Lex Mortel 38 Pkt.

Am zweiten Tag, dem Freitag, wurde der „VELTINS – Pokal“ ausgespielt. Von den insgesamt 104 Spielern war der Anteil mit 48 Gästen von benachbarten Golfanlagen ausgesprochen erfreulich – knapp 50 %. Dies zeigte den besonders guten Ruf der Golfanlage Ahaus bei den benachbarten Golfvereinen. Gespielt wurde, wie immer, ein Vierer mit Auswahldrive und die Wertung erfolgte getrennt nach Brutto und Netto. Nettosieger und Gewinner des Wanderpokals wurden die Golfer Donald Meijer und Elisabeth Beemsterboer vom GC Breuninkhof aus Holland mit 40 Punkten vor den Eheleuten Jutta und Friedhelm Reichel sowie Cisca Boerstra und Jan Berteler. Den Bruttosieg holte sich die Paarung Uwe Hubbert und Ludger Nöring vom GLC Ahaus mit 32 Bruttopunkten. Den Sonderpreis Longest Drive gewannen bei den Damen Birgit Schmaloer (Ahaus) mit 186 Meter und bei den Herren Tim Vennhoff (Ahaus) mit 234 m. Den Preis „Nearest tot he Pin“ gewann bei den Damen Jolanda Nijhuis (GC Sybrook/NL) und bei den Herren Frank-Joachim Popp. Herr Popp vom heimischen Golfclub Ahaus war nur 35 cm von dem magischen „Hole-in-one“ entfernt.

2. Tag Offene 2014 Ahaus Veltins Pokal


Am Samstag, dem Abschlusstag, wurde der „Sponsoren-Cup“ ausgetragen. Erfreulich war hierbei insbesondere, dass die Zahl der Gäste von Jahr zu Jahr stetig steigt. So war der Anteil in diesem Jahr mit insgesamt 90 Gästen ausgesprochen erfreulich. Das Wettspiel wurde wieder nach Stableford ausgetragen, die Wertung erfolgte getrennt nach Damen und Herren. Den Bruttosieg bei den Damen holte sich Diana Saueressig mit 27 Punkten, bei den Herren gewann Ulrich Haarhaus mit 31 Bruttopunkten. Gleichzeitig sicherte sich Frau Saueressig sensationell die beiden Sonderwertungen „Nearest to the pin“: An der Bahn 2 mit 2,37 Meter und an der Bahn 13 mit 72 cm. In der Nettowertung holte Mariel Mersmann den Sieg mit 38 Pkt. vor Robert Formanoy (37 Pkt.) und Paul Haverkamp (35 Pkt.).
Hier die weiteren Platzierungen:

3. Tag Offene Sponsoren Cup Ahaus

Klasse B:
1. Jan-Henderik Oosterveld 44 Pkt.
2. Pierre van Oosten 41 Pkt.
3. Manfred Kösters 32 Pkt.
Klasse C:
1. Rudolf Weiss 36 Pkt.
2. Alexander Dvorak 35 Pkt.
3. Bernhard Meyer 33 Pkt.

 


 

 

Golf- und Landclub Ahaus09.05.2014 / Offene Golftage und Golferlebnistag
Drei Wettspiele in einer Woche
Am kommenden Wochenende finden die offenen Golftage und der Golferlebnistag für Jedermann.

 

 

 

 

offene Golftage und der Golferlebnistag AhausIn der nächsten Woche finden auf der Golfanlage in Ahaus zum 24. Mal die „Offenen Golftage“ statt. Von Donnerstag bis Samstag sind drei Wettspiele ausgeschrieben und zwar am Donnerstag (15. Mai) ein Stableford-Turnier um die „Trophy der Golfanlage“, am Freitag (16.05.) das Turnier Vierer mit Auswahldrive um den „Veltins-Cup“ und zum Abschluss am Samstag (17.05.) erneut ein Einzelwettspiel um den „Sponsoren-Cup.

In den letzten Jahren fanden diese Veranstaltungen immer sehr großen Zuspruch. Golfer aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien England und Irland waren jeweils am Start.

Auch in diesem Jahr zeichnet sich schon jetzt eine große Beteiligung ab, wobei Meldungen noch bis zum 11.05.2014 möglich sind.

 

Näheres hierzu unter www.glc-ahaus.de.

 


Golferlebnistag am 18.5.2014
Einen weiteren Höhepunkt der diesjährigen Golfsaison bildet dann am Sonntag (18.05.) der Golferlebnistag, welcher in den letzten Jahren schon zur Tradition geworden ist und wo jedermann, egal ob Kind oder Greis, Frau oder Mann, also wirklich jeder es einmal vor Ort ausprobieren kann.

Gerade in Ahaus und Alstätte, wo sehr viele Schülerinnen und Schüler an dem Projekt des Deutschen Golfverbandes und des Golf- und Landclub Ahaus „Abschlag Schule“ teilnehmen, hat es sich gezeigt, dass es Geschwister und Eltern auch einmal ausprobieren möchten. Aber auch alle anderen Interessierten, nur Mut, einfach mal hingehen, ausprobieren und Spaß haben. Einfach mal ein Gefühl dafür bekommen, wie es ist, so einen kleinen weißen Ball mit wenig Kraftaufwand 150 oder gar über 200 Meter zu schlagen – es ist hochinteressant.

Am Sonntag in der Zeit von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr freuen sich viele Golferinnen und Golfer, die Trainer, das Präsidium des Clubs und die Mitarbeiter der Golfanlage Ahaus auf viele Besucher, vor allem aber auf viele, des es dann auch einmal wirklich unter fachkundiger Anleitung ausprobieren möchten.

Wer es ausprobieren möchte, braucht nichts weiter mitzubringen als Sportschuhe und sollte dazu bequeme Kleidung tragen. Alles andere ist auf der Anlage vorhanden und wird gestellt.

Auch eine Anmeldung ist nicht nötig, und kostenlos ist das Ganze auch. Also, was hält noch davon ab, es einfach zu versuchen – und am Ende können die Besucher gerne noch auf der Terrasse bei Kaffee und Kuchen dem bunten Treiben auf der Anlage zuschauen.

 

 


 

08.05.2014 / Erster großer Höhepunkt Golfsaison 2014
Preis der Sparkasse Westmünsterland
Über 120 Golferinnen und Golfer folgten der Einladung der Sparkasse Westmünsterland zu einem vorgabewirksamen Golfturnier am vergangenen Sonntag auf der Golfanlage.



Gespielt wurde nach der Stablefordwertung in Brutto- als auch in Nettowertung, diese in drei Klassen unterteilt. Gesamtsieger wurde der Sieger der Nettoklasse A, so die Ausschreibung.

Insgesamt gab es 14 Unterspielungen, was für die frühe Zeit der Golfsaison ein recht gutes Ergebnis ist.

Sieger in der Klasse A und somit auch Sieger dieses Turniers wurde Werner Grobmeier, der sich 38 Punkte erspielte, knapp nach einem Stechen vor Volker Erdmann, der ebenfalls auf 38 Punkte kam. Platz 3 belegte Hans-Joachim Busch mit 37 Punkten.

 

 Golfturnier um den S-Cup 2014 GC Ahaus

In der Klasse B siegte Christa Robers mit 41 Punkten knapp vor Rendel Pietsch mit 40 Punkten und Friedie Vrielienk-Nieuwenhuis, die auf 38 Punkte kam.

André Effing erzielte 40 Punkte als Sieger in der Klasse C, auch er setzte sich im Stechen durch, in dieser Klasse wurde Günter Naber mit ebenfalls 40 Punkten Zweiter. Lex Mortel kam als Dritter auf 39 Punkte.

Spannend wurde es dann auch in der Bruttowertung, denn diese wurde getrennt nach Damen und Herren durchgeführt.

Bei den Damen setzte sich Simone Johannink mit sehr guten 28 Punkten gegen Diana Saueressig durch, die auf 21 Punkte kam, Platz drei belegte Mariel Mersmann mit 21 Punkten.

Bei den Herren gab es bis zum Schluss ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Tim Vennhoff und Luca Lanvermann und am Ende siegte Tim Vennhoff mit sehr guten 30 Punkten vor Luca Lanvermann mit einem Punkt weniger. Erik-Jan Hinko ter Heegde
Belegte Platz drei mit 27 Punkten.

Was wäre ein Wettspiel ohne Spezialpreise?
Nearest to the Pin oder aber den Abschlag an einem PAR 3 (121 m) Loch mit einem Schlag so nahe wie möglich an die Fahne. Bei den Herren gelang dieses Rudolf Müller mit 3 Meter zur Fahne, bei den Damen gelang dieses Marlies Hoffschlag mit 7,20 Meter zur Fahne.

Ebenso interessant ist es, welche Spielerin bzw. welcher Spieler seinen Abschlag an einem bestimmten Loch wie weit „treibt“, also Longest Drive. Bei den Damen war es Susanne Vennhoff mit 188 Meter und bei den Herren schaffte Luca Lanvermann mit 249 Meter den weitesten Abschlag.

Der wunderschöne Golftag klang dann mit der Siegerehrung aus, welche von der Präsidentin des Golfclubs, Franziska Wegener, und Vertretern der Sparkasse Westmünsterland, Vorstandsmitglied Jürgen Büngeler und Direktor Werner Wigbels, vorgenommen wurde.





 

 


Golf- und Landclub Ahaus

Golf-Ländergleich Deutschland – Niederlande
Über 80 Teilnehmer  
Am Ende siegte die deutsche Mannschaft mit 962 zu 877 Punkten – aber das Ergebnis war zweitrangig. Die über 80 Golferinnen und Golfer hatten bei herrlichem Golfwetter ihren Spaß und außerdem wurden auch noch sehr gute Ergebnisse erspielt.

 
Viel schöner war der Anblick der Teams, die sich ja förmlich an Verkleidungsideen überboten hatten – und hier kann in aller Ruhe festgestellt werden, dass zwar das deutsche Team gewonnen hat, aber alles in allem dominierte die Farbe orange auf der Golfanlage in Ahaus.


Die beiden Teams stellten sich nach dem Wettspiel unserem Fotografen
Die beiden Teams stellten sich nach dem Wettspiel unserem Fotografen

Birgit und Fiete Schmaloer und ihr Team haben ein buntes Rahmenprogramm zusammengestellt, selbstverständlich fehlten die Matjes und der Genever nicht auf der Anlage. Zum Sportlichen noch, eine überragende Runde spielte Diana Saueressig, die 75 Schläge für diese Runde benötigte – eine ganz hervorragende Leistung.

Die Teamwertung erfolgte aber nach Stableford und hier waren die ersten drei im deutschen Team Diana Saueressig (42 Pkt.) vor Hildegard Baten (40 Pkt.) und Elisabeth Schwietering mit ebenfalls 40 Pkt.

Diana Saueressig mit dem Schinken-Käse-Pokal, dahinter rechts der Spitzenspieler des niederländischen Teams, Frans Geerding.
Diana Saueressig mit dem Schinken-Käse-Pokal, dahinter rechts der Spitzenspieler des niederländischen Teams, Frans Geerding.

Die besten Ergebnisse in der niederländischen Mannschaft erzielten Frans Geerding und Peter Bezeme (beide 38 Pkt.). Dritter wurde Gertjan Ardesch mit 37 Pkt.

Nach der Siegerehrung, bei der Diana Saueressig den Schinken-Käse-Pokal für das deutsche Team entgegen nahm, wurde noch lange über gute und schlechte Schläge diskutiert – und so wie man hörte, hat das niederländische Team für das kommende Jahr schon Revanche gefordert.

 


Golf- und Landclub Ahaus25.04.2014 / Anfang Mai beginnt die Ligasaison
Ligaspiele der Mannschaften des GLC Ahaus
Anfang Mai beginnen die Ligaspiele der Mannschaften des GLC Ahaus und wie auch im letzten Jahr, geht der Club mit insgesamt acht Senioren und einer Jugendmannschaft an den Start.

 

Einige der Teams, die Clubmannschaft bei den Herren und die Jungseniorinnenmannschaft, mussten den Weg des Abstiegs antreten, demgegenüber sind aber auch drei Mannschaften aufgestiegen, die erste und die zweite Jungseniorenmannschaft sowie das Team der Seniorinnen.

Insgesamt spielen alle Teams in den Ligen des NRW-Verbandes, mit Ausnahme der Clubmannschaft bei den Herren, das Team spielt in der beginnenden Saison in der in der KRAMSKI DGL Liga und dort in der Landesliga West 4. Mit in dieser Gruppe befinden sich die Mannschaften des GC Thülsfelder Heide, G&LC Nordkirchen, GC Münster-Tinnen und der benachbarte Club GC EUREGIO Bad Bentheim.

1. Jungseniorenmannschaft
Aushängeschild des GLC Ahaus in dieser Saison ist die 1. Jungseniorenmannschaft, die in der letzten Saison deutlich die Meisterschaft gewann, sie spielt in der NRW-Liga 2. Vor zwei Jahren war ihr der Sprung in diese Liga schon einmal gelungen, doch da musste sie Lehrgeld bezahlen und stieg nach einem Jahr wieder ab. Das Team hat sich jedoch gefestigt, wurde beständiger und es besteht durchaus die Chance, in diesem Jahr den Klassenerhalt zu schaffen. Obwohl die Gegner GC Unna-Fröndenberg, GC Krefeld, GC Dortmund, GC Münster-Wilkinghege und der GC Hösel nicht von Pappe sind.

Die Jungseniorinnen sind in der vergangenen Saison ebenfalls recht unglücklich abgestiegen, die Mannschaft befindet sich im Umbruch. In der NRW-Liga 4 spielen sie mit den Teams GC Weselerwald, GC Wasserschloss Anholt 2, LGC Schloss Moyland und dem GLC Hünxerwald um Punkte. Das große Ziel dieses Teams sollte der sichere Klassenerhalt sein.
 

Aufsteigerin der letzten Saison
Als Aufsteigerin der letzten Saison stehen auch die Seniorinnen vor neuen und sicherlich auch schwereren Aufgaben, aber das Team hat die Qualität, die Klasse in der NEW-Liga 3 zu erhalten. Die Mannschaft hat es in dieser Runde mit en Mannschaften GC Issum, GC Krefeld, GC Essen-Heidhausen, GC Schloss Westerholt und dem GC Mühleim zu tun.

Die ersten Seniorenmannschaft startet die Saison 2014 auf der Anlage des GC Schloss Westerholt und die nächsten Gegner in der NRL-Liga 3 sind die Teams GC Haus Leyhte, GC Münster-Wilkinghege, GLC Op de Niep und Schloss Haag.
Das Team sollte den Klassenerhalt sicher schaffen, allerdings, so wie die letzte Saison verlief, kann man auch schon ein wenig nach oben schielen.

Spannung versprechen auch die Spiele der jeweiligen zweiten Mannschaften, denn auch die zweite Jungseniorenmannschaft ist in der vergangenen Saison aufgestiegen und spielt in der 4. NRW-Liga, auch bei diesem Team ist noch viel Luft nach oben. Ebenso die 2.Seniorenmannschaft, die einen guten Mittelplatz im letzten Jahr belegte, hier könnte ebenfalls eine Überraschung möglich sein.

Da in den NRW Ligen maximal nur zwei Mannschaften in spielen dürfen gibt es schon seit Jahren eine gute Lösung für die dritte Mannschaft des GLC, denn dieses Team spielt mit einer Ausnahmegenehmigung in der Niedersachsenliga mit und spielt dort mit den Teams aus Verden, Hude und Aurich in einer Gruppe und hat sich dort in den letzten Jahren kontinuierlich aus de Klasse 9 bis in die Klasse sechs hochgespielt.

Jugendmannschaft des GLC Ahaus
Die Jugendmannschaft des GLC Ahaus spielt in diesem Jahr in der Bezirksliga und hat es dort mit den Teams aus Telgte, Münster (Wilkinghege), Osnabrück und Steinfurt zu tun. Bleibt abzuwarten, wie sich diese neuformierte Mannschaft schlägt.

Ferner werden noch zwei Nachwuchsteams im Jugendbereich zum Einsatz kommen, eine zweite Mannschaft sowie eine Mini-Mannschaft, die um den Mini-Cup spielen und hier sind Kinder einsetzbar, die unter 10 Jahre alt sind – man kann nicht früh genug anfangen. Mehr zu den Mannschaften und Terminen unter www.glc-ahaus.de


 

 


Golf- und Landclub Ahaus

23.04.2014 / Osterturnier in Ahaus
Chapman Vierer
Das diesjährige Osterturnier wurde als „Chapman Vierer“ ausgespielt, d.h. zwei Spielerinnen oder Spieler bilden eine Mannschaft und dann wird jeweils im Wechsel nach der Stableford-Wertung gespielt.

 

Diese Spielart erfreut sich besonderer Beliebtheit, da Teamwettspiele immer viel interessanter als Einzelwettspiele sind und die Ergebnisse nehmen kleinen Einfluss auf das Handicap.

Das Teilnehmerfeld war dementsprechend groß, gingen doch 86 Golferinnen und Golfer in 43 Teams an den Start.

In der Bruttowertung siegten Tochter Lianne und Vater  Cor de Gelder mit 33 Punkten vor Simone und Norbert Johannink, die sich 32 Punkte erspielten. Platz drei belegte das Team Bernard Heming und Mario Schütt mit 32 Punkten.

 

Ostervierer im GC Ahaus 2014

In der Nettowertung Klasse A siegte die zweite Hälfte der Mannschaft de Gelder, denn  Hanneke de Gelder mit Sohn Maarten, kamen auf 46 Stableford-Punkte. Platz zwei belegten Hanne Göller und Frans Geerding knapp nach Stechen vor Lianne und Cor de Gelder, beide Teams erspielten sich 44 Punkte.

Nicht weniger spannend ging es in der Klasse B zu, hier siegten Barbara und Achim Messing mit 43 Punkten vor Janet Libbers und René van Brakel mit 42 Punkten. Platz drei erspielten sich Gertrud und Werner Wigbels, die auf 41 Punkte kamen.  

 

 


 

 

Golf- und Landclub Ahaus

02.04.2014 / Saisoneröffnung der Golferinnen und Golfer in Alstätte
Traumhaftes Wetter und gute Ergebnisse
Frühling, Sonnenschein und ein ganz hervorragender Platz: Golferherz, was willst du mehr?


 

Fast 80 Golferinnen und Golfer nahmen am Sonntag am ersten Turnier der Golfsaison 2014 des GLC Ahaus teil, und passend zum Wetter war auch der Turniername gewählt „Mode mit Stil“. Gespielt wurde in drei Gruppen jeweils in der Nettowertung und dann noch in der Bruttowertung, wobei der Nettosieger gleichzeitig auch der Turniersieger oder die Turniersiegerin war.

Anne Lucaßen-Wolters war die erste Turniersiegerin der neuen Saison und sie erspielte sich 38 Punkte. Platz zwei belegte Hanne Göller mit ebenfalls 38 Punkten und dritter wurde Stefan Löbbering mit 37 Punkten.

Saisoneröffnung der Golferinnen und Golfer in Alstätte
Strahlende Sieger und Platzierte zusammen mit der Ausrichterin Ingrid Cramer (4.v.l.) und Ludger Nöring (Präsidium GLC, ganz rechts).

In der Klasse B hieß der Sieger Manfred Brillert vor Martin van Usen, beide erspielten sich 37 Punkte, Platz drei belegte Andreas Banger, der 36 Punkte erzielte.

Sieger der Klasse C wurde Günter Naber mit 43 Punkten, knapp vor Jürgen Brandes (42 Punkte) und Platz drei belegte Frank Radke.

Erster Bruttosieger in diesem Jahr wurde Uwe Hubbert mit 29 Punkten, knapp vor Bernard Heming mit 27 Punkten und Hanne Göller, die auf 25 Punkte kam.

 

 


 

Golf- und Landclub Ahaus

04.03.2014 / Golfanlage in höchster Klassifierungsstufe
Im Kreis der internationalen Spitzenplätze
Bernhard Meyer, Geschäftsführer der Golfanlage Ahaus, war ganz überrascht, als er die Mitteilung bekam, dass die Golfanlage in Ahaus mit dem 5.Stern der „International Golf Stars Classification“ ausgezeichnet wurde.

 

Vor gut 2 Jahren erreichte die Anlage bei der ersten Bewertung immerhin schon das Prädikat „4 Sterne „superior“, jetzt also die erneute Steigerung zum

„5 Sterne luxury - Golfplatz“.

Der oberste Grundsatz der Bewertung, die in 7 Ländern, neben Deutschland auch in Österreich, der Schweiz, Italien, Dänemark, Spanien und Tschechien durchgeführt wird, ist die Objektivität, die Freiwilligkeit und die Transparenz, wobei hier sehr enggefasste Kriterien zur Messbarkeit herangezogen werden.

Die Arbeit, die der Anlagenbetreiber und der Golf- und Landclub Ahaus e.V. hier in den letzten Jahren geleistet haben, hat sich also voll und ganz gelohnt.

Der Platz in Alstätte befindet sich seit Jahren in einem exzellenten Zustand, was die Mitglieder des Clubs aber auch die Gäste immer wieder betonen.

 


Foto: Ab sofort darf sich der Club mit der Auszeichnung schmücken und als sichtbares Zeichnen gab es das entsprechende Hinweisschild, welches Präsidentin Franziska Wegener und Bernhard Meyer stolz vorstellen

 

 


Golf- und Landclub Ahaus17.02.2014 / Jahreshauptversammlung des Golfclubs
Große Teilnahme an der Mitgliederversammlung
Über 90 Mitglieder fanden am Freitagabend den Weg zum Clubhaus des GLC Ahaus, um den Rechenschaftsbericht des Präsidiums entgegen zu nehmen.

 


Als kleine Aufmerksamkeit zum Valentinstag überreichten die Mitglieder
des Präsidiums den anwesenden Damen sehr zu deren Freude eine Rose.

Präsidentin Franziska Wegener ließ die Höhepunkte des Jahres 2013 noch einmal Revue passieren und stellte die Highlights heraus. Sie dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Golfanlage für ihr Engagement, besonders dankte sie dem Greenkeeperteam für ihren Einsatz, die Anlage war und ist in einem hervorragenden Zustand.

Spielführer Ludger Nöring ging zunächst auf die Ergebnisse der einzelnen Ligateams ein. Die Jungseniorenmannschaften 1 und 2 sind überlegen aufgestiegen. Die erste Jungseniorenmannschaft gehört damit zu den besten 16 Teams im Bereich des Golfverbandes NRW. Ebenso sind die Seniorinnen aufgestiegen, nachdem sie in der Vorsaison diesen um einen einzigen Schlag verfehlt hatten.

Die Clubmannschaft der Herren ist nach zuletzt noch hartem Kampf leider abgestiegen, ebenso die Jungseniorinnen, die ebenfalls bis zum Schluss aufopferungsvoll gekämpft haben.

Alle weiteren Teams konnten in ihren Gruppen gute Mittelplätze belegen, was gerade auch für die erste Seniorenmannschaft nach ihrem Aufstieg in der letzten Saison sehr wichtig war.

Im Zuge der Jahreshauptversammlung nahm Ludger Nöring die Siegerehrung des des Knock-Out-Wettspiels 2014 vor – eine Wettspielserie über die gesamte Saison. Initiator und Sponsor dieser Serie ist das Clubmitglied Josef Demes. Dieses Wettspiel ist schon seit Jahren Bestandteil des Wettspielkalenders und wird es auch in Zukunft sein. Im Vierer siegten hier die Teams Tom und Bas Lentfert vor Jürgen Frechen und Manfred Brillert. Im Einzel siegte in der Gruppe C Michael Schädel vor Bernhard Meyer, in der Gruppe B siegte Peter Mensing vor Georg Hellmold und spannend wurde es in der Gruppe A. Gesamtsieger im Einzel wurde Cor de Gelder vor Luca Lanvermann. Der Sieger erhielt als Hauptpreis ein Wochenende für zwei Personen in Schottland Schottland verbunden mit einem  Greenfee auf einem europäischen Spitzenplatz.

 Die Sieger des Knock-Out Wettspiels 2014, der zweitplatzierte Luca Lanvermann (links ) und rechts der Sieger, Cor de Gelder. In der Mitte Spielführer Ludger Nöring, der in Vertretung von Josef Demes die Siegerehrung vorgenommen hat.
Foto: Die Sieger des Knock-Out Wettspiels 2014, der zweitplatzierte Luca Lanvermann (links ) und rechts der Sieger, Cor de Gelder. In der Mitte Spielführer Ludger Nöring, der in Vertretung von Josef Demes die Siegerehrung vorgenommen hat.

Jugendarbeit
Jugendwart Peter Wiesbrock stellte in seinem Bericht die Mitglieder des neuen Jugendausschusses vor und machte gleichzeitig deutlich, was die Ziele des Jugendbereichs für 2014 sind. Oberstes Ziel ist es, hier die Jugendliche dahingehend zu fördern, dass einige schnellstmöglich ein einstelliges Handicapbekommen.


Als seine letzte Aktion im Präsidium des Clubs gab Klaus Ribbert noch einmal seinen Rechenschaftsbericht über die Kassenlage des Clubs ab und hier zeigte es sich wieder einmal, er hat einen tollen Job gemacht. Die Kasse war in einem ganz hervorragenden Zustand, was die beiden Kassenprüfer, Andreas Banger und Dirk Vortkamp auch bescheinigt hatten.

Somit konnte das Präsidium auch einstimmig entlastet werden.

Folgten also nun die Wahlen. Vizepräsident Georg Hellmold wurde zum Wahlleiter gewählt und die Wahlen wurden dann auch zügig durchgeführt. Zur Wahl stand einer der zwei Vizepräsidenten an und hier wurde Gertjan Ardesch auch einstimmig wiedergewählt. Ebenso einstimmig wurde Spielführer Ludger Nöring in seinem Amt bestätigt.

Bevor es dann zur Wahl des Beisitzers Finanzen kam, wurde der langjährigen „Finanzchef“ des Clubs, Klaus Ribbert, von Präsidentin Franziska Wegener würdig verabschiedet. Ribbert schied nach 9-jähriger Tätigkeit aus dem Präsidium aus, welches die Präsidentin mit einem kleinen Geschenk und die Mitgliederversammlung mit langanhaltendem Beifall würdigte.

Franziska Wegener verabschiedet Klaus Ribbert aus dem Präsidium
Foto: Franziska Wegener verabschiedet Klaus Ribbert aus dem Präsidium und dankte ihm für über 9-jährige ganz hervorragend Zusammenarbeit

Nachfolger von Klaus Ribbert und neuer „Finanzchef“ des Clubs wurde Dirk Vortkamp, der ebenfalls einstimmig von der Versammlung gewählt wurde.

Letzte Wahlgänge waren die Wahlen der Rechnungsprüfer. Andreas Banger wurde als Rechnungsprüfer bestätigt und Mechthild Levers trat die Nachfolge von Dirk Vortkamp an. Beide wurden ebenfalls einstimmig gewählt.

Christian Jüttner, verantwortlich im Präsidium für die Bereiche Marketing und Kommunikation stellte der Versammlung das neue Kommunikationskonzept des Clubs vor und hier waren in erster Linie die elektronischen Medien angesprochen.

Ziel ist es, die Mitglieder und Gäste des Clubs vollständig und zeitnah zu informieren.

Aus diesem Grunde wurde die Homepage des Clubs komplett neu gestaltet, gleichzeitig wurde auch Facebook in das Informationssystem mit einbezogen, aber auch die eigene App dient den Mitgliedern als Informationsquelle und als Kommunikationsplattform.

Alle drei Elemente sin miteinander vernetzt und das Wesentliche ist, dass die Clubmitglieder die Infos unmittelbar auf ihr Smartphone oder Tablet als Push-Nachricht erhalten.

Hierzu gibt es zwischenzeitlich ein gut funktionierendes Medienteam im Club, dem die Clubsekretärinnen Edith Buss und Irmagard Rotering angehören. Für den kompletten Jugendbereich zeichnet hier Ansgar Wolf verantwortlich und für die Pflege von Facebook bzw. der GLC-Ahaus App ist Nicole Hörst verantwortlich.

Den Abschluss der Versammlung bildeten die Punkte Anträge (hier lagen keine vor) sowie Verschiedenes (ebenfalls keine Wortmeldung) so dass Franziska Wegener die Jahreshauptversammlung 2014 gegen 20.40 Uhr geschlossen hat.

Das Präsidium des GLC Ahaus (v.l.n.r.): Christian Jüttner, Gertjan Ardesch, Georg Hellmold, Peter Wiesbrock, Franziska Wegener, Dirk Vortkamp, Ludger Nöring und Rudolf Müller.
Foto: Das Präsidium des GLC Ahaus (v.l.n.r.): Christian Jüttner, Gertjan Ardesch, Georg Hellmold, Peter Wiesbrock, Franziska Wegener, Dirk Vortkamp, Ludger Nöring und Rudolf Müller.


 


 

Golf- und Landclub Ahaus10.02.2014 / Jahreshauptversammlung 2014
Ausblick auf die Saison 2014
Die Jahreshauptversammlung 2014 des Golf- und Landclubs Ahaus e.V. findet am kommenden Freitag (14.02.2014) um 19.00 Uhr im Cubhaus in Alstätte statt.


Neben den Berichten der Präsidiumsmitglieder und einem umfangreichen Ausblick auf die Saison 2014 stehen auch Wahlen zu einem Drittel der Präsidiumsmitglieder an (Vizepräsident, Schatzmeister und Spielführer).

Zu dieser Versammlung sind alle Mitglieder des Clubs ganz herzlich eingeladen.

 




 


Golf- und Landclub Ahaus

06.02.2014 / Winterwanderung der Golfladies
Eine tolle Idee
Die Golf-Damen wandelten anlässlich ihrer diesjährigen Winterwanderung auf „Schmugglers-Pfaden“.



Eine tolle Idee hatten die Verantwortlichen der Golf-Damen im G&LC Ahaus, Brigitte Erdmann und Ursula Herbers, für die diesjährige Winterwanderung, die am vergangenen Dienstag stattfand.
 
Clemens August Brüggemann (Haarmühle), als ausgewiesener Naturexperte bekannt, führte 39 Damen des Golfclubs informativ und amüsant über alte Schmugglerpfade, entlang der deutsch-niederländischen Grenze durch das Naturschutzgebiet „het Witte Venn“.

Winterwanderung der Golfladies

Zu sehen bekamen die Damen –allerdings nur aus der Ferne- urige schottische Hochlandrinder, besichtigt wurde die alte Wassermühle von 1619, die seit 1988 wieder in Betrieb ist. Gespickt wurde die Führung mit Anekdoten und „Dönekes“ von Clemens August Brüggemann, sehr zur Freude aller Teilnehmerinnen.

Nach fast 3 Stunden an frischer Luft stärkten sich die Damen bei einem köstlichen kalt/warmen Abendbrot im alten Wirtschaftsraum des Bauernhauses aus dem Jahre 1865, welches nun eine Gaststätte mit selten schönen und original Delfter Kacheln bestückt ist. Der über 100 Jahre alte, offene Kamin sorgte im Gastraum für Gemütlichkeit und viele rote Wangen bei den 39 teilnehmenden Damen.

Am Ende bedankten sich die Damen bei Brigitte Erdmann und Ursula Herbers für diesen mehr als gelungenen Nachmittag. Der Dank ging auch an den sehr versierten „Scout“ und das ganze Team der Haarmühle.

 

quelle und foto GC Ahaus

 


 

Golf- und Landclub Ahaus21.11.2013 / 130 Mitglieder anwesend
Neujahrsempfang mit Jubilarehrung  
Trotz des herrlichen Winterwetters folgten über 130 Mitglieder des GLC Ahaus der Einladung zum diesjährigen Neujahrsempfang, an dem auch immer die Mitglieder geehrt werden, die mindestens 25 Jahre dem Club angehören.

In diesem Jahr sind es 29 Golferinnen und Golfer, die dem Club schon so lange die Treue gehalten haben.

Clubpräsidentin Franziska Wegener begrüßte im Namen des gesamten Präsidiums die Mitglieder und Gäste. Hier, unter den Gästen den Sprecher der Betreibergesellschaft GFA, Gerd Kemper und den Geschäftsführer der GFA, Bernhard Meyer. Ganz besonders begrüßte sie auch den neuen Geschäftsführer des Golfhotels, Marcel van Lierthout sowie den neuen Küchenchef, Michael Gesing.
Gerade den beiden letztgenannten wünschte sie sehr viel Glück und ein gutes Händchen, dem Clubrestaurant wieder seinen guten Ruf zu verschaffen.

Nach einem kurzen Rückblick auf das abgelaufene Jahr gab die Präsidentin einen Ausblick auf die kommende Golfsaison, die Ende März beginnt.

anwesenden Jubilare 2014 des Golf- und Landclubs Ahaus, ganz rechts, die Präsidentin des Clubs, Franziska Wegener
Anwesende Jubilare 2014 des Golf- und Landclubs Ahaus, ganz rechts, die Präsidentin des Clubs, Franziska Wegener

Höhepunkte werden wieder die Monatswettspiele sein, ebenso die „Offenen“, die in diesem Jahr schon im Mai stattfinden werden. Auch das Kinderkrebshilfeturnier wird selbstverständlich wieder ausgespielt. Für den Jugendbereich wird es noch mehr Wettspiele geben, damit die Jugendlichen schneller für die Mannschaftswettbewerbe fitgemacht werden. Schwerpunkt im Jugendbereich des Clubs wird auch weiterhin die Aktion „Abschlag Schule“ sein. Hier wurde neben den bestehenden zwei weiterführenden Schulen aus Ahaus auch erstmalig die Grundschule in Alstätte mit eingebunden.

Ein weiteres Highlight dieser Veranstaltung war die Ehrung der 29 Mitglieder, die 25-Jahre dem Club die Treue hielten. Leider konnten nicht alle Jubilare infolge anderweitiger Terminverpflichtungen an der Veranstaltung teilnehmen. Hier die Namen der Jubilare:
Adriane Böing, Renate Bosch, Bernhard Bosch, Inge Ebler, Franz Frenker-Hackfort, Karin und Ulrich Haarhaus, Jörg Heming, Marie-Luise Horstmann, Ferdinand Koch, Stefan Koerdt, Anne Kolks, Klaudia und Werner Kramer, Dr. Elisabeth und Martin Leewe, Jens Nauheimer, Armin Paus, Gerald Radner, Heinz Render, Hedi Saueressig, Carola und Georg Schwinn, Ute und Werner Seibel, Johanna Smelt, Susane Vennhoff, Heinz Verwohlt und Johannes Wolters.


 

 


Golf- und Landclub Ahaus

14.01.2014 / Jahresauftaktveranstaltung
Neujahrsempfang für die Mitglieder
Am kommenden Sonntag (19.01.2014) findet im Clubrestaurant des Golf- und Landclubs Ahaus e.V. der traditionelle Neujahrsempfang statt.

 

 

Ehrung der Jubilare

Präsidentin Franziska Wegener und das Präsidium laden hierzu alle Mitglieder zu dieser Jahresauftaktveranstaltung ein, die ab 11.00 Uhr beginnt. Ebenso traditionell ist es seit dem 25-jahrigen Jubiläums des Clubs vor zwei Jahren, dass diese Veranstaltung zum Anlass genommen wird, die Jubilare zu ehren und ihnen für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Club zu danken.

 

Highlights des Jahres 2014

Außerdem werden den Mitgliedern die wesentlichen Highlights des Jahres 2014 vorgestellt, hierzu gehören neben dem modernisierten Medienauftritt des Clubs sicherlich auch die die Veränderungen im Clubrestaurant, welches mit Beginn des Jahres unter neuer Leitung und mit einem neuen Küchenchef die Gaumen der Mitglieder, aber auch der Gäste und Besucher, verwöhnen möchte.

 

 

 

Quelle und Foto: Golf- und Landclub Ahaus e.V

 


 

25.10.2013 / Saisonabschluss der Senioren Ü 55
3-Schlägerturnier zum Abschluss
Franz-Josef Wiemers Gesamtsieger – Bernd Lauf weiterhin Captain

Mit einem 3-Schlägerturnier endete die diesjährige Sommersaison der Golfsenioren im GLC am Donnerstagnachmittag dieser Woche.

 Saisonabeschluss der Golfsenioren
 



Knapp 30 Golfer gingen an den Start und bis zuletzt wurde noch beratschlagt, getestet und spekuliert, welche drei der normal bis zu 13 Schläger sollen zum Einsatz kommen und am Ende hatte so jeder seine Philosophie. Nach 9-Loch zeigte sich dann die langjährige Erfahrung, denn mit 18 Stablefordpunkten sicherte sich Altmeister Richard Heming den Sieg an diesem Tag.

Tagessieger Richard HemingTagessieger Richard Heming
Im Anschluss trafen sich dann die Golfer zum gemeinsamen Essen im „Haus am Flör“ und hier ließ Teamcaptain Bernd Lauf noch einmal die gesamte Saison Revue passieren. Erwähnt wurden die vielen Wettspiele untereinander, aber auch der Vergleichskampf mit den Golffreunden aus Reken oder auch die Mannschaftsfahrt zur Golfanlage Gut Düneburg vor wenigen Tagen. Höhepunkt war dann die Bekanntgabe des Jahresbesten, d.h. derjenige Golfer, der insgesamt die besten Ergebnisse aus sechs der sieben vorgabewirksamen Spielen erzielte.

Hier hieß der eindeutige Sieger Franz-Josef Wiemers. Der damit verbundene jährliche Wanderpokal wurde ihm unter dem Beifall aller Golfer vom Stifter Heinz Küpper sowie von Captain Bernd Lauf überreicht.

 

 

 

 

 

 


Golf- und Landclub Ahaus16.10.2013 / Offene Wettspiele
Qualität auf höchstem Niveau
Die offenen Wettspiele werden seit nunmehr insgesamt 22 Jahren ausgetragen. In diesen 22 Jahren hat die Golfanlage über 7.000 Golfer bei diesen Wettspielen auf die Runde geschickt.

 

 

Von links nach rechts: Rainer Laudert, Diana Saueressig, Peter MensingDie „SIEGER“
Von links nach rechts: Rainer Laudert, Diana Saueressig, Peter Mensing

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Um die Veranstaltung am ersten Turniertag (Donnerstag) mit der „Trophy der Golfanlage“ auf mehrere Standbeine zu stellen, hat sich der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft entschlossen, den Donnerstag mit weiteren Partnern der Golfanlage gemeinsam zu bestreiten -deshalb Trophy der Golfanlage Ahaus. Man spricht auch von den Säulen der Golfanlage Ahaus.

 

Harmonische und konstruktive Zusammenarbeit
Bernhard Meyer bedankt sich in diesem Zusammenhang zunächst beim Golf– und Landclub Ahaus als dem sicherlich wichtigste Partner und natürlich auch größtem Kunden der Betreibergesellschaft. Durch die harmonische und konstruktive Zusammenarbeit wurden optimale Bedingungen für die Mitglieder geschaffen.  In diesen Dank einbezogen wurde auch Herr Johannes Huisma vom Golfhotel Ahaus der die Leitung des Golfhotels inne hat. Der gute Zuspruch, insbesondere aus den Reihen der gemeinsamen Gäste, zeigt auch hier die gute Zusammenarbeit.

Die Eheleute Nicole und Jan Pferdmenges, die seit nunmehr über 10 Jahren mit dem Betrieb des Pro-Shop ´s für die gute Reputation der Golfanlage in Ahaus einen nicht unerheblichen Beitrag liefern. Welche Golfanlage verfügt heutzutage noch über einen eigenen Pro-Shop mit einer Verkaufsfläche von über 200 qm! Der vierte und damit letzte Partner der Trophy der Golfanlage Ahaus ist die Betreibergesellschaft (GFA) selbst. Meyer bedankt sich bei dem Vorsitzenden des Beirates, Gerd Kemper. Gerd Kemper ist sowohl ein Mitglied des Clubs der ersten Stunde und gehört auch zu den Gründungsvätern der GFA.

 

Das erste Wettspiel
Das erste Wettspiel der diesjährigen „Offenen“ auf der Golfanlage in Ahaus gewann in der Nettowertung Rainer Laudert vom GLC Ahaus mit 38 Punkten vor Herbert Lewe (GLC Coesfeld) mit 32 Punkten und Craig Reeves (Sheerness Golfclub) der sich 31 Punkte erspielte.  Rainer Laudert sicherte sich damit den ersten Titel in diesem Jahr wobei er sein Handicap von 14,7 auf 14,1 verbesserte. Gleichzeitig sicherte er sich den Sonderpreis „Nearest to the Pin“. Er schlug seinen Ball vom Abschlag der 13 (PAR 3) so genau auf das Grün, dass dieser mit 1,65 m Entfernung an der Fahne liegen blieb. Die Bruttowertung bei den Damen sicherte sich überlegen Diana Saueressig mit 28 Punkten vor Hannie Koopmans (19 Pkt.) und Arjenne Langezaal-Staal (18 Pkt.). 26 Bruttopunkte bei den Herren und damit Bruttosieger wurde Peter Mensing (GLC Ahaus) vor Herbert Lewe mit 25 Pkt. und Rainer Laudert mit 22 Pkt.

Hier die weiteren Sieger und Platzierte:

Klasse B:
1. Martin Leewe             37 Pkt.
2. Hannie Koopmans         36 Pkt.
3. Arjenne Langezaal-Staal     35 Pkt.

Klasse C:
1. Barbara Messing         38 Pkt.
2. Thomas Lepping             36 Pkt.
3. Lisa Rainville             35 Pkt.

Der zweite Tag
Am zweiten Tag wurde der VELTINS – Pokal ausgespielt  Von den insgesamt 116 Spielern war der Anteil mit 59 Gästen von benachbarten Golfanlagen ausgesprochen erfreulich – über 50 %. Dies zeigte den besonders guten Ruf der Golfanlage Ahaus bei den benachbarten Golfvereinen.

B. Meyer begrüßte insbesondere die Eheleute Monika und Gerrit Schumann. Herr Schumann, der mit HCP 13,0 zu den eher besseren Golfern gehört, ist zwar mittlerweile im wohl verdienten Ruhestand – zeichnet aber für den Golfsport – und insbesondere dem VELTINS – Cup, nach wie vor federführend verantwortlich.

Dank der Unterstützung und des finanziellen Engagements der Fa. VELTINS wird der VELTINS-Cup seit nunmehr 22 Jahren ausgetragen. In diesen 22 Jahren wurden über 3.000 Golfer am VELTINS-Pokal auf die Runde geschickt. Mit Begründung der offenen Wettspiele auf der Golfanlage im Jahre 1992 war die Fa. VELTINS durchgängig bis heute der wichtigste Partner. Meyer bedankt sich mit Hochachtung
für die Kontinuität dieser Zusammenarbeit. Gespielt wurde, wie immer, ein Vierer mit Auswahldrive und die Wertung erfolgte getrennt nach Brutto und Netto.
 

Gewinner des Wanderpokals

Nettosieger und Gewinner des Wanderpokals wurden die Golfer Heiner-Wilhelm Hofmann und Thorsten Saat vom GC Oberhausen mit 43 Punkten vor Jörg Hofmann und Dirk Salzmann vom GC Bruckmannshof mit 41 Punkten und dem Ehepaar Barbara und Achim Messing vom heimischen GLC Ahaus mit 40 Punkten. Den Bruttosieg holte sich die Paarung Willem Roters und Fred Consent vom GLC Ahaus mit 30 Bruttopunkten.
 

Sonderpreise
Den Sonderpreis Longest Drive gewannen bei den Damen Susann Petri (Ahaus) mit 181 Meter und bei den Herren Rob van der Heijden (GC Lochemse/NL) mit 256 m. Den Preis „Nearest tot he Pin“ gewann bei den Damen Claudia Kösters (Ahaus) und bei den Herren Heiner-Wilhelm Hofmann (Oberhausen).

 

Sieger und Offizielle des VELTINS – Pokals  Links neben der Fahne: Der Repräsentant der Fa. VELTINS, Gerrit Schumann
Sieger und Offizielle des VELTINS – Pokals
Links neben der Fahne: Der Repräsentant der Fa. VELTINS, Gerrit Schumann


Am Samstag, dem Abschlusstag, wurde der Sponsoren-Cup ausgetragen. Die Teilnehmerzahl der offenen Wettspiele lagen mit Abschluß des Sponsoren-Cups 2013 bei insgesamt 7.850 aktiven Golfern. Erfreulich war hierbei insbesondere, dass die Zahl der Gäste von Jahr zu Jahr stetig gestiegen ist. So war der Anteil in diesem Jahr mit insgesamt 120 Gästen ausgesprochen erfreulich.

B. Meyer bedankt sich bei den Sponsoren und bringt zum Ausdruck, daß nur Dank dieser Unterstützung und des finanziellen Engagements die offenen Wettspielen so ausgerichtet werden, wie es die Gäste und natürlich auch die eigenen Clubmitglieder von der Golfanlage Ahaus erwarten = Qualität auf höchsten Niveau.

Das Wettspiel wurde wieder nach Stableford ausgetragen, die Wertung erfolgte getrennt nach Damen und Herren.

Ihren zweiten Bruttosieg bei diesen Offenen holte sich hier Diana Saueressig mit 21 Punkten, bei den Herren gab es ebenfalls einen Doppelsieger, denn Peter Mensing siegte hier mit 24 Punkten.

In der Nettowertung holte Simone Johannink den Sieg mit 36 Pkt. vor Hannie Koopmanns (35 Pkt.) und Renate Bosch (31 Pkt.).

Jan-Dirk Esser hieß der Nettosieger bei den Herren mit 36 Pkt. vor Robbert Formanoy mit 30 Pkt. und Wolfgang Potdevin (29 Pkt.).

Hier die weiteren Platzierungen:

Klasse B (Damen):
1. Hanny van Ooyik         35 Pkt.
2. Renate Dingenouts      32 Pkt.
3. Gertrud Wigbels          32 Pkt.

Klasse C (Damen):
1. Dr. Elisabeth Leewe   31 Pkt.
2. Ingrid Frobel             30 Pkt.
3. Lisa Rainville             30 Pkt.

Klasse B (Herren)
1. Norbert Schmäing        40 Pkt.
2. Harry Ottenschot         35 Pkt.
3. Han Langezaal             34 Pkt.

Klasse C (Herren)
1. Klaus Wevers             46 Pkt.
2. Dirk Sparwell             39 Pkt.
3. Andreas Wellner         39 Pkt.

 
Die Verantwortlichen nahmen die Siegerehrung vor.
Die Verantwortlichen nahmen die Siegerehrung vor.
Links außen: Bernhard Meyer, Geschäftsführer der Betreibergesellschafter (GFA) Daneben: Gertjan Ardesch, Vizepräsident des Golf-und Landclubs (G

 


Quelle und Foto: Golf- und Landclub Ahaus e.V

 


14.10.2013 / Herbst-Vierer
Ehepaar van Usen siegte
Der Wettergott meinte es gut mit den Golfern am Sontag, denn das Wettspiel „Herbst-Vierer“, als Chapman-Vierer Stableford ging reibungslos über die Bühne.

 
Diese Spielform ist ein Mannschaftsspiel, d.h. zwei Spieler bilden ein Team, das Hadicap wird gemittelt und dann im Wechsel gespielt.

 

 Wettspiel „Herbst-Vierer


Acht Teams gingen an den Start und am Ende wurde das Ehepaar van Usen Sieger in der A-Klasse und damit Gesamtsieger mit 45 Punkten. Platz zwei belegte das Ehepaar Wolters mit 44 Punkten vor dem Ehepaar Baten, die sich 41 Punkte erspielten.

Sieger in der B-Klasse wurde das Ehepaar Ottenschot mit 35 Punkten vor dem Ehepaar Böse mit 34 Punkten und dem Ehepaar Drop, die 33 Punkte erzielten. Bei den Jugendlichen siegte Emil Böyer und Karl Wilhelm Kovermann mit 33 Punkten.

Quelle und Foto: Golf- und Landclub Ahaus e.V

 

 



08.10.2013 / Langezaal-Monatsteller im Oktober
Thomas Krause ist der Sieger
Die Golfsaison neigt sich langsam dem Ende zu und trotzdem wurden beim Langezaal-Monatsteller-Wettspiel Oktober ganz hervorragende Ergebnisse erzielt.

So erspielte sich Luca Lanvermann Bruttosieger 30 Bruttopunkte und siegte damit deutlich in dieser Wertung.

 Langezaal-Monatsteller im Oktober
Die glücklichen Sieger und Platzierte

Der Nettosieger, und damit auch der Gewinner des Langezaal-Monatsteller Oktober hieß Thomas Krause und er erzielte ganz hervorragende 42 Punkte. Zweiter wurde hier Herbert Lewe vor Simone Johannink mit je 39 Punkten.

Ganz hervorragende Ergebnisse erzielten die Sieger der Klasse B. Jürgen Wisselink siegte hier mit sehr guten 46 Punkten knapp vor Rob Langezaal (45 Punkte) und Waltraud der Terbrack (40 Punkte).

Auch in der Klasse C wurden durchweg gute Ergebnisse gespielt. Sieger wurde hier Harmen Kuipers (48 Pkt.), Platz zwei ging hier an Andreas Wellner (47 Pkt.), Platz drei erspielte sich Frank Radtke mit 41 Pkt.

Wie immer kamen bei den Monatstellerwettspielen auch die Jugendlichen zum Einsatz, um noch mehr Wettkampferfahrung zu erlangen. Hier siegte im Oktober Alex Laudert mit 36 Punkten vor Niklas Noldes und Emil Böyer, beide errerichtern 32 Punkte.

Quelle und Foto: Golf- und Landclub Ahaus e.V
 


 

 

Golf- und Landclub Ahaus24.09.2013 /  Offene Wettspiele
Erlebe Sie tolle Tage und lochen Sie ein
Am Donnerstag dieser Woche beginnen sie wieder die „Offenen Wettspiele“ der Golfanlage Ahaus im Zusammenwirken mit dem Golf- und Landclub Ahaus e.V.
Termin: 26.09.2013- 28.09.2013



 „Offenen Wettspiele“ der Golfanlage AhausFür dieses Jahr hat der Club wieder viele Sponsoren für diese Wettspiele gewinnen können. Die hohe Teilnehmerzahl und die guten Ergebnisse sowie die ausgezeichnete Stimmung an allen drei Tagen im vergangenen Jahr lassen die Veranstalter hoffen, dass dieses Event in diesem Jahr wieder ein Höhepunkt auf der Golfanlage sein wird. Geschäftsführer Bernhard Meyer ist hier sehr optimistisch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eröffnet werden die Wettspiele mit der Trophy der Golfanlage Ahaus am Donnerstag, den 26. September 2013 mit einem Einzel nach Stableford. Gefolgt vom Veltins-Cup am Freitag, den 27. September 2013. Hier wird ein Vierer mit Auswahldrive gespielt. Abgeschlossen werden unsere Wettspiele mit dem Sponsoren-Cup am Samstag, den 28. September 2013 mit einem Einzel nach Stableford.

 

 

 

Tanz bis in die Nacht und interessante Überraschungen
Im Anschluss an das Wettspiel kann bis in die Nacht hinein getanzt werden. Auch dieses Jahr erwarten Sie wieder einige interessante Überraschungen. So können Sie z.B. mit einem perfekten Golfschlag einen wertvollen Flachbildfernseher gewinnen und gleichzeitig mit Ihrem Einsatz die Deutsche Kinderkrebshilfe e.V. unterstützen.

 

Anmeldung
Die Betreiber der Golfanlage sowie die Clubführung freuen sich auf die zahlreichen Golferinnen und Golfer  und für kurzfristig entschlossene kann man sich noch per Mail (www.glc-ahaus.de) oder telefonisch unter +49 (0) 2567 405 anmelden.
   

 

Quelle und Foto: Golf- und Landclub Ahaus e.V

 

 

 

 


23.09.2013 /  Beide Jungseniorenmannschaften aufgestiegen
Jungseniorinnen leider abgestiegen
Beide Teams der Jungsenioren des GLC Ahaus haben am vergangenen Wochenende den Aufstieg perfekt gemacht.      

 

    
Ein glückliches Händchen

Die erste Mannschaft, im vergangenen Jahr nach einjähriger Zugehörigkeit in der 2. NRW-Liga gleich wieder abgestiegen, ging in diesem Jahr mit gemischten Gefühlen in die neue Runde. Doch Kapitän Bernie Heming hatte bei den Mannschaftsaufstellungen jeweils ein glückliches Händchen, hinzu kam, dass das Team voll motiviert war und gleich von Beginn an die Tabellenführung übernahm und diese bis zum Schluss nicht mehr abgegeben hat. An vier von sechs Spieltagen erspielte sich die Mannschaft jeweils den Tagessieg, so dass am Ende der Aufstieg zwangsläufig die Folge war.

 

Erneut in der 2. NRW-Liga
Am Ende betrug der Abstand 29 Schläge vor dem zweitplatzierten Team GC Hünxerwald und 38 Punkte vor dem CC Haus Bey (Nettetal). Nach einer nur einjährigen Pause spielt das Team in der kommenden Saison erneut in der 2. NRW-Liga und wird sich dort bewähren müssen.

Ebenso erfolgreich verlief die Saison der 2.Jungeseniorenmannschaft in der 5.NRW-Liga. Auch hier gab es bei sechs Spielen 4 Tagessiege sowie einen 2. und einen 3.Platz. Am Ende war der Abstand zum GC Weselerwald mit 48 Schlägen mehr als deutlich. Platz drei in dieser Gruppe belegte der GC Schwarze Heide (Dorsten).

Für den GLC Ahaus spielten in beiden Teams:
Cor de Gelder, Jan-Dirk Esser, John Alsop, Ludger Nöring, Hinko ter Hechte, Tom Lentfert, Bernie Heming,, Hans-Jochen Busch, Mario Schütt, Thomas Vennhoff, André Jung, Dirk Vortkamp, Bernd Schmeing, Uwe Hubbert, Carsten Covermann, Günter Büning, Stefan Löbbering, Wilfried Böckmann, Dr. Michael Pietsch und Peter Wiesbrock.

Nicht ganz so gut verlief die diesjährige Saison bei den Jungseniorinnen.

Im vergangenen Jahr noch deutlich in die 3.NRW-Liga aufgestiegen, musste sie in diesem Jahr wieder den Weg nach unten antreten. Personelle Veränderungen, die Mannschaft wurde stark verjüngt, konnten leider nicht kompensiert werden. Lediglich auf eigener Anlage hatte es zum Tagessieg gereicht, ansonsten waren die Spielerinnen um die Kapitäninen Maria Tönjann-Wülfing und Simone Johannink nie über den letzten bzw. vorletzten Platz in den Tageswertungen hinausgekommen.

Eng wurde es, dann zum Schluss, denn der GC Schloss Westerholt machte es noch einmal spannend. Am Ende aber belegte dieser Club den 5.Platz mit 4 Schlägen vor dem heimischen Team.

Die Mannschaft: Diana Saueressig, Birgit Schmaloer, Simone Johannink, Jacqueline Weisser, Mariel Mersmann, Cisca Boestra, Nicole Hörst, Waltraud Terbrack und Maria Tönjann-Wülfing.
 

 

Quelle und Foto: Golf- und Landclub Ahaus e.V

 


 

17.09.2013 /  Vorletzter Monatsteller-Wettspiel 2013
Werner Grobmeier Sieger 
62 Golferinnen und Golfer sind am Sonntag angetreten, um den Monatsteller September auszuspielen.


Bei günstiger Witterung und einem ganz hervorragenden Platz gab es insgesamt sehr gute Ergebnisse. So gab es in der Klasse A gleich 7Unterspielungen, in der Klasse B war es eine und in der Klasse C waren es 6 Unterspielungen. Bei den Jugendlichen gab es 2 Unterspielungen.

Bruttosieger wurde Jan-Dirk Esser mit hervorragenden 32 Bruttopunkten vor Dr. Michael Pietsch mit 29 Bruttopunkten und Diana Saueressig mit 28 Bruttopunkten.

 

Am Ende stellten sich dann Sieger und Platzierte strahlend zum Foto

Am Ende stellten sich dann Sieger und Platzierte strahlend zum Foto
 

Gesamtsieger des Monats September wurde der Nettosieger der Klasse A, Werner Grobmeier mit 39 Pkt. vor Markus ven der Buss, und Bernd Böse, beide erspielten sich 38 Punkte.

Rendel Pietsch siegte in der Klasse B mit 39 Punkten vor Jenne Smit mit 36 Punkten und Irene Krause-van Almsick mit 34 Punkten.

In der Klasse siegte Robert Ostendorf mit 49 Pkt. vor Günter Naber mit 44 Pkt. und Christa Robers mit 43 Punkten.

Sieger im Jugendbereich wurden die Gebrüder Pietsch. Jan Willem erspielte sich 44 Pkt., sein Bruder Max Otto kam auf 42 Punkte. Platz drei belegte hier Jan Rolvering mit 30 Punkten.

 

 

Quelle und Foto: Golf- und Landclub Ahaus e.V

 


15.09.2013 / Golfseniorinnen schaffen den Aufstieg
Senioren des GC Auhaus in der 3.NRW-Liga
Hatten die Golfseniorinnen im letzten Jahr den Aufstieg aus der 4. In dieC noch knapp um einen Schlag in der Gesamtsumme verpasst, so ist ihnen in diesem Jahr ganz überraschend der Aufstieg geglückt.


 

Golfseniorinnen AhausEs war wirklich überraschend, denn vor dem letzten Spieltag auf eigener Anlage lag das Team um Mannschaftskapitän Annemarie van Haastrecht auf dem 4.Platz und der Rückstand schien uneinholbar.

Doch am letzten Spieltag lief einfach alles anders. Inge Ebler spielte eine 82er Runde und Annemarie van Haastrecht und Doris Nöring spielten je eine 87er Runde und Hanne Göller und Hanne-Birgit Schlüter blieben ebenfalls unter 90 Schlägen und spielten je eine 89er Runde. Selbst die Streichrunde mit 101 Schlägen von Alice Pierik war ein gutes Ergebnis.

Am Ende war der Vorsprung dieses Wettspieltages so groß, dass das Team nicht nur Tagessieger wurde, sondern auch noch das Unmöglich möglich gemacht hatten und aufgestiegen sind.

Das Aufstiegsteam v.l.n.r. (vorne): Alice Pierik, Annemarie van Haastrecht, Doris Nöring; (hintere Reihe): Inge Ebler, Maria Kossin, Hanne-Birgit Schlüter und Hanne Göller. Auf dem Foto fehlen Sofia Strommen und Margret Lewing.


Seniorinnen
NRW-Liga 4.C
Abschlusstabelle 2013


1.    G&LC Ahaus                          627 Pkt    Aufsteiger
2.    GC Uhlenberg-Reken              641 Pkt
3.    GC Rheine/Mesum                  644 Pkt
4.    G&LC Coesfeld                       647 Pkt
5.    GC Münsterland                     762 Pkt        Absteiger
6.    GC Borghees                         776 Pkt        Absteiger
 


Auch die Senioren starteten in dieser Saison erneut mit zwei Mannschaften und bei der ersten Mannschaft war man sich nicht sicher, wie kann sich das Team um Kapitän Josef Böckmann in der 3. NRW-Liga als Aufsteiger halten?

Doch es lief erstaunlich gut. Die Gegner waren der GC Essen, GC Mülheim. GC Op de Niep (Krefeld), GC Hünxlerwald sowie der GC Hösel.

Das Team Cor de Gelder, Ludger Nöring, Uli Haarhaus, Bernie Heming, Hermann-Josef Lanvermann, Rudolf Müller, Hermann Nordholt, Rolf Wagner, Paul Haverkamp und Kapitän Jose Böckmann erreichte auf allen Wettspielen Platzierungen im vorderen Mittelfeld, so dass am Ende der dritte Platz als Aufsteiger ein ganz hervorragendes Ergebnis war.

Senioren 1
NRW-Liga 3.B
Abschlusstabelle 2013


1.    GC Essen-Heidhausen           460 Pkt.    Aufsteiger.
2.    GC Mülheim                         474 Pkt
3.    G&LC Ahaus                        511 Pkt
4.    GC Op de Niep 2                  516 Pkt
5.    GC Hünxerwald                    521 Pkt    Absteiger
6.    GC Hösel 2                          532 Pkt    Absteiger        

Die 2. Seniorenmannschaft spielte in der 5.NRW-Liga und hat hier ebenfalls gute Leistungen erzielt, waren hier doch starke Mannschaften wie Osnabrück-Dütetal oder Münster Tinnen am Start.

Fred Consent, Henk van den Berg, Ludger Gevers, Rainer Laudert, Hermann Wegener, Robert de Rochemont, Volker Erdmann und Frans Gerding waren innerhalb der Saison sehr beständig und mussten am Ende dann nur den Teams aus Osnabrück und Greven (Aldruper Heide) den Vortritt lassen. Platz drei war ebenfalls ein hervorragendes Ergebnis.


Senioren 2
NRW-Liga 5.E
Abschlusstabelle 2013


1.    GC Osnabrück-Dütetal.           546,5 Pkt.    Aufsteiger
2.    GC Aldruper Heide                  577,5 Pkt    
3.    G&LC Ahaus 2                         606,5 Pkt
4.    GC Tecklenburger Land            634,5 Pkt
5.    GC Münster-Tinnen 2               744,5 Pkt     Absteiger
6.    GC Schultenhof-Pekeloh 2        760,5 Pkt    Absteiger
 

 


10.09.2013 / Doris Nöhring verabschiedet sich
Jugendarbeit maßgeblich gefördert
Nicht nur die Bambinis werden sie vermissen. Ohne Frau Nöhring wäre sicher einiges schief gelaufen.

 

 

Doris Nöhring nach über 5 Jahren aus der Jugendarbeit im Club ausgeschieden. Am Montagabend anlässlich der Sitzung des Jugendausschusses wurde Doris Nöring aus dem Kreis des Jugendausschusses und aus dem Trainerstab unseres Clubs verabschiedet.

Organisationstalent

Familiäre Umstände zwangen Doris zu diesem Schritt, hatte sie doch in dieser Zeit maßgeblichen Anteil an der Jugendarbeit und hier ganz besonders bei den Bambinis. Aber nicht zu vergessen ist auch ihr Einsatz bei der Organisation und der Durchführung der Jugendcamps, ohne sie wäre hier sicher einiges schief gelaufen.

 

Jugendwart Peter Wiesbrock bedankte sich bei Doris Nöring im Namen des gesamten Jugendausschusses

 

Ein kleiner Dank

Jugendwart Peter Wiesbrock bedankte sich bei Doris Nöring im Namen des gesamten Jugendausschusses aber sicher auch im Namen aller Jugendlichen und überreichte ihr einen Blumenstrauß als kleines äußeres Zeichen der Dankbarkeit.

 

 

Golf- und Landclub Ahaus e.V.
Marketing und Kommunikation
Schmäinghook 36
48683 Ahaus-Alstätte

 

Quelle und Foto: Golf- und Landclub Ahaus e.V

 

 


 

04.09.2013 / Sommercamp der GLC Ahaus – Jugend
Über 30 Jugendliche machten mit
Wie in jedem Jahr, so fand auch in diesem Jahr wieder das Sommerjugendcamp des GLC Ahaus in der letzten Ferienwoche statt.


Der Jugendausschuss des Clubs hatte in Zusammenarbeit mit den Trainern Reece Maughan, Rick Huiskamp und Doris Nöring eine buntes Programm für 4 Tage zusammengestellt und über 30 Jugendliche nahmen an diesem Camp teil.

Gemeinsames Training
Der erste Tag startete morgens mit einem gemeinsamen Training auf der Golfanlage in Ahaus und nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es dann für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Runde. Der Tag wurde dann
abgeschlossen mit einem Grillabend, den die Mitglieder des Jugendausschusses bzw. einige Eltern organisiert hatten.

 

Eine strahlende Gesamtsiegerin des diesjährigen Jugendsommercamps: Merle Wiegers

Eine strahlende Gesamtsiegerin des diesjährigen Jugendsommercamps: Merle Wiegers

 

Im Zeichen des Spaßes

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen des Spaßes, nicht nur beim Golf, sondern auch anschließend im Freizeitbad in Haaksbergen. Der Golfplatz in Haaksbergen mit seinen kurzen Bahnen war geradezu bestens geeignet für die Jugendlichen, die noch nicht so die großen Weiten erzielen, also ideale Voraussetzungen für die Nachwuchsgolfer. Das Bad dann in Haaksbergen war dann der ideale Abschluss nach dieser wunderschönen Runde.

 

Die Anlage des Golf- und Landclubs Coesfeld war dann am dritten Tag das Ziel und hier, auf dieser sehr schönen Anlage, die sehr lange Spielbahnen hat, waren alle Golferinnen und Golfer sehr gefordert, was man auch an den Ergebnissen sehen konnte. Hier hatten sich aber trotzdem drei Jugendliche unterspielt. Der vierte Tag, der Abschlusstag, wurde wieder auf der eigenen Anlage gestaltet, und es wurde ein Mannschaftsspiel durchgeführt, welches dann um die Mittagszeit endete. Einige Jugendliche spielten dann noch um die Clubmeisterschaften mit, für die anderen endete der Tag und damit auch das diesjährige Jugendcamp war damit beendet. Die Frage taucht hier sicherlich auf, warum es keine Einzelergebnisse gibt bzw. warum werden sie nicht vereöffentlicht?

 

Großes Gedränge gab es beim abschließendem Pizzaessen am Samstagmittag.

Großes Gedränge gab es beim abschließendem Pizzaessen am Samstagmittag.


Nun, das war nicht unbedingt das Ziel. Es gab zwar täglich eine kleine Siegerehrung, aber viel wichtiger war es den Organisatoren, dass die Kinder und Jugendlichen Spaß an der Sache hatten, das hatte Priorität. Nicht desto trotz gab es auch einen Gesamtsieger bzw. in diesem Fall eine Gesamtsiegerin.

 

Das beste Gesamtergebnis
Merle Wiegers hatte, in der Addition aller Wettkämpfe, das beste Gesamtergebnis erzielt und durfte den vom früheren Jugendwart Bernd Wenning gestifteten Wanderpokal in Empfang nehmen.

 

 

Golf- und Landclub Ahaus e.V.
Marketing und Kommunikation
Schmäinghook 36
48683 Ahaus-Alstätte

 

Quelle und Foto: Golf- und Landclub Ahaus e.V

 


Golf- und Landclub Ahaus

04.09.2013 / Clubmeisterschaften mit Überraschungen
Einschneidender Wechsel an der Spitze
Bei den diesjährigen Clubmeisterschaften des Golf- und Landclubs Ahaus e.V. gab es bei den Damen einen einschneidenden Wechsel an der Spitze.



Phyllis Dräger mit ihren 19 Jahren siegte nach drei 18-Lochrunden in zwei Tagen deutlich mit 262 Schlägen vor der Seriensiegerin der letzten Jahre, Diana Saueressig, die 269 Schläge benötigte.

 

Bei den Herren setzte sich erstmalig Luca Lanvermann mit 233 Schlägen durch, der damit die Nachfolge von Yul Johannink antrat, der in den letzten beiden Jahren siegreich war.

Jan-Dirk Esser siegte bei den Jungsenioren mit 235 Schlägen vor John Alsop mit 238 Schlägen.

 

 Siegerin bei den Damen, Phyllis Dräger, Sieger bei den Herren Luca Lanvermann
Siegerin bei den Damen, Phyllis Dräger, Sieger bei den Herren Luca Lanvermann

Ganz eng war es bei den Seniorinnen, denn hier trennten die Siegerin und der 5. Platz nur ein einziger Punkt. Inge Ebler setzte sich ganz knapp vor Alice Pierik-Wigbers durch.

Bernard Heming hieß der Sieger bei den Senioren mit 157 Schlägen denkbar knapp vor Ulrich Haarhaus mit 158 Schlägen.

Spannend war es auch im Jugendbereich. 4 Spieler konnten in diesen Runden ihr Handicap verbessern. Neuer Jugend-Clubmeister wurde Kwint Kuipers mit 39 Pkt. vor Maarten de Gelder und Max Otto Pietsch, beider erspielten sich 37 Pkt..

Eine Woche vorher wurden die Clubmeisterschaften im Klassischen Vierer ausgespielt, einem Mannschaftswettspiel. Die neuen Clubmeister sind Ludger Nöring und Thomas Vennhoff vor Hans Joachim Busch und Werner Grobmeier.

Alles in allem waren es recht erfolgreiche Clubmeisterschaften, was Rudolf Müller, der als Mitglie des Präsidiums die Siegerehrung vornahm, in seinem abschließendem Statement hervorhob.

Quelle und Fotos:

 


Golf- und Landclub Ahaus02.10.2012 / Golfen und Helfen
Finale 2012 zugunsten der Deutschen Krebshilfe

Am 29. September 2012 fand im Golf- und Landclub Ahaus der Höhepunkt der 31. bundesweiten Golfwettspiele zugunsten der Deutschen Krebshilfe und ihrer Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe statt.
 

Die besten Spieler aus 143 Benefiz-Golfturnieren ermittelten beim Finale die Bundessieger. Die Bruttosieger Monika Fuchs und Florian Straßheimer konnten im Anschluss an das Turnier einen Scheck mit dem Erlös der Benefiz-Golfturnierserie 2012 in Höhe von 270.000 Euro an Herrn Dr. Fritz Pleitgen, Präsident der Deutschen Krebshilfe, überreichen. Weert Diekmann, Direktor des Generalsponsors, der DekaBank, erhöhte diesen Betrag durch eine weitere Spende in Höhe von 25.000 Euro auf 295.000 Euro.

 

Sieger der Golf-Wettspiele 2012 zugunsten der Deutschen Krebshilfe
(v. l. n. r.) Gerd Nettekoven (Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krebshilfe), Monika Fuchs (Bruttosiegerin), Florian Straßheimer (Bruttosieger), Weert Diekmann (Bankdirektor der DekaBank), Franziska Wegener (Präsidentin des GLC Ahaus), Fritz Pleitgen (Präsident der Deutschen Krebshilfe)


Monika Fuchs vom Golfclub Westerwald e.V. und Florian Straßheimer vom Golfclub Hassberge e.V. sicherten sich den Bruttosieg. Hier belegte bei den Damen Birgit Schmaloer vom GLC Ahaus Platz drei, bei den Herren erreichte Ludger Nöring, ebenfalls GLC Ahaus, Platz zwei. Bernd Lübberdink vom Mühlenhof Golf & Country Club e.V., Heike Budde vom Golfclub Brückhausen e.V. und Bernd Deuling vom Golfclub Gut Düneburg siegten in den drei Netto-Klassen. Birgit Schmaloer und Ludger Nöring erspielten sich in der Netto-Klasse A den zweiten bzw. dritten Platz. In der Klasse B belegte die Ahauserin Ingrid Koenderink-Cramer Platz drei und in der Klasse C Christa Robers, ebenfalls GLC Ahaus, Platz zwei.

 

„Longest Drive“
In der Wertung „Longest Drive“ gewannen Birgit Schmaloer aus dem Golf- und Landclub Ahaus e.V. bei den Damen sowie Florian Straßheimer vom Golfclub Hassberge e.V. bei den Herren. Der Sieg der Wertung „Nearest to the pin“ ging bei den Damen ebenfalls an Birgit Schmaloer, während sich bei den Herren Robert Kynast vom Golf- und Landclub Ennstal durchsetzte.

Rund 7.500 Golferinnen und Golfer verbanden sportlichen Einsatz mit der Hilfe für krebskranke Menschen: Von April bis August 2012 spielten sie in 143 lokalen Vorrundenturnieren um die Qualifikation für die drei Regionalfinale und dort um den Einzug in das Finale. Sie sammelten aber auch Spenden für die Deutsche Krebshilfe und die Deutsche KinderKrebshilfe. Seit Beginn von Europas größter Benefiz-Golfturnierserie im Jahr 1982 haben Deutschlands Golferinnen und Golfer rund 6,1 Millionen Euro für den guten Zweck gespendet.

 

Die DekaBank als Generalsponsor
Die DekaBank unterstützte die bundesweiten Golf-Wettspiele erneut als Generalsponsor. Der zentrale Asset Manager der Sparkassen-Finanzgruppe stellte die Siegerpreise für die gesamte Turnierserie. Der Golf- und Landclub Ahaus e.V. stellte zudem den Golfplatz für das Bundesfinale unentgeltlich zur Verfügung. Dank der Spendenbereitschaft engagierter Bürgerinnen und Bürger und auch dank der Erlöse aus den bundesweiten Golf-Wettspielen kann die Deutsche Krebshilfe sich weiter dafür einsetzen, die bisher erzielten Fortschritte in der Krebsbekämpfung zu sichern und auszubauen. Denn die Arbeit der gemeinnützigen Organisation und ihrer Tochterorganisation, der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe, werden ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen ermöglicht.

 

Weitere Informationen zu den bundesweiten Golf-Wettspielen, zur Deutschen Krebshilfe und zum Thema Krebs gibt es unter der Telefonnummer 02 28 / 7 29 90 0 und im Internet unter www.krebshilfe.de.

Deutsche Krebshilfe e.V. – Hintergrund-Information
Die Deutsche Krebshilfe e.V. setzt sich seit fast 38 Jahren für die Belange krebskranker Menschen ein. Jedes Jahr erkranken in Deutschland 490.000 Menschen, davon 1.800 Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren, neu an Krebs. Den Betroffenen und ihren Angehörigen zu helfen, ist das wichtigste Anliegen der Deutschen Krebshilfe. Nach dem Motto „Helfen. Forschen. Informieren.“ fördert die Organisation Projekte zur Verbesserung der Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinischen Nachsorge und psychosozialen Versorgung einschließlich der Krebs-Selbsthilfe. Die Deutsche Krebshilfe e.V. informiert die Bevölkerung über das Thema Krebs und die Möglichkeiten, Krebs zu vermeiden (Prävention) und früh zu erkennen. Sie versteht sich als Anwalt der Krebs-Patienten und setzt sich auf allen Ebenen der Medizin und der Gesundheitspolitik dafür ein, dass krebskranke Menschen in Deutschland optimal versorgt werden.

Spendenkonto: 82 82 82 bei der Kreissparkasse Köln (BLZ 370 502 99).

 


Golf- und Landclub Ahaus e.V.
Marketing und Kommunikation
Schmäinghook 36
48683 Ahaus-Alstätte

 

Quelle und Foto: Golf- und Landclub Ahaus e.V

 

 

 

 

 

Kultur und Genießen - Karin Schuster

www.kultur-geniessen.de



Hier finden Sie weitere Informationen zum   

Golf- & Landclub Ahaus e.V.
 

Golf- & Landclub Ahaus e.V.

 

www.glc-ahaus.de

 


Zur Golfschule
>>>hier...

 

Alle Turniere und Termine
>>>hier...



Greenfee für Gäste
>>>hier...

 

Gastronomie
>>>hier...


 

Kontakt und Anfahrt
>>>hier...
 

GSC Rheine/Mesum Gut Winterbrock  auf Faceboo

Golf- & Landclub Ahaus e.V. 
auf Facebook
>>>hier...
 

 

Golf- & Landclub Ahaus e.V.
Schmäinghook 36
D- 48683 Ahaus