GC Duvenhof20.02.2018 / Saisonbeginn
Schnupperkurse und offene Turniere
Anfang März beginnt die Kurs- und Turnier-Saison auf der Golfanlage Duvenhof an der Stadtgrenze Willich / Meerbusch. Dabei beteiligt sich die Golfanlage wieder an der Schnupperkurs-Reihe „Play Golf – Have Fun“ des DGV.



Anfang März beginnt die Kurs- und Turnier-Saison auf der Golfanlage Duvenhof an der Stadtgrenze Willich / Meerbusch. Dabei beteiligt sich die Golfanlage wieder an der Schnupperkurs-Reihe „Play Golf – Have Fun“ des DGV: Immer samstags (ab 3. März) können Golf-Neulinge ein zweistündiges Probetraining in kleinen Gruppen machen. Die Pros führen in die Grundzüge des Sports ein – mit langem Spiel auf der Driving Range und ersten Putt-Übungen. Die Neulinge sollen erste Erfahrungen mit dem Golfsport sammeln und Spaß am Spiel bekommen. Der zweistündige Schnupperkurs kostet 19 Euro, Leihschläger & Bälle inklusive. Er beginnt immer samstags um 15 Uhr.

Ab Ende April finden wieder wöchentlich offene Turniere auf dem 9-Lochplatz statt: Am 30. April beginnt die diesjährige Turnierserie „Mercedes Benz After Work-Cup“ (immer montags um 18 Uhr mit Kanonenstart), am 25. April beginnen die offenen Mittwochs- und am 28. April die offenen Samstagsturniere (alle nach Stableford und vorgabenwirksam).

Außerdem greift eine wichtige Neuerung für die Mitglieder des GC Duvenhof: Der Club ist seit Anfang 2018 Mitglied im Golfverbund „GolfHochZehn“: Die Mitglieder können auf den Plätzen aller Verbundclubs kostenfrei – das heißt ohne Greenfee – spielen“, erklärt Michael Kerkhoff, Geschäftsführer der Golfsport Willich GmbH. Da sieben Plätze in der näheren Umgebung von Willich / Meerbusch liegen, haben die Spieler kurze Wege. Gleichzeitig bieten die topographisch unterschiedlichen Plätze mehr Abwechslung für die Golfer und erhöhen die Spielfreude. „Umgekehrt können auch Mitglieder der anderen teilnehmenden Clubs auf unserem 18-Lochplatz spielen, ohne ein Greenfee zu zahlen. Insgesamt erhöht sich dadurch die Kommunikation zwischen den Mitgliedern der verschiedenen Clubs und bietet so einen spielerischen und geselligen Mehrwert für alle“, schildert Gerhard Frank, Präsident des GC Duvenhof. Durch den Beitritt zum dem Verbund entstehen den Mitgliedern des GC Duvenhof keine zusätzlichen Kosten.

Im Mai plant die Golfanlage wieder einen „Golf-Erlebnistag“, dazu sind im Saisonverlauf wieder mehrere „Fitting Tage“ mit Golf-Schlägern der Marken King Cobra und Callaway angesetzt.

Infos zu den Schnupperkursen, zu Turnieren und Mitgliedschaftskonditionen oder Fitting-Termine gibt es im Golfshop unter Tel.: 02159 / 915 950 oder auf www.duvenhof.de.


Quelle: Golfsport Willich GmbH



GC Duvenhof
14.11.2017 / Golf-Jugend
Saisonende
Die Golf-Jugend des GC Duvenhof beendet die diesjährige Spielsaison.



Mit dem „Golf at Night-Turnier“ und Pizza-Essen am Lagerfeuer haben die Jugendlichen auf der Golfanlage Duvenhof die diesjährige Spielsaison beendet. Etwa 20 Kinder und Jugendliche spielten das Turnier auf vier mit Fackeln ausgeleuchteten Bahnen und mit speziellen Leuchtbällen.

Clubintern: GolfClub Duvenhof

Siegerin wurde bei den Mädchen Julia Cremer, Carlotta Heesen erzielte Platz zwei und Marie Sophie Neumann Platz drei. Bei den Jungen gewann Philip Otte, vor Florian Baatz und Titus Lehmann. Jugendwart Max Querling ist mit den Ergebnissen der abgelaufenen Saison der Jugendlichen zufrieden: Etwa 20 Kinder ab sechs Jahren spielen in Wettbewerben. Die Erste Mannschaft hat dabei ihren Platz in der Landesliga sicher gehalten, die zweite Mannschaft spielt zwar „nur“ in der Bezirksliga, aber sie konnte mit vielen jungen Spielern/innerinnen bereits tolle Ergebnisse erzielen und sich von Spieltag zu Spieltag steigern. „Sie haben ihre Turniere mit sehr viel Eifer und Spaß gespielt“, so Querling. Dazu trainierten drei Mädchen und ein Junge im NRW Kader. Sie erhalten eine spezielle Förderung durch das Land NRW.

Auch sonst fällt das Saison-Fazit positiv aus: Das von der Golfjugend ausgerichtete Einladungsturnier der Jugend stieß auf große Resonanz im GC Duvenhof, für die Duvenhof Jugend Open kamen viele Spieler/-innen aus anderen Vereinen auf den Platz an der Hardt. Neben den spielerischen Erfolgen ist es allen Verantwortlichen auch wichtig, dass sich die Jugendlichen untereinander gut verstehen, „alle haben ein gutes Verhältnis untereinander“, meint Querling.

Die Kinder und Jugendlichen trainieren bis zu drei Mal pro Woche miteinander, insgesamt umfasst die Gruppe knapp 70 junge Golfer. Außerdem hat Michael Baldringer, Leiter der Golf Academy MB, ein Fitness- und Athletiktraining für Mannschaftsspieler eingerichtet, das gut frequentiert wird. Dieses Training wird geleitet von speziell ausgebildeten Athletik-Trainern des Willicher Fitness- und Gesundheitsstudios Halle 22, mit denen die Golf Academy MB eng zusammen arbeitet. Am 25. November beginnt noch ein Kurs, um Kinder zu Platzreife zu führen – es sind noch einige Plätze frei.

Der Förderverein „Jugendgolf Willich e.V.“ setzt sich dafür ein, die Kinder- und Jugendarbeit zu entwickeln und allen Interessierten die Teilnahme am Training auch finanziell zu ermöglichen. Hier werden die Aktivitäten 2018 weiter verstärkt. Interessierte Kinder, die gerne Golf spielen möchten, können im kommenden Jahr noch stärker gefördert werden.  

„Für uns ist die Jugendarbeit seit Gründung der Golfanlage vor mehr als 20 Jahren wichtig. Wir wollen ja Golf für alle ermöglichen, daher gibt es beispielsweise immer wieder Kooperationen mit Schulen“, schildert Michael Kerkhoff, der Geschäftsführer der Golfsport Willich GmbH.


Infos auf www.duvenhof.de



Quelle und Foto: Golfsport Willich GmbH



GC Duvenhof
28.09.2017 / Turnier auf der Golfanlage Duvenhof
Golf verbindet Generationen
Die Spieler-Gruppe war bunt gemischt: Golfer von 9 bis 70 Jahren, Golfer von der heimischen Anlage, aus benachbarten Club sowie Gäste aus dem Ausland: Das „Generationen-Turnier“ auf der Golfanlage Duvenhof war mit 44 Teilnehmern gut besetzt.


Junioren- und Senioren-Spieler hatten jede Menge Spaß und konnten von den unterschiedlichen Spiel-Ansätzen der jeweils anderen etliche Anregungen mitnehmen. Der Förderverein Jugendgolf Willich e.V. hatte das Turnier wieder veranstaltet und attraktive Preise beschafft.

Clubintern: GolfClub DuvenhofDie bunt gemischte Generationen-Truppe hatte viel Spaß beim Turnier auf der Golfanlage Duvenhof.

Die wesentlichen Ergebnisse: Bruttosieger waren Jacob und Thorsten Otte. Platz eins bei der Netto-Wertung ging an das Duo Lena und Klaus Pohlmann, den zweiten Platz belegten Felix und Thomas Görgens. Platz drei: Maximilian und Stephan Ninow.

Die Wertung „Nearest to the Pin“ gewann bei den Erwachsenen Jürgen Eylert, bei den Kindern / Jugendlichen Nicolas Otte.

Das Generationen-Turnier soll im nächsten Jahr wiederholt werden – dann mit noch mehr Spielern.

Infos auf www.duvenhof.de





Quelle und Foto: Golfsport Willich GmbH



GC Duvenhof
18.07.2017 / Einladungsturnier
Viel Spaß und Team-Geist
Es ging um Spaß, um Teamgeist und um sportliche Leistungen: Das diesjährige Einladungsturnier der Jugend auf der Golfanlage Duvenhof war wieder ein voller Erfolg.



Viel Spaß und Team-Geist beim Einladungsturnier der Golfjugend des GC Duvenhof. Mit 88 erwachsenen Teilnehmern gab es ein bunt gemischtes Turnierfeld.

Clubintern: GolfClub DuvenhofDie Kinder und Jugendlichen auf der Golfanlage Duvenhof hatten ein abwechslungsreiches Einladungsturnier organisiert.

Die 1. und die 2. Jugendmannschaft des GC Duvenhof hatten einen abwechslungsreichen Wettkampf auf dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz organisiert. Die Teilnehmer spielten in Zweier-Teams, mit zwei Teams pro Flight. Das Turnier war in drei Spielformen unterteilt– unter Anderem sechs Bahnen als „Scramble“, bei dem alle vier Spieler abschlagen und dann immer vom jeweils besten Ball weiterspielen. Auf der Runde gab es zusätzliche Herausforderung wie etwa Wertungen der Kategorie „nearest to the Bobby-Car“ – das tatsächlich in knallrot auf der Bahn stand – oder „beat the Junior“.

So gab es viele Sieger – etwa in der Bobby-Car-Wertung Julia Laack (GC Duvenhof) und Michael Müller (Kölner GC) oder beim „nearest to the pin“ Sylvia Marx (Golfsport Willich) und Frank Erbach (GC Duvenhof).

Als besonderen Service bot die gastgebende Jugend den Teilnehmern an, die Schläger gegen eine kleine Spende– die dann oft sehr großzügig ausfiel – zu putzen. Die Golf Academy MB von Michael Baldringer hatte zudem eine tolle Tombola zugunsten der Jugend mit attraktiven Preisen organisiert. Nach dem Turnier trafen sich organisierende Jugend und spielende Erwachsene zum gemütlichen Ausklang bei Freibier und leckerem Chili con Carne auf der Terrasse des Landgutes Duvenhof. Das Ergebnis: Die Einnahmen für die Jugendkasse konnten zum Vorjahr beinahe verdoppelt werden.



Info
Das Turnier hatte das Jugendteam mit den Familien Broich-Brüster, Heesen, Otte sowie Jugendwart Max Querling organisiert. Auch Manuela Heigermoser und Gabi Rauch aus dem Sekretariat des GC Duvenhof hatten tatkräftig unterstützt.



Quelle und Foto: Golfsport Willich GmbH




GC Duvenhof
21.06.2017 / Die Leos für den Raum Willich/ Meerbusch
Leos aus Willich & Meerbusch wollen etwas bewirken
„Wir wollten als junge Menschen aktiv werden und etwas bewirken“ – Teresa Luhr, Lisa Pintgen, Lena Specht aus Willich und Max Querling sowie Malte Ross aus Meerbusch haben jetzt eine Gruppe der „Leos“ für den Raum Willich / Meerbusch gegründet.


Vergleichbar dem Lions Clubs mit in der Regel einem deutlich höheren Altersdurchschnitt verstehen sie sich als Service-Club junger Menschen, die sich in verschiedenen Bereichen engagieren.

Clubintern: GolfClub Duvenhof

Die Leos wurden von Steffen Gerling, einem Mitglied des Lions Clubs Willich, sozusagen „auf die Spur gesetzt“. Alle fünf kennen sich über ihn, lediglich Max Querling und Malte Ross waren vorher schon befreundet. Das erste Treffen habe im Januar 2017 stattgefunden und „wir haben festgestellt, dass die Chemie stimmte und wir alle gut zusammen passen“, schildert Querling. Er habe selber für sich schon mal überlegt, sich sozial zu engagieren, „in einer solchen Gruppe ist es aber noch viel cooler etwas anzustoßen“, meint er.

Die jungen Leute organisieren jetzt ihr erstes Projekt – ein Benefiz-Turnier auf der Golfanlage Duvenhof zugunsten des Fördervereins krebskranker Kinder Krefeld e.V.!

Es findet am 30. September statt – der Duvenhof an der Stadtgrenze Willich / Meerbusch ist nicht ganz ohne Grund Austragungsort: Max Querling ist Profi-Golfer und spielt auf der Pro Golf-Tour – der dritten Liga des europäischen Profi-Golf.
Außerdem arbeitet er als Jugendwart im GC Duvenhof, seinem Heimatverein. „Michael Kerkhoff, der Geschäftsführer der Golfsport Willich, unterstützt uns sehr“, schildert er.

Dabei planen die jungen Leute einen großen Event: Für das Turnier haben sie ein eigenes Regelwerk ausgearbeitet: im Prinzip ein „Texas Scramble“, bei dem in Vierer-Teams gespielt wird. Die Spieler schlagen gemeinsam ab und spielen dann wieder mit vier neuen Bällen von dem bestplatzierten Ball aus weiter. Die Besonderheit: Landet aber ein Ball im Bunker, müssen alle ab da weiterspielen. „Diese Regelung erfordert mehr Taktik“, erklärt Max Querling. Dazu wird es gesponserte Tee off-Geschenke für die Spieler geben, am Abend ist Party auf der Terrasse des Landgut Duvenhof mit einem Pitch-Contest von der Terrasse auf das 18. Loch. Nach den Ergebnissen werden die Gewinne aus einer Tombola unter den Mitspielern verteilt. Die Mitspieler zahlen 25 Euro Startgebühr und mindestens 50 Euro als Spende für den Förderverein.

Den Verwendungszweck für den Förderverein haben sie sich aus mehreren Gründen entschieden: Sie wollten eine Aktion in der Region unterstützen. Dazu hat Max Querling das Eltern-Wohnhaus des Fördervereins neben der Kinderklinik im HELIOS-Klinikum in Krefeld besichtigt und war beeindruckt von der Arbeit des Vereins generell: „Eine Krebserkrankung bei Kindern ist immer eine sehr emotionale Sache. Aber es ist eine spannende Sache, Leute zu unterstützen, die sich dafür engagieren, kranken Kindern und ihren Familien diese Zeit möglichst zu erleichtern“, meint Querling.

Das Benefiz-Turnier ist ein offener Wettbewerb – mitmachen kann jeder, der die Platzreife und HCP 36 hat. Anmeldungen sind möglich über das Sekretariat des Golfclub Duvenhof, Tel.: 02159 / 91 10 93 oder E-Mail: sekretariat@gcduvenhof.de

Die „Leos“ aus Willich und Meerbusch laden zum Benefiz-Turnier: Max Querling, Malte Ross, Lisa Pintgen und Teresa Luhr (es fehlt Lena Specht) sowie Steffen Gerling (Lions Club Willich) organisieren auf der Golfanlage Duvenhof ein Turnier – der Erlös geht an den Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V.


Quelle und Foto: Golfsport Willich GmbH




GC Duvenhof
21.02.2017 / Saison-Beginn auf dem Duvenhof
Schnupperkurse und offene Turniere
Anfang März beginnt die Kurs- und Turnier-Saison auf der Golfanlage Duvenhof an der Stadtgrenze Willich / Meerbusch.



Dabei beteiligt sich die Golfanlage wieder an der Schnupperkurs-Reihe „Play Golf – Have Fun“ des DGV: Alle zwei Wochen samstags (ab. 5. März) können Golf-Neulinge ein zweistündiges Probetraining in kleinen Gruppen machen. Die Pros führen in die Grundzüge des Sports ein – mit langem Spiel auf der Driving Range und ersten Putt-Übungen. Die Neulinge sollen erste Erfahrungen mit dem Golfsport sammeln und Spaß am Spiel bekommen. Der zweistündige Schnupperkurs kostet 19 Euro, Leihschläger & Bälle inklusive. Er beginnt immer samstags um 15 Uhr.

Clubintern: GolfClub DuvenhofDie Golfer auf dem Duvenhof starten in die Saison – im Schnupperkurs „Play Golf – Have Fun“ können Neulinge den Sport ausprobieren.

Ab Ende April finden wieder wöchentlich offene Turniere auf dem 9-Lochplatz statt: Am 24. April beginnt die diesjährige Turnierserie „Mercedes Benz After Work-Cup“ (immer montags um 18 Uhr mit Kanonenstart), am 26. April beginnen die offenen Mittwochs- und am 29. April die offenen Samstagsturniere (alle nach Stableford und vorgabenwirksam). Infos und Anmeldungen im Golfshop unter Tel.: 02159 / 915 950 oder auf www.duvenhof.de.








Quelle und Foto: Golfclub Duvenhof



GC Duvenhof
19.01.2017 / Gesundheitsorientiertes Golf-Training
Cary Beyertz ist PGA Health Professional
Jetzt verfügen die Golf Academy MB und die Golfanlage Duvenhof an der Stadtgrenze Willich / Meerbusch über zwei ausgewiesene Fachleute für gesundheitsorientiertes Golf-Training.



PGA Professional Cary Beyertz, einer der Trainer in der Golf Academy MB, hat die Zusatzausbildung zum „PGA Health Professional“ abgeschlossen und die Prüfung bestanden.

Clubintern: GolfClub DuvenhofIn der Ausbildung zum PGA Health Professional geht es unter anderem um Themen wie Golfunterricht für Schüler mit Schulter- oder Hüftproblemen, die Auswirkungen der Kräfte beim Golfschlag auf den Bewegungsapparat oder Belastungsgrenzen für Kinder, Leistungssportler und Senioren. Die Absolventen sind in der Lage körperliche Defizite der Spieler zu erkennen und den Unterricht gezielt darauf abzustimmen.

Die PGA verleiht den Titel „PGA Health Professional“ immer befristet auf drei Jahre, die Verlängerung der Lizenz ist gebunden an den Besuch eines weiteren Lehrgangs.
Neben Cary Beyertz ist auch Michael Baldringer, der Leiter der Golf Academy MB, lizenzierter PGA Health Professional“.


Michael Kerkhoff, Geschäftsführer der Golfsport Willich GmbH, begrüßt die ständige Weiterentwicklung in der Golfschule: „Damit verstärkt sich die Hochwertigkeit und die Qualität des Trainings für unsere Mitglieder auf dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz und dem öffentlichen 9 Loch-Platz. Wichtig ist mir auch der Aspekt, dass unsere große Gruppe der Jugendlichen gesundheits-orientiert trainiert und angeleitet wird.“
Insgesamt sind derzeit 54 Mitglieder der PGA of Germany berechtigt, die Bezeichnung „PGA Health Professional“ zu führen.



Quelle und Foto: Golfclub Duvenhof



GC Duvenhof03.11.2016 / Jugendturnier
Zum Abschluss ein Turnier mit leichtem Gruselfaktor
Abends im Stockdunkeln auf dem Golfplatz – das ist nichts für schwache Nerven …



Die Kinder und Jugendlichen auf der Willicher Golfanlage Duvenhof hatten aber bei ihrem traditionellen „Halloween-Turnier“ zum Abschluss der Saison wieder viel Spaß. Einige hatten sich dem Anlass entsprechend kostümiert – eine blutige Hand oder ein blaues Gesicht bekommt man nicht vom Golfen…

Die elf Kinder und Jugendlichen spielten mit speziellen Leuchtbällen auf dem mit Fackeln beleuchten Kurs – verkürzt auf 4-Loch auf dem 9 Loch Platz der Golfsport Willich. Bei den Jungen gab es drei Sieger, die alle mit insgesamt 15 Schlägen das letzte Loch erreichten: Maximilian Heesen, Michael Prokop und Jacob Otte und teilen sich die ersten drei Plätze. Bei den Mädchen kamen Julia Cremer und Carlotta Heesen mit insgesamt 19 Schlägen ins Ziel, dritte Gewinnerin wurde Antonia Steiner. Der Abend klang bei Punsch und Pizza klang der Abend gemütlich aus.

Clubintern: GolfClub DuvenhofDie Leistungen der Jugendlichen beim Turnier im Dunkeln waren beachtlich – die besten benötigten nur insgesamt 15 Schläge für die vier Bahnen.
(Quelle: Duvenhof)

Die Saison der jugendlichen Golfer ist insgesamt zufriedenstellend verlaufen, meint Michael Baldringer, der Leiter Golf Academy MB. Die erste Mannschaft hat ihr Ziel, den Aufstieg aus der Landesliga in die erste Liga zu schaffen, zwar knapp verpasst, hat sich aber doch insgesamt gut gehalten. Die zweite Mannschaft erreichte einen soliden Platz im Mittelfeld der Bezirksliga. Die Trainer-Mannschaft hat sich in diesem Jahr leicht verändert. Nach dem Weggang des bisherigen Jugendkoordinators leitet PGA Assistant David Lennartz das Kindertraining, PGA Professional Thomas Marx ist Jugendtrainer. Michael Baldringer, PGA Health Professional, steht zudem kurz vor dem Abschluss seiner Ausbildung zum A-Trainer und Jugendkoordinator. „Damit haben wir eine gute Basis für eine qualifizierte und auch durchaus leistungsorientiert geprägte Kinder- und Jugendarbeit“, so Michael Kerkhoff, Geschäftsführer der Golfsport Willich GmbH als Betreibergesellschaft des öffentlichen 9-Loch- und des 18-Loch-Meisterschaftsplatzes auf der Hardt.

Außerdem gibt es eine engagierte Jugendförderung über den GC Duvenhof und einen vereinsinternen Förderverein. Zurzeit trainieren rund 60 junge Golfer in acht Gruppen regelmäßig am Duvenhof. Das Jugendtraining teilt sich grundsätzlich in vier Bereiche: Kindergolf, Allgemeines Jugendtraining, Fördertraining und Juniorentraining.

Die Golfanlage Duvenhof bietet von April bis November immer samstags von 13 bis 15 Uhr ein kostenloses Kinder- und Jugendtraining an. Infos gibt es unter Tel.: 02159 / 915 950 oder auf www.duvenhof.de




Quelle und Foto: Golfclub Duvenhof




GC Duvenhof30.08.2016 / Ferienspaß - Jugendcamps

Ferienspaß und bessere Golfleistungen
Am Ende siegte das Team Europa mit 17 zu 11 Punkten über das Team USA – aber was zählte, war eigentlich das Plus an Können und Erfahrung.


Jugendtrainer David Lennartz von der Golf Academy MB war sehr zufrieden mit den Ergebnissen des sommerlichen Jugendcamps für die älteren, spielerfahreneren Kinder und Jugendlichen auf der Willicher Golfanlage Duvenhof. Die acht Junggolfer Tristan, Ole, Cornelius, Philipp, Jacob, Nicci, Max und Carlotta im Alter von 8 bis 15 Jahren hatten eine Woche lang täglich intensiv mit Lennartz fünf Stunden lang auf der Driving Range und dem öffentlichen 9-Lochplatz gearbeitet. Das Training war durchaus leistungsorientiert: „Es ging darum, in vier Grundtechniken mehr Variationen einzuüben – auch mit Blick darauf, dass vier aus der Gruppe in der 2.

Jugendmannschaft des Duvenhof spielen und das Team in der nächsten Saison aus dem Mittelfeld die oberen Ränge der Bezirksliga oder vielleicht sogar  einen Aufstieg erreicht“, so Lennartz.

Clubintern: GolfClub Duvenhof

Als Beispiel nennt er den Trainingstag „Pitchen“: Dabei wurden die Variationen flach mit viel Spin, ein hoher und weicher Schlag, einmal nach dem Aufkommen und das kontrollierte Ausrollen trainiert – um gleichzeitig Koordination und Kondition zu verbessern. Die weiteren Trainingsschwerpunkte waren chippen, putten und langes Spiel – somit wurden alle vier Grundtechniken des Golf einmal bearbeitet. Am Finaltag stand dann noch ein Kurzturnier an.
 
Michael Baldringer, der Leiter der Golf Academy MB, und die Jugendtrainer bieten regelmäßig in den Sommerferien Jugendcamps für verschiedene Altersgruppen an, „das ist ein Ausgleich dafür, dass einige vielleicht nicht in die Ferien fahren, wir das reguläre Jugendtraining aber aussetzen“, so Baldringer.

Sowohl der Jugendtrainer als auch die Jugendlichen waren am Ende der Woche zufrieden. So meinte der elfjährige Jacob Otte, „am meisten hat mir das Training beim pitchen geholfen. Der Ball fliegt mit dem Eisen jetzt wieder gerader, ich schlage weiter und höher“. Sein jüngerer Bruder Nicci (8 Jahre) war am Finaltag unangefochten der König: Er beendete die ersten vier Bahnen als einziger mit einem Schlag über Par (= einem Schlag mehr als eigentlich im Bahnkonzept vorgesehen), „das ist eine Leistung, unfassbar“, kommentierte Camp-Kollege Max Heesen mit ganz viel Anerkennung in der Stimme.

David Lennartz lobte die mentale und körperliche Leistung der jungen Golfer: „Ein Golftraining ist immer langfristig angelegt. Sie haben mental viel gelernt und sich auch selber Druck zur Verbesserung gemacht. Der Golfplatz stellt einen immer wieder vor Herausforderungen, die haben sie gut bewältigt“. Das intensive Training in einer festen Gruppe bringe den Vorteil, dass er als Trainer besser einschätzen könne, wer welche Leistungsfähigkeit bringe.
Das Jugendcamp für die älteren Jugendlichen war nicht das einzige: Zwei Wochen vorher hatte Andreas Dederichs ein fünftägiges Camp für Sechs- bis Zwölfjährige geleitet. Auch er ist zufrieden mit den Erfolgen: „Es ging darum, spielerisch Grundlagen zu erarbeiten. Etwa die Hälfte der Kinder kam aus unserem eigenen Jugendtraining, die anderen waren platzfremde Kinder. Aber viele von ihnen möchten nach den Ferien in unser Jugendtraining einsteigen.“

Info: Zurzeit trainieren rund 60 junge Golfer in acht Gruppen regelmäßig am Duvenhof. Zwei Jugendmannschaften vertreten den Club in der Jugendliga NRW und der DMM. Das Jugendtraining teilt sich grundsätzlich in vier Bereiche: Kindergolf, Allgemeines Jugendtraining, Fördertraining und Juniorentraining.

Die Golfanlage Duvenhof bietet immer samstags von 13 bis 15 Uhr ein kostenloses Kinder- und Jugendtraining an.

Infos gibt es unter Tel.: 02159 / 915 950 oder auf www.duvenhof.de



Quelle und Foto: Golfclub Duvenhof




GC Duvenhof25.08.2016 / Jugendturnier zum Ferienabschluss
Jugendturnier mit neuem Sponsor
„Das Jugendturnier ist gut verlaufen und die Kids hatten viel Spaß“ – Ursula Broich-Bruester, die neue Sponsorin des traditionellen Turniers für die Kinder und Jugendlichen auf der Willicher Golfanlage Duvenhof, freute sich, die Sieger auszeichnen zu können.


Den Netto-Sieg holte Philip Broich, zweiter wurde Maximilian Heesen, dritter Ben O’Sullivan.

Clubintern: GolfClub Duvenhof

Das Jugendturnier über den 9-Lochplatz zum Ferienabschluss hat eine lange Tradition. Eingeladen werden die Kinder und Jugendlichen, die auf dem 9-Lochplatz oder im GC Duvenhof Mitglied sind sowie alle, die am Jugendtraining ohne Clubzugehörigkeit teilnehmen. Anke Heesen (Jugendausschuss GC Duvenhof) ist froh, dass Ursula Broich-Bruester, die in Meerbusch ihre Firma „Biologisch – Catering für Schulen und Kitas“ im Rahmen der Broich Catering betreibt, neue Sponsorin ist. „Damit können wir den Jugendlichen zum Ende der Sommerferien ein Turnier-Erlebnis mit einer höheren Wertschätzung bieten. Das macht es für sie ein bisschen vergleichbar zu dem Verlauf der Turniere für Erwachsene“, meint Heesen.

Sie habe sich zum Sponsoring entschlossen, weil das Thema zu ihrer Firma passe, so die Meerbuscher Unternehmerin: „Wir legen Wert auf gesunde Ernährung für unsere jungen Kunden – da passt Bewegung und Sport als Ergänzung gut zu unserer Einstellung.“ Sie engagiert sich aber nicht nur über das Sponsoring in der Jugendarbeit auf dem Duvenhof, sondern unterstützt mit Anke Heesen und Stefanie Otte als Jugendausschuss den eigentlichen Jugendwart Max Querling. Für alle 16 gemeldeten Kids stellte sie je ein Handtuch für den Golfbag als Tee-Off-Geschenk, dazu Rundenverpflegung und für die drei Erstplazierten Gutscheine für den Golfshop zur Verfügung.




Quelle und Foto: Golfclub Duvenhof

 



GC Duvenhof16.02.2016 / Golf-Schnupperkurse für Neulinge
Play Golf – Have Fun auf dem Duvenhof
Die Angebote werden vom DGV gefördert und sollen den Golfsport möglichst vielen Menschen zugänglich machen.



Die Willicher Golfanlage Duvenhof und die Golf Academy MB beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder an der DGV-Aktion „Play Golf – Have Fun“. Ab Anfang März finden an jedem ersten und dritten Samstagnachmittag Schnupper-Golfkurse auf dem Duvenhof statt: Die Interessenten werden in Kleingruppen von einem der Golf-Pros durch einen zweistündigen Kurs begleitet – es geht darum, die Golf-Neulinge in die Grundzüge des Sportes einzuweisen – erst auf der Driving-Range beim Abschlag und bei Putt-Übungen, dann auf dem öffentlichen 9-Lochplatz. Das zweistündige Training ist unverbindlich, es kostet pro Person 19 Euro, Leihschläger und Bälle inklusive.

Für Kinder und Jugendliche bietet die Golf Academy MB immer samstags von 13 bis 15 Uhr ein kostenloses Kinder- und Jugendgolf an - unter Leitung eines speziell geschulten Jugendtrainers.
Termine für die am 5. März 2016 beginnende Aktion „Play Golf – Have Fun“ können ab sofort reserviert werden: im Golfshop des Duvenhof, Hardt 21,  Tel.: 02159 / 915 950 oder unter www.duvenhof.de.








GC Duvenhof09.02.2016 / Landgut Duvenhof
Neue Gastronomie auf der Golf-Anlage
Der „Neue“ ist eigentlich ein „Rückkehrer“: Seit 30. Januar betreibt Hidayet Uslu das „Landgut Duvenhof“ auf der Willicher Golfanlage Duvenhof.


Der ausgebildete Koch hat 35 Jahre Erfahrung in der Gastronomie, davon neun Jahre als selbstständiger Gastronom auf einem Tennisclub. Außerdem war er vorher 15 Jahre für den Betreiber der früheren Duvenhof-Gastronomie „La Fonda“, Cristobal Rodriguez, tätig, davon acht Jahre auf dem Duvenhof. „Er kennt also unsere Golfer und viele der Stammgäste seit Jahren, das ist ein großer Vorteil“, freut sich Michael Kerkhoff, Geschäftsführer der Duvenhof-Betreibergesellschaft Golfsport Willich GmbH, über die Rückkehr Uslus, nachdem die Inhaber der „L’Auberge“ aus wirtschaftlichen Gründen den Betrieb nicht mehr fortsetzen konnten.

Clubintern: GolfClub Duvenhof

Uslus kulinarisches Konzept ist eine Mischung aus mediterraner und gut bürgerlicher deutscher Küche – erstere Schwerpunkt auf der abendlichen Menü-Karte, letztere vor allem auf der Tageskarte, die alle 14 Tage verändert wird. „Dazu gehört für mich viel Fisch, täglich mindestens fünf oder sechs verschiedene Sorten“, so der 50-jährige Koch. Für die Fleischfreunde gibt es Rinderbraten, Pute und Schwein, sowie Pasta, Salate und saisonale Ergänzungen zur Karte – etwa zur Spargel-, Muschel- oder Wildsaison. „Die Tageskarte bietet auch kleine Gerichte, das wollen viele Golfer und haben es immer wieder nachgefragt“, so Kerkhoff.

Dazu pflegt der neue Gastwirt einen intensiven Kontakt zu den Captains und zum Vorstand des GC Duvenhof, um zu erfahren, welche Wünsche dort formuliert werden. Das Restaurant betreibt er als Familienunternehmen: Beide Söhne arbeiten im Service mit, Ehefrau Nese ist für die Koordination im Hintergrund zuständig.

Wichtig für Michael Kerkhoff ist, „dass hier jeder Gast mit einem freundlichen Lächeln begrüßt wird. Wir haben viele Nicht-Golfer als Stammgäste, die fühlen sich hier wohl. Man merkt, dass Hidayet Uslu Freude an seinen Gästen hat“, freut er sich über die Erfahrungen der ersten Tage. Er habe Ende Oktober Kontakt zu Uslu aufgenommen, als sich der Wechsel abzeichnete, „bei der Vergabe hatte ich ein gutes Bauch-Gefühl: Das passt zusammen – und das hat sich in der Reaktion der Gäste wieder gefunden“, so Kerkhoff. Neben dem Tagesbetrieb können Kunden die Räume für Veranstaltungen buchen – etwa für Hochzeiten.

Das Landgut Duvenhof, Hardt 21, Willich ist täglich ab 10 Uhr geöffnet.

Infos unter Tel: 02159 / 91 29 43 (frei ab 11. Februar)


 

(Bildquelle: Duvenhof)





GC Duvenhof12.01.2016 / Golf Academy MB
Instinktiv Golf spielen
Golf Academy MB baut Zusammenarbeit mit Ex-Nationaltrainer Rainer Mund aus.




Gut Golf spielen – das ist nicht nur Kopfarbeit über die möglichst exakte Berechnung von Flugbahn, Gelände-Neigung und Abstand zum hole, sondern es geht auch darum, den spielerischen Instinkt gelten zu lassen. Diese Auffassung von Rainer Mund, Ex-Tourspieler und deutscher Ex-Nationaltrainer setzt sich in der Golflehre immer mehr durch. Vor diesem Hintergrund haben Michael Baldringer, der Leiter der Golf Academy MB auf der Willicher Golfanlage Duvenhof, und Rainer Mund ihre Anfang 2015 begonnene Zusammenarbeit ausgeweitet: Acht Golf-Pros von verschiedenen Golf-Anlagen bundesweit haben an einem Eintagesseminar auf dem Duvenhof teilgenommen, um sich mit den Grundlagen des PBi (Practice by Instinct) vertraut zu machen.

Rainer Mund erklärt den Ansatz seiner PBi-Theorie: „Wer mit Instinkt spielt, macht sich ab einem gewissen Punkt keinen Kopf mehr. Er denkt nicht mehr, sondern ist positiv/enthusiastisch in einem Spielrausch“. Jeder Golfer kenne das Gefühl, wenn es auf der Runde „läuft“: Man spielt wie von alleine, hat den Kopf frei und der Körper kann ungebremst agieren, auch bei komplexen Bewegungen. „Das Ergebnis sind bessere Bewegungen, mehr Schlaglänge, volle Wiederholbarkeit des Schlags und damit echte Spielfreude. Das funktioniert bei jedem Spieler, nicht nur bei den Tourspielern“, so Mund.

GC Duvenhof
Ex-Nationaltrainer Rainer Mund (mi.) und Michael Baldringer, Leiter der Golf Academy MB (re.) intensivieren auf dem Duvenhof die Zusammenarbeit im Bereich „Practice by Instinct“ (PBi)


In dem Seminar vermittelte Mund den Pros die Grundlagen
Der Weg zum / in den Instinkt führt über Meta-Übungen, „bei denen sich alle Abläufe automatischen entwickeln. Das liegt daran, dass Meta-Übungen jene Merkmale enthalten, die ein Mensch auch erlebt, wenn er im Flow-Zustand ist.“

Ein Aspekt: Das Schlüsselmerkmal für effektive Lernprozesse ist der Verzicht auf Perfektion. Bei den Meta-Übungen im PBi geht es um reines Handeln – das hat jeder Golfer nötig: nicht endlos am Schläger herumfummeln oder Probeschwünge durchziehen, sondern „modernes Golftraining heißt, die eigene Armut zunächst auszuhalten und loszulegen, ohne das alles passt“, macht Rainer Mund Mut zu einem ungewohnten Ansatz.

Mund und Baldringer sind sich einig, dass die Zukunft des Golf-Trainings eine Änderung bringt: „Es wird darum gehen, das enorme heutige Wissen anders und unkompliziert zum Spieler zu bringen: Ich habe es gelernt, wenn ich es fühle“, meint Baldringer, selber Fully Qualified PGA Golf Professional. Diesen Ansatz möchte er auf dem Willicher Duvenhof weiter ausbauen und dazu in Verbindung mit Rainer Mund weiter in die Szene der Golf-Pros zu bringen. In 2016 wird es daher auf dem Duvenhof weitere Schulungs- und Trainingsangebote zum PBi geben, die für alle Pros offen sind. Infos auf www.golfacademy-mb.de
 


 

 

GC Duvenhof

10.11.2015 / Golf-Schnuppertraining
Krefelder Berufsschüler lernen Golf
„Es macht mehr Spaß als erwartet und es ist nicht so einfach, wie es aussieht“ – 17 Berufsschüler/-innen der Ausbildung „Sport- und Fitness-Kaufleute“ des Krefelder Berufskollegs Vera Beckers waren jetzt zu einem Golf-Schnuppertraining auf die Willicher Golfanlage Duvenhof gekommen.  Den Schnupperkurs hatte ihr Mitschüler Max Querling mit der Betreibergesellschaft der Golfanlage und der Golfschule Golf Academy MB organisiert.

Der Hintergrund: In der bisherigen Schul-Ausbildung war das Thema Golf noch nicht aufgegriffen worden, „ich wollte aber meinen Mitschülern den Sport anbieten. Ich spiele selber seit sieben Jahren Golf“, berichtete Querling, der im GC Duvenhof die Kinder und Jugendlichen als Jugendwart betreut.
Als er seine Idee mit Duvenhof-Geschäftsführer Michael Kerkhoff und Golf Academy-Leiter Michael Baldringer besprach, waren beide sofort bereit, ihren Jugendwart und seine Mitschüler zu unterstützen: Die Golfsport Willich GmbH stellte Bälle und Schläger für den zweistündigen Schnupperkurs kostenlos zur Verfügung, Michael Baldringer stellte Golf-Pro Thomas Marx als Trainer frei.

Golf-Schnuppertraining Krefelder Berufsschüler lernen Golf
Das Putten erfordert ganz schön Konzentration, stellten Patrick Dormels und Kimberly Growe auf dem Putting-Green der Willicher Golfanlage Duvenhof fest – Der Schnupperkurs war eine gute Erfahrung in der Ausbildung zu Sport- und Fitnesskaufleuten.


Die Berufsschüler waren nach den zwei Stunden unter fachkundiger Anleitung beeindruckt von den Anforderungen und Feinheiten des Golfspiels, die sie so noch nicht kennen gelernt hatten. So stellten sie etwa fest, dass der Sport mit dem durchaus anspruchsvollen Bewegungen beim Rumpfdrehen die seitliche Bauchmuskulatur ganz schön beansprucht – und die ein oder andere Blase an den Fingern durch die ungewohnte Griffhaltung gab es auch. Das Fazit: Es war interessant, hat Spaß gemacht und es kristallisierten sich Spiel-Vorlieben heraus So hatte Patrick Dormels besonders Spaß und berichtete, dass er als relativer Golf-Neuling den „alten Hasen“ Max Querling beim Putt-Turnier geschlagen hatte. Mitschülerin Kimberly Growe hingegen machte der weite Schlag auf der Driving Range mit einem Driver viel mehr Spaß.

Zum Abschluss des Schnupperkurses lud der GC Duvenhof die Berufsschüler noch zu einer Runde Curry-Wurst in die Gastronomie auf dem Duvenhof ein.


 

 

GC Duvenhof

02.11.2015 / Im Stockdunkeln über den Platz
Gruselspaß beim Halloween-Turnier
Es hat Tradition und auch in diesem Jahr hatten die Jugendlichen auf der Golfanlage Duvenhof (Willich / Hardt) wieder viel Spaß: Beim Halloween-Turnier machten in diesem Jahr 26 junge Spieler/-innen mit.



Das nicht ganz ernst gemeinte Turnier – gerne in nicht der üblichen Platz-Etikette entsprechender „jahreszeit-typischer Bekleidung und Schminke“ - ging im Stockdunkeln über vier Bahnen, deren Fairways Jugendwart Max Querling mit Fackeln ausgeleuchtet hatte. Gespielt wurde mit Spezial-Blinkbällen, damit die Spieler/-innen sich auch orientieren konnten. Besonders schön: Es machten auch viele Kinder mit, die erst in diesem Jahr mit dem Golfspiel angefangen haben. Nach dem Turnier sammelten sich Hexen, Zombies und andere Gruselgestalten beim Lagerfeuer und es gab Pizza.

Die Spielauswertung ergab folgende Platzierung: 1. Sieger Netto Philip Broich, 2. Sieger Netto Nicolas Otte, 3. Sieger Netto Bernardo Maulshagen und 1. Sieger Brutto Maximilian Heesen.

Golfclub Duvenhof
Bild: Sie sahen zum Teil wirklich zum Fürchten aus: Beim Halloween-Turnier auf der Willicher Golfanlage Duvenhof hatten die Kinder und Jugendlichen wieder viel Spaß.

 


 

GC Duvenhof

Augenschmaus und Gaumenfreude
Französischer Abend im l’Auberge  
„Augenschmaus und Gaumenfreude“ – unter diesem Motto veranstalten Daniel Gerharts und Dominik Frank im „l’Auberge“ auf dem Duvenhof einen Themenabend mit französischen Spezialitäten.

Termin: 19.09.2015


Beide betreiben die Gastronomie seit dem Frühjahr. Das Vier-Gänge Menü umfasst 4-erlei von der Roten Beete, eine Platte von Fisch, Krusten- und Schalentieren sowie Steak vom Charolais-Rind mit Süsskartoffel-Püree und zum Dessert Tarte Tatin / Bombe Surprise.

Der französische Abend findet am 19. September statt, pro Person kostet das Menü 44 Euro inkl. Aperitif. Karten gibt es im Vorverkauf im l’Auberge auf dem Duvenhof, Hardt 21, Willich (Infos www.auberge-willich.de)

 

 


 

 

GC Duvenhof

27.07.2015 / Golf-Sommercamp im Duvenhof
Viel Spaß und sportliche Erfolge
Das diesjährige Golf-Sommercamp auf der Willicher Golf-Anlage Duvenhof war in der vergangenen Woche wieder ein voller Erfolg.



Sophia und Darwin, zwei junge Golf-Neulinge, haben die Platzreife-Prüfung bestanden, die anderen sechs Kids sind mit ihren technischen und spielerischen Verbesserungen hochzufrieden – und richt viel Spaß hat es allen acht gemacht.

Jugendtrainer Gerd Cremer (Golf Academy MB) hatte für die acht Kids im Alter von 7 bis 14 Jahren ein spannendes Programm zusammengestellt: Jeden Tag ging es zwei Stunden auf den 18-Loch-Meisterschaftsplatz und dann zwei Stunden auf die verschiedenen Bereiche des Übungsgeländes: „Wir haben alles angesprochen und geübt: langes Spiel, chippen, putten und pitchen“, beschreibt Cremer den Tagesablauf. „Am meisten Spaß hat es mir gemacht, dass wir so viel auf dem 18-Loch-Platz spielen konnten. Bei mir ist alles besser geworden, vor allem das putten ist sehr gut geworden“, meinte etwa Nick. Für Darwin war es spannend, die neuen Schläger auszuprobieren und Antonia fand „das Fußball-Golf toll. Das war mal was anderes.“ (Beim Fußball-Golf mussten die Kids Fußbälle vom Abschlag bis zum Zielgrün treten.) Sophia war besonders stolz auf ihre Platzreife: „Jetzt kann ich endlich mit meiner Mutter und meiner Schwester Antonia zusammen spielen“, meinte sie.

Golf-Sommercamp im Duvenhof
Die Sommercamp-Teilnehmer auf der Willicher Golfanlage Duvenhof hatten viel Spaß – denn Jugendtrainer Gerd Cremer hatte sich wieder abwechslungsreiche Trainingsaufgaben ausgedacht – bis zu der Frage, wer am schnellsten mit Golfbällen „Duvenhof“ schreibt…


Die Camp-Kids konnten an allen fünf Tagen von 10 bis 15 Uhr unter Anleitung von Gerd Cremer verschiedene Übungen machen – am Ende gab es am Freitag ein kleines Turnier: Die Siegerin bei den Mädchen, Carlotta, und die beiden gleichplatzierten Sieger bei den Jungen, Nick und Max, dürfen jetzt mit dem Trainer zu den BMW Open nach Köln fahren, wo die richtigen Profis spielen.

 

 

 


 

GC Duvenhof

03.07.2015 / Kulturrucksack NRW
Dreharbeiten auf dem Duvenhof
Eine ungewöhnliche Golfschul-Situation erlebte Michael Baldringer, der Leiter der Golf Academy MB auf der Golfanlage Duvenhof gestern: Er musste seinen Sport vor der Kamera erklären – und stellte sich dabei den Fragen der beiden Jung-Moderatoren Jette und Julius.


Der Hintergrund: Die beiden sowie rund zehn weitere Kids im Alter von zwölf bis 15 Jahren machten bei einem Ferienprojekt des Neersener Jugendtreffs No.7 in Zusammenarbeit mit dem „Kulturrucksack NRW“ mit. Moderatorin Sunny Bansemer und Kameramann Marco Rentrop waren mit den Jugendlichen für Dreharbeiten an verschiedenen Orten in der Stadt Willich – wie die Bütt und auf dem Duvenhof. Für diese Termine hatten die Jugendlichen Interview-Fragen vorbereitet, verteilten die Aufgaben vom Klappe schlagen bis zum Halten der Tonangel und machten mit Rentrop Ton- und Filmaufnahmen. Aus diesem Material erstellen sie dann ein Video.


Kulturrucksack NRW Dreharbeiten auf dem Duvenhof
Michael Baldringer, der Leiter der Golf Academy MB, führte die Jugendlichen aus dem Jugendfreizeitzentrum No.7 in die Anfänge des Golf ein.

Baldringer erklärten dem Moderatoren-Team unter anderen, dass Golf kein Sport für alte Männer ist, sondern dass auch viele junge Leute spielen. So gebe es etwa auf dem Duvenhof sehr aktive jugendliche Spieler und immer samstags ein kostenloses Schnuppertraining unter Anleitung von Pros für Kinder. Dabei werden Schläger und Bälle zur Verfügung gestellt. Er erklärte auch, warum die Golfer immer einen Handschuh tragen – damit die Hand nicht am Schläger abrutscht.

Aber: Weil alle Theorie immer ein bisschen grau bleibt, durften die jungen Besucher das alles natürlich nach dem Interview selber auf der Driving Range ausprobieren und hatten dabei viel Spaß.


 


 

GC Duvenhof

GolfNRW-online präsentiert NRW GolfTrophy
Turnier der NRW GolfTrophy im Duvenhof
Das achte Turnier der NRW GolfTrophy 2015 findet 27. Juni 2015 auf der Golfanlage Duvenhof in Willich statt.

Veranstaltungsort auf der Golfanlage Duvenhof
Der öffentliche 9-Lochplatz der Golfanlage Duvenhof in Willich bietet den Spielern der NRW GolfTrophy einen abwechslungsreichen Turnierverlauf: Die Bahnen führen durch ein modelliertes, naturnahes Gelände mit interessanten Spielsituationen wie Spiel über Wasser, Bunker oder Hanglagen. Hochwertige Grassorten und sorgfältige ganzjährige Pflege garantieren eine hohe Platzqualität. Biotope und Rückzugsgebiete für Tiere fassen die Bahnen ein und machen das Spiel auch zur Erholung.
Die Bahnlänge beträgt insgesamt 2000 Meter bei Par 31.


NRW GolfTrophy auf dem Duvenhof

Sponsoren, Sponsoren, Sponsoren...
Für die Siegerpreise als auch für die Scorekarten-Verlosung wurden wieder tolle Sponsoren gefunden. Die Sieger können sich auf Preise der Sponsoen wie GOLFUSA, Haines Golf, Verlag PAR, Mentaltraining Kumpfmüller, G-Flop und Mallorca Golfcard freuen.

 Apollo DüsseldorfDieses Mal gibt es als Preis für den "kunstvollen" Schlag "Nearest to the Pin"
Eintrittskarten für das Apollo Variete.

 

 

GOP-Varieté in EssenSenftöpfchen Köln - Varietespektakel Für den "Longest Drive" gibt Eintrittskarten für das GOP-Varieté in Essen und das Varietespektakel Senftöpchen in Köln.


 

 
Große Scorekarten Verlosung
Auch die Golfer, die an diesem Tag nicht so erfolgreich gespielt haben, bekommen bei der Scorekartenverlosung die Möglichkeit einen Preis zu gewinnen.

Als Highlight werden Hotel-Gutscheine von nights & more verlost.

Spielform
9-Loch - vorgabenwirksames Zählspiel nach Stableford.

Starttee/-zeit     Tee 1,  11:00 Uhr

Gebühren     Gäste 45,-- Startgeld/ Mitglieder 15,-- Startgeld

Teilnehmer
Teilnahmeberechtigt sind alle Spieler und Spielerinnen mit einer vom DGV anerkannten Mitgliedschaft und einer maximalen Spielvorgabe von Hcp. –54. 

Ablauf
Turnierstart  an Tee 1, Ausgabe der Teegeschenke
Siegerehrung mit Scorekarten-Verlosung
(Preise werden nur unter den bei der Siegerehrung Anwesenden vergeben).

Termin: Samstag den  27.06.2015

 

Golfanlage DuvenhofAnmeldung direkt im Golfclub durch Eintrag in die aushängende Meldeliste

telefonisch unter :  02159-91595-0
per eMail an :         info@duvenhof.de
Meldeschluss :      Freitag, den 26.06.2015 15 Uhr
 www.duvenhof.de

 

 


 

GC Duvenhof

23.06.2015 / Deutsche Hallenhockey-Meisterinnen mal anders
Golf-Schnupperkurs für den Hockey-Club
Das war mal ein Training der anderen Art – für beide Seiten: Die amtierenden Deutschen Meisterinnen im Hallen-Hockey – die 1. Damen-Mannschaften des Düsseldorfer Hockey-Clubs – waren zu einem rund zweistündigen Golf-Schnupperkurs auf die Willicher Golfanlage Duvenhof gekommen.

 

PGA Assistant Ralf Saager von der Golf Academy MB koordinierte den Übungsablauf der rund 20 Spielerinnen mit Trainer Nico Sussenburger: Einführung in die korrekte Golfschläger-Haltung, Abschlagübungen auf der Driving-Range, konzentriertes Einputten…

Das Training hatte Gerhard Frank, Präsident des GC Duvenhof, angeboten – „ich bin mit Hockey groß geworden und seit meiner Jugend Mitglied in dem Düsseldorfer Club. Die Damen spielen eine tolle Saison und das sollte eine Art Ausgleich zwischendurch sein“, schildert der Präsident - denn für die Deutschen Meisterinnen ist die Saison noch nicht vorbei. Sie haben zwar den Titel in der Hallenmeisterschaft in der Tasche, aber es steht noch eine weitere Finalrunde an: Das Team, das erst im vergangenen Jahr in die erste Liga im Feldhockey aufgestiegen war, hat auch die letzte Runde im Feldhockey – die Final Four am 4. und 5. Juli in Hamburg - erreicht.

Bei dem lustig-sportlichen Pausentraining auf dem Duvenhof gab es für  Saager auch einige erheiternde Erkenntnisse: interessante Mischungen aus der korrekten Golf- und Hockeyhaltung mit verblüffenden Spiel-Ergebnissen, den Abschlag mit Anlauf, der so in keinem Golf-Lehrbuch steht und auch die Erkenntnis, dass Hockey-Schläger und Golfball zu einem richtig weiten Abschlag passen.

Bleibt abzuwarten, wie die neuen Golf-Kenntnisse sich in der Feld-Hockey-Finalrunde auswirken… „Spaß hat es uns allen auf jeden Fall gemacht“, so Hockey-Coach Sussenberger. Er dankt im Namen aller Golf-/-Hockeyspielerin dem GC Duvenhof und seinem Präsidenten für die nette Abwechslung im Trainingsalltag.


PGA Assistant Ralf Saager (re.) erklärt den Deutschen Hallenhockey-Meisterinnen des Düsseldorfer Hockey Clubs die Feinheiten des Puttens.

 

 

 

 

 


 

 

GC Duvenhof

05.05.2015 / DGV Projekt "Abschlag Schule"
Jugend trainiert für Olympia
„Das Team hat sich gut entwickelt, wir sind besser geworden“, beschreibt Clara Niessen den sportlichen Status ihrer „Mitsportler“, die sich auf der Golfanlage Duvenhof in diesem Jahr an „Jugend trainiert für Olympia“ beteiligen.


Das Training ist jetzt wieder angelaufen. Das Team besteht aus Schülern des St. Bernhard-Gymnasiums, die über das DGV-Projekt „Abschlag Schule“ zum Golfsport gekommen und dann geblieben sind: Leon Rückert, Max Mertens, Jan Cremer, Tim Steinort und Clara Niessen spielen auf dem Duvenhof ihre dritte Saison als Team – mittlerweile ist das Durchschnittsalter auf um die 14 Jahre gestiegen. Die Mannschaft ist Teil eines bundesweiten Angebots „Jugend trainiert für Olympia“, bei dem Jugendliche ohne Clubzugehörigkeit an das Golfspiel und an Golfturniere herangeführt werden sollen. Das St. Bernhard-Team wird von Lehrer Lars Eichhorn betreut.

Jugendtrainer Gerd Cremer von der Golf Academy MB ist sehr zufrieden mit der Entwicklung der jungen Golfer – und das Team wird seine sportlichen Leistungen am 20. Mai bei einem Turnier auf Regional-Ebene des Wettbewerbs unter Beweis stellen: Sie treten im GC Grevenmühle gegen um die 15 Teams aus der Region an.

Jugendteam des St. Bernhard-GymnsiumsDas Jugendteam des St. Bernhard-Gymnasiums trainiert für das Regionalturnier „Jugend trainiert für Olympia“: von links: Betreuungslehrer Lars Eichhorn, Jan Cremer, Tim Steinort, Max Mertens, Leon Rückert und Clara Niessen mit Jugendtrainer Gerd Cremer (mi.) und Golfschulleiter Michael Baldringer.

Insgesamt haben sich aber alle Jugendlichen und Kinder auf der Golfanlagegut sportlich gut entwickelt, meint Cremer: Die jährliche clubinterne U12-Turnierserie mit insgesamt fünf Turnieren ist ebenfalls gestartet. „Je nach Termin beteiligen sich zehn bis 18 Jugendliche und sie haben schon beim ersten Turnier große Erfolge gezeigt: Einige der Kids haben ihr Handicap um bis zu zehn Punkte heruntergespielt, freut er sich.

Die Jugendabteilung im GC Duvenhof umfasst ca. 35 Kinder/Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren – und es gibt noch viel Platz für Interessenten. Wer das golfen einfach mal ausprobieren möchte: Jugendtrainer Cremer und die Golf Academy MB bieten jeden Samstag von 13 bis 15 Uhr ein offenes Jugendtraining an. „Jeder kann kommen, das Training ist kostenlos und wir stellen die Schläger und Bälle“, erklärte Academy-Leiter Michael Baldringer. Im Verein spielen derzeit außerdem zwei Jugendmannschaften, einmal in der Landes- und einmal in der Bezirksliga. Die Jugendarbeit wird über einen vereinsinternen Förderverein unterstützt. Im nächsten Jahr möchte Cremer wieder ein Projekt „Abschlag Schule“ mit einer Willicher Schule starten: Die Golf-AG findet während der Saison immer an einem Nachmittag statt.

 


 

 

GC Duvenhof

Moderne Küche trifft herzliche Gastfreundschaft
l’Auberge auf dem Duvenhof eröffnet
Das neue Restaurant bietet bodenständige und moderne deutsch-französische Küche: Auf der Golfanlage Duvenhof in Willich eröffnen Daniel Gerharts und Dominik Frank pünktlich zu Ostern ihr „l’Auberge“.

„Französisch bezieht sich dabei nicht einzig auf die gebotenen Speisen, sondern auf die Hingabe, die Leidenschaft und der Handwerkskunst französischer Köche. In Frankreich kommt die Familie gemeinsam zu Tisch, das ist Teil der Kultur“, meint Küchenchef Dominik Frank (32 Jahre). Er arbeitet selber viel am Herd, organisiert die Abläufe in der Küche und führt das Team zu kulinarischen Höchstleistungen. Frank hat im renommierten Industrieclub Düsseldorf gelernt und reichlich Erfahrung in Deutschland und Frankreich gesammelt.

Neue Gastronomie im Duvenhof
Bild: Moderne Küche und herzliche Gastfreundschaft – das sind die Markenzeichen in der neuen „l’Auberge“, die jetzt auf der Willicher Golfanlage Duvenhof eröffnet wurde. Im Bild v.li.: Michael Kerkhoff, Geschäftsführer Golfsport Willich GmbH, Küchenchef Dominik Frank und Serviceleiter Daniel Daniel Gerharts.

Daniel Gerharts (35 Jahre) ist für Service, Organisation des Tagesbetriebs, von Veranstaltungen sowie für die Betriebsführung verantwortlich.

Für beide ist Golfclubgastronomie kein Neuland: Seit Anfang 2013 betreiben sie erfolgreich das Savoureux im Niederrheinischen Golfclub Duisburg. „Wir konnten uns gut einleben und entwickeln, möchten in Zukunft aber auch ein Restaurant betreiben, das weniger exklusiv, nämlich sowohl für Golfer als auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Als wir davon hörten, dass hier neue Pächter gesucht werden, haben wir uns beworben“, so Gerharts. Beiden gefällt besonders das Ambiente in dem historischen Hofbereich, verbunden mit der weitläufigen Außenterrasse.

In den vergangenen Wochen ist das Restaurant im Innenbereich komplett renoviert worden, es gibt neues Mobiliar, eine moderne Bar mit großzügigem Bistrobereich, sowie dem neuen Clubraum. Auch die Küche ist technisch aufgebessert worden, damit die neuen Ideen rund um das leibliche Wohl entsprechend gut umgesetzt werden können. Im Innenbereich gibt es 80 Plätze, dazu den Clubraum. Die großzügige Terrasse hat rund 125 Plätze, im Biergarten können dazu noch einmal etwa 80 Gäste sitzen.

Das Konzept
Das „l’Auberge“ ist täglich von 11 bis 23 Uhr geöffnet. „Wir werden Abwechslung durch verschiedene Speisekarten zu bestimmten Tageszeiten bieten“, erklärt Küchenchef Frank, um sowohl nach sportlicher Tätigkeit, als auch in entspannter Runde am Abend, passendes an den Tisch zu liefern. Ein eigener Bereich ist das „Rondell“ nach dem 18. Loch: Hier ist der Biergarten in Zukunft täglich mit einer eigenen kleinen Küche geöffnet: es gibt Eintöpfe, Paninis oder die zukünftige, clubeigene Currywurst: „Hier können die Golfer vor der Heimfahrt die Runde Revue passieren lassen und Besucher mit dem Rad können neue Kräfte tanken“, meint Gerharts.

Michael Kerkhoff, Geschäftsführer der Golfsport Willich GmbH, freut sich auf die neuen Pächter und ihre Angebote: „Wir hatten eine Gastronomie, die sich einen guten Namen erarbeitet hat. Mit den vielen neuen Ideen bieten wir in Zukunft unseren Gästen viel Abwechslung. Wichtig ist uns, dass die Gastronomie für alle Besucher zur Verfügung steht und das Miteinander von Golfern und Gästen gut funktioniert – Viele verschiedene Menschen kommen zusammen, wie in einer Herberge – l'Auberge - eben“.
Für nahezu jeden Anlass bieten die neuen Betreiber die geeignete Fläche, die Bühne ist frei für frischen Wind im Duvenhof

Info: l’Auberge auf dem Duvenhof
Hardt 21, 47877 Willich
www.auberge-willich.de
Tel.: 172 79 50 286
E-Mail: info@auberge-willich.de
Öffnungszeiten: Mo. bis So. 11 bis 23 Uhr.


Quelle und Foto: Nadia Joppen / Duvenhof

 

 

 




GC Duvenhof

09.03.2015 / Eröffnung auf dem Duvenhof
Golf Academy MB
Die neue „Golf Academy MB“ auf der Willicher Golfanlage Duvenhof ist an den Start gegangen, alle vorbereitenden Modernisierungsarbeiten sind rechtzeitig zum Beginn der Saison fertig geworden

„Wir haben jetzt die neueste Generation der Video-Analyse-Geräte in zwei Abschlagboxen, die mit Hochgeschwindigkeitskameras ausgestattet sind, machen Ball-Flug-Analyse per Radar und haben statt der Indoor-Putt-Arena eine eigene Fitness-Einheit“, erklärt Michael Baldringer. Der 38-jährige Fully Qualified PGA Golf Professional leitet die von ihm gegründete „Golf Academy MB“ auf dem Duvenhof.

Der Golfschul-Bereich ist umfassend renoviert und technisch auf den neuesten Stand gebracht
Die älteren Video-Scope-Anlagen wurden durch zwei neue Scope SCOUT ANALYZER Anlagen auf dem aktuellen Stand der Technik ersetzt. Spezialkameras zeichnen simultan den Schwung des Schülers aus der Seiten- und Rückposition auf. Der Schüler kann seinen eigenen Schwung mit 100 Bilder pro Sekunde aus zwei Ebenen simultan zu betrachten. Der Lehrer kann über die verschiedenen Perspektiven, Zeitlupen oder Standbilder die Technik des Schülers genauestens analysieren und ihm Fehler präzise aufzeigen. Eine wichtige Lernhilfe für den Schüler ist der sogenannte Bodenmonitor. Dieser Monitor steht direkt vor dem Golfschüler und ermöglicht die sofortige visuelle Beurteilung des Golfschwungs im Standbild und in Zeitlupe durch den Pro. Der Schüler sieht den aufgezeichneten Golfschwung ohne seine eigene Position auf der Abschlagmatte zu verändern. Dazu hat Baldringer zwei „Flight Scope Elite-Geräte“, die den Flug des Balls in Echtzeit und in 3D messen, installiert – „damit sind wir derzeit die einzige Anlage in Deutschland, die das bietet“, so Baldringer. Außerdem wurde ein Raum für Fitness-Einheiten eingerichtet: mit dem passenden Boden für das Training und verschiedenen Trainings-Geräten. Damit kann die Golf Academy MB den Golfern jetzt Übungsmöglichkeiten auf dem aktuellen Stand der Technik für die neue Saison anbieten.

Baldringer ist bereits seit Juni 2011 auf der Golfanlage Duvenhof tätig und tritt die Nachfolge des bisherigen Leiters Bradley Thompson an, der sich beruflich verändert.

 

Weitere Informationen hier...

 Michael Baldringer

 


 

GC Duvenhof

17.02.2015 / Einfach mal ausprobieren
play golf have fun
Ab Anfang März gibt es wieder regelmäßig Termine: Die Willicher Golfanlage Duvenhof bietet bis Ende Oktober jeden zweiten Samstag den Schnupper-Golfkurs „play golf have fun“ an - im Rahmen der Aktion des Deutschen Golfverbandes.

 

Der rund zweistündige Schnupper-Golfkurs in einer kleinen Gruppe wird von einem der Golf-Pros der auf dem Duvenhof ansässigen Golfschule „Golf Academy“ geleitet. Er weist die Interessierten in die Grundzüge des Sportes ein, zuerst auf der Driving-Range, dann auf der öffentlichen 9-Loch-Anlage.

Das zweistündige Training ist unverbindlich, es kostet pro Person 19 Euro, Leihschläger und Bälle inklusive. Termine für die am 7. März 2015 beginnende Aktion können ab sofort reserviert werden:

im Golfshop des Duvenhof, Hardt 21,  
Tel.: 02159 / 915 950
oder unter www.duvenhof.de.

 

 

 


 

GC Duvenhof

07.01.2015 / Neue Golf Academy
Baldringer übernimmt Leitung der Golfschule
Michael Baldringer übernimmt zum Saisonbeginn am 1. März 2015 die Leitung der Golfschule auf der Golfanlage Duvenhof in Willich (Hardt). 

 


Der 38-jährige Fully Qualified PGA Golf Professional leitet ab dann die „Golf Academy“ und löst Bradley Thompson ab. Baldringer kennt die Golfanlage gut: Er arbeitet bereits seit Juni 2011 auf dem Duvenhof als Pro. Er hat u.a. Zusatzausbildungen zum Golf Fitness Coach, zum PGA Health Pro und Mental Coach. Der begeisterte Sportler (er hat vor seiner Golf-Zeit Kampfsport als Leistungssport betrieben) hat zudem vorher als Jugendkoordinator NRW für den Deutschen Golfverband gearbeitet. Außerdem hat er Erfahrung im Indoor-Golf – er hat in zwei Indoor-Golfanlagen als Trainer gearbeitet.

Michael Baldringer
Michael Baldringer

Zum Pro-Team der Golf Academy gehören weiterhin Cary Beyertz, Thomas Marx und Kinder- und Jugendkoordinator Gerd Cremer. Neu im Team ist PGA-Assistent Ralf Saager.

In den nächsten Wochen werden die Übungsbereiche der Golf Academy technisch auf den neuesten Stand gebracht und Baldringer arbeitet die weiteren Details des Trainingskonzeptes für die Spieler/-innen auf dem öffentlich 9-Lochplatz und dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz aus.


 

GC Duvenhof

03.11.2014 / Duvenhof-Golfjugend war sehr erfolgreich
Halloween-Turnier zum Abschluss
Die Golfsaison 2014 war für die Jugendlichen auf der Golfanlage Duvenhof sehr erfolgreich



„Viele der Unter-Zwölfjährigen haben bei den Turnieren ihr Handicap um bis zu 13 Punkte heruntergespielt, Philip Otte hat sein Handicap sogar auf 29,2 heruntergespielt“, fasst  Jugendtrainer Gerd Cremer die Ergebnisse zusammen. Dazu haben die Jugendlichen bei den regionalen Turnieren des DGV-Mini-Cup an drei Spielen teilgenommen und drei Goldmedaillen geholt.
Froh ist Cremer auch, dass sich viele Jungen und Mädchen an den club-internen U12-Jugendturnieren (insgesamt 10 Termine), die von dem Meerbuscher Immobilienbüro Stender unterstützt wurden, beteiligt haben. Sieger wurden bei den Mädchen Julia Cremer, bei den Jungen Luis Kohl.

Halloween-Turnier  im Duvenhof
Untote Zwillinge, Hexen und Vampire: Beim Halloween-Turnier hatten die Duvenhof-Kids Spaß am Sport und am Verkleiden.

„Neu war in diesem Jahr eine Ferienturnier-Serie, die 17 befreundete Golf-Clubs aus der Region organisiert haben. Auch an dieser Serie haben sich viele Duvenhof-Jugendliche beteiligt“, ergänzt Michael Kerkhoff, der Geschäftsführer der Golfsport Willich GmbH als Betreiberin der beiden Plätze. Weiterer Erfolg: Tim Steinort aus der Schülermannschaft des St. Bernhard-Gymnasiums hatte beim Regionalturnier „Jugend trainiert für Olympia“ im Mai die Netto-Wertung nach Stableford gewonnen.

Zum Abschluss der Golfsaison 2014 hatten Cremer und der Förderverein Jugendgolf wieder das Halloween-Turnier organisiert: Die Kids spielten – zum großen Teil in Kostümen – ein Kurzturnier mit speziellen Leuchtbällen über vier Bahnen auf dem 9-Loch-Platz. Danach gab es Lagerfeuer, Pizza und Getränke. Sieger in der Jungenwertung war Nils Reistel (16 Schläge), Platz zwei belegte Philip Otto und Platz drei Jan Cremer (jeweils 17 Schläge). Bei den Mädchen gewann Julia Cremer mit 22 Schlägen, gefolgt von Maike Reistel und Pia Gerling mit je 25 Schlägen. Die Preise für das Turnier hatte die Hundeschule Frank Rosenbaum aus Korschenbroich gestiftet.

„Die Arbeit dieses Jahres ist ein sehr gutes Fundament für 2015 – und eins steht jetzt schon fest: Es wird wieder ein Projekt ‚Abschlag Schule‘ mit dem St. Bernhard-Gymnasium geben, sodass dort eine Golf AG eingerichtet werden kann“, kündigt Kerkhoff an.
 
 

 


GC Duvenhof

GolfNRW-online präsentiert NRW GolfTrophy
Gelungener Abschlag auf dem Duvenhof
Am Samstag den 16.08.2014 starteten beim 3. Turnier der NRW GolfTrophy 87 Golfer zu einem 9-Loch Turnier.

 

Um 11:00 Uhr ging der erste Flight auf die Runde. Karin Schuster, die Veranstalterin der Turnierserie NRW GolfTrophy begrüßte die Flights, überreichte die Startgeschenke und wünschte ein schönes Spiel auf der 9-Loch Anlage des Duvenhofs.

NRW GolfTrophy auf dem Duvenhof

Veranstaltungsort - Golfanlage Duvenhof
Der öffentliche 9-Lochplatz der Golfanlage Duvenhof in Willich bot den Spielern der NRW GolfTrophy ein abwechslungsreiches Spiel: Die Bahnen führten sie durch ein modelliertes, naturnahes Gelände mit interessanten Spielsituationen wie Spiel über Wasser, Bunker oder Hanglagen.

NRW GolfTrophy auf dem Duvenhof

Oft wanderte der Blick zum Himmel. Das Wetter war unbeständig und die letzten Flights kämpften sich für eine halbe Stunde durch starken Regen. Dank des Startgeschenks von Lambertz, dem Vitalgebäck behielten sie die Nerven und erspielten gute Ergebnisse.
Trotz der hefitgen Dusche war die Stimmung ungetrübt und ca. 70 der Spieler fanden sich pünktlich zur Siegerehrung am Loch 19 ein.

NRW GolfTrophy auf dem Duvenhof


time4golfUnterstützt von Toni Jakobs, time4golf und Birgit Kumpfmüller, Mentaltrainerin aus Köln, nahm die Veranstalterin die Siegerehrung vor. Die Sieger freuten sich über die Preise von a-rival, Eucerin, PG-Powergolf, Rheingolf, Verlag PAR, Mentaltraining Kumpfmüller, Copress, Becker Sun.



Für den "kunstvollen" Schlag "Neares to the Pin" gab es wieder den Kultur & Geniessen Preis. Diesmal gab es Eintrittskarten zum Audi Jazzfestival in der Balloni Halle Köln.

 


Die Bruttosiegerin, Ingrid Thalmann (rechts im Bild) durfte sich über eine Golfuhr den Qaddy von a-rival freuen.

Bei der Scorekarten Verlosung kamen rund 50 Preise in die Auslosung. Das Highlight war wieder die vom Partner time4golf gesponserte Reise ins Golf-Resort El Rompido nach Huelva/ Andalusien.

 



Karin Schuster bedankte sich für die tolle Organisation bei der Golfanlage Duvenhof und lud die Teilnehmer ein, sich beim am 14.09.2014 im Golfpark Renneshof stattfindenden Turnier anzumelden.

 

Weitere Informationen in Kürze auf www.golfnrw-online.de.

 

Ergebnisse

1. Brutto
I. Thalmann

Netto Klasse A  HCP bis 20,4
1. H. Groß
2. F. Rosenbaum
3. M. Joseph

Netto Klasse B HCP bis 20,5 bis 32,4
1. B. hartings
2. J. Leisten
3. R. Laube

Netto Klasse C HCP bis 32,5 bis --
1. Ph. Spieß
2. K. Rudolph
3. C. Goesmann

Nearest-to-the-pin
Damen A. Bienefeld
Herren B. Kaiser

Longest Drive
Damen P. Schroers
Herren U. von Röpenack

 

 

Quelle : GolfNRW-online Foto (c) Robert Haudek

 

 

 

 


 

GC Duvenhof

04.08.2014 / Mit Fußball auf den Golfplatz
Sommercamp auf dem Duvenhof
Fußballspielen auf dem Golfplatz – das geht eigentlich nicht, in diesem Fall ausnahmsweise aber schon: Auf der Willicher Golfanlage Duvenhof fand in der vergangenen Woche das alljährliche Sommercamp für Golfkids statt.



Dabei gab es neben ernsthafter sportlicher Anleitung auch Zeit für eine Runde Spaß: In diesem Jahr hatten sich Jugendtrainer Gerd Cremer und PGA Master Professionell Bradley Thompson, der Leiter der Golf Factory, einen besonderen Wettbewerb ausgedacht. An einem Vormittag spielten die jungen Golfer/-innen „Golf-Fußball“ auf zwei Bahnen des 18-Loch-Meisterschaftsplatzes. Vom Abschlagplatz mussten sie das Zielgrün mit möglichst wenigen Tritten gegen den Ball erreichen – das war angesichts des Windes gar nicht so einfach, machte aber viel Spaß. Letztlicher Sieger wurde der zehnjährige Ole Peters, der für die vier Bahnen insgesamt 28 Tritte benötigte.

Fußball auf dem Golfplatz Duvenhof
Fußball auf dem Golfplatz Duvenhof – das etwas andere Spiel hatten sich Jugendtrainer Gerd Cremer und Bradley Thompson, der Leiter der Golf Factory (hinten v.li.), für die Kids im Golf-Sommercamp ausgedacht.

Den Rest der Woche ging es den Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 13 Jahren aber sehr ernsthaft darum, die spielerischen Fähigkeiten auszubauen: „Am ersten Tag haben wir putten und chippen auf dem Grün geübt, am zweiten Tag waren wir mit Bradley auf der Driving Range und er hat uns eine neue Technik für lange Schläge mit dem Eisen 7 gezeigt“, berichtet etwa der elfjährige Louis. Max fand es am Dienstag spannend, auf dem 9-Lochplatz das Kurzspiel zu testen, auch wenn das Nachmittagsgewitter eine Spielpause notwendig machte.

Förderverein Jugendgolf
Die Sommercamp-Gruppe bestand aus Kindern, die bereits auf der Golfanlage Duvenhof spielen, und aus externen jungen Golfern/-innen – auch die Spielerfahrung war unterschiedlich: Einige Kinder hatten schon die Platzerlaubnis, andere bereiteten sich auf die Prüfung erst noch vor. „Wir mischen die Gruppen immer, damit die Kinder sich untereinander austauschen können“, so Michael Kerkhoff, Geschäftsführer der Golfsport Willich GmbH. Die Betreibergesellschaft unterstützt die Jugendarbeit im Golfclub und mit Thompsons Golfschule, dazu gibt es im Golfclub Duvenhof einen Förderverein Jugendgolf.

„Neben den reinen Technik-Einheiten geht es mir darum, dass die Kinder Spielpraxis auf dem Platz bekommen“, erläuterte Cremer: Daher waren regelmäßig Spieleinheiten auf dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz eingeplant und am Freitag gab es zum Abschluss ein vorgabewirksames Turnier auf dem öffentlichen 9-Lochplatz – auch hier war Ole Peters Sieger. Die Bilanz der Kids nach einer Woche Sommercamp: „Das war cooler als Urlaub!“

 

 


03.07.2014 / Schieß den Trainer ab…?
Unterhaltsame Trainings-Methode
Schieß den Trainer ab…? – Nein, obwohl das Bild so aussieht, war das nicht das Ziel der Übung: Die Willicher Golfanlage Duvenhof hat eine neue und sehr unterhaltsame Trainings-Methode für Kinder und Jugendliche gewonnen.

 

 

 

Geschäftsführer Michael Kerkhoff und Jugendtrainer Gerd Cremer (Golf Factory) freuen sich darüber, jetzt eine komplette SNAG-Ausstattung einsetzen zu können. SNAG steht für „Starting New At Golf“ und ist ein Lern- und Trainingskonzept für Golfanfänger aller Altersgruppen, aber speziell für Kinder und Jugendliche. Ein Set besteht aus speziellen, leicht zu spielenden Schlägern mit großen Schlagflächen, weichen, tennisartigen Bällen, verschiedenen Zielen, speziellen Abschlagmatten und weiteren Ausrüstungsgegenständen: Durch den Klett-Effekt bleiben die Bälle an verschiedenen Zielen – u.a. der Zielscheiben- Jacke – hängen. Der ernsthafte Hintergedanke: „SNAG liefert die Grundlage für ein erfolgreiches kindgerechtes Training. Die Kids üben perfekte Golftechnik in einer kindgerechten Atmosphäre und in spielerischem Lernen“, erklärt Cremer.

Die SNGA-Ausstattung hatte der Herausgeber eines Golf-Gutschein-Buches, die Firma Leisure Breaks, für die Verlosung gestiftet: „Die Golfanlage Duvenhof ist seit mehreren Jahren dort mit einem Gutschein 1 Greenfee – 2 Spieler/-innen vertreten und hatte in diesem Jahr bei der Verlosung Glück“, erklärt Kerkhoff. Die Kids eines Schulprojektes mit einer Kaarster Grundschule waren die ersten, die SNAG jetzt ausprobieren durften.

Unterhaltsame Trainings-Methode

Bild: Jugendtrainer Gerd Cremer war – gut geschützt – kurzzeitig zum Abschuss freigegeben: Ernsthafterweise ist SNAG ein sport-methodischer Ansatz, die Golftechnik kindgerecht und mit Spaß einzuüben.
 




GC Duvenhof 03.07.2014Schulprojekt
Kaarster Schülern auf dem Duvenhof
Die Kinder hatten an den zwei Tagen viel Spaß und haben einen ersten Einblick in den Sport gewonnen.

 



Schüler der Astrid-Lindgren Grundschule aus Kaarst waren jetzt zwei Tage zum Golf-Schnupper-Kurs auf der Golfanlage Duvenhof an der Grenze von Kaarst und Willich.

Die Kinder der vierten Klasse wurden an zwei Vormittagen von  Jugendtrainer Gerd Cremer (Golf Factory) betreut und lernten die ersten Regeln für weite Schläge, kurzes Spiel oder putten. „Sie haben sich geschickt angestellt und einigen merkte man das lebhafte Interesse am Golf gut an“, bilanziert Cremer.

Das Projekt wurde im Rahmen der Jugendförderung des Deutschen Golfverbandes für die Trainerkosten finanziell unterstützt, die Golfanlage stellte den Kindern passende Schläger und die Bälle kostenlos zur Verfügung.

Am Ende des zweiten Tages gab es ein kleines Putt-Turnier und die Kinder konnten Bälle mit dem Logo der Anlage als kleine Erinnerung mit nach Hause nehmen.

„Wir unterstützen mehrere solche Schulprojekte für Kinder und Jugendliche in verschiedenen Altersgruppen. Unsere Anlage legt großen Wert auf die Akzeptanz von Golf als Breitensport“, schildert Michael Kerkhoff, der Geschäftsführer der Golfanlage mit zwei Plätzen. So spielen regelmäßig Schüler des Willicher St. Bernhard-Gymnasiums in einer Schülermannschaft und des Berufskollegs Rhein-Maas auf der Golfanlage.

 

Kinder der Astrid-Lindgren-Grundschule
Bild: Die Kinder der Astrid-Lindgren-Grundschule aus Kaarst hatten viel Spaß am Golfprojekt auf der Willicher Golfanlage Duvenhof mit Trainer Gerd Cremer.

 
 

 

 


 

GC Duvenhof27.05.2014 / Erster in der Netto-Wertung  
Der Erfolg ist sensationell
Tim Steinort (13 Jahre) vom Schülerteam des St. Bernhard-Gymnasiums hat die Netto-Wertung nach Stableford des Bezirksturniers von „Jugend trainiert für Olympia“ gewonnen.

 

 

Das Turnier, an dem Schüler-Teams von zwölf weiterführenden Schulen des Bezirks Düsseldorf teilgenommen hatten, wurde am 22. Mai auf dem Golfplatz Grevenmühle bei Ratingen ausgetragen.

Das St. Bernhard-Team besteht im zweiten Jahr und trainiert bei Jugend-Pro Gerd Cremer (Golf Factory) auf der Willicher Golfanlage Duvenhof. Zweiter Erfolg des Teams: Clara Niessen (13 Jahre) spielte im Turnier ihr Handicap um einen Punkt von HCP-54 auf HCP-53 herunter. Insgesamt bestand das Duvenhof-/St. Bernhard-Team mit den beiden sowie Jan Cremer (13) und Pia Gerling (12) aus vier Spielern.

 

 Jugend trainiert für Olympia
Der Erfolg von Tim Steinort beim Bezirksturnier sorgte im ganzen St. Bernhard-Team für beste Stimmung: Clary Niessen, Sportlehrer Lars Eichhorn, Leon Rückert, Maximilian Mertens, Walter Bandt (Förderverein Jugendgolf), Tim Steinort, Jan Cremer und Pia Gerlings trainieren auf der Willicher Golfanlage Duvenhof (Es fehlt Jugend-Pro Gerd Cremer)

Pro Cremer ist zufrieden mit den Leistungen des Teams: „Der Platz ist sehr schwierig zu spielen, er ist sehr hügelig“, beschreibt er. Auch Michael Kerkhoff, der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft der Golfanlage Duvenhof, und Michael Bandt, der Vorsitzende des Fördervereins Jugendgolf im GC Duvenhof, sind stolz auf die vier Spieler. Der Förderverein unterstützt das Schülerteam und Bandt hatte die Spieler auch zum Turnier begleitet. „Das war beachtlich, Respekt“, meint er zu der Leistung der Nachwuchs-Golfer.
 

 

 


 

GC Duvenhof

Jugendturnier-Serie auf der Golfanlage Duvenhof
Dritte Auflage der U12-Jugendturnier-Serie
„Wir möchten den ganz jungen Golf-Spielern die Möglichkeit geben mit Gleichaltrigen eine Turnierserie zu spielen, um so den Spaß am Golf zu fördern und den gesunden sportlichen Ehrgeiz zu unterstützen“, erklärt Jugendtrainer Gerd Cremer: Jetzt ist die dritte Auflage der U12-Jugendturnier-Serie auf der Golfanlage Duvenhof gestartet. Die Turnierserie umfasst  fünf Turniere über fünf Bahnen auf dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz, vier Turniere über neun Bahnen auf 18 Loch und ein Turnier auf dem 9-Loch-Kurzplatz.


Jugendturnier
Der neunjährige Nick Eylert durfte unter den Augen der Sponsorinnen Ingrid Busch und Sandra Henn (v.li.) den „Startschlag“ machen: Auf dem frisch gesandeten 18-Loch-Meisterschaftsplatz der Golfanlage Duvenhof ist die diesjährige Jugendturnierserie gestartet.

„Wir spielen auf dem 18-Lochplatz allerdings mit verkürzten Bahnen, damit die Strecken nicht so weit sind“, erklärt Cremer – denn die Spieler sind zwischen sechs und 12 Jahre alt. Die Turnierserie wird wieder unterstützt von dem Meerbuscher Immobilienbüro Stender, das die Pokale und kleine Preise stiftet. Sie wurde vor drei Jahren von Cremer und dem damals auf dem Duvenhof tätigen Jugendtrainer Benny Kubo entwickelt und stieß sofort auf Begeisterung bei den Golfkids. Die Teilnahme an den Turnieren ist freiwillig, es muss auch nicht jeder alle Termine spielen, betont Cremer. Allerdings: Beim Auftaktturnier konnten sich Ingrid Busch und Sandra Henn als Vertreterinnen des Sponsors direkt von der Turnierbegeisterung der Duvenhof-Kids überzeugen: 18 Spieler/-innen traten an, um sich zu messen. „Wir unterstützen das Projekt, weil durch die Lage direkt an der Meerbuscher Stadtgrenze auch viele Kinder aus Meerbusch hier spielen. Dabei ist Golf ein guter Weg, um dem Bewegungsmangel vorzubeugen“, erklärt Ingrid Busch.

Die abschließende Ehrung der Sieger wird im Herbst vorgenommen, bei der traditionellen Abschlussfeier der Golfjugend-Saison. Die Jugendarbeit ist der Betreibergesellschaft der Golfanlage und dem Verein GC Duvenhof wichtig: Sie wird seit Jahren über verschiedene Wege ausgebaut – etwa über Kooperationen mit dem St. Bernhard-Gymnasium und dem Willicher Berufskolleg oder durch die Beteiligung an dem DGV-Projekt „Jugend trainiert für Olympia“. Innerhalb des GC Duvenhofs ist zudem vor rund zwei Jahren ein Förderverein Jugendgolf entstanden, Außerdem gibt es vergünstigte Tarife für Kinder und junge Golfer bis 25 Jahre. Mehr Infos auf www.duvenhof.de

 

 

 

 

 


GC Duvenhof

01.04.2014 / Training auf der Golfanlage Duvenhof
Jugend trainiert für Olympia
Die Olympischen Spiele sind im Moment zwar noch in weiter Ferne, aber das Nahziel ist ein gutes Abschneiden beim Ausscheidungsturnier auf Bezirksebene am 22. Mai im GC Grevenmühle: Auf der Willicher Golfanlage Duvenhof hat das neue Schüler-Team des St. Bernhard-Gymnasiums mit dem Training begonnen.


Jugendteam des ST. Bernhard-Gymnasiums trainiert Gol
Bild: Das Schüler-Team des St. Bernhard-Gymnasiums hat mit dem Training begonnen – das Ziel ist ein gutes Abschneiden beim Ausscheidungsturnier im März: Clara Niessen, Charlotte Kern, Maximilian Mertens, Jan Cremer und Leon Rückert (Kids v.li.; Es fehlen Tim Steinort und Pia Gerling) trainieren mit Gerd Cremer auf der Golfanlage Duvenhof 43


Die Mannschaft der 12- bis 13-jährigen Schüler/-innen besteht aus Charlotte Kern, Clara Niessen, Pia Gerling, Jan Cremer, Tim Steinort, Leon Rückert und Maximilian Mertens. Sie werden von Sportlehrer Lars Eichhorn betreut.

Alle haben ebenfalls vor einem bzw. zwei Jahren an einem DGV-Golfprojekt „Abschlag Schule“ des Gymnasiums teilgenommen: „Sie haben über den Winter sehr gut trainiert, sodass sie jetzt wieder oder neu in die Mannschaft aufgenommen werden konnten,“, schildert Jugendtrainer Gerd Cremer von der Golf Factory, der Golfschule von PGA Master Pro Bradley Thompson auf dem Duvenhof. Er trainiert die Jugendlichen immer Donnerstagnachmittag auf der Anlage.

 
 

Förderverein Jugendgolf GC Duvenhof
Das Training wird vom Förderverein Jugendgolf des GC Duvenhof gesponsert. Die Mannschaft ist Teil eines bundesweiten Angebots „Jugend trainiert für Olympia“, bei dem Jugendliche ohne Clubzugehörigkeit an das Golfspiel und an Golfturniere herangeführt werden sollen. „Ziel ist es Golf als Breitensport besser zu etablieren und jüngere Spieler zu erreichen“, erklärt Dr Peter Mann, der Vorsitzende des Fördervereins. „Dem Golfclub und der Betreibergesellschaft des Duvenhof ist die Jugendarbeit seit Jahren sehr wichtig“, so Michael Kerkhoff, Geschäftsführer der Gesellschaft – der kontinuierliche Aufbau hat den Erfolg, dass die Jugendabteilung derzeit rund 100 Kinder und Jugendliche umfasst.
Weitere Informationen auf  www.duvenhof.de

 


 

 


GC Duvenhof

12.02.2014 / Neu auf dem Duvenhof
Probemonat im Trainingsclub
Die Golfanlage Duvenhof bietet Golfspielern – auch Nicht-Mitgliedern – ab jetzt die Möglichkeit einen Probe-Monat im „Golf-Trainingsclub“ zu buchen. 


Die Golfschule „Golf Factory“ von PGA Master Professional Bradley Thompson bietet seit mehreren Jahren im Trainingsclub eine unkomplizierte und preisgünstige Übungsmöglichkeit – als Ergänzung zum klassischen Einzelunterricht: Qualifizierte PGA-Pros üben mit den Spielern in Kleingruppen. Diese können – wie in einem Fitness-Studio – ein vielfältiges Kursangebot buchen: Die Trainingsschwerpunkte/Kurse befassen sich mit allen Aspekten des Spiels und sind für alle Handicap-Klassen ausgelegt: z.B. Vollschwungtraining (hier stehen zwei Scope-Video-Schwunganalyse-Systeme zur Verfügung), Kurzspiel-Übungen (Chippen, Pitchen, Bunkerspiel und Putten), aber auch Vorgehensweisen im Punkto Taktik und Strategie werden einzeln thematisiert. 


Golf Factory verlost  einen Platz mit halbiertem Monatsbeitrag
Außerdem machen die Pros mit den Teilnehmern eine Leistungsstand-Analyse, ein Schläger-Fitting und eine Definition der Trainingsbedarfe. Für den Probemonat zahlen die Interessenten einen Pauschalbeitrag von 75 Euro – sie können in diesem Zeitraum Kurse zu allen Themen besuchen. Unter allen, die sich nach dem Probemonat und bis zum 31. Mai 2014 für ein Jahr im Trainingsclub anmelden, verlost die Golf Factory einen Platz mit halbiertem Monatsbeitrag. 

Infos gibt es im Pro-Shop auf der Golfanlage in Willich,
Tel.: 02159 / 915 950
oder E-Mail: info@thegolffactory.de oder info@duvenhof.de
 

 

 


GC Duvenhof19.11.2013 / Trotz schwieriger Wetterlage
Plätze beweisen Qualität

Die Bilanz der Golfer auf dem Duvenhof fällt gut aus - für erwachsene und jugendliche Spieler.

 

 

 

 

„Wir waren wenigstens nicht die Letzten in der Wertung“ – bilanzieren Charlotte Kern, Tim Steinort, Felix Hüsgen, Julian Jürgen und Jan Cremer den sportlichen Erfolg ihres ersten Jahres als Schülermannschaft auf der Willicher Golfanlage Duvenhof.

 

Beim Training mit „Video-Beweis“ üben Charlotte Kern, Jan Cremer, Tim Steinort, Julian Jürgen und Felix Hüsgen (v.li. mit Jugendtrainer Gerd Cremer den Abschlag.

Beim Training mit „Video-Beweis“ üben Charlotte Kern, Jan Cremer, Tim Steinort, Julian Jürgen und Felix Hüsgen (v.li.) mit Jugendtrainer Gerd Cremer den Abschlag.

 

 

 

Starke Konkurrenz

Das erst im Frühjahr 2013 gegründete Duvenhof-Team hatte das in der Planung vorgesehene Turnier beim ETUF Essen als Vorletzte von insgesamt zwölf Mannschaften beendet – und war gegen eine starke Konkurrenz angetreten, berichtet ihr Trainer Gerd Cremer: „Da waren zum Teil Spieler mit einem positiven Handicap dabei, da war dieses Ergebnis für uns natürlich schon ein Riesenerfolg.“ Ansonsten habe sich die Trainingsarbeit darauf konzentriert, die Gruppe als Team spielerisch weiter zu bringen und das sei gut gelungen, „auch der Mannschaftsgedanke hat sich gut entwickelt“, so Cremer. Den Kids hat das Training viel Spaß gemacht – wobei eine Schlagart besonders beliebt ist: „das weite Spiel“, meint Charlotte – und Julian ergänzt: „Wenn man dann den Ball schön gerade trifft und er richtig weit fliegt.“


Cremers Auffassung teilt Michael Kerkhoff, der Geschäftsführer der Golfsport Willich GmbH, die die beiden Plätze (18-Loch-Meisterschaftsplatz und öffentlicher 9-Lochplatz) auf der Hardt betreibt: „Mit diesem Ansatz in der Jugendarbeit, die auch der Förderverein des GC Duvenhof unterstützt, werden wir 2014 weiter machen – zumal sich abzeichnet, dass einige Spieler aus dem diesjährigen Projekt Abschlag Schule auch in die Schülermannschaft wechseln möchten“, meint er.


Insgesamt sei die Saison auf der Anlage gut verlaufen – wenn auch das Wetter für die Greenkeeper in Teilen viel Arbeit verursacht habe, um die trockenen Perioden aufzufangen und die Anlage im richtigen Maß zu bewässern. „In dieser Zeit hat sich gezeigt, dass die Plätze von der Grundlage her funktionieren und technisch gut angelegt sind: Wir konnten den Spielern immer eine optimale Platzqualität bieten“, meint er.


Turnier-Angebote

Sehr zufrieden ist er mit der Resonanz auf die Turnier-Angebote: Die Golfsport Willich hatte 2013 mehrere neue Konzepte angeboten – u.a. eine Herren- und Damen-Match-Play-Serie auf dem 9-Loch-Platz oder die von Golffriends unterstützte internationale Serie „two play match play“, bei der die Gruppensieger des jeweiligen Landes weiter um den Einzug in das Weltfinale spielen. Weiterhin sehr beliebt war der After Work-Cup am Montagabend, bei dem die Spieler nach dem Kanonenstart-Prinzip jeweils ab 18 Uhr ein vorgabenwirksames Turnier spielen. „Auch der After Work-Cup findet in einem regionalen Verbund mit anderen Golfanlagen bzw. Golfclubs statt. So steigt der Bekanntheitsgrad der Willicher Anlage in Spielerkreisen“, freut sich Kerkhoff.


Eine andere Veränderung sei gut angenommen worden, so Kerkhoff: Der GC Duvenhof hatte in der Mitgliederversammlung im Frühjahr beschlossen, die Aufnahmegebühr für Neumitglieder von 1200 Euro zu streichen, „daraufhin haben sich schon neue Mitglieder angemeldet, aber es besteht noch die Möglichkeit weiterer Aufnahmen“, Kerkhoff.

 

Im Winter offen
Über den Winter wird der Platz wie gewohnt entsprechend der Witterungsbedingungen offen bleiben, der Pro-Shop ist im November täglich von 9 bis 17 Uhr und im Dezember und Januar täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Auch der Golf-Trainingsclub der Golfschule von Master-Pro Bradley Thompson bietet durchgängig themenbezogene Trainingseinheiten an.

Mehr Infos: www.duvenhof.de

 

 

Foto und Quelle: Nadia Joppen

 

 


 

05.11.2013 / Sportlich-gruselig
Halloween-Turnier für Kids auf dem Duvenhof
Bei den Mädchen siegte Julia Cremer mit 21 Schlägen vor Pia Gerling (22 Schläge), bei den Jungen Patrick Boguslawski mit 17 Schlägen vor Cornelius Brüster mit 22 Schlägen.

 

Halloween-Turnier für Kids auf dem Duvenhof
Zum Abschluss gab es Pizza und ein wärmendes Lagerfeuer: Die Kids, Jugendwartin Katrin Henkel und Jugendtrainer Gerd Cremer hatten beim Halloween-Turnier auf dem Duvenhof viel Spaß.

 

Sportliche Niveau
„Das sportliche Niveau beim Halloween-Kurzturnier der Jugendlichen auf der Golfanlage Duvenhof war nicht zu verachten“, so Jugendtrainer Gerd Cremer bei der anschließenden Preisverleihung. Die Kids im Alter von 7 bis 14 Jahren hatten die mit Feuerfackeln illuminierten Bahnen 1, 2, 8 und 9 des öffentlichen 9-Lochplatzes mit speziellen Leuchtbällen bespielt. Erstmals spielten auch die Eltern in einer eigenen Wertung mit und hatten ebenfalls viel Spaß.

 

Kinder in Kostümen
Damit der Gruselspaß nicht zu kurz kam, konnten die Kinder in beliebiger Kostümierung ankommen – und einige hatten sich Leichenblässe oder schreckerregende Narben ins Gesicht gemalt. „Das Halloween-Turnier ist für die Kinder immer ein schöner Abschluss der Saison“, erklärte Cremer den Sinn des etwas anderen Golfturniers auf dem Duvenhof.


Foto und Quelle: Nadia Joppen

 

 


 

22.10.2013 / Alle haben Platzreife
Projekt Abschlag Schule wieder erfolgreich
Schulleiterin Margret Peters  vom St. Bernhard-Gymnasium in Schiefbahn war auf ihre zwölf Schüler/-innen sichtlich stolz:


 

Alle haben zum Ende des zweiten Projektes „Abschlag Schule“ auf der Willicher Golfanlage Duvenhof jetzt ihre DGV-Kindergolfabzeichen in Gold erhalten – als Zeichen, dass sie die Platzreife-Prüfung bestanden haben. „Ich habe nur Positives über euch gehört und danke allen, die das Projekt möglich gemacht haben“, meinte sie. Golftrainer Gerd Cremer von der Golf Factory auf dem Duvenhof hatte das Schulprojekt wieder betreut. Er erklärte den Kids: „Ihr könnt jetzt bei uns auf dem 9-Loch-Platz spielen – am besten zusammen mit einem Erwachsenen, der sich schon ein bisschen auskennt. Er kann euch helfen und es macht mehr Spaß“.

Projekt Abschlag Schule wieder erfolgreich
BU: Sie haben die Platzreife erreicht: Auch beim zweiten Projekt „Abschlag Schule“ der Willicher Golfanlage mit dem St. Bernhard-Gymnasium hatten die Schüler/-innen viel Spaß und den angestrebten sportlichen Erfolg.

 


 


GC Duvenhof16.08.2013 / Golfanlage Duvenhof
Sommercamp für Kinder und Jugendliche
Ein junger Spieler kam sogar aus Belgien zum Sommercamp der Golfjugend auf der Willicher Golfanlage Duvenhof: Der 16-jährige Gilles Bodarwe war der Teilnehmer mit der weitesten Anreise zum vierten Golf-Jugendcamp in der vergangenen Woche.

Er habe nach einer Möglichkeit gesucht, in den Ferien seine Golftechnik und seine Deutschkenntnisse zu verbessern, erzählte er – und hatte im Internet den Ter-
min für das Jugendcamp auf der Hardt gefunden: Nachdem es klar war, dass er einen Platz bekommen könne, hatte er sich eine Gastfamilie gesucht und mit der Familie Noz aus Meerbusch auch gefunden. Zusammen mit deren beiden Söhnen Dennis und Philip sowie weiteren 13 Mädchen und Jungen war er dann von Montag bis Freitag täglich von 10 bis 15 Uhr auf der Anlage.

 
Sommercamp
Gilles Bodarwe (2.v.li.) war sogar aus Belgien zum Sommercamp auf die Willicher Golfanlage Duvenhof gekommen. Jugendtrainer Gerd Cremer (li.) hatte das Camp zum vierten Mal organisiert.

Das Camp wurde zum dritten Mal von Jugendtrainer Gerd Cremer von der Golf Factory geleitet, mit Unterstützung von Moritz Klawitter, ein junger Spieler, der sich derzeit mit Golf Master Pro Bradley Thompson auf eine Karriere im Profi-Golf vorbereitet. Es  war offen für die jungen Mitglieder auf der Anlage, zum ersten Mal aber auch für externe Interessenten – auch ganz ohne Spielerfahrung, so Cremer: „Wir wollten das Teilnehmerfeld erweitern und  hatten auch sechs Kin-
der, die noch nie gespielt hatten, sowie drei, die schon mal in das Golfspiel hereingeschnuppert hatten. Durch die kleine Gruppe konnten wir auf alle Kinder und ihren jeweiligen Leistungsstand gut eingehen.“

Die Tage bestanden aus Technik-Übungen zu verschiedenen kurzen und langen Schlägen, es, gab es ein gemeinsames Mittagessen  und täglich auch Einheiten auf dem Platz – wechselnd auf dem 9-Lochplatz und dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz.

Die Kids hatten viel Spaß und merkten den Nutzen schnell – wie etwa der elf-
jährige Tim Baumann, der seit acht Jahren Golf spielt: „Ich habe gelernt, mich beim Schlag besser auf den Ball zu konzentrieren und treffe den Ball jetzt besser mit der Fläche des jeweiligen Schlägers“, erzählt er – und auch, dass das Camp ein Supermittel gegen die Ferienlangeweile zu Hause sei. Der zwölfjährige Émile Bourgueil hat das Camp als Schnupperwoche mitgemacht, um Golfspielen ein-
fach mal auszuprobieren und es hat ihm soviel Spaß gemacht, dass er jetzt weiter machen möchte. Seine spielerischen Herausforderungen hat er auch schon gefunden: „Es ist schwierig, aus dem Bunker wieder heraus oder um Hindernisse zu spielen“, beschreibt er. Der 13-jährige Max Heesen freut sich darüber, dass er seine Trainingsziele erreicht hat: „Ich wollte putten und lange Schläge üben, das putten ist jetzt viel besser geworden.“ Er konnte sich dann auch beim abschließenden Turnier auf dem 9-Lochplatz am Freitag über den ersten Platz freuen, vor Jan Cremer und Jakob Otte – letzterer spielte sein erstes Turnier.

 
Cremer und Frank Grein, einer der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft des Duvenhof, freuen sich, dass das Angebot in diesem Jahr wieder so gut ange-
nommen wurde – „Wir konnten zwei Kinder nicht aufnehmen, weil die Gruppe sonst zu groß geworden wäre“, so Grein. Grundsätzlich habe sich die Jugend-
arbeit auf dem Duvenhof in den letzten fünf Jahren sehr intensiviert: Mittlerweile spielen mehr als 80 Kinder und Jugendlich auf den Plätzen – zum Teil mit Eltern oder Großeltern.

Das soll auch in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden – das erste Ergebnis kam schon am Ende der Camp-Woche: „Vier Kinder, die noch keine Spielerfahrung hatten, machen jetzt weiter“, freut sich Cremer auf den motivierten Nachwuchs.

Foto und Quelle: Nadia Joppen



 




 

GC Duvenhof

08.08.2013 / Golfanlage Duvenhof
Golf Factory feiert Jubiläum und einen neuen Vertrag
Er hat den Vertrag auf der Golfanlage Duvenhof verlängert und feiert in diesem Jahr Firmenjubiläum: Der Australier und Golf-Master-Pro Bradley Thompson hat vor zehn Jahren mit der Umsetzung des Konzepts seiner „Golf Factory“ begonnen.


Ein australischer Pro mitten in NRW
Die Idee ist es, ein gestaffeltes Trainingssystem aus Gruppen- und Einzelstunden anzubieten – mit einem Trainerteam, in dem einzelnen Trainer fundiert geschult und auf unterschiedliche Golfthemen spezialisiert sind. Seinen Golfschülern und –schülerinnen kann er viel Erfahrung vermitteln – der in Perth geborene 47jährige hat selber drei Jahre lang (1992 bis 1994) Turniere auf der Inter-
national Tour gespielt: „Ich war immer ein Sportfanatiker und habe viele Sportarten gemacht“, beschreibt er sich selber. Nach der Schule studierte er Anfang der 80er Jahre Physiotherapie und machte danach eine Ausbildung zum Golf-Pro. Im dritten Jahr auf der International Tour kam dann die „Wende“: „Ich musste bei einem Turnier in Singapore das letzte Putt einlochen, dann hätte ich das Geld für das nächste Turnier in Sydney gehabt – das habe ich nicht geschafft“, erzählt er. Also buchte er sein Ticket um nach Perth, um als Trainer zu arbeiten und im nächsten Jahr wieder auf Tour gehen zu können – aber dann kam jemand dazwischen: „Ich lernte einer nette deutsche Frau kennen“, so Thompson. Sie wollte zurück nach Deutschland, er hatte viel über Deutschland gehört und dachte sich, er könne auch in Deutschland Golf unterrichten – also ging er im April 95 mit. „Dann kam der Blitzschlag: ich erkannte, was mir am meisten Spaß macht, ist der Unterricht“, beschreibt er.

Kerkhoff Thompson
Nach dem erfolgreichen Start verlängern sie die Zusammenarbeit auf dem Willicher: Michael Kerkhoff, Geschäftsführer der Golfsport Willich GmbH (li.) und Golf-Master-Pro Bradley Thompson (re.) für die Golf Factory.

Mit Kenntnis über Körper und Geist zum Erfolg
So begann er seine umfassende Ausbildung – zum Thema Golf aber auch zu verschiedenen anderen Themen: Anatomie, Biomechanik, Psychologie und Mentaltraining. Er macht alle Trainerscheine von C bis A und begleitete die verschiedensten Spieler. Einer seiner Schüler war ein junger Mann, der nach einem Unfall einen schweren Hirnschaden hatte. Er erarbeitete sich über das Training viele Fähigkeiten zurück und „nach acht Jahren konnte er alleine über den Platz gehen“, beschreibt Thompson. Über diese Begleitung schrieb er seine Masterarbeit und war damals einer der ersten Golftrainer in Deutschland mit diesem Abschluss.

Golf ist etwas für jedermann
Schritt für Schritt entwickelte er das Konzept der Golf Factory: Er wollte eine kostengünstige Verbindung von Einzel- und Gruppenunterricht, damit viele, auch Kinder und Jugendliche, in den Sport einsteigen können. „Golf hat ein Image-Problem: zu elitär, zu teuer, ohne sportliche Anforderungen – besonders bei Damen und Jugendlichen gab es Probleme.“ Sein Konzept: Ein Team aus Golfpros, die verschiedene Schwerpunkte haben, in einem einheitlichen Auftreten und unter einem Dach, ohne Konkurrenzdenken, dafür mit der Möglichkeit, den Schüler über den Austausch der Trainer untereinander bestmöglich voranzu-
bringen. Die Schulungen beginnen derzeit bei 19 Euro für einen Schnupperkurs (Schläger und Bälle werden gestellt), Höchstpreis ist der Kurs zur Platzerlaubnis mit 269 Euro. Der monatliche Beitrag für den Trainingsclub, bei dem die Kunden mehrere Einheiten zu verschiedenen Themen belegen können, beträgt dann wiederum nur 39 Euro. „Das ist wie ein Fitness-Studiokonzept. Alles ist sehr leger, es gibt keine Kleiderordnung oder steife Vorschriften. Wir sind nicht mainstream“, beschreibt Thompson. Ganz wichtig ist ihm, dass die Pros als Team für die Spieler arbeiten  - „das klappt bei uns mit Cary Beyertz, Michael Baldringer, Gerd Cremer, Thomas Marx und Raymond Twigg sehr gut. Da gibt es kein Konkurrenzdenken“, beschreibt er. Das Konzept setzt er zusammen mit Ralf Putter seit zehn Jahren auf dem Golfplatz in Bochum um, ebenso selber seit fünf Jahren auf dem Duvenhof – und es funktioniert: 90 Prozent der Schüler haben nach fünf Jahren regelmäßigem intensivem Training ein Handicap unterhalb der Traummarke von 18 erreicht.

In Zukunft möchte er die Golf Factory in Willich langfristig weiter ausbauen – und dann sind da auch noch einige andere Wünsche: „Einer meiner Spieler hat das Ziel, auf die Tour zu gehen. Ihm will ich dann meine Erfahrungen vermitteln“, meint er – und für sich selber: „Vielleicht auf die Senior Tour gehen, irgendwann“, lächelt er.

Quelle und Fotos: DJM Medienservice



 




 

GC Duvenhof

02.04.2013 / Mitglieder in der Jahreshauptversammlung
Willicher Golfclub streicht Aufnahmegebühr
Der GC Duvenhof streicht rückwirkend zum 1. Januar 2013 die Aufnahmegebühr für Neu-Mitglieder auf dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz – das haben die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung mehrheitlich entschieden.
 

Wir – Golfclub und Betreibergesellschaft - möchten damit den Eintritt in die 18-Loch-Golfanlage und in den GC Duvenhof finanziell erleichtern. Es gibt viele jüngere Menschen, die neu zum Golf kommen und auch bei uns auf dem öffentlichen Platz viele Spieler, die sich so für das Spiel begeistern, dass sie neue sportliche Herausforderungen auf dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz suchen“, erklärt Michael Kerkhoff, der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft für beide Plätze auf der Hardt in Willich, Golfsport Willich GmbH, die Hintergründe.

In Zahlen heißt die neue Situation, dass ein Single als Club-Neumitglied 800 Euro Aufnahmegebühr spart, ein Ehepaar 1200 Euro. Dazu kommt als weiteres Angebot die Staffelung des Nutzungsentgeltes bei der zeitlichen Bindung: Wer einen Vertrag über ein Spielrecht für fünf Jahre abschließt, zahlt nur für drei Jahre, wer einen Zehnjahresvertrag abschließt, zahlt nur für fünf Jahre. Dazu kommt die jährliche Mitgliedsgebühr für den Club, wobei diese Gebühr zudem jeweils ab dem 1. Juli eines Jahres nur noch anteilig für die restlichen Monate berechnet wird. 

„Wir denken, dass wir so eine finanziell und spielerisch attraktive Wechselmöglichkeit für ambitionierte Spieler schaffen. Der 18-Lochplatz hat noch Aufnahmekapazitäten von rund 200 Spielern – mittlerweile sind etliche der Gründungsmitglieder, die 1995 den Spielbetrieb mit eröffnet haben, aus Altersgründen ausgeschieden“, so Kerkhoff weiter.

Mehr Infos zu den Tarifen gibt es im Büro der Golfsport Willich GmbH, Tel.: 02159 / 915 950



 



 

 

GC Duvenhof

19.02.2013/ play golf have fun
Ab März auf der Golfanlage Duvenhof
Es ist ein Weg, Golfen unverbindlich und kostengünstig auszuprobieren: Die Willicher Golfanlage Duvenhof beteiligt sich wieder an der Aktion „play golf have fun“ des Deutschen Golfverbandes (DGV)

 

Jeden Samstag ab Anfang März findet auf dem Duvenhof ein rund zweistündiger Schnupper-Golfkurs in einer kleinen Gruppe statt. Er wird geleitet von den Golf-Pros der auf dem Duvenhof ansässigen Golfschule „golf factory“. Sie weisen die Interessierten in die Grundzüge des Sportes ein, zuerst auf der Driving-Range, dann auf der öffentlichen 9-Loch-Anlage.
 

Das zweistündige Training ist unverbindlich, es kostet pro Person 19 Euro, Leihschläger und Bälle inklusive.
 

Wer möchte, kann jetzt schon einen Termin für die ab dem 16. März beginnende Aktion reservieren,
im Golfshop des Duvenhof,  Tel.: 02159 / 915 950 oder unter www.duvenhof.de.



 



Das war 2012
 




 

GC Duvenhof

14.11.2012 / Nationale Jugendausscheidung 2013
Termin für das Turnier: 13. und 14. Juli 2013
Die Willicher Golfanlage Duvenhof wird im nächsten Jahr Gastgeber für die nationale Ausscheidung der Jugend AK 14-Spieler – das steht jetzt fest.


150 Spieler aus ganz Deutschland
„An dem Ausscheidungswochenende kommen bis zu 150 Spieler aus ganz Deutschland zu uns. Das ist gut für das Image des Golfclubs und der gesamten Anlage und spannend für die Zuschauer“, erklärt Michael Kerkhoff, der Geschäftsführer der Golfsport Willich GmbH. Denn die Flights (Spielergruppen) können von kleinen Gruppen auf der Runde über den 18-Lochmeisterschaftsplatz begleitet werden – und das wird aus seiner Sicht ein spannendes Erlebnis.

Der Termin für das Turnier: 13. und 14. Juli 2013

 

Quelle und Fotos: DJM Medienservice




 




 

GC Duvenhof

06.11.2012 / GC Duvenhof
Halloween-Turnier
Halloween-Turnier zum Abschluss der Jugendspieler-Saison auf dem Duvenhof.

 

Diesen Preis gibt es nur an diesem Tag: Beim Halloween-Turnier auf der Willicher Golfanlage Duvenhof wurde Ben O‘Sullivan ausgezeichnet – nicht für die beste Leistung auf dem Platz, sondern für sein besonders furchterregendes Dracula-Kostüm, das er für den Wettkampf trug.
 

Halloween-Turnier GC Duvenhof

Als der erste Flight der schauerlichen Spieler vom Turnierplatz kam, brannte schon das Feuer zum Aufwärmen und es gab danach für alle Spieler/-innen Pizza.

Mit dem von Jugendwartin Katrin Henkel und Jugendtrainer Gerd Cremer organisierten Halloween-Turnier wurde am Mittwochabend der Schlusspunkt unter eine spielerisch erfolgreiche Saison für die jungen Spieler auf der Golfanlage gesetzt: „Die erste Jugendmannschaft hat in der Saison den Aufstieg aus der Gruppenliga in die Landesliga erspielt und bei der Mini-Cup-Saison für Spieler/-innen bis zehn Jahre holten die jüngsten Duvenhof-Golfer/-innen sieben Medaillen gegen die Konkurrenten von den Plätzen Erftaue, Schmitzhof und Myllendonk, darunter mehrere erste Plätze“, berichtet Gerd Cremer.

 

Erfolgreicher Nachwuchs mit viel Spaß
Die Jugendmannschaft wird von Golfpro Michael Baldringer betreut, Cremer betreut weitere Jugendgruppen auf dem Duvenhof. Michael Kerkhoff, den Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Golfsport Willich, freut sich über den Erfolg der Jugendmannschaften: „Betreibergesellschaft und Golfclub sind froh, dass der Nachwuchs so viel Spaß und damit verbundenen Erfolg hat. Das ist gut, um den Nachwuchs am Spiel zu halten“, meint er.
 

Halloweenturnier im Stockdunkeln

Beim Halloweenturnier spielten insgesamt 20 Kids im Alter von 7 bis 16 Jahre eine 4-Loch-Kurzrunde auf dem 9-Lochplatz - im Stockdunkeln, als Orientierung dienten spezielle Leuchtbälle und Fackeln, die Cremer entlang der Bahnen aufgestellt hatte. Sportliche Sieger wurde in der Gruppe mit einem Handicap von 36 und besser der 15-jährige Nils Reistel, bei der Gruppe mit höheren Handicaps gewannen Max Heesen (12 Jahre) und Maike Reistel (12 Jahre).

 

Weitere Informationen: www.duvenhof.de

 

Quelle und Fotos: DJM Medienservice



 

Tags: GolfclubDuvenhofWillichplaygolfhavefunTurniereAnmeldungBradley ThompsonGolf FactorySommercampGCDuvenhofJugendtrainiertfürOlympiaSt.BernhardGymnasiumneueGastronomieUsluSchnupperkursCaryBeyertzSaisonbeginn2018

 

 

 




Weitere Informationen zur
Golfanlage Duvenhof


Duvenhof


www.duvenhof.de


Aktuelles

>>>hier...

Platzinformationen
>>>hier...


Greenfee

>>>hier...

Golfschule
>>>hier...
 

Anfahrt
>>>hier...

 

 

Golfanlage Duvenhof
auf Facebook!

GC Hösel auf Facebook

 

 

Golfsport Willich GmbH & Co. KG
Duvenhof
Hardt 21
47877 Willich