GC Mesum

06.09.2017 / Clubmeister 2017
Daniela Blömer und Max Wessling
Bei strahlendem Sonnenschein wurden im Golfsportclub Rheine/Mesum am ersten Septemberwochenende die jährlichen Clubmeisterschaften ausgetragen, so wie in jedem Jahr der Höhepunkt der Saison.




Auf dem hervorragend präparierten Platz waren von den Teilnehmern an nur zwei Tagen drei anspruchsvolle Golfrunden über 18 Löcher zu absolvieren.

Club intern: GSC Rheine/ Mesum

Bereits am ersten Tag wurde spannender Sport geboten, die Favoriten lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, so dass für den zweiten Tag noch alles offen blieb.

Letztendlich setzte sich bei den Damen in einem dramatischen Finale Daniela Blömer knapp vor Michaela Rehbock und Gilla Wegemann durch und wurde zum ersten Mal Clubmeisterin. Auch bei den Herren blieb es bis zum Ende spannend. Max Wessling konnte sich durchsetzen und siegte vor Paul-Bernd Matzker und seinem Bruder Lukas Wessling.

Club intern: GSC Rheine/ Mesumv.l.n.r.: Clubmeister 2017 Rainer Bunnefeld, Ulrike Gruber, Daniela Blömer und Max Wessling

Bei den gleichzeitig ausgetragenen Meisterschaften der Senioren, die pro Tag über jeweils eine Runde ausgetragen wurden,  setzten sich bei den Damen Ulrike Gruber vor Bettina Fix und Birgit Speer sowie bei den Herren Rainer Bunnefeld vor Siegfried Weßling und Dieter Dengler durch.




Mit der anschließenden Siegerehrung und einem gemeinsamen Essen der Teilnehmer klang die Clubmeisterschaft nach einem langen sportlichen Wochenende aus.





Quelle und Foto: GSC Rheine/ Mesum



GC Mesum

26.06.2017 / Lippstadt am 17.06.2017
Spieltag in Lippstadt
Die Überschrift vom dritten Spieltag hätte lauten können: „Die weite Fahrt hat sich gelohnt oder viele Wege führen nach Lippstadt :-)


 

Es wurde im GC Lippstadt gespielt und der schöne Platz mit viel Wasser hat allen Spielern ein taktisches Spiel und einige Bälle abverlangt. Mit 53 Schlägen über Par wurde zwar „nur“ der 4. Platz am Tag erreicht, dennoch können wir ein positives Fazit ziehen. Marc hat den ersten Netto geholt und sich klasse unterspielt, Philippe hatte ein gelungenen Einstand in der Mannschaft und Thomas hat sich mit einer super Runde zurückgemeldet und sich für den letzten Spieltag revanchiert!

Durch den engen Spieltag in Lippstadt (Unna 49, Lippstadt 50 und Rheine 53 Schläge über Par) bleibt die Situation in der Gruppe unverändert. Soll heißen: Brückhausen dominiert weiterhin die Gruppe, hat mittlerweile ein Polster von 41 Schlägen und wird aufsteigen. Wir stehen souverän mit 23 Schlägen Vorsprung auf Lippstadt auf dem zweiten Platz gefolgt von Unna, Hamm und Schultenhof-Peckeloh.

Am 08.07 wird im GC Hamm gespielt und es wird bestimmt wieder ein spannendes Spiel um den 2. Platz im Tagesranking ;-)  
Malte Weinrich (Kapitän AK30)

Rheine Golf aktuell
v.L. Erik Trast, Jean Philippe Verheyden, Malte Weinrich, Frank Arndt, Marc Pröbsting; es fehlt Thomas Attermeyer

 


GC Mesum07.06.2017 / 1. AK 30 Herren
2. Spieltag
Am 2. Spieltag ging es die 1. AK 30 Herren – Mannschaft zum GC Brückhausen.




Bei super Wetter wurde die Mannschaft herzlich empfangen und nach einem gemeinsamen Frühstück ging es auf die wunderbare Anlage des GC Brückhausen. Nachdem wir mit einem Tagessieg in die neue Saison gestartet sind, konnten wir an diesem Tag mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den dritten Platz erreichen. Es wurden Runden von 82/83/86/88/89/90 gespielt, besonders hervorzuheben ist die tolle Unterspielung auf fremden Platz von Daniel Kubes (83).

Club intern: GSC Rheine/ MesumSpieltag Brückhausen AK 30:
Hintere Reihe v.l.: Erik Trast, Frank Arndt, Malte Weinrich
Vordere Reihe v.l.: Marc Pröbsting, Daniel Kubes, 

Der GC Brückhausen hat an diesem Tag souverän Ihren Heimspieltag genutzt und die Tabellenführung in der4. Liga Gruppe B übernommen.

Der nächste Spieltag findet im GC Lippstadt statt und es wird sicherlich eine spannende Angelegenheit, so Kapitän Malte Weinrich.


Quelle und Foto: GSC Rheine/ Mesum




GC Mesum

18.05.2017 / 1. Herren AK 50
GC Paderborner Land wieder erfolgreich
Am Samstag,13.05.2017 spielte die 1. Herren AK 50 den 2.Spieltag im GC Paderborner Land in der Aufstellung Armin Rutenberg, Jörn Faulhaber, Erwin Kötter, Rainer Bunnefeld und Jochen Haves wieder sehr erfolgreich.


 

Am Samstag,13.05.2017 spielte die 1. Herren AK 50 den 2.Spieltag im GC Paderborner Land in der Aufstellung Armin Rutenberg, Jörn Faulhaber, Erwin Kötter, Rainer Bunnefeld und Jochen Haves (Spieler v.l.; es fehlt Dr. Lindenbaum auf dem Bild) wieder sehr erfolgreich. Die Mannschaft wurde mit 64,5 über CR Tagessieger und sind jetzt mit einem Gesamtscore von 127 mit 16 Schlägen Vorsprung auf den GC  Münster-Tinnen Tabellenführer. Der Platz in Paderborn präsentierte sich in einem hervorragenden Zustand. Dieses ermöglichte uns wieder eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung bei der alle 6 Spieler deutlich unter 90 Schlägen blieben.

Club intern: GSC Rheine/ Mesum1. Herren AK 50 Mannschaft

Abschließend bedankt sich die gesamte Mannschaft bei Erwin, der kurzfristig am Donnerstag als Ersatz eingesprungen ist und mit einer 83 das zweitbeste Ergebnis innerhalb der Mannschaft beigetragen hat.




Quelle und Foto: GSC Rheine/ Mesum




GC Mesum

21.03.2017 / Wahl des Präsidenten
Gerhard Baumann ist neuer Präsident
120 Teilnehmer begrüßte Präsident Gerhard Auhagen zur diesjährigen Mitgliederversammlung im Golfhotel Rheine/Mesum.



Nachdem Gerhard Auhagen nach über 13 Jahren als Präsident des Golfsportclub Rheine/Mesum bereits im letzten Jahr angekündigt hatte, sein Amt gerne in andere Hände geben möchte, wurde von der Mitgliederversammlung Gerhard Baumann, bisher Vizepräsident, einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Als neuer Vizepräsident wurde Horst Ramnitz von der Mitgliederversammlung neu ins Präsidium gewählt.  Nachdem sich Gerhard Baumann als neuer Präsident bei den Mitgliedern für das ausgesprochene Vertrauen bedankte, würdigte Baumann die langjährigen Verdienste von Gerhard Auhagen. “Sein Engagement für den Golfsportclub war herausragend” so Baumann und schlug Auhagen zum 1. Ehrenpräsidenten des Golfsportclub Rheine/Mesum vor.

Club intern: GSC Rheine/ MesumNeuer Vorstand Golfsportclub Rheine/Mesum e.v. Vizepräsident Horst Ramnitz, Spielführer Jörg Melzer, Präsident Gerhard Baumann, Schatzmeister Martin Middelhoff (v.l.n.r)

Einstimmig wählten die Mitglieder Gerhard Auhagen zum Ehrenpräsidenten. Der sichtlich bewegte Ehrenpräsident bedankte sich ganz herzlich für die ihm erwiesene Ehre und hofft noch viele Jahre dem Golfsport verbunden zu bleiben. Er dankte den Vorstandskollegen, den Mitarbeitern und dem Management der Betreibergesellschaft  sowie den Captains der Gemeinschaften und den Greenkeepern für die erfolgreiche Arbeit in den vergangenen Jahren.

Michaela Rehbock, Gerhard Baumann und Gerd Rothfuchs überreichten Auhagen ein Bildband der letzten 13 Amtsjahren sowie die Ehrenpräsident-Urkunde.

In seinem Jahresbericht informierte Auhagen unter anderem über das erfolgreiche 20jährige Jubiläumsjahr mit dem Höhepunkt der Festwoche im August 2016 und der Golfgala in der Stadthalle Rheine mit über 350 Gästen.

Club intern: GSC Rheine/ MesumGeschäftsführer Gerd Rothfuchs, Ehrenpräsident Gerhard Auhagen, Präsident Gerhard Baumann, Golfmanagerin Michaela Rehbock. (v.l.n.r.)

Die gute wirtschaftliche Situation der Betreibergesellschaft  hat auch 2016 wesentliche Investitionen ermöglicht, die zu weiteren Verbesse-rungen auf der Anlage geführt haben. Dieser Weg wird auch in Zukunft konsequent weitergeführt werden, um die führende Stellung in der Region zu behaupten und auszubauen. Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Gerd Rothfuchs, der seit mehr als 20 Jahren als Manager und Geschäftsführer tätig ist, freut sich auch die Zusammenarbeit mit dem neu gewählten Vorstand und bedankte sich bei Gerhard Auhagen für die vertauensvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit der letzten 13 Jahre..

Besonderes Augenmerk wird vom Golfsportclub auf die Jugendarbeit  gelegt, bei der über 130 Jugendliche betreut werden. Intensives Training durch Golfprofessional Lars Rehbock und Christian Bienemann sorgen für eine erfolgreiche sportliche Zukunft des Golfsportclubs. Etwa 90 Prozent der Clubmannschaft sind aus der Jugendarbeit hervorgegangen, ein Zeichen für erfolgreiche systematische Entwicklung der jungen Golfspieler.

Schatzmeister Martin Middelhoff stellte die Einnahmen und Ausgaben des Golfsportclub im vergangenen Jahr vor. Dabei wurde ein Überschuss von gut 1000 €  erreicht. Auch der Haushalt für das Jahr 2017 wurde vorgestellt und ohne Gegenstimmen beschlossen. Kassenprüfer Hans-Hermann Möller bescheinigte dem Vorstand eine übersichtliche, vorbildliche Kassenführung. Er bemängelte nur, dass es nichts zu bemängeln gebe und dankte allen Beteiligten für die geleistete Arbeit. Im Anschluss stellte Hans-Hermann Möller den Antrag zur Entlastung des Vorstandes, der einstimmig beschlossen wurde.

Spielführer Jörg Melzer  ging auf  die sportlichen  Höhepunkte  des letzten Jahres ein. Auch für dieses Jahr haben sich die Mannschaften viel vorgenommen und  werden dabei  intensiv von der  Golfschule Lars Rehbock unterstützt.  Als besonders erfreulich bezeichnete Jörg Melzer die erneut gestiegene Beteiligung an den Clubmeisterschaften, bei denen Gilla Wegman und David Distelkämper bei den Damen bzw. den Herren erfolgreich waren.

Gerd Rothfuchs, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft stellte die bundesweite Aktion “Gemeinsam Golfen” sowie die Kampagne des Deutschen Golfverbandes “Golf.Mitten ins Glück “ den Mitglieder vor. In Rheine /Mesum können Interessierte jeden Samstag von 14 bis 16 Uhr zwei Stunden Probetraining, für nur 19 €, unter Anleitung eines professionellen Trainers genießen. Die Anmeldung sollte bis jeweils donnerstags unter der Telefonnummer 05975 9490 erfolgen. Golfspielen sollte man einfach persönlich erleben, um  zu  verstehen,  warum immer mehr Menschen so viel Freude an diesem Spiel finden. Deshalb können ab sofort Mitglieder einen Freund oder Bekannten mit über den Golfplatz nehmen. Das Mitglied spielt den Golfball bis zum Grün und die Freunde dürfen dann den Ball bis ins Loch spielen. Ein riesen Spaß für alle Beteiligten.




Quelle und Foto: GSC Rheine/ Mesum





GC Mesum

07.08.2016 / Kramski DGL
Heimspieltage sind immer etwas ganz besonderes!
Diese Erfahrung musste auch die Damen-Mannschaft vom GSC Rheine/Mesum am vergangenen Wochenende machen.

 

 

Der letzte Spieltag der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Oberliga West (Kramski DGL) fand am vergangenen Wochenende auf der Golfanlage in Rheine/Mesum statt. Die Mesumer Damen belegten nach dem 4. Spieltag den dritten Platz und hatten den Klassenerhalt bereits sicher. Alle Damen wollten nun noch einmal ihr Bestes geben und die Erwartungen der einzelnen Spielerinnen waren sehr hoch. Aber es sollte ganz anders kommen. Mannschaftskapitän Gilla Wegmann musste auf einige Stammspielerinnen verzichten. Verletzungsbedingt konnte Michaela Rehbock kurzfristig auch nicht antreten und Ersatzspielerin Annette Borgmann ging an den Start.

Die Ergebnisse nach 18 Löcher spiegelten nicht das spielerische Können der Damen wieder. Letztendlich hat nur Annette Borgmann eine super Golfrunde für die Mesumer gespielt und sich mit 87 Schlägen von -14,2 auf -13,6 unterspielt. Wichtig war der Klassenerhalt in der Oberliga, so später Kapitän Gilla Wegmann.

amen-Mannschaft vom GSC Rheine/Mesum
v.l. Bettina Fix, Birgit Speer, Ulrike Gruber, Gilla Wegmann, Uta Wedi, Micha Rehbock, Emmi Knebel, Daniela Blömer, Annette Borgmann



Quelle und Foto: GSC Rheine/ Mesum

 


 

 

GC Mesum

29.07.2016 / Mannschaftsmeistersschaften
AK 50 Damen und Herren
Am vergangenen Wochenende fanden im GC Aldruper Heide die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften AK 50 Damen und Herren statt.



Club intern: GSC Rheine/ MesumEine geschlossene Mannschaftsleistung sicherte den Klassenerhalt in der Gruppenliga. Am Start waren: v.l. Michael J. Greiwe, Hartmut Bischoff, Michaela Rehbock, Armin Rutenberg, Bettina Fix, Birgit Speer, Rainer Bunnefeld, Dieter Musielak.




















Quelle und Foto: GSC Rheine/ Mesum





GC Mesum21.05.2016 / Earlybird-Turnier
Früher Vogel fängt den Wurm!
Entsprechend früh aufstehen hieß es für die Golfer des Golfsportclubs Rheine/Mesum am vergangenen Sonntag.



Bereits um 6 Uhr starteten über 40 Teilnehmer zum traditionellen Earlybird-Turnier. Die Wetter- und Platzbedingungen waren hervorragend und so wurde auch bestes Golf mit zum Teil deutlichen Handicapverbesserungen gespielt.

Club intern: GSC Rheine/MesumDie Sieger (v.l.): Astrid Leussing, Andreas Borgmann, Ingeborg Deters, Gisela Wegmann, Wolfgang Brinkmann, Robert Nollmann. Es fehlt: Ludger Niehues

In der Bruttowertung setzte sich Gisela Wegmann mit 33 Bruttopunkten durch. Nettosieger in der Handicapklasse  bis -18,6 wurde Andreas Borgmann (42 Nettopunkte) vor Astrid Leussing (41 Nettopunkte)und Ingeborg Deters (38 Nettopunkte). Bei den Handicaps ab -18,7 gewann Wolfgang Brinkmann (45 Nettopunkte) vor Ludger Niehues und Robert Nollmann (beide 36 Nettopunkte). Ausklang fand das gelungene Turnier bei einem schönen gemeinsamen Frühstücksbüffet im Clubhaus.




Quelle und Foto: GSC Rheine/ Mesum





GC Mesum

27.05.2016 /Damen-Clubmannschaft
Erfolgreicher Start der Damen
Beim Saisonstart der Damen-Clubmannschaft in der „Kramski Deutsche Golf Liga“ mussten die Mesumerinnen in der Oberliga im GC Oberneuland (Bremen) antreten.


Obwohl Mannschaftskapitänin Gilla Wegmann gleich auf vier Stammspielerinnen an diesem Spieltag verzichten musste, erreichten die Damen in der Tageswertung mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den 2. Platz mit drei Schlägen Rückstand auf die Damen aus GC Oberneuland.

Erstmalig mit am Start war die 13 Jährige Emmi Knebel. Bereits an diesem Wochenende geht es zum GC Thülsfelder Talsperre nach Cloppenburg.

 Saisonstart der Damen-Clubmannschaft in der „Kramski Deutsche Golf Liga“
Oben v.l. Astrid Leussing, Michaela Rehbock, Uta Wedi
Unten v.l. Daniela Blömer, Emmi Knebel, Gilla Wegmann

 


Quelle und Foto: GSC Rheine/ Mesum


 

03.05.2016 / GSC Rheine - Mesum
1. Spieltag im GC Habichtswald
Die Golfsaison hat endlich begonnen und wir konnten auf diesem kurzen dennoch anspruchsvollen Platz den 2. Platz erreichen.



Durch die sehenswerte Runde von unserem amtierenden Clubmeister der Jungsenioren Thomas Attermeyer (+7) konnten wir der Heimmannschaft dicht auf den Fersen bleiben und haben nach dem ersten Spieltag nur 9 Schläge Rückstand auf den Tabellenführer!

Club intern: GSC Rheine/MesumHinten v. links: Frank Arndt (93), Werner Paetzke (85), Thomas Attermeyer (80)
Unten v. links: Marc Pröbsting (87), Anatoji Gelser (99), Malte Weinrich (93)

Ein großes Dankeschön für die freundliche Betreuung und der tollen Bewirtung an den gastgebenden Club und Gastronomie!

Am 07.05. geht es dann direkt weiter und wir spielen im GC Dütetal und dann heißt es Schläge aufholen.



Quelle und Foto: GSC Rheine/ Mesum



GC Mesum

21.04.2016 / GSC Rheine - Mesum
Start in die Liga-Saison
Für die jüngste Mannschaft des GSC Rheine/Mesum fing die Liga-Saison bereits am vergangenen Samstag an.




Gespielt wurde die Münsterland-Liga im Golfclub Aldruper Heide. Die Mannschaft belegte in der Mannschaftswertung sowohl im Brutto als auch im Netto den 2. Platz. Besonders erfreulich war, dass das 1. Brutto der Einzelwertung sowohl bei den Mädchen (Giulia Leussing) als auch bei den Jungen (Benjamin Schlepers) an Spieler aus Mesum ging.

Club intern: GSC Rheine/Mesum

Das Bild zeigt die Mannschaft mit Betreuer Ralf Schlepers.

Für die jüngste Mannschaft des GSC Rheine/Mesum fing die Liga-Saison bereits am vergangenen Samstag an. Gespielt wurde die Münsterland-Liga im Golfclub Aldruper Heide. Die Mannschaft belegte in der Mannschaftswertung sowohl im Brutto als auch im Netto den 2. Platz. Besonders erfreulich war, dass das 1. Brutto der Einzelwertung sowohl bei den Mädchen (Giulia Leussing) als auch bei den Jungen (Benjamin Schlepers) an Spieler aus Mesum ging.





GC Mesum

29.03.2016 / Oster-Vierer
90 Teilnehmer beim traditionellen Oster-Vierer
Anne und Armin Rutenberg sowie Ellen Janitzky und Frank Schmitz gewinnen Oster-Vierer. Mit sehr guten 38 Punkten gewinnen Anne und Armin Rutenberg in der Klasse A den Oster-Vierer auf der Golfanlage Rheine/Mesum. 

Trotz heftiger Sturmbögen und immer wieder auftretenden Regenschauern traten über 90 Teilnehmer zum traditionellen Oster-Vierer  am Ostermontag ab 09:30 an.  Peter Gärthöffner und Rolf Knebelkamp belegten mit 34 Punkten den 2. Platz gefolgt von Klaus Bappert und Bodo Schmidt mit ebenfalls 34 Punkten.
In der Klasse B konnten sich Ellen Janitzky und Frank Schmitz den Sieg mit sensationellen 50! Punkten erspielen. Dr. Wolfgang und Bärbel Kulessa erspielten den 2. Platz mit 41 Punkten gefolgt von Heinz Schmees und Josef Wedi mit 36 Punkten.

Bild: Sieger + Platzierte Oster-Vierer 2016
Bild: Sieger + Platzierte Oster-Vierer 2016

Wer Interesse hat, den Golfsport einmal hautnah zu erleben, für den bietet Rheine Golf bis Ende September, jeden Samstag in der Zeit von 14:00 bis 16:00 Uhr, einen Schnupperkurs  zum Preis von 19,00 EUR/Person an. Die ersten 10 Leser, die sich  mit dem Stichwort „Schnuppergolf“ unter rothfuchs@gc-rheine.de melden, erhalten den Schnupperkurs geschenkt. Mehr Infos unter 05975-9490.

 


 

 

GC Mesum

18.03.2016 / Mitgliederversammlung 2016
Saisoneröffung bei freundlichem Winterwetter
Bei freundlichem Winterwetter eröffnete der Golfsportclub Rheine/Mesum am 12. März die Saison mit einem gut besuchten Turnier.


Nachdem die starken Regenfälle der Vorwochen noch das Spielen verhindert bzw. behindert hatten, präsentierte sich der Platz für die Golfsportler in einem bemerkenswert guten Zustand. Hervorragende Ergebnisse und das schöne Wetter sorgten für viel Freude und gute Stimmung.
Nach einer Stärkung in der Gastronomie konnte Präsident Gerhard Auhagen etwa 100 Teilnehmer zur Mitgliederversammlung begrüßen. Bei seinem Bericht ging er ausführlich auf die Ergebnisse der Mitgliederbefragung ein, die alle zwei Jahre stattfindet. Dabei werden alle Belange des Platzes, der Organisation,  des Informationswesens, der Gastronomie bis hin zum sozialen Umgang miteinander auf den Prüfstand gestellt. Die Gesamtzufriedenheit der Mitglieder war mit einer Durchschnittsnote von 1,7 besonders gut. Das galt auch für die Freundlichkeit von Verantwortlichen in Golfschule, Vorstand, Sekretariat und Betreibergesellschaft. Noch besser wurde das Herz der Golfanlage, die Grüns bewertet, wohl auch ein Ergebnis der intensivierten Pflege mit modernsten Maschinen. So wurde im vergangenen Jahr eine “Bügelmaschine“ eingesetzt, die für einen glatten Rasen mit besten Rolleigenschaften sorgt.

Besonders schätzen die Mitglieder bei Rheine Golf den schönen und gut gepflegten Platz in ruhiger Lage und das freundliche, unkomplizierte, lockere Miteinander in nicht elitärer sportlicher Atmosphäre. Die ganzjährige Bespielbarkeit, professionelle, erreichbare Führung und die gute Golfschule Lars Rehbock, mit vorbildlicher Jugendarbeit werden auch für sehr wichtig gehalten. Daneben werden auch die abwechslungsreiche Vogel - und Tierwelt sowie die  Pflanzenvielfalt von den Mitgliedern hervorgehoben. Verbesserungspotentiale sehen die Golfspieler bei den Sandbunkern, einzelnen Wegen und den Reinigungsstationen für die Golfschläger. So gibt es noch genügend Ansatzpunkte, um die Zufriedenheit in der Zukunft weiter zu entwickeln. Wie der Geschäftsführer von Rheine Golf, Gerd Rothfuchs berichtete, wird schon an den Wegen und der Reinigungsstation gearbeitet, was auf der Mitgliederversammlung große Zustimmung erfuhr.

Herzlich bedankte sich Gerhard Auhagen bei den Sponsoren der Jugendarbeit, bei den Captains der Herren und Damen, den Mannschaftsführern und Sprechern der Gemeinschaften von Seniorinnen und Senioren. Ein besonderer Dank galt Gisela Hofschulte, Uschi Flüthmann, Ursel Möller und  Doris Klempert, die nach zehn Jahren sehr erfolgreicher Arbeit die Leitung der Seniorinnen abgegeben haben. Nachfolgerinnen sind Renate Gärthöffner, Hanne Piepel, Erika Vehring und Brigitte Hinnen.

Sogar 17 Jahre standen Günter Hofschulte als Sprecher und 10 Jahre Hans Hermann Möller als Vertreter bei den Senioren an der Spitze und sorgten für viele erlebnisreiche Jahre, auch mit Feiern in sehr fröhlicher Gemeinschaft. Diese Aufgabe werden zukünftig Paul Matzker und Claus Schulz übernehmen.
Der Schatzmeister Martin Middelhoff erstattete den Kassenbericht, der mit gut 2.400 € einem Überschuss von den Mitgliedern mit Zufriedenheit zur Kenntnis genommen wurde. Auch die Planung für das neue Jahr wurde eingehend erläutert. Die wesentlichsten Ausgabepositionen sind auch weiterhin die Jugendarbeit und die Beiträge an den deutschen Golfverband. Der Bericht des Kassenprüfers Heinz Löring bescheinigte dem Club, wie auch in den Vorjahren, eine mustergültige Kassenführung - ohne Beanstandungen. Dementsprechend wurden der Jahresabschluss 2015 und der Haushaltsplan für 2016 einstimmig genehmigt. Das gleiche Stimmverhalten führte auch zur Entlastung des Vorstands.

Jörg Melzer, Vizepräsident Gerhard Baumann, Präsident Gerhard Auhagen, Schatzmeister Martin Middelhoff

Der neue 'Vorstand des Golfsportvereins -  v.l. Spielführer Jörg Melzer, Vizepräsident Gerhard Baumann, Präsident Gerhard Auhagen, Schatzmeister Martin Middelhoff

Nach drei Jahren standen wieder Vorstandswahlen an, bei denen sich Gerhard Auhagen und Martin Middelhoff zum 5. Mal zur Wahl stellten und einstimmig gewählt wurden. Neu in den Vorstand gewählt wurde Jörg Melzer, der als Spielführer für die Koordination der Mannschaften und die sportlichen Belange des Clubs zuständig ist. Vizepräsident ist weiterhin Gerhard Baumann, der außerplanmäßig im vergangenen Jahr gewählt wurde.

Sportlich war das vergangene Jahr insbesondere bei den Herren AK 65 (Aufstieg in die 2. Liga NRW) bei den Damen AK 35 (Aufstieg in die 4. Liga NRW)und der Jungen-Mannschaft (erreichten 2015 das Regionalfinale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften AK 16) erfolgreich. Im westfälischen Clubpokal sicherte sich die Herren-Mannschaft den Klassenerhalt in der höchsten Liga. Besonders erfreulich, die Jungen und Mädchen schafften in der Münsterland-Liga den Aufstieg in die Gruppe „A“. Absolute Höchstleistung erarbeitete sich wieder David Distelkämper, der bei den Deutschen Meisterschaften den dritten Platz in der Altersklasse 16 belegte. Dem entspricht auch die Zertifizierung des  Qualitätsmanagements für die Nachwuchsförderung in Bronze, die 2015 zum ersten Male vom Deutschen Golfverband durchgeführt wurde. Dabei gehört der Golfsportclub Rheine/Mesum zu den 100 besten von den ca. 750 Golfclubs in Deutschland. Dafür bedankte sich Präsident Gerhard Auhagen ausdrücklich beim Leiter der Golfschule, Lars Rehbock.

 Golflehrer Lars Rehbock mit David Distelkämper
Golflehrer Lars Rehbock mit David Distelkämper

Im Ausblick auf die Golfsaison 2016 ging der Präsident eingehend auf die Jubiläumswoche „20 Jahre Rheine Golf“ ein, die im  August diesen Jahres stattfinden wird. Eröffnet wird sie am Sonntag, 21. August mit dem „Preis des Präsidenten“ und setzt sich am Montag mit dem „Junior Cup“ und einem „After work Cup“, am Dienstag mit dem „Ladies Cup“, am Mittwoch mit dem „Mens Cup“, am Donnerstag mit dem „Seniors Cup“ und am Freitag mit dem „Jubiläums Cup“ fort. Am Samstag, 27. August findet als Höhepunkt in der Stadthalle Rheine eine Gala statt, die hinsichtlich Ausstattung und Programm als sehr vielversprechend geschildert wurde. Dazu werden die Mitglieder in den nächsten Tagen Einladungen mit dem Programm und einem Überblick über die kulinarischen Highlights erhalten. Verkaufsbeginn für die Karten der Gala ist der 9. April im Sekretariat des Golfclubs.

Mit der Siegerehrung des vorangegangenen Turniers endete die Mitgliederversammlung. Gewinner waren die Teams von Frank Hans mit Sumalee Boonchai, Gabriele Melzer, Werner Hinnen und von Johannes Stehning mit Barbara Menge, Renate Kötter, Franz-Josef Laux.

 

 


 

GC Mesum

17.12.2015 / Mitgliederaktion
Pflanzaktion bei Rheine Golf
Auf dem Golfplatz in Rheine/Mesum wurden am vergangenen Samstag durch eine Mitgliederaktion, darunter auch eine große Anzahl an Jugendlichen,  850 Sträucher gepflanzt.

 

Pflanzaktion bei Rheine Golf

Jan-Dirk Ewertz (Greenkeeper) hatte in Abstimmung mit dem zuständigen Forstamt die Auswahl der Sträucher vorgenommen und leitete die Aktion am Samstag.

Neben Weißdorn und Hundsrosen wurden auch Pfaffenhütchen und Eiben eingesetzt, die von Mitgliedern des Golfclubs gespendet wurden. Die Aktion gehört zu dem Programm von „Golf und Natur“, für die der Golfsportclub Rheine/Mesum in diesem Jahr auch mit „Silber“ zertifiziert wurde. Mit der Pflanzaktion soll nicht nur der Platz verschönert, sondern auch für  Kleintiere, Vögel und Insekten attraktiver gemacht werden.




 

GC Mesum

04.09.2015 / Clubmeisterschaften 2015
Schwierige Platzbedingungen
Die traditionellen Clubmeisterschaften des GSC Rheine/Mesum fanden am vergangenen Wochenende statt.



Durch die extremen Regenfälle in der vorangegangenen Woche präsentierte sich die Golfanlage zwar in einem guten Zustand, die extremen Platzbedingungen verlangten von allen aktiven Spielern allerdings vieles ab. Auch die Gewitter- warnungen für den Sonntag mussten bei der Organisation berücksichtigt werden. Insgesamt 85 Mitglieder spielten in den Konkurrenzen Damen und Herren (54 Löcher), Damen AK 50 und Herren AK 50 (36 Löcher).

Gestartet wurde am Samstag bereits um 07:00 Uhr. Mit insgesamt
26 Einstelligen, davon zwei Spieler mit einem plus-Handicap dokumentierte wieder einmal, dass Mesum in der Zwischenzeit zu einem der leistungsstärksten Clubs im Münsterland zählt.

In der Damen-Konkurrenz setzte sich die Favoritin Gilla Wegmann erwartungsgemäß durch und wurde mit insgesamt 234 Schlägen zum 16. Mal Clubmeister der Damen. Daniela Blömer (260 Schläge) sicherte sich die Vize-Meisterschaft vor Michaela Rehbock (269 Schläge). Die Nettowertung gewann Petra Distelkämper vor Renate Westermann und Sumalee Boonchai.


Golflehrer Lars Rehbock mit Davit Distelkämper
Alle Sieger 2015

In der Konkurrenz der Damen AK 50 führte nach der 1. Runde Dr. Kornelia Troyer (81 Schläge) vor Birgit Speer (85 Schläge). Titelverteidigerin Bettina Fix und Birgit Ull benötigten 91 Schläge, Anne Heescher 92. Dr. Kornelia Troyer spielte auch am Sonntag eine konstante 85 und wurde mit 166 Schlägen Clubmeister vor Birgit Speer (172 Schläge) und Anne Heescher (183 Schläge). In der Nettowertung belegte Birgit Ull den ersten Platz vor Barbara Drobzinski und Ingeborg Deters.

In der Herren AK 50 Konkurrenz lag nach dem ersten Tag Dieter Dengler mit 81 Schlägen vor Udo von dem Berge (83 Schläge) und Hubert Wessling (85 Schläge) in Führung. Mit 86 und 87 Schlägen spielten auch Jörn Faulhaber und Rainer Bunnefeld noch um den Titel. Und so kam es dann auch. Rainer Bunnefeld spielte eine 82er Runde und Dieter Dengler eine 88. Die beiden lagen somit mit 169 Schlägen gleich auf und es kam zum Stechen an Bahn 1. Hier gewann dann Rainer Bunnefeld die Clubmeisterschaft vor Dieter Dengler und Josef Elmer (176 Schläge). Die Nettowertung gewann Klaus Bappert vor Michael Greiwe und Horst Drogt.

Spannung wurde bei den Herren erwartet. Mit Richard Schumann (+2,0), David Distelkämper (+0,8; 14 Jahre!), Rene Einhaus (-0,7), Lukas Wessling (-1,0), Chris Distelkämper (-2,4) und auch Daniel Gelser (-3,7; 14 Jahre!) gab es viele Titelaspiranten. Erwartungsgemäß setzte sich Richard mit zwei unter Par vor David mit 1 über und Max 3 über nach 2 Runden an die Spitze.

Golflehrer Lars Rehbock mit Davit Distelkämper
Golflehrer Lars Rehbock mit Davit Distelkämper


Und wie angekündigt begann in den Morgenstunden am Sonntag das Gewitter und der Start wurde von 07:00 Uhr auf 08:00 Uhr verschoben. Gegen 09:30 Uhr gab es dann die zweite und zum Glück auch die letzte Unterbrechung. Das Wetter wurde besser und die Clubmeisterschaften konnten mit 2 Stunden Verspätung für die restlichen Gruppen fortgesetzt werden.
Die drei Führenden lieferten sich über 18 Löcher ein Kopf an Kopf rennen. David Distelkämper spielte eine souveräne 71 und holte die 3 Schläge gegen Richard Schumann auf.

Somit kam es an diesem Sonntag erneut zum Stechen an Bahn 1. Richard Schumann und David Distelkämper schlugen unter den Augen von einer Vielzahl von Zuschauern ab. Beide Abschläge landeten im Wasser – waren aber spielbar! David spielte seinen Ball aus dieser Position hinter die Fahne aufs Vorgrün. Richard kam an seinen Ball nicht richtig ran und lag mit seinem 3 Schlag neben Davids Ball und musste als erster Putten. Der Putt zum Par verfehlte sein Ziel. Souverän setzte David seinen Putt ans Loch und spielte ein sicheres Par und wurde mit seinen 14 Jahren jüngster Clubmeister der Herren in der Geschichte des Golfsportclub.
Die Nettowertung bei den Herren sicherte sich Jean-Philippe Verheyden vor Christopher Distelkämper und Mel Sandmann.

Im Rahmen der Abendveranstaltung mit gemeinsamen Essen wurden die Clubmeister geehrt und ein sportliches Wochenende ging in den späten Abendstunden zuende.

 


 

GC Mesum

01.09.2015 / Sommerparty GC Rheine - Mesum
Der GC feierte seine Sommerparty am 15.08.2015
Schon das morgendliche Scramble-Turnier machte den Teilnehmern viel Freude. Nicht nur die sehr guten  Ergebnisse, sondern der Spaß  am gemeinsamen Spielen und Gelingen sorgten bei hervorragendem Wetter und bestens präpariertem Platz für eine gute Stimmung.

 
Nicht nur die sehr guten  Ergebnisse, sondern der Spaß  am gemeinsamen Spielen und Gelingen sorgten bei hervorragendem Wetter und bestens präpariertem Platz für eine gute Stimmung.Nach einem stärkenden Imbiss ging es zur verdienten Entspannung, bevor sich die Mitglieder und Freunde  am Abend im Golfhotel zum abendlichen Fest trafen. Dem Motto „Sommerparty“  entsprechend erwarteten die Mitglieder und Gäste nicht nur eine attraktiv geschmückte Gastronomie und Terrasse, sondern auch eine Grill- und Bratstation mit knusprigem Spanferkel und leckeren Burgern.

Spaß ist auch dabei!Spaß ist auch dabei!

Nach dem Begrüßungscocktail hieß  Präsident Gerhard Auhagen die Teilnehmer herzlich willkommen und bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen hatten. Nicht nur die stimmungsvolle Einladung, die gelungene Dekoration von Jeannine Bathen, sondern auch die gekonnte Moderation durch Manager Gerd Rothfuchs und der von Jan Dirk Ewertz hervorragend präparierte Platz fanden besondere Anerkennung.  In seiner Ansprache ging    G. Auhagen auch auf die Ergebnisse der gerade beendeten Mitgliederbefragung ein. Mit einer Durchschnittsnote von 1,7 zeigt sich die große Zufriedenheit der Mitglieder bei Rheine Golf. Besonders anerkannt mit 1,5 wurde die Qualität der „Grüns“ als wichtigstes Merkmal eines guten Golfplatzes.  Hohe Beachtung fanden die Fotografien von Siegfried Wessling, die das Turnier meisterhaft widerspiegelten.

Präsident Gerhard Auhagen beim PuttenPräsident Gerhard Auhagen beim Putten

























An dem köstlichen Buffet und der zünftigen Brat- und Grillstationen stärkten sich die Teilnehmer, wobei sie insbesondere das Spanferkel sehr lobten. 

Spanferkel

Bevor das Tanzbein geschwungen wurde fand die Siegerehrung des morgendlichen Turniers durch Manager Gerd Rothfuchs statt. Das Team mit Heribert Knollmann, Andreas Heitkötter, Hannelore Franke und Renate Muddemann hatten mit überragendem Spiel das Turnier für sich entschieden und wurde mit Gutscheinen für das Spielen auf attraktiven Golfplätzen belohnt. Die nächsten Stunden gestaltete DJ Thomas Mahn, der zum Tanz bis in die frühen Morgenstunden aufspielte.

Die Turniersieger mit Geschäftsführer Gerd RothfuchsTurniersieger mit Geschäftsführer Gerd Rothfuchs


Fotos: Siegfried Weißling



 

GC Mesum

24.03.2015 / Golf und Natur
Neue Hotelanlage für Insekten
Im Rahmen des Konzepts „Golf und Natur“ bemüht sich der Golfsportclub Rheine/Mesum, den Schutz der Umwelt gemeinsam mit der Steigerung der Spielqualität nachhaltig zu verbessern.

 Mit 47 Vogelarten und 41 gefährdeten Blüten-, Farn- und Moosarten verfügt die Golfanlage nach Ansicht von Fachleuten über einen Schatz, den sich manche Naturschutzgebiete wünschen würden. Eine neue Hotelanlage (siehe Bild) und vielfache neue Nisthilfen sorgen dafür, die Vielfalt zu erhalten und soweit möglich zu verbessern.

 Jan-Dirk Ewertz, Josef Lüke, Gerhard Auhagen, Gerhard Baumann

 Auf dem Bild die Baugruppe mit Jan-Dirk Ewertz, Josef Lüke und Präsident Gerhard Auhagen sowie Vizepräsident Gerhard Baumann, der seit diesem Jahr als Koordinator für „Golf und Natur“ tätig ist.

 

 


 

 

GC Mesum

19.03.2015 / Mitgliederversammlung und 1. Turnier 2015
Saisonbeginn in Rheine/Mesum
Trotz kaltem und leicht regnerischem Wetter machten sich über 80 Teilnehmer auf den Weg und erspielten hervorragende Ergebnisse beim ersten Turnier in dieser Saison.


Das Team um  Barbara Menge, Werner Pelz, Beate Stuth-Ziegler und Franz Boß konnte mit 24 Nettopunkten als Sieger überzeugen. Nach entsprechender Stärkung im Golfhotel konnte Präsident Gerhard Auhagen  105 Teilnehmer zur Mitgliederversammlung begrüßen.

Zu Beginn der Versammlung und nach Feststellung der Beschlussfähigkeit, wurden die  verstorbenen Mitglieder geehrt. Dann stellte Gerhard Auhagen die besonderen sportlichen Erfolge im vergangenen Jahr heraus, die  sich unter anderem im Aufstieg in die Regionalliga von drei Club-Mannschaften zeigte (Herren, Damen und Jungen). Besonders beachtenswert die Ergebnisse  bei den Deutschen Meisterschaften, bei denen  David Distelkämper  Vizemeister in der Altersklasse 14 wurde und Tim Haselhoff den 7. Platz in seiner Altersklasse errang. Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften belegten die Jungen  einen 14 Platz –beachtenswert, bei über 600 Clubs in Deutschland.

Auch sonst schlugen sich die Mannschaften von Rheine Mesum mit zwei Aufstiegen und 5 Klassenerhalten gut. Die sehr gute sportliche Entwicklung würdigte G. Auhagen mit einem herzlichen Dank an den Leiter der Golfschule Lars Rehbock, an die Teilnehmer für ihren besonderen Einsatz und die vielen Helfer, die zu den hervorragenden Ergebnissen beigetragen haben. Lars Rehbock informierte die Mitglieder über die kommende Saison. Mit Christian Bienemann konnte ein neuer Golflehrer für die Zusammenarbeit in der Golfschule „Lars Rehbock“ gewonnen werden.

Mitgliederversammlung des Golfsportclub  Rheine/Mesum

Auch im Jahr 2015 wird die Rheine Golf GmbH & Co. KG als Betreibergesellschaft der Golfanlage, durch notwendige Investitionen, die durch den Geschäftsführer Gerd Rothfuchs vorgestellt wurden,  Golfplatz und Spielbedingungen verbessern. Um dabei die Vorstellungen der Spieler besser einzubeziehen wurde in diesem Jahr erstmalig eine Mitgliederanhörung durchgeführt, die zu verschiedenen Änderungen im Turnierplan , zu Anpassungen auf dem Platz und zur verbesserten Nutzung im Winter führen. Auch in diesem Jahr wird es wieder eine breit angelegte Befragung der Mitglieder geben, die vom Präsidenten als sehr wichtig herausgestellt wurde. Sie dient dazu, Verbesserungspotentiale erkennen und umsetzen zu können.

Herzlich bedankte sich G. Auhagen bei den Sponsoren der Jugendarbeit, bei allen, die zur Verschönerung des Platzes beigetragen haben und bei den Mitgliedern  für ihre Unterstützung. Einen herzlichen Dank richtete er an die langjährige Spielführerin Michaela Rehbock und den Geschäftsführer Gerd Rothfuchs  für die gute und harmonische Zusammenarbeit.

Dass der Golfsport  in den letzten 10 Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen hat -Golf wird 2016 in Rio olympisch- davon können sich Interessierte beim „Golferlebnistag“ am 03. Mai 2015 auf der Golfanlage in Mesum selbst überzeugen.  Darüber hinaus bietet die Golfanlage in Mesum ab dem 04. April 2015 jeden Samstag in der Zeit von 14:00 bis 16:00 Uhr die Aktion „Play golf- have fun“ an. Wer sich bis donnerstags vor dem Wunschtermin anmeldet, kann für einen Betrag von 19,00 EUR an einem zweistündigen Schnuppergolfkurs teilnehmen.

Jan-Dirk Ewertz  stellte die Neuerungen bei der Platzpflege für die Saison 2015 vor. Dazu hat seine Firma eine neue „Bügelmaschine“ zur Pflege der Grüns angeschafft, um das ‚Roll-Verhalten der Bälle zu verbessern. Außerdem informierte er über groß angelegte Versuche mit ökologischem Dünger und hilfreichen Bakterien, um Kunstdünger zu reduzieren bzw. zu vermeiden. Zu dem von ihm vorgestellten Projekt „Vogelhecken“ fanden sich spontan etwa zehn Mitglieder zu einer Spende bereit. Golf und Natur ist ein großes Projekt bei Rheine Golf und wird noch in diesem Jahr zu wesentlichen Verbesserungen auf der Anlage führen.
Schatzmeister Martin Middelhoff gab einen Überblick über die finanzielle Situation des Golfclubs im vergangenen Geschäftsjahr. Wieder zeigte sich, dass der Club sparsam wirtschaftet und mit einem leichten Überschuss in Höhe von 2.500,00 EUR abschließen konnte. Außerdem stellte Martin Middelhoff das Budget für das Jahr 2015 in allen wesentlichen Punkten vor und erläuterte die wichtigen Posten.

Kassenprüfer Heinz Löring stellte in seinem Prüfungsbericht dar, dass der Club eine einwandfreie, übersichtliche Kassenführung praktiziert, die zu keinen Beanstandungen führte. Im Anschluss an seinen Bericht wurde  der Jahresabschluss und die Genehmigung des Haushaltsplans einstimmig, bei Enthaltung des Vorstandes, angenommen. Der Antrag von Heinz Löring, auf Entlastung des Vorstandes, wurde (bei Enthaltung des Vorstandes) auch ohne Gegenstimmen verabschiedet. Trotz eigener Bedenken wurde Heinz Löring nach starker Akklamation überzeugt und ohne Gegenstimme oder Enthaltung für ein weiteres Jahr zum Kassenprüfer bestimmt.

Da Dr. Karl  Lindenbaum sein Amt als Vizepräsident aufgegeben hat, wurde Gerhard Baumann als neuer Vizepräsident vorgeschlagen. Nachdem sich  Gerhard Baumann persönlich vorgestellt hatte, wurde er von der Versammlung einstimmig gewählt. Anschließend wünschte Gerhard Auhagen allen Mitgliedern eine erfolgreiche Saison und beendete die Mitgliederversammlung mit der Einladung zu einem Umtrunk.

 

 


 

GC Mesum

28.09.2014 / Deutsche  Jungenmeisterschaften
Vizemeister der Jungen kommt aus Rheine
Am vergangenen Wochenende wurden im GC Schloss Wilkendorf (in der Nähe von Berlin) die Deutschen Jungenmeisterschaften ausgetragen.



Nur die besten Spieler der einzelnen Bundesländer, die sich im Verlauf des Jahres über mehrere Turniere qualifizieren  mussten, trafen sich um die jeweiligen Meister in den verschiedenen Altersklassen (AK 14, 16 und 18), um ihre Meister auszuspielen.

Mit Tim Haselhoff (AK 16) und David Distelkämper (AK 14) konnten sich gleich zwei Mesumer für dieses Turnier qualifizieren.
Tim Haselhoff zeigte sich an den ersten beiden Tagen in bestechender Form und konnte seine gute Saison mit einem hervorragenden vierten Platz bestätigen. Doch blieb der Putter in der Finalrunde „kalt“ und einige gute Putts fanden nicht den erhofften Abschluss. Somit kam Tim Haselhoff am Ende auf einen hervorragenden 7. Platz. Positiver Nebeneffekt war allerdings, dass Tim Haselhoff am Ende ein Handicap von + 0,1 hat.

 Haselhoff,  Rehbock,   Distelkämperv.l. : Tim Haselhoff, Lars Rehbock, David Distelkämper

Für David Distelkämper sollte es sogar noch besser laufen. David Distelkämper trat in der AK 14 an. Am Ende der zweiten Runde spielte sich  David mit einem „Hole in One“ auf Bahn 17 und einem Birdie an der 18 auf den geteilten 1. Platz. In der Schlussrunde startete er etwas unglücklich und verlor sofort wichtige Schläge. Doch David Distelkämper kämpfte sich Schlag für Schlag wieder ran und schaffte am Ende einen hervorragenden 2. Platz.

Mit einem 2. und 7. Platz ist das ein Top-Ergebnis für die Mesumer Jugend. Trainer Lars Rehbock ist von dem Abschneiden seiner beiden Schützlinge begeistert. Das intensive Training hat sich gelohnt.

Noch ist die Saison für die beiden nicht beendet. Am ersten Oktober fährt die Jungen-Mannschaft des GSC Rheine/Mesum zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft nach Bad Ems.

 

 






 


GC Mesum

06.09.2014 / Clubmeisterschaften 2014
Schlechtes Wetter und schwere Platzbedingungen
Die traditionellen Clubmeisterschaften des GSC Rheine Mesum fanden in diesem Jahr bei denkbar schlechten äußeren Bedingungen statt.



Das Wetter führte am Samstagnachmittag zu extrem schweren Platzbedingungen und verlangte von allen aktiven Spielern vieles ab.
Gespielt wurde in den Konkurrenzen Damen und Herren (54 Löcher), Seniorinnen und Senioren (36 Löcher). Trotz der schlechten Wettervorhersage starteten am Samstag ab 7.00 Uhr fast 90 Mitglieder, davon 26 Einstellige, was wieder einmal dokumentiert, dass Mesum in der Zwischenzeit zu einem der leistungsstärksten Clubs der Region zählt.


Herren
Bei den Herren lag am Samstagabend Tim Haselhoff (72/73) mit zwei Schlägen vor Richard Schumann (77/70) und 5 Schlägen vor Lukas Wessling (69/81) in Führung. Mit jeweils 6 Schlägen Rückstand folgten Werner Paetzke jr. und David Distelkämper. Titelverteidiger Max Wessling erwischte keinen guten Start und belegte mit 152 Schlägen den sechsten Platz.

Damen
Bei den Damen konnte in diesem Jahr die „ewige“ Clubmeisterin Gilla Wegmann aus beruflichen Gründen nicht antreten. Somit war der Weg für die favorisierte Sandra Maier eigentlich frei, um in ihrem ersten Jahr im Golfsportclub direkt die Clubmeisterschaft für sich zu entscheiden. Doch Antje Rutenberg, die derzeit durch ihr Studium gar nicht im Training ist, schaffte am ersten Tag die Überraschung. Mit Runden von 78 und 77 Schlägen setzte sie sich mit einem Vorsprung von respektablen 6 Schlägen vor die schlaggleichen Verfolgerinnen Astrid Leussing (80/81) und Sandra Maier (79/82) an die Spitze.  

Senioren
In der Senioren Konkurrenz lag nach dem ersten Tag Vize-Präsident Dr. Karl Lindenbaum mit einer sehr guten 78 vor Windfried Schwerdt (79) und Hubert Wessling (82) in Führung.

Seniorinnen
Bei den Seniorinnen zeichnete sich bereits nach dem ersten Spieltag ein Kopf an Kopf rennen zwischen Bettina Fix und Birgit Speer an. Mit 84 Schlägen führten die beiden klar vor ihrer Mannschaftskollegin Dr. Kornelia Troyer (93 Schläge).

Der Sonntag sollte dann sehr viel Spannung bereithalten. Die Regenfälle in der Nacht machten nicht nur den Greenkeepern bei der frühen Pflege zu schaffen.

GSC Rheine Mesum
„Die Clubmeister“  von links: Windfried Schwerdt, Sandra Maier, Bettina Fix, Lukas Wessling

Bei den Seniorinnen schaffte sich Bettina Fix bereits nach 9 Löchern einen Vorsprung von 3 Schlägen und gab die Führung nicht wieder ab und verteidigte somit ihren Titel mit einer weiteren 84er Runde. Zweite wurde Birgit Speer mit 6 Schlägen Rückstand  vor Dr. Kornelia Troyer (185 Schläge)
Die Nettowertung gewann Ingeborg Deters vor Barbara Menge und Birgit Ull.

Mit einer konstanten Leistung von79 und 80 Schläge wurde Clubmeister bei den Senioren Windfried Schwerdt vor Dr. Karl Lindenbaum (78/88) und Hubert Wessling (82/85). In der Nettowertung setzte sich Erich de Wit vor Werner Muddemann und Horst Kinder durch.

Bei den Damen sicherte sich letztendlich die Favoritin mit ihrer langjährigen Erfahrung die Clubmeisterschaft der Damen. Mit insgesamt 239 Schlägen siegte Sandra Maier vor Antje Rutenberg (243 Schlägen) und Astrid Leussing (252 Schlägen). Die Nettowertung gewann Elke Marx vor Petra Distelkämper und Michaela Rehbock.


Alle Platzierten
Alle Platzierten

In der Herren-Konkurrenz fiel die Entscheidung auf den letzten 9 Löchern. Lukas Wessling spielte eine souveräne 36 und holte die 5 Schläge gegen Tim Haselhoff auf, der die letzten 9 mit 41 und Richard Schumann  42 Schläge beendete.

Somit kam es zum Stechen an Bahn 1 zwischen Tim Haselhoff und Lukas Wessling. Unter den Augen von einer Vielzahl von Zuschauern hatte Tim Haselhoff den besseren Abschlag und die vermeintlich bessere Lage zur Fahnenposition.

Doch Lukas Wessling spielte einen phantastischen Annäherungsschlag zwei Meter zur Fahne und setzte damit Tim Haselhoff spürbar unter Druck. Dieser verpasste das Grün, konnte aber einen hervorragenden Chip an der Fahne platzieren.

Der Birdie-Putt von Lukas Wessling verpasste das Loch nur knapp und es sah alles danach aus, als ob es auf Bahn zwei weitergehen würde. Doch Tim Haselhoff unterschätze das Break bei dem kurzen Putt und der Ball lief vorbei. Somit gewann Lukas Wessling zum ersten Mal die Herren-Clubmeisterschaft. David Distelkämper schaffte es durch eine Par-Runde mit nur einem Schlag Rückstand auf den dritten Platz.

Die Nettowertung sicherte sich Florian Leussing vor Mel Sandmann und Rainer Bunnefeld.

Das gemeinsame Essen nach der Siegerehrung rundete dieses sportliche Turnierwochenende ab.

 

 

 

 

 


 

GC MesumSportlicher Höhepunkt im GSC Rheine/Mesum
Doppelaufstieg in die Regionalliga
Der GSC Rheine/Mesum hat am Wochenende den sportlichen Höhepunkt seit Bestehen des Golfclubs feiern können.

 

 

 

Die Herren-Clubmannschaft war schon vor dem letzten Spieltag, der auch noch Heimspieltermin war, wieder in die Regionalliga aufgestiegen. Trotzdem wollte die Mannschaft um Kapitän Werner Paetzke jr. auch das Heimspiel unbedingt gewinnen, um die bisherige Saison zu krönen. Dies wurde dann auch eindrucksvoll geschafft. Besonders hervorzuheben waren die Runden von David Distelkämper mit 71 Schlägen (1 unter Par) und Rene Einhaus mit 72 Schlägen. Insgesamt war aber wieder die mannschaftliche Geschlossenheit der Erfolgsschlüssel der Saison.



Schon alleine die Tatsache, dass dieser Aufstieg so souverän erspielt wurde, war für die Mesumer schon Freude genug. Am späten Nachmittag kam dann noch die Meldung vom zweiten Aufstieg dazu. Auch die Clubmannschaft der Damen schaffte den Aufstieg in die Regionalliga. Die Entscheidung fiel am letzten Spieltag im GC Unna-Fröndenberg.

Die gesamte Saison gab es ein "Kopf an Kopf" Rennen mit dem GC Osnabrück-Dütetal. Die Mesumer Damen erwischten einen glänzenden Tag und erspielten sich am Ende souverän den Tagessieg und damit ebenfalls den Aufstieg.

Die Tatsache, dass der GSC Rheine/Mesum mit beiden Mannschaften im nächsten Jahr in der Regionalliga spielt ist, zeigt deutlich die sportliche Ausrichtung des Clubs. Auch die Jungen-Clubmannschaft hat sich in diesem Jahr zum ersten Mal für das Bundesfinale (im Oktober im GC Bad Ems) qualifizieren können. Mit Tim Haselhoff (AK 16) und David Distelkämper (AK 14) haben sich zwei Mesumer auch für die Deutschen Meisterschaften im September qualifiziert.

Neben den bereits genannten Mannschaften spielt auch die 1. Senioren-Mannschaft in der höchsten Liga in NRW. Somit stellt der GSC Rheine/Mesum in der Region den sportlich erfolgreichsten Golfclub. „Wir sind in der Zwischenzeit breit aufgestellt und das beweist, dass unser Konzept passt!“ resümiert Golflehrer Lars Rehbock dann auch die Leistungen seiner Schützlinge.
 

 


GC Mesum

28.07.2014 / Großes  Sommerfest
Motto „Golfer-Träume
Am 26. Juli startete das Sommerfest, wie bereits in den Vorjahren mit einem 4er Scamble-Turnier über 9 Löcher um den Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit zu geben sich noch ein bisschen auszuruhen um auf die Sommerparty am Abend bestens vorbereitet zu sein.

 

Um 10:00 Uhr begrüßte Geschäftsführer Gerd Rothfuchs die Turnierteilnehmer um anschließend mit einem Kanonenstart auf der im Bestzustand befindlichen Anlage das Sommerfest zu starten. Siegfried Weßling sorgte mit professionellen Fotoaufnahmen und Philip Rothfuchs mit einem attraktiven Turnier-Video,  die bei der Party am Abend gezeigt wurden, für großes Interesse bei den Teilnehmern.

Impressionen Sommerfest
 Impressionen Impressionen Sommerfest (c Siegfried Weßling)

Das Motto des Sommerfestes „Golfer-Träume“ zog sich durch  den gesamten Tag. Angefangen bei den Turnierergebnissen im 4-er Scramble, die für die meisten ein Traum als Einzelergebnisse wären, über das sommerliche Büffet, das von allen Teilnehmern als traumhaft bezeichnet wurde und nicht zuletzt die beiden Sessions der großartigen Band „TheKeys“ sorgten für ausgelassene Stimmung bei den Partygästen!

Verlosung von Greenfeegutscheinen
Gerd Rothfuchs (Manager und Geschäftsführer der Golfanlage) führte als Moderator in gekonnter lockerer Art durch die Veranstaltung, die durch eine hochwertige Verlosung von Greenfeegutscheinen im Gesamtwert von 1.500,00 EUR einen weiteren Höhepunkt erhielt.

Bei der Siegerehrung für das Scrambleturnier wurden folgende Sieger geehrt:
1.    Netto mit einer Traumrunde von 6 unter Par(!) und damit 32 Nettopunkten konnte das Team mit Josef Elmer, Thomas Mahnke, Hannelore Franke und Sandra Birkenfeld.
2.    Netto mit einem Ergebnis von 3 unter Par und damit 30 Nettopunkten das Team mit Dr. Matthias Westermann, Bettina Fix, Elke Visse und Valentin Bober.
3.    Netto mit 29 Punkten das Team mit Michael J. Greiwe, Sumalee Boonchai, Dr. Michael Visse und Karl Heinz Sibum.
4.    Netto mit 28 Punkten (nach Stechen) das Team mit Horst Kinder, Elke Marx, Guido Beckmann und Nicole Biedermann


 Impressionen Impressionen Sommerfest (c Siegfried Weßling)
 Impressionen Impressionen Sommerfest (c Siegfried Weßling)

Während der gesamten Veranstaltung wurde den Gästen ein neuer Imagefilm über die Golfanlage Rheine/Mesum sowie die Videopräsentation aller Spielbahnen der 18 Loch Meisterschaftsanlage, die mit einer Drohne vor ca. 6 Wochen aufgenommen wurde, präsentiert und traf bei allen Gästen auf sehr positive Resonanz.

Beides, Imagefilm und Aufnahmen der einzelnen Spielbahnen, stehen ab sofort auf der Homepage www.gc-rheine.de zur Verfügung.

 

 

 


 

GC Mesum

14.07.2014 / Vierer-Clubmeisterschaft
Die neuen Clubmeister
Mit Runden von 72 und 73 Schlägen konnte sich das Team Malte Weinrich und Lukas Wessling  die Vierer Clubmeisterschaft im Golfsportclub Rheine/Mesum sichern.

 

 

Rene Einhaus und Max Wessling konnten sich mit Runden von 72 und 76 Schlägen den Vizetitel erspielen und Dominik Distelkämper mit Thomas Attermeyer sicherten sich mit Runden von 75 und 79 Schlägen den 3. Platz.

In der Nettowertung (Gesamtschläge minus Handicap) erspielten sich Jean-Philippe Verheyden mit Hermann Evelt den Sieg, gefolgt von Daniela Blömer und Heribert Knollmann vor Melanie Hesselmann und Andreas Heitkötter.

 

Vierer Clubmeisterschaft  Rheine/Mesum
 Vierer-Clubmeister: Lukas Wessling, Malte Weinirch (v.r.n.l). Netto-Sieger: Jean-Pilippe Verheyden, Hermann Evelt (v.r.n.l.)

Trotz der extrem starken Regenfälle  am Dienstag und Mittwoch mit 150 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, präsentierte sich die Golfanlage in Rheine/Mesum im nahezu perfekten Zustand. Daher galt der Dank der Geschäftsführung an das Platzpflegeteam von Jan-Dirk Ewertz,  die in den letzten Tagen alles versucht haben, den Golfplatz in einen optimalen Zustand zu versetzen.

Dass der Golfsport sich in den letzten Jahren vom elitären Sport zu einem Sport für viele gewandelt hat, zeigen unsere Nationalspieler in Brasilien. Nahezu alle Mitglieder der Deutschen Fußball Nationalmannschaft sind leidenschaftliche Golfer und fasziniert von den Möglichkeiten die der Golfsport bietet.


Schnupperkurse
Wer Interesse hat, den Golfsport einmal hautnah zu erleben, für den bietet Rheine Golf „Schnupperkurse“ an. Jeden Samstag in der Zeit von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr  können Golfinteressierte den Sport ausprobieren. Wer sich bis zum 01. August 2014 unter der Mail rothfuchs@gc-rheine“  mit dem Stichwort „Schnuppergolf“ registrieren lässt, erhält den Schnuppergolfkurs sogar kostenlos!

 

 


 

 

GC Mesum

29.06.2014 / Jungenmannschaft AK 16
GSC Rheine/Mesum qualifiziert für DMM
Zum ersten Mal in der Geschichte des GSC Rheine/Mesum hat es die Jungenmannschaft AK 16 geschafft, sich für die im Oktober stattfindenden Deutschen Mannschafts- meisterschaften zu qualifizieren.

 

 

 

Nachdem die Jungen-Mannschaft sich in der Gruppenphase souverän für das Regionalfinale in Dortmund an diesem Wochenende qualifizieren konnte, warteten dort die spielstärksten Clubs aus NRW auf uns. Lediglich 6 Mannschaften aus ganz NRW konnten sich für das Regionalfinale AK 16 qualifizieren.

Schon nach dem ersten Spieltag am Samstag lag die Mannschaft von Coach und Mannschaftskapitän Lars Rehbock auf dem hervorragenden 2. Platz.

Tim Haselhoff (-0,4) spielte mit einer 75 das drittbeste Tagesergebnis und hatte am ersten Tag erheblichen Anteil an der guten Platzierung.

 Jungenmannschaft AK 16 GSC Rheine/Mesum

Aber auch die anderen Ergebnisse der Mannschaftsspieler zwischen 81 und 88 Schlägen waren top Ergebnisse.
Mit klarem Rückstand zum führenden GC Bergisch Land und nur einem Schlag auf den drittplatzierten Düsseldorfer Golfclub ging das Team am Sonntag in die zweite Runde.

Es entwickelte sich über Tag ein packendes Match zwischen den Düsseldorfern und den Mesumer Jugendlichen.
In diesem Falle spielte Tim Haselhoff nach unglücklichem Start nur eine 79, der direkte Konkurrent aus Düsseldorf hingegen mit 70 Schlägen immerhin zwei unter Par.

Aber in diesem Fall zeigte das Team Rheine/Mesum Stärke und bezwang mit einem hervorragenden Mannschaftsleistung die Mannschaft aus Düsseldorf um einen Schlag. Florian Leussing konnte sich mit 82 Schlägen am zweiten Tag sogar unterspielen.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen
Tim Haselhoff         75, 79
David Distelkämper     81, 79
Daniel Gelser         85, 86
Mel Sandmann         88, 86
Robert Bunnefeld     88, 89
Florian Leussing     92, 82

 

 

 

 


 

01.04.2014 / Mitgliederversammlung im Golfhotel
Gut 100 Teilnehmer

Nach einem zünftigen Turnier bei bestem Wetter und gemeinsamer Stärkung begrüßte Präsident Gerhard Auhagen gut 100 Teilnehmer bei der Mitgliederversammlung im Golfhotel auf der Golfsportanlage.


Eines der Hauptthemen waren die Ergebnisse der Mitgliederbefragung, die in wesentlichen Punkten sehr überzeugend ausfiel. So brachte die Gesamtzufriedenheit bei Rheine Golf die Note 1,6. Selbst die sicherlich schwierig zu beantwortende Frage nach der Zufriedenheit hinsichtlich Konditionen und Kosten zeigt mit 2,1 ein achtbares Ergebnis. Als sehr positiv werden von den Mitgliedern auch die guten Spielbedingungen im Winter, die Einbindung in Mannschaften und Gemeinschaften und das Informationssystem angesehen. Extrem gut wurde  wieder die Golfschule Lars Rehbock mit der Traumnote 1,02 bewertet. Deutlich positiv schnitt auch die Gastronomie ab, die sich steigender Beliebtheit erfreut. Gleichzeitig zeigte die Mitgliederbefragung aber auch Bereiche auf, an denen gearbeitet werden muss. Präsident Gerhard Auhagen konnte dazu mitteilen, dass die Betreibergesellschaft deshalb stark investiert hat, um auch bei extremen Wetterbedingungen, wie zum Beispiel im Vorjahr, attraktive Spielbedingungen zu gewährleisten. Die alle zwei Jahre stattfindende Befragung wurde jetzt zum 6. Mal durchgeführt und gibt deutliche Hinweise zu Stärken aber auch zu Bereichen, bei denen an Verbesserungen gearbeitet werden sollte.




Turniersieger


 

Ereignisse des Vorjahres
Bei seinem Bericht zum vergangenen Jahr ging Präsident Gerhard Auhagen auch auf die besonderen Ereignisse des Vorjahres ein. Sportlicher Höhepunkte sind immer die Clubmeisterschaften, die nach spannenden Spielen teilweise nur hauchdünn entschieden wurden. Clubmeister bei den Damen wurde Gilla Wegmann und bei den Herren Max Wessling. Bei den Seniorinnen heißen die Clubmeister  Bettina Fix und bei den Senioren Dieter Dengler. Bei den Ehepaaren siegten Ulrike und Bernd Gruber. 

Der gesellschaftliche Höhepunkt des Jahres war das Sommerfest unter dem Motte „Sommer, Sonne, Sansibar“. Es brachte mit seinem attraktiven Ambiente, Stranddekoration und toller Musik durch die „FunKeys“ viel Spaß und Stimmung bis zum frühen Morgen. Zum Abschluss des sportlichen Jahres folgte Anfang Oktober der „Kampf der Giganten“, bei dem sich Golfmanager Gerd Rothfuchs und Golfprofessional Lars Rehbock den Clubmeistern Gilla Wegmann und Max Wessling geschlagen geben mussten.

Herzlich bedankte sich der Präsident u.a. bei den Sponsoren der Jugendarbeit, bei den Stiftern von attraktiven Bänken zum kurzfristeigen Ausruhen auf der Anlage und allen, die zur Erhöhung der Attraktivität auf der Anlage beigetragen haben. Seinen herzlichen  Dank für die Unterstützung bei seiner Arbeit richtete er an die Spielführerin Michaela Rehbock, den Golfmanager Gerd Rothfuchs, seinen Vorstandskollegen, die Mannschafts-Captains, und den Platz-Beauftragten Dieter Dengler sowie Headgreenkeeper Jan-Dirk Ewertz.


Mitgliederversammlung

Investitionsmaßnahmen für 2014 auf dem Golfplatz
Golfmanager Gerd Rothfuchs stellte die umfassenden Investitionsmaßnahmen für 2014 auf dem Golfplatz im Einzelnen vor, die mit 130.000€ in diesem Jahr besonders hoch sind und zu einer Verbesserung im Spielbetrieb sorgen werden. Er würdigte insbesondere die intensive Arbeit des Platzbeauftragten Dieter Dengler und bedankte sich mit einem Hotelgutschein inklusive Greenfee und 4 Gang Menü im Schloßhotel Wasserburg Anholt für ihn und seine Frau.

  Überblick über die finanzielle Situation des Golfclubs
Schatzmeister Martin Middelhoff gab einen Überblick über die finanzielle Situation des Golfclubs für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013. Dabei zeigte sich, dass der Club sparsam wirtschaftet und  mit einem leichten Überschuss abgeschlossen hat. Außerdem stellte Martin Middelhoff  das Budget für das Jahr 2014 vor. Kassenprüfer Heinz Löring stellte seinen Prüfungsbericht vor und bescheinigte dem Club eine einwandfreie, übersichtliche Kassenführung, die zu keinen Beanstandungen geführt habe. Im Anschluss an seinen Bericht stellte Heinz Löring den Antrag auf die Entlastung des Vorstandes,  dem einstimmig, bei Enthaltung des Vorstandes, zugestimmt wurde.
Spielführerin Michaela Rehbock zeigte auf, dass 2013 sportlich besonders erfolgreich war, weil die Clubmannschaft um Captain Werner Paetzke jr. zum ersten Mal in der Clubgeschichte den westfälischen Clubpokal nach Rheine geholt hatte. Den Senioren um Captain Dieter Dengler gelang durch den Aufstieg in die 1. Liga des Golfverbandes NRW ein besonderer Höhepunkt. Gilla Wegmann wurde bei den Seniorinnen NRW Meister und Tim Haselhoff, Richard Schumann und David Distelkämper nahmen an der  Quallifikation bzw. Ausscheidung zur Deutschen Meisterschaft der Jungen teil.



Vorstand

Die besonders gute sportliche Entwicklung bei Rheine Golf führte Gerhard Auhagen auf die hervorragende Arbeit der Golfschule Lars Rehbock und das hohe Engagement der Mannschaftsspieler zurück, dass auch bei den weiteren sieben Mannschaften des Golfsportclubs zu finden sei. Deutlich wurde das sportlich hohe Niveau des Golfsportclubs auch bei der diesjährigen Sportlerehrung in Rheine, bei der 44 Mitglieder des Golfsportclubs geehrt wurden.

Das seit zwei Jahren verfolgte  Programm „Golf und Natur“ wird von den Mitgliedern des Clubs hoch geschätzt und unterstützt. So halten 80 % der Mitglieder dieses Programm für sehr wichtig und halten eine finanzielle Unterstützung der Initiative, nach der Jugendarbeit, für geboten. Als Koordinator für das Programm konnte Gerhard Auhagen auf eine Reihe von umgesetzten Maßnahmen verweisen. Neben dem neuen Schwalbenhaus und einer Entenvilla waren das spezielle Reisighaufen zum Schutz von Kleintieren und präparierte Flächen für Wiesenblumen. Das von Gerhard Auhagen vorgestellte Projekt einer Hotelanlage für Insekten an der großen Feldscheune wurde von den Mitgliedern aufgegriffen. Spontan wurden 29 „Hotels“ dafür gestiftet.

Mit einem Ausblick auf die neue Saison beendete Gerhard Auhagen die Mitgliederversammlung und bedankte sich für die Beiträge und die Teilnahme. Er wünschte allen Mitgliedern eine erfolgreiche gute Saison mit viel Freude beim Golfspielen.

 

 

 

Quelle und Fotos : GSC Rheine/Mesum Gut Winterbrock e.V.

 

 


GC Mesum

25.03.2014 / Golf und Natur
Die Schwalben können kommen
Rechtzeitig vor den ersten Schwalben richtete der Golfsportclub Rheine/Mesum ein Schwalbenhaus auf.
 

 


Mit 3,20 x 1,95 m auf einem 5 Meter hohen Pfahl ist das Schwalbenhaus ein weiterer Hingucker auf dem Golfplatz.

Am 24. März war es dann so weit. Dank Peter Bruning , der seinen Kran zur Verfügung stellte, konnte das Schwalbenhaus auf den von Jan-Piet Ewertz gestifteten alten Telegrafenmasten gehoben und montiert werden.

Das neue Schwalbenhaus ist neben Rauch- und Mehlschwalben auch für Mauersegler geeignet, womit sich die Gesamtheit der Vogelarten auf dem Golfplatz auf 48 erhöhen würde.

Schwalbenhaus auf der Golfanlage Speichern
Das Team für das Schwalbenhaus  von links nach rechts: Manfred Glück, Armin Fichte, Jan-Dirk Ewertz, Dieter Dengler, Jan-Piet Ewertz, Josef Lücke und Präsident Gerhard Auhagen

Das Schwalbenhaus eignet sich auch für Fledermäuse, von denen es mindestens sechs Arten auf der Golfanlage gibt.
Als Planungshilfe wurde das Baubuch für Schwalbenhäuser des Hessischen Landesvermessungsamtes genutzt, das aber entsprechend den Gegebenheiten des Golfplatzes angepasst werden musste.

Von der Planung im November bis zur Realisierung hatte die Mannschaft um Jan-Dirk Ewertz viele Stunden geschweißt, gesägt, geschraubt, gestrichen, das Dach gedeckt und die Nester angebracht. Dabei zeigte sich, dass auch die schwierigeren Arbeiten von den freiwilligen Mitgliedern des Golfsportclubs hervorragend abgedeckt werden konnten. Neben dem Schwalbenhaus wurde auch eine interessante Entenvilla gebaut, die schon auf einem der 16 Teiche schwimmt. Weitere Maßnahmen werden folgen. Die Baukosten des Schwalbenhauses konnten dank Sponsoren und Eigeneinsatz der Golfspieler sehr gering gehalten werden und machen nur einen Bruchteil der 16.000 € aus, die bei Fremdbezug angefallen wären.

„Golf und Natur“
heißt die Initiative, die vom Golfclub Rheine/Mesum intensiv verfolgt wird, um die schon vorhandene Vielfalt von Flora und Fauna auf der Anlage zu pflegen. Naturerlebnisse pur, machen das Golfspielen in Rheine/Mesum noch attraktiver und erhöhen die Freude der Mitglieder und Gäste an diesem schönen Sport.

 


 


 

GC Mesum

7.09.2013 / Clubmeisterschaften 2013
Clubmeisterschaften mit starken Teilnehmerfeld
Fast 90 Mitgliedern wurden am vergangenen Wochenende die Clubmeister des GSC Rheine/Mesum ermittelt.
Gespielt wurde in den Konkurrenzen Damen und Herren (54 Löcher), Seniorinnen und Senioren (36 Löcher).
 

Bereits um 07.00 Uhr mussten die Herren am Samstag abschlagen, damit das Starterfeld ohne Stress die 36 Löcher bewältigen konnte. Leider spielte das Wetter am Samstag nicht immer mit. Starke Regenschauer erschwerten das Spiel am Vormittag.

Bei den Herren lag am Samstagabend Christopher Distelkämper (73/77) mit einem Schlag vor Max Wessling (73/78) und jeweils 3 Schlägen vor Tim Haselhoff (74/79) und Lukas Wessling (76/75) in Führung.

In der Damenwertung führte souverän Gilla Wegmann mit Runden von 78/83 mit vier Schlägen vor Michaela Rehbock 81/84 und Astrid Leussing 86/89 Schlägen.

In der Senioren Konkurrenz lag nach dem ersten Tag Winfried Schwerdt mit einer sehr guten 76 vor Siegfried Weßling 78 und den Schlaggleichen Dieter Dengler und Erwin Kötter knapp in Führung.

Bei den Seniorinnen erspielte sich Bettina Fix mit 84 Schlägen einen komfortablen Vorsprung vor Birgit Speer und Dr. Kornelia Troyer jeweils 91 Schlägen.
 

 

Max Wessling, Gilla Wegmann, Dieter Dengler, Bettina Fix
Bild: Max Wessling, Gilla Wegmann, Dieter Dengler, Bettina Fix
 

Ein spannender Sonntag

Der Sonntag sollte dann sehr viel Spannung bereithalten. Bei bestem Wetter machten sich die Akteure zur letzten und entscheidenden Runde auf.

Die Seniorinnen kürten als erste Gruppe ihre Meisterin. Trotz einer Runde von 81 Schlägen musste sich Birgit Speer (172 Schläge) mit dem zweiten Platz begnügen, denn mit einer 83 untermauerte Bettina Fix (167 Schläge) ihre gute Leistung vom Vortag und wurde somit verdient Clubmeisterin der Seniorinnen. Dritte wurde Dr. Kornelia Troyer (178 Schläge). Die Nettowertung gewann Barbara Dobrzinski im Stechen vor Lieselotte Albrecht und Anita Schaller.

Bei den Senioren kam es zu einer handfesten Überraschung. Der führende Winfried Schwerdt verlor während der Runde erst den Schwung, dann den Score und mit 90 Schlägen auch den Titel und landet mit 166 Schlägen auf dem geteilten 5 Platz.
Mit einer konstanten Leistung und 156 Schlägen wurde Dieter Dengler Clubmeister der Senioren. Der Vize-Meister Erwin Kötter (163 Schläge) wurde durch Kartenstechen ermittelt. Dritter wurde Siegfried Weßling (ebenfalls 163 Schläge). In der Nettowertung setzte sich Michael E. Gärthöffner vor Heribert Knollmann und Franz-Josef Zimmer durch.
 

In der Damen-Konkurrenz schien mit vier Schlägen Vorsprung  alles gelaufen. Gisela Wegmann spielte auch eine solide 78 und trotzdem wurde es noch einmal richtig spannend.

Michaela Rehbock spielte mit 75 Schlägen eine hervorragende Runde und kam somit in der dritten Runde bis auf einen Schlag an die Führende heran.

Titelverteidiger und diesjährige Clubmeisterin ist somit mit Runden von 78, 83, 78 Gisela Wegmann vor Michaela Rehbock 81, 84, 75 und Annette Borgmann mit 86, 89, 93.
 

Nettosiegerin wurde Dagmar Bunnefeld (225 Nettoschläge) vor Petra Distelkämper (226 Nettoschläge) und Daniela Blömer (232 Nettoschläge).
 

Auch in der Herren-Konkurrenz wurde es spannend. Max Wessling übernahm nach neun gespielten Löchern die Führung und wurde mit insgesamt 225 Schläge Clubmeister der Herren vor Tim Haselhoff (226 Schlägen) und Christopher Distelkämper (229 Schläge).
Nettosieger wurde Alexander Wentker vor Dominik Distelkämper und Jean-Philipp Verheyden.
 

Die Abendveranstaltung mit Siegerehrung und dem gemeinsamen Essen rundete dieses tolle Wochenende ab.

 


02.09.2013 / Großes Sommerfest
Hervorragendes Wetter und gut präparierter Platz
Der Golfsportclub Rheine/Mesum feierte am 24. August mit 170 Teilnehmern. Schon das morgendliche Scramble-Turnier machte den Teilnehmern viel Freude.

Nicht nur die hervorragenden Ergebnisse, sondern der Spaß am gemeinsamen Spielen und Gelingen sorgten bei hervorragendem Wetter und gut präpariertem Platz für eine gute Stimmung. Nach einem stärkenden Imbiss ging es zur verdienten Entspannung, bevor sich über 170 Mitglieder und Freunde am Abend im Golfhotel zum abendlichen Fest trafen.

 

Die glücklichen Sieger

Die Siegerehrung des morgendlichen Turniers

 

Sansibar

Dem Motto „Sansibar“ entsprechend fanden die Mitglieder und Gäste nicht nur eine attraktiv geschmückte Gastronomie und Terrasse, sondern auch Pagodenzelte und einen Sandstrand mit Sitzgruppen vor. Dort lockte zu später Stunde das angenehme Wetter und ein zünftiges Lagerfeuer, um sich vom Tanzen zu erholen.

 

 

Sandstrand
Nach dem Begrüßungscocktail hieß  Präsident Gerhard Auhagen die Teilnehmer herzlich willkommen und bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen hatten. Nicht nur die stimmungsvolle Einladung, für die Carmen Hollmann verantwortlich zeichnete oder die gelungene Dekoration von Jeannine Bathen, sondern auch die gekonnte Moderation durch Manager Gerd Rothfuchs und der von Jan Dirk Ewertz gestiftete Sandstrand fanden besondere Anerkennung.

 

Siegerehrung des morgendlichen Turniers
An den köstlichen maritim/mediteranen Büfetts und den zünftigen Grillstationen stärkten sich die Teilnehmer, ehe die „FunKeys“ mitreißend zum Tanz aufspielten. Die Band mit 10 Musikern brannte ein Feuerwerk guter Laune ab, dem sich keiner entziehen konnte. Bevor das Tanzbein geschwungen wurde fand die Siegerehrung des morgendlichen Turniers durch Manager Gerd Rothfuchs und Spielführerin Michaela Rehbock statt. Das Team, geleitete von Thomas Fleischer mit Dorle Auhagen,  Nicole Biedermann und Dr. Heinrich Ströhmer, hatte mit überragendem Spiel das Turnier für sich entschieden und wurde mit „Sansibar-Geschenken“ belohnt.

 

Viel Spaß beim Tanz bis in die frühen Morgenstunden

 

Verlosung von drei Golfreisen nach Sylt

Die nächsten Stunden wurde die Tanzfläche intensiv genutzt, bevor die Verlosung von drei Golfreisen nach Sylt und Warnemünde erfolgte. Die glücklichen Gewinner werden auch der Sansibar auf Sylt einen Besuch abstatten und sich dort gern an den schönen Abend beim Sommerfest erinnern. Das Sommerfest des Golfsportclubs setzte sich für viele Teilnehmer bis in die frühen Morgenstunden fort und wird auch mit dem für alle Frauen als Präsent gestifteten Sansibar-Windlicht  zu Hause nachklingen.

 

 

Golfhotel Rheine-Mesum GmbH
Jeannine Bathen
Wörstraße 210
48432 Rheine
Tel.: 05975 919560
Fax: 05975 9175715
www.golfhotel-rheine.de

 

Foto und Quelle: Michaela Rehbock

 


 

30.07.2013 / Clubmeisterschaften 2013
Nur noch die Einzel-Clubmeisterschaften offen
Highlight der Golfsaison sind immer wieder die Clubmeisterschaften des Golfsportclub Rheine/Mesum in den Kategorien  Ehepaar & Paare, Vierer und Einzelmeisterschaften der Damen, Herren, Senioren/Innen und der Jugend.

Gestartet sind wir Anfang Juli mit den Ehepaaren & Paaren. Zum Glück spielte in diesem Jahr auch das Wetter mit. Bei strahlendem Sonnenschein kämpften 26 Teams um die Clubmeisterschaft. Gespielt wurde am ersten Tag ein Vierer mit Auswahldrive und am zweiten Tag der „Klassische Vierer“.


Auch in diesem Jahr setzte sich Ehepaar Anne und Stefan Heescher am ersten Tag mit einer 79 an die Spitze und gingen mit 1 Schlag Vorsprung vor Dr. Kornelia Troyer und Dr. Osei-Tutu Safo in die zweite Runde. Titelverteidiger Ulrike und Bernd Gruber lagen mit Petra und Wilhelm Distelkämper und Hildegard und Siegfried Weßling mit einer 85 auf dem geteilten dritten Platz.
Beim klassischen Vierer sollte es also spannend werden.

Ehepaar Heescher erwischte keinen guten Start und bereits nach 9 Löchern übernahmen Grubers  und Troyer/Safo die Führung. Mit der besten Runde des Tages (84 Schläge) sicherten sich die Titelverteidiger mit 3 Schlägen Unterschied zum Zweitplatzierten Dr. Kornelia Troyer und Dr. Osei Safo und 7 Schlägen zum Drittplatzierten den Titel „Clubmeister der Ehepaare und Paare“.

GC Mesum Ehepaar/Paar CM
Ehepaare: Dr. Osei-Tutu Safo, Bernd Gruber, Wilhelm Distelkämper, Dr. Kornelia Troyer, Ulrike Gruber, Petra Distelkämper

Die Netto-Wertung ging an Ehepaar Marlies Börger-Berning und Hubert Berning (138,0 Nettoschläge) vor Helga und Otmar Uebel (139,5 Nettoschläge). Den dritten Platz belegten Renate und Erwin Kötter (144,0).

GC Mesum Vierer CM
Vierer: v.l. Dominik Distelkämper, Thomas Attermeyer, Tim Haselhoff, Richard Schumann, Michaela Rehbock, Lars Rehbock

Am letzten Wochenende wurden dann die Vierer-Clubmeisterschaften ausgespielt. Nicht nur die zu erwartende extreme Hitze, sondern auch durch die Urlaubszeit fehlten einige „Stamm-Teams“ an diesem Wochenende.
Mit 20 Teams konnte man aber nicht unzufrieden sein.

Bereits nach der ersten Runde (Auswahldrive) setzten sich Tim Haselhoff und Richard Schumann mit einer 71 an die Spitze. Gefolgt von David Distelkämper mit Alexander Wentker und Thomas Attermeyer mit Dominik Distelkämper (beide 76 Schläge). 4 Flights waren noch auf der Golfanlage, als das Gewitter losging. Mit Unterstützung einiger Mitglieder schafften wir es, alle Flights in Sicherheit zu bringen. Nach einer Unterbrechung von 50 min und geringen Schäden auf der Golfanlage konnte das Spiel zum Glück fortgesetzt werden.

Am Sonntag wurde der Klassische Vierer als Spielform gewählt. Keiner der Teams hatte einen guten Start. Letztendlich setzte sich dann die Erfahrung durch. Das Team Tim Haselhoff/Richard Schumann gewannen die Vierer-Clubmeisterschaft mit 8 Schlägen vor Thomas Attermeyer/Dominik Distelkämper (159 Schläge) und Michaela/Lars Rehbock (166 Schlägen).
Die Nettowertung ging an Jean-Philipp Verheyden/Hermann Evelt (140 Nettoschläge) vor Daniela Blömer/Heribert Knollmann (143 Nettoschläge) und Horst Kinder/Ralf Gerke (143 Schläge)

Ende August finden dann die Einzel-Clubmeisterschaften statt.

Foto und Quelle: Michaela Rehbock



 





13.06.2013 / Westfälischer Clubpokal
Mesumer Clubmannschaft gewinnt den Pokal
Am vergangenen Sonntag wurde in diesem Jahr im GC Marienfeld (Nähe Gütersloh) der „Westfälische Clubpokal“ gespielt.

Seit 1966 wird dieses traditionsreiche Turnier in mehreren Ligen ausgetragen. Die Clubmannschaft vom Golfsportclub Rheine/Mesum spielt bereits seit mehreren Jahren in der höchsten westfälischen Liga. Der Sprung auf eine Top 3 Platzierung wurde aber in den letzten Jahren regelmäßig knapp verpasst. Somit sollte es in diesem Jahr endlich klappen. Die Mesumer Mannschaft musste neben Mannschaftskapitän Werner Paetzke jr. auch auf drei weitere erfahrene Stammspieler verzichten. Somit durften wieder die jungen Nachwuchsspieler des GSC Rheine/Mesum antreten. Der jüngste Spieler ist 12, der Älteste 22 Jahre alt. Wie schon zuvor bei den Spielen der Kramski Deutsche Golf Liga in der Regionalliga haben sich die „Jungen“ sehr gut geschlagen. Auf dem Papier waren die Mesumer die 4. Beste von insgesamt 10 Mannschaften des Feldes. Gestartet wurde am Sonntag um 08:00 Uhr mit den Vierern. Mit dem erhofften 3. Platz und 8 Schlägen hinter dem Titelverteidiger GC Wasserburg Anholt und mit einem Schlag hinter der sehr gut aufspielenden Mannschaft aus Münster-Wilkinghege ging es nachmittags in die Einzel.


Mesum gewinnt den Westfälischen Clubpokal
Das Bild  von links: Dennis Schallenberg, David Distelkämper, Tim Haselhoff, Max Wessling, Richard Schumann, Pro Lars Rehbock, Christopher Distelkämper, Lukas Wessling
 

Die Mesumer waren dabei in einer Gruppe mit dem Team aus Münster-Wilkinghege zusammengestellt worden, so dass es zu einem direkten Duell um Platz 2 und 3 kam.


 

Die Münsteraner erwischten einen sehr guten Start, aber die junge Mannschaft um Trainer Lars Rehbock hielt sehr gut dagegen. Im Verlauf des Nachmittages wurde das Ergebnis immer eindeutiger zugunsten der Mesumer Mannschaft.
 

Mit Einzel-Ergebnissen von insgesamt 15 Schlägen über Par (bei 5 Spielern in der Wertung) kamen die Mesumer gut gelaunt ins Clubhaus. Max Wessling spielte eine Par-Runde, Tim Haselhoff und Lukas Wessling 3 über, Richard Schumann 4 über und Dennis Schallenberg eine 5 über.

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es dann die große Überraschung.
 

Die Clubmannschaft vom GSC Rheine/Mesum gewinnt zum erstmal den Westfälischen Clubpokal!
 

 1. Platz: GSC Rheine/Mesum  +31,2 über CR
 2. Platz: GC Münster-Wilkinghege +38,2
 3. Platz: GC Wasserburg-Anholt  +41,2
 4. Platz: Westfl. GC Gütersloh  +43,5
 5. Platz: GC Marienfeld         +49,2
 6. Platz: GC Bochum   +53,2
 7. Platz: GC Bad Salzuflen       +62,2
 8. Platz: Dortmunder GC  +66,3
 9. Platz: GC Widukind-Land  +71,2
10. Platz: GC Osnabrück-Dütetal  +82,3



 




 

22.05.2013 / Pfingst-Vierer
Bei Aprilwetter mit Sonne, Wind und Regen
Beim traditionellen Pfingst-Vierer starteten am Pfingstmontag 108! Turnierteilnehmer auf der Golfanlage in Rheine/Mesum.

 

Bei Aprilwetter mit Sonne, Wind und Regen, starteten am Pfingstmontag 108! Turnierteilnehmer auf der Golfanlage in Rheine/Mesum.
Beim traditionellen Pfingst-Vierer erspielte das Team Christiane und Gerrit Schuurman mit 45 Nettopunkten in der Gruppe A den ersten Platz gefolgt vom Team Lukas Wessling und Tim Hasselhof mit 41 Punkten, die in der Bruttowertung das beste Ergebnis mit 68 Schlägen erspielten (4 Schläge unter Platzstandard) vor Team Michaela Rehbock und Gerd Rothfuchs mit 40 Punkten. Die Gruppe B konnte das Team Michael und Peter Gärthöffner mit 43 Punkten vor dem Team Meike und Martin Wilmer mit 41 Punkten gefolgt vom Team Helga Schiermeier und Christian Pieck mit 40 Punkten für sich entscheiden.

 

Sieger + Platzierte des Pfingst-Vierers in Rheine/Mesum

Neben dem Pfingst-Vierer veranstaltete der Golfsportclub Rheine/Mesum Schnuppergolf für jedermann. Unter dem Motto „Play golf have fun“ konnten Golfinteressierte die ersten Gehversuche mit dem kleinen weißen Ball machen. Gerd Rothfuchs, Geschäftsführer der Golfanlage in Rheine/Mesum: „Die Aktion Play golf have fun läuft auf unserer Anlage auch in Zukunft jeden Samstag in der Zeit von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr.
Der Preis für das zweistündige Probetraining kostet pro Person 19,00 EUR. Interessenten können sich bis donnerstags vor dem Termin unter Tel. 05975-9490 anmelden.

Mehr Infos unter www.golfclub-rheine.de


 

 




04.05.2013 / Jungen-Clubmannschaft

Erfolgreiches Wochenende
Am vergangenen Wochenende fanden  im GC Schultenhof-Peckeloh die Qualifikationswettspiele für das Regionalfinale der Jungen-Mannschaftsmeisterschaften statt.



Zum ersten Mal seit Bestehen des GSC Rheine/Mesum schaffte es die jungen Golfer  mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sich den 1. Platz zu sichern und sich somit für das Regionalfinale am 22.-23. Juni zu qualifizieren. Platz 2 belegte der GC Münster-Tinnen vor dem GC Dortmund.

Das beste Bruttoergebnis am diesem Tag spielte Lasse Pötter mit 76 Schlägen und verbesserte sein Handicap von -6,7 auf -6,1. Das 1. Netto ging an den Mesumer Daniel Gelser mit 41 Stableford-Punkten. Daniel verbesserte sein Handicap von -13,9 auf -12,4.

Jungen-Clubmannschaft GSC Rheine/Mesum
v.l. David Distelkämper, Daniel Gelser, Lasse Pötter, Alexander Wentker, Richard Schumann, Tim Haselhoff


 

 





04.2013 / Eiskaltes Turnier 
60 unerschrockene Golfer starten in die Saison
Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und eisigem Ostwind starteten am vergangenen Samstag über 60 unerschrockene Golfer zum Saisoneröffnungs-Turnier.

Trotz widrigen Wetters wurden bei guter Stimmung erstaunliche Ergebnisse erspielt. Nachdem sich alle aufgewärmt und gestärkt hatten, fand die ordentliche Mitgliederversammlung im Golfhotel statt.

Präsident Gerhard Auhagen konnte gut 120 Teilnehmer begrüßen und berichtete über die Aktivitäten, Veranstaltungen und Turniere des vergangenen Jahres. So hob er besonders das gelungene Sommerfest  des Clubs und die Clubmeisterschaften hervor. Für gute Stimmung und begeisternde Feste sorgten auch im vergangenen Jahr unter anderem auch die Senioren- und Seniorinnengemeinschaften mit ihren speziellen Turnieren und Festen.

Vorstand ab 2013
Vorstand ab 2013
Auf dem Bild von links: Schatzmeister Martin Middelhoff, Spielführerin Michaela Rehbock, Präsident Gerhard Auhagen, Vizepräsident Dr. Karl Lindenbaum.

Sportlich war das Jahr 2012 sehr gelungen. Herausragende Leistungen der Clubmannschaft waren der Aufstieg in die 2. Liga NRW des Willy Schniewind Pokals, der 3. Platz in der höchsten Liga des westfälischen Clubpokals und der Klassenerhalt bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in der Regionalliga. Auch die meisten der übrigen Mannschaften des Golfsportclubs schlugen sich hervorragend wie Spielführerin Michaela Rehbock ausführte. Die Junioren-Liga NRW (19-34 Jahre) belegte in der Gesamtwertung NRW Platz 3. Die Senioren-Liga Mannschaft stieg in die 2. Liga in NRW auf und die Jugendmannschaft in die Gruppe A der Münsterliga. Auch die gemischte Seniorinnen/Senioren Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Landesliga, sodass sich der Golfsportclub Rheine/Mesum im Einzugsgebiet, einschließlich Münster, eine führende Position erarbeitete. Dafür bedankte sich Präsident Gerhard Auhagen nicht nur bei den Mannschaften, sondern auch ausdrücklich bei Lars Rehbock, der mit seiner Golfschule seit 12 Jahren für eine stetige Weiterentwicklung der Golfer in Rheine/Mesum sorgt.

Schatzmeister Martin Middelhoff konnte nicht nur ein ausgeglichenes Ergebnis mit begrenztem Überschuss, sondern auch ein überzeugendes Budget für das laufende Jahr vorstellen. Damit kann die Förderung der Jugend in Zukunft noch deutlich intensiviert werden. Kassenprüfer Heinz Löring stellte dem Rechnungswesen ein erstklassiges Zeugnis aus, sodass die  Entlastung des Vorstands  einstimmig erfolgte.
 

2012 gute Zusammenarbeit aller Beteiligten
Insgesamt war 2012 ein gutes Jahr für den Golfsportclub, was nach Auhagen auch auf die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten von Management, Sekretariat, Golfschule, Greenkeeping, Gastronomie und Golfclub zurückzuführen ist.  Der Dank an alle Beteiligten wurde von den Mitgliedern mit starkem Beifall unterstützt.

Wesentlicher Bestandteil der Mitgliederversammlung waren die Vorstandswahlen, die mit dem neuen Vizepräsidenten Dr. Karl Lindenbaum eine Veränderung in den Vorstand brachten. Zuvor wurde Präsident Gerhard Auhagen, bei eigener Stimmenthaltung, einstimmig wiedergewählt. Einstimmige Wiederwahl galt auch für die Spielführerin Michaela Rehbock und den Schatzmeister Martin Middelhoff, alle inzwischen seit neun Jahren im Amt.

Gerhard Auhagen bedankte sich bei seiner bisherigen Vizepräsidentin Andrea Bellon mit einem Blumenstrauß und Geschenk für neun Jahre angenehme, vertrauensvolle  Zusammenarbeit, wobei er besonders die Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und Loyalität von Andrea Bellon hervorhob.

Mit einem Ausblick auf die neue Golfsaison und einem Umtrunk endete eine harmonische Mitgliederversammlung im Golfsportclub.




 





Golfspielen im Einklang mit der Natur
Golfspielen in schöner, ruhiger Natur erleben die Mitglieder und Gäste  des Golfsportclubs Rheine/Mesum schon seit Jahren. Jetzt wurden die intensiven Bemühungen gewürdigt, die Aktivitäten auf der Golfanlage mit den Interessen von Natur- und Umweltschutz zusammenzubringen. Rheine Golf wurde  dafür das  Bronze-Zertifikat  von „Golf und Natur“ verliehen.

Dr. Gunther Hardt, DGV Audiator und „Golf und Natur“ Berater zeigte sich sehr zufrieden mit den durchgeführten und  bereits in Angriff genommenen Maßnahmen. Dazu gehört auch eine Bestandsaufnahme der Flora und Fauna durch das Unternehmen Bio Consult aus Osnabrück. In zahlreichen Begehungen der Golfanlage wurden alle Gehölze, Gewässer und Biotope genauestens untersucht.  Dabei stellte sich heraus, dass  26 Blüten- und Farnpflanzen sowie 16 Moosarten, die auf der „roten Liste“ stehen (vom Aussterben bedroht), in Rheine/Mesum zu finden sind. Dazu kommen noch einmal 6 Blütenpflanzen, die auf der Vorwarnliste stehen. Bei den Vögeln ergibt sich ein ähnliches Bild. 47 Vogelarten wurden bisher nachgewiesen, von denen 10 auf der „roten Liste“ aufgeführt sind. Ein Kommentar der Projektleiterin von Bio Consult machte auf die Verantwortlichen der Golfanlage besonderen  Eindruck: „Manches Naturschutzgebiet hat weniger Vielfalt zu bieten als ihre Golfanlage“.

Unterstützt wird Rheine Golf bei seinen Bemühungen auch durch den Nabu,  dessen Kreisverbandsvorsitzender Edmund Bischoff und  Kollege Kurt Kuhnen im Projektteam mitarbeiten.



Bild: Dr. Gunther Hardt übergibt das „Golf und Natur Zertifikat“ an Gerhard Auhagen, Präsidenten des Golfsportclubs.  Mit auf dem Bild von links: Golfmanager Gerd Rothfuchs, Spielführerin Michaela Rehbock, Headgreenkeeper Jan-Dirk Ewertz und „Golf und Natur“ Koordinator Dr. Heiner Götting.


Bei Rheine Golf verfolgt  man mit dem Projekt „Golf und Natur“ ein ganzheitliches Qualitätskonzept , das die Natur und Landschaft, den Spiel- und Pflegebetrieb, aber auch Arbeitssicherheit und Umweltmanagement sowie Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur umfasst. Dabei geht es nach Präsident Gerhard Auhagen natürlich bei „Golf und Natur“ auch darum, Wünsche und Vorstellungen  der Mitglieder zu erfüllen und die Akzeptanz von Behörden und Öffentlichkeit  zu verbessern.

Mit der Auszeichnung in Bronze ist das Thema „GolfundNatur“  nicht beendet. Das jetzt Erreichte ist  nur ein Zwischenschritt, denn Silber und langfristig Gold werden angestrebt. Es gibt schon eine Reihe von Einzelmaßnahmen und Teilprojekten, die in den nächsten Jahren realisiert werden sollen.  So sind u.a. spezielle Nisthilfen für seltene Vögel, Insektenhotels, Bienenstöcke, Freistellen von Uferzonen, Erhalten von Totbäumen und Entfernen von standortfremden Anpflanzungen geplant. Informationsveranstaltungen für die Mitglieder und Fortsetzung der Naturbegehungen, sowie regelmäßiges Herausstellen von Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt sind weitere Bestandteile des Projekts .  „Golf und Natur“ ist eine Daueraufgabe, denn Schönheit und Einzigartigkeit unserer Natur werden  auch bei RheineGolf als wichtige Lebensgrundlage verstanden, die immer wieder Anstrengungen erfordert.

Foto und Quelle: Michaela Rehbock