Haus Bey30.08.2016 / Golfclub Haus Bey e.V.
Jugendclubmeisterschaft
Am vergangenen Wochenende fanden im Golfclub Haus Bey die Jugendclubmeisterschaften statt.



In einem spannenden Turnier mussten 2 mal 18-Loch gespielt werden. Der Platz war in einem sehr guten Zustand, trotzdem war er nicht einfach zu spielen, weil die langanhaltende Trockenheit den Boden sehr hart gemacht hatte und die Kontrolle de Bälle nicht einfach war.

Club intern: Haus Bey NettetalNach der ersten Runde lag Sebastian Poths mit einem bemerkenswerten Ergebnis von 1 Schlag unter Par mit 3 Schlägen Vorsprung auf Tom und 4 Schlägen auf Tilo Büschges vorn. Bei tropischen Temperaturen ging es nach einer kurzen Pause auf die 2. Runde. Hierbei entwickelte sich schnell ein Kopf an Kopf Rennen, weil Sebastian ein paar Schläge liegen ließ und Tom nervenstark aufspielte. Am Ende der Runde konnte Tom eine hervorragende 70 auf seiner Scorekarte unterschreiben und blieb damit 2 Schläge unter Par. In der Summe stand am Ende ein bärenstarkes Ergebnis von 144 Schlägen. Tom Büschges wurde mit 4 Schlägen Vorsprung verdient Jugendclubmeister. Sebastian Poths wurde Zweiter und Tilo Büschges wurde mit großem Abstand Dritter.




Die Qualität der diesjährigen Meisterschaft kann man daran ablesen, dass zum Sieg ein Ergebnis von even Par notwendig war. Das hat es über 10 Jahre nicht mehr gegeben.   







Quelle und Foto: Golfclub Haus Bey e.V., Frau Poths







Haus Bey02.08.2016 / Golfclub Haus Bey e.V.

Golfclub Haus Bey steigt in die Oberliga auf
Am 5. und letzten Spieltag der Landesliga wurden die Herren des GC Haus Bey ihrer Favoritenrolle gerecht und schafften sicher den Aufstieg in die Oberliga.



Dies ist die höchste Liga, die eine Herrenmannschaft des Clubs bisher spielte. Mit 20 von 25 möglichen Punkten hatte man letztendlich 3 Punkte Vorsprung auf den 2. Platzierten GC am Kloster Kamp. Gleichzeitig wurde am letzten Spieltag das beste Gesamtergebnis der gesamten Saison gespielt. Das Ergebnis zeugte diesmal von einer hervorragend Mannschaftsleistung, bei der alle Spieler ihre Leistung auf die Bahn bringen konnten. Einmal mehr spielten gerade die Youngsters hervorragendes Golf. Sebastian Poths spielte dabei mit einer souveränen Level Par Runde die beste Runde für das Team, gefolgt von Tom Büschges (+3) und Tilo Büschges (+5). Kapitän Sven Kurstjens, der ein Versprechen einlöste und in klassischem Hickory-Outfit antrat, war sichtlich zufrieden. Für das nächste Jahr hofft er auf Verstärkungen für das Team, so dass die Klasse gehalten werden kann.  

Club intern: Haus Bey Nettetal

Das Team im Jahr 2016: Norbert Bienert, Christian Braune,Tom und Tilo Büschges, Marc Deibert, Sven Kurstjens, Philipp Louven, Oliver Reiners, Sebastian Poths und Dieter Schummers.


Quelle und Foto: Golfclub Haus Bey e.V.



Haus Bey19.07.2016 / Golfclub Haus Bey e.V.

Aufstieg fast perfekt
Am 4. Spieltag der Deutschen Golfliga Landesliga machten die Spieler vom GC Haus Bey das ausgegebene Saisonziel Aufstieg in die Oberliga fast perfekt.


Die Spieler um Mannschaftskapitän Sven Kurstjens erkämpften beim Auswärtsspiel beim GC Duvenhof einen dritten Platz. Dieser Platz reichte aus, um die Führung in der Gesamtwertung auf 4 Punkte Vorsprung auszubauen. Vor allem den beiden Youngsters Tom und Tilo Büschges gelangen auf dem schweren Platz vom GC Duvenhof tolle Ergebnisse. Tilo spielte eine sehr gute 6 über Par, Tom gelang mit 2 unter Par eine überragende Runde und spielte damit auch gleichzeitig die beste Runde des Turniers.

Club intern: Haus Bey Nettetal

Zum Saisonabschluss reist man nun am 31.07. zum GC Kloster Kamp. Dort will man mit einer guten Leistung den Aufstieg klar machen.


Quelle: Golfclub Haus Bey e.V.
Foto: Elmar Claus





Haus Bey14.06.2016 / Haus Bey Clubmannschaft
Führungsausbau in LL West der Deutschen Golf Liga
Die Spieler um Kapitän Sven Kurstjens hielten sich am Sonntag im GC Elfrather Mühle weitgehend an die vorgege-bene Marschroute, möglichst keine 90er Runden in die Teamwertung zu bringen.


Club intern: Haus Bey Nettetal

Eine Bank für das Haus Bey Team waren wiederum die Youngster Tom Büschges und Sebastian Poths (je 79 Schläge), aber auch Sven Kurstjens mit 82 Schlägen. Marc Deibert (85) Tilo Büschges (87), Christian Braune (89) und Oliver Reiners mit 90 Schlägen kamen in die Wertung. Insgesamt standen so für Haus Bey 87 Schläge über Par zu Buche, was wiederum den ersten Platz des Spieltages in der Landesliga West und 5 Punkte für die Tabelle einbrachten. Mit jetzt 3 Punkten Vorsprung auf den Zweiten GC Am Kloster Kamp steht am 17.7. der nächste und zugleich vorletzte Spieltag im GC Duvenhof auf dem Programm.

Club intern: Haus Bey Nettetal








Quelle: Golfclub Haus Bey e.V.
Fotos: Elmar Claus





Haus Bey02.06.2016 / H&H Golf PGA Club Professional Series 2016
Dennis Lohrmann gewinnt in Haus Bey
Dank einer phantastischen Schlussrunde mit 69 Schlägen hat sich Dennis Lohrmann den Titel des H&H Golf PGA Club Professional Series-Turniers im GC Haus Bey gesichert.



Nach zwei wetterbedingt turbulenten Runden auf dem Platz des GC Haus Bey in Nettetal stand Dennis Lohrmann als Sieger des ersten von in diesem Jahr drei Turnieren der H&H Golf PGA Club Professional Series fest.

Hatte der spielstarke Golfprofessional aus Hamburg im ersten Durchgang noch eine 77er-Runde unterschreiben müssen, so lief es in Runde 2 deutlich besser: Mit vier Birdies bei nur einem Bogey bewältigte er den anspruchsvollen Par 72 Platz mit 69 Schlägen, die beste Runde des Turniers. Insgesamt lag er damit 2 über Par und einen Schlag vor Christoph Günther (75+72/+3) sowie zwei Schläge vor Dennis Küpper (74+74/+4), der seine Führung über beinahe 34 Löcher erst auf den Bahnen 17 und 18 der Finalrunde verlor.

Club intern: Haus Bey Nettetal

Haus Bey Professional Glenn Pease spielte für seine Ansprüche kein zufriedenstellendes Turnier. Vielleicht war der Druck, vor heimischen Publikum auf zu teen, doch zu groß. Mit Ergebnissen von 79 und 83 landete er auf dem geteilten 23 Rang.

Am ersten Spieltag hatten Wetterkapriolen mit sintflutartigen Niederschlägen und heftigen Gewittern zunächst für erhebliche Verzögerungen gesorgt und setzten Grüns, Bunker und Fairways unter Wasser. Mit enormem Aufwand gelang es dem Team um Andrew Duck, Turnierdirektor des GC Haus Bey, den Platz wieder bespielbar zu machen, so dass zumindest alle Teilnehmer die erste Runde beginnen konnten, die wiederum um 18:30 Uhr abgebrochen und auf den Dienstagmorgen verschoben werden musste.

Club intern: Haus Bey Nettetal

Am Dienstag konnte die Runde dann nach massivem Einsatz des Greenkeepingteams sowie der offiziellen und ehrenamtlichen Helfer und allen verfügbaren Wasserschiebern beendet und im direkten Anschluss die Finalrunde gestartet werden.



Quelle: Golfclub Haus Bey e.V.
Fotos: Elmar Claus




Haus Bey31.05.2016 / Golfclub Haus Bey e.V.

Clubmannschaft verteidigt Platz 1 in der Golf-Landesliga West
Dank der herausragenden Leistungen seiner Nachwuchs-spieler Tom Büschges und Sebastian Poths konnte die Haus Bey Clubmannschaft ihre Tabellenführung in der Landesliga West auch nach dem zweiten Spieltag behaupten. Tom Büschges gelang auf dem schweren Platz im GC Wildenrath (CR 73,9, Slope 133) mit einer 74 (2 über Par) gleichzeitig die beste Runde des Wettspieltages. Sebastian Poths landete mit seiner 77 auf Rang drei der Wertung. Tagessieger wurde der GC Am Kloster Kamp, der nun mit einem Punkt Rückstand (8 Punkte) Zweiter in der Gruppe hinter Haus Bey mit insgesamt 9 Punkten ist.

Mannschaftskapitän Sven Kurstjens ist hochzufrieden mit dem Abschneiden seiner Mannschaft, hat aber auch Nachholbedarf bei einigen Spielern festgestellt: „Wir müssen schnellstens die Ergebnisse in den 90ern vermeiden, wenn wir am Ende als Gruppenerster in die Oberliga aufsteigen wollen.“

Club intern: Haus Bey Nettetal




Quelle: Golfclub Haus Bey e.V.
Foto: Elmar Claus



Haus Bey25.05.2016 / Professional Golf zurück in Haus Bey
H & H Golf Club Pro Series
Nach fünf Jahren Abstinenz kehren die Golfprofessionals im Rahmen der H & H Golf Club Pro Series am Montag und Dienstag (30. / 31.5.) nach Nettetal-Hinsbeck zurück.

 

Begleiten Sie die Pro Golf Tour Spieler wie Christoph Günther, Dennis Küpper, Benjamin Wuttke oder den ehemaligen Bundestrainer und PGA European Tour Spieler Rainer Mundt auf dem anspruchsvollen Platz in Haus Bey bei ihrem Spiel um ein Preisgeld von € 10.000. Der clubeigene Professional Glenn Pease will seinen Heimvorteil nutzen und sich gleichzeitig auf die Qualifikation der British Seniors Open im Juni in Great Britain vorbereiten.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei!





 

Haus Bey30.03.2016 / Deutsche Golf Liga  
Clubmannschaft startet mit Sieg in die Saison
Mit einem nicht erwarteten Sieg startete die Mannschaft des Golfclub Haus Bey in ihre Landesliga-Saison 2016.

Gegen starke Konkurrenten aus dem GC Duvenhof, dem GC Kloster Kamp, der Elfrather Mühle und dem GC Wildenrath setzte sich die Mannschaft um Captain Sven Kurstjens mit einem Vorsprung von 7 bzw. 8 Schlägen auf die Verfolger Duvenhof und Kloster Kamp durch. Hierbei gelangen den Haus Bey Nachwuchsspielern Sebastian Poths mit 76 Schlägen und Tom Büschges mit 79 Schlägen die herausragenden Ergebnisse aus Haus Beyer-Sicht.

 


 

 

Haus Bey30.03.2016 / Golfclub Haus Bey e.V.
Oster-Vierer bei stürmischen Bedingungen
Von zunächst 100 gemeldeten Teilnehmer blieben aufgrund der recht ruppigen Wetterprognosen zum Wettspieltag noch 68 „standfeste“ Golfer übrig.


Diesen hatten am Ostermontag dann allerdings im Gegensatz zu den Vorhersagen deutlich besseres Wetter - von einer einzigen, heftigen Regendusche abgesehen - mit dann doch recht guten Bedingungen. Nach dem Chapman-Vierer gab es für die Teilnehmer jede Menge Schulterklopfen fürs a. Antreten und b. Durchhalten.

Club intern: Haus Bey Nettetal

Die ausgelobten zehn Preise in Form hochwertiger Essig und Öle wurden vom Geschäftsführer der Golfanlage, Elmar Claus, nach stürmischen Verlauf umso lieber an die Gewinner verteilt:

1. Brutto: Yannick Deibert mit Frank Schiffers, 21 Punkte

1. Netto Klasse A: Hans-Josef Schreurs mit Stefan Holle, 37 Punkte
2. Netto: Dr. Herbert und Birgit Mathiszik, 35 Punkte
3, Netto: Erich und Louise Maritzen, 34 Punkte

1. Netto Klasse B: Seniorencaptain Erhard Backes mit seiner Frau Karin, 39 Punkte
2. Netto: Lars und Karina Hantel, 34 Punkte
3. Netto: Hans Odenius mit Thomas Pitz, 34 Punkte

1. Netto Klasse C: Ralf und Dr. Ricarda Stiels-Prechtel, 39 Punkte
2. Netto: Cordula Amrath mit Frank Fenten, 37 Punkte
3. Netto: Birgit und Herbert Janßen, 29 Punkte




Quelle und Foto: Golfclub Haus Bey



Haus Bey


29.03.2016 / Vierballturmier auf der Golfanlage
100 Wettspielteilnehmer zum Saisonstart 2016
Dr. Hans Löffler begrüßt 100 Wettspielteilnehmer zum Saisonstart 2016 mit einem Vierballturmier.


Bereits früh im Jahr startete die Wettspielsaison im Golfclub Haus Bey. Am 20.3. machten sich 100 Starter von Jung bis Alt zu einem Vierball-Wettspiel mit Kanonenstart.

In vier Klassen wurde mit respektablen Ergebnissen um die Preise gespielt. Sieger der Nettoklasse A wurden mit 67 Punkten Elfie und Peter Franke. Die Klasse B entschieden Olaf Kothes und Sven Withofs mit 70 Punkten für sich. Auf dem ersten Platz der Klasse C landeten Nicole und Ralf-Benedikt Lettermann mit 66 Punkten.


Tom Büschges, Tilo Büschges und Proette Christiane Stenger bei der Siegerehrung
Auf dem Foto von links: Tom Büschges, Tilo Büschges und Proette Christiane Stenger bei der Siegerehrung

Mit großem Vorsprung und 61 Bruttopunkten - eine Liga für sich - waren die beiden Brüder Tilo und Tom Büschges nicht zu schlagen. Herzlichen Glückwunsch! Beim Coming-Home ließ es sich der Vorstand nicht nehmen, die Teilnehmer zu je einem Fässchen Alt und Kölsch für die Herren, sowie mehreren Flaschen Prosecco für die Damen einzuladen.

 


 

 

Haus Bey

28.04.2015 / Premium-Golfgemeinschaft am linken Niederrhein
5x im Jahr das Greenfee-frei Golfspielen
Vor dem Hintergrund eines nur noch geringen Wachstums im deutschen Golfsport haben sich die linksrheinischen Golfanlagen Erftaue in Grevenbroich, Schmitzhof in Wegberg und Haus Bey in Nettetal zu einer Gemeinschaft zusammen geschlossen, um ihren Mitgliedern Mehrwerte über die eigene Anlage hinaus bieten zu können.

Die sowohl sportlich, wie auch gesellschaftlich ausgerichteten Golfclubs (u.a. 2. Bundesliga, EPD Tour Events, diverse NRW- und Deutsche Meister sowie überregionale Charity-Turniere) können ihren angeschlossenen Mitgliedern ab dem 01. Mai 2015 nun 5x im Jahr das Greenfee-freie Golfspielen auf gleich allen drei Plätzen bieten. Eine weitere Zusammenarbeit in anderen Themen ist in Planung. Der Geschäftsführer der Golfanlage Haus Bey, Elmar Claus, freut sich über den Abschluss dieser Kooperation: „ Dies ist der richtige Weg, um Golfer nicht nur an die eigene Anlage zu binden, sondern darüber hinaus neue Freundschaften in den Partneranlagen ein zu gehen.“

 


 

Haus Bey

17.09.2014 / Jugendclubmeisterschaft 2014
Tom Büschges gewinnt mit dem letzten Putt
Am vergangenen Wochenende wurden im GC Haus Bey die Jugendclub-meisterschaften gespielt.

 

Am Samstag wurden 2 Runden über 18 Loch gespielt, so dass die ersten schon um 8 Uhr auf die 1. Runde gehen mussten. Nach der ersten Runde lagen Tom Büschges (82 Schläge), Tilo Büschges (83) und Yannick Deibert (85) dicht bei einander. Schon am 2. Loch der 2. Runde hatte Yannick den geringen Rückstand ausgeglichen und die 3 Spieler lagen genau schlaggleich. Ab da lagen die 3 immer dicht beieinander, bis sich Tom und Yannick gegen Ende etwas absetzen konnten. Tom und Yannick gingen schlaggleich auf den 18. Abschlag und es kam zum perfekten Showdown auf dem Grün der 18. Beide lagen zum Birdie, beide 6m vom Loch. Das Los musste entscheiden, wer zuerst putten musste. Yannick musste zuerst spielen und sein Birdie-Putt lippte aus. Es reichte nur zum Par. Tom Büschges versenkte seinen Putt dagegen nervenstark zum Birdie und wurde Clubmeister mit gesamt 163 Schlägen. Yannick Deibert (Clubmeister bei den Herren) wurde Zweiter, Tilo Büschges wurde Dritter.

 Yannick Deibert, Tom Büschges, Tilo Büschges
Foto von links nach rechts: Yannick Deibert, Tom Büschges, Tilo Büschges

Zu einem gelungenen Tag trug bei, dass für alle Kinder und Jugendlichen Turniere angeboten wurden. Vom 9-Loch-, Kurzplatz- und Puttturnier war für jeden etwas dabei, so dass alle zusammen die Clubmeister auf dem 18. Grün feiern konnten. Der Tag klang aus mit einem gemeinschaftlichen Grillen auf der Drivingrange.

 

 

 

 

 


03.09.2014 / Clubmeisterschaft 2014
Großes Starterfeld und verkürzte Lochzahl
Insgesamt 74 Damen, Seniorinnen, Herren und Senioren bewarben sich um die Titel der jeweiligen Clubmeister.

 

Eine große Zahl wie selten zuvor, insbesondere auch deshalb, weil sowohl die Damen als auch die Herren am 1. Tag 36 Löcher zu absolvieren hatten. Insgesamt wurden so am Samstag 107 Golfrunden im Modus Zählspiel absolviert, was eine Startzeit ab 8:00 Uhr morgens und eine Abgabe der letzten Scorekarte um 20:30 Uhr zur Folge hatte und die Startzeiten für den zweiten Wettspieltag erst spät veröffentlicht werden konnten. Ein Leaderboard informierte die Starter und Zuschauer zu jeder Zeit aktuell über die gespielten Scores der Mitbewerber. Deutliche Favoriten ließen sich nach zwei gespielten Runden nur bei den Damen und Senioren ausmachen. Deborah Renkens führte bei den Damen komfortabel mit 17 Schlägen Vorsprung sowie Bruno Kleineidam mit 6 Schlägen bei den Senioren. Die ersten drei Seniorinnen lagen demgegenüber lediglich zwei Schläge auseinander. Bei den Herren betrug der knappe Vorsprung von Yannick Deibert 4 Schläge auf den Zweiten Philipp Louven.

Der Finaltag ließ leider von den Wetterprognosen nichts Gutes erwarten. So mussten die Runden des Sonntags dann erstmals auf 9 Löcher verkürzt werden.

Clubmeisterschaft 2014  Haus BeyZogen die ersten Schauer und Gewitter zunächst noch an Haus Bey vorbei, erwischte es die Teilnehmer am Nachmittag mit Starkregen sowie Blitz und Donner. Schon nach kurzer Zeit standen Fairways und Grüns komplett unter Wasser – von den Bunkern ganz zu schweigen. An ein reguläres Spiel war nicht mehr zu denken. So wurde die Meisterschaft dann nach 45 Löchern beiden Damen und Herren sowie 27 Löchern bei den Seniorinnen und Senioren entschieden.

 



In schönem Rahmen und großer Runde wurden am Abend die Sieger im Restaurant des Clubhauses gebührend gefeiert.

Die Clubmeister 2014 heißen:
Deborah Renkens (Damen), Yannick Deibert (Herren), Brigitte Besse (Seniorinnen) und Bruno Kleineidam (Senioren).

Ergebnisse:
Deborah Renkens            225 Schläge    Brigitte Besse    143 Schläge
Silvia Gabriel        244 Schläge    Marina Thönes    144 Schläge
Louise Maritzen        246 Schläge    Margret Pollmanns 144 Schläge

Yannick Deibert        197 Schläge    Bruno Kleineidam  121 Schläge
Philipp Louven        202 Schläge    Hans Lindemann  127 Schläge
Tom Büschges        205 Schläge    Hartmut Dünwald  128 Schläge

 

 

 

 Clubmeisterschaft 2014  Haus Bey

 

 

 

 

 


 

 

Haus Bey24.06.2014 / Meerbusch <-> Willich <-> Nettetal-Hinsbeck
Haus Bey siegt im Städtevergleich
Seit mehr als 15 Jahren wird der Städtevergleich im Golf zwischen dem Golfpark Meerbusch, dem GC Duvenhof aus Willich und dem GC Haus Bey in Nettetal-Hinsbeck am Fronleichnams-Donnerstag ausgetragen.

 

 

Im wechselnden Turnus findet das Turnier in einer der drei Städte statt. So auch am 19.06.2014 in Nettetal. Das Wettspiel erfreut sich jedesmal einer großen Beliebtheit, da nicht nur der Sport, sondern auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommt. Traditionell wird ein Vierer mit je 15 Paaren ausgetragen. Die fünf besten Paare im Netto kommen in die Wertung um den Nachbarschafts-Pokal, der sich seit 2009 nicht mehr im Besitz der Haus Bey Verantwortlichen befand.

 

Haus Bey siegt im Städtevergleich

 

Nach 4 ½ Stunden Spielzeit sollte es dann aber soweit sein; mit 211 Stableford-Punkten und einem Vorsprung von lediglich 14 Punkten vor Meerbusch konnte der Pokal knapp gewonnen werden. Dritter wurde das Team vom Duvenhof. Beste Punktelieferanten für Haus Bey waren Angelika und Hans Odenius (45 Punkte), Henrike und Jochen Louven (43), Lisa und Karl Middecke (42), Angelika Appenzeller mit Peter Scheurenbrand ( 41) sowie Anette und Jörg Montag mit 40 Punkten.

 

Haus Bey siegt im Städtevergleich

Das 1. Brutto gewannen Christian Braune und Sven Kurstjens mit 30 Bruttopunkten.

 

 

 


18.06.2014 / Dienstleistungs- und Platzpflegequalität
5-Sterne-Auszeichnung für Haus Bey
Im Auftrag des Bundesverband Golfanlagen e. V. (BVGA) hat sich die Golfanlage Haus Bey im Mai 2014 erneut einer Bewertung zur Feststellung ihrer Dienstleistungs- und Platzpflegequalität unterzogen.
 

 

 


Hierbei wurden alle Bereiche einer Golfanlage (Golfplätze, Übungsanlagen, Pflegezustand und -intervalle, Ausstattung, Sanitäreinrichtungen, Sekretariat, Restaurant, Proshop, Qualifizierung der Mitarbeiter, etc.) - in Anlehnung an die bekannten Hotelsterne - zu einer Gesamtbewertung herangezogen.

5-Sterne-AuszeichnungDie Bewertungskriterien sind hierbei konsequent an den Erwartungen der Gäste ausgerichtet, wobei der Erhebungsbogen ca. 200 Beurteilungskriterien umfasst. Nachprüfbare Kriterien für die Ausstattung des Betriebs helfen dem Gast von außen zu erkennen, wie er Preis, Leistung und Qualität der Golfanlagen richtig einzustufen hat. Subjektive Eindrücke werden grundsätzlich nicht berücksichtigt. Die Auswertung des Erhebungsbogens kann zwischen 50 (Ein-Sterne-Anlage) und 500 Punkten (5-Sterne-PLUS-Anlage) ergeben. Die Golfanlage Haus Bey wurde mit 464 Punkten bewertet was zu einer 5-Sterne-Klassifizierung geführt hat. Damit steht die Golfanlage Haus Bey u.a. auf einer Stufe mit dem Golfclub A-Rosa Scharmützelsee, dem Golfresort Bitburger Land und anderen namhaften Golfanlagen.

 

 


 

Haus Bey27.12.2013 / Vier Titel in einer Saison 2013
Cedric – Grand Slam – Bienert
Was im deutschen Fußball der FC Bayern München geschafft hat, ist für den Golfclub Haus Bey die Leistung von Cedric Bienert.

 

 

Cedric Bienert.Der 17jährige Schüler aus Dülken gewann in dieser Saison die Einzelmeisterschaft der Jugend, die Clubmeisterschaft bei den Herren sowie im Team (Vierermeisterschaft) und als krönenden Abschluss wurde er im Rahmen der Jahreswertung auch noch zum „Champion of the Year“ gekürt.

Mit diesem Saison Grand Slam gelang dem Mitglied der Jugendmannschaft des GC Haus Bey etwas, dass vor ihm im Nettetal noch niemand geschafft hatte. Grundsätzlich ist es in allen Sportarten nur sehr wenigen Sportlern vorbehalten, alle wichtigen Titel in einer Saison zu gewinnen. Damit gehört Cedric nun zu einem ganz besonders erlesenen Kreis erfolgreicher (Golf-) Spieler.

Seinen ersten Titel 2013 gewann er Ende Juni bei den Clubmeisterschaften der Herren. Allerdings war dieser Sieg hart umkämpft. Nach drei Runden über jeweils 18 Löcher standen zwei Spieler auf dem Leaderboard ganz oben. Der zu diesem Zeitpunkt noch 16jährige Yannick Deibert beendete die finale Runde schlaggleich und ein Stechen musste entscheiden. Anfang Juli war es Zeit, seinen Jugendmeistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen und nach zwei Runden bestätigte Cedric seinen Titelanspruch mit sechs Schlägen Vorsprung, diesmal vor Tom Büschges auf dem zweiten und Yannick Deibert auf dem dritten Platz. Im August konnte Cedric erneut den Siegerpokal und damit seinen dritten großen Titel entgegennehmen. Zusammen mit seinem Vater Norbert Bienert, bezwangen sie das Team Marc Deibert und Dieter Schummers bei der Vierermeisterschaft. Damit legte er dann auch den Grundstein für nächsten Pokal mit seinem Namen, eingraviert für die Ewigkeit. Denn in der Saison 2013 wurden im Golfclub Haus Bey  erstmals alle Turnierergebnisse eines Jahres nach einem Punktesystem, vergleichbar mit dem FedEx-Cup im amerikanischen Profi-Golf, zusammengetragen. Auch in dieser Jahreswertung belegte Cedric den ersten Platz und wurde somit auch noch „Champion of the Year“. Der Grand Slam war perfekt.

Wer jetzt glaubt, ein so erfolgreicher junger Mann verliere die Bodenhaftung, liegt weit daneben. Er will nur akzeptiert werden und Spaß haben beim Golfspielen. Denn das ist es: ein großartiges Spiel, bei dem besonders junge Menschen eine Menge Spaß haben können.


 

 


 

 

Haus Bey12.09.2013 / World Golfers Championship
Golfclub Haus Bey in Südafrika vertreten
Beim Weltfinale der World Golfers Championship (WGC) für Amateure, dass vom 26. Oktober bis zum 02. November in Durban (Südafrika) ausgetragen wird, wird der Golfclub Haus Bey durch eines seiner Mitglieder vertreten sein.
 


 

 

Paul Mackes

Paul Mackes 


Beim Weltfinale der World Golfers Championship (WGC) für Amateure, dass vom 26.Oktober bis zum 02. November in Durban (Südafrika) ausgetragen wird, wird der Golfclub Haus Bey durch eines seiner Mitglieder vertreten sein. Paul Mackes (49) aus Viersen, konnte sich im Rahmen zweier Qualifikationsturniere in seiner Handicapklasse, im Deutschlandfinale im Golfclub Issum gegen 36 Konkurrenten durchsetzen. Mackes bildet mit den vier weiteren Siegern in ihren Handicapklassen das Team Germany. In Durban werden rund 50 weitere Nationen mit ihren Mannschaften antreten.

 

Schlechtes Wetter und schwierige Platzbedingungen
Die Finalrunde war durch schlechtes Wetter und schwierige Platzbedingungen gekennzeichnet. „Unter diesen Bedingungen gutes Golf zu spielen war nicht einfach“ so Mackes „ich habe vielleicht nicht mein bestes, aber definitiv mein bisher erfolgreichstes Golf gespielt“. Der Moment in dem feststand, dass man in Südafrika dabei ist beschreibt Mackes so „Da bekommt man plötzlich Angst vor dem eigenen Erfolg“ schildert er die Situation „man ist Mitglied eines Nationalteams und wird sein Land vertreten, da fängt man schon einmal an nachzudenken. Letztendlich freue ich mich persönlich natürlich riesig, aber auch für den Golfclub Haus Bey freut es mich ganz besonders, dass ist mit Sicherheit eine tolle Werbung“.
 

 

Foto und Quelle: Elmar Claus

 



26.08.2013 / GC Haus Bey
Vierer-Clubmeisterschaften
Entscheidung bei den Damen in der Verlängerung am Ersten Extra-Loch


Auch wenn die Wettervorhersagen nichts Gutes verhießen blieb es doch überwiegend trocken und so qualifizierten sich am Samstag im Vierer-Zählspiel 8 Paarungen für die ausstehenden Lochspiele der Vierer-Clubmeisterschaft sowie ebenfalls 8 Paarungen für die Vierer-Clubmeisterschaft der Damen. Darüber hinaus gab es bei der Vierer-Clubmeisterschaft noch eine Trostrunde für die Paare 9-16.

Sieger der Vierer-Clubmeisterschaften
Deborah Renkens und Oliver Blick (Sieger Nebenrunde), Norbert und Cedric Bienert, Ingrid Scheurenbrand und Brigitte Besse (2. Platz Damen), Marlene Syben und Kathi Kaiser, Marc Deibert und Dieter Schummers (2. Platz)

Im Finale wurde es dann richtig spannend, lagen Marlene Syben und Kathi Kaiser nämlich nach 6 Löchern noch mit 5 Löchern down, kämpften sich jedoch an der 16 zum 1 down zurück und konnten an der 18 zum all square ausgleichen. Am ersten Extra-Loch wurden Marlene Syben und Kathrin Kaiser nach nun 74 ge-
spielten Löchern an zwei Turniertagen verdient Vierer-Clubmeister der Damen 2013.

Nach 16 gespielten Löchern im Finale standen mit Cedric und Norbert Bienert die Clubmeister bei den Herren fest. Damit ist Cedric Bienert der erfolgreichste Golfer 2013 in Haus Bey mit insgesamt drei Clubmeistertiteln (Einzel, Jugend und Vierer).

Sieger der Nebenrunde wurden Deborah Renkens mit Oliver Blick.

Foto und Quelle: Katrin Weith



 





GC Haus Bey12.08.2013 / GC Haus Bey
Dritte Nettetaler Golfmeisterschaft
Rachel de Heuvel bei den Damen und Jörg Abbelen sichern sich den Titel des Stadtmeisters 2013 in der Stadt Nettetal.

Rachel de Heuvel spielte souverän eine 77 und sicherte sich mit 10 Schlägen Vorsprung den Sieg. de Heuvel haderte nach ihrem Einsatz in der 1. Damen-Bundesliga für den GC Olching (bei München) jedoch mit den etwas langsameren Grüns am Wettspieltag in Haus Bey. Rachel: „Heute musste ich mich zunächst auf den Grüns zurecht finden und das Timing etwas ändern.“ Zweite wurde Deborah Renkens vor Rita Brötsch.


Sieger der dritten Nettetaler Golfmeisterschaft
Die beiden glücklichen Sieger der Nettetaler Golfmeisterschaften

Jörg Abbelen, der für den Düsseldorfer GC in der 2. Deutschen Golf Bundesliga an den Start geht, musste sich demgegenüber mit starker Konkurrenz auseinander setzen. Erst im Stechen konnte er den Sieg gegen Dirk Kohlen einfahren, der schlaggleich Zweiter wurde. Dritter wurde Yannick Deibert.

Foto und Quelle: Elmar Claus



 





 22.07.2013 / Ein besonderes Angbot
Haus Bey streicht Aufnahmegebühr
Schnell sein lohnt sich: Die ersten 50 Neumitglieder zahlen keine Aufnahmegebühr und auch zukünftig keine Umlage.



Wie die Wiederaufnahme des Golfsports bei den olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro zeigt, erfreut sich dieser Sport immer größerer Beliebtheit. Und dies völlig zurecht, denn Golf ist nicht nur ein Sport für jedes Lebensalter - es ist der ideale Sport zur Erholung von den Sorgen des Alltages.

 

Golf schafft Kontakte

Die natürliche Landschaft wirkt durch die erforderliche Konzentration in dem angenehmen Ambiente der Natur positiv auf Körper, Geist und Seele. Außerdem schafft Golf Kontakte: Man kann es zu zweit, zu dritt oder zu viert spielen mit Freunden oder Geschäftspartnern. Nach der Runde ist Gelegenheit für ein gutes Essen oder ein kühles Getränk im Clubhaus. Wer mag kann sich in Wettspielen und Turnieren mit anderen Mitspielern messen.

 

 

Ein besonderes Angebot

Golf ist heute längst ein Sport für viele und deswegen bietet die  Golfanlage Haus Bey in Nettetal allen Interessierten, die jetzt auf der Suche nach einem geeigneten Club sind, ein ganz besonderes Angebot: Wer jetzt Mitglied wird zahlt keine Aufnahmegebühr und auch zukünftig keine Umlage – garantiert! Der übliche Mitgliedsbeitrag von 1.400,- Euro (zzgl. 25,- Euro Verbandsbeitrag) pro Jahr beinhaltet bei diesem Angebot eine Mitgliedschaft für eineinhalb Jahre – also bis zum 31.12.2014. Das Angebot ist beschränkt auf die ersten 50 Neumitglieder!

 

Weitere Informationen
Im Sekretariat des Clubs unter 02153-91970.

 

Quelle: Katrin Weith




 





 19.07.2013 / Golfclub Haus Bey
Bitterfelder Kinder im Golfclub Haus Bey
Initiiert durch den Förderverein „Jugendbegegnung Süchteln – Bitterfeld e.V.“  besuchten am 17. Juli 15 Kinder aus Bitterfeld die Golfanlage Haus Bey in Nettetal.

Der Förderverein, kurz nach der Wende von Adolf Thelen ins Leben gerufen, hatte anfänglich die Idee, den Kindern aus der damals „schmutzigsten Stadt“ Deutschlands die Möglichkeit zu geben, in Süchteln frische Luft zu tanken.
Heute blickt die Ferienfreizeit auf viele gemeinsame Programmpunkte sowohl in Süchteln als auch in Bitterfeld zurück wie z. B. den Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Süchteln, Kanufahren auf der Niers oder dem Besuch des Leipziger Zoos.

Golf Erprobung
Gemeinsame  Erprobung auf dem Grün

In diesem Jahr stand für die Kinder zwischen 12 und 14 Jahren ein Schnupperkurs im Golfclub Haus Bey auf dem Programm. Mit speziell für Kinder vom Club gestellten Schlägern ging es dann zunächst für alle mit den beiden Trainern Andrew Duck und Glenn Pease auf die Driving Range zum üben der verschiedenen Schläge. Einer gemeinsamen Pause vor dem Schlösschen Haus Bey bei Apfelkuchen und kalten Getränken folgte dann noch eine Runde auf den
öffentlichen 6-Loch-Platz. „Die Kinder sollen Spaß beim Golf bekommen, da kann man nicht die ganze Zeit nur Technik korrigieren!“ so Trainer Andrew Duck. Am Ende des Tages gab es noch für alle eine Runde „Pommes mit Currywurst“ vom Restaurant Haus Bey.

Essen bei schönem Wetter
Gemütliches Beisammen sein bei Currywurst und Pommes

Foto und Quelle: Katrin Weith



 





 11.07.2013 / Golfclub Haus Bey
Schönes Wetter beim Dolomitengolf-Cup
Zufriedene und glückliche Gesichter gab es beim zum zweiten Mal im GC Haus Bey ausgetragenen Dolomitengolf. Dafür sorgten schon zu Beginn die großzügigen Give-aways in Form von Reisegutscheinen.

Weitere Urlaubsgutscheine wurden zusätzlich für die beiden ersten Bruttos getrennt für Damen und Herren sowie die ersten Nettos in drei Klassen vergeben. Die weiteren Gewinner und Sonderpreiswertungen freuten sich dann noch über je 1 Flasche Rotwein Cuveé natürlich auch aus Österreich. Das bei diesen Preisen gut gespielt wurde, war fast schon selbstverständlich. Die Bruttopreise gingen mit 15 Bruttopunkten an Anette Hock-Montag und Yannick Deibert mit 26 Punkten.

Sieger des Turniers

In Netto A wurde sogar mit je 37 Punkten zwischen Oliver Blick (1.), Paul Mackes (2.) und Lars Jansen (3.) um die Plätze gestochen. Die Klasse B gewann Stefan Holle (39 Punkte) vor Sven Cames (37) und Roland Rücker (36) Punkte. In Klasse C belegte Ralf Schröder mit 40 Punkten den 1.Rang im Stechen vor Volker von Gehlen (ebenfalls 40 Punkte) und Dr. Dennis Kremer (39 Punkte). Vergeben wurden die Preise bei bestem Sommerwetter im Rahmen eines vom Dolomitengolf Resort gesponserten Barbecue auf der Terrasse des Haus Bey Restaurants.

Foto und Quelle: Elmar Claus



 





 11.07.2013 / Cedric Bienert holt den Titel bei der Jugend
Cedric Bienert ist nun zweifacher Titelträger
Bei den Clubmeisterschaften, die über 36 Löcher Zählspiel am Samstag in Haus Bey, konnte er sich erneut gegen starke Konkurrenz durchsetzen und ist nun zweifacher Titelträger.

Mit Runden von 82 und 80 Schlägen lag er am Ende mit 6 Schlägen Vorsprung auf Platz 1. Etwas überraschend, wenn man die Handicaps vergleicht, erringt Tom Büschges verdient Rang 2 vor Yannick Deibert, der dritter wird.
Bei einem von der Volksbank Nettetal gesponserten gemeinsamen Abendessen wurden die wertvollen Sieger-Trophäen überreicht.

Sieger der Jugend Clubmeisterschaften
Sieger der Jugend Clubmeisterschaften

Foto und Quelle: Elmar Claus



 





An der Bahn 4 (164 m lang) lochte er mit seinem Abschlag ein. „Das war für mich unfassbar – bis Silvia Gabriel meinen Ball aus dem Loch hervor holte!“ Zur großen Freude aller Anwesenden musste Frank Schiffers dann natürlich alle – nach guter alter Tradition - zu einem Umtrunk einladen.

 

Frank Schiffer Haus Bey

 

 

 



15.05.2013 / Reihe kostenloser Schnupperkurse

Nettetal schnuppert

Unter dem Motto „Nettetal schnuppert“ findet am 19.05.2013 auf der Golfanlage Haus Bey ein weiterer Schnupperkurs einer Reihe kostenloser Schnupperkurse exklusiv für die Anwohner der Stadt Nettetal statt.

 


Von 14:00 bis 17:00 Uhr ist an diesem Sonntag jeder Anwohner der Stadt Nettetal auf der Golfanlage An Haus Bey 16 herzlich willkommen, den großen Sport mit dem kleinen weißen Ball kostenlos und unverbindlich auszuprobieren. Auch wer noch nie einen Schläger in der Hand hatte erlebt hier hautnah die Faszination des Golfsports mit garantiertem Spaßfaktor: Auf unserem Übungsplatz, der sog. „Driving Range“ vermitteln unsere erfahrenen Golf-Professionals das theoretische Basiswissen und zeigen die golferischen Grundtechniken.

 
Die Ausrüstung wird gestellt. Mitzubringen sind lediglich Sportschuhe und bequeme Kleidung.
Der letzte der insgesamt 4 Schnupper-Termine findet am 08.06.2013 auf der Golfanlage Haus Bey statt.

 

 


13.05.2013 / Mitgliederversammlung und Neuwahl 

Haus Bey Nettetal

Mitgliederversammlung und Neuwahl eines Vorsitzenden des Vereins zur Förderung des Jugendgolfsports Haus Bey e.V.

 

 

Auf einer gut besuchten und vorgezogenen Mitgliedersammlung am 17.04.2013 wurde unser Senior Captain Erhard Backes auf Vorschlag des Vorstandes des Golfclubs einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Fördervereins gewählt. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Claudio Locatelli (Schatzmeister) und Jürgen Rosenstein-Josten (stellv. Vorsitzender) werden dem Förderverein auch weiterhin zur Verfügung stehen.

Eine Neuwahl wurde notwendig, nachdem der bisherige Vorsitzende Thomas Engels aus beruflichen Gründen für diese Aufgabe nicht mehr zur Verfügung stand. Clubpräsident Dr. Hans Löffler bedankte sich vor allem für sein finanzielles Engagement und wünschte dem neuen Vorsitzenden Erhard Backes viel Erfolg im Sinne der Jugendabteilung, der einige Initiativen ergreifen und vor allem die Mitgliederzahl gerne deutlich steigern möchte. Der Mitgliedsbeitrag beträgt mtl. nur 2,50 Euro. Für freiwillige Spenden, die den Mitgliedsbeitrag übersteigen, werden steuerrechtlich abzugsfähige Bescheinigungen zugestellt.

 

Ein hoffnungsvoller und erfreulicher Start gelang dem neuen Vorstand insofern, als bereits 10 Tage nach dem Neustart die Firma Mercedes Benz mit ihren Niederlassungen in Breyell und Kempen dem Verein ein jährliches Sponsoring von 500,00 Euro zusicherte. Den gleichen Betrag wird der Verein auch von zwei weiteren Clubmitgliedern erhalten.
 

Das Credo des Vorsitzenden lautete vor seiner Seniorenabteilung: „Wir sind die größte und aktivste Abteilung des Clubs, aber wir sind nicht die Zukunft – dennoch können wir einiges dafür tun, das der Club eine Zukunft hat.“


 



 

 6. bundesweiter Golf-Erlebnista auf Haus Bey
Vorbeikommen, Ausprobieren, Spaß haben!
Unter dem Motto „Vorbeikommen, Ausprobieren, Spaß haben“ lädt die Golfanlage Haus Bey am 05.05.2013 gemeinsam mit rund 400 Golfanlagen zum sechsten bundesweiten Golf-Erlebnistag ein.

Von 14:00 bis 17:00 Uhr ist jeder auf der Golfanlage, An Haus Bey 16, herzlich willkommen den großen Sport mit dem kleinen weißen Ball kostenlos und unverbindlich auszuprobieren. Die Ausrüstung wird gestellt. Mitzubringen sind lediglich Sportschuhe und bequeme Kleidung.

Golfentdecker Tipps
Ganz gleich ob Kinder oder Erwachsene – alle erleben hautnah die Faszination des Golfsports mit garantiertem Spaßfaktor: Auf einem Übungsplatz, der so genannten „Driving Range“, erhalten die Golfentdecker Tipps von erfahrenen Trainern und probieren gemeinsam die verschiedenen Spielsituationen im Golfsport aus. Darüber hinaus kann jeder vor Ort an einem Gewinnspiel teilnehmen und einen von 20 Trainings-Gutscheinen im Gesamtwert von 2.000 Euro gewinnen.

Öffentlicher 6-Loch Pay & Play Platz
Im übrigen verfügt die Golfanlage Haus Bey über einen für Anfänger besonders interessanten öffentlichen 6-Loch Pay & Play Platz. Hier kann jeder zu günstigen Konditionen – ohne Handicap oder Clubmitgliedschaft – nach einer kurzen Einweisung vom Golfpro seine Golferqualitäten erproben.

Golf fasziniert, Golf interessiert – als packender Sport, als Freizeitspaß mit Freunden oder auch der ganzen Familie. Natur, Technik und Lebensfreude vereinen sich zu einem einzigartigen Erlebnis. Es gibt kaum einen anderen Lifetime-Sport, bei dem sich Jung und Alt über alle Leistungsstufen hinweg so fair miteinander messen können. Die Entwicklung spricht für sich, über 635.000 Menschen spielen bereits auf mehr als 700 Golfanlagen deutschlandweit – mit steigender Tendenz.
Eine vorherige Anmeldung zum Golferlebnistag ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zum großen Tag der offenen Tür unter 02153-91970, golf@hausbey.de oder www.hausbey.de.

 


 

22.04.2013 / Nettetal schnuppert
Vorbeikommen, Ausprobieren, Spaß haben!
Unter dem Motto „Nettetal schnuppert“ beginnt am 28.04.2013 auf der Golfanlage Haus Bey eine Reihe kostenloser Schnupperkurse exklusiv für die Anwohner der Stadt Nettetal. 
Von 14:00 bis 17:00 Uhr sind an diesem Sonntag alle Anwohner der Stadtteile Hinsbeck und Leuth auf der Golfanlage Haus Bey herzlich willkommen, den großen Sport mit dem kleinen weißen Ball kostenlos und unverbindlich auszuprobieren.

Auch wer noch nie einen Schläger in der Hand hatte erlebt hier hautnah die Faszination des Golfsports mit garantiertem Spaßfaktor: Auf unserem Übungsplatz, der sog. „Driving Range“ vermitteln unsere erfahrenen Golf-Professionals das theoretische Basiswissen und zeigen die golferischen Grundtechniken.

Die Ausrüstung wird gestellt. Mitzubringen sind lediglich Sportschuhe und bequeme Kleidung.

Weitere Schnupper-Termine
sind der 05.05. für Lobberich, der 19.05. für Breyell und Schaag sowie der 08.06. für Kaldenkirchen.


 


 

27.03.2013 / Kooperation mit Schulen 2013
Weitere Schulen nehmen am „Abschlag Schule“ teil
Die Golfanlage Haus Bey intensiviert die Kooperationen mit Schulen.
Neben den bereits seit Jahren bestehenden Zusammenarbeiten im Projekt „Abschlag Schule“ des DGV mit der Liebfrauenschule in Grefrath-Mülhausen sowie dem Gymnasium Straelen werden jetzt auch Schüler der Gesamtschule Nettetal, der Realschule Kaldenkirchen sowie dem Werner-Jaeger-Gymnasium wöchentlich bis zu den Herbstferien im Golfsport unterrichtet. Zusätzlich kommen die Schüler der Katholischen Grundschule in Hinsbeck 13 Wochen lang auf die Driving Range, um das Golfspiel zu erlernen.
 

 


18.09.2012 / Haus Bey
Neue Abschlaghalle
Die neue Abschlaghalle inklusive Scopegebäude mit Rolltor wurde in Haus Bey fertig gestellt.
Übergabe: Am 29.09.2012 im Rahmen des Preis des Präsidenten.


Die Übergabe an die Mitglieder erfolgt am 29.09. im Rahmen des Preis des Präsidenten. Auf hohem technischem Niveau der Übungseinrichtung kann jetzt ein Golftraining angeboten werden, dass auf die Zukunft ausgerichtet ist.


Hierbei stand der Naturschutz an erster Stelle.

So wurde das Dach ökologisch als Gründach angelegt, auf dem sich Moose, Gräser und Flechten in der Aussaat etablieren.
Hier eine kleine Auswahl an Photos, die den Werdegang des Gebäudes dokumentieren sollen.

 


Haus BeyHaus Bey

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haus Bey

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Quelle und Fotos: Haus Bey

 

 


Clubmeisterschaften 2012
Gespielt wurden 54 Löcher
Bestes Golfwetter war angesagt und so konnten sich über 40 Golferinnen und Golfer auf die Clubmeisterschaften 2012 freuen.

 

Gespielt wurden 54 Löcher, zwei Runden am Samstag und die Finalrunde am Sonntag. Kondition und Konzentration waren also notwendig, um gut abzuschneiden. Frühmorgens waren die Fairways und Grüns noch mit Tau bedeckt und langsam, ab Mittag wurden sie wieder trocken und schnell. Letztendlich war das kein Problem für die späteren Champions.

Kathrin Kaiser, Daniela Bouten, Deborah Renkens
Kathrin Kaiser, Daniela Bouten, Deborah Renkens

Von Anfang an keine Zweifel
Daniela Bouten, die Vorjahressiegerin, ließ von Anfang an keine Zweifel aufkommen. Sie führte die Meisterschaft zu jedem Zeitpunkt an und siegte souverän vor ihrer jüngeren Schwester Deborah Renkens. Dritte wurde Kathrin Kaiser.
Bruno Kleineidam (66 jahre, HCP 5,5), vormals schon Clubmeister und in diesem Jahr Senioren-Champion, legte in der ersten Runde eine 79 vor, während alle anderen 84 und mehr ins Clubhaus brachten. Und das war schon das Maß aller Dinge.

 

Jörg Abbelen, Kathrin Kaiser, Daniel Bouten, Bruno Kleineidam, Deborah Renkens, Cedric Bienert

Jörg Abbelen, Kathrin Kaiser, Daniel Bouten, Bruno Kleineidam, Deborah Renkens, Cedric Bienert

 

Bruno Kleineidam spielt zurzeit das Golf seines Lebens

Diese Führung gab er nicht mehr ab. Dass ausgerechnet er, der Senior des Herren-Teilnehmerfelds, sich gegen die starke Konkurrenz der Herren und vor allem der Jugendlichen durchsetzen konnte, war schon eine Überraschung. Es zeichnete sich aber schon bei den letzten Turnieren ab: Bruno Kleineidam spielt zurzeit das Golf seines Lebens. Er verwies in der Finalrunde am Sonntag zwei Jugendliche des Clubs, Cedrick Bienert und Jörg Abbelen auf die Plätze. Cedrick spielte am Schlusstag zwar die beste Turnierrunde mit 76 Schlägen, konnte den Rückstand vom Vortag aber nicht mehr aufholen.
 

 

Daniela Bouten, Bruno Kleineidam

Daniela Bouten, Bruno Kleineidam

 

Bruno Kleineidam: „Das war meine letzte Clubmeisterschaft der Herren. Drei Runden an zwei Tagen erfordern eine gewaltige Anstrengung für einen Senior. Trotzdem hat es Spaß gemacht. Und ich bin mir sicher: Der nächste Clubmeister kommt aus den Reihen der Jugendlichen.“

Mit einem gemeinsamen Essen und der Siegerehrung durch Klaus-Dieter Syben, Vorstand Sport, fand die Veranstaltung einen würdigen Abschluss.

 
 

Quelle und Foto: Haus Bey

 


 

 

 

30.07.2012 / Senioren-Clubmeisterschaft 2012
Tolle Ergebnisse trotz schwieriger Bedingungen
30 Liter Regen fielen in der Nacht vor den Clubmeister- schaften der Seniorinnen und Senioren und brachte den Platz an den Rand seiner Aufnahmekapazität.


Trotz dieser extrem schwierigen Bedingungen, teilweise mussten Bereiche der Bunker zu Boden in Ausbesserung erklärt werden, wurden ganz ausgezeichnete Ergebnisse erspielt.

Bruno Kleineidam, Brigitte Besse, Klaus-Dieter Syben Bruno Kleineidam, Brigitte Besse, Klaus-Dieter Syben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 



So lagen bei den Seniorinnen gleich vier Spielerinnen nach Runde 1 schlaggleich auf dem ersten Platz. Bei den Senioren war es ähnlich dramatisch. Hier führte Titelverteidiger Bruno Kleineidam schlaggleich mit 80 Schlägen vor Hans Lindemann und Dr. Klaus Heiden mit 81. Nur einen Schlag dahinter folgte bereits Dr. Axel Rieck (82) und Bernd Hirthe mit 83 Schlägen.

Der Finaltag war wieder so, wie Golfer sich das Wetter wünschen: sonnig und trocken. Die Greenkeeper leisteten in den frühen Morgenstunden ganze Arbeit und richteten Bunker und Grüns tadellos her. 



 v.l.n.r.: Peter Scheurenbrand, Hans Lindemann, Dr. Axel Rieck, Bruno Kleineidam, Karl Middecke und Peter Kaufmann


Nach konstant gutem Spiel wiederholte zunächst Brigitte Besse ihre gespielte 93 vom Vortag und setzte sich an die Spitze des Feldes. Sie musste nur noch auf den nachfolgenden Flight mit Marlene Syben und Elke Kerskens warten, dann stand Brigitte Besse als neue Clubmeisterin der Seniorinnen 2012 fest. Zweite wurde Elke Kerskens (93 / 96) vor Marlene Syben (93 / 102), die sich im Stechen gegen Rosemarie Wissmann-Wilms durchsetzte.

Haus Bey Nettetal

v.l.n.r.: Damen: Louise Maritzen, Marlene Syben, Brigitte Besse, Elke Kerskens, Rosemarie Wissmann-Welp  

Bei den Senioren blieb die Spannung bis zum Schluß erhalten; und auch hier setzte sich die konstantere Spielweise letztendlich durch. Zum insgesamt 6ten mal, davon 4 mal in Folge konnte sich Bruno Kleineidam (80 und 78) in die Siegerliste eintragen. Ihm folgen auf den Plätzen 2 und 3 Hans Lindemann (80 und 85) und Dr. Axel Rieck (82 und 84).


 Quelle und Fotos: Haus Bey

 
02.08.2010 / Vierer-Clubmeisterschaften in Haus Bey
Sieg für die Jugend
Bei bestem Golferwetter wurden am vergangenen Wochenende die Vierer Clubmeisterschaften der Damen und Herren im Golfclub Haus Bey ausgetragen.


Nach einer spannenden Zählspiel-Qualifikation, die erst im Stechen bei den Herren für die anschließenden Matchplays der acht besten Vierer-Teams entschieden wurde, ging es am Samstag Nachmittag auf die Viertelfinal-Matchplay-Runden.

Da bereits einige frühere Vierer-Clubmeister in der Qualifikation gestrauchelt waren, gab es in den Lochwettspielen keinen klaren Favoriten, und, wie jeder Golfer weiß, ist in den Matchplays alles möglich. So setzten sich überraschend der 11-jährige Jörg Abbelen und sein Partner Fabian Bächle, die als achtplatzierte die Qualifikation gerade so im Stechen überstanden hatten, in ihren Spielen am Samstag und Sonntag durch. Zum Show-Down kam es also am Sonntag Nachmittag um 13:50 Uhr im Finale gegen Rüdiger Borchardt und Bruno Kleineidam. Bis zur 16. Bahn war das Spiel ausgeglichen und ging auf seinen Höhepunkt zu. Die 17 gewannen B. Kleineidam und R. Borchardt. Die 18 hätte nur geteilt werden müssen, um den Titel zu gewinnen. Jörg und Fabian konterten im letzten Moment. Sie gewannen die 18 zum All Square. Jetzt ging es im Stechen auf die Bahn 1. Die beiden lochten einen schwierigen Putt und setzten die Gegner unter Druck; der 1-Meter Putt von Bruno und Rüdiger fiel nicht: das wars: Jörg und fabian sind die neuen Vierer Clubmeister 2010.


Photo von links: R.Borchardt, B. Kleineidam, Platzmarshall S. Hammen, F. Bächle und Jörg Abbelen

Für den 11-jährigen Jörg ist dieser Sieg der bisherige Höhepunkt in seiner jungen Golfkarriere. 

Bei den Damen war die Jugend durch das Geschwisterteam Daniela und Deborah Renkens ebenfalls gut vertreten. Sie spielten vorzügliches Golf und erreichten das Endspiel gegen die Routiniers Karin Borchardt und Beate Porbadnik. Bis zur 16. Bahn hielten die jungen Damen hervorragend mit, mussten dann aber der größeren Erfahrung und dem ausgeglichenen Spiel ihrer Gegnerinnen Tribut zollen. Verdiente Clubmeisterinnen 2010 wurden somit Karin Borchardt mit ihrer Partnern Beate Porbadnik.

Herzlichen Glückwunsch!


Photo von links: Karin Borchardt, Beate Porbadnik, Starter Siggi Hammen, Deborah Renkens, Daniela Renkens.

19.07.2010 / eismann-trophy
eismann schmeckt im Haus Bey
Auch beim Siegerfoto war der Sponsor in aller Munde: „eismann“ riefen die zehn Platzierten im GC Haus Bey den Fotografen entgegen.


Unter Ihnen Clubmeisterin Beate Porbadnik (Bildmitte). Sie wird zusammen mit den beiden Nettoklassen-Gewinnerinnen Eldrid Böhm und Rosemarie Wissmann-Wilms den GC Haus Bey beim eismann-Finalturnier vertreten.


Bild: 3. von links Eldrid Böhm (Netto A), 4. von links Rosemarie Wissmann-Wilms (Netto B), 5. von links Beate Porbadnik (Brutto)

Bei herrlich angenehmen Temperaturen versorgte eismann-Expertin Doris Heinrich die Damen schon am Tee 1 mit ausführlicher Startverpflegung inkl. eismann-Produkten und einem netten Tee-off-Präsent. Am Grün der neunten Spielbahn überzeugte zudem ein großes Kuchen-Büffet mit der häufig festgestellten Bewertung „Schmeckt, wie selbst gemacht!“

Fazit der Ladies Captain Marlene Syben bei der Preisverteilung: „eismann war ein charmanter Sponsor. Wir wurden den ganzen Tag wunderbar betreut und freuen uns, wenn der eismann nächstes Jahr wiederkommt!“



 

28.06.2010 / Clubmeisterin der Mädchen 2010
Maria-Clara Stiels gewinnt den Titel
Mit 84 Schlägen wird Maria-Clara Stiels Clubmeisterin der Mädchen 2010.


Bereits in den frühen Morgenstunden um 7:15 Uhr gingen die jungen Damen auf ihre Meisterschaftsrunde. Deutlich unterspielt hat sich mit einer Verbesserung auf Hcp. 13,4 an diesem heißen Tag nur Maria-Clara (Photo Mitte). Zweite wurde Deborah Renkens (Photo rechts) vor der Drittplazierten Hannah Reiners.


v.l.n.r.: Hannah Reiners, Maria-Clara Stiels und Deborah Renkens


Golfclub Haus Bey e.V.
Namensgeber der Golfanlage ist eines der schönsten Baudenkmäler des Mittelalters, das erstmalig 1605 urkundlich erwähnte Haus Bey. Rund um das, den Grafen von Schaesberg von 1682 bis 1968 als Wohnsitz und Rentamt dienende Haus Bey liegt die 72 ha große 18-Löcher Golfanlage.Die  Anlage erhielt im Dezember 2005 die Auszeichnung als 4 Sterne Superior Anlage sowie die  im Frühjahr die DIN EN ISO 9001 Zertifizierung.
 
www.hausbey.de
 
 


Tags: ClubmeisterschaftHausBeyNettetalClubNewsGCHausBeyOsterTurnier

 

 

 

 

 

Kultur und Genießen - Karin Schuster

www.kultur-geniessen.de



Hier finden Sie weitere Informationen zum
  Golfclub Haus Bey

Haus Bey
www.hausbey.de

 

 


Aktuelle Informationen

>>>hier...

 

 

Golfclub Haus Bey

auf Facebook!

GC Hösel auf Facebook 


Kontakt
>>>hier...

 


Golfanlage Haus Bey GmbH & Co. KG
An Haus Bey 16
41334 Nettetal Hinsbeck