Düsseldorfer Golf Club 22.06.2017 / NRW-Meisterschaften
Düsseldorfer GC zeigt sich als perfekter Gastgeber
Die NRW-Meisterschaften der Altersklassen 16 und 18 fanden in Ratingen statt.



Weltranglistenpunkte und NRW-Meisterschaften

Am engsten wurde es bei den Jungen der AK 16, in der sich Jonas Baumgartner (GC Hösel) mit einem Gesamtscore von 215 (+2) nur drei Schläge vor dem ersten Verfolger durchsetzen konnte. Alle anderen Entscheidungen waren klarer. Jannik de Bruyn, der ebenfalls für den GC Hösel spielt, legte bei den Jungen der AK 18 sogar satte zehn Schläge zwischen sich und den ersten Verfolger. Und dieser erste Verfolger war kein Geringerer als Titelverteidiger Cedric Otten. Neben einigen Eagles fiel in Ratingen auch ein Hole-in-one. Der Zustand des Platzes, insbesondere der Grüns wurde von den Teilnehmern hoch gelobt und so waren sich bei der Siegerehrung alle einige: der Düsseldorfer GC hatte sich als perfekter Gastgeber dieses großen Turniers präsentiert.

Club intern: Düsseldorfer Golf ClubAnna Lina Otten (Düsseldorfer GC) erspielte die Bronzemedaillie (AK 16), Copyright stebl

Altersklasse 18
Nationalspieler Jannik de Bruyn hat einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg auf dem anspruchsvollen Platz des Düsseldorfer GC gelandet. Mit einer 69 (-2), bei der dem neuen Meister auf Bahn 16 ein Eagle gelang, ging der Spieler des GC Hösel in Führung und baute diese an den folgenden Tagen jeweils aus. Überragend die 66 (-5), als de Bruyn satte acht Birdies gelangen. So ging es mit einem Vorsprung von sieben Schlägen auf Titelverteidiger Cedric Otten in die Finalrunde. Otten, der erst zu dieser Saison vom Düsseldorfer GC zum Nachbarn Hubbelrath in die 1. Bundesliga der KRAMSKI Deutsche Golf Liga gewechselt war, konnte den Rückstand nie nennenswert reduzieren und spätestens mit dem Doppelbogey auf Bahn 11 war klar, dass der Titelverteidiger nicht erneut den Pokal bekommen würde. Jannik de Bruyn spielte seinen Stiefel souverän runter, unterschrieb damit auch am dritten Tag den Tagesbestscore und lag mit einem Gesamtergebnis von 204 (-9) Schlägen als einziger Athlet am Ende unter Par. Bronze sicherte sich Tim Tillmanns vom Kölner GC, der mit Runden von 74, 72 und 72 vier Zähler hinter Otten landete.

Bei den Mädchen der AK 18  sicherte sich Anna-Maria Diederichs den Titel. Am ersten und am letzten Tag brachte die Neu-Hubbelratherin den besten Score ins Clubhaus und hatte mit gesamt 227 (+14) Schlägen im Endklassement sieben Schläge Vorsprung auf Nina Schmitz. Die Marienburgerin war nach Runden von 83 und 71 Schlägen als Führende in den Finaltag gestartet, hatte aber schon nach der Frontnine sieben Schläge auf Diederichs verloren. Bronze ging ebenfalls an Hubbelrath. Lena Ivens hatte weitere fünf Schläge Rückstand auf den Silberplatz. Beste Spielerin des Düsseldorfer GC war Svenja Pohlhausen, die das Siegerpodest nach Runden von 79, 78 und 85 Schlägen um drei Schläge verpasste.

Club intern: Düsseldorfer Golf ClubNRW Meisterin Anna-Maria Diederichs (Mitte), l. Lena Ivens und r. Nina Schmitz, Copyright stebl

Altersklasse 16
Jonas Baumgartner spielte konstant gut und unterschrieb Karten mit 73, 70 und 72 Schlägen. Mit fünf Schlägen Vorsprung war der Höselaner in den Tag gegangen. Auch wenn es am Ende knapp aussieht, war den Tag über nie wirklich Spannung im Titelrennen, denn immer, wenn Baumgartner einen Bogey oder auch seinen einzigen Doppelbogey der Meisterschaft gespielt hatte, folgten schnell ein oder sogar zwei Birdies. Ähnlich wie bei Jannik de Bruyn am ersten Tag, sorgte bei Laurenz Schiergen am Finaltag ein Eagle auf Bahn 16 dafür, dass der Spieler von der Hummelbachaue unter Par ins Clubhaus kam. Schiergen hatte seinen Driver gut getroffen und dann mit einem Eisen 6 den Ball auf knapp drei Meter an den Stock platziert. Lohn war mit einer 70 (-1) seine beste Turnierrunde und mit eine Gesamtscore von +5 die Silbermedaille. Bronze ging an den amtierenden Deutschen Meister der AK 14. Luc Breuer vom Aachener GC hatte in den beiden ersten Runden jeweils 75 (+4) Schläge gebraucht und begann die Finalrunde auch wenig verheißungsvoll mit einem Bogey. Danach blieb die Karte des Aacheners aber sauber und durch zwei Birdies verbesserte Breuer sich auf -1 für den Tag und gesamt +7.

Frederik Schott kam bei seinem Heimspiel als beser DGC-Youngster nach Runden von 79, 74 und 79 auf Rang 8. Der Schlag der Meisterschaft gelang David Hörmann. Der Youngster des Marienburger GC feuerte am zweiten Wettkampftag auf Bahn 8 sein Eisen 4 so präzise ab, dass der Ball zum Hole-in-one ins Loch lief. Für Hörmann war es das erste „Ass“ seiner noch jungen Karriere. Im Endklassement landete der Ass-Schütze auf Rang 17. Bei den Mädchen der AK 16 wurde insgesamt stärker gespielt als in der älteren AK. Neue Meisterin ist Sophie Witt vom GC Hubbelrath, die nach einer 78 und einer 71 einen Zähler hinter Jette Schulze lag. Während Witt auf der Finalrunde mit einer 70 den besten Tagesscore ablieferte, lief bei der Spielerin des Kölner GC nicht alles nach Wunsch. Auf Bahn 7 übernahm die Hubbelratherin erstmals die Führung. Auf der Backnine sammelten sich bei Jette Schulze noch einige höhere Hausnummern, so dass sie mit einer 77 (+6) in der Gesamtwertung sechs Zähler Rückstand auf Sophie Witt hatte. Bronze ging an Anna Otten, die weitere neun Schläge mehr auf ihrem Heimatplatz sammelte.

Weltrangliste
Erstmals wird es für die Teilnehmer dieses gemeinsam ausgetragenen Turniers nach drei Wettkampfrunden auch Weltranglistepunkte geben. In der Gesamtwertung sicherten sich bei den Mädchen Sophie Witt, Jette Schulze und  Anna-Maria Diederichs die Medaillen, bei den Jungen Jannik de Bruyn, Cedric Otten und Jonas Baumgartner. Wer letztlich wieviele Punkte im World Amateur Golf Ranking gutgeschrieben bekommt, wird erst in den nächsten Tag vom R&A festgelegt.


Weitere Informationen:

www.gvnrw.de
und
www.duesseldorfer-golf-club.de







Quelle und Fotos: Düsseldorfer GC, stebl



Düsseldorfer Golf Club

22.06.2016 / NRW-Meisterschaften in Düsseldorf
Cedric Otten gewinnt NRW-Meisterschaft
Die NRW-Meisterschaften der Altersklasse 18 konnte auf der Anlage des Düsseldorfer GC über zwei volle Runden gespielt werden.

 

Im von Unwettern und Gewittern geprägten Frühsommer 2016 ist dies keine Selbstverständlichkeit. Zwar gab es am Samstag eine Gewitterunterbrechung, aber schon nach kurzer Zeit konnten die Athleten wieder auf den Platz.

Club intern: Düsseldorfer Golf ClubBei seinem Heimspiel setzte sich bei den Junge Lokalmatador Cedric Otten vom DGC nach durchwachsener erster Runde (76/+5) mit einer famosen Finalrunde von 67 (-4) Schlägen an die Spitze und feierte am Ende die Meisterschaft. Mit dieser einzigen Runde unter Par fing Otten noch Jannik de Bruyn ab. Der Youngster vom GC Schloss Myllendonk brauchte zweimal 72 Schläge und verspielte erst auf dem Schlussloch mit einem Bogey seine Chancen, im Stechen den Titel zu gewinnen.


Bronze ging an Marcel Kay. Der Westfale vom GC Teutoburger Wald hatte am ersten Tag den Schlag der Meisterschaft getan. Auf Bahn 12 locht er aus rund 180 Metern ein. Sein Abschlag landete kurz hinter der Fahne und zog mit Backspin dann noch ins Loch. Der Ass-Schütze unterschrieb zwei Scorekarten mit je 73 Schlägen. Nikolas Liesicke vom Kölner GC war nach seiner 71 vom ersten Tag als Leader in die Finalrunde gestartet, fiel dann aber mit einer 79 noch zurück auf Rang 6.

Club intern: Düsseldorfer Golf Club

Bei den Mädchen stand am Ende die Spielerin ganz oben, die auch schon am ersten Tag geführt hatte: Carolin Kauffmann sicherte sich mit Runden von 76 und 73 Schlägen bei ihrer letzten Teilnahme an den Jugendmeisterschaften den Titel. Die Marienburgerin distanzierte Cecilia Heck vom GLC Schmitzhof um drei Zähler (77, 75). Bronze sicherte sich Felicitas Mrochen. Die Spielerin des GC Hummelbachaue spielt in der 1. Bundesliga der KRAMSKI Deutsche Golf Liga und kam nach einer 75 am Finaltag noch auf Rang 3, nachdem sie vorher eine 80 unterschreiben musste.

Beste Spielerin des Düsseldorfer GC war Kim Franken, die nach Runden von 85 und 76 Schlägen auf Platz 5 landete.

Club intern: Düsseldorfer Golf Club

Nach den Unwettern hatte die Platzmannschaft des Düsseldorfer GC einen großartigen Job gemacht und den Athleten beste Bedingungen geboten. Siegerin Carolin Kauffmann sprach sogar von den besten Grüns, auf denen sie in diesem Jahr gespielt hatte.


Weitere Informationen:

www.gvnrw.de
und
www.duesseldorfer-golf-club.de



Quelle und Fotos: Düsseldorfer GC, stebl



Düsseldorfer Golf Club

17.06.2016 / NRW-Meisterschaften in Düsseldorf
Düsseldorfer GC richtet NRW-Meisterschaften aus
Hochklassiger Golfsport wird am 18. und 19. Juni auf dem Platz des Düsseldorfer GC gezeigt. 

Der Eintritt ist an beiden Turniertagen frei.


Bei den NRW-Meisterschaften der Altersklasse bis 18 Jahren treten die besten Mädchen und Jungen aus Nordrhein-Westfalen an, um ihre Landesmeister zu ermitteln und gleichzeitig wertvolle Ranglistenpunkte für die Qualifikation zur Deutschen Jugendmeisterschaft zu sammeln.
Die Titelverteidiger Sophie Hausmann und Max Basler sind als Altersgründen nicht mehr am Start. Dennoch werden starke Nachwuchstalente in Düsseldorf aufteen: Bei den Jungen wird das Feld von Cedric Otten vom Düsseldorfer GC angeführt. Der Youngster hat mit Handicap +1,3 nicht nur die beste Vorgabe aller Spieler, sondern wird bei seinem Heimspiel auch den Vorteil haben, jeden Grashalm des Platzes zu kennen. Tom Westenberger vom GC Bergisch Land kommt mit der Empfehlung von Handicap +0,3 zum Nachbarn nach Düsseldorf. 

 Cedric Otten mit Herrencaptain Christian Fuchs
Cedric Otten mit Herrencaptain Christian Fuchs (Düsseldorfer GC)
(Quelle: LGV /Düsseldorfer GC)


Auch ein Nationalspieler wird bei der NRW-Meisterschaft antreten: Jannik de Bruyn aus dem Junior Team Germany hat mit +0,2 das drittbeste Handicap aller Spieler im Feld. Der Youngster von GC Schloss Myllendonk zählt natürlich auch zu den großen Favoriten, nicht zuletzt, weil er im Kader von Jungen-Bundestrainer Ulli Eckhardt besonders intensiv gefördert wird.

Bei den Mädchen ist Caroline Kauffmann vom Marienburger GC die Favoritin. Nicht nur, weil sie mit +1,1 das mit Abstand beste Handicap aller Mädchen hat, sondern auch, weil sie vor einer Woche bei den Mannschaftsmeisterschaften von NRW, dem Willy-Schniewind-Mannschaftspreis so stark in Essen-Oefte auftrumpft hatte und so kräftigen Anteil daran hatte, dass die Marienburger Vizemeister wurden.
Vom Gastgeber DGC sind bei den Mädchen Clara Cramer und Kim Franken am Start. Bei den Jungen treten Cecric Otten mit Ferdinand Limmer, Cornelius Schäfer und Bjarne Scheel drei weitere Nachwuchstalente des ausrichtenden Clubs an. Auch insgesamt vier Jugendliche des benachbarten GC Hübbelrath treten beim DGC an.

Der Düsseldorfer GC wurde im Jahr 1961 gegründet und gilt als eine der Hochburgen für den Leistungssport Golf. In der KRAMSKI Deutsche Golf Liga treten sowohl die Damen, wie auch die Herren in der 2. Bundesliga an.
Zahlreiche internationale und hochklassige Golfturniere wurden bereits auf der Anlage des DGC ausgetragen.
Der Eintritt ist an beiden Turniertagen frei.



Weitere Informationen: www.gvnrw.de
und
www.duesseldorfer-golf-club.de

 


 

Düsseldorfer Golf Club

15.12.2015 / Jugendförderung und Nachwuchsarbeit 
Düsseldorfer Golf Club Nr. 3 in Deutschland
Besondere Auszeichnung für beste Jugendförderung und Nachwuchsarbeit und damit Nr. 1 in NRW





Der Düsseldorfer Golf Club (DGC) hat es wieder geschafft und hat nun auch, nach zahlreichen anderen Auszeichnungen, im Wettbewerb für vorbildliche und altersgemäße Nachwuchsarbeit des Deutschen Golf Verbandes (DGV) die Nase vorn. Beim neuen Qualitätsmanagement für die Nachwuchsförderung lag der älteste und erste Golfclub der Landeshauptstadt mit 89 erreichten Prozentpunkten bundesweit auf Rang 3 und in NRW ganz klar auf dem 1. Platz.
Präsident Jörg Penner, der dem gemeinnützigen Verein mit seinen vielen ehrenamtlichen Helfern vorsteht, sowie Jugendvorstand Oliver Dix dürfen sich über Fördermittel für die hervorragende Jugendarbeit freuen und haben sich zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen langfristig Freude am Golfsport zu vermitteln.

Düsseldorfer Golf Club Nr. 3 in Deutschland
 Alle Preisträger der Jugendclubmeisterschaften 2015

Die konsequente Neuausrichtung der Jugendarbeit im Düsseldorfer Golfclub auf Basis des vereinseigenen Jugendmottos „Sport mit Spaß“ trägt nun Früchte. Nicht nur bei den begeisterten Kindern und Jugendlichen selbst sind Spielerfolge national und international zu verzeichnen, sondern diese werden jetzt auch auf Verbandsebene bestätigt. Vorstandsmitglied Oliver Dix engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich, insbesondere als Wegbereiter für den Jugendgolfsport im DGC. Sein Dank gilt allen Jugendlichen, den Eltern, den Trainern Holger Böhme, Jochen Kupitz, Dirk Brinkmann und Marijan Mustac sowie seinen Vorstandsmitgliedern und natürlich allen Helfern.

NRW Mädchenmannschaftsmeisterschaft NRW Mädchenmannschaftsmeisterschaft Düsseldorf Golfclub
Gewinnerinnen der NRW Mädchenmannschaftsmeisterschaften 2015 v.l. Viktoria Limmer, Anna Lina Otten, Lara Bernsmeister und Anna Marie Hommel Döring


Der Deutsche Golf Verband hat seine leistungsorientierten Förderprogramme für den Nachwuchs neu aufgestellt. Sowohl auf Club- als auch auf Landesebene gibt das Qualitätsmanagement für den Nachwuchsbereich (QM) künftig Orientierung und setzt Anreize für eine noch intensivere Jugendarbeit. Oberstes Ziel: die Zahl der leistungsorientierten, Golf spielenden Kinder und Jugendlichen in Deutschland zu erhöhen sowie die leistungssportlichen Rahmenbedingungen qualitativ in jeder Golfanlage zu verbessern.

Einer der erfolgreichsten Jugendspieler des Düsseldorfer Golf Clubs, der 16-jährige Cedric Otten mit Vorgabe +1,5 wurde 2016 in den erweiterten Nationalkader berufen. Der zweite Platz als Düsseldorfer Juniorsportler des Jahres ging an Kaderspielerin Sophie Hausmann. Beide sind ein Vorbild für alle jungen Golfer/innen und richtungsweisend für die Zukunft der Jugendarbeit im Düsseldorfer Golf Club.

Düsseldorfer Golf-Club e.V.
Rommeljansweg 12
40882 Ratingen
www.duesseldorfer-golf-club.de

 

 


 

 

Düsseldorfer Golf Club14.08.2014 / Bundesliga-Turnier im GC Berlin-Gatow
Wiederaufstieg der Damen Mannschaft
Sensationeller direkter Wiederaufstieg der Damen Mannschaft des Düsseldorfer Golf Club in die 1. Bundesliga.  

 

 

 

Mit einer Glanzleistung sicherte sich das Damenteam des Düsseldorfer Golf Clubs am 3. August 2014 den direkten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga im GC Berlin-Gatow. Somit spielen die Düsseldorfer Damen 2015 wieder in der höchsten Spielklasse der Deutschen Golf Liga.

Der finale Spieltag im Berliner GC Gatow sah bei extrem heißem und schwülem Wetter eine abgeklärte, sehr konstant spielende DGC Mannschaft. Die Berliner Gastgeberinnen hatten sich auf eigenem Platz noch eine Restchance ausgerechnet, mussten aber schon während der Einzel die Überlegenheit unserer Damen anerkennen. Runden (jeweils gegen CR) von Greta Völker -4 (beste Einzelrunde des Tages), Wiebke Schlender -1, Sophie Hausmann -1, Finja Schmale 0, Maike Schlender +3 und Alissa Kupitz +7 legten den Grundstein für den Tagessieg.

Damen Mannschaft des Düsseldorfer Golf Club
 


Exzellente Ergebnisse
Mittags gingen die Mädchen bereits mit einem breiten Lächeln selbstbewusst auf die letzte Runde der Saison. Dier Vierer brachten dann weitere exzellente Ergebnisse von -5 Sophie Hausmann/Maike Schlender (beste Runde des gesamten Turniers), -1 Wiebke Schlender/ Alissa Kupitz und +3 Greta Völker/Finja Schmale, womit der Vorsprung auf die zweitplatzierten Berlinerinnen auf 9 Schläge ausgebaut werden konnte.

Glückwünsche auch an Larissa Steinfeld und Theresa Kränzlin, die in Berlin nicht dabei sein konnten, die aber durch ihre guten Leistungen an den vorangegangenen Spieltagen maßgeblich zum Gesamterfolg beigetragen haben und an Ersatzspielerin Clara Sophie Cramer.

Nach 5 Spieltagen, davon 4 mit Tagessiegen und einem 2. Platz, steigen unsere Damen souverän und mit großem Vorsprung wieder in das Oberhaus des deutschen Golfs auf!

Diese überzeugende Leistung ist vor allem auch unserem Trainer Jochen Kupitz  zu verdanken, der es mit außergewöhnlich großem persönlichem, emotionalem, zeitlichem und fachlichem Engagement verstanden hat, die Mädchen zu immer besseren Leistungen zu beflügeln. Mit seinem unermüdlichen Einsatz hat er eine eingeschworene Mannschaft mit riesigem Teamgeist geformt!

Dank sagen wir auch an die Eltern der Spielerinnen, die Caddies, die Sponsoren und an alle, die uns bei den Spielen unterstützt haben!
 

 

 

 


 

Düsseldorfer Golf Club08.10.2013 / Sensationeller Erfolg
Deutsche Mannschaftsmeisterschaften AK 16
Mit einer Glanzleistung sicherte sich das Mädchenteam des Düsseldorfer Golf Clubs in der Altersklasse bis 16 erstmals den Titel "Deutschen Mannschaftsmeister 2013" am 5. und 6. Oktober 2013 im GC Rhein-Wied bei Koblenz.

 

 

Die auf vier Einzel verkürzte Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Mädchen in der Altersklasse bis 16 Jahre gewann der DGC klar vor den Mädchen aus St. Leon Rot.

 

 

Düsseldorfer Golf Club

 

Schwieriger Auftakt
Nach einem schwierigen Auftakt der Meisterschaft im GC Rhein-Wied, bei dem Runde 1 erst wegen Nebel verschoben und dann aufgrund der extremen Bedingungen gänzlich abgesagt werden musste, konnte Runde 2 im Format Einzelzählspiel planmäßig durchgeführt werden.

 

 

Titelgewinn
Am Sonntag konnten die 52 Mädchen aus 13 Clubs im Alter bis 16 Jahre im Einzelzählspiel starten. Die drei besten Ergebnisse einer jeden Mannschaft flossen in die Wertung ein. Den Titel sicherten sich DGC-Clubmeisterin Anna Elisabeth Ruttert (+1), Maike Schlender (+4), NRW Meisterin Sophie Hausmann (+4) und Greta Isabella Völker (+5 Streichergebnis) sowie Ersatzspielerin Luisa Dix mit einem Gesamtergebnis von neun über Par (+1, +4 und +4).

Deutliche vier Schläge trennten die Düsseldorferinnen auf die Zweitplatzierten aus Sankt Leon-Rot. Anna Ruttert erspielte das beste Einzelergebnis ihrer Mannschaft. Mit 73 Schlägen (+1) musste sie sich nur dem neuen Platzrekord von Lia Kempf aus dem GC Leon- Rot geschlagen geben. Das Treppchen komplettierte bei 20 über Par der Golfclub Hof Hausen vor der Sonne.

 

Herausragender Erfolg
Das Team begleitet von Trainer Jochen Kupitz und Jugendwartin Dèsirèe Haferkamp schloss die Saison 2013 mit diesem herausragendem Erfolg ab.
 
 

Quelle und Fotos: Düsseldorfer Golf Club

 


 

   
Düsseldorfer Golf Club02.01.2012 / Der Club der Generationen
Spende für Clean Winners
Düsseldorfer Golf Club spendet 1000 Euro an Clean Winners.
 
duesseldorfer golfclub spendet an clean winnersNach einem festlichen, ereignisreichen und rundum gelungenen 50. Jubiläumsjahr manifestierte der Präsident des Düsseldorfer Golf Clubs Jörg Penner am 22. Dezember 2011 das Motto „Düsseldorfer Golf Club - der Club der Generationen“ und übergab einen Scheck in Höhe von 1.000,-- Euro an Clean Winners. Die Spende wurde von Projektleiter Malte Heinemann im Hyatt Hotel im Medienhafen in Empfang genommen wurde.


 
Der bundesweit agierende gemeinnützige Verein Clean Winners setzt sich für Kinder zwischen sechs und 16 Jahren ein, die es im Leben nicht so gut haben. Sie kommen aus einem sozial schwachen oder gefährdeten Umfeld. Diese Kinder bekommen bei Clean Winners mit Hilfe von Sport so wichtige Werte wie Fairness oder Team-Fähigkeit vermittelt. Das Selbstbewusstsein der Kinder wird gestärkt. Es gibt mittlerweile 18 Clean Winners-Standorte in Deutschland. Hier werden rund 340 Kinder von Fachleuten betreut. Die Kinder treffen sich zu gemeinsamen Aktivitäten. Es wird Tennis, Fußball, Badminton oder Hockey gespielt. Im Vordergrund steht dabei immer der Team-Gedanke.
 
 
Ein ganz besonderer Dank gilt den Organisatorinnen Sandra Kränzlin (ehem. Vorstand) und Renate Erlinghagen (Golfshopinhaberin), die Anfang 2011 eine Sonderaktion ins Leben riefen: Jeder Käufer des Golfpolo-Shirt Sonderedition "50-Jahre Düsseldorfer Golf Club" im Golfshop spendete € 5,00 für Clean Winners e.V., dies erbrachte einen Erlös von über 900,-- Euro, Präsident Jörg Penner erhöhte die Spende auf runde 1.000,-- Euro.
 
Foto v.l.: Präsident Jörg Penner übergibt Projektleiter Malte Heinemann die Spende
 
Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.duesseldorfer-golf-club.de
http://www.clean-winners.de

 

Düsseldorfer Golf Club
Jubiläumsfest in Düsseldorf
Düsseldorfer Golf Club feiert 50-jähriges Bestehen
Am 9. November 2011 jährte sich der Gründungstag des Düsseldorfer Golf Clubs zum 50. Mal.

Das offizielle Jubiläumsfest stellte den  Höhepunkt der diesjährigen Feierlichkeiten dar und fand im Ballsaal des neu eröffneten Hyatt Regency Hotel, Düsseldorf,  statt.

 

Der Galaabend wurde am 12. November 2011 mit rund 270 Gästen im Düsseldorfer Medienhafen gefeiert, darunter viele Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft und Sport sowie Präsidenten der Verbände und befreundeter Nachbarclubs.

Präsident Jörg Penner eröffnete im großen Mitgliederkreis die Veranstaltung und präsentierte die Geschichte des Düsseldorfer Golf Clubs der letzten 50 Jahre. Er dankte insbesondere allen ehemaligen Verantwortlichen innerhalb und außerhalb des Clubs für ihre Aufbauarbeit und den ehemaligen und aktuellen Leistungssportlern des Düsseldorfer Golfclubs dafür, dass Sie mit ihren jeweiligen Beiträgen den Düsseldorfer Golf Club gesellschaftlich und sportlich zu einem der führenden Golfclubs in Deutschland gemacht haben.

Moderiert wurde der Abend von den jungen Clubmitgliedern Elena Meer und Jan Thiele, die kurzweilig durch ein anspruchsvolles  Programm führten. Dieter Dunkerbeck, Vizepräsident des Deutschen Golf Verbandes und Präsident des GC Hösel und Ekkehart Schieffer, Präsident des Landesgolfverbandes NRW hielten die  Gastreden zum 50. Geburtstag. Das erlesene5-Gänge-Menü wurde im festlichem Rahmen serviert und die Band „High Energy“ sorgte mit ihrer Musik und ihrer Bühnenperformance für beste Stimmung und eine volle Tanzfläche bis 3.00 Uhr morgens.

www.duesseldorfer-golf-club.de


Düsseldorfer Golf Club19.09.2011 / Neuer Golf Professional
Kupitz trainiert Damen- und Mädchenmannschaft
Der Düsseldorfer Golf Club stellt Jochen Kupitz als neuen Golf Professional vor.


Der ehemalige Bundestrainer der Damen Nationalmannschaft Jochen Kupitz wird ab 01.01.2012 im Düsseldorfer Golf Club als neuer Golfprofessional das Training der Damenmannschaft (1. Bundesliga) und der Mädchenmannschaft übernehmen.

Jochen Kupitz Jochen Kupitz ist 51 Jahre alt und seit 1977 für Profis und Spitzenamateure tätig. Er hat in seiner Laufbahn maßgeblich am Aufbau und Erfolg des deutschen Golfsports beigetragen und es ist dem ältesten Düsseldorfer Golf Club eine große Freude, dass diese Zusammenarbeit zustande gekommen ist.

Der ehemalige Bundestrainer der Damen Nationalmannschaft und Landestrainer von Nordrhein-Westfalen und Berlin Brandenburg möchte auf diesem Weg den Düsseldorfer Golf Club bei seinen sportlichen Zielen unterstützen und bringt als ehemaliger Golflehrernationalmannschaftsspieler und German PGA Champion von 1984 viel Erfahrung im Spitzensport mit.

Seine Ausbildung absolvierte Jochen Kupitz im Golf Club Hubbelrath und war bereits von 1985-1991 im Düsseldorfer Golf Club als Head Pro tätig. Nach 14-jähriger Tätigkeit im Golf- und Country Club Seddiner See kehrt er nun zurück in die Heimat.

Jochen Kupitz tritt die Nachfolge von Matthias Kraus an, der nach 2-jähriger, erfolgreicher Arbeit im DGC aus privaten Gründen in den Golfclub Münster-Wilkinghege wechselt.

Seine Aufgabe im Düsseldorfer Golf die Betreuung der Damen-, Mädchen- sowie Mädchen-Fördermannschaft und der Golfunterricht für die Mitglieder des Düsseldorfer Golfclubs und der Golfunterricht für die Mitglieder des Düsseldorfer Golfclubs.

Er beginnt seine Tätigkeit für alle Mitglieder am 01.01.2012 und wird bereits im Vorfeld am Mannschaftstraining teilhaben, um eine professionelle übergabe zu garantieren.

Der Düsseldorfer Golf Club wünscht Herrn Kupitz alles Gute und viel Erfolg und freut sich auf gute Zusammenarbeit.

 

Quelle und Foto: duesseldorfer-golf-club.de

 

 


Düsseldorfer Golf Club 18.12.2010 / Clubmanagerin Henrike Kleyboldt
10-jähriges Jubiläum
Am 9. Dezember 2010 feierte Clubmanagerin Henrike Kleyboldt Ihr 10-jähriges Betriebsjubiläum im Düsseldorfer Golf Club.


Nach Ihrem Studium zur Diplom-Betriebswirtin Touristik begann Henrike Kleyboldt 1993 als Assistentin der Geschäftsleitung einer Golfanlage. 1999/2000 absolvierte sie die Ausbildung zum Golf Betriebswirt (DGV) mit der Note 1,9 (Jahresbeste). Von 2006 bis 2008 wurde sie als Spielleiterin/Platzrichterin beim Landesgolfverband NRW ausgebildet. 

Neben Ihrer erfolgreichen 17-jährigen Tätigkeit als Clubmanagerin ist sie seit 2006 ehrenamtliches Mitglied im Ausschuss „Marketing und Betrieb von Golfanlagen“ des Deutschen Golf Verbandes.

Clubmanagerin Henrike Kleyboldt (vorne) mit Ihrem Officeteam v.l. D. Trevor-Owen, J. Eichstädt und I. Alexius 


Besonders am Herzen liegt Ihr mit Sicherheit die Austragung der Internationalen Amateurmeisterschaften von Deutschland der Damen, die im Mai 2011 bereits zum 8. Mal mit großem Erfolg im Düsseldorfer Golf Club stattfinden. Die Ausrichtung des Turniers gilt im internationalen Vergleich zu den bestorganisierten Turnieren europaweit und erfreut sich großer Beliebtheit bei den europäischen Spielerinnen.

Der älteste Düsseldorfer Golf Club gilt als einer der ersten Adressen im deutschen Golfsport und legt auf ein intaktes Clubleben, Weltoffenheit, Sympathie, Sportlichkeit, Fairness und Tradition großen Wert.

Der Vorstand und die Mitarbeiter des DGC bedankten sich bei Henrike Kleyboldt für Ihr Engagement und dafür, dass sie in den vergangenen 10 Jahren maßgeblich zu der guten Entwicklung des Düsseldorfer Golf Clubs beigetragen hat.

Die Ehrung wurde im Rahmen der jährlichen Mitarbeiterweihnachtsfeier am 9. Dezember 2010 im DGC durchgeführt. Frau Kleyboldt spendierte als Dank ein Fotoshooting für alle Mitarbeiter und Vorstände, das allen Beteiligten großen Spaß machte.

Düsseldorfer Golf-Club e.V.
Rommeljansweg 12
40882 Ratingen
www.duesseldorfer-golf-club.de

Bild oben: Clubmanagerin Henrike Kleyboldt mit dem Greenkeepingteam des Düsseldorfer Golf Clubs

 

Quelle und Fotos: Düsseldorfer GC
 

 

 

 

 

 

Kultur und Genießen - Karin Schuster

www.kultur-geniessen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok