13.12.2016 / PGA Health-Professional
Erfolgreiche Fortbildung in Sachen Golf & Gesundheit
Nach intensiver zweijähriger Vorbereitung inklusive mehrerer Lehrgänge absolvierten acht PGA Golfprofessionals im Kölner GC erfolgreich die Prüfung zum PGA Health-Professional. Sie sind nun ausgewiesene Experten in Sachen Golf & Gesundheit.


PGA of Germany - Golf & Gesundheit
Dr. med. Holger Herwegen schulte die neuen PGA Health-Professionals im Kölner Golfclub und nahm schließlich die Abschlussprüfung ab. (c) PGA



Wie sieht erfolgreicher Golfunterricht für Schüler mit Schulterproblemen aus? Worauf ist beim Coaching von Spielern mit Hüftproblemen zu achten? Welche Kräfte wirken beim Golfschlag, und wie wirken sie sich auf den Bewegungsapparat aus? Welche Belastungsgrenzen gibt es für Kinder, Leistungssportler und Senioren? Diese und viele Fragen mehr rund um den Bereich Golf & Gesundheit haben die Absolventen der Abschlussprüfung 2016 zum „PGA Health Professional“ während der vergangenen zwei Jahre in verschiedenen Seminaren geklärt. Nun sind sie in der Lage, körperliche Defizite ihrer Kunden zu erkennen, darauf im Unterricht gezielt einzugehen, Training und Therapie in Einklang zu bringen und ihr Coaching gesundheitsorientiert zu gestalten. Das Zeugnis „PGA Health Professional“ weist ab sofort acht weitere Mitglieder der PGA of Germany als geschulte Experten in Sachen Golf & Gesundheit aus: Cary Beyertz (GC Duvenhof), Benjamin Huber (Hamburger Land- und Golf-Club Hittfeld), Sören Jöns (GC Gut Glinde), Jan Oehler (GC Am Meer), Bengt Göran Plaschke (Bad Vilbeler Golfclub Lindenhof), Sebastian Schäfer (GC Gross Kienitz), David Schneider (GC Coburg) und Tim Unruh (Golfanlage Stolper Heide) nahmen im Kölner Golfclub am Prüfungsvorbereitungslehrgang mit Dr. med. Holger Herwegen und PGA Master-Professional Stefan Quirmbach teil und absolvierten mit Erfolg die Abschlussprüfung. Sie dürfen den Titel PGA Health-Professional nun zunächst bis 31. Dezember 2019 führen, anschließend können sie die Zusatz-Lizenz durch Besuch eines speziellen Lehrgangs um weitere drei Jahre verlängern. Insgesamt sind aktuell 54 Mitglieder der PGA of Germany berechtigt, die Bezeichnung „PGA Health-Professional“ zu führen.


Wer die hochwertige Zusatz-Qualifikation PGA Health Professional erlangen möchte, muss innerhalb von zwei Jahren vier Seminare der PGA Vortragsreihe „Golf & Gesundheit“ besuchen, einen Prüfungsvorbereitungslehrgang absolvieren und eine Hausarbeit schreiben. Der Besuch aller fünf Veranstaltungen ist Voraussetzung, um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden. Alle Infos zum Thema sind auf der Website der PGA of Germany unter www.pga.de abrufbar.


Quelle und Foto : PGA
 
Tags: LehrgängePGAGolfprofessionalsKölnerGCPrüfungPGAHealthProfessionalExpertenGolfGesundheit.