Club intern: GolfCity Köln Pulheim20.03.2019 / Revolution auf der Driving Range
Erste Toptracer-Anlage in Deutschland
Alles wird anders auf der Driving Range der GolfCity Köln Pulheim.



Am 30. März eröffnet auf dem zur CLUBHAUS AG gehörenden Golfplatz in der Rheinmetropole die erste Toptracer-Anlage in Deutschland.

Das in Schweden unter dem Namen Protracer entwickelte System sorgte zuletzt weltweit und vor allem in den USA unter dem Namen Top Golf in Großstädten für Furore. Von Köln Pulheim aus soll nun auch Golf-Deutschland revolutioniert werden.

Toptracer verändert das Leben auf der Driving Range. Das System bietet Golfspielern bislang nicht dagewesene, professionelle Trainingshilfen, ermöglicht aber auch Erlebnis-, Spaß- und Partygolf. Neue Features, Virtual Golf, interaktive Videospiel-Elemente und eine App sorgen für höchsten Unterhaltungswert. „Mit Toptracer bieten wir unseren Mitgliedern und Kunden ein ganz neues Golf-Erlebnis, das mit dem Training auf herkömmlichen Driving Ranges nichts mehr zu tun hat“, sagt Hermann Bögle, Geschäftsführer der GolfCity Köln Pulheim. „Wir waren begeistert, als wir das System kennengelernt und ausprobiert haben.“

Auch in Köln soll das Training auf der Driving Range ab sofort zum echten Erlebnis werden. Das System bietet teilweise völlig neue Features für das Golftraining. Auf einem Monitor sieht der Spieler den Flug seines Balles in Echtzeit. Auch Abschlagwinkel, Ballgeschwindigkeit, Schlagdistanz, Flughöhe, Flugkurve und vieles mehr können exakt abgelesen werden und geben dem Golfspieler direktes Feedback. Als Ziele können fest auf der Range eingestellte Punkte eingestellt werden. Und eine „What’s in my Bag“-Modus gibt Aufschluss über die unterschiedlichen Statistiken für verschiedene Schläger, die sich wiederum über eine App speichern lassen. Einen besonderen Erlebnisfaktor verspricht überdies die Möglichkeit, zahlreiche berühmte Golfplätze in aller Welt wie beispielsweise Pebble Beach virtuell zu spielen.

Die neue Trainingsanlage in der GolfCity Köln Pulheim ermöglicht aber nicht nur Training wie ein Profi, sondern bietet auch die Möglichkeit, Golf zu einem interaktiven Spaßerlebnis zu machen. „Mit Toptracer erschließen wir völlig neue Zielgruppen“, sagt Bögle. „Ich muss ab sofort kein Golfspieler mehr sein, um auf der Driving Range Spaß zu haben. Statt ins Bowling Center kann ich meine Freizeit mit meinen Freunden ab sofort in der GolfCity Köln Pulheim verbringen.“ So kann beispielsweise jeder Spieler von seiner Matte aus gegen andere Golfer auf der Range oder mittels Virtual Golf sogar mit Golfern in anderen Ländern gleichzeitig spielen.

Ein Leaderboard ermöglicht den Vergleich mit den Spielern meiner Gruppe oder mit anderen Spielern auf der Range. In Köln Pulheim gehört zu jedem Abschlagplatz auch eine Lounge Ecke, Getränkewünsche, und Bestellungen von Speisen nimmt das Serviceteam ab sofort direkt an der Abschlagmatte auf. Driving Ranges in England und Schweden, die Toptracer-Anlagen installiert haben, beobachten einen Kundenzuwachs von mehr als 30 Prozent. „Das kann ich mir auch für Deutschland vorstellen“, sagt GolfCity-Chef Bögle. Für die Zukunft hat er weitreichende Pläne. Wenn sich Toptracer in Köln durchsetzt, soll möglichst schnell auch die GolfCity München Puchheim mit dem revolutionären System ausgerüstet werden.




Einfach. Anders. Schnell
GolfCity Köln Pulheim gehört zum innovativen Golfanlagen-Konzept „GolfCity“ der CLUBHAUS AG. „GolfCity“ steht für schnellen unkomplizierten Golfgenuss. Nur 20 Minuten vom Kölner Dom entfernt räumt „GolfCity“ mit allen Vorurteilen auf: Hier kann jeder mitmachen – ohne Leistungsdruck und elitäre Zwänge, aber mit guter Laune in freundlicher, sportlicher Atmosphäre. Die Anlage bietet mit einem 9-Loch-Platz, dem 3-Loch-Kurzplatz, einer Driving Range mit 80 Abschlagplätzen, vier Übungsgrüns und Flutlichtanlage eine sportliche Herausforderung für alle Leistungsstufen. Neben der GolfCity Köln Pulheim gibt es mit der GolfCity München Puchheim ein weitere GolfCity-Anlage in Deutschland.

 




Club intern: GolfCity Köln Pulheim03.07.2014 / 24H von Pulheim

€ 1,- pro Loch
 Am Freitag, den 11. Juli um 8:00 Uhr, beginnt bei GolfCity die Aktion "24h Golf". Bis zum Samstag um 8:00 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, für den guten Zweck zu spielen.
 

Für eine Spende von € 1,- pro Loch kann jeder auf die 9-Loch-Runde gehen.

Das GolfCenter ist rund um die Uhr besetzt, so dass auch zu sonst eher ungewöhnlichen Zeiten gegolft werden kann. Im Bistro wird eine leckere Nachtsuppe angeboten, um auch Spät-Spielern eine Stärkung zu ermöglichen.

Der Dunkelheit wird an diesem Tage mit dem Vollmond getrotzt, außerdem sind die Spielbahnen, Lochfahnen und Löcher mit Knicklichtern ausgeleuchtet. Zusätzlich werden Leuchtbälle im GolfCenter verkauft.

Bislang haben sich schon einige Personen für die 24h-Flights angemeldet, die während des gesamten Aktionzeitraums durchspielen werden. Den Teilnehmern werden von GolfCity Getränke und Speisen zur Verfügung gestellt, so dass sie während der Spielzeit ausreichend gestärkt sind. Wer Interesse am 24h-Flight hat, kann sich unter koeln@golfcity.de informieren und anmelden.

Die gesamten Greenfee-Einnahmen des Aktionszeitraums gehen an das Hilfsprojekt "Wir helfen" (www.wirhelfen-koeln.de), das armen und in Not geratenen Kindern im Kölner Raum hilft.    
 

 



Club intern: GolfCity Köln Pulheim02.09.2013  Greenfee-Aktion für clevere Golfer

Wie die Stunde zählt
Vom 02. bis 20. September gilt wieder "Wie die Stunde zählt", die Greenfee-Aktion für clevere Golfer


 

Die Höhe des Greenfee-Preises für eine 9-Loch-Runde orientiert sich an der vollen Stunde Ihrer Startzeit. Sie zahlen immer nur so viel, wie auf der Uhr steht.
 

Von Montag – Freitag von 08:00 – 16:00 Uhr haben Sie die Wahl von € 8,- bis € 16,- pro Runde. Nutzen Sie das einmalige Angebot und spielen Sie eine schnelle Runde Golf – it’s your time.
 

Zur Startzeit-Reservierung hier...
  

 



Club intern: GolfCity Köln Pulheim26.06.2013 / Benefizturnier für die Deutsche KinderKrebshilfe

24 Stunden von Pulheim
Golf spielen rund um die Uhr für einen guten Zweck – das bietet die GolfCity Köln Pulheim sportlichen Golfern am längsten Tag des Jahres.


3.000 € Spende bei Benefizturnier
24 Stunden lang wurde bei GolfCity Köln Pulheim für den guten Zweck gespielt. Am Ende freuten sich die Kinderkrebshilfe sowie die Deutsche Flutopferhilfe über eine Gesamtspendensumme von 3.000 Euro.

Deutsche Krebshilfe

Die GolfCity Köln Pulheim hat die längste Nacht des Jahres am vergangenen Freitag zum Tag gemacht – und 3.000 Euro Spenden für einen guten Zweck gesammelt. Der Erlös der Aktion „24 Stunden von Pulheim“ kommt der Deutschen Kinderkrebshilfe sowie der Deutschen Flutopferhilfe zugute. Insgesamt spielten die Teilnehmer innerhalb eines Tages und einer Nacht 185 Runden auf dem 9-Loch-Platz der GolfCity-Anlage und brachten der Kinderkrebshilfe eine Spende von 1.735 Euro ein.


Spendenübergabe

Dauergolfer Tobias Freudenthal spielte 24 Stunden nonstop Golf
In diesem Jahr gab es aus aktuellem Anlass außerdem die Sonderwertung „Hochwasser“. Dauergolfer Tobias Freudenthal spielte 24 Stunden nonstop und absolvierte elf Runden mit insgesamt 99 Löchern. Damit erspielte er 1.265 Euro,

die der Deutschen Flutopferhilfe 2013 zugute kommen. Die Heide-Golf-Card hatte die Aktion initiiert und für jedes gespielte Loch des Dauergolfers zehn Euro sowie für eine Begleitperson zusätzlich 25 Euro pro Runde gespendet.


Tobias Freudenthal

Fotos und Quelle:Leonie Kirschner



                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    


Club intern: GolfCity Köln PulheimTeilnehmer zahlen pro gespieltes Loch einen Euro – der Erlös geht an die Kinderkrebshilfe.
Köln – Golf spielen rund um die Uhr und damit etwas Gutes tun – diese Chance bietet die GolfCity Köln Pulheim sportlichen Golfern am längsten Tag des Jahres. Am kommenden Freitag, den 21. Juni 2013, findet das Benefizturnier „24 Stunden von Pulheim“ auf Kölns beliebter und stadtnaher Golfanlage statt. Erster Abschlag ist um 8.00 Uhr, Schlusspfiff ist am nächsten Tag um die gleiche Uhrzeit.

Der Modus ist einfach: Jeder Teilnehmer zahlt statt eines Greenfee pro gespieltes Loch einen Euro in die Spendenkasse – auf dem 9-Loch-Platz insgesamt also neun Euro pro Runde. Ziel ist es, so viele Löcher wie möglich zu spielen und so einen möglichst hohen Betrag zusammenzutragen. Jeder Teilnehmer kann beliebig oft auf die Runde gehen. Der Erlös geht direkt an die Kinderkrebshilfe.
 

Koffein-Kick  für die Nachtschwärmer
Aber auch die Golfspieler profitieren. Von 23 Uhr an gibt es Kaffee satt für den nötigen Koffein-Kick – natürlich auf Kosten des Hauses. Für alle Spieler, die zwischen 1.00 Uhr und 2:00 Uhr auf die Runde gehen, steht ein 10-Liter-Fass Kölsch zum Selberzapfen bereit – gesponsert von der Rheingolf Card. Darüber hinaus werden unter allen Teilnehmern wertvolle Preise im Gesamtwert von 1.000 Euro verlost. Mit jeder gespielten Runde steigt die Chance auf einen Gewinn.
 

Heide-Golf-Card spendet großzügig für die Flutopferhilfe 2013
Aus aktuellem Anlass gibt es erstmals in diesem Jahr eine Sonderwertung – die Aktion „Hochwasser“. Dabei wird CityGolfer Tobias Freudenthal 24 Stunden lang durchgehend Golf spielen. Für jedes von ihm gespielte Loch spendet die „Heide-Golf-Card“, einer der Sponsoren des Turniers, zehn Euro an die Flutopferhilfe 2013. Wer Lust hat, kann den „Dauergolfer“ auf einer seiner Runden begleiten. Für einen jeweiligen Mitspieler wandern dann noch einmal 25 Euro pro Runde in den Spendentopf.

Die „24 Stunden von Pulheim“ finden 2013 zum zweiten Mal statt. Bei der Premiere im vergangenen Jahr kamen trotz widriger Wetterbedingungen und teilweise starkem Regen über 200 gespielte Runden und eine Spende von 2.174 Euro zusammen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die über eine Platzreife verfügen. Anmeldung an der Rezeption im GolfCenter, unter Tel: 02234 – 999 66-0 oder per E-Mail an Koeln@golfcity.de.


Startzeitreservierung ab sofort an der Rezeption im GolfCenter
Tel: 02234-999660
Mail: koeln@golfcity.de


Weitere Informationen www.golfcity.de

Anfahrt hier...


GolfCity Köln Pulheim
Am Golfplatz 1
50259 Pulheim-Freimersdorf

 

 

 



Weitere Informationen zur Golfcity Köln Pulheim


Golfcity Köln

www.golfcity.de


Portrait

>>>hier...

Platzinformationen
>>>hier...


Greenfee

>>>hier...

Golfschule
>>>hier...
 

Anfahrt
>>>hier...

 

 

GolfCity Köln Pulheim
Am Golfplatz 1
50259 Pulheim-Freimersdorf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok