Mühlenhof Golf und Country Club07.09.2015 / Golf-Clubmeisterschaften 2015  
93 Teilnehmer kämpften um die Clubmeisterschaften
Die aus sportlicher Sicht wichtigste Veranstaltung, die Clubmeisterschaft, fand in diesem Jahr vom 29. bis zum 30. August statt.



Am Samstag konnte die Starterin um 08.30 Uhr den ersten Flight bei bestem Wetter auf die Runde schicken. 93 Teilnehmer hatten sich für die verschiedenen Kategorien gemeldet und freuten sich über eine gut hergerichtete Anlage. Im Gegensatz zum letzten Jahr, als die Teilnehmer sich noch wegen des Hagels unter den Schirmen verstecken mussten, spiegelte sich der Sonnenschein auch in den Gesichtern der SpielerInnen wieder. Die ersten erreichten schon das 18. Grün, als sich die letzten Flights erst auf den Weg machten.

In bewährter Weise hatte der Vorstand mit starker Unterstützung des „Mühlenhof Teams“ rund um das 18. Grün einen Eventbereich geschaffen, der mit einem Getränkewagen und einem Speisepavillon dazu einlud, nach der Runde gesellig zusammen zu bleiben und über den vergangenen Tag zu philosophieren. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen wurde hiervon reichlich Gebrauch gemacht.


Aus sportlicher Sicht ist zu sagen, dass die Vorjahressiegerin der Damen, Jennifer Berndsen,  als Führende mit 3 Schlägen Vorsprung, hoffnungsvoll auf den nächsten Tag schauen durfte. Auch „Kappi“ van Tilburg konnte mit 4 Schlägen Vorsprung gelassen dem Cut entgegen sehen, denn nicht alle Teilnehmer durften am Sonntag wieder antreten. Der Cut, der aber sehr großzügig gesetzt wurde, auch der Berichterstatter profitierte davon, ließ  am Sonntag noch 72 Golfer auf die Runde gehen.

Sieger und Platzierte
Sieger und Platzierte


Der 2. Tag begann um 09.00 Uhr erst einmal mit warten, ein Gewitter, dass schon am frühen Morgen die gute Arbeit der Greenkeeper schwierig gemacht hatte, wollte es noch mal wissen und setzte einige Grüns und Bunker unter Wasser. Mit 20 Minuten Verspätung konnte es dann aber unter blauem Himmel losgehen. Die Wettervorhersage hatte über 30 Grad gemeldet, wer immer schon mal in den Tropen spielen wollte, sollte diese Erfahrung bekommen.


In der Klasse der Seniorinnen startete Kerstin Imlau mit 6 Schlägen Vorsprung in den Finaltag, als sie an der 18 unter Applaus ihren Ball einputtete, hatte sie davon noch 5 Schläge übrig und wurde nach einer sicheren Runde Clubmeisterin der Seniorinnen.


Der „Altmeister“ der Senioren, Jeong Seong-Mok, konnte seinen Vorsprung auf Peter Fricke und Gunter Messner bis zum Schluss sogar noch etwas ausbauen und sich so die Meisterschaft sichern.


Wie schon im Vorjahr wurde im Eventbereich wieder ein Livescoring  angeboten. Ab dem 10 Loch wurden die Ergebnisse der SpielerInnen übermittelt und auf einem großen Bildschirm ständig aktualisiert. So konnte eine Vielzahl von Interessierten das Geschehen auf den Bahnen mit Spannung verfolgen. Auch, dass Jennifer Berndsen und „Kappi“ van Tilburg ihre Führung sicher nach Hause brachten.


Es dämmerte schon leicht, als Clubpräsident, Ludger Epping und Spielführer, Gunter Messner die Siegerehrung vornehmen konnten.

Die Sieger und Plazierten:
Offene Klasse der Damen:
1.    Jennifer Berndsen,    
2.    Anika Selle,
3.    Kerstin Kleimeier-Kramer,

Seniorinnen:
1. Kerstin Imlau,
2. Dong-Sin Jeong,
3. Elke Weißmann,

Offene Klasse Herren:
1. Detlef van Tilburg,
2. Thomas Ruhnke,
3. Rudi Ehlert,
Senioren:
1. Seong-Mok Jeong,
2. Peter Fricke,
3. Gunter Messner


 


 

 

Mühlenhof Golf und Country Club

31.07.2015 / Erstmaliger Wettbewerb
Kramski – Deutsche Puttliga
Am 05.07.2015, im Anschluss an den 1. Tag des clubinternen Rydercups auf dem Mühlenhof, stellten sich 44 Teilnehmer dem neu ins Leben gerufenen Puttwettbewerb.

Auf dem Grün war ein Parcours mit 9 Löchern ausgesteckt worden, die alle verschiedene Längen und Schwierigkeiten aufwiesen. Schnell zeigte sich, dass eine 18 wohl nicht zum Sieg ausreichen würde, so waren es dann auch 3 Spieler, die sich mit 17 Schlägen für ein Regionalfinale qualifizieren konnten.


Ein Fingerbreit links von der rechten Lochkante. Ludger Klein-Hitpaß in Max Kiefer Manier

Gunter Meßner, Stefan Hübner und Kuno Convent lasen die Grüns am besten und dürfen am 19.09.2015 zum Golfclub Velbert-Gut Kuhlendahl reisen. Sie haben dort die Chance, sich für das Deutschlandfinale beim GC St. Leon-Rot zu qualifizieren.

Quelle und Fotos: Kuno Convent





Mühlenhof Golf und Country Club

Traditioneller Duathlon am Mühlenhof
Pfingsturnier - 4 Golfrunden an 2 Tagen
Dieses Turnier war auch für Spieler mit guter Kondition eine echte Herausforderung.



Das Pfingstwochenende scheint ideal für diese Veranstaltung, deshalb konnten Claudia Padden und Andreas Klein vom Sportpark Isselburg auch in diesem Jahr 35 Teilnehmer begrüßen.

Am Samstag um 08.00 Uhr ging es auf die erste Runde. Da das Wetter geradezu ideal war, standen gute Ergebnisse zu erwarten.



Diese Erwartungen erfüllten Marion Klein-Hitpaß (Hcp. 22.9) mit 42 Netto und Christoph von Hartmann (Hcp. 19.0) mit 43 Netto Punkten.
Waren es in der ersten Runde noch 8 Teilnehmer, die sich unterspielen konnten, gelang es in der 2. Runde nur noch Andrea Hombücher (Hcp. 35.3) mit 42 Netto und Anika Selle (Hcp. 32.4) mit 38 Netto Punkten.

Ausgeruht ging es am Sonntagmorgen auf die 3. Runde, die Strapazen des Vortages wurden am besten von Margret Westerheider (Hcp. 28.5) mit 42 Netto, Renate Horstmann (Hcp. 21.3) 41 Netto und Bas Venhuizen (Hcp. 21.3) 41 Netto Punkten, bewältigt. In der 4. Runde zeigten Margret Westerheider und Bas Venhuizen beste Kondition und konnten nochmals 39 Netto Punkte erzielen.

Traditioneller Duathlon am Mühlenhof

Wie im Vorjahr konnten die Sponsoren und Organisatoren, Claudia Padden und Andreas Klein, bei der Siegerehrung in zufriedene Gesichter blicken.

Im Einzelnen wurden nach 72 Löchern folgende Sieger geehrt:
Brutto Siegerinnen: 1. Sabine Ormanns (GC Mönchengladbach Wanlo), 57 Pkt. 2. Claudia Padden, 56 Pkt.
Brutto Sieger: 1. Oliver Nill, 98 Pkt.,  2. Gunter Meßner, 84Pkt.
Nettoklasse Damen: 1. Anika Selle (150 Pkt.), 2. Margret Westerheider (145 Pkt.), 3. Andrea Hombücher (140 Pkt.).
Nettoklasse Herren: 1. Bas Venheuizen (147 Pkt.), 2. Arean Verbrugge (146 Pkt.), GC Het Rijk van Nijmegen, 3. Christoph von Hartmann (146 Pkt.) VcG.


Kuno Convent

 


 

 

Mühlenhof Golf und Country Club16.09.2014 / Clubmeisterschaften 2014
Wetterkapriolen in Kalkar-Niedermörmter
Golf-Clubmeisterschaften beim Mühlenhof GCC vom 30. August bis zum 31. August 2014.

 

 

Nach 2 Tagen voller Wetterkapriolen, bei denen der Regen, aber auch Hagel, die 85 angetretenen Spieler regelmäßig  unter die Schirme trieb, konnte Clubpräsident Ludger Epping und Spielführer Gunter Meßner am Sonntag gegen 18.00 Uhr die Siegerehrung vornehmen.
Vorangegangen war noch ein Stechen in der Klasse der Senioren. Hans-Rudolf Müller und Manfred Dornseiffer lagen nach 36 gespielten Löchern schlaggleich in Führung. In Begleitung vieler Zuschauer gingen beide noch einmal auf die 18. Bahn, diese konnte Hans-Rudolf Müller dann aber für sich entscheiden und lochte als Sieger ein.

Deutlicher ging es in der offenen Klasse der Herren zu. Hier gewann „Kappi“ van Tilburg. Eine Überraschung war dies für die Meisten nicht, da er sein Vorhaben lange zuvor angekündigt hatte. Umso bemerkenswerter, dass er den eigenen Anforderungen gerecht wurde und unangefochten mit 8 Schlägen Vorsprung siegte. Jennifer Berndsen, die wie viele andere auch den Wetterbedingungen am Sonntag ein paar Schläge opfern musste, gelang es trotzdem ihre knappe Führung vom Samstag am Finaltag auf einen Vorsprung von 3 Schlägen auszubauen und so die offene Klasse der Damen zu gewinnen.

 

Golf-Clubmeisterschaften beim Mühlenhof GCC
Golf-Clubmeisterschaften beim Mühlenhof GCC

Die Siegerin der Seniorinnen hieß am Ende Angelika Wissen. Am Samstag noch Zweite, mit einem Schlag hinter Elli van Weegen, erzielte sie am Sonntag ihre beste Runde mit 97 Schlägen und konnte so mit 5 Schlägen Vorsprung nicht nur ihre Klasse, sondern auch im Bereich der Damen mit dem besten Gesamtergebnis den ausgelobten Wanderpokal für ein Jahr entgegen nehmen.

Bewährt hatte sich, den Zuschauerbereich und das Catering wie im Vorjahr rund um das 18. Grün zu gestalten.  Auf einem großen Bildschirm konnten die Interessierten das aktuelle Geschehen auf den Spielbahnen mit Spannung verfolgen und waren so immer bestens über den Score der Spieler informiert.

Die Plazierungen:   
Seniorinnen:   1. Angelika Wissen, 2. Claudia Padden, 3. Elli van Weegen
Damen:            1. Jennifer Berndsen, 2. Dong Sin Jeong, 3. Sibylle Hepner
Senioren:         1. Hans-Rudolf Müller, 2. Manfred Dornseiffer, 3. Seong Mok Jeong
Herren:            1. Deltef van Tilburg, 2. David Perry, 3. Peter Schweizer
 


 

Mühlenhof Golf und Country Club19.07.2014 / Sommerfest im Mühlenhof
Motto – Italien

Das diesjährige Sommerfest des Mühlenhof GCC fand am 05. Juli statt.

 

 

Das diesjährige Sommerfest des Mühlenhof GCC fand am 05. Juli statt. Der Vorstand, gleichzeitig Organisationskomitee unter der Leitung von Präsident Ludger Epping, hatte das mediterrane Motto – Italien gelungen umgesetzt.

 

Roberto Falcone
Roberto Falcone

130 Mitglieder genossen die ofenfrische Pizza und andere italienische Spezialitäten bei gutem Wein. Für die italienischen Momente im Leben sorgte „Roberto Falcone“, der die Golfer mit seinen Liedern und seinem Entertainment in Urlaubsstimmung versetzte.

Erst spät in der Nacht verließen die letzten Gäste gut gelaunt den Mühlenhof.

Text: Kuno Convent

 


09.06.2014 / Turnier mit Tradition
Golf-Duathlon
Vom 07. –  08. Juni, Pfingstsamstag und -sonntag, wurden wieder an beiden Tagen jeweils 2 Runden über 18 Löcher gespielt.

 

Einer Herausforderung der besonderen Art, gerade in diesem Jahr, weil das Thermometer an beiden Tagen bis an die 30° kletterte.

Am Samstagmorgen ab 8.00 Uhr gingen 36 Spieler an den Start. Nachdem die erste Runde bei noch erträglichen Temperaturen stattfand, forderte die Hitze am Nachmittag den Golfern alles ab.

Mühlenhof GCC

Gute Kondition bewiesen Angelika Wissen, Claudia Padden und Dr. Ludger Klein-Hitpaß, die auf den ersten 36 Löchern 73 (Wissen und Padden) und  72 Nettopunkte erspielten.

In der Bruttowertung führten zur Halbzeit, Werner Hackert (GC Hünxerwald), Kappi“ van Tilburg und Reinold Ludwig (GC Mönchengladbach Wanlo).

Zur dritten Runde am Sonntagmorgen schlugen noch 33 Spieler ab, leider mussten 3 Golfer das Turnier am Samstag beenden.

Alle 33 Spielerinnen und Spieler kamen ab 18.30 Uhr gesund, zufrieden und abgekämpft zurück ins Clubhaus, bzw. in den schattigen Bereich des Biergartens. Nach einer Dusche und kalten Getränken waren alle wieder soweit hergestellt, dass die Siegerehrung stattfinden konnte.

Zuvor allerdings hatten die Sponsoren des Turniers, Claudia Padden und Andreas Klein, eine Vielzahl schöner Tombolapreise aufgebaut. Anhand der Scorekarten wurden die glücklichen Gewinner ermittelt. Besonders glücklich war Anika Selle, die einen der beiden goldenen Putter gewann.

Folgende Sieger standen nach anstrengenden 72 Löchern fest:

Brutto Siegerin:  1. Silvia Gabriel (GC Haus Bey),   2. Claudia Padden,
Brutto Sieger:     1. Reinold Ludwig (GC Mönchengladbach Wanlo), 2. „Kapppi“ van Tilburg,

Nettoklasse A : 1.  Klaus Wissen,    2. Claudia Padden,
Nettoklasse B :  1. Marion Klein-Hitpaß,  2. Angelika Wissen

Bericht:  Kuno Convent

 

 

 


 

Mühlenhof Golf und Country Club

Golfer trainieren Erste Hilfe auf dem Mühlenhof
"aktiv-innovativ und kommunikativ"
Unfälle passieren – auch auf dem Golfplatz. „Ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall können überall auftreten, da sollte
man einen Notfall schon richtig einschätzen können“, sagte André Arndt.

 

Er war am vergangenen Samstag und Sonntag beim Mühlenhof Golf & Country Club in Kalkar-Niedermörmter zu Gast und leitete dort den Erste-Hilfe-Kurs der Malteser für aktive Golfer.Vereinsmitglieder und Mitarbeiter des Mühlenhofes waren dem Aufruf von Golflehrer Bastian Bartels gefolgt und widmeten sich ein ganzes Wochenende der Ersten Hilfe: allgemein und auch Golf-spezifisch.


 

Leitmotiv „aktiv-innovativ und kommunikativ
So war der Erste-Hilfe-Kurs erneut eine Station unter dem Leitmotiv des Clubs, „aktiv-innovativ und kommunikativ“. Denn: Erst die aktive Beteiligung erfahrener Mitglieder und Neuanfänger bringt innovative Ideen und sorgt für Kommunikation unter den Beteiligten. Neben Handgriffen und der „Technik“ der Ersten Hilfe ging es in dem Kurs von André Arndt insbesondere auch darum, „die Angst davor zu nehmen, etwas Falsches zu tun“, erläuterte der Kursleiter. Mit im Gepäck hatte er die Puppe Anne, an der die richtigen Griffe zur Wiederbelebung trainiert wurden. Darüber hinaus waren Stationen wie Seelsorge, psychische Betreuung, Diagnostik und vieles mehr Inhalte des zweitägigen Erste-Hilfe-Kurses der Malteser.
 

malteser-erste-hilfe_mhlenhof_460v.jpg

Optimal Vorbereitung auf Notfallsituationen
Im Schatten der Mühle frischten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer so alle wichtigen Maßnahmen der Ersten Hilfe auf – und erfuhren eine Menge Neues. „Wir stehen in der Verantwortung“, sagt Annette Wilmsen, Ehrenpräsidenten beim Mühlenhof Golf & Country Club in Kalkar-Niedermörmter, „wir möchten unsere Mitglieder optimal auf Notfallsituationen vorbereiten und insbesondere auch die vielen Neuanfänger, die in diesem Jahr bei uns mit dem Golfen beginnen, bestens betreuen.“
 
 
Zum Mühlenhof: www.muehlenhof.net


 

 


Mühlenhof Golf und Country Club
Niederländer spielen 45 Löcher an einem Tag
Zehn Stunden Golf und kein bisschen müde?
„Doch, ein kleines bisschen“, gaben die drei sportlichen Niederländer lächelnd zu.  


Einen ganzen Tag lang haben Sie auf der Anlage des Mühlenhof Golf & Country Clubs in Kalkar-Niedermörmter sportliche Höchstleistungen gezeigt und 45 Löcher gespielt, „weil es hier einfach schön ist“, sagte Vincent Peer. Gemeinsam mit Peter Oskam und Michel Schöpgens ist er kürzlich aus der Umgebung von Uitrecht (NL) zum grenzenlosen Golfspielen an den Niederrhein gereist.

Mühlenhof Golf und Country ClubZwei Mal vier und einmal zwei Stunden ging es über den Mühlenhof-Golfplatz. Wie das geht? Gegen 7.30 Uhr war das Golf-verrückte Trio mit seinem grenzenlosen Vorhaben gestartet und spielte bis in die Abendstunden mit viel Spaß. Der tolle Platz mit interessanten Bahnen und die schöne Atmosphäre der Anlage haben sie beeindruckt. „Wir wissen die Gastfreundschaft, Herzlichkeit und sportlichen Herausforderungen der Bahnen auf dem Mühlenhof sehr zu schätzen “, so Peter Oskam. „Die Leidenschaft zum Golfsport muss wirklich grenzenlos sein, wenn man sich der sportlichen Herausforderung des zehnstündigen Golfspiels stellt“, sagte Annette Wilmsen, Ehrenpräsidenten des Mühlenhof Golf & Country Clubs. Einmal im Jahr spielen die niederländischen Herren einen ganzen Tag lang gemeinsam Golf. Eigentlich suchen sie sich dazu immer wechselnde Golfanlagen. Doch diesmal könnten sie eine Ausnahme planen: „Wir kommen wieder – vielleicht sogar schon bald“, verkündeten sie Annette Wilmsen. „Wenn wir im nächsten Jahr wieder zum grenzenlosen Golfspiel auf den Mühlenhof kommen, dann spielen wir gleich 54 Löcher“, setzte Vincent Peer der sportlichen Herausforderung noch die Krone auf. 

Nähere Infos zum Club: www.muehlenhof.net.

Quelle und Fotos Mühlenhof

 

Tags: BerichteTurniereGolfclubGolfCountryclubMühlenhofNRWKalkarNewsAktuellesMuehlenhof

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zum Golf & Countryclub Mühlenhof

Golf & Countryclub Mühlenhof

www.muehlenhof.net


Portrait

>>>hier...

Platzinformationen
>>>hier...


Greenfee

  >>>hier...

Golfschule
>>>hier...
 

Anfahrt
>>>hier...

 

 

Golf & Countryclub Mühlenhof
Greilack 29


47546 Kalkar Niedermörmter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok