24.09.2019 / Deutsche Mannschaftsmeisterschaften 2019
Turniere der AK 30 und AK65
Titelverteidigung für Frankfurter GC und G&LC Berlin-Wannsee.


Die Damen der Altersklasse (AK) 30 des Münchener GC setzten sich bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) im Quellness & Golf-Resort Bad Griesbach ebenso durch wie die Herren der gleichen Altersklasse vom Frankfurter GC im GC Hohenstaufen und die Herren der AK 65 des G&LC Berlin-Wannsee im GC Stahlberg im Lippetal. Während den Frankfurtern die Titelverteidigung gelang, sicherten sich die Senioren des G&LC Berlin-Wannsee den Sieg bei den Mannschaftsmeisterschaften, die vom 21. bis zum 22. September stattfanden, bereits zum dritten Mal in Folge.

Turnier: DM der Altersklassen 30 und 65Titelverteidigung geglückt: Die Jungsenioren des Frankfurter GC holen sich erneut den Mannschaftsmeistertitel in der AK 30. (Foto: C&V Sport Promotion)

Frankfurter GC sorgt mit starken Einzeln für den Titel bei den Jungsenioren
Die Spieler des Frankfurter GC stürmten mit starken Einzelergebnissen vom fünften Platz nach den Vierern an die Spitze und sorgten somit für den zweiten Titelgewinn in Folge. Insgesamt blieben vier Frankfurter in den Einzeln unter Par. Stefan Wiedergrün kam nach 67 Schlägen (-5) ins Clubhaus und stellte damit einen neuen Platzrekord im GC Hohenstaufen auf. „Uns war klar, dass St. Leon-Rot, Heddesheim und Hösel gut sind. Wir sind sehr fokussiert reingegangen. Aber dass es so kommt, kann man nicht planen. Es ist der Wahnsinn, was das Team hier geleistet hat“, sagte Wiedergrün. Boris Wölfel (-3), Michael Fritschi (-3), Moritz Muhl (-1) und Felix Banzhaf (+2) lieferten die weiteren Ergebnisse für den Sieg. Auf Platz zwei landete der GC Hösel mit neun Schlägen Rückstand und einem Gesamtscore von +3. Dritter wurde der Hamburger GC mit +16.

Turnier: DM der Altersklassen 30 und 65Die Damen des Münchener GC gewinnen die Mannschaftsmeisterschaft der Altersklasse 30. (Foto: Langer Sport Marketing)

Spielerinnen des Münchener GC machen auf den letzten Bahnen alles klar
Mit guten Vierern und überzeugenden Einzeln spielten sich die AK 30 Damen des Münchener GC souverän zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft. Platz zwei sicherte sich der GC Hamburg-Walddörfer vor dem G&LC Berlin-Wannsee. Für das Turnier insgesamt stand der Münchener GC bei 35 über Par. Ganze neun Schläge Vorsprung hatten sich die Süddeutschen am Ende herausgearbeitet und belohnten sich nach der Silbermedaille des Vorjahres nun mit dem ersten Platz. „Wir haben es zwischenzeitig recht spannend gemacht. Aber gerade auf den letzten Bahnen wurde es etwas entspannter. Wir sind total happy, das es geklappt hat“, sagte der Coach der Münchenerinnen, Maximilian Tschinkel. Auf Platz zwei landeten die Damen des GC Hamburg-Walddörfer mit 44 Schlägen über Par. Nachdem sie die Tuchfühlung zu den Führenden aus dem Süden verloren hatten, mussten sie ihre Position noch gegen die ebenfalls stark spielenden Damen des G&LC Berlin-Wannsee verteidigen. Die Mannschaft aus der Hauptstadt beendete das Turnier mit 47 Zählern über Par auf Rang drei.

Langer Sport MarketingDas Team des G&LC Berlin-Wannsee schafft bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft den Titel-Hattrick in der AK 65. (Foto: Langer Sport Marketing)

Herren des G&LC Berlin-Wannsee schaffen Titel-Hattrick bei DMM AK 65
An den Herren der AK 65 aus dem G&LC Berlin-Wannsee führte auch bei der dritten Auflage der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft kein Weg vorbei. Der Titel 2019 ging erneut an den Seriensieger. Zweiter wurde der MGC Bad Ems, auf Platz drei landete der Krefelder GC. Im Kampf um den Titel war es im GC Stahlberg im Lippetal spannend bis kurz vor Schluss. Beide Mannschaften lagen gleichauf, bis dem Berliner Michael Reich an den Löchern 17 und 18 zwei Birdies gelangen und er damit sein Team um zwei Schläge in Führung brachte. Am Ende hatte Berlin mit 69 Schlägen über Par für das Turnierwochenende den besten Score aller, gefolgt von Bad Ems mit +71 und dem Krefelder GC mit +78. Roland Specker vom G&LC Berlin-Wannsee zog nach der Siegerehrung ein positives Fazit: „Es war ein traumhaftes Wochenende mit einem hervorragend organisierten Turnier. Ich muss mich bei meiner Mannschaft und bei unserem Anhang bedanken. Wir haben bis zum Schluss um den Sieg gezittert. Selbst am letzten Loch hatten wir erst einen Schlag Vorsprung. Dass es bei diesem Event so spannend zu Ende geht, ist natürlich auch ein bisschen Glück.“
 


 
Quelle und Foto: Deutscher Golf Verband e.V., Copyright C&V Sport Promotion & Langer Sport Marketing




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok