GolfJugend: International Matchplay-Trophy29.07.2016 / Golfturnier im Golfclub Sinsheim Buchenauerhof
Nikolai Schaffrath und Anna-Elisabeth Ruttert
sind die neuen imt Champions

Anna-Elisabeth Ruttert vom GC Hummelbachaue wurde ihrer Favoritenrolle gerecht.


Nikolai Schaffrath vom G&LC Berlin Wannsee konnte einen starken Niederländer im Finale bezwingen.

GolfJugend: International Matchplay-Trophy

Bereits zum zweiten Mal fand vom 26. bis 28. Juli 2016 die International Matchplay-Trophy im GC Sinsheim Buchenauerhof statt. Unterstützt wurde das internationale Jugendturnier, bei dem dieses Mal sechs Nationen an den Start gingen, zum ersten Mal von der Stadt Sinsheim und natürlich von Hauptsponsor Gloria Hotels & Resorts und weiteren Partnern. Wie im Vorjahr präsentierte sich der Platz des Golfclub in einem ausgezeichneten Zustand, der den Spielerinnen und Spielern einiges abverlangte.

Am ersten Wettspieltag mussten sich die 90 Teilnehmer in einer Zählspielqualifikation unter die besten 16 Mädchen und besten 16 Jungen spielen, um vom Titel „imt Champion 2016“ träumen zu dürfen. Dass dies anschließend aber kein Selbstläufer wird, bewiesen die hart umkämpften und sehr engen KO-Spiele in den Achtelfinal-, Viertelfinal-, Halbfinal- und zum Schluss Finalrunden.

Am Ende setzte sich bei den Jungen Nikolai Schaffrath vom G&LC Berlin Wannsee gegen den Niederländer Marnick Modder vom Kiawah GC Riedstadt durch. Dritter wurde Christian Hellwig vom Kölner GC, der im Spiel um Platz drei Lars Kafitz vom GC Rheinhessen Hofgut Wißberg besiegte.

GolfJugend: International Matchplay-Trophy

Bei den Mädchen siegte die Favoritin im Feld mit einem Handicap von +3,0. Anna-Elisabeth Ruttert vom GC Hummelbachaue bezwang Jacqueline Klemm vom GC Hof Hausen, die an ihrem Geburtstag sehr gutes Golf zeigte, aber leider den Kürzeren im Finale zog. Den dritten Platz belegte Caroline Hermes vom GC St. Leon-Rot im kleinen Finale gegen die Siegerin aus 2014 Caroline Zolg vom Freiburger GC.

Die Siegerehrung eröffnete der Landesjugendwart des Baden-Württembergischen Golfverbandes (BWGV) Manfred Kohlhammer, der gleichzeitig der Initiator der imt ist und bedankte sich recht herzlich beim Hauptsponsor Gloria Hotels & Resorts, dem Austragungsort GC Sinsheim, bei beiden Premium Partnern Titleist und der Stadt Sinsheim sowie allen weiteren Partnern und Sponsoren, ohne dessen Unterstützung eine Umsetzung dieses internationalen Jugendturniers nicht zu realisieren wäre. Zu Beginn bat er die Zuschauer um eine kurze Gedenkminute für den kürzlich verstorbenen Inhaber und Gründer der Gloria Hotels & Resorts Nuri Özaltin.

Anschließend führte die ehemalige Tour Spielerin Martina Eberl durch die Siegerehrung, die unter anderem auch die Moderation beim bisher größten deutschen Golfevent, dem Solheim Cup in St. Leon-Rot, übernahm. Präsident des GC Sinsheim Matthias Heitz bedankte sich im Namen des Golfclubs und des Oberbürgermeisters Jörg Albrecht, der ebenfalls anwesend war, bei allen die Verantwortlichen für die erfolgreiche Ausrichtung.

 

Für weitere Informationen www.imt-golf.de






Quelle: GC Sinsheim Buchenauerhof
Fotos: Frank Föhlinger - golfmomente.de




GolfJugend: International Matchplay-Trophy28.07.2016 / Golfturnier im Golfclub Sinsheim Buchenauerhof
Stadt Sinsheim empfängt internationale
Teilnehmer der imt

Am Abend des ersten Wettspieltages freuten sich die Spielerinnen und Spieler über den Empfang der Stadt Sinsheim durch Oberbürgermeister Jörg Albrecht.

Der zweite Wettspieltag begann schon in den sehr frühen Morgenstunden für die Jungs und Mädchen auf der Anlage des Golfclubs Sinsheim Buchenauerhof. Viel Kraft, Ausdauer und Durchhaltevermögen wurde bei über 30 Grad von allen Spielern abverlangt.

GolfJugend: International Matchplay-TrophyEines der größten Highlights der imt ist der Empfang der Stadt Sinsheim. Auf dem Bild (v.l.n.r.): Eicko Schulz-Hanßen (DGV Vizepräsident), Manfred Kohlhammer (imt Initiator), Ingo Lenßen, Otto Leibfritz (BWGV Präsident), Jörg Albrrecht (Oberbürgermeister Stadt Sinsheim), Matthias Heitz (Präsident des GC Sinsheim) und Norbert Zimmermanns (imt Turnierdirektor) (Foto: Frank Föhlinger | golfmomente.de)

Oberbürgermeister Albrecht begrüßte im Sitzungssaal die Spielerinnen und Spieler sowie geladene Gäste. Insbesondere Otto Leibfritz (BWGV Präsident), Eicko Schulz-Hanßen (DGV Vizepräsident), Matthias Heitz (Präsident des GC Sinsheim), Manfred Kohlhammer (imt Initiator), Norbert Zimmermanns (imt Turnierdirektor), Bernward Kirstein (BWGV Landestrainer), Kadir Ugur (Bentour), David Clare (Gloria Hotel & Resorts), Alois Latini (Titleist) und Herrn Ingo Lenßen, bekannt aus der Fernsehsendung Lenßen und Partner, an den er dann das Mikrofon weiterreichte.

Anschließend führte Ingo Lenßen kurzweilig durch den Abend. Er fragte unter anderem Herrn Albrecht, warum die Stadt Sinsheim das Turnier tatkräftig unterstütz. Albrecht entgegnete, dass die Stadt Sinsheim stolz darauf sei, dass die imt 2016 bereits zum zweiten Mal im GC Sinsheim ausgetragen wird und somit einen bedeutenden Beitrag zur Jugendförderung leistet.

GolfJugend: International Matchplay-Trophy

Als kleine Überraschung gab es noch ein Showact der Gruppe Bump Street Purcasion Mit großem Beifall wurde die Gruppe verabschiedet und der Abend klang in gemütlicher Runde aus.

Nach einer kurzen aber stärkungsreichen Mittagspause ging es am zweiten Wettspieltag für die Spieler und Spielerinnen auch direkt wieder auf das hügelige Gelände des Golfclubs Sinsheim Buchenauerhof um im Viertelfinale in den Matchplays die Halbfinalteilnehmer zu finden. Den Anfang machten die Viertelfinalpartien der Jungs. Das wohl spannendste Match lieferten sich hier Marnick Modder, Sieger der Zählspielqualifikation, und der Niedersachse Henry Winter-Buerke. Das Match konnte erst am ersten Extraloch durch Modder entschieden werden. Somit steht der Niederländer im Halbfinale und trifft morgen auf Lars Kafitz vom Golfclub Rheinhessen. Kafitz schonte seine Kräfte in der Mittagspartie und beendete sein Spiel mit einem 5&4 Sieg gegen den Dänen Johannes Hounsgaard. Das zweite Halbfinale wird morgen früh zwischen dem Berliner Nikolai Schaffrath und dem aus Köln stammenden Christian Hellwig ausgetragen. Schaffrath siegte mit 2&1 gegen Florian Wüthrich aus der Schweiz und Hellwig konnte mit einem 3&2 Erfolg gegen Christoffer Küchler-Weiß sich das Ticket für das Halbfinale sichern.

Alle Nachmittagsergebnisse der Jungen im Überblick:

Platz 1-8:
Marnick Modder gewinnt am 1. Extraloch gegen Henry Winter-Buerke
Christian Hellwig gewinnt 3&2 gegen Christoffer Küchler-Weiß
Nikolai Schaffrath gewinnt 2&1 gegen Florian Wüthrich
Lars Kafitz gewinnt 5&4 gegen Johannes Hounsgaard

Platz 9-16:
Ahmet Telli gewinnt am 1. Extraloch gegen Paul-Julian Holler
Alvar Zwahler gewinnt 1 auf gegen Tom Westenberger
Constantin Friesacher gewinnt 1 auf gegen Tom Büschges
Lukas Buller gewinnt 3&2 gegen Tom Reichmann

Doch auch die Mädchen haben in der prallen Mittagssonne hart um die Halbfinalplätze gekämpft. Auch hier musste eine Partie in die Verlängerung gehen, da sich Caroline Zolg und Celina Rosa Sattelkau nach 18 gespielten Bahnen nicht einig waren, wer nun der Sieger sein soll. Zolg konnte dann am ersten Extraloch das Match dann für sich entscheiden und zieht somit in das Halbfinale der diesjährigen imt ein. Die Freiburgerin konnte bereits im Jahr 2014 die imt für sich entscheiden. Ihre Gegnerin wurde in der Partie zwischen Jacqueline Klemm und Barbara Roether ermittelt. Die für den Golfclub Hof Hausen spielende Klemm konnte die Partie etwas früher als Zolg beenden und schonte somit ihre Kräfte für das morgige Halbfinale. Klemm siegte mit 2&1 gegen Roether. Ebenfalls eng zu ging es bei Caroline Hermes und Danielle Modder. Hier hatte die Nordbadenerin Hermes das glücklichere Ende gegen die Niederländerin Modder und siegte am 18. Loch mit 1 auf. Hermes trifft morgen auf eine stark aufspielende Anna E. Ruttert, die mit einer soliden Leistung einen 3&2 Sieg gegen Meike Leichtle erringen konnte.

GolfJugend: International Matchplay-Trophy

Die Endergebnisse der Nachmittagspartien auf einen Blick:

Platz 1-8:
Jacqueline Klemm gewinnt 2&1 gegen Barbara Roether
Anna E. Ruttert gewinnt 3&2 gegen Meike Leichtle
Caroline Hermes gewinnt 1 auf Danielle Modder
Caroline Zolg gewinnt am 1. Extraloch gegen Celina R. Sattelkau

Platz 9-16:
Paula Kirner gewinnt 1 auf gegen Lioba Fieweger
Bérénice Bronner gewinnt 4&2 gegen Serra Evrengil
Jette Ohlert gewinnt 6&5 gegen Paula Schulz-Hanßen
Nele S. Mattner gewinnt 2&1 gegen Annika Rehm


Für weitere Informationen www.imt-golf.de




Quelle: GC Sinsheim Buchenauerhof
Fotos: Frank Föhlinger - golfmomente.de





GolfJugend: International Matchplay-Trophy27.07.2016 / Golfturnier im Golfclub Sinsheim Buchenauerhof

Zählspielqualifikation bietet Spannung
bis zum Schluss

Sowohl bei den Mädchen, als auch bei den Jungen musste ein Stechen um den Einzug in das große Finale entscheiden bei der International Matchplay-Trophy (imt).

Dabei traten drei Mädchen für zwei Finalplätze und sieben Jungen für fünf Finalplätze an um sich doch noch unter die besten 16 Teilnehmer zu spielen.

GolfJugend: International Matchplay-TrophyPaula Kirner vom Kiawah GC Riedstadt geht als Führende in die Matchplayrunde (Foto: Frank Föhlinger | golfmomente.de)

Am 26.07.2015 startete die imt im GC Sinsheim Buchenauerhof mit einer Zähspielqualifikation. Hierbei galt es sowohl für die Mädchen, als auch für die Jungen sich unter die besten 16 Teilnehmer zu spielen, um sich für die finale Matchplay-Runde zu qualifizieren.

Bei den Mädchen war Paula Kirner vom Kiawah GC Riedstadt die beste Teilnehmerin mit 71 Schlägen auf dem Par 72 Platz des GC Sinsheim. Sie benötigte damit einen Schlag weniger, als es der Standard des Platzes ist. Den zweiten Platz teilten sich Anna-Elisabeth Ruttert vom GC Hummelbachaue und Caroline Hermes vom GC St. Leon-Rot mit jeweils 72 Schlägen. Ebenfalls noch im Rennen um den Titel sind imt Championesse 2014 Caroline Zolg vom Freiburger GC sowie mit der Französin Bérénice Bronner, der Niederländerin Danielle Modder und der Türkin Serra Evrengil drei internationale Teilnehmerinnen. Evrengil konnte sich zusammen mit der Baden-Württembergischen Einzelmeisterin Barbara Roether vom GC Pforzheim im Stechen gegen Polly Annika Mack vom Berliner GC Stolperheide durchsetzen.

Im Achtelfinale der Mädchen treten gegeneinander an:

Paula Kirner vs. Barbara Roether
Jacqueline Klemm vs. Lioba Fieweger
Anna-Elisabeth Ruttert vs. Serra Evrengil (Türkei)
Meike Leichtle vs. Bérénice Bronner (Frankreich)
Caroline Zolg vs. Annika Rehm
Celina Rosa Sattelkau vs. Nele Sophie Mattner
Caroline Hermes vs. Paula Schulz-Hanßen
Jette Ohlert vs. Danielle Modder (Niederlande)

Bester Teilnehmer bei den Jungen war der Niederländer Marnick Modder vom Kiawah GC Riedstadt, der sich mit 66 Schlägen, demnach sechs Schlägen unter Par, an die Spitze des Teilnehmerfeldes setzte. Zweiter wurde Tom Westerberger vom GC Bergisch Land Wuppertal mit 70 Schlägen vor Nikolai Schaffrath vom G&LC Berlin-Wannsee, dem Dänen Johannes Hounsgaard vom GC Chieming und Lars Kafitz mit jeweils 71 Schlägen auf dem geteilten dritten Platz. Im Stechen um die letzten Matchplayplätze setzten sich Constantin Friesacher, Lukas Buller, Christian Hellwig sowie der Türke Ahmet Telli durch.

GolfJugend: International Matchplay-TrophyIm Stechen bei den Jungen setzte sich Constantin Friesacher vom Kölner GC bereits am ersten Extraloch durch, während seine Konkurrenten ein weiteres Loch gehen mussten (Foto: Frank Föhlinger | golfmomente.de)

Im Achtelfinale der Jungen treten gegeneinander an:

Marnick Modder vs. Ahmet Telli
Henry Winter-Buerke vs. Paul-Julian Holler
Tom Westenberger vs. Christian Hellwig
Alvar Zwahlen (Schweiz) vs. Christoffer Küchler-Weiß
Johannes Hounsgaard vs. Constantin Friesacher
Lars Kafitz vs. Tom Büschges
Nikolai Schaffrath vs. Lukas Buller
Tom Reichmann vs. Florian Wüthrich (Schweiz)

Am zweiten Wettspieltag starten zuerst die Jungen um 7:00 Uhr und anschließend die Mädchen um 8:20 Uhr in die Achtelfinals. Zuschauer sind an allen Wettspieltagen bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Nutzen Sie die Gelegenheit und überzeugen Sie sich von hochklassigem internationalem Jugendgolf im GC Sinsheim Buchenauerhof. Weitere Informationen und vollständige Ergebnislisten finden Sie auf ww.imt-golf.de sowie Impressionen auf der offiziellen Facebook-Seite.

Für weitere Informationen www.imt-golf.de


Quelle: GC Sinsheim Buchenauerhof
Fotos: golfmomente.de

 



GolfJugend: International Matchplay-Trophy21.07.2016 / Golfturnier im Golfclub Sinsheim Buchenauerhof

Nachwuchstalente aus sechs Nationen
Deutlich mehr Meldungen als verfügbare Startplätze führen sowohl bei den Mädchen, als auch bei den Jungen zu einem starken Teilnehmerfeld beim internationalen Golfturnier im Golfclub Sinsheim Buchenauerhof.

Am Montag, den 11. Juli 2016 endete die Meldefrist für die International Matchplay-Trophy (imt), bei der Jugendliche bis zum Alter von 17 Jahren teilnehmen können. Zugelassen wurden bei den Mädchen 43 und bei den Jungen 47 Teilnehmer, sodass mit 90 Spielerinnen und Spielern das bisher größte Teilnehmerfeld in der Geschichte der imt an den Start gehen wird.

GolfJugend: International Matchplay-Trophy

Durch die hohe Anzahl an Anmeldungen sank das ursprüngliche Eingangshandicap bei beiden Geschlechtern deutlich. Das Eingangshandicap der Mädchen sank vom ursprünglichen Meldehandicap von -9,0 auf -4,6 und bei den Jungen von -6,0 auf -3,3. Mit Vertretern aus Frankreich, Schweiz, Niederlande, Türkei, Dänemark und Deutschland kommen die Teilnehmer dieses Jahr aus sechs verschiedenen Nationen.

GolfJugend: International Matchplay-TrophyBei den Mädchen gehen insgesamt drei „Plushandicaperinnen“ und bei den Jungen fünf „Plushandicaper“ an den Start. Dies bedeutet, dass Sie normalerweise den Platz mit weniger Schlägen spielen, als es der Standard ist. Die drei besten Handicaps im Feld der Mädchen weisen Anna Elisabeth Ruttert von der Golfanlage Hummelbachaue mit +3,0, Paula Kirner vom Kiawah GC Riedstadt mit +1,0 und Polly Annika Mack mit +0,5 vom Berliner GC Stopler Heide auf. Weiterhin als Favoritin gesetzt ist die Französin Bérénice Bronner vom Hofgut Rheinhessen, die bereits im letzten Jahr starke Leistungen zeigte und den dritten Platz belegte. Ebenso zählen die nominell besten Baden-Württembergerinnen Celina Rosa Sattelkau vom GC St. Leon-Rot, Meike Leichtle vom Stuttgarter GC Solitude und natürlich die imt Siegerin 2014, Caroline Zolg vom Freiburger GC, zu den Favoriten.

Bei den Jungen haben Cedric Otten vom Düsseldorfer GC mit +1,3, Nikolai Schaffrath vom G&LC Berlin Wannsee mit +1,0 und Tom Westenberger vom GC Bergisch Land mit +0,5 das beste Handicap. Ebenfalls gute Chancen auf einen Sieg rechnen sich der Schweizer Henry Tschopp vom G&CC Hittnau-Zürich, der Niederländer und Vorjahresdritte Marnick Modder vom Aschaffenburger GC sowie der Vorjahresvierte Maximilian Reiß vom GC Mannheim-Viernheim aus. Der GC Sinsheim Buchenauerhof als offizieller Austragungsort nominierte Tim Hockenberger und Tim Allgeier als „Wildcardteilnehmer“. Sie werden versuchen ihren Heimvorteil zu nutzen.

GolfJugend: International Matchplay-Trophy

Erstmals nehmen an der imt auch Teilnehmer aus der Türkei teil, die dank der Unterstützung von Bentour Reisen und dem Hauptsponsor Gloria Hotels & Resorts aus Belek teilnehmen werden.

Die imt findet vom 26. bis 28 Juli zum zweiten Mal im GC Sinsheim Buchenauerhof statt. Seien auch Sie dabei und verfolgen Sie live vor Ort hochklassiges und internationales Jugendgolf bei kostenlosem Eintritt an allen Wettspieltagen.

Weitere Informationen zur imt finden Sie auf der offiziellen Turnierhomepage (www.imt-golf.de) sowie auf der offiziellen Facebook-Seite der imt, auf der Sie während des Turnierverlaufs täglich aktuelle Nachrichten und Bilder einsehen können.



Quelle: Golfclub Sinsheim
Fotos: Sascha Walther, Sport-PX