24.04.2017 / Jüngste Teilnehmerin gewinnt Titel
Kirner und Gras DLM-Sieger 2017
Paula Kirner (Kiawah GC Riedstadt) und Lukas Gras (Osnabrücker GC) gewinnen die Deutschen Lochspielmeisterschaften (DLM) 2017.

Bei der ersten nationalen Meisterschaft des Jahres vom 20. bis 23. April im Frankfurter Golf Club setzt sich Kirner im Finale gegen Monika Hartl (GC am Reichswald) mit 1auf durch. Gras gewinnt das Endspiel mit 2&1 gegen Marcel Zillekens vom Niederrheinischen GC Duisburg.

Paula Kirner (Foto: DGV/stebl)
Paula Kirner (Foto: DGV/stebl)
 
Kirner war als jüngste Teilnehmerin dieser DLM in die Woche in Frankfurt gestartet und holte sich nach der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse bis 14 Jahren im vergangenen Jahr, nun auch den Lochspieltitel bei den Damen. Im Finale gegen Hartl lag die erst 15-jährige Kirner früh mit 3auf in Führung, doch Hartl glich auf Bahn 14 wieder aus. Die Entscheidung fiel erst auf dem Schlussloch. Hartl landete mit ihrem Annäherungsschlag im Grünbunker und verpasste anschließend das Par, welches Kirner gelang.
 
„Dieser Titel bedeutet mir richtig viel. Ich bin nicht mit der Erwartung hergekommen, zu gewinnen, zumal ich im letzten Jahr nicht so gut abgeschnitten hatte. Ich habe da aber sehr viel Erfahrung gesammelt, die mir dieses Jahr extrem geholfen haben. Als Monika ausgeglichen hatte, wusste ich, dass ich nochmal richtig kämpfen muss, weil es um alles geht“, beschrieb die neue Lochspielmeisterin ihren Finaltag.

Lukas Gras (Foto: DGV/stebl)
Lukas Gras (Foto: DGV/stebl)
 
Auch im Finale der Herren führte der spätere Sieger frühzeitig. Aber auch Zillekens kämpfte sich noch einmal an Gras heran und verkürzte den Rückstand. Erst auf Bahn 17 fiel die Entscheidung. Gras hatte nach einem langen Drive auf dem 446 Meter langen Par 5 nur noch ein Wedge ins Grün. Die Annäherung und zwei Putts reichten zum Teilen des Lochs und zum 2auf1-Erfolg, der vom mitgebrachten Osnabrücker Fanblock laut bejubelt wurde. „Dieses Teamgefüge in Osnabrück ist vielleicht einmalig. Jetzt haben wir gezeigt, dass wir nicht nur Golfprovinz sind, sondern auch Deutscher Meister sein können“, freute sich Gras, der 2015 mit der Bronzemedaille in der Altersklasse bis 18 Jahren seinen bislang größten Erfolg gefeiert hatte, mit seinem Team.

Die Medaillengewinner   (Foto: DGV/stebl)
Die Medaillengewinner (v.l.n.r.): Matthias Schmid, Lukas Gras und Marcel Zillekens (Foto: DGV/stebl)


 
„Mein Ziel war es, einmal im Leben Deutscher Meister zu werden. Und nun hier auf dieser Anlage im Lochspiel den Titel zu gewinnen? Besser hätte es nicht laufen können. Es ist eine Riesenehre, mit Martin Kaymer auf einem Pokal zu stehen. Ich habe heute schnell gespürt, dass hier etwas geht. Ich habe ab Loch neun ständig das Gefühl gehabt, dass das heute hier etwas werden kann“, freute sich Gras über seinen Titel.
 
Die Medaillengewinner  (Foto: DGV/stebl)
Die Medaillengewinner (v.l.n.r.): Matthias Schmid, Lukas Gras und Marcel Zillekens (Foto: DGV/stebl)


 
Im Spiel um Platz drei gewann bei den Damen Hannah Karg (Hamburger GC Falkenstein). Karg, die seit diesem Jahr zum Junior Team Germany zählt und schon mit dem Titelgewinn der Scottish Girls aufhorchen ließ, setzte sich im Duell gegen Mannschaftskameradin Hendrika Labsch mit 5&3 durch. Die Bronzemedaille bei den Herren sicherte sich Matthias Schmid (GC Herzogenaurach) in einem engen Match gegen Nick Bachem vom Marienburger GC. Am Ende hieß es 1auf für Schmid.
 
Quelle / Fotos : DGV /Stebl