NRW-Mannschaftsmeisterschaften 2016 in Essen09.06.2016 / Der GC Hubbelrath verteidigt Titel
Willy-Schniewind-Mannschaftspreis 2016
Zum zweiten Mal in Folge war der Essener GC Haus Oefte Gastgeber für die Mannschaftsmeisterschaften von Nordrhein-Westfalen.

Der gastgebende Club hatte wieder ganze Arbeit geleistet und den Teams aus NRW einen Platz zur Verfügung gestellt, der anspruchsvoll, aber fair zu spielen war. So wurde auch der Willy Schniewind-Mannschaftspreis 2016 zu einer runden Sache und die acht Erstligisten lieferten sich einen Wettkampf auf höchstem Niveau.

NRW-Mannschaftsmeisterschaften 2016 in Essen

Dass der GC Hubbelrath als amtierender Deutscher Mannschaftsmeister und Titelverteidiger auch in diesem Jahr wieder der große Favorit war, versteht sich von alleine. „Für uns ist das nicht ganz einfach, weil immer alle erwarten, dass wir als Hubbelrather gewinnen. Dementsprechend gehen gegen uns immer alle Mannschaften in der Hoffnung in das Match hinein, uns doch einmal ärgern zu können“, ist Roland Becker als Coach des Favoriten mit der Ausgangslage gar nicht so glücklich.

Anfangs wurden die Hubbelrather ihrer Ausnahmestellung auch gerecht und feiert klare Siege. Im Viertelfinale hatte der Krefelder GC mit 1:7 das Nachsehen. Frederik Strünker landete in einem ungleichen Duell gegen die Deutsche Meisterin AK 50 des Jahres 2015 einen 7und5-Sieg. Susanne Dieners hatte gegen den aktuellen Bundesligaspieler nur wenige Chancen, Löcher zu teilen. Julian Baumeister gewann gegen Henrik Jakob glatt mit 6und5. Auch Sophie Hausmann aus dem Damen-Bundesligateam des GC Hubbelrath siegte gegen Martin Birkholz klar. Mit 5und4 ging der Punkt an Hubbelrath.

Im Halbfinale traf der GC Hubbelrath auf den GC Hösel, der sich im Viertelfinale nach Stechen gegen den GC Bergisch Land durchgesetzt atte. Im Match gegen Hubbelrath war der Nachbarclub aus Hösel weitgehend chancenlos. Mit 6,5:1,5 war der Sieg des hohen Favoriten standesgemäß. Wieder gab es früh hohe Siege, so dass nie wirklich Spannung aufkam. Sophie Hausmann machte es kurz und bündig, fertige Tristan Breyer mit 8und6 mehr als klar ab.

NRW-Mannschaftsmeisterschaften 2016 in Essen

Noch etwas früher das Match beendete Jürgen- Peter Kretschmer vom Marienburger GC gegen den Aachener Kontrahenten Julius Hausmann. 8und7 lautete das Resultat dieses ungleichen Matches. Da weitere Matches des Regionalligisten gegen den Bundesliga-Aufsteiger aus Köln früh verloren waren, zogen die Marienburger mit einem 5,5:2,5-Sieg ins Halbfinale ein. Hier gab es ein Kölner Stadtduell, denn der GLC Köln hatte sein Viertelfinale gegen das Team des GC Wasserburg Anholt mit 5:3 gewonnen. Das Halbfinale entwickelte sich spannend und nachdem alle acht Einzelmatchplays gespielt waren, stand es 4:4. Ein Stechen musste die Entscheidung um den Finaleinzug bringen.

Dieses gewann der Bundesligist am vierten Extraloch, als Max Basler seinen Kontrahenten bezwang. Der MGC zog damit erneut das Finale gegen den großen Nachbarn aus Düsseldorf ein und hatte die Silbermedaille schon sicher.

Auch wenn das Endergebnis des Finales mit 8:4 für Hubbelrath auf den ersten Blick klar und deutlich aussieht, war der Finalsonntag von viel Spannung geprägt. Marienburg gab sich keineswegs kampflos geschlagen, sondern lieferte dem Deutschen Mannschaftsmeister einen großen Fight.

Der ausrichtende Club wurde von Roland Becker gelobt: „Essen Oefte hat einen tollen Golfplatz. Trotz des Regens haben die Greenkeeper den Platz toll in Schuss gebracht. Es hat Spaß gemacht, hier zu spielen!“

Die Bronzemedaille sicherte sich das Team des GC Hösel. Im „Kleinen Finale“ gewann der Bundesliga-Absteiger gegen den GLC Köln mit 7:5.







Quelle und Fotos: Golfverband NRW





Turniere: NRW-Mannschaftsmeisterschaften 2016 in Essen20.05.2016 / Essener Golfclub Haus Oefte

Top-Golfer zu Gast in Essen
Vor einem Jahr, als der Essener Golfclub Haus Oefte zum ersten Mal die NRW-Mannschaftsmeisterschaften ausgerichtet hat, waren die Athleten sehr von Platz und Gastfreundschaft angetan.

Termin: 4. und 5. Juni 2016


Auch in 2016 wird sich die 1. Liga der Clubmannschaften am Ruhrufer treffen. Die acht besten Teams des Landes treten am 4. und 5. Juni in Essen-Kettwig an. Am Start sind einige der besten Golfer Deutschlands, denn Titelverteidiger GC Hubbelrath hat sich vor einem Jahr vor der Kulisse des Haus Oefte nicht nur den NRW-Titel geholt, sondern später im Jahr auch noch in der KRAMSKI Deutsche Golf Liga beim Final Four den Titel Deutscher Mannschaftsmeister gesichert. Auch in diesem Jahr muss der Vorzeigeclub aus Düsseldorf als hoher Favorit angesehen werden, nicht zuletzt hat Trainer Roland Becker in Nicolai von Dellingshausen den besten Matchplay-Spieler Deutschlands in seinem Team. Von Dellingshausen hat sich erst vor vier Wochen zum zweiten Mal den Titel bei den Deutschen Lochspielmeisterschaften gesichert und stand damit zum vierten Mal in Serie auf dem Siegertreppchen. Dazu stehen noch Nationalspieler wie Max Mehles und Sophie Hausmann sowie weitere starke Spieler wie Max Herter und Luis Obiols im Kader des GC Hubbelrath.

NRW-Mannschaftsmeisterschaften 2016 in Essen
Sieger 2015

Mit einer verjüngten Mannschaft wird der Marienburger GC antreten. Die Kölner haben nach nur einem Jahr in der 2. Bundesliga sofort den Wiederaufstieg in die Beletage des Deutschen Golfsports geschafft und sind daher auch bei den NRW-Mannschaftsmeisterschaften ein Mitfavorit.
Weiter in der 2. Bundesliga spielt der Zweitplatzierte der NRW-Mannschaftsmeisterschaft von 2015. Der GC Wasserburg Schloss Anholt will wieder die „Großen“ ärgern. Komplettiert wird das Feld der besten acht Vereine Nordrhein-Westfalens durch die Teams des GC Bergisch Land, GC Hösel, GLC Köln sowie den beiden Aufsteigern Aachener GC und Krefelder GC.

Die vier besten Teams des Vorjahres sind gesetzt. Ihnen wird jeweils der Gegner für das Viertelfinale zugelost. Die Sieger spielen am Samstagnachmittag im Halbfinale. Am Sonntag wird den ganzen Tag über auf dem Platz des Essener GC Haus Oefte Hochspannung vorherrschen, denn dann steht das Finale an.
Zuschauer sind in Essen-Kettwig an beiden Turniertagen willkommen. Der Eintritt ist frei.



Über den Willy Schniewind-Mannschaftspreis
Die NRW-Mannschaftsmeisterschaft wird an einem Wochenende in drei Runden Lochspiel ausgetragen. Dieses Format verspricht höchste Spannung, denn im Kampf Sportler gegen Sportler ist immer direkt auch für die Zuschauer zu sehen, wie emotional und spannend der Golfsport ist. Mann gegen Mann würde nicht zutreffend sein, denn die Mannschaften dürfen auch Frauen einsetzen.

Am Samstag werden am Vormittag und Nachmittag zwei Runden als Zweier ausgetragen. Das große Finale steigt am Sonntag. Dann werden die beiden Finalisten zunächst vier sogenannte „Vierer“ spielen. Aus einer Mannschaft spielen zwei Athleten gemeinsam gegen zwei gegnerische Spieler. Der Ball wird innerhalb des Teams immer abwechselnd geschlagen. Diese Spielform sorgt für noch mehr Emotionen auf dem Golfplatz und stellt besondere Anforderungen an die Athleten.
Am Nachmittag gehen dann acht Lochspiel-Zweier auf den Platz.
Steht es nach den insgesamt zwölf Matches unentschieden, findet ein Stechen im Modus "Sudden Death" mit je drei Spielern pro Team in Lochspiel-Zweiern statt.
Der Golfplatz des Essener Golfclubs Haus Oefte gilt als spielerisch und landschaftlich reizvoll. Die ersten neun Löcher ziehen sich über ein hügeliges Gelände und haben einen ganz anderen Charakter als die zweiten neun Spielbahnen, die weitgehend unmittelbar am Ufer der Ruhr auf flachem Terrain verlaufen. Alter Baumbestand und immer wieder herrliche optische Impressionen prägen das Bild.

Für die visuellen Reize werden die Athleten keinen Blick haben, denn viele Spielbahnen sind eng gebaut und erfordern präzises Spiel.


Weitere Informationen:

www.gvnrw.de

und

Essener Golfclub Haus Oefte e.V.
www.oefte.com

 

foto c stebl