H&H Golf - PGA Club Professional Series 201604.08.2016 / H&H Golf PGA Club Professional Series 2016
Dritter Sieg für Dennis Lohrmann
Er hat es tatsächlich geschafft: Dennis Lohrmann vom GC Lutzhorn gewinnt auch das dritte Event der H&H Golf PGA Club Professional Series 2016!


Nach Runden von 65 und 71 Schlägen setzte sich der 32-Jährige am Dienstagnachmittag mit einem Gesamtergebnis von 8 unter Par im GC Hamburg Wendlohe durch, lag nach zwei Durchgängen fünf Schläge vor Lokalmatador Florian Jahn (70+71/-3). Dritter wurde mit gesamt 2 unter Par (71+71) Peter James Martin vom Osnabrücker Golf Club. Damit bleibt Dennis Lohrmann natürlich auch die Nummer 1 der H&H Golf Club Professionals German Order of Merit 2016, gefolgt von Dennis Küpper vom GC Düsseldorf-Grafenberg.

H&H Golf - PGA Club Professional Series 2016

Er hat alle drei Pokale geholt: Nach fantastischen Leistungen ist Dennis Lohrmann vom GC Lutzhorn der Gewinner sämtlicher Turniere der H&H Golf PGA Club Professional Series in der Saison 2016. Auch auf dem hervorragenden Platz des Golf-Club Hamburg Wendlohe setzte sich der aus Schleswig-Holstein stammende Fully Qualified PGA Golfprofessional klar gegen seine Berufskollegen durch und feierte den dritten Sieg im dritten Turnier. Fünf Schläge trennten Lohrmann nach 36 Löchern von Florian Jahn, der im GC Hamburg Wendlohe unterrichtet. Aber so groß der Vorsprung auf dem Leaderboard auch wirken mag − so dramatisch war der Leistungsunterschied nicht, zumindest nicht am Finaltag: „Die erste Runde war wahrscheinlich die beste meines Lebens, aber im zweiten Durchgang war es wirklich knapp! Ich musste um jedes Par kämpfen. Mit fünf Schlägen Vorsprung zu starten, macht einen wirklich nervös, da kann man eigentlich nur verlieren“, so Lohrmann über den Turnierverlauf. „Zwischenzeitlich war Florian bis auf zwei Schläge an mir dran. Erst als sein Ball auf der 15 nach einem verunglückten Schlag mit dem Wedge im Wasser landete und er ein Doppel-Bogey notieren musste, konnte ich durchschnaufen.“ Mit insgesamt acht Birdies und einem Eagle bei nur zwei Bogeys war es aber in jedem Fall ein hochverdienter Start-Ziel-Sieg für Dennis Lohrmann auf dem Par-72 Platz, den er ganz besonders schätzt: „Ich kenne den Platz des GC Hamburg Wendlohe seit über 20 Jahren und habe bestimmt schon 100 Mal hier gespielt. Das ist einfach eine tolle Anlage!“



Nachdem Lohrmann bereits Ende Mai das Turnier im GC Haus Bey und vor wenigen Wochen das Event in Bad Abbach für sich entscheiden konnte, machte er nun als erster Spieler in der Geschichte der H&H Golf PGA Club Professional Series das Triple perfekt. 2012 hatte er das Auftakt-Event der damals neuen Turnierserie gewonnen, was letztlich die Grundlage für seinen damaligen Ranglistensieg war. Auch in diesem Jahr will Lohrmann wieder die Nummer 1 der Gesamtwertung werden, und er kann sich dabei auf einen wesentlich größeren Vorsprung als vor vier Jahren verlassen: Mit 6000 Punkten liegt er aktuell auf Platz 1 der H&H Golf Club Professionals German Order of Merit 2016, beeindruckende 4180 Punkte vor dem Zweitplatzierten Dennis Küpper vom GC Düsseldorf-Grafenberg. Dass nun bereits alle Events der H&H Golf PGA Club Professionals Series der Saison gespielt sind, bedauert Dennis Lohrmann: „Alle Turniere waren fantastisch! Ich hatte immer sehr viel Spaß, man kann die Kollegen treffen und wir spielen stets auf ausgezeichneten Plätzen. Die Atmosphäre ist jederzeit sehr entspannt, selbst wenn man als Führender im letzten Flight steht. Würde es noch mehr Events in dieser Serie geben, würde ich auch diese spielen!“

Was nicht heißt, dass Lohrmanns Turniersaison damit zu Ende wäre: Auch an der German PGA Championship vom 15. bis 17. August in St. Leon-Rot und an der H&H Golf PGA Teachers Championship Anfang Oktober im GolfResort Hardenberg wird er teilnehmen, beide Wettbewerbe sind Deutsche Meisterschaften und zählen für die startenden Teaching Professionals ebenfalls zur Gesamtwertung des Teacher-Rankings. Gleichermaßen wird der Professional des GC Lutzhorn bereits in dieser Woche in Bad Bramstedt auf der Pro Golf Tour dabei sein und ab dem morgigen Donnerstag sein Glück bei der Gut Bissenmoor Classic 2016 versuchen. Da gibt's zwar keine Punkte für die Rangliste der PGA Club Professionals, aber die Möglichkeit, sich mit internationaler Konkurrenz zu messen: „Das findet bei mir in der Nähe statt, und da es zurzeit gut läuft, hoffe ich zumindest darauf, den Cut zu machen“, so Lohrmann bescheiden.

Auf der Internet-Präsenz der PGA of Germany stehen unter www.pga.de alle Turnierergebnisse zur Verfügung.

H&H Golf - PGA Club Professional Series 2016









Quelle und Fotos: H&H Golf


Tags: H&HGolfPGAClubProfessionalSeries2016DritterSiegDennisLohrmannHamburgWendloheGolfclub