Pro Golf Tour - Red Sea Ain Sokhna Classic in Ägypten26.01.2017 / Red Sea Ain Sokhna Classic in Ägypten
Start-Ziel-Sieg für Ben Parker
Mit einer beeindruckenden Vorstellung hat sich der Engländer Ben Parker den Sieg der Red Sea Ain Sokhna Classic gesichert.

Auf dem Par-72-Platz des Sokhna Golf Club in Ägypten spielte der 29-Jährige drei starke 65er-Runden und setzte sich mit 21 unter Par souverän durch. Am Ende hatte er drei Schläge Vorsprung vor dem Österreicher Clemens Prader (66, 70, 62), der am Finaltag einen neuen Platzrekord aufstellte.

Pro Golf Tour - Red Sea Ain Sokhna Classic in ÄgyptenGewinner Ben Parker, Copyright GOLFSUPPORTnl

„Der Platz und insbesondere die Grüns hier in Ain Sokhna sind Weltklasse. Das ist definitiv European-Tour-Niveau!“ Begeistert zeigte sich Turniersieger Ben Parker von der Golfanlage am Roten Meer, wo er die perfekten Spielbedingungen konsequent nutzte und seinerseits hohes spielerisches Niveau bewies. Nur zwei Bogeys musste er während des Turniers auf seine drei Scorekarten schreiben, dem standen ein Eagle und 21 Birdies gegenüber. „An den ersten beiden Tagen waren meine Drives sehr gut, und vor allem die Schläge mit dem Wedge gingen immer sehr nahe an die Fahne. Da war das Putten nicht mehr wichtig. In der Finalrunde umso mehr, denn da waren meine Schläge leider nicht mehr so präzise“, so Parker. Mit zwei Schlägen Vorsprung auf den Leipziger Maximilian Laier war er in den letzten Turniertag gestartet, doch bald holte vor allem der Österreicher Clemens Prader auf, der nach zwölf Löchern bereits 8 unter Par für den Tag lag. „Das hat mich noch mehr motiviert, meine Höchstleistung zu bringen. Ich habe die Herausforderung angenommen und Gas gegeben“, so Parker. Postwendend spielte er seinerseits Birdies an den Löchern 12, 13, 14 und 15, stellte damit auf 7 unter Par und hielt Prader erfolgreich auf Distanz, obwohl der das Turnier letztlich mit dem neuen Platzrekord von 62 Schlägen beendete.

Pro Golf Tour - Red Sea Ain Sokhna Classic in ÄgyptenFilip Mruzek, Ben Parker & Clemens Prader, Copyright GOLFSUPPORTnl

Mit seinem Sieg im zweiten der beiden Saison-Turniere 2017 in Ain Sokhna übernimmt Ben Parker Platz 1 der Pro Golf Tour Order of Merit. Und den will der PGA Golfprofessional, der in Hamburg aufgewachsen ist und inzwischen in einer Wohngemeinschaft mit European-Tour-Spieler Maximilian Kieffer in Düsseldorf lebt, so schnell nicht wieder verlassen: „Ich fokussiere mich in diesem Jahr voll auf die Pro Golf Tour und möchte wenn möglich meinen Titel in Mohammedia zum zweiten Mal verteidigen.“

Das Turnier in Mohammedia gehört zur Marokko-Serie 2017 der Pro Golf Tour, die am 9. Februar mit der Open The Tony Jacklin in Casablanca beginnt. Alle Ergebnisse, die Rangliste und die Turniere der Pro Golf Tour sind auf www.progolftour.de verzeichnet.

Pro Golf Tour - Red Sea Ain Sokhna Classic in Ägypten
Pro Golf Tour - Red Sea Ain Sokhna Classic in Ägypten, Copyright Pro Golf Tour






Quelle und Fotos: Pro Golf Tour, Copyright golfsupport.nl









Tags: RedSeaAinSokhnaClassicÄgyptenStart-Ziel-SiegBenParkerTurnierGolfProGolfTour