Robbie van West c Golfsupportnl12.02.2017 /  Marokko-Auftakt 2017 
Robbie van West gewinnt in Casablanco
In der Verlängerung hat der Niederländer Robbie van West das erste Marokko-Turnier der Pro Golf Tour 2017 für sich entschieden.


Der 24-Jährige setzte sich am Samstagnachmittag bei der Open The Tony Jacklin in Casablanca im Stechen gegen drei Kontrahenten durch und sicherte sich den ersten Titel seiner Profikarriere. Am fünften Extra-Loch machte er seinen Sieg mit einem Birdie perfekt. Nach drei Runden hatte der Professional aus Beesd bei Utrecht Platz 1 mit dem Schweizer Marco Iten sowie den beiden Deutschen Moritz Lampert und Nicolai von Dellingshausen geteilt; sie alle notierten nach 54 Löchern auf dem Platz The Tony Jacklin Casablanca 12 unter Par.


Iten, van West, Lampert und von Dellingshausen Copyright Pro Golf Tour
Iten, van West, Lampert und von Dellingshausen
Copyright Pro Golf Tour

Spannender hätte der Marokko-Auftakt der Pro Golf Tour 2017 kaum ausfallen können
Von Beginn an spielten die Teilnehmer in Casablanca gutes Golf und niedrige Scores, doch nie trennten die Spitzenreiter mehr als zwei Schläge. Als schließlich dem Sandhausener Moritz Lampert an Bahn 17 ein Dreiputt und damit das einzige Bogey seiner Finalrunde unterlief, womit er von 13 auf 12 unter Par fürs Turnier zurück fiel, stand das erste Playoff des Jahres fest. Mit Par absolvierten van West, Iten, von Dellingshausen und Lampert zunächst Bahn 18; im zweiten Versuch gelang van West und Iten dort ein Birdie. Nach Pars für beide an 10 und 11 brachte der Niederländer den Titel an Loch 12, einem 189 Meter langen Par 3, mit einem starken Birdie-Putt unter Dach und Fach. „Ich habe gar nicht so gut gespielt heute und nicht damit gerechnet, das Playoff zu erreichen“, so van West. Doch in seiner fehlerfreien 66er-Finalrunde stellte er seine Scorer-Qualitäten ebenso unter Beweis wie im Stechen. „Es war ein hartes Stück Arbeit, aber jetzt freue ich mich sehr über den ersten Sieg“, so van West, der damit auch Platz 1 der Pro Golf Tour Order of Merit übernimmt.



Die Open The Tony Jacklin markierte in diesem Jahr den Auftakt der Marokko-Serie 2017 – insgesamt stehen sechs Turniere im westlichsten Staat des Maghreb auf dem Programm. Extra-Belohnung für den besten Spieler aller Marokko-Events ist ein Startplatz beim mit 2,5 Millionen Euro dotierten European Tour-Turnier Trophée Hassan II im April im marokkanischen Rabat. Ein Grund mehr für die Spieler der Pro Golf Tour, auch bei der Open Casa Green Golf 2017, die vom 15. bis 18. Februar ebenfalls in Casablanca ausgetragen wird, wieder Top-Leistungen zu zeigen (www.progolftour.de).

Pro Golf Tour – Open The Tony Jacklin in Casablanca


 

Quelle und Fotos: Pro Golf Tour und GolfsupportNL


 

Tags: ProGolfTourMarokko2017CasablancaRobbievanWestOpenTheTonyJacklin