Max Rottluff vom Golf Club Hubbelrath12.06.2017 / Rottluff gewinnt in Kanada
Erster Saisonsieg auf der Mackenzie Tour
gewinnt die Bayview Place Cardtronics Open im kanadischen Victoria.

Der Spieler des Golf Team Germany (GTG) sichert sich mit einem Gesamtergebnis von 16 unter Par (264 Schläge) seinen ersten Saisonsieg auf der Mackenzie Tour und hat gute Chancen, sich eine Berechtigung für die Web.com Tour 2018 zu erspielen.



Mit Runden von 70, 64 und 63 Schlägen brachte sich der 24-Jährige insbesondere an den Tagen zwei und drei in eine gute Position. In der Finalrunde startete Rottluff in der letzten Gruppe und konnte seine Konkurrenten dank dreier aufeinanderfolgender Birdies auf den Löchern zehn, elf und zwölf distanzieren. Den entscheidenden Schlaggewinn sicherte sich der GTG-Spieler aber auf Bahn 16, als er einen Zehn-Meter-Putt zum Birdie lochte. Trotz eines Bogeys am letzten Loch reichte es mit einer 67er-Runde zum Sieg mit einem Schlag Vorsprung auf den Amerikaner T.J. Vogel (265 Schläge). Den geteilten dritten Rang belegen Cody Blick und Jhared Hack, ebenfalls aus den USA, mit jeweils
266 Schlägen.

Max Rottluff vom Golf Club Hubbelrath
Für den 24-Jährigen Düsseldorfer ist es der zweite Sieg auf der Mackenzie Tour (Foto: golfsupport.nl/Jos Linkens)

„Es ist großartig, so früh in der Saison ein Turnier zu gewinnen“, sagte der Düsseldorfer, der im Vorjahr die Dakota Dunes Open gewann und im Endklassement der kanadischen Profitour auf Rang acht landete. Mit seinem zweiten Titel auf der Mackenzie Tour rückt Rottluff in der Order of Merit auf Rang zwei vor. Die besten fünf Spieler des Jahres erhalten eine Spielberechtigung für die Web.com Tour, die das Sprungbrett zur amerikanischen PGA Tour ist. „Das Jahr ist noch lang und auf dieser Tour gibt es so viele sehr gute Spieler. Ich erwarte daher noch viele Kontrahenten, die vorne mitmischen werden. Ich werde aber mein Bestes geben, um einen sicheren Platz in der Top Five zu behalten“, so der Rheinländer.



Golf Team Germany
Das erst seit 2013 bestehende Golf Team Germany umfasst die besten Golfspieler Deutschlands. Als Teil der Vision Gold, das Leitbild und Leistungssportprogramm des DGV bis 2020, kämpfen Amateure und Tourspieler erstmals gemeinsam für ein Ziel: Sie wollen eine Medaille bei den Olympischen Spielen gewinnen. Das Golf Team Germany setzt sich aus dem Elite Team, dem National Team und dem Junior Team zusammen und wird von der PGA of Germany unterstützt. Jeweils zwei Damen und zwei Herren werden vom DGV dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zur Nominierung für die Olympischen Spiele vorgeschlagen. Das Elite Team Germany umfasst Spieler mit einer kurzfristigen Olympiaperspektive. Das National Team Germany stellt Amateure bis maximal 23 Jahre mit aktueller
EM- und WM-Perspektive sowie Tourspieler mit mittelfristiger Perspektive auf eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen. Für das Junior Team werden Amateure bis 18 Jahre nominiert, die eine langfristige Olympiaperspektive und eine kurz- bis mittelfristige EM- und WM-Perspektive besitzen.

Weitere Informationen zu aktuellen Turnieren, Spielerprofile und Hintergrundgeschichten stehen unter www.golfteamgermany.de zur Verfügung.

 

Kleines Bild oben: Max Rottluff mit der Trophäe der Bayview Place Cardtronics Open
(Foto: Kevin Light/PGA TOUR)