PGA of Germany09.02.2018 / Neuer Vorsitzender des Gremiums
Sebastian Holzapfel hat das Amt übernommen
Der Prüfungsausschuss der PGA of Germany steht seit Jahresbeginn unter neuer Leitung: Sebastian Holzapfel, Jahrgang 1980, PGA Golfprofessional des GC St. Leon-Rot und Absolvent des Master-Studiengangs Golf, hat das Amt am 1. Januar 2018 übernommen.
 


Er löst damit Christoph Herrmann ab, Vorsitzender des Gremiums von 1999 bis 2017. Herrmann ist seit 1. Januar 2018 der neue Golf-Bundestrainer des DGV-Jungen-Kaders und verstärkt damit das Trainerteam des Golf Team Germany respektive des Deutschen Golf Verbands. Eine Aufgabe, die sich zeitlich nicht mit der ebenfalls sehr arbeitsintensiven Leitung des PGA Prüfungsausschusses vereinbaren lässt.

Sebastian HolzapfelSebastian Holzapfel

Zwei Jahrzehnte lang hat er seinen Berufsverband an entscheidender Stelle mitgeprägt und als Vorsitzender des Prüfungsausausschusses der PGA of Germany dafür gesorgt, dass die abschließenden Examina der Ausbildung zum Fully Qualified PGA Golfprofessional ebenso wie die zum PGA Assistenten stets gleichermaßen fair wie niveauvoll waren: Christoph Herrmann, Jahrgang 1967, seit 1992 Mitglied der PGA of Germany. Knapp zwei Jahrzehnte lang überzeugte er sich als oberster Prüfer vom Know-how von in dieser Zeit knapp 700 Absolventen, stellte ihr Wissen und Können auf die Probe und überreichte ihnen schließlich nach dreijähriger Ausbildung in feierlichem Rahmen und auf großer Bühne die begehrten Abschlusszeugnisse.



„Tatsächlich bedauere ich es, nicht mehr in der Weise für die PGA of Germany zur Verfügung stehen zu können wie bisher“, so Herrmann. Zu umfangreich und mit erheblicher Reisetätigkeit verbunden sind die neuen Aufgaben als Bundestrainer. „Was die Konstanz angeht, waren meine Aktivitäten für die PGA of Germany ganz bestimmt der erfüllendste Teil meiner gesamten bisherigen Arbeit. Ich habe es immer geliebt, etwas für meinen Berufsverband zu tun, sei es in Ausbildung oder Prüfung – das war immer eine feste Säule meiner Tätigkeit.“ Insbesondere habe ihn der Austausch mit den in den PGA Gremien tätigen Kollegen „zu dem gemacht, was ich heute bin. Auf diese Weise war ich immer Up-to-date, und diesen regelmäßigen Austausch werde ich vermissen. Da ist schon eine gewisse Wehmut dabei – keine Frage!“ Wobei der Erfahrungs- und Meinungsaustausch auch künftig gesichert ist: Christoph Herrmann bleibt sowohl dem Ausbildungsausschuss der PGA of Germany als auch dem Prüfungsausschuss als gestaltendes Mitglied erhalten, nur nicht mehr in leitender Funktion.

Die Leitung des Prüfungsausschussess übernimmt mit Sebastian Holzapfel ein erfahrenes Mitglied des PGA Lehrteams und ein langjähriger Prüfer. Seit 1. Januar 2018 zeichnet er für die umfangreichen Abschlussprüfungen für PreCourse-Teilnehmer, Assistenten und Fully Qualified PGA Golfprofessionals verantwortlich und bestimmt gemeinsam mit den Kollegen des Ausbildungs- und des Prüfungsausschusses, was angehende PGA Golfprofessionals zu lernen, zu wissen und zu beherrschen haben.

Sebastian Holzapfel ist seit 1. März 2001 Mitglied der PGA of Germany. Seine hohe fachliche Qualifikation hat er einmal mehr im Herbst 2017 mit dem erfolgreichen Abschluss des Master-Studiengangs Golf an der Deutschen Sporthochschule Köln unterstrichen; dass er nun als Leiter der PGA Prüfungskommission berufen wurde, sieht er auch als Folge dieses hohen Engagements; drei Jahre lang hatte er das Master-Studium parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit als Golflehrer absolviert. „Ich freue mich sehr, diese anspruchsvolle Aufgabe übernehmen zu dürfen. Die Fußstapfen von Christoph Herrmann sind tatsächlich aber sehr groß, und ich bin deshalb sehr glücklich darüber, dass er den Gremien weiterhin erhalten bleibt und wir auch künftig auf seine langjährige Erfahrung und seine Expertise zählen dürfen“, so Holzapfel. Herrmann bestätigt: „Wir sind in sehr enger Verbindung, tauschen uns intensiv aus, und ich bin mir sicher, dass der Prüfungsausschuss bei Sebastian in sehr guten Händen ist.“

Dem neuen Leiter liegt vor allem am Herzen, weiterhin eine „ebenso anspruchsvolle wie faire Prüfung“ für die Absolventen der Ausbildung zum Fully Qualified PGA Golf-professional zu gestalten. „Die Ausbildung und die abschließenden Prüfungen zum PGA Assistenten oder zum Fully Qualified PGA Golfprofessional sind ein solides, gesundes und gewachsenes System, an dem ich als Mitglied des Lehrteams und auch des Prüfungsausschusses ja auch schon seit einigen Jahren aktiv beteiligt bin. Es geht jetzt nicht darum, hier alles umzukrempeln und neu zu erfinden. Aber selbstverständlich ist es ein lebendiges System, und als solches ist es auch in einem steten Wandel. Es ist wichtig, die Abläufe zu beobachten und sich auch stets selbst zu hinterfragen und zu prüfen, ob wir Dinge vielleicht noch besser machen können.“

Dem PGA Lehrteam gehört Sebastian Holzapfel seit 2008 an, dem Prüfungsausschuss seit 2010. Er ist Vater von zwei Töchtern (2 Jahre und 7 Monate) und ist mit seiner Familie soeben ins Kraichgau gezogen, denn ebenfalls seit 1. Januar 2018 verantwortet er im GC St. Leon-Rot das Training der Jungen in den Altersklassen 12 und 14.

Umfangreiche Informationen zur Ausbildung zum Fully Qualified PGA Golfprofessional sowie zum Lehrteam, den Ausschüssen und den Gremien der PGA of Germany sind auf der Website des Berufsverbands unter www.pga.de verzeichnet.

 

 

 

 

 

Kultur und Genießen - Karin Schuster

www.kultur-geniessen.de