Mit im Team der Pros bleiben Cary Beyertz, Gerd Cremer und Thomas Marx, als „Neuer“ kommt Ralf Saager dazu – wobei er auch bereits seit einigen Monaten auf dem Duvenhof arbeitet. „Damit haben wir eine gute Mannschaft und eine gute Stimmung im Team“, freut sich der neue Leiter auf die Zusammenarbeit mit den anderen Pros. Alle haben neben der klassischen Trainer-Ausbildung weitergehende Qualifikationen und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Cary Beyertz (G1 graduierter Professional) besitzt das „Zertifikat in Leistungsgolf" und „Zertifikat in Golf und Gesundheit". Er ist Experte für die Themen „körperlich eingeschränkte Spieler" und kurzes Spiel. Thomas Marx ist PGA Professional in der dritten Generation und hat mehr als 15 Jahre Trainer-Erfahrung. Er ist Fachmann für Schlägerreparaturen und die Platzreife-Betreuung. Für das Jugendtraining bleibt weiter Gerd Cremer (DGV-Lizenztrainer) zuständig. Zusätzlich unterstützt er das allgemeine Jugendtraining sowie das Kurssystem der Golf-Einsteiger. Ralf Saager ist Spezialist für spezielle Angebote wie die Organisation von Firmenevents und Incentives.   

Alle haben neben der klassischen Trainer-Ausbildung weitergehende Qualifikationen und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Michael Kerkhoff, der Geschäftsführer der Golfsport Willich GmbH als Betreibergesellschaft der beiden Plätze (vorgabenwirksamer öffentlicher 9-Loch-Kurzplatz und 18-Loch-Meisterschaftsplatz), ist sehr zufrieden mit der Lösung: „Wir hatten mit Bradley Thompson und der Golf Factory ein gutes und innovatives Golfschul-Konzept, das wir jetzt in einer erweiterten und aktualisierten Form fortsetzen. Michael Baldringer kennt den Platz und die Golfer – umgekehrt kennen die Golfer ihn und die anderen Pros. So gibt es eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Arbeit – das ist uns wichtig.“ Die Verschiedenartigkeit der Kompetenzen und Zusatzausbildungen im Pro-Team bringe insgesamt ein hohes Schulungsniveau auf die Anlage – passend zu dem hohen Niveau, das die Betreibergesellschaft bei der Konzeption, dem Bau und der Pflege der Plätze umsetzt. Baldringer möchte das bisherige Konzept des Trainings auf den beiden Plätzen fortsetzen und in Teilen erweitern. Seine vier Arbeitsschwerpunkte für die Zukunft sind:

A) Kinder- und Jugendgolf
„Wir setzen mit der Betreiber-Gesellschaft und dem GC Duvenhof die sehr erfolgreiche Jugendarbeit fort – mit dem Projekt Abschlag Schule in Zusammenarbeit mit dem St. Bernhard-Gymnasium und mit dem allgemeinen Jugendtraining für die rund 100 Junggolfer auf dem Duvenhof“, so Baldringer. Sein Ziel ist es den Duvenhof zum Leistungsstützpunkt für Jugend-Golf in NRW aufzubauen. „Wir haben mit Gerd Cremer einen seit Jahren erfahrenen Jugendkoordinator. In der vergangenen Saison haben wir im Projekt Jugend trainiert für Olympia gut abgeschnitten und viele unserer Kinder und Jugendlichen haben ihr Handicap erfolgreich heruntergespielt“, so Baldringer. Die Trainingsangebote für Kinder und Jugendliche werden in den nächsten Wochen noch weiter entwickelt. Fest steht schon jetzt, dass es von April bis November immer samstags von 13 bis 15 Uhr ein kostenloses Training für die jungen Sportler geben wird, die noch nicht Golf spielen: „Wir möchten, dass die Kids kommen, eventuell Freunde mitbringen, Bälle schlagen und sich untereinander kennen lernen“, betont Baldringer.

B) Golf Trainingsclub
Baldringer und das Pro-Team setzen auch das erfolgreiche Konzept des Golftrainingsclubs fort und bauen die Angebote aus. Es gibt wöchentlich 26 Einheiten für das Kleingruppentraining zu verschiedenen Themen: von Putten und Chippen über Fitness- und Platztraining bis zum Taktik- und Mentaltraining. Die Termine stehen schon fest: Montag bis Freitag jeweils um 10, 12, 18 und 19 Uhr, dazu am Wochenende/an Feiertagen jeweils um 13, 14 und 15 Uhr. Das Preisgefüge bleibt gleich: ab 49 Euro im Monat für Mitglieder und Nicht-Mitglieder auf der Anlage. Eine 10er-Karte kostet 199 Euro – und ist zum Beispiel ein ideales Geschenk.

C) Leistungs- und Einzeltraining
Das Leistungs- und Einzeltraining kann dank der technischen Modernisierung im Trainingsbereich verbessert werden. „Dank modernster Radar Messungen werden die Ballflugeigenschaften jetzt nach Fakten beurteilt und können so deutlich effizienter verbessert werden. Ich nenne es: Golftraining 2.0 beginnt“, meint Baldringer. Wichtig sei im Golf auch das Thema der allgemeinen Fitness: „Deswegen haben wir den Fitness-Bereich eingerichtet, der sich aber nicht mit der Ausstattung eines Fitness-Studios messen möchte, sondern sich auf Themen konzentriert, die für den Golfsport besonders wichtig sind“, so Baldringer. Dazu bieten alle Pros dank ihrer individuellen Zusatzausbildungen den Kunden die Möglichkeit, ihr Spiel zielgerichtet zu verbessern.
Im Bereich der Kurs-Angebote setzen Baldringer und Michael Kerkhoff, der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Golfsport Willich GmbH auf Kontinuität: Interessenten können in der Saison mit einem Golf-Schnupperkurs „Play Golf Have Fun“ beginnen: Dieses vom DGV geförderte Angebot kostet 19 Euro für zwei Stunden Einführung in einer kleinen Gruppe. Leihschläger kommen von der Golf Academy .Bälle werden von der Golfsport Willich gestellt und sind im Preis inbegriffen. Wichtig ist Baldringer, dass er dabei neue Schläger verwendet, deren Griffe noch nicht durch Gebrauch abgenutzt oder speckig sind. Danach werden die Interessenten über einen Einsteiger- und einen Platzreife-Kurs bis zur Prüfung für die PE (Platzerlaubnis) begleitet. Alle Kurse werden mit neuen Schlägern der jeweiligen Session bestückt.

D) Stärkung des Mannschaftsports im GC Duvenhof
In der Zusammenarbeit mit dem GC Duvenhof möchte Baldringer die Mannschaften stärken und mehr an den Leistungssport heranführen. Derzeit gibt es 5 Herren-Mannschaften und zwei Damenteams im älteren Bereich, aber gar nichts  im Bereich Leistungsgolf der Über-18-Jährigen. „Das möchte ich ändern und auch den Teamgeist in den Mannschaften stärker fördern. Das macht ja auch den Spielern Spaß und motiviert zu besseren Leistungen“, so Baldringer.

Michael Baldringer (Biographie)
Der 38-jährige Michael Baldringer hat 1999 mit Golf angefangen und war sofort begeistert. „Der Sport fasziniert mich, weil man den ganzen Körper beherrschen muss, um den Ball richtig zu treffen. Dazu ist man viel draußen unterwegs und ist alleine – auch das mag ich. Dazu kommt der ständige Wettkampf gegen sich selbst, um das Spiel zu verbessern oder das Handicap herunter zu setzen““, beschreibt er, warum er den Sport zum Beruf gemacht hat. In seiner „Vor-Golfzeit“ war Baldringer zwölf Jahre Leistungs-Kampfsportler. Er ist verheiratet und stolzer Vater von drei Kindern.
Ausbildung:
·    2002: C-Trainer DGV
·    2004: B-Trainer DGV
·    2008: Beginn der Ausbildung zum PGA Professional
·    2011 Prüfung und Abschluss zum Fully Qualified PGA Golf Professional
·    Zusatzausbildungen: Mental Coach, PGA Health Pro, Golf Fitness Coach, Erfahrung im Indoor-Training durch Pro-Tätigkeit in zwei Hallen-Golfanlagen in Düsseldorf. Frühere Tätigkeiten auf der Golfanlage Lausward und als Jugendkoordinator NRW für den DGV. Seit Mitte 2011 ist Baldringer auf dem Duvenhof tätig.

Eröffnungsprogramm
Den Eröffnungstag am 8. März gestaltet die Golf Academy MB mit einem bunten Angebot: Das Team der PGA-Professionals ist von 09 Uhr bis 20 Uhr vor Ort, vier Professionals und mindestens ein Kindertrainer.
Ab 12 Uhr sind die Gäste geladen, um 13 und 15 Uhr gibt es einen Rundgang durch die neue Golf Academy MB mit Erklärungen des Kurs-Konzeptes und der Technik. Bälle werden an diesem Tag frei zur Verfügung gestellt.

Das Team baut fünf Spielstationen auf:
•    Pitch ins Netz: 3 x Jeder Treffer gibt ein Punkt
•    Longest Drive: 3x der Längste zählt, gemessen mit Flight Scope
•    Nearest to Pin: 3x; Der nächste am Landepunkt 90 Meter zählt, gemessen mit Flight Scope .
•    Chip auf eine Fahne: 1 x,  Länge schätzen.
•    Putt aus 5 Meter: Die Summe zählt.

Alle Scorekarten kommen in die Tombola. Hauptpreis ist eine Jahresmitgliedschaft im Trainingsclub. Gezogen wird um 16.30 Uhr.

Für jedes Kind gibt es einen Logo-Golfball des Duvenhof.
Ein kostenloser Getränkestand sorgt für die nötige Verpflegung, auf dem Grill werden Bio-Rindwürstchen braten.

Das Team der Golf Academy MB
·    Michael Baldringer, MB: PGA Health Professional, Golf Fitness Coach, Mental Trainer
·    Cary Beyertz: PGA Professional, DGV B-Trainer, PGA Status G1
·    Thomas Marx: PGA Professional, C-Trainer
·    Gerd Cremer: MB: PGA Assistent sowie DGV C-Trainer, Kinderkoordinator
·    Ralf Saager: PGA Assistent und Ansprechpartner für Firmen-Events, Team-Building, Golf-Incentives oder individuelle Veranstaltungskonzepte

Kurzporträt Golfanlage Duvenhof
Die Golfanlage Duvenhof auf der Hardt in Willich besteht aus einem 18-Loch-Meisterschaftsplatz und einem öffentlichen, handicap-fähigen 9-Lochkurzplatz.
Der Platz geht im Wesentlichen auf die Idee des Schiefbahner Unternehmers Hans Könen zurück, der die Planungen etwa ab 1985 verfolgte und mit neun Partnern die „Golfsport Willich GmbH“ gründete. Als Ernst Heesen seinen landwirtschaftlichen Betrieb auf dem Duvenhof stilllegte, war das geeignete Gelände gefunden. 1994 begannen die Bauarbeiten auf der Hardt, 1995 war der erste Platzteil mit 9 Bahnen fertig. Es folgten mehrere Erweiterungsbauten. Der bislang letzte Abschnitt, die Erweiterung des öffentlichen 4-Lochplatzes auf einen handicapfähigen öffentlichen 9-Lochkurzplatz wurde Anfang Mai 2007 offiziell eröffnet.

Beide Plätze zeichnen sich durch abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten mit Hanglagen, Spiel über Wasser… aus. Die Bahnen sind ansprechend naturnah gestaltet und in vielen Bereichen haben sich Biotop-Landschaften entwickelt, die verschiedensten Tieren und Pflanzen Lebensraum bieten. Somit wird jeder Gang über einen der beiden Plätze zu einer sportlichen Herausforderung in einer Grünoase am Niederrhein.

 

 

 

 

 

Kultur und Genießen - Karin Schuster

www.kultur-geniessen.de