04.04.2017 / GTG-Herren auf Rang sechs
Damen Elfte bei European Nations Championship
Die Herren des Golf Team Germany (GTG) belegen bei der European Nations Championship im spanischen Sotogrande Platz sechs.

Die deutsche Damenmannschaft landet bei der inoffiziellen Zählspiel-Mannschaftseuropameisterschaft auf Position elf. Sieger der Herrenkonkurrenz im Real Club de Golf Sotogrande wird die Mannschaft aus Wales, bei den Damen gewinnen die Niederlande.

News: Golf Team GermanyDie deutschen Herren (v.l.n.r.): Raphael Geißler (GC St. Leon-Rot), Timo Vahlenkamp (Berliner GC Stolper Heide), Max Schmitt (GC Rheinhessen) und Marc Hammer (GC Mannheim-Viernheim) (Foto: golfsupport.nl/Frank Vuylsteke)

Das junge vierköpfige Herrenteam von Bundestrainer Ulli Eckhardt konnte sich auf dem Par-72-Kurs von Beginn an auf den vorderen Plätzen behaupten. Raphael Geißler (GC St. Leon-Rot), Marc Hammer (GC Mannheim-Viernheim), Max Schmitt (GC Rheinhessen) und Timo Vahlenkamp (Berliner GC Stolper Heide) lagen nach den ersten beiden Turniertagen auf Platz drei und starteten als Vierter mit Kontakt zu den Medaillenrängen in den Finaltag. Mit der neuntbesten Tagesleistung fiel das GTG in der Finalrunde aber noch auf den sechsten Platz zurück. Mit insgesamt 905 Schlägen fehlten neun Schläge auf die drittplatzierten Spanier (896 Schläge). Hinter den dominanten Walisern (877) kamen die ebenfalls winderprobten Iren (888) am besten mit den Bedingungen an der Mittelmeerküste zurecht.

„Wir haben ein solides Turnier gespielt und gezeigt, dass wir in Europa mithalten können. Alle Nationen haben sich auf diesem sehr anspruchsvollen Platz schwer getan. Wir haben viel gelernt“, zieht Eckhardt ein positives Fazit der Turnierwoche. Bester Deutscher in der Einzelwertung wurde Max Schmitt als geteilter Siebter (299 Schläge). Timo Vahlenkamp (307) kam auf Platz 24, Marc Hammer und Raphael Geißler (beide 310) belegten gemeinsam den 35. Rang.

News: Golf Team GermanyDie deutschen Damen (v.l.n.r.): Alexandra Försterling (G&LC Berlin-Wannsee), Polly Mack (Berliner GC Stolper Heide) und Sarina Schmidt (GC München Valley) (Foto: golfsupport.nl/Frank Vuylsteke)

Dem international recht unerfahrenen deutschen Damenteam um Alexandra Försterling (G&LC Berlin-Wannsee), Polly Mack (Berliner GC Stolper Heide) und Sarina Schmidt (GC München Valley), das mit einem Altersdurchschnitt von unter 18 Jahren angetreten war, blieb mit 637 Schlägen am Ende nur der letzte von elf Plätzen in der Mannschaftswertung. Dennoch trat Michael Terwort, der die Damen in Spanien betreute, die Heimreise aus Andalusien nicht unzufrieden an: „Mental war dies ein sehr anspruchsvolles Turnier, bei dem wir perfekte, aber auch extrem schwere Bedingungen hatten. Die Mädels haben bravourös gekämpft und wertvolle Erfahrungen gesammelt.“ Spannend war es im Rennen um die Medaillen. Die Niederländerinnen (602) setzten sich mit einem Schlag Vorsprung auf Dänemark (603) durch. Norwegen (611) landete auf Rang drei.

Beste Spielerin aus Deutschland war Alexandra Försterling. Die erfahrenste der drei Spielerinnen kam am Ende mit insgesamt 318 Schlägen auf Rang 19. Polly Mack (326 Schläge) erreichte bei ihrem ersten großen Team-Event im Kreise der Nationalmannschaft Rang 28, einen Platz vor Sarina Schmidt (327).

Golf Team Germany
Das erst seit 2013 bestehende Golf Team Germany umfasst die besten Golfspieler Deutschlands. Als Teil der Vision Gold, das Leitbild und Leistungssportprogramm des DGV bis 2020, kämpfen Amateure und Tourspieler erstmals gemeinsam für ein Ziel: Sie wollen eine Medaille bei den Olympischen Spielen gewinnen. Das Golf Team Germany setzt sich aus dem Elite Team, dem National Team und dem Junior Team zusammen und wird von der PGA of Germany unterstützt. Jeweils zwei Damen und zwei Herren werden vom DGV dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zur Nominierung für die Olympischen Spiele vorgeschlagen. Das Elite Team Germany umfasst Spieler mit einer kurzfristigen Olympiaperspektive. Das National Team Germany stellt Amateure bis maximal 23 Jahre mit aktueller EM- und WM-Perspektive sowie Tourspieler mit mittelfristiger Perspektive auf eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen. Für das Junior Team werden Amateure bis 18 Jahre nominiert, die eine langfristige Olympiaperspektive und eine kurz- bis mittelfristige EM- und WM-Perspektive besitzen.

Weitere Informationen zu aktuellen Turnieren, Spielerprofile und Hintergrundgeschichten stehen unter www.golfteamgermany.de zur Verfügung.







Quelle und Foto: Deutscher Golfverband e.V.l, copyright golfsupport.nl (Frank Vuylsteke)










Tags: GTGHerrenRangsechsDamenEuropeanNationsChampionshipGolfTeamGermanyEuropeanNationsChampionshipspanischenSotograndedeutscheDamenmannschaft
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok