ISPS HANDA Ladies European Masters 11.09.2016 / Sandra Gal auf Platz drei  
In-Kyung Kim gewinnt in Düsseldorf
Sandra Gal versuchte alles, um sich den Siegerpokal bei den ISPS Handa Ladies European Masters im Golf Club Hubbelrath, Düsseldorf, zu sichern, doch am Schlusstag fehlte ihr ganz einfach das Glück.

Zum Leaderboard hier ...

Besonders auf den ersten neun Bahnen wollten keine Putts fallen, obwohl gute Chancen vorhanden waren. Am Ende wurde es für Gal mit 277 Schlägen (-11) der geteilte dritte Platz, mit dem sie durchaus zufrieden war. „Ich freue mich, in meinem Heimatclub eine gute Leistung geboten zu haben und danke den vielen Zuschauern, die mich an allen Tagen unterstützt haben!“

Die ersten ISPS Handa Ladies European Masters in Deutschland gewann mit In-Kyung Kim aus Südkorea eine Spielerin, die überwiegend auf der LPGA Tour in den USA an den Abschlag geht und dieses Turnier 2014 in London bereits siegreich beendet hatte. Sie zeigte auf der Finalrunde die stärksten Nerven und war mit einem Tagesergebnis von 63 Schlägen (-9) und insgesamt 271 (-17) nicht zu bezwingen. Die 28-jährige ist bereits seit zehn Jahren Profi und hat vor dieser Woche bereits fünf Turniere gewonnen, drei auf der LPGA Tour und zwei auf der Ladies European Tour.

Hinter ihr belegte die Spanierin Belen Mozo nach einer Runde von 69 Schlägen (-3) und insgesamt 276 (-12) den zweiten Rang. Ihr war auf Bahn 13 ein Hole in One gelungen – aber leider erst als zweiter Spielerin im Turnier. Nur eine halbe Stunde früher hatte Noora Tamminen (Finnland) ebenfalls ein Ass geschlagen und dafür als Sonderpreis eine Omega Seamaster Aqua Terra 150M Ladies im Wert von rund 12.000 Euro erhalten.

Nicht ganz zufrieden verließ Caroline Masson den Golf Club Hubbelrath. Sie beendete das Turnier nach einer letzten Runde von 74 Schlägen (+2) und insgesamt 290 Schlägen (+2) auf Platz 31. „Vielleicht habe ich bei meinem Heimspiel zu viel gewollt. Ich habe alles versucht, es ist aber fast nichts gelungen, das ist schon frustrierend“, meinte sie und machte sich auf eine Autofahrt von rund acht Stunden zum nächsten Turnier.

ISPS Handa Ladies European Masters, Endergebnis:

1.) In-Kyung Kim (Südkorea) 271 Schläge (-17); 2.) Belen Mozo (Spanien) 276 (-12); 3.) Sandra Gal (Düsseldorf) und Camilla Lennarth (Schweden) beide 277 (-11); 5.) Lee-Ann Pace (Südafrika) 278 (-10); … 16.) Olivia Cowan (St. Leon-Rot) 284(-4); 17.) u.a. Sophia Popov (St. Leon-Rot) 285 (-3); … 28.) Isi Gabsa (Tübingen) 289 (+1); … 31.) u.a. Caroline Masson (Gladbck) und Letizia Ras-Anderica (Andorra) 290 (+2); … 39.) Chiara Mertens (Hubbelrath) 292 (+4).

 


ISPS HANDA Ladies European Masters 10.09.2016 / Tag 3 ISPS Handa Ladies European Masters
Sandra Gal spielt um den Sieg
Die Düsseldorferin Sandra Gal spielt bei den ISPS Handa Ladies European Masters im Golf Club Hubbelrath, Düsseldorf, um den Sieg.

Zum Leaderboard hier ...

Mit ihrer bislang besten Runde von 66 Schlägen (sechs unter Standard) und insgesamt 208 Schlägen (-8) schob sie sich bis auf einen Schlag an der gemeinsam führenden Lee-Ann Pace (Südafrika) und Belen Mozo (Spanien) heran, die insgesamt 207 Schläge (-9) aufweisen. „Hier in meinem Heimatclub, vor vielen Freunden und Bekannten zu gewinnen wäre wirklich ein Traum, völlig unabhängig vom Preisgeld“, schilderte sie ihre Hoffnungen vor der Schlussrunde. Leicht wird es allerdings nicht werden, da zum einen die Abstände zu den Nächstplatzierten nur gering sind und zum anderen der Platz den Spielerinnen alles abverlangt. Trotzdem wird sie alles tun um ganz vorne zu bleiben. „Ich werde versuchen so wie heute die Runde zu genießen und nicht auf das Ergebnis zu schauen.“



Etwas frustriert kam Caroline Masson von ihrer dritten Runde zurück, die sie mit 73 Schlägen (+1) abschloss. „Es ist heute einfach nicht gelaufen, vielleicht wollte ich auch zu viel erzwingen“, meinte sie danach. Außerdem seien einmal mehr keine Putts gefallen. Auch wenn sie sich kaum noch Chancen auf den Sieg ausrechnet, will sie voll angreifen: „Jetzt kann ich ohne Druck spielen und alles riskieren.“

Sowohl Masson als auch Gal freuen sich über den Auftritt in Düsseldorf und die vielen Freunde und Fans, die sie auf den Runden begleiten. „Der Beifall und die Unterstützung auf der Runde gibt mir zusätzliche Energie. Das kann schon beflügeln“, meinte Gal. Sie wird am Sonntag um 11.59 Uhr mit der letzten Gruppe auf die Finalrunde gehen. Caroline Masson ist früher am Start, sie wird gegen 10.21 Uhr abschlagen.



ISPS Handa Ladies European Masters, Ergebnisse, 3. Runde: 1. Lee-Ann Pace (Südafrika) und Belen Mozo (Spanien) beide 207 Schläge (-9); 3. Sandra Gal (Düsseldorf), In-Kyung Kim (Südkorea) und Katie Burnett (USA) 208 (-8); … 208 (-8); 18.) u.a. Olivia Cowan (St. Leon-Rot) 215 (-1); 23.) u.a. Caroline Masson (Gladbeck) und Letizia Ras-Anderica (Andorra) beide 216 (Par); … 28.) u.a. Chiara Mertens (Hubbelrath) und Isi Gabsa (Tübingen) beide 217 (+1); … 40.) u.a. Sophia Popov (St. Leon-Rot) 219 (+3).

 

 


ISPS HANDA Ladies European Masters 10.09.2016 / Sandra Gal auf dem Weg nach vorne
Burnett übernimmt die Spitze
Sandra Gal machte ihre Ankündigung wahr bei den ISPS Handa Ladies European Open im Golf Club Hubbelrath anzugreifen und nach vorne zu schauen.

Zum Leaderboard hier ...

Mit einer Runde von 68 Schlägen (vier unter Standard) und insgesamt 142 (-2) macht sie einen großen Sprung nach vorne. Dementsprechend zufrieden war sie mit der Runde: „Heute sind endlich die Putts gefallen und das Selbstbewusstsein ist auch wieder da.“ Für die beiden Finalrunden hat sie sich einiges vorgenommen und sieht durchaus noch Chancen ganz vorne mitzuspielen.

Caroline Masson stürmte auf den ersten neun Löchern ihrer zweiten Runde bis an die Spitze des Feldes, doch auf den zweiten neun Bahnen verließ sie das Glück. Mit 73 Schlägen (+1) und insgesamt 143 Schlägen (-1) kam sie letztlich ins Clubhaus.

Die Führung hat am zweiten Tag die Amerikanerin Kathie Burnett übernommen, die 70 Schläge (-2) benötigte und insgesamt einen Score von 136 (-8) aufweist. Auf Platz zwei folgt In-Kyung Kim (Südkorea). Sie spielte ebenfalls eine 70er Runde und hat im Gesamtergebnis einen Schlag Rückstand (137/-7). Die beste Runde gelang am Freitag der Spanierin Belen Mozo, eine 64 (-8) auf der Scorekarte notierte.

Von den deutschen Spielerinnen haben sich erfreulicherweise sieben die Teilnahme an den beiden Finalrunden gesichert. Neben Gal und Masson sind das Olivia Cowan, die mit 67 Schlägen (-5) eine der besten Runden des Tages spielte und mit 144 (Par) einen Sprung von Rang 101 auf 22 machte, den sie sich unter anderem mit Letizia Ras-Anderica teilt. Mit dabei sind außerdem Isi Gabsa (145/+1 Rang 27). Sophia Popov und die Amateurspielerin Chiara Mertens (beide 146/+2 Rang 46).


Insgesamt hat sich gezeigt, dass der Platz im Golf Club Hubbelrath höchste Anforderungen an die internationalen Golfprofessionals stellt. Nur 20 der 144 angetretenen Spielerinnen schafften nach zwei Runden ein Ergebnis unter Par, also -1 oder besser!

Der erste Abschlag am heutigen Samstag erfolgt um 08.00 Uhr. Caroline Masson wird ihre Runde um 11.15 Uhr beginnen und Gal um 11.31 Uhr.


ISPS Handa Ladies European Masters, Ergebnisse, Runde 2:
1. Katie Burnett (USA) 136 Schläge (-8); 2. In-Kyung Kim (Südkorea) 137 (-7); 3.) Belen Mozo (Spanien) 138 (-6); 4.) Lee-Ann Pace (Südafrika) 139 (-5); … 11.) u.a. Sandra Gal (Düsseldorf) 142 (-2); … 15.) u.a. Caroline Masson (Gladbeck) 143 (-1); … 21.) u.a. Olivia Cowan (St. Leon-Rot) und Letizia Ras-Anderica (Andorra) beide 144 (Par); 26. Isi Gabsa (Tübingen) 145 (+1); 46.) u.a. Chiara Merten (Hubbelrath) und Sophov (St. Leon-Rot) 147 (+3).

 


ISPS HANDA Ladies European Masters 08.09.2016 /  Tag1 -  ISPS Handa Ladies European Masters
Caroline Masson geteilter Platz 10
Für die beiden Lokalmatadorinnen lief die erste Runde der ISPS Handa Ladies European Masters im Golf Club Hubbelrath bei Düsseldorf nicht so, wie sich erhofft hatte.

Zum Leaderboard hier ...

Caroline Masson bezeichnete ihren Auftritt noch als solide, denn mit 70 Schlägen (2 unter Standard) liegt sie auf dem geteilten Platz 10. „Ich traue mir für die nächsten Tage schon einiges zu, wenn andere Spielerinnen hier eine 65 spielen, warum soll ich das dann nicht auch können?“ Sandra Gal dagegen war enttäuscht von ihrem Ergebnis von 74 Schlägen (+2). „Es sind heute einfach keine Putts gefallen. Die Runde war sehr anstrengend. ich habe vor Jahren dreimal die Clubmeisterschaft gewonnen, war aber schon so lange nicht mehr hier, dass ich nicht mehr genau wusste, wie hügelig dieser Platz ist.“ Aber auch sie hofft auf niedrigere Scores in den nächsten Runden.

In Führung nach dem ersten Tag liegt Lee-Ann Pace aus Südafrika mit 65 Schlägen (-7). Sie zeigte hervorragendes Golf und spielte insgesamt neun Birdies. „Man muss auf diesem Platz die Abschläge gut treffen und die Bälle auf die Fairways platzieren, dann sind gute Ergebnisse möglich. Mein Auftakt war unglücklich und ich musste gleich ein Bogey in Kauf nehmen, habe dann aber keine großen Fehler mehr gemacht und bin mit meiner Runde zufrieden.“

Auf Platz 2 folgt die US-Amerikanerin Karie Burnett mit 66 Schlägen (-6), vor In-Kyung Kim (Südkorea) mit 68 Schlägen (-4). Von den deutschen Teilnehmerinnen konnte Isi Gabsa überzeugen, die schlaggleich mit Masson auf Rang 10 liegt. Für eine Überraschung sorgte Leticia Ras-Anderica, die seit genau einem Jahr Profi ist. Sie beendete die Runde mit 71 Schlägen (-1r) und belegt einen sehr guten Platz 17.


ISPS Handa Ladies European Masters
Ergebnisse, 1. Runde:
1. Lee-Ann Pace (Südafrika) 65 Schläge (-7); 2. Katie Burnett (USA) 66 (-6); In-Kyung-Kim (Südkorea) 67 (-5); 4. Amelia Lewis (USA) und Pamela Prettswell (Schottland) 68 (-4); …. 10.) u.a. Caroline Masson und Isi Gabsa 70 (-2); .. 17. u.a. Leticia Ras-Anderica 71 (-1);… 52.) u.a. Sandra Gal 74 (+2); … 63.) u.a. Ann-Kathrin Lindner 75 (+3)

 


 

ISPS HANDA Ladies European Masters 08.09.2016 /  Tag1 -  ISPS Handa Ladies European Masters
Vormittagsrunde mit 71 Schlägen

Eine deutsche Spielerin sorgte bei den ISPS Handa Ladies European Masters im Golf Club Hubbelrath in Düsseldorf für eine große Überraschung.

Zum Leaderboard hier ...

Leticia Ras-Anderica beendete die Vormittagsrunde mit 71 Schlägen (Eins unter Par) und belegte zu diesem Zeitpunkt einen hervorragenden achten Platz. Damit hatte sie ihre eigene Erwartung erfüllt, die sie vor dem Start auf ihrer Internetseite gepostet hatte: „Ich schlage um 09.19 Uhr ab. Der Spaß beginnt!“ Es wäre sogar ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen, aber „ich habe es an der 9 verbockt!“ Ihr Abschlag war im Wald gelandet und sie musste ein Doppelbogey notieren.

Leticia Ras-Anderica

Ras-Anderica spielt erst seit vier Monaten für Deutschland. Geboren und aufgewachsen in der Nähe von Valencia, lebt sie mit ihrer Familie heute in Andorra und spielte als Amateur für Spanien. Allerdings fühlte sie sich immer mehr als Deutsche: „Ich spreche mit meiner Mama deutsch, ich schaue deutsches Fernsehen und ich habe viele Freunde in Deutschland.“ Ihre Mutter, die vom Bodensee kommt, begleitet sie in Düsseldorf als Caddy auf ihren Runden.

Die meisten der anderen deutschen Spielerinnen kennt Ras-Anderica noch nicht, nur Karolin Lampert und Olivia Cowan. „Ich muss meine Kolleginnen und die Trainer erst kennenlernen.“ Profi ist die 22-jährige seit genau einem Jahr.

Die Führung bei den ISPS Handa Ladies European Masters hat nach dem Vormittag Katie Burnett aus den USA übernommen, der eine ausgezeichnete Runde von 66 Schlägen (-6) gelang. Dahinter folgen In-Kyung Kim (Korea) mit 68 Schlägen (-4) und die Titelverteidigerin Beth Allen (USA) mit 70 Schlägen (-2).





Quelle: ISPS Handa Ladies European Masters

 

 


 

ISPS HANDA Ladies European Masters 08.09.2016 / Turnier der Ladies European Tour
Gal und Masson freuen sich auf Heimspiel
Europäische Golfelite schlägt im GC Hubbelrath ab
Termin: 08.09.2016 - 11.09.2016


Zum Leaderboard hier ...

ISPS HANDA Ladies European Masters

Im Golf Club Hubbelrath findet mit der ISPS Handa Ladies European Masters das größte Turnier der Ladies European Tour (LET) statt. Vom 8. bis 11. September schlägt die europäische Damen-Elite in Düsseldorf ab. Insgesamt zwölf deutsche Spielerinnen sind im Teilnehmerfeld. Darunter die beiden Olympia-Teilnehmerinnen Sandra Gal und Caroline Masson.

„Als ich die Mail mit dem Austragungsort bekommen habe, konnte ich es kaum glauben und habe mich super gefreut. In und für Hubbelrath konnte ich schließlich schon einige Erfolge feiern. Ich hoffe wir können diese tolle Turnierwoche nutzen um Golf nach vorne zu bringen“, beschreibt Masson ihre Gefühle nach Bekanntgabe des Austragungsortes Anfang des Jahres. Das zuvor in London ausgetragene Highlight der LET hat in dem ehemaligen Verein der beiden deutschen Top-Spielerinnen Masson und Gal eine neue Heimat gefunden. Die beiden Spielerinnen des Golf Team Germany (GTG), die an den ersten beiden Tagen gemeinsam auf die Runde gehen, waren beide bereits Clubmeister des GC Hubbelrath. Gal gewann die Vereinsmeisterschaft 2001 bis 2003, Masson war 2004 erfolgreich.

ISPS HANDA Ladies European Masters

Auch für Gal ist das Heimspiel natürlich ein ganz besonderes Erlebnis:
„Deutschland ist dafür bekannt, erstklassige Events zu veranstalten, das haben wir im vergangenen Jahr auch beim Solheim Cup gesehen. Wir sind hier in einer sehr golfbegeisterten Region und wir wollen den deutschen Fans gutes Golf zeigen.“

Drei Wochen nach dem olympischen Damenturnier in Rio de Janeiro ist das mit 500.000 Euro dotierte Turnier ein Wiedersehen zahlreicher Olympia-Teilnehmerinnen. Insgesamt 19 Spielerinnen, die in Rio am Start waren, sind auch in Hubbelrath Teil des 144 Spielerinnen umfassenden Feldes. Auch die deutschen Farben sind beim Heimspiel stark vertreten. Neben Sandra Gal und Caroline Masson sind mit Anastasia Mickan, Sophia Popov, Nina Holleder, Ann-Kathrin Lindner, Olivia Cowan, Isabell Gabsa und Karolin Lampert sieben weitere Spielerinnen des GTG am Abschlag. Chiara Mertens, Leticia Ras-Anderica und Leigh Whittaker komplettieren das Feld der deutschen Starterinnen.

Das Rahmenprogramm bietet neben dem Turniergeschehen zahlreiche Aktionen für Golfspieler und die, die es gerne noch werden wollen. Die Aktion „Bring your friends!“ lädt zum kostenlosen Ausprobieren ein. Golfer und Nicht-Golfer bilden dabei ein schlagkräftiges Team. Der Golfer übernimmt auf einer 2- oder 4-Löcher-Runde des Westplatzes in Hubbelrath die Schläge bis aufs Grün, der Nicht-Golfer puttet.

Der Eintritt zur ISPS Handa Ladies European Masters ist am Donnerstag und Freitag frei. Samstag und Sonntag kosten jeweils 20 Euro Eintritt bzw. 30 Euro für beide Tage. Kinder bis 15 Jahren erhalten in der ganzen Turnierwoche kostenlosen Zugang.

Alle Informationen zum Turnier sowie einen Livestream am Samstag und Sonntag online unter: http://www.golf.de/publish/tournews/specials/isps-handa-ladies-european-masters








ISPS HANDA Ladies European Masters 06.09.2016 / Turnier der Ladies European Tour
ISPS Handa Ladies European Masters 
Caroline Masson kommt mit ihrem ersten Sieg auf der LPGA Tour zur ISPS Handa Ladies European Masters.
Termin: 08.09.2016 - 11.09.2016


Caroline Masson kommt mit ihrem ersten Siegerpokal auf der LPGA Tour in den USA zu den ISPS Handa Ladies European Masters nach Düsseldorf. Die 27-jährige gewann am Sonntag in Cambridge/Canada die Manulife LPGA Classic. Nach einer Schlussrunde von 67 Schlägen und einem Gesamtergebnis von 272 Schlägen sicherte sie sich den Triumph mit einem Schlag Vorsprung. „Es ist einfach ein unglaubliches Gefühl“, meinte Masson nach ihrem Erfolg. „Ich habe mir zwar selbst gesagt, ich kann es schaffen, wenn ich eine wirklich gute Runde spiele, aber erwarten konnte ich es nicht.“

Sie selbst freut sich jetzt noch mehr auf ihr „Heimspiel“ im Golf Club Hubbelrath, wo von Donnerstag, 8. bis Sonntag, 11. September, eines der bedeutendsten und höchstdotierten Turniere der Ladies European Tour ausgetragen wird. „Es ist ein Traum für mich, mit diesem Erfolg nach Hause zu kommen und dieses und in dem Club zu spielen, in dem ich schon Clubmeisterin wurde!“ Diesmal geht es aber nicht nur um den Clubpokal, sondern um ein Gesamtpreisgeld von 500.000 Euro, mit das höchste auf reinen LET-Turnieren.


Quelle: ISPS Handa Ladies European Masters



26.05.2016 / Turnier der Ladies European Tour

Zu Gast im GC Hubbelrath
Die LET ist 2016 zu Gast in Deutschland. Vom 8. bis 11. September schlägt die Damen-Elite bei der ISPS HANDA Ladies European Masters im GC Hubbelrath ab. Der Deutsche Golf Verband (DGV) unterstützt das Turnier als Hosting Association.

Das mit 500.000 Euro dotierte Turnier findet erstmalig auf dem europäischen Festland statt. Mit dem Umzug des Turniers von London nach Düsseldorf rückt Deutschland nach dem Solheim Cup 2015 erneut in den Mittelpunkt des internationalen Damen-Golfsports. „Es ist hervorragend, dass wir nach dem Solheim Cup im vergangenen Jahr die Weltelite der Damen erneut in Deutschland zu Gast haben und der Tourstandort Deutschland gestärkt wird“, begrüßt DGV-Präsident Claus M. Kobold die Ausrichtung des Turniers, das auch vom DGV-Hauptsponsor, der Allianz Deutschland GmbH, als Partner unterstützt wird.



Golf4Ladies: ISPS HANDA Ladies European Masters
Die Veranstalter und Partner der ISPS HANDA Ladies European Masters (v.l.n.r.): Dirk Glittenberg (Turnierpromoter und Geschäftsführer U.COM Event GmbH), Christian Sommer (Vorstand Sport, GC Hubbelrath), Manfred Boschatzke (Leiter Werbung & Sponsoring, Allianz Deutschland GmbH), Midori Miyazaki, Executive Director of International Affairs, ISPS HANDA), Ivan Khodabakhsh (Geschäftsführer Ladies European Tour) und Jörg Schlockermann (Vorstand Kommunikation und Golfentwicklung, Deutscher Golf Verband) (Foto: U.COM)

Nur drei Wochen nach dem olympischen Damenturnier in Rio de Janeiro werden sich zahlreiche Olympiateilnehmerinnen im Bergischen Land präsentieren, darunter auch die beiden Spielerinnen des Golf Team Germany, Sandra Gal und Caroline Masson. „Gerade jetzt, wenn Golf wieder zur olympischen Familie gehört, ist es besonders wichtig, den damit verbundenen Schwung zu nutzen und Golf in Deutschland auf breiter Ebene darzustellen“, sieht Jörg Schlockermann, DGV-Vorstand Kommunikation und Golfentwicklung, in der Veranstaltung eine große Chance.



Golf4Ladies: ISPS HANDA Ladies European Masters

Die Trophäe der ISPS HANDA Ladies European Masters (Foto: U.COM)

Der ausrichtende GC Hubbelrath war bereits mehrfach Ausrichter großer internationaler Turniere. Acht Mal wurden zwischen 1973 und 1994 die German Open und in den Jahren 1988 und 1990 drei LET-Turniere statt. In diesem Jahr richtet der Club neben der Ladies European Masters auch die Internationalen Amateurmeisterschaften der Herren (21. bis 24. Juli)  aus.

 

 

Tags: LadiesEuropean TourLET2016zu GastDeutschlandISPSHANDAHubbelrathDamenGolfClausKoboldDGV

 

 

 

 

 

Kultur und Genießen - Karin Schuster

www.kultur-geniessen.de